Fashion Sale Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Hier klicken designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Matthias Kerl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Matthias Kerl
Top-Rezensenten Rang: 6.334.359
Hilfreiche Bewertungen: 797

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Matthias Kerl "kerli" (Hamburg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Beutezeit
Beutezeit
von Jack Ketchum
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blutmatsch, 23. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Beutezeit (Taschenbuch)
Die Story des Buches dürfte Kennern entsprechender Horrorfilme bekannt sein: eine Gruppe von jungen Leuten möchte ein paar Tage in der Abgeschiedenheit - tief in den Wäldern - eine schöne Zeit in einem Ferienhaus verbringen. Leider wohnen in der Nähe inzestgeschädigte Wilde, die Jagd auf Fremde machen. Diese werden dann geschlachtet und gegessen.
Was sich wie "The Hills have eyes" im Wald anhört, entpuppt sich schnell als ein Feuerwerk an Blut und Gedärme. Trotzdem handelt es sich bei dem Buch nicht um ein simples Gematsche, sondern um eine Dramatik, die einen mit den Opfern mitfiebern läßt.
Ich habe noch nie ein dermaßen gewalttätiges und blutiges Buch in deutscher Übersetzung gelesen - wenn man vielelicht von Marquis de SadeŽs Werken absieht.
Dabei bleibt der Erzählstil z.T. sehr locker und in der jeweiligen "Mundart" der handelnden Person.
Einzig könnte vielleicht Shaun Hutson mithalten, dessen schlimmsten Bücher jedoch nie auf den deutschen Markt gekommen sind ("Slugs", "Spawn" "Chaisaw Terror"...)
Geschrieben wurde "Beutezeit" Anfang der 80er Jahre - in der Hochzeit des Splatterfilms. Trotzdem wurde das Buch selbst in den USA stark gekürzt.
Erst 1999 wurde es in der hier vorliegenden Form erneut veröffentlicht.
Daß Heyne so ein Buch auf den deutschen Markt bringt, rechne ich dem Verlag hoch an. Vor 15 Jahren wäre das sicher unmöglich gewesen.
Auch jetzt scheint das Buch ein Kandidat der Zensur werden zu können.
Unbedingt empfehlenswert!


What we had (1986)
What we had (1986)

3.0 von 5 Sternen solider Girlie-Sound der 80er, 6. September 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: What we had (1986) (Audio CD)
Was die CD bietet ist an sich nichts Neues.
Eine Girl-Band aus den 80ern, die ähnlich klingt wie Banamarama und ähnliche Bands, die wieder in der Versenkung verschwunden sind.
Von daher kann man mit dem Album nichts falsch machen, wenn man den Sound der 80er noch mag.
Zwei Titel ("Why" and "If only") sind bekannt aus dem Splatter-Film "Slumber Party Massacre 2".
Eine CD für Fans.


Todesregen: Roman
Todesregen: Roman
von Dean Koontz
  Gebundene Ausgabe

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend...und anders, 6. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Todesregen: Roman (Gebundene Ausgabe)
Eines Nachts geht ein dichter, merkwürdiger Regen nieder. Dieser Regen schimmert silbrig in der Dunkelheit. Tiere verhalten sich verschreckt. Die Menschen fühlen, daß etwas Gewaltiges und Böses auf die Welt zukommt.
Die Protagonisten des Buches wollen diesem Bösen entfliehen, in dem sie ihr abgelegenes Haus verlassen. Auf dem Weg in den nächstgelegenen Ort begegnen sie bereits schrecklich zugerichtete Leichen, die teilweise plötzlich wieder zum Leben erweckt werden.
Als das Paar sich in einer Bar im Ort mit anderen Überlebenden einfindet, werden Überlebenspläne geschmiedet...

Das Buch ist m.E. spannend geschrieben. Streckenweise sehr brutal und blutig, was dem Werk eine besondere Note verleiht.
Die Beschreibungen, wie sich die Welt innerhalb weniger Stunden in einen Alptraum verwandelt, die mit grauenhaften Monstren und seltsamen pflanzenähnlichen Wesen besiedelt ist, sind sehr fesselnd.
Der erste Gedanke ist der, daß es sich um eine Invasion aus dem All handeln muß. Auf diese Schiene arbeitet der Autor auch hin.
Die Auflösung ist jedoch ein ganz andere...wie ich finde, sehr innovative und apokalyptische.
Mir hat das Buch durchweg gefallen.


Warlock
Warlock
Wird angeboten von Medienvertrieb & Verlag
Preis: EUR 23,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen genial aufregend, 9. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Warlock (Audio CD)
Bislang war mir diese Gruppe völlig unbekannt, bis ich sie mal als Hintergrundmusik zu diversen zusammengeschnittenen Horrorfilm-Szenen hörte. Das Cover der CD zeugt von diesem zusammengeschnittenen Film.
Diese CD ist kaum noch zu bekommen.
Die ersten beiden Stücke "Worlock" sind einfach das Größte! Stampfende Rhythmik mit z.T. harten, gut plazierten Gitarren-Klänge. Dazu elektronsich verfälschter Gesang. Alles untermalt mit dunklem Synthesizer-Sound.
Die beiden anderen Tracks "The Omen" und "Brak Talk" waren bislang unveröffentlocht. Allerdings sind diese herkömmliche Musikware, wie sie oft in der Hard Rock Szene zu hören sind. Jedoch mit dem bestimmten Skinny-Puppy-Touch.
Für mich schon nur für die ersten beiden "Worlock"-Tracks mit 6:42 und 5:00 Minuten ein absoluter Genuß!


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Etwas Besonderes für den Urlaub, 4. August 2007
Gerade rechtzeitig für den Strandurlaub wurde dieses Strandtuch entdeckt.
Es mußte natürlich gleich gekauft werden.
Es ist groß, kuschelig und ein Blickfang für andere Kinder, die am Strand vorbeilaufen.
Für kleine Prinzessinnen genau das Richtige.
Der Stoff hält einiges aus, ist aber nicht besonders dick.
Eignet sich auch besonders gut als Kuscheldecke, wenn die Kleinen müde am Strand einschlafen.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen für Hello KItty-Fans ein Muß, 4. August 2007
Nachdem meine Tochter das Posten im Hello Kitty Shop gesehen hatte, mußte ich es unbedingt kaufen.
Jetzt hängt es an der Wand in ihrem Zimmer, und jeder ihrer Freunde muß zuerst das Posten bewundern.
Groß, pink und kitschig..vor allem aber SÜß!
Eltern, laßt Euren Töchtern die Freude. Irgendwann hängen Poster von durchgeknallten süchtigen Sängern im Zimmer. Da ist Hello Kitty sicher die angenehmere Wahl!


Die dunkle Festung: Roman
Die dunkle Festung: Roman
von Peter F. Hamilton
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Abschluß einer Weltraum-Saga, 4. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Die dunkle Festung: Roman (Taschenbuch)
Die Menschen haben nun erkannt, daß das im Verborgenen handelde Alien, der Starflyer, existiert.
Währenddessen werden nun hochwirksame Waffen entwickelt, die eine Genozid auslösen können, um den Angreifern den Garaus zu machen.
Die Menschheit spaltet sich in zwei Lager auf: die einen, die den Tod von Millionen von Menschen durch die Aliens rächen wolen und den Einsatz der waffen befürworten. Die anderen, die erhebliche Bedenken gegen dieses grausame Vorgehen hegen und alles daran setzen, es nicht so weit kommen zu lassen.
Der vierte Teil ist der militärischste.
Hardcore-Action und Weltraum-Schlachten findet man en Masse.
Hoch spannend auch die Enttarnungsversuche der einzelnen Starflyer-Agenten im Commonwealth.

Was mich persönlich etwas gestört hat und mich die Story nicht 100% nachvollziehen läßt, sind die humanen Tendenzen im Buch.
Selbst nach der Auslöschung von Duzenden von Planten, den Tod von millionen von Menschen, vor dem Hintergrund eines gnadenlosen Feindes, der alle Lebensformen auslöschen will, um sich selber ausbreiten zu können, sind die pazifistischen Zweifel unangebracht und unglaubwürdig.
Dieses Thema hat Jack McDevitt in "Omega" wesentlich besser aufbereitet.

Trotzdem ein ausgesprochen gutes Buch und ein super Abschluß eines genialen Epos.


Der entfesselte Judas: Roman
Der entfesselte Judas: Roman
von Peter F. Hamilton
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen guter Mittelteil, 4. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Der entfesselte Judas: Roman (Taschenbuch)
In diesem Buch liegt das Hautpinteresse ind er Beschreibung der internen Konflikte des Commonwealth.
Agenten, Spione. Pläne und Gegenpläne.
Offenbar finden imer mehr wichtige Politiker des Commonwealth heraus, daß die gesamte Menschheit im Verborgenen durch ein Alien, den Starflyer, manipuliert wurde.
Nur eine kleine Gruppe von Widerstandskämpfern wußten schon immer davon, wurden aber von der Behörden des Commonwealth seit Jahrhunderden gnadenlos als Terroristen gejagt.
Die Menscheit kämpft somit an zwei Fronten: gegen den Feind des Dyson-Systems, welcher immer mehr Planten einnnimmt. Und einem Feind im Inneren, der die Entscheidungen der Militärs gegen die Angreifer schwächen will.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 7, 2010 1:35 PM CET


Die Boten des Unheils: Die Commonwealth-Saga, Bd. 2
Die Boten des Unheils: Die Commonwealth-Saga, Bd. 2
von Peter F. Hamilton
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gute Fortführung des Auftaktes, 4. August 2007
Das Buch schließt nahtlos an das erste an.
Die Handlungsstränge werden fortgeführt und die handelnden Personen erscheinen nun schon vertrauter.

Die Menschen haben durch den Zusammenbruch der Dyson-Sphäre einen unerbittlichen Gegener freigelassen, der jegliche Lenensform als potentielle Lebensbedrohung ansieht, die es zu vernichten gilt.

Das Buch erzählt viele Nebenhandlungen, die sch erst später in dem letzten Buch auflösen und hier noch nicht so den rechten Nutzen erkennen lassne.
Dennoch ist das Buch an keiner Stelle langweilig.
Der militärische Konflikt, den die Menschen, welche den Krieg fast verlernt haben, bstehen müssen, ist höcht interessant.
Auch die internen Konflikte des CommonwealthŽ sind sehr komplex und anschaulich beschrieben.


Der Stern der Pandora: Die Commonwealth-Saga, Bd. 1
Der Stern der Pandora: Die Commonwealth-Saga, Bd. 1
von Peter F. Hamilton
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genialer Auftakt, 4. August 2007
Hamilton ist ja für seine Epen bekannt.
Auch dieses Buch ist der Auftakt einer über 2000 Seiten umspannenden Hardcore-SF-Story.
Durch die Enntwicklung von Wurmlochgeneratoren ist es möglich, an fast jeden Punkt der Galaxis ohne Zeitverlust zu gelangen. Dadurch hat sich ein ca. 400 Lichtjahre umfassendes "Imperium" (Commonwealth) entwickelt.
Ein abhehalfterter Astronom entdeckt auf einem abgelegenen Planeten zwei Sterne, die pötzlich verschwinden. Es wird vermutet, daß eine Art Dyson-Sphäre um die Sterne gebaut wurde. Warum? Damit die Bewohner sich vom Rest des Universums abschotten? Oder wurden die Systeme abgeschottet zum Schutz für den Rest der Galaxis?
Da kein Wurmlochgenerator die ferne Strecke zu den Dyson-Systemen überbrücken kann, wird ein Überlicht-Raumschiff erbaut, das ein System untersuchen soll.
Dort angekommen stellt sich heraus, daß tatsächlich eine Art Schutzschirm um das System errichtet wurde - wohl zum Schutz der restlichen Galaxis.
Doch pötzlich bricht der Schirm zusammen, und die Menschen erhalten Einblick in das System....

Hamilton hat in dem ersten Buch die undankbare Aufgabe, alle handelden Personen vorzustellen. Handlungsstänge zu entwickeln und den Personen eine persönliche Tiefe zu geben.
Daher liest sich das Buch anfangs etwas schwer, weil die Handlung noch icht so in Fahrt kommt. Vor dem Hingergrund der Komplexität der gesamten Geschichte ist es aber zu erwarten.
In den anderen drei Büchern klären sich nach und nach alle Fragen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14