Profil für P. A. Klos > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von P. A. Klos
Top-Rezensenten Rang: 49.570
Hilfreiche Bewertungen: 152

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
P. A. Klos
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Fine Art Printing für Fotografen: Hochwertige Fotodrucke mit Inkjet-Druckern
Fine Art Printing für Fotografen: Hochwertige Fotodrucke mit Inkjet-Druckern
von Jürgen Gulbins
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 44,90

5.0 von 5 Sternen Zum Einstieg in Fine Art Printing und zum Nachschlagen ++++, 7. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Fotografiere seit drei Jahrzehnten, früher sogar mit S/W "Analoglabor". Nach 15 jahren Digitalfotografie mit SR und Systemkameras wollte ich wieder Kontrolle bis zum Endprodukt. Nach einer Woche mit diesem Buch (kombiniert mit Foren) habe ich mich dann an die Bestellung eines "systems" vom Farbmanagment mit Monitorkalibrierung bis zum Epson Stylus Pro R3000 und einigen Fineartpapieren zum Ausprobieren getraut. Dieses Buch nat mir für die verschiedenen Schritte die Hintergrundinformationen und das Grundverständnis geliefert. Und viele brauchbare Tipps und Links ins Internet waren auch dabei. Es dauerte zwar immer noch eine Woche und einiges Rumprobieren bis Alles so klappte wie ich es mir vorgestellt hatte. Aber auch in dieser Phase des Problemlösens war das Buch sehr hilfreich und wertvoll. Daher sowohl zum Einstieg ins Fineartprinten wie zum Nachschlagen eine grosse verständlich geschriebene Hilfe! Empfehlenswert!


Olympus M.Zuiko Digital ED Objektiv (12-50mm 1:3.5-6.3 EZ) schwarz
Olympus M.Zuiko Digital ED Objektiv (12-50mm 1:3.5-6.3 EZ) schwarz
Preis: EUR 399,00

14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einschränkungen bei der Bildgestaltung - sonst top, 9. November 2012
Habe mir das 12-50 Objektiv zu meiner Olympus OM-D E5 gekauft. Man muss bei diesem Objektiv wissen, was man will und was man braucht. Von der Bildqualität her leistet es Erstaunliches zu einem günstigen Preis bei geringem Gewicht. Man kann es deshalb auf Reisen und Ausflügen etc. als "immer dabei" und "meistens drauf" verwenden. Für Landschaftsaufnahmen im WW-Bereich mit gewollt großer Schärfentiefe oder für Schnappschüsse vor geeignetem freiem (z.B. Himmel) Hintergrund, ist es hervorragend geeignet. Die wenig beeindruckende Lichtstärke reicht zusammen mit dem Bildstabilisator der neueren Olympus 4/3 Kameras auch meist noch aus, bis zur beginnenden Dämmerung ein scharfes Bild zu erzielen. Auch für "einfache" Makroaufnahmen ist dieses Objektiv viel besser geeignet als das "normale" Kitobjektiv 14-42 mm.

Das meist "scharfe" Bild ist aber auch gleichzeitig das Problem: Denn absolut ungeeignet ist dieses 3,5-6,3/12-50 Objektiv, wenn man zur Bildgestaltung bewusst mit Unschärfen im Vorder- oder Hintergrund arbeiten möchte!!

Daher empfielt sich eine Kombination mit den leichten lichtstarken Festbrennweiten wie dem Panasonic 1,7/20 mm oder dem M.Zuiko 1,8/45 mm. Wenn man mit diesen Objektiven auf die größte Blendenöffnung des Zooms bei der entsprechenden Brennweite abblendet, erkennt man in der Voransicht, dass die Schärfenzone dann bereits riesig ist.

Allerdings zeigt der Versuch auch bei Blende 2,8 nur eine sehr eingeschränkte Möglichkeit zum bewussten Unscharfstellen, sodass selbst das neue 1000 EUR teure 2,8/12-35 mm Objektiv von Panasonic vermutlich da nur begrenzt weiterhilft.

Fazit: Wenn man sich der Stärken und der Grenzen dieses Zooms bewusst ist, empfehlenswert.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 19, 2014 8:54 AM CET


Hähnel Giga T Pro II Funk-Fernauslöser für Olympus Pen / E-3 / E-10 / E-20 / E-100 / E-410 / E-420 / E-510 / E-520 / E-550 / E-620
Hähnel Giga T Pro II Funk-Fernauslöser für Olympus Pen / E-3 / E-10 / E-20 / E-100 / E-410 / E-420 / E-510 / E-520 / E-550 / E-620
Preis: EUR 77,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Probleme mit Verarbeitung des Kabels (USB-Anschluss), 31. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich ist der Fernauslöser sehr gut, leistungsfähig und komfortabel.

Allerdings saß der USB-Stecker an meiner Olympus PEN P3 von Anfang an relativ fest. Und schon am zweiten Tag des Gebrauchs (aber leider erst während Reise mehr als 30 Tage nach Erwerb) blieb nach der Aufnahme beim Herausziehen ein Teil des speziellen USB-Steckers im Kameragehäuse stecken, - wahrscheinlich so ein Teil für einige Cent. Das ließ sich auch so nicht nachhaltig selbst reparieren. Es ist wirklich nur das Kabel für den Anschluss an Olympus PEN, das man aber nicht einzeln im Handel bekommt.
Die Qualität dieses Kleinteils lässt also leider zu wünschen übrig.

- Ergänzung: Nach Rücksenden des Artikels bereits zwei Tage später Rückerstattung des Kaufpreises durch Amazon!


Olympus E-M5 OM-D kompakte Systemkamera (16 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) inkl. Objektiv M.Zuiko Digital ED 12-50 mm schwarz
Olympus E-M5 OM-D kompakte Systemkamera (16 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) inkl. Objektiv M.Zuiko Digital ED 12-50 mm schwarz
Preis: EUR 899,00

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Firmwareupdate 1.5 vermindert Bildstabilisator-Summen deutlich, 26. Oktober 2012
Habe mir in eine Spontankauf vor einer Reise früher als geplant die E-M5 zugelegt - und hatte zunächst ob des hohen Preises Zweifel, wie sinnvoll das war. Benutze bis dahin die PEN P3 mit elektronischem Sucher.

Beide Olympus-Kameras sind Spaßgeräte, mit denen man tolle Bilder schießen kann - wozu ich jetzt wegen Kompaktheit und geringem Gewicht der m4/3-Ausrüstung im Vergleich zu meiner früheren Canon D5 Mark II Zeit auch viel öfter komme.

Etwas irritierend war anfangs nur der immer hörbare Bildstabilisator der E-M5 (Firmware Version 1.2). Allerdings war dieses leise Summen nicht so gravierend; ich glaube hier spielte eher die Psychologie eine Rolle: Andere im Raum hat es nie gestört (im üblichen Abstand zwischen zwei Menschen) und ich selber habe es nach einigen Stunden auch kaum mehr wahrgenommen. Vor allem hat es sich nach einem Firmwareupdate auf Version 1.5 weitgehend erledigt!! Es summt nur mehr im Moment des Auslösens, wenn ohnehin ein Klickgeräusch durch den Verschluss entsteht. Letztendlich ist der Auslösevorgang dann immer noch leiser als bei der P3.

Ansonsten bietet die E-M5 in vielen Belangen doch noch eine Steigerung gegenüber der P3, beipielsweise in der Dämmerung in Kombination mit lichtstarken Festbrennweiten beim Farbrauschen durch den verbesserten Sensor und zusätzlich bei unbewegten Motiven durch den verbesserten Stabilisator, vor allem aber in vielen Details in der Bedienung. So ist die Tastenbelegung insgesamt praktischer und im Resultat schneller, etwa zur Auswahl des Autofokusfeldes. Auch kann man im elektronischen Sucher (versteckt in Untermenus) im Unterschied zur P3 beim 2:3 Format eine Ansicht wählen, bei der die Informationen nicht störend ins Motiv eingeblendet werden, sondern wie bei anderen SLRs üblich, in einem horizontalen Balken unterhalb des unteren Bildrands. Die erweiterte optionale Tastenbelegung erleichtert auch die Berücksichtigung eigene Vorlieben, wie die schnelle Ansicht in Arbeitsblende mit tatsächlicher blendenabhängiger Schärfe. --> Ich finde, man kann sich durch die erleichterte Bedienung in Kombination mit der "Voransicht" im elektronischen Sucher bei der e-M5 besser auf das Motiv und die Bildgestaltung konzentrieren.

Den derzeit großen Preisunterschied rechtfertigt das zwar alles nicht. Aber es ist ja leider oft so, dass sich bei guten Geräten eine Steigerung um weitere 10-20% durch eine wesentlich höhere Preissteigerung bemerkbar macht. Letztendlich habe ich mein "Upgrade" nicht bereut.

/\/\/\/\

Falsch macht man aber mit beiden Olympus Systemkameras - in Kombination mit vernünftigen Objektiven - jedenfalls nichts. Irgendwie erinnert die Art des Fotografierens, die diese Kameras ermöglichen, und nicht nur das Kamera-design an der PEN P3 und noch mehr an der OM-D an "die gute alte Zeit" mit halbautomatischen analogen SLRs - aktualisiert auf den Komfort und die digitalen Möglichkeiten des Jahres 2012. Mir macht das Fotografieren mit der PEN P3 und erst recht mit der OM-D M-5 jedenfalls wieder deutlich mehr Spaß.

[--> Kleine Anregung für Olympus für ein Firmware-Update: Zu den "zwanzigtausend" Optionen in Untermenus könnte ruhig noch eine gestalterisch sinnvolle dazukommen, nämlich die Option zur permanenten (!) Aktivierung der Arbeitsblende beim nachträglich im elektronischen Sucher "normal" aufgehelltem Motiv zur optimalen Schärfentiefekontrolle. Meinethalben könnte dann auch der Autofokus inaktiviert bleiben. Diese "Option" genieße ich bisher nur als "eingeschränkte Funktion" beim Einsatz alter Canon FD Objektive über Adapter und es war fast ein Grund, mir keine modernen AF m.zuiko Optiken zuzulegen.]
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 26, 2012 10:32 PM MEST


Schneider Kugelschreiber Drehkugelschreiber ID schwarz/chrom, Mine M, schwarz
Schneider Kugelschreiber Drehkugelschreiber ID schwarz/chrom, Mine M, schwarz
Preis: EUR 8,72

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Paktischer Immerdabei-Stift, 8. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Muss tagsüber immer einen guten Kugelschreiber zur Hand haben, trage aber ungern die ganze Zeit eine Jacke. Wohin also mit dem Kuli? Bei diesem kein Problem, relativ kompakt trotz Großraummine, kleine Öse um ihn mit einem Band um den Hals zu hängen. Alternativ auch gut für die Hosentasche, da Drehmechnismus und damit guter Schutz vor dem unkontrollierten Ausfahren der Spitze. Liegt auch prima in der Hand und sieht gut aus. Habe schon mehrer andere versucht. dieser ist bisher der beste. Empfehlung.


Canon Pixma MG6250 Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, USB 2.0)
Canon Pixma MG6250 Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, USB 2.0)
Wird angeboten von druckerexperten
Preis: EUR 299,00

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen SUPER im WLAN und mit iPAD (langsamer Start, hohe lfd. Kosten), 31. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir mit dem MG6250 nun schon das dritte oder vierte Canon Multifunktionsgerät zugelegt und bin wie immer insgesamt sehr zufrieden.

Zum Positiven, das klar überwiegt:
- Nach Aufspielen der Firmware 2.0 überzeugend. Windows 7 PCs und MACs funktionieren über WLAN sofort problemlos.
- Scannen als JPG oder PDF geht über WLAN so schnell und problemlos, dass die "Hemmschwelle" dafür sehr niedrig liegt und man diese Funktion im Alltag häufig benutzt.
- iPAD Druck über Airprint klappt.
- Druck schnell und Druckqualität hoch.
- Bedienung relativ einfach und gut.
- Gerät sieht auch im Wohnzimmer gut aus.
Alles in Allem daher sehr zu empfehlen - ich würde mir diesen Drucker/Scanner noch mal kaufen.

====

Negativen Punkte gibt es aber auch, daher nur 4 Sterne:
- Leider dauert es nach dem Anschalten relativ lang bis zum Druckbeginn, daher besser immer laufen lassen.
- Die Canon Originaltinte ist teuer
- Zumindest bei den früheren Geräten geht das WLAN-Scannen nicht mehr, wenn eine der Druckerpatronen leer ist. Geldschneiderei, hatte mir ein Gerät im Büro neben Laserprinter vor allem als günstigen Netzwerkscanner beschafft; selbst ohne Druckauftrag muss man jedoch wegen Selbsttest etc. die Patronen nach etwa 4-6 Monaten erneuern.
- Zahlreiche Monate nach Einführung der neuen Firmware-Version mit iPAD Unterstützung muss man die aktualisierte Firmware immer noch von der Canonseite runterladen und etwas umständlich über ein nicht (!) mitgeliefertes USB-Kabel aufspielen. Dauer insgesamt etwa 30 Minuten. Das ist wirklich Murks und absolut unverständlich, besonders wenn man bedenkt, dass Apple-Benutzer für ein "sorgenfreies Computerleben" bewusst mehr zahlen. Wahrscheinlich soll die nächste Gerätegeneration MG6350? als iPAD-fähig beworben werden ...

Trotzdem, ich bleibe dabei, insgesamt: Für kleines Heim- oder Büronetzwerk Kaufempfehlung! TOP!


Belkin Schutzfolio mit Bluetooth Qwertz-Tastatur für Apple iPad 2 schwarz
Belkin Schutzfolio mit Bluetooth Qwertz-Tastatur für Apple iPad 2 schwarz
Wird angeboten von EU-Elektronik
Preis: EUR 39,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Qualität und fraglicher Service, 31. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn die Belkin Tastatur funktioniert, ist sie zusammen mit einem iPAD 2 wirklich brauchbar. // Leider rutschte bereits nach dem ersten Laden die USB-Schnittstelle etwa einen halben cm tiefer ins Gehäuse, da anscheinend dort von Anfang an nicht ausreichend befestigt. Somit nach nur sechs Wochen und wenigen Stunden Betrieb nicht mehr nutzbar. So etwas kann natürlich mal passieren. ABER BISHER: freundliche Menschen am Telefon, aber keine Reparatur, KEINE GARANTIELEISTUNG durch BELKIN Service "da physikalische Fehler grundsätzlich nicht unter die Garantie fallen" ... Was nützt eine solche dann? Wenn das so bleibt, kann ich nur vom Erwerb dieser Tastatur abraten und ein Stern ist bereits zu viel! Schreibe diese Rezession jetzt am iPAD mit meiner neuen wunderbaren Apple-Bluetooth Tastatur. Langfristig anscheinend die bessere (und bei diesem Service sogar preiswertere) Lösung.

Ergänzung: Nach längeren Telefonaten, dem zu-e-mailen von jpg-Fotos, hatte Belkin dann die Reparatur akzeptiert, zumindest theoretisch. Habe eine Bearbeitungsnummer bekommen und Anschrift, alles eingesandt - und dann bis heute (Montate später) nichts mehr von Belkin gehört. Für den Quatsch habe ich aber nicht mehr Zeit. Service unter aller Kritik!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 17, 2012 11:50 AM CET


TomTom GO LIVE 1015 Europe (12,7cm (5 Zoll) Fluid Touch Display, HD Traffic, Google, Expedia, Bluetooth, Parkassistent, Europa 45)
TomTom GO LIVE 1015 Europe (12,7cm (5 Zoll) Fluid Touch Display, HD Traffic, Google, Expedia, Bluetooth, Parkassistent, Europa 45)
Wird angeboten von LCD & Plasma Service GmbH

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Licht und Schatten TomTom GO Live 1015, 24. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe seit einer Woche den TomTom GO Live 1015 - und bin hin und hergerissen: Top oder Flopp?

Licht --- Im Alltag bei der Navigation ein tolles Gerät, Klassen besser als mein altes Sony und mein bisheriges Medion: Sehr schnelles Finden der Position nach dem Einschalten und beim Abweichen von der vorgeschlagenen Strecke, kaum Verlust des Signals, Staus oder zähflüssiger Verkehr werden selbst auf einer kleineren Bundesstrasse auf dem Weg zur Arbeit verblüffend zuverlässig und sehr aktuell angezeigt, Ansagen zum Abbiegen erfolgen rechtzeitig, die Abschätzung der Ankunftszeit ist erstaunlich gut, Anzeige auf dem Display sind übersichtlich und informativ, dadurch insgesamt viel entspannteres Fahren als bisher.

Die Freisprecheinrichtung ist eine Freude, mit sofortiger automatischer Anzeige aller Telefonnummern von Outlook und Blackberry nach Bluetooth-Kopplung.

Halbschatten ---
a)Ausgerechnet in der Nähe Hamburgs versagten bei langer Testfahrt für 20-30 Minuten die Stauvorhersage. Kein Empfang? Meist aber relativ zuverlässiger HD-Traffic.

b)Auf dem Gerät ist für den Dienst "Lokale Suche" TomTom Places statt Google voreingestellt, was ich nur durch einem Telefonat mit dem Kundendienst erfahren habe.
TomTom Places sucht aber offensichtlich nur nach einigen wenigen, genau definierten Begriffen und auch dann nur, wenn das Wort bis zum letzten Buchstaben (einschließlich Plural oder Singular) korrekt geschrieben ist. Zwar gibt es "Tankstellen". Bei der Suche nach "Autogas-Tankstellen" bzw. "LPG-Tankstellen" bin ich aber fast verzweifelt. Ich habe dutzende von altenativen Begriffen und Schreibweisen erfolglos ausprobiert.
Wichtiger Tipp vom freundlichen telefonischen TomTom Kundenservice !!! Man muss unter "Einstellungen", "erweiterte Einstellungen", und dann wieder ein paar Seiten weitergeklickt, die Suche von "TomTom Places" auf "Google" ändern. Dann klappt es mit der Suche nach "Autogastankstellen" oder anderen wichtigen Begriffen sehr gut!!

c)TomTom sollte "links oder rechts abbiggn" durch "abbiegen" ersetzen. Das nervt bei sonst guter Aussprache doch auf Dauer.

Dunkelster Schatten --- Das Update im Internet ist grottig und ein Zeitfresser! Man weiss nicht, wie weit man schon ist, ob überhaupt was im Hintergrund heruntergeladen wird oder nicht, die Fehlermeldungen sind kryptisch (auf dem TomTom Bildschirm sinngemäß "Ein Fehler ist aufgetreten. Einzelheiten werden auf dem PC angezeigt" - Aber auf dem PC erscheinen natürlich keine weiteren Infos). Werde nach 4 Stunden Rumprobierens, kurz vor einem Nervenzusammenbruch und nach freundlicher telefonischer Beratung und Seelsorge durch den TomTom Kundendienst noch einmal das Download von Updates und Karten von einem anderen PC aus versuchen.

Zusammengefasst:
Eigentlich ein tolles Navigationsgerät und als solches mit aktuellen Karten im Gebrauch sehr zu empfehlen! Da aber das dreijährige kostenlose Updaten von aktuellen Karten und Updates wie Diensten etc. ein wesentliches Kaufargument sind, warte ich mit meiner endgültigen Beurteilung ab, ob mir die Tipps vom Kundendienst weiterhelfen. Entweder werde ich - wenn mein Adrenalinspiegel wieder gesunken ist - ein begeisterter TomTom 1015 Dauernutzer, oder das Gerät geht leider wegen der schlechten MyTomTom Software und Internetanbindung in einigen Tagen an Amazon zurück. Denn ohne Updates wäre es mittelfristig nicht brauchbar. Hoffentlich ändert der Hersteller bald was an der Software.

==========

Ergänzung (Stunden später): Das Update hat mittlerweile geklappt, aber ... 1) Mit leidvoller jahrelanger Windows-Erfahrung habe ich ohne Rat vom Kundendienst das ausprobiert, was man immer ausprobiert, wenn nichts klappt: Deinstallieren und Neuinstallieren von "MyTomTom" am selben PC. Danach kam es erfreulicherweise wieder zur Meldung "verbunden" statt "versuche Verbindung aufzubauen" und ich konnte das Kartenupdate zumindest schon mal vom Server auf den PC laden (ca. 10 min). Nach einer weiteren Runde von Deistallieren und Neuinstallieren sind die gewünschten Updates nun glücklich auf dem Navi (zwei Stunden, diesmal mit brauchbarer Informationen über den Fortschritt in % auf Navi und am PC). Bin jetzt sogar auch nach "Kabel ab und wieder dran" ohne Neuinstallation erneut "verbunden" ... Und noch ein Tipp: Zumindest auf meinem PC startet MS Outlook nicht, wenn das Navi über USB-Kabel angeschlossen und "verbunden" ist und umgekehrt wird es nicht "verbunden", wenn bereits Outlook läuft. Vielleicht ist sogar das der Grund, weshalb die Neuinstallation das Problem mit dem "Verbinden" gelöst hat, weil ich nach dem vorherigen Rebooten des PC als Allererstes das Update gestartet habe ...
Merke: Wer Abenteuer und Erfolgserlebnisse bei der Wiederbelebung von Windowssystemen schätzt, wird auch seine Freude am TomTom-Update haben.
Trotzdem, da ich jetzt weiß wie es (hoffentlich) geht, behalte ich den TomTom 1015. Im Betrieb ist es ein Supergerät!!! Daher jetzt auch der vierte Stern - verbunden mit einer Warnung an alle Computer-Hasser. - Allerdings sollte TomTom sich schleunigst neue Programmierer für das Update-Programm suchen, falls da nicht schon ein Wechsel stattgefunden hat.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 24, 2011 10:39 PM CET


Plextor 500GB externe Festplatte 6,4 cm (2,5 Zoll) eSATA und USB
Plextor 500GB externe Festplatte 6,4 cm (2,5 Zoll) eSATA und USB

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schnelle und gute eSATA/USB 2.0 HD in mäßigem Design, 8. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mittlerweile sogar zwei dieser Plextor Platten, weil sie bei eSATA-Betrieb (über Delock Express Card) mehr als doppelt so schnell sind als diese und andere (Fujitsu oder Western Digital) USB 2.0 externe Platten und sogar schneller als meine interne 200 GB eSATA Platte im Sony VAIO SZ6 (SiSoft Sandra und auch "spürbar").
Auch relativ leise, alle Kabel dabei - aber das silberfarbige Metallgehäuse (vielleicht wegen höherem Tempo und Abwärme notwendig) ist leider nicht sehr prickelnd. Da gibt es deutlich schöneres Design, allerdings bei halbem Tempo ...


LumiQuest ProMax System
LumiQuest ProMax System
Wird angeboten von e-joker
Preis: EUR 78,10

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LumiQuest fuer angenehmes Licht beim Blitzen, 17. Juni 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LumiQuest ProMax System (Misc.)
Benutze das LumiQuest ProMax System schon seit einem Jahr sehr gerne zusammen mit Canon-Blitzgeräten an der Powershot G10 und EOS 40D. Der über Klettband anzubringede Reflektor mit Öffnungen erlaubt eine Mischung aus direkter und indirkter Beleuchtung über (eine weiße) Zimmerdecke, oder, in Kombination mit den mitgelieferten Einsetzen, eine angenehmere, weniger "harte" Beleuchtung. Das ist insbesondere bei Portraits sehr, sehr hilfreich. Nebeneffekt: keine rote Augen. Auch in kleineren Fototaschen relativ gut transportabel und sehr leicht. Ob man den silbernen und den goldenen Reflektor auch benötigt, ist Geschmackssache. INSGESAMT: In Anwendung und Ergebnis - sehr empfehlenswert.


Seite: 1 | 2