Profil für Piet Sach > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Piet Sach
Top-Rezensenten Rang: 67.183
Hilfreiche Bewertungen: 202

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Piet Sach (Lübeck)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Becker Professional 50 LMU Navigationsgerät (12,7 cm (5'') Bildschirm, 44 Länder vorinstalliert, HQ TMC, Becker SituationScan, Lebenslange Kartenupdates, OneShot Sprachsteuerung) schwarz/silber
Becker Professional 50 LMU Navigationsgerät (12,7 cm (5'') Bildschirm, 44 Länder vorinstalliert, HQ TMC, Becker SituationScan, Lebenslange Kartenupdates, OneShot Sprachsteuerung) schwarz/silber
Preis: EUR 177,19

32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Navigation gut, Updates treiben einen in den Wahnsinn, 21. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Navigation funktioniert gut, da hab ich nichts zu beanstanden. Nervig sind permanente Aktualisierungsmeldungen und verlangte Bestätigungen für mögliche Umfahrungen, die eine Minute Zeitersparnis bringen sollen. Auch jede sinnvolle Stauumfahrung muss manuell bestätigt werden, das lässt sich anscheinend auch nicht abschalten.

Die Updates allerdings sind immer hochriskant und nervtötend, einen Nachmittag sollte man schon einplanen. Die Ereignisse von heute:
Nach einem halben Jahr das Gerät wieder an den PC angeschlossen. Wie eigentlich immer ist zunächst ein Update der Content Manager Software auf dem PC nötig.
Dann ein Update von Firmware oder ähnlichem auf dem Navi. Danach vom PC abkoppeln, Content Manager schließen, Navi-Software starten, Gerät wieder ausschalten, Gerät wieder anschalten, Content Manager wieder starten. Soweit der einfache Teil.
Vor dem Update wird ein Backup empfohlen. Dreimal versucht, dreimal hat das Backup nicht geklappt.
Im Content Manager einloggen, auf "Updates". Meldung: "Nicht genügend Speicherplatz". Nanu? Bisher reichte der Speicherplatz.
Osteuropa gelöscht, "Nicht genügend Speicherplatz". Balkan gelöscht, "Nicht genügend Speicherplatz". Skandinavien gelöscht, "Nicht genügend Speicherplatz". Erste Krise.
Gerät ausgeschaltet, eingeschaltet, Content Manager neu gestartet, eingeloggt, auf Updates. "Nicht genügend Speicherplatz".
Nochmal Osteuropa, Balkan, Skandinavien gelöscht. "Nicht genügend Speicherplatz".
Dieselbe Prozedur nochmal. Diesmal scheint etwas geklappt zu haben, es kommt die Meldung "Kartenupdate verfügbar". Auf Installieren geklickt.
Osteuropa, Balkan und Skandinavien sind wieder da. Ich bekomme die Meldung "Ihr Gerät ist aktualisiert". Prima!
Navi gestartet. Deutsch ist als Menü- und Ansagesprache nicht mehr da. Urschrei.
Nochmal das Ganze gestartet. Der Content Manager erinnert sich nicht an meinen Namen und Passwort, obwohl er das sollte.
Ein neues Update ist verfügbar! Osteuropa usw. wird wieder installiert. "Ihr Gerät ist aktualisiert". Kein Deutsch verfügbar.

In einem Forum den Tipp gefunden, ein Backup zurückzuspielen und das Update danach noch einmal zu machen. Mein altes Backup wird vom Content Manager nicht erkannt.

Auf der Homepage von Becker erfährt man unter Service und Support nur, was man alles Tolles kaufen kann, kein Troubleshooting, kein Link zu einem Forum.

Problem mit Hilfe eines Internet-Forums gelöst: Per Windows-Explorer die Datei "Lang_German_Pna.zip" im Backup gesucht und auf das Navi kopiert in G:\navigator\CONTENT\LANG. Danach die Navisoftware gestartet, Deutsch angewählt, ein Neustart des Geräts und dann ist alles wieder deutsch.
Nur die von mir gespeicherten Zieladressen sind leider gelöscht. Oh Mann.

Der Versuch, ein Backup zu erstellen, schlägt wieder fehl. Ursache: Antivir blockt die Autorun-Funktion. Das in Antivir abgeschaltet, und die Sicherung wird erstellt.

Fazit: Die Content-Manager-Software ist unübersichtlich, umständlich, intransparent und erzeugt schwere Fehler. Der Support ist bestenfalls eine Peinlichkeit, man hat den Eindruck, dass die Kunden Becker egal sind, wenn die Geräte erst mal gekauft sind. Beim nächsten Navi schau ich mich jedenfalls erstmal woanders um.
Schade, denn das Gerät an sich ist gut. Vorschlag an Becker: Unbedingt eine umfangreiche Troubleshooting-Seite einrichten und ein Forum zur Unterstützung der Kunden. Die Software sicher und einfacher machen. Bei früheren Versionen konnte man immerhin erkennen und einzeln anwählen, was man updaten wollte, z.B.einzelne Sprachpakete. Und wenn der Speicherplatz wirklich zu knapp sein sollte (was nicht sein darf), dann würde ich lieber das albanische Sprachpaket löschen als die Skandinavienkarten. Es wäre ohnehin sinnvoll, wenn man die Länder einzeln verwalten könnte und nicht nur als Erdteil.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 30, 2015 2:33 PM MEST


Canon Pixma iP7250 Tintenstrahldrucker (WLAN, Auto Duplex Druck,9600x2400 dpi, USB) schwarz
Canon Pixma iP7250 Tintenstrahldrucker (WLAN, Auto Duplex Druck,9600x2400 dpi, USB) schwarz
Preis: EUR 62,89

142 von 149 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Deutlicher Rückschritt gegenüber dem IP4000, 31. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich kann mich Waldkauz anschließen. Vorher hatte ich den IP4000, mit dem ich gut zufrieden war
Positiv:
- Gute Druckqualität
- Schneller Druck
- Beidseitiger Druck möglich
- DVDs bedruckbar
- Halter für DVD-Aufnahme integriert
- Problemlose Installation

Negativ:
- Betriebsgeräusch: Zwar ist das Drucken selbst leise, beim An- und Ausschalten rödelt das Ding aber recht laut rum, manchmal auch recht lange.
- Tinte stark verteuert
- Zweites Papierfach nur eingeschränkt nutzbar. Der IP4000 hatte eine gut zugängliche Klappe, in die man auch A4-Blätter stecken konnte, jetzt hat man ein deutlich fummeligeres Schubfach, das maximal 13x18 aufnimmt.
- Die mitgelieferte Software ist in meinen Augen eine Katastrophe. Eine völlig unübersichtliche Suite mit einem Haufen unerwünschter Programme, deren Funktion sich meist nur nach geduldigem Ausprobieren erschließt. Das Gestalten von DVD-Etiketten geht nur noch in vorgefertigten Layouts und ist damit praktisch unbrauchbar. Die Online-Hilfe ist so unübersichtlich wie die Software selber.
Die Dateien des früheren CD-Label-Prints sind mit dieser Suite nicht lesbar, zum Glück funktioniert das alte Programm auch mit dem neuen Drucker.

Sofern es um mehr geht, als das einfache Drucken von Office-Dokumenten, hat sich die Bedienung damit deutlich verschlechtert, mir ist ein Rätsel, was die Entwickler als Pflichtenheft bekommen haben. Für mich ein echtes Ärgernis.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 26, 2015 1:56 PM CET


You shock me-Live performances
You shock me-Live performances

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Miserable Tonqualität, 23. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: You shock me-Live performances (Audio CD)
Die Musik ist wie zu erwarten gut, aber die Tonqualität ist indiskutabel. Dumpf, schwache Bässe und gar keine Höhen. Das ist eine lieblos gemachte Pressung, durchs Telefon kann es nicht schlechter klingen. Dazu passt das simple Einlegeblatt, ein Booklet fehlt.


Selbst Parkett, Holz- und Laminatböden verlegen. Heimwerken leicht & schnell
Selbst Parkett, Holz- und Laminatböden verlegen. Heimwerken leicht & schnell
von Andreas Ehrmantraut
  Broschiert
Preis: EUR 4,99

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Leute ohne Vorkenntnisse mäßig brauchbar, 18. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie und wo fange ich zu verlegen an? Was sind typische Schwierigkeiten? Gerade der Einstieg wird nur schlecht erklärt.
Ich habe tatsächlich aus einem Baumarkt-Faltblatt wichtige Tipps entnehmen können, die in diesem Buch fehlen.


BBC Sessions
BBC Sessions
Preis: EUR 12,37

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Historisch und musikalisch top, Soundqualität mäßig, 18. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BBC Sessions (Audio CD)
Schade, schade, das Album könnte Spitze sein, wenn nur der Sound besser wäre. Dumpf, wenig dynamisch und ohne klare Höhen. Natürlich war die Aufnahmequalität damals nicht brillant, aber andere remasterte Platten von Led Zep zeigen, das viel bessere Qualität möglich wäre.


Grundlagen der klassischen TRIZ: Ein praktisches Lehrbuch des erfinderischen Denkens für Ingenieure (VDI-Buch)
Grundlagen der klassischen TRIZ: Ein praktisches Lehrbuch des erfinderischen Denkens für Ingenieure (VDI-Buch)
von Michael A. Orloff
  Gebundene Ausgabe

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fundiert mit didaktischen Schwächen, 25. September 2006
Das Buch umschreibt eine Vielzahl von Methoden und Hilfsmitteln zur Triz. Didaktisch ist es m.E. schlecht und konfus. Eine verständliche Schritt-für-Schritt Anleitung kommt dabei leider nicht heraus, stattdessen werden immer wieder Verweise auf die historische Entwicklung gegeben, die mehr verwirren als erhellen.

Dem Verlag ist anzukreiden, dass das Buch miserabel lektoriert (sagt man so?) ist: Bei Seitenumbrüchen fehlen manchmal Anschlusstexte auf der Folgeseite, ein andermal sind Absätze zweimal gedruckt, Texte sind missverständlich (der Autor ist kein deutscher Muttersprachler).


Seite: 1