Profil für Soprano > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Soprano
Top-Rezensenten Rang: 80.088
Hilfreiche Bewertungen: 186

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Soprano "ps4info" (hannover)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Mini Kugelgrill BBQ Grill grün
Mini Kugelgrill BBQ Grill grün
Wird angeboten von KBW Trading GmbH
Preis: EUR 29,95

5.0 von 5 Sternen praktisch, 23. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mini Kugelgrill BBQ Grill grün
Was soll man schon groß schreiben?
Wer auf der Suche nach einem kleinen Grill ist, mit dem man schnell unterwegs sein kann, ist hier richtig.


NHL 15 - Standard Edition - [PlayStation 4]
NHL 15 - Standard Edition - [PlayStation 4]
Preis: EUR 54,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen NHL 15 Review – Der Eis Next-Gen Kracher ?, 24. September 2014
Wenn Electronic Arts in einem Genre nahe an einem Monopol ist, dann sind es die Sportspiele. Zu den erfolgreichen Spielen in Deutschland gehört auch NHL, die jährliche Eishockeysimulation von EA. So bringt Electronic Arts auch in diesem Jahr mit NHL 15 Eishockey auf die PlayStation 4. Ob NHL 15 an die Qualität der Vorgänger heran reicht, klären wir in unserem Test.

Umfang
Von dem Umfang des Spiels waren wir von Anfang an etwas enttäuscht. Das fängt schon damit an, dass es kein Tutorial gibt indem man die wichtigsten Skills üben kann. Die einzige Möglichkeit sich außerhalb von Spielen gegen die CPU oder Online-Matches mit dem Spiel vertraut zu machen ist die Trainingsarena. Dort kann man jedoch auch nichts weiteres machen als auf den Torwart zuzufahren, die Präzision seiner Schüsse zu üben und zu versuchen den Torwart zu verladen. Gut, nach ein paar Minuten in der Trainingsarena wissen wir nun auch wie man möglichst erfolgreich im Penalty Shootout ist.
Schauen wir uns doch einfach mal die anderen Spielmodi an – Doch die nächste Enttäuschung ließ nicht lange auf sich warten. Im “Be A Pro” Modus mussten wir leider feststellen, dass es kaum Möglichkeiten gibt seinen Charakter individuell zu gestalten. Man muss sich für einen der 181 (179 männlich und 2 weiblich) Köpfe entscheiden.
Die Gesichtszüge zu verändern oder gar sein Gameface zu benutzen fällt leider ganz weg. Gewicht und Größe lassen sich selbstverständlich verändern, wäre ja auch traurig wenn nicht. Ein kleiner Trost ist es jedoch, dass man die Ausrüstung des Spielers vom Helm bis zu den Schlittschuhen selbst bestimmen kann. Hier kann man seine Vorlieben was die Marke und die Farbe angeht ein wenig zum Ausdruck bringen. Wer große Freude an der Gestaltung seines Charakters hat wird in diesem Titel von EA Sports definitiv nicht auf
seine Kosten kommen.

Gameplay
NHL 15 fühlt sich vom Gameplay her schon deutlich besser an als seine Vorgänger. Die Bewegungen von Spielern und Puck sind äußerst realistisch. So kann es auch mal vorkommen, dass der Puck anfängt zu hüpfen, wenn er etwas härter über eine Kerbe im Eis gespielt wurde. Auch die Geschwindigkeit des Pucks nimmt mit zunehmender Zeit ab. Dies liegt an der Abnutzung vom Eis. Deutlich zu spüren ist das erst, wenn ein neues Drittel beginnt und das Eis wieder neu aufgearbeitet wurde.nhl 2
Auch ein herumliegender oder zerbrochener Schläger kann den einen Schuss oder Pass gerne mal verhindern. So kam es schon manchmal vor, dass wir gerade zu einem Schlagschuss ausgeholt haben und der Schläger beim Aufeinandertreffen mit dem Puck einfach in zwei Teile zerbrach. Dies ist im ersten Moment manchmal ein wenig ärgerlich, da der Puck dann mit Gefühlten 10 km/h anstatt mit 120 km/h in Richtung des Tores trudelt, aber das passiert auch manchmal in echten Spielen und macht diese Simulation umso realistischer.

Gerade dieser Realismus hilft einem sehr gut dabei in das Spiel einzutauchen und quasi jeden Check den man verteilt oder einstecken musst selbst zu fühlen. Bevor wir jedoch den ersten Bully des Spiels haben, bekommen wir die beiden Kommentatoren zu Gesicht. Diese sitzen, so sieht es zumindest dank Greenscreen aus, direkt in der Arena und geben uns vor dem Spiel ein paar Hintergrundinformationen.
Nachdem wir den beiden Herren aufmerksam zugehört haben, oder sie mit einem liebevollen Druck auf den X-Knopf einfach verstummen ließen, können wir den Spielern nun beim Warmmachen zuschauen. Die Ungeduldigen unter uns, zu denen wir auch gehören, drücken aber auch diese Szene weg, weil sie endlich das Spiel erleben wollen.
Während des Spiels fällt euch sicherlich auch auf, dass man beim Eishockey fliegende Wechsel ausführen darf. Diese werden automatisch vollzogen, es sei denn man stellt es vorher aus. Sollte man dennoch mit der Fitness seiner Spieler unzufrieden sein, so kann man jederzeit durch das Drücken auf den Kreis die Angriffsreihe und auf das Viereck die Abwehrreihe wechseln.

Dies kann dabei helfen noch einmal alles Potenzial aus der Mannschaft zu holen.
Ab und zu kochen die Gemüter beim Eishockey schon einmal hoch. Da ist es dann nur eine Frage der Zeit bis die Schläger und die Handschuhe auf dem Eis landen und ein paar kräftige Schläge ausgeteilt werden. Ein Eishockey Spiel ohne eine Schlägerei ist halt auch nicht das Wahre. So kann man auch mal seinem Frust an dem einen oder anderen Gegner freien Lauf lassen. Bei den Schlägereien kann man auch den Kampfstil variieren, so ist es möglich den Gegner mit Schlägen aus der Distanz zu treffen oder ihn am Trikot zu packen und aus kurzer Distanz mit einem mächtigen Uppercut niederzustrecken. Während der Schlägerei sollte man aber seine Energieanzeige nicht außer Acht lassen. Diese wird im unteren Teil des Bildschirmes eingeblendet und zeigt an wie angeschlagen der eigene oder gegnerische Spieler schon ist.

Grafik & Sound
Mit der Grafik hat EA Sports bei diesem Titel nicht gegeizt. Leider fällt einem das im Spiel selber nicht so schnell auf. Klar, es sieht gut aus, aber wie gut es tatsächlich aussieht, sieht man erst, wenn man sich die Wiederholungen anschaut. Am besten gefällt es uns, wie sich das Eis im Spielverlauf eines Drittels verändert und man wirklich jede Spur auf dem Eis erkennen kann. Besonders gut bemerkbar macht sich das am Anfang jedes Drittels. Die Präsentation wurde überarbeitet und hat sich dadurch deutlich verbessert. So sind jetzt vor den Spielen Aufnahmen aus dem jeweiligen Spielort zu sehen und auch die Kommentatoren, die vor dem Spiel etwas sagen, tragen zu einer guten Atmosphäre bei.
Leider gibt es auch bei der Grafik etwas zu bemängeln. So ist uns aufgefallen, dass die Köpfe der Spieler sobald sie ihren Helm verlieren etwas unrund aussehen. Da fühlt man sich ein wenig in das Jahr 2004 zurückversetzt und ist definitiv verbesserungswürdig. Die Stimmung in den Arenen wird durch den Sound direkt in das Wohnzimmer übertragen. Vom Jubeln beim Einlaufen des Heimteams bis hin zum Ausbuhen des Gegner Teams, wenn diese eine Schlägerei gewinnen oder gar ein Tor erzielen. Stellt man die Zuschauer und die Kommentatoren, welche leider nur auf Englisch zu hören sind, aus, dann kann man sogar das Knarren des Eises hören. Ist man jedoch im Menü wird es schnell langweilig und eintönig, da NHL 15 keinen richtigen Soundtrack hat. Es wird ein und dasselbe Instrumental immer wieder hintereinander weggespielt und kann einen dann doch relativ schnell mal auf die Nerven gehen.

Fazit
Lange haben wir uns auf dieses Spiel gefreut und wurden trotz der wenigen Spielmodi und des relativ lieblosen “Be A Pro” Modus nicht enttäuscht. Die Spielphysik ist einfach sehr gut gelungen und bereitet große Freude. Eishockey Fans werden bei diesem Spiel mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen. Selbst wenn man noch nicht so viele Sportsimulationen gespielt hat, findet man sich in NHL15 doch relativ schnell zurecht. Den Online Modus sollte man am Anfang ein wenig mit Vorsicht genießen, da die meisten Online-Gegner eingefleischte NHL-Spieler sind und diesen Titel bereits seit mehreren Jahren spielen. Dies macht sich relativ schnell bemerkbar, da man auch gerne mal nach wenigen Minuten schon mit 2 oder 3 zu 0 hinten liegt. Deswegen heißt es erst mal, üben und sich erst dann online mit den anderen messen wenn man das Spiel sicher beherrscht. Ob das Spiel auch auf lange Zeit unterhalten kann, wissen wir nicht und zweifeln wir auch ein wenig an, da es sicherlich aufgrund der wenigen Spielmodi relativ schnell mal langweilig werden kann. Für’s erste macht das Spiel aber Laune und wird bei uns auch mit Sicherheit nicht so schnell aus unserem Spieleregal verschwinden.


PlayStation 4 Staubschutz AntiDust Schutzabdeckung Plug
PlayStation 4 Staubschutz AntiDust Schutzabdeckung Plug
Wird angeboten von gaminger
Preis: EUR 8,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen PlayStation 4 Staubschutz, 24. September 2014
Das Staubschutzpaket enthält einige Kunststoffgestelle mitsamt aufsteckbaren Schaumstoffpolstern. Die können in die seitlichen Belüftungsschlitze der PS4 gesteckt werden um sie vor Staub zu schützen. Das Polster ist dabei grobporig genug um trotzdem eine ausreichende Luftzirkulation zu gewährleisten. Außerdem gehören zu diesem Paket vier Stecker aus weichem Kunststoff, mit denen sich die AUX-Anschlüsse auf der Rückseite und die USB-Anschlüsse auf der Vorderseite der Konsole abdichten lassen.
Unsere Meinung: Die Kunststoffschienen machen einen sehr filigranen Eindruck und sollten nur mit Vorsicht montiert und wieder abgenommen werden. Ansonsten erfüllen sie ihren Zweck gut und fallen dank der schwarzen Farbe auch nicht störend an eurer Konsole auf. Die vier Stecker fühlen sich hingegen sehr wertig an und können problemlos auch wieder entfernt werden, wenn ihr die Anschlüsse dann brauchen solltet.


Controller Aufsätze Thumb Grips 4 Stück Set Control Stick PlayStation Xbox
Controller Aufsätze Thumb Grips 4 Stück Set Control Stick PlayStation Xbox
Wird angeboten von gaminger
Preis: EUR 3,99

5.0 von 5 Sternen Grips für den Dualshock 4, 24. September 2014
Die Grips für den Dualshock 4 sind kleine Gummikappen, die man auf den beiden Analog-Sticks montieren kann. Sie schützen die gummierte Oberfläche der Sticks und/oder sorgen für mehr Griffigkeit. Sie lassen sich einfach anbringen, da das Gummi ein bisschen nach gibt und die Sticks dann fest umschließt. Natürlich lassen sie sich auch wieder rückstandlos entfernen.
Unsere Meinung: Die Kappen sind ein sinnvolles Stück Technik, um den Dualshock noch besser zu machen. Die Oberfläche ist rau und zusätzliche Rillen geben den Daumen genügend Griff. Allerdings liegt der Mehrwert wie so oft im Auge des Betrachters, bzw. in seinem Daumen. Die Oberfläche der Analog-Sticks ist seit dem Dualshock 4 leicht nach innen geneigt, sodass die Daumen in einer kleinen, von einem Rand umgebenen, Kuhle liegen. Die Oberfläche der Kappen ist allerdings leicht nach außen geneigt.
Fazit: Geschmackssache, aber definitiv sehr nützlich!


PlayStation 4 Schutzfolie transparent 3-teilig schützt vor Kratzern und Staub
PlayStation 4 Schutzfolie transparent 3-teilig schützt vor Kratzern und Staub
Wird angeboten von gaminger
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen PlayStation 4 Schutzfolie, 24. September 2014
Für die Klavierlack-Oberflächen der Konsole bietet Gaminger eine selbstklebende Folie an, um sie vor Staub und Kratzern zu schützen, ganz ähnlich einer Folie, die man auf das Display seines Smartphones klebt. Die Abmessungen entsprechend exakt den lackierten Oberflächen der PS4. Die Folie kann einfach aufgeklebt werden.
Unsere Meinung: Schade ist, dass sowohl Verpackung als auch Bedienungsanleitung auf chinesisch oder japanisch ankommen. Wer tatsächlich also noch nie eine Folie wie diese aufgebracht hat, wird vielleicht zuerst etwas überfordert sein. Außerdem braucht der Akt des Klebens vermutlich ein zwei Anläufe, da die Fläche einer PS4 natürlich deutlich größer ist, als die eines Smartphones. Löblich sind aber das in der Packung enthaltene Reinigungstuch sowie der „Plastikkamm“, um Luft aus der Folie zu streichen.
Fazit: Nützlicher Zubehör, wenn auch nicht ganz einfach zu handhaben!


SMS Audio SMS-ONWD-SW-STORM Star Wars Stormtrooper Limited Edition Street by 50 Wired On-Ear Kopfhörer mit Mikrofon
SMS Audio SMS-ONWD-SW-STORM Star Wars Stormtrooper Limited Edition Street by 50 Wired On-Ear Kopfhörer mit Mikrofon
Wird angeboten von Toy Palace GmbH ( Lieferung bis 24.12.2014 )
Preis: EUR 149,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WoW das rockt auf den Ohren, 21. September 2014
Ich bin begeistert, ich bin zugegeben Star Wars Fan und daher etwas befangen. Ich habe schon immer vorgehabt mir Beats zu kaufen, viele aus meinem Freundeskreis haben welche und was soll man sagen SMS Audio macht tolle Beats. Ich habe dann das mit der Star Wars Edition mitbekommen und habe die Stormtrooper Version gekauft.
Die Verpackung sowie der Extra Hinhalt wie Sticker sind eine tolle Dreingabe und das wichtigste die Beats sind ein Traum. Ich hatte vorher 50 Euro Kopfhörer von Sony gehabt und empfand diese schon als gut, Pustekuchen das war nix. Die Beats wirken hochwertig, sehen genial aus und das wichtigste sie haben einen traumhaften Sound. Ich bin begeistert.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 10, 2014 3:20 PM MEST


profi Balancer Ladegerät von TUPower für RC-Modellbau Lipo 1-6 Zellen 7,4-22,2V Li-Ion Pb inkl. Netzteil
profi Balancer Ladegerät von TUPower für RC-Modellbau Lipo 1-6 Zellen 7,4-22,2V Li-Ion Pb inkl. Netzteil
Wird angeboten von TUPower
Preis: EUR 46,90

5.0 von 5 Sternen gesucht und gefunden, 19. September 2014
Ich habe schon länger danach gesucht und Google wirklich gesuchtet, allerdings waren mir die Geräte entweder suspekt oder zu teuer. hier bei Amazon bestellet es kam schnell an und funktioniert, ich bin soweit sehr zufrieden mit dem profi Balancer Ladegerät , ich werde auch noch einen kleinen Test schreiben :)


Nr. 009 TUPower Netzteil 20V 4,5A für Fujitsu Siemens Amilo Pa 2548 Pa1539 Pa 2510 Pa2548 Pa 3515 Pa3553 Pi 1502 Pi 1536 Pi 1537 Pi 1556 Pi 1557 Pi 2530 Pi 2540 Pi 2550 pi 3540 Sa 3650 Lenovo B470 B560 B570 Y560 G550 G570 G565 G575 G770 IdeaPad Z370 Z565 inkl. Stromkabel
Nr. 009 TUPower Netzteil 20V 4,5A für Fujitsu Siemens Amilo Pa 2548 Pa1539 Pa 2510 Pa2548 Pa 3515 Pa3553 Pi 1502 Pi 1536 Pi 1537 Pi 1556 Pi 1557 Pi 2530 Pi 2540 Pi 2550 pi 3540 Sa 3650 Lenovo B470 B560 B570 Y560 G550 G570 G565 G575 G770 IdeaPad Z370 Z565 inkl. Stromkabel
Wird angeboten von TUPower
Preis: EUR 13,90

5.0 von 5 Sternen Ich bin zufrieden, 19. September 2014
Wer ein günstigeres Netzteil für das Laptop Lenovo B570 ist hiermit gut bedient. Die Qualität ist ok und gleicht sich mit dem guten Preis aus. wie gesagt ich bin sehr zufrieden, jederzeit wieder.


Charger Station mit 6 USB Port Ladegerät (5V 10,2A) von TUPower für alle Handys, Smartphones, Pads, Tablets, Power Banks und Bluetooth Lautsprecher. Weltneuheit mit einer saustarken 51W Leistung. 3x5V/1,0A; 3x5V/2,4A inkl. Stromkabel
Charger Station mit 6 USB Port Ladegerät (5V 10,2A) von TUPower für alle Handys, Smartphones, Pads, Tablets, Power Banks und Bluetooth Lautsprecher. Weltneuheit mit einer saustarken 51W Leistung. 3x5V/1,0A; 3x5V/2,4A inkl. Stromkabel
Wird angeboten von TUPower
Preis: EUR 49,90

5.0 von 5 Sternen Danke das Gerät hilft weiter, 13. September 2014
Also ich bin absolute positive Überrascht. Es ist wirklich praktisch besonders für mich.
Da ich einige Geräte habe.
Kann ich weiter empfehlen


Metro Redux (PS4)
Metro Redux (PS4)
Preis: EUR 34,99

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen METRO REDUX (Review) – Abenteuer im Untergrund, 8. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Metro Redux (PS4) (Videospiel)
Die großen Metropolen und Wahrzeichen der Menschheit sind nur noch verblassende Erinnerungen und vergilbte Fotos. Der Großteil der Erde ist zerstört und unbewohnbar. Lediglich in den alten U-Bahn-Tunneln unter Moskau haben sich einige Überlebende eingerichtet und kämpfen tagtäglich gegen Bedrohungen von außen, von innen, gegen den Hunger und gegen eigene Dämonen. Viele haben bereits aufgegeben, doch einige wenige glauben daran, dass die Menschheit noch eine Zukunft hat. Einer davon bist Du, Artjom.

Im März 2010 veröffentlichte Deep Silver den gleichnamigen und von THQ entwickelten Shooter auf dem PC und der XBOX 360. Nach dem Erfolg des Spiels folgte Mitte 2013 eine Fortsetzung mit dem Spiel METRO LAST LIGHT. Auch der Fortsetzung gelang es an die Erfolge des Vorgängers anzuknüpfen, die in Sachen Grafik und Atmosphäre nochmal einiges drauf setzte. Vor wenigen Monaten gab Deep Silver dann bekannt, dass sie beide Spiele überarbeiten und als Box mit dem Namen METRO REDUX auf den neuen Konsolen PlayStation 4, XBOX One und erneut auf dem PC heraus bringen wollen. Wir haben die PS4-Version für euch getestet und verraten euch, ob sich ein Kauf lohnt.

Story:
Wo und wie leben die Menschen nach einem weltweiten Atomkrieg? Womit verbringen sie ihre Zeit? Was haben sie für Sorgen? Wie stellen sie sich ihre Zukunft vor? Genau das sind Fragen, die sich der russische Autor Dmitry Alexejewitsch Glukhovsky auch gestellt hat und ein Szenario ersann, bei dem die wenigen Überlebenden Schutz im U-Bahn Netzwerk unter den Straßen von Moskau suchen – der namengebenden Metro. Er schrieb die Romane „Metro 2033“ (VÖ. 2007) und „Metro 2034“ (VÖ: 2009), auf denen die Spiele aufbauen.

Metro Redux_20140831125747

Hauptfigur in den Büchern ist der junge Russe Artjom, der in der Metro-Station WDNCh lebt. Die Stationen werden immer wieder von Mutanten angegriffen und Artjom erfährt gleich zu Beginn, wie es dazu kommen konnte, dass diese Mutanten unter die Erde gelangten. Ein Soldat, der sich nur als Hunter vorstellt, brach als Kind mit Freunden ein hermetisch abgeriegeltes Tor in einer unbewohnten Nachbarstation auf, das an die Oberfläche führte. Der Anblick der Ruinen Moskaus ängstigte die Kinder so sehr, dass sie flüchteten ohne das Tor zu verschließen. Nun will Hunter diesen Fehler wieder gut machen und das Tor schließen, um die U-Bahn-Schächte wieder sicherer zu machen.

Hunter bittet Artjom vor dieser Gefahr zu warnen, wenn er nicht innerhalb von wenigen Tagen zurück kehrt. Tatsächlich bleibt Hunter verschwunden und Artjom begibt sich auf eine abenteuerliche Reise durch die Metro. Dabei sind nicht nur die Mutanten eine große Bedrohung von außerhalb. Auch innerhalb des Stationenverbundes der U-Bahn gibt es Bedrohungen, beispielsweise durch Banditen und stark verstrahlte Bereiche. Artjom gerät auf seiner Reise auch immer wieder zwischen die Fronten von verschiedenen Interessengruppen wie Faschisten und Kommunisten. Großes Ziel seiner Reise ist es schließlich, nicht nur Hilfe für seine Heimatstation WDNCh zu finden, sondern die gesamte Metro wieder zu einem halbwegs sicheren Ort zu machen.

Deep Silver ist für die Adaption als Videospiel verantwortlich und hat 2010 das Spiel METRO 2033 veröffentlicht, das sich an der Handlung des ersten Romans orientiert, aber sehr viel actionreicher ist – es ist im Grunde genommen ein Shooter mit viel Erkundung, Atmosphäre und Horror. Die Fortsetzung METRO LAST LIGHT führt die Geschichte um Artjom weiter und ist somit völlig unabhängig von Glukhovskys zweitem Roman, der eine andere Geschichte erzählt. METRO REDUX vereint beide Spiele erstmals zusammen in einer Box und auf einer Blu-ray Disc.

Atmosphäre:
Selten haben wir ein Spiel erlebt, das seine Atmosphäre so glaubhaft und überzeugend herüber bringt. „Intensiv“ beschreibt die Spieleerfahrung am besten. Das Spiel lebt von seiner großartigen Atmosphäre, die über die gesamte Spielzeit aufrecht erhalten wird. In den düsteren Tunneln der U-Bahn wird es niemals langweilig, dafür sorgen abwechslungsreiches Leveldesign, Ausflüge an die Oberfläche und die enorm stark inszenierten Szenen in den verschiedenen Stationen und mit anderen Überlebenden. Wer möchte kann hier stur sein Equipment aufstocken, Waffen und Filter für die Atemschutzmaske kaufen und danach weiter ziehen und der Geschichte folgen. Doch wer METRO REDUX so spielt verpasst eine ganze Menge. In jeder Ecke der Stationen können wir Gesprächen lauschen von Menschen die verzweifelt sind, weil sie Familienangehörige vermissen, die versuchen ihre Kinder zum lachen zu bringen oder sie etwas zu lehren. Wir sehen Marktplätze, auf denen Bewohner in notdürftig angelegten Gärten Gemüse anbauen oder Schweine halten.

Frauen und Männer sitzen an Lagerfeuern zusammen und erzählen von ihrer Vergangenheit vor dem großen Krieg oder lauschen dem Gitarrenspiel eines Musikers. Wer den Geschichten der Menschen lauscht wird sich womöglich an Kriegsgeschichten aus dem Schulunterricht oder an Erzählungen der eigenen Großeltern erinnern. Auch die dunklen feuchten Metro-Tunnel, die immerwährende Bedrohung durch Mutanten und ebenso die ehemalige Metropole Moskaus, die nur noch aus Ruinen besteht, sind respekteinflößend und sehr überzeugend gestaltet. Immer wieder verharren wir sprachlos, wenn es die Zeit zuließ, und bewunderten die beeindruckenden Kulissen. Die Atmosphäre in METRO REDUX gehört unserer Meinung zu einer der dichtesten, die man derzeit in Videospielen finden kann.

Gameplay:
METRO REDUX ist in erster Linie ein Shooter, immerhin befinden wir uns in einem Großteil des Spiels in Feuergefechten mit anderen Überlebenden oder mit Mutanten, die in der Nahrungskette eindeutig über uns stehen. Waffen gibt es darum in einer Vielzahl, das Spektrum reicht von einfachen Messern, über Pistolen bis hin zu verschiedenen Gewehren. Munition ist in METRO allerdings nicht nur Mangelware, sondern dient auch als Zahlungs- und Tauschmittel. Es ist also immer ein K(r)ampf, ob man seine aufgesparte Munition in neues Equipment investiert, oder ob man es aufspart für den ein oder anderen harten Kampf.

Wer nicht in Rambo-Manier in feindliche Stationen preschen möchte, kann die vielen Stealth-Möglichkeiten des Spiels nutzen. Artjom kann sich auch an Gegner heran schleichen und sie ungesehen ausschalten. Das spart nicht nur Munition, sondern ist auch geräuschlos und in vielen Situationen enorm wichtig. Um unentdeckt zu bleiben kann Artjom Lampen ausschießen oder ihre Glühbirnen heraus drehen, wer er nah genug heran kommt.

Neben Gegnern und verräterischen Lichtquellen, sind in vielen Stationen auch Fallen aufgestellt, die beim Auslösen entweder „nur“ Lärm machen, oder uns im schlimmsten Fall auch Schaden zufügen. Auch herum liegende Scherben können uns das Leben schwer machen und insbesondere in verlassenen Stationen muss man die Augen aufhalten. Hier gibt gerne mal der Boden nach, wir fallen in Gruben und enden ganz schnell als Monstermahlzeit. Kleine Schalterrätsel lockern den Shooter-Alltag genauso auf, sind aber keine Herausforderung und haben meist nur Folge, dass sich irgendwo eine Türe öffnet, oder Licht ein- bzw. ausschaltet.

Neben den Waffen hat Artjom noch einige andere Ausrüstungsgegenstände bei sich. Wichtig in den Tunneln ist besonders die Taschenlampe, deren Akku wir nach einiger Zeit immer durch Drehen eines Dynamos neu aufladen müssen. Besonders verstrahlte Bereiche in den Tunneln oder generell an der Oberfläche können wir nur mit einer Atemschutzmaske betreten. Deren Filter halten aber immer nur für eine bestimmte Zeit und müssen danach ausgetauscht werden. Wir müssen also nicht nur ständig die Uhr im Auge behalten – das ist wortwörtlich gemeint, denn auf Knopfdruck schaut Artjom auf seine Armbanduhr – sondern auch überall nach herumliegenden Filtern suchen, oder sie bei Händlern für teure Munition kaufen. Insbesondere in Kämpfen sorgt das für ganz schöne Anspannung, wenn einem die Filter ausgehen. Neben Spritzen für die angeschlagene Gesundheit trägt Artjom auch einen kleinen Kompressor bei sich, um luftdruckbetriebene Waffen wieder aufzupumpen.

METRO REDUX kommt übrigens fast komplett ohne HUD aus. Lediglich ein kleines Kreismenü dient zur Auswahl des entsprechenden Equipments. Wer auf der Suche nach einer besonderen Herausforderung ist, kann das minimale HUD samt Fadenkreuz komplett ausblenden und muss die verbleibende Zeit der Atemschutzmaske sowie den Munitionsvorrat selbst und ohne Hilfen im Auge behalten.

Grafik:
Die METRO-Spiele haben auf den Konsolen noch nie schlecht ausgesehen, sind aber dank der Überarbeitung und der Next-Gen-Power schicker denn je. Während sich bei METRO LAST LIGHT nicht so viel getan hat, hat im besonderen das 3 Jahre ältere METRO 2033 von der Überarbeitung profitiert! Die großen Stärke der Spiele sind ganz eindeutig die Umgebungen, seien es die klaustrophobisch engen U-Bahn-Tunnel, die Stationen oder die weitläufigen Ruinen Moskaus.

Besonders die Texturen sind haben sich bemerkenswert verbessert und auch die Licht- und Raucheffekte können sich wirklich sehen lassen. Details wie Tropfen auf der Atemmaske sorgen nicht für die richtige Atmosphäre, sondern sehen einfach auch fantastisch aus. Auf Knopfdruck können wir übrigens mit der Hand über die Maske wischen, um sie von Wassertropfen, Dreck und Blut zu reinigen – ein großartiges Detail!

Sound:
Die Soundkulisse ist ebenfalls sehr gelungen und trägt sehr zur starken Atmosphäre des Spiels bei. Besonders die Geräuschkulisse in den Tunneln ist sehr atmosphärisch und nicht selten richtig angsteinflößend. Auch die Sprecher machen einen guten Eindruck, auch wenn der russische Akzent der deutschen Sprecher manchmal ein wenig aufgesetzt klingt. Die englische Version ist da ein bisschen besser gelungen. Die Sounds der Waffen und insbesondere die der Mutanten sind hingegen wiederum sehr gelungen. Großes Lob verdient auch der Soundtrack von METRO, der an den richtigen Stellen ruhig wird und in den Hintergrund rückt, aber in Kämpfen das Geschehen gut untermalt. Highlights sind die Gitarrenstücke und Gesangseinlagen in den verschiedenen Stationen.

Umfang:
Die METRO REDUX Box ist für 40€ zu haben und enthält die überarbeiteten Spiele METRO 2033 und METRO LAST LIGHT mitsamt aller DLCs. Teil 1 hat dabei einen Umfang von etwa 7 Stunden und für Teil 2 kann man 8 Stunden rechnen. Das ist nicht besonders lang, dafür wird man während der kompletten Spielzeit durchgehend und ohne Längen gut unterhalten. Wiederspielwert bieten die beiden Spiele kaum, es sei denn man möchte das Spiel in einem der neuen und besonders herausfordernden Schwierigkeitsgrade erneut erleben. Die sorgen neben Munitionsknappheit und weniger Filtern für die Atemschutzmaske auch durch Fehlen eines Fadenkreuzes für mehr Nervenkitzel. Einen Multiplayer sucht man bei METRO vergeblich, braucht ihn aber auch nicht wirklich. Nicht jedes Setting ist für einen Multiplayer geeignet und wir vermissen an dieser Stelle keinen.

Fazit:
Für einen fairen Preis von 40€ erhält man hier zwei wirklich hervorragende Spiele, die man ohne schlechtes Gewissen in die Kategorie „Must Have“ einteilen kann. METRO besticht nicht nur durch seine spannende Geschichte, sondern vor allem durch seine Inszenierung und die herausragende Atmosphäre. Insbesondere Fans von Spielen wie FALLOUT und STALKER können bedenkenlos zugreifen und werden wirklich gut unterhalten. Wer die beiden Spiele allerdings schon für den PC oder eine andere Konsole besitzt, muss selbst entscheiden ob ihm die grafische Überarbeitung und die inbegriffenen DLCs Kaufgrund genug sind. Deep Silvers Preispolitik ist hier jedenfalls sehr viel fairer als bei manch anderen Portierungen für die PlayStation 4.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 10, 2014 11:03 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7