Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt Hier klicken designshop Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für Harry > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Harry
Top-Rezensenten Rang: 215.424
Hilfreiche Bewertungen: 386

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Harry (Bonn)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
HP iPAQ hw6515 Pocket PC Smartphone mit Navigation
HP iPAQ hw6515 Pocket PC Smartphone mit Navigation

77 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ENDLICH...und eigentlich ***** Sterne..., 13. August 2005
Endlich ist er da! Mein heißerwarteter Ipaq. Nachdem ich Amazon auf das Gerät aufmerksam machte und sofort bestellte, kam er 2 Tage nach offizieller Auslieferung an den Fachhandel an.
Im Vergleich ist der Amazon Preis sehr fair gemessen an freier Lieferung + super Service hier.

Nach dem Öffnen des Siegels bot sich folgender Inhalt:

- Ipaq
- Akku
- Stereo-Headset mit Telefon-Funktionen
- Ladegerät
- Docking-Station
- Stapel Bücher
- CD

Auf den ersten Handgriff erscheint der Ipaq breit. Das Gehäuse zeigt sich ausgiebieg in Kunststoff. Die MDA's z.B. haben ein Metallgehäuse. Nach Kurzem merkt man den Grund; er ist wesentlich leichter als die MDA's.

Nach dem Einschalten zeigt sich ein sehr scharfes kontrastreiches Display im Quadrat-Format. Dazu später mehr.

Alle Tasten drücken sehr präzise und das macht vergleichsweise Laune! Die Menüs reagieren extrem spontan im Vergleich zu anderen HTC-Geräten.
So dauert das Erscheinen des Ein/Ausschalters für den Telefonteil bei diversen MDAs (Hersteller auch HTC) bis zu 2 Minuten.
Hier nicht. Der HW reagiert sofort auf Tippen.

Das Telefon verbindet sofort zuverlässig und bietet übliche Empfangsleistungen.

Nach einigen Vorarbeiten, die dank der beiliegenden dünnen aber sehr informativen und einfach gestalteten "How to..." Anleitungen richtet man das Gerät einfach ein und lädt sich eine Karte für das mitgelieferte und installierte TomTom Navigationssystem.

Es handelt sich dabei um eine Region Karte, die eine Großstadt und nebenliegende Ortschaften umfasst. In meinem FAll sind dies Großraum Bonn mit Rhein-Sieg Kreis.
Weitere Karten sowie die Europa Karten müssen nachgekauft werden, wobei ein Voucher den Ladenpreis um etwa 60 Euro verbilligt.

GPS verbindet zuverlässig schnell (auch ohne "A" Funktion) mit mehreren Sateliten.
Es scheint aber so zu sein, daß der Ipaq einen Hardwarefehler hat, denn die Kartenbewegungen haben einen deutlichen Nachlauf. Dies muß HP schnellstens in den Griff bekommen.
Wie man in Foren liest, muß das Problem bei HP liegen, da alle Navi-Softwares nachlaufen.
Die GPS Antenne scheint genug empfindlich, um auf eine externe Antenne verzichten zu können! Damit hat man Alles in einem Gerät. Bislang ein Traum!

Der Ipaq bleibt trotzdem bei mir. Er bietet einfach alle Funktionen, die ich suche, einschließlich Taschenlampe!

Meine + / - Liste

+ Gute Verarbeitung
+ Ausstattung *****
+ Disoplay
+ Belegbarer nichtflüchtiger ROM Speicher zur Datensicherung
+ GPS Hardware
+ 2 Kartenslots (SD und Mini SD)
+ QWERTZ Tastatur super beleuchtet, sehr guter Druckpunkt

- Akku Kapazität ist Katastrophal bei GPS Betrieb. 2 Stunden knapp und das Gerät geht offline.
- Offensichtlicher Zwischenraum zwischen Berührungsfolie und Glas
- Navigationssoftware läuft nicht flüssig
- QWERTZ Tastatur viel zu klein beschriftet und damit nicht sehr tauglich.
- 312 MhZ? Andere haben lange 600. Lädt man viel Zeug, wird's langsam.
- Absolut eingeschränkte Software-Kompatibilität wegen - außergewöhnlicher Display-Dimension (240x240).
- "Verbindungen" erkennen die Bluetooth Hardware nicht. Dafür gibt es einen eigenen Verbindungs-Assistenten, der von der Machart her genial einfach ist, aber scheinbar inkompatibel. Er erkennt weder meinen AVM AP-DSL als Internetzugang noch mein Notebook als Terminal.
- kein WLAN (67xx Serie, dafür aber nur 1 MiniSD Stekcplatz)
- funktioniert NICHT mit der BMW BT FSE!

Kleinigkeiten:
- Nur 1 Stylus im lieferumfang
- der beigelegte Software-Gutschein hat nur 4 Punkte. Gutgemeint, aber zu dürftig.

Den 5. Stern verspielt der HW (noch) durch den Patzer bei der Navigatioin.
Ansonsten sehe ich keine Alternative für dieses tolle Gerät!


Logitech MX1000 Cordless Laser Maus schwarz
Logitech MX1000 Cordless Laser Maus schwarz

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blind bestellt, seeehr zufrieden und eigentlich 4 Sterne, 1. August 2005
Eigentlich sollte man keine Maus bestellen, ohne sie vorher auf ihre Ergonomie zu testen; eben ob sie halt zur eigenen Hand passt.

Aber ich wollte eine wirklich gute schnurlose Maus und da die Mx900 nicht mehr lieferbar ist, habe ich die 1000er bestellt.

Wie immer innerhalb 24 Std. geliefert, kam ein relativ großes Paket, aus dem ebenfalls eine große Maus kam.
Dabei sind:

- Maus :)
- Ladestation mit intigr. Funkteil
- PS2 Adapter
- Netzteil
- diverse Garantien, Warnhinweise, eine CD

Als erstes die Maus mal so eingeschaltet, die Akkuanzeige signalisiert "leer". Schade.

Also die formschöne Ladestation aufgestellt, USB Stecker in den HUB (der mit externer Stromversorgung gespeist wird). Maus in den Lader - es lädt nicht.
Das Ladegerät braucht das eigene Netzteil, obgleich der Hub genügend Saft liefert. Ein Stecker mehr (wieder...)

Während die Maus lädt, die Software installiert und damit beschäftigt.

Hier eine Wohltat: Selten eine so Benutzerfreundliche Software gesehen: Übersichtlich und selbsterklärend.

Die Maus ward geladen - nach etwa 2 Stunden - und los geht's. Leider tat sich nichts. Die Maus mußte gepaart werden. Dazu gibt es jeweils einen Buton auf Lader und unter Maus. Erst beim 2. Versuch fanden sie sich.

Dann aber war ich sofort begeistert von der Genauigkeit der Muas. Die Tasten drücken durchweg sehr gut, nur der oftmals gerügte Radknop muß als zu schwergängig bemängelt werden.
Das Rädchen dreht sich aber leise und perfekt.

Man gewöhnt sich schnell daran; per Firefox Browser vor und zurück zu blättern, in Tab's zu browsen, schnell zu zoomen. Die Einstellmöglichkeiten sind selbst für Anspruchsvolle mehr als gut!

Die Maus besitzt auf der Oberseite die 2 normalen Tasten, dazu zwei Taster über / unter dem MAusrad und das Mausrad als Rad und Schalter (auch bekannt). Jetzt aber das Beste: Das Rad läßt isch seitlich bewegen und damit horizontal scrollen. DAS ist eine echte Hilfe und jede Logi Maus sollte das haben.

Seitlich finden sich 3 weitere Taster (z.B. Vor-Zurück und mittlere Maustaste) - ebenfalls frei belegbar nach Wunsch.

Unter der Maus finden sich der erwähnte Reset Knopf sowie ein Scheibeschalter zum Ein- und Ausschalten der Maus für Reisen. Liegt sie ungenutzt auf dem Tisch, schläft sie nach wenigen Sekunden automatisch ein.

Trotz ihrer Größe liegt die Maus sehr gut in der Hand und ist sinnvoll angepasst. Ich muß mich nur etwas umstellen, bin ich seit Jahren doch die kleine Logi-Notebook Maus gewöhnt. Da ist dann schon ein Unterschied.

Hatte mich sehr auf die Maus gefreut und als ich tagsüber noch im "geiz ist geil" war, zusätzlich über den Preis hier, kostet sie dort doch 76 Euor...

Bin wirklich sehr zufrieden, wenngleich ich jetzt erst gesehen habe, daß es für Notebooks eine Extra Funk-Maus gibt mit Funk-USB Empfänger. Trotzdem bleibt die 1000er hier, sie sieht nicht nur edel aus und fasst sich so an, sondern sie erleichtert das Leben und macht immer wieder Spass.

Wenn ich mich anfangs wunderte, warum Logi nru ein Faltblatt als Bedienungsanleitung beifügt, ist mir der Sinn nun klar: man braucht keine Anleitung!

Fazit: Wer eine wirklich GUTE Maus sucht, Technik liebt und auch ein bisserl auf Design schaut, sollte sie hier gleich bestelen!

Nachtrag: Einen negativen Punkt gibt es doch und ich sollte deshalb den 5. Stern wegnehmen*: Der Lion Akku ist fest intigriert. Dies sollte in heutigen Tagen, da man doch umweltbewusst produzieren sollte, schon in's Gewicht. Ich weiß, Rasierer werden auch heute noch so gebaut und es ärgert mich genauso.
Da diese Akkus eine nicht allzuhoch einzuschätzende Lebenserwartung haben, wird man die Maus mit dem defekten Akku mitentsorgen. Und dafür ist sie nicht nur zu teuer sondern auch zu schade! Und der Müllberg wächst. Ich wundere mich, daß sich Logi bei der sicherlich aufwendigen Entwicklung dieses Gerätes für diesen Weg entschieden hat.

* Die Maus macht aber soviel Freude, ich kann mich nicht entschließen, ihr den Punkt abzuziehen ;)

UPDATE 2008

Nun habe ich sie fast 3 Jahre; der Akku hat merklich nachgelassen, ist aber immer noch für 2-max 3 Tage ausreichend!
Ansonsten keine Abnutzungserscheinungen!


Die Profis - Season One, Episoden 01-14 (4 DVDs)
Die Profis - Season One, Episoden 01-14 (4 DVDs)
DVD ~ Lewis Collins

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich sind sie da..., 16. Juli 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nun sind sie da, die Profis.
Es kommt ein Hardcover Box-Set mit Schuber. Darin finden sich 4 DVDs, darunter 3 x 4 Folgen und 1 x 2 Folgen.
Bonusmaterial habe ich bislang auf den ersten DVDs vergeblich gesucht. Da mir daran aber nichts liegt, finde ich dies nicht Negativ.
Was allerdings stört, sind Kleinigkeiten:
Auf Folge 2 z.B. läuft die Titelmeldodie (unsinnigerweise verlängert) in den Film hinein, so daß die Dialoge für einige Sekunden wegfallen.
Das beiliegende Heftchen liest sich wie der AUfsatz eines 9 Jährigen. In jedem zweiten Satz wird auf die Serie "Mit Schirm Charme..." hingewiesen.
Auch wird geschrieben, die Serie läßt jeglichen Humor in Dialogen vermissen und setzt nur auf rohe Gewalt. Daran schon erkennt man, daß der Schreiber die Serie selbst wohl nicht zu Genüge kennt. Als Fan der Serie weiß man sehr wohl um die lockeren Kommentare und Dialoge zwischen Bodie und Doyle.
Die Folgen werden jeweils 2-3 mal unterbrochen (Ausblenden/Einblenden). Ich bin mir noch nicht sicher, ob dies dramturgische Gründe hat, oder ob einfach die Werbung rausgeschnitten wurde (ggf. gab es damals in Englad schon Werbeunterbrechungen?).
Im Vorspann heißt es denn auch nicht "Die Profis", sondern "The proffessionals".
Die Filme selbst präsentieren sich in damaliger Qualität. Immerhin liegen sie in Dolby vor.
Überarbeitet wurden sie scheinbar nicht, was die Atmosphäre der ausgehenden 70er Jahre gut widerspiegelt.
Was mir auch besonders gefallen hat, war, daß die Synchronisation nicht gelitten hat, wie so oft. So erkennt man Cowley, Bodie und Doyle sofort an ihren gewohnten Stimmen. Das rettet den 4. Stern.
Von den angeblich um 60 Folgen sind also nur 14 im Set.
Ich hoffe, die Reihe wird nun auch fortgesetzt. Daraus ergibt sich allerdings ein Weiteres: Man wird noch einige Boxen kaufen müssen. Daher habe ich auch - bei aller Riesenfreude über ein langersehntes Wiedersehen mit den Helden meiner Jugend - den 5. Stern ausgelassen.
Letztlich sollen hier m.E. nicht die Filme und deren Inhalt bewertet werden, sondern das Produkt "Box-Set".
Für Fans wie mich gibt es keine Alternative und so empfehle ich den Kauf in jedem Falle.
Nur sollte man nicht zuviel erwarten.


Motorola V635 Handy
Motorola V635 Handy

23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kein schlechtes Handy..., 5. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Motorola V635 Handy (Elektronik)
aber, aber!
Als Umsteiger und Motorola-Erstbestitzer kam ich wegen der vorhandenen BMW Bluetooth Freisprecheinrichtung auf das Motorola. Es ist das derzeit modernste Handy für die neuen BMWs. Zudem gibt es für die V-Serie eine passende Halterung im Fahrzeug.
Alternativ wäre das S65 und ein paar ältere Nokias gewesen. Das Siemens hat keine Sprachsteuerung und Nokias kommen mir nicht in's Haus.
Also habe ich das V635 bestellt. Das Innenleben des Kartons war zerstört, das Zubehör schien gebraucht. Und das, obgleich ich das Telefon hier direkt nach Erscheinen bestellt hatte.
Es tut jedenfalls seinen Dienst an der BMW BT-FSE.
Positiv hervorzuheben ist in jedem Falle die hervorragende Tastatur, sowohl von ihrer Grösse, beschriftung, Druckpunkt und Beleuchtung.
Das Display ist sehr klar. Super.
Die Ausstattung ist jedenfalls komplett - außer einem Radio fehlt dem V im Gegenzug zu meinem bisherigen Ericsson K700i nichts. Die Unterschiede liegen aber im Detail - dazu später.
Das Gehäuse möchte ich auch lobend erwähnen - man hat das Telefon, obgleich es sehr schwer ist, gerne dabei - genau wie die Tatsache, daß man mini-SD Karten erweitern kann.
Es spielt mp3s als Klingeltöne ab. Profile und Anruferbilder sind ebenfalls vorhanden.
Die Taschenlampe nutze ich sehr oft.
Die Bluetooth Funktion schaltet sich in Umgebung einer Freisprecheinrichtung selbsttätig zu und koppelt automatisch. Das ist Gold wert!
Man kann ein persöniches Menü mit den am häufigsten genutzen Funktionen gestalten.
Die Sprachqualtität finde ich sehr gut.
Ein Anschluß für eine Außenantenne (Auto) ist heute auch nicht mehr selbstverständlich.
Damit sind wir bei den Minuspunkten des Telefons.
- Die Menüführung ist KATASTROPHAL. Vollkommen sinnfrei.
- Man kann die voreingestellten Themen, die Menüs und Schriften fast unleserlich machen, nicht ändern. Das darf heute doch nicht mehr sein, wo man sein Telefon personalisieren kann bis ultimo.
- Über die seitliche Taste verstellt sich ständig das Klingelprofil. Da sich zumeist die Klingel abstellt, verpasst man viele Anrufe. Eine Tastensperre gibt es nicht.
- Die Qualität der Fotos der MPixel Kamera überzeugen mich gar nicht.
- Sprachbedienung von Funktionen (soll angeblich gehen) funktioniert nicht.
- Die Akkulaufzeit ist nicht zeitgemäß.
- Zubehör und Unterstützung durch den Hersteller ist verglichen mit Ericsson ein Witz. Dort sollte man sich mal ein Beispiel nehmen.
- Richtige Profile fehlen
- Das Telefonbuch ist das Letzte. So etwas Schlechtes habe ich noch nie besessen (und ich hatte seit 1992 etliche Handys...) Man muß die Nummern von der SIM löschen, sonst hat man alles doppelt. Das Einrichten von einem Kontakt mit einer Hauptnummer und weiteren Nummern ist eine Wissenschaft (man sollte studiert haben) und die Meisten schaffen es nicht.
- Das Handbuch braucht man nicht in die Hand zu nehmen, es taugt nur, um einen wackeligen Tisch zur Ruhe zu bringen. Miserabel ist geschmeichelt.
Einen Vorgeschmack auf Handbuch und Menüstruktur (würg) findet man auf der O2 Seite, dort kann das Manual downgeloadet werden.
Da mir leider keine Wahl blieb und bleibt, behalte ich das V, obgleich ein fader Beigeschmack - hauptsächlich betreffend der furchtbaren Menüstruktur und Beschreibung von Funktionen, die mit der eigentlichen Funktion überhaupt nichts zu tun haben (man sucht sich zu Tode...). Auch der Umstand, daß man die Schriften, farben etc. nicht ändern kann, so daß man etwas einfach und augenschonend lesen kann, ärgert mich jeden Tag auf's Neue. Eine weitere Enttäuschung ist die Kamera wie gesagt, von 1,3 MP darf man etwas Schärfe erwarten.
Es ist sein Geld wert, hinsichtlich Verarbeitung und Ausstattung - solange BMW kein besseres Gerät unterstützt. Für Motorola Fans ist es abgesehen vom optisch schönen Razr V3 ein echtes Muss!
Für den dies keine Rolle spielt, empfehle ich das K750i. Auch der neue IPAQ mit eingebautem Navigationssystem und GPS Empfänger sowie Telefon wäre ein heißer Tipp.
Viel Text, aber ich denke, bei einem so häufig genutzen Gegenstand, der auch sehr persönlich ist, darf man einmal über die Stränge schlagen :)


Kathrein UFE 370 DVB-T Receiver silber
Kathrein UFE 370 DVB-T Receiver silber

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kathrein eben..., 25. Februar 2005
Nachdem ich den Pioneer dvb-t Empfänger hier hatte, lag die Messlatte hoch.
Den Kathrein habe ich gewählt, da er A/V Chinch Ausgänge hat und da ich seit 7 Jahren bereits einen Kathrein Sat-Reciever zur allergrößten Zufriedenheit betreibe.
Das Design des Gerätes hebt sich genau wie das des Pioneer wohltuend von der Konkurrenz ab, wenngleich er etwas klotzig wirkt und sich nicht so gut intigriert wie der Pioneer und er auch nicht so wertig verarbeitet ist, wie das Bild erscheinen mag.
Aber für den Preis geht das Gebotene vollkommen in Ordnung.
Auch hier wie immer meine Kritik an den eigenwilligen Massen der dvb-t Geräten, die sich nicht in eine Anlage einfügen wollen.
Die große Anzeige auf der Frontseite ist ein eindeutiges Lob wert! Man sieht das Programm und im Stand-By Betrieb die Uhrzeit.
Die Fernbedienung ist besser als beim Pioneer verarbeitet, ist aber nicht vorprogrammiert für andere Geräte.
Der EPG zeigt nur die Daten des laufenden Programms und nicht wie biem Pioneer alle Sender.
Die Installation ist problemlos, die Menüs sind nicht aufregend aber einfach bedienbar.
Ein nettes Feature sind die 2 intigrierten Spiele Tetris & Snake. Toll!
Die Hilfsfunktion, die die Ausrichtung der Antenne akustisch unterstützt ist ein High-Light, da ich die Akt. Antenne unter's Dach gepackt habe und da war der Piepser Gold wert!
Der Lieferumfang ist etwas bescheiden, da der Pio ein Scart Kabel mitbringt und außerdem eine Universal Fernbedienung
Zum guten Schluß bringt er noch einen Netzschalter mit, so daß man das Gerät ganz abschalten kann.
Mein Fazit:
+ Display
+ Anschlußvielfalt
+ Einfache Bedienung
+ Spiele
+ Einrichtungshilfe für Antenne
+ Guter Hersteller ;-)
+ Netzschalter
- EPG zeigt nur Infos zum laufenden Programm
- Lieferumfang
- Videotext nur über TV
Ergo: Eine Kombination aus Pioneer und Kathrein wäre das ultimative Gerät.


Hama DVB-T Zimmerantenne silber für terrestrisches, digitales Fernsehen
Hama DVB-T Zimmerantenne silber für terrestrisches, digitales Fernsehen

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein schwaches Teil..., 25. Februar 2005
...ist in jedem Fall der Aufsteller. Ein Metallbügel in zu flache Schlitze einzuführen.
Da die Antenne offensichtlich keinen Rundstrahlcharackter hat, muß sie ausgerichtet werden. Dabei geht der Standfuß immer wieder ab und die Nerven den Bach herunter.
Der Empfangskegel der Antenne ist derart schmal, daß ein cm über Empfang oder Nichtempfang entscheidet. Das Erste Programm ist überhaupt nicht zu sehen.
Das mitgelieferte Netzteil soll eine Ausgangsspannung von 9V haben (Aufdruck), liefert aber tatsächlich 14. Ob das der Antenne gut tut?
Bringt im Vergleich zu der passiven Stabantenne allerdings einige Programme mehr, aber noch nicht alle.
Offenbar ist bei Hama Antennen try-and-error angesagt.


Seite: 1 | 2 | 3