Profil für Axel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Axel
Top-Rezensenten Rang: 3.830.408
Hilfreiche Bewertungen: 31

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Axel

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Crashday
Crashday

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Made in Deutschland., 24. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Crashday (Computerspiel)
Crashday ist kein Rennsimulator sondern ein Wettkampfspiel. Kampf bedeutet hier in erster Linie die Zerstörung des eigenen Autos und die der Gegner.
Dieses allerdings nach allen Regeln der Kunst und auf Arten die einem selbst nie in den Sinn kämen. Obwohl die Fahrzeuge selbst nach schweren Schäden
noch gutmütig umher fahren klingt der Motor von Anfang an wie ein überdrehtes Geschoss mit kaputtem Auspuff. Nach einer weile will man geradezu dieses
Winseln und Jammern, quänglerisches Nörgeln durch aggressives wildes steuern abstellen, heisst durch die Crashgeräusche derer Explosionen, Splittern,
Knirschen, Nitrobooster endlich den Motor zum schweigen bringen. Hilfreich dabei die recht angenehme Musik. Unzerstörbare Panzer welche selbst Bäume fällen
gibt es nicht. Weiche, geschmeidige Kurven und Strecken auch nicht. Man könnte gar meinen Crashday sei das Gegenteil von z.B. Need For Speed,
oder Collin MC Rae. Somit ist dieses Spiel was von seiner Grundidee auf ein spätes 80’iger Spiel, „Stunts“, zurückgeht, und Anleihen an
Interstate’76 nimmt, etwas ganz anderes. Es ist ein Action spiel. Zu einer guten Action gehören Stunts, also spektakuläre Fahrmanöver über Rampen,
Schrauben, Loopings, in Halfpipes, Sprünge und Chrashes und v.m.. Neben zahlreichen vorgegebenen Parcouren, bietet Crashday insbesondere die Möglichkeit
zum eigenen Bauen, zur Creativität. Dies geschieht durch einfaches drag und drop einer Vielzahl an Strassentexturen, Objekten, auf in Höhen
und Flächenform individuell einstellbaren Landschaftsumgebungen, von denen einige von Beginn an Frei sind, andere nach Absolvierung der Karriere
Missionen, zur Verfügung stehen. Strecken nach jedem Geschmack realistisch also plane oder unsinnig wie z.B. in sich verdrehte Tunnel, jeh nach dem wo
man die Anlagen hinsetzt. Auch wenn die Kurven leider nur 90° bzw. 45° sind die einstellbare Länge der Spielfläche auch nicht an die A3 reicht erlauben
überhöhte Kurven bestimmt schnelles fahren, ich muss mich da erst mal genauer hineindenken. Alle selbstgebauten Spielflächen kann man seinen Multiplayerfreunden
zukommen lassen. Da wird es also wohl neben Autochrashwettbewerben auch zu Streckenbau Streitigkeiten kommen.
Meine Strecke ist besser
als deine, etc.. Wie gut, dass, das Spiel selbst somit nicht nur Zankapfel sondern auch gleich Duellwaffe ist. Die gute Grafik der Spielfeldumgebung
verlockt zum verlassen des Spielfeldes was nicht geht, rot weisse Begrenzungen die erscheinen nehmen die Illusion einer natürlichen weiten Umwelt,
in der das Spielfeld gleich einem Führerscheinübungsgelände eingebettet scheint. Die Grafik wirkt ansonsten zeitgemäss zufriedenstellend. Fazit,
mein Spielspass wird wohl weniger in Bomben abgeben, Fahnenklauen liegen, sondern nach der Freischaltung aller Landschaftsumgebungen,
in der Gartenbauarchitektur, Dorferneuerung, Schöpfung von Hochgeschwindigkeits- Stunt-Parcouren und dem dortigen Blechmüllen. Bedauern werde
ich den Motorensound, das macht mich wütend wo ist die nächste Mülle, crash. Irgendwie bin ich anspruchsvoll, ich hätte gern mehr. Ein Patch der weite
weiche Kurven erlaubt, der den Motorensound aufwertet und die Strassenlage der Autos geschmeidiger macht. 4 Sterne von einem "Stunts" Fan, der
sich über die mehr als 20 Jahre eine schickere Grafik erträumte, die er nun hat. Das Game ist anders.


Hama Digital Perfect DF 15 Kameratasche schwarz/grau
Hama Digital Perfect DF 15 Kameratasche schwarz/grau

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch für anderes gut., 24. Dezember 2005
Diese HAMA Digitalkameratasche leistet bei mir ganz hervoragenden Dienst als Träger meines Sharp Minidisc Players.
Auch wenn nicht direkt dafür gemacht, der Gürtelschluss ist sehr gut, und mit einwenig Übung lassen sich trotz verschlossener Tasche die Bedienelemete nutzen.


Neigungsehe
Neigungsehe
DVD ~ Gustav Fröhlich
Wird angeboten von docu-films
Preis: EUR 10,99

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neigungsehe DVD, 27. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Neigungsehe (DVD)
Die gute alte Zeit, wie man sich diese zur schlechten alten Zeit vorstellte. Herr Julius Stinde schrieb ab 1878 Kurzgeschichten unter dem Pseudonym "Wilhelmine Bucholz",
aus diesen entstanden einige recht erfolgreiche Bucholz Bücher mit der "Familie Bucholz" als Protagonisten.
Die Buchreihe mit der satirischen Betrachtung einer Kleinbürgerfamilie zur Bismarkszeit beginnt mit "Bucholzens in Italien", eine Geschichte die wohl mit Gerhard Polts "Man spricht Deutsch", eine vergleichbare, doch Gegenwarts Interpretation erfahren hat, findet mit "Die Familie Buchholz"
"Die Familie Buchholz zweiter Theil", "Die Familie Buchholz dritter und letzter Theil", "Frau Buchholz im Orient", "Wilhelmine Buchholz' Memoiren", "Hôtel Buchholz", Fortsetzungen.
"Neigungsehe", ein unbekannter Begriff, dürfte heute wohl "Liebesheirat" bedeuten, und zeigt allein schon die damalige enge Moral in der ein Wort wie Liebe nicht zum Umgangston gehört.
Eine Junge Frau möchte aus Liebe heiraten doch dem Brautwerbenden wird seitens des Vaters die Hochzeit versagt.
Heute nicht denkbar? Weit gefehlt ungeahnte Aktuallität
erfährt diese Problematik mit Blick auf die EU Osterweiterung.
Doch ohne Gewalt und Zank, führt die Handlung mit einigen zum Lachen anregenden überraschenden Spässen nebst schwungvoller Musik zum glücklichen Ende.
Den alternativen Untertitel "Der Weingeist wird's schon richten" erlaube ich mir hinzu zu dichten.
Sittsam hochgeschlossen, selbst am Strand wirken, die jungen Töchter dennoch hypnotisierend erotisch, es muss die innere Ausstrahlung sein, erstaunlich.
Einige Szenen jedoch wären ohne jedweden Zweifel der US-amerikanischen Zensur zum Opfer gefallen aus der Erinnerung hierzu nur folgendes Zitat
"Wo meinen Jungs die Sonne hinscheint, brauchen Sie nicht hinzusehen".
Auch wenn nichts und garnichts an den damaligen Krieg erinnert, und selbst nicht im geringsten rassistische Seitenhieb zu finden sind, hat sich jemand den kaum wahrnehmbaren Scherz erlaubt,und die 1943 übliche Gemäldekunst verhohnepiepelt, satirisch überspitzt.
Das Bild wurde vorbildlich gesäubert ist nahezu frei von Kratzern und Blitzpunkten, der Ton ist absolut Knister- und Rauschfrei, wie neu. Leider liegt hier im Ton ein Problem, er schwankt und klingt bisweilen "Eimern". Neben dem also sehr brilliantem original Ton, wäre eine zusätzliche Umwandlung in aktuellem Stereoton Standard wünschenswert gewesen, deshalb ein Stern weniger.
Da ich die DVD wegen der Verheissung Drehort "Helgoland" gekauft habe hierzu folgendes. Echtes Helgoland sind 5 Sek. Blick von der Reede auf Helgoland und 5 Sek. Blick auf die Nordostspitze.
Beide Aufnahmen wurden nicht zum Drehtermin 1943 gemacht da Bauarbeiten und militärische Geheimhaltung, dies wohl verboten. Da der Film zu Bismarkszeiten spielt wurde vernünftigerweise auf historische Helgolandaufnahmen ca. 1910-1923 als Einspielung zurückgegriffen. Ich denke dass kein Schauspieler für diesen Film auf Helgoland war, dies doubelte "Ahrenshoop" ein Badeort an der Ostsee etwas nördlich von Rostock.
Fazit wer harmlose historisierende schwungvolle Komödien, ohne Schwermutanteil, geparrt mit gutem Ensemble-Schauspiel mag, macht mit dem Kauf keinen Fehler. Wer wie ich den Film nur wegen "Helgoland" gekauft hat darf sich immer wieder an den
10 Sek. erfreuen dank unverwüstlicher DVD, und standard Menüführung. Sprache ohne Untertitel einzig deutsch, Specials, schriftliche Biographien.


Seite: 1