Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Philomele > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Philomele
Top-Rezensenten Rang: 5.557.013
Hilfreiche Bewertungen: 4

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Philomele (Bielefeld)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Secret Society
Secret Society
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 19,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...endgültig vom "Final Countdown" Image freigespielt, 29. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Secret Society (Audio CD)
Zwei Jahre nach dem Reunion Album "Start from the Dark" präsentieren sich Europe endlich mit einer neuen CD.

Mit "Secret Society" dürfte der letzte Alt-Glam-Dauerwellen-Rocker davon überzeugt worden sein, daß sich die fünf Schweden endgültig von "The Final Countdown" und schaurigen Nachfolgern wie "Out of this World" freigespielt haben.

Back to the Roots möchte man meinen, denn ursprünglich hatte die Band ja mit "Europe" und "Wings of Tomorrow" vor ihrem "The Final Countdown" Erfolg eine musikalisch deutlich harte Gangart an den Tag gelegt.

Die Entscheidung, John Norum gegen Kee Marcello für die Reunion auszuwechseln, bewährt sich: harte Riffs, erdiger Sound und traumhafte Soli geben Europe einen ganz neuen, unverbrauchten Klang. John ist ein Meister seines Fachs!

Die Texte sind deutlich vielschichtiger und düsterer, die Band scheint sich mit einfachen Liebesschwüren nicht mehr zufrieden geben zu wollen. Im Zentrum steht natürlich Joey Tempests Stimme, die meiner Meinung nach zu einer der besten der Szene gehört... und der Mann ist immerhin schon stolze 43 Jahre alt!

Dezent und originell eingesetzte Keyboardsequenzen runden das Gesamtbild der Scheibe ab und es bleiben keine Wünsche mehr offen. So muß guter Melody-Hardrock einfach klingen.

Bleibt nur zu hoffen, daß diese Produktion wohlwollend genug aufgenommen wird, um uns in nächster Zukunft noch die eine oder ander Europe-CD zu bescheren, vielleicht mal ein Live-Album?

Anspieltipps: "Alway the pretenders", "Let the children play" und "Devil sings the blues"


Seite: 1