ARRAY(0xafe995ac)
 
Profil für B. Schulte > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von B. Schulte
Top-Rezensenten Rang: 1.796
Hilfreiche Bewertungen: 724

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
B. Schulte "Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum" (Lingen)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
From His Head to His Heart to His Hands
From His Head to His Heart to His Hands
Preis: EUR 39,99

5.0 von 5 Sternen Großartiges Zetdokument, 3. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Als ich diese Box in den Händen hielt fragte ich mich als erstes wieviele junge, Musik(-Blues)begeisterte Leute kennen eigentlich Michael (Mike) Bloomfield?
ich glaube nicht sehr viele. Er hatte, traurig genung, einfach nicht den Status den heute ein Jimi Hendrix oder Stevie Ray Vaughan haben. Sein Einfluss auf bekannte Musiker wie z.B. Eric Clapton ist gewiss nur wird er selten genannt. Warum eigentlich? Weil er einer Überdosis Heroin erlegen war? das hat er, leider, mit viel zu vielen Musikern gemeinsam allerdings war er immerhin 37 und nicht 27 wie die vielen anderen.
Er war einer der sehr wenigen Weißen Blues Musiker die schon Anfang der 60er von der Schwarzen Bluesgemeinde akzeptiert wurden (wie auch P.Butterfield, E.Bishop und Charlie Musselwhite). Der Jude, wie er sich selber nannte, wuchs im Chicago der 50er Jahre auf. Schon im zarten Alter von 15 Jahren spielte er in Chicago's Clubs an der Seite von Howlin' Wolf, Sunny Boy Williamson, Sunnyland Slim, Otis Rush und vor allem Muddy Waters. Muddy Waters war es der den jungen Mike eines Abends zu sich auf die Bühne rief. Er händigte ihm seine Telecaster aus und bat ihn zu spielen, dem Publikum sagte er:"He's a friend of mine and he sure plays the Blues".
Dieses Ton-Dukment hat kein geringerer, und wer kennt sich besser aus, als Al Kooper zusammen gestellt und kommentiert. Warum jetzt und wieso soviele Stücke die man kennt, fragt man sich aber ich glaube es wurde allerhöchste Zeit um an einen ganz großen Musiker & Gitarristen der Blues Musik zu erinnern. 60 Titel sind zu hören mit mehr als 4 Stunden Laufzeit. Die DVD ist sehr interessant und enthält ein Interview mit seiner Mutter, die erst im letzen Jahr verstarb. Sie erzählt eine wunderbare Geschichte über ihren Sohn und B.B.King. ...ich will nichts erzählen, selber rein schauen.

Die CD's sind unterteilt in 3 Bereiche und größtenteils Chronologisch ausgerichtet. Roots enthält Titel aus den Jahren 64-67. Jams ist größtenteils Mike Bloomfield's zeit mit Al Kooper gewidmet und auf Last Licks wird die Zeit von 1969 bis 1980 dokumentiert. darauf auch sein letztes Tondokument: 3 Monate vor seinem Tod aufgenommen in LA zusammen mit Bob Dylan.
Michael Bloomfield gehört zu den Musikern die ich gerne einmal Live erlebt hätte. Eines meiner Lieblingsstücke von ihm ist auch 'drauf: Killing Floor mit Electric Flag.
Ich finde diese Box Großartig!


The Fight Is on
The Fight Is on
Preis: EUR 15,53

5.0 von 5 Sternen NYC Blues, 3. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Fight Is on (Audio CD)
Der New York City Blues ist bei Popa Chubby in guten Händen.
Für alle Popa Chubby Fan's ist das Album ein muss.


Panasonic ES-LV65-S803 Rasierer
Panasonic ES-LV65-S803 Rasierer
Preis: EUR 227,19

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trocken und Nass der Bart ist ab, 3. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Panasonic ES-LV65-S803 Rasierer (Badartikel)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Den Rasierer haben mein Sohn und ich getestet, ich in der Nass-Version.

Der Rasierer liegt gut in der Hand und man kommt überall gut ran. den Trimmer haben wir nicht benutzt.
Die Ladezeit ist kurz, die der Akku hält erstaunlich lange seine Leistung bereit. Auch eine Schnellladung ist möglich. Sehr praktisch ist die Anzeige über Akkustand und Laufzeit.

Der Rasierer lässt sich sehr einfach und gut unter fließendem Wasser reinigen, kein großer Aufwand nötig.
Positiv empfinde ich die mitgelieferte Transporttasche.

Ich habe die Nassrasur ausprobiert, leider war das Ergebnis nicht überzeugend. Deutliche Spuren von Bartstoppeln, besonders an Stellen an die der Rasierer nicht gut ran kommt,
Bei der Trockenrasur erzielt dieser Rasierer ein gutes Ergebnis. Die Haut wird glatt und nicht gereizt.

Der „smart“-Effekt dagegen hat mich nicht überzeugt. Ich konnte zwischen ein- und ausgeschalteter automatischer Druckanpassung keinen Unterschied feststellen.

Einen Punktabzug gibt es für die Geräuschentwicklung, das Gerät nervt ein wenig.


Professional Fairy Handgeschirrspülmittel Konzentrat 2 x 5 Liter, 2er Pack (2 x 5 l)
Professional Fairy Handgeschirrspülmittel Konzentrat 2 x 5 Liter, 2er Pack (2 x 5 l)
Preis: EUR 19,98

5.0 von 5 Sternen Reinigt, 3. April 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Eine Rezension soll geschrieben werden, das produkt ist kaum geöffnet und benötigt worden. Bis jetzt hat Fairy all das gehalten was es versprochen hat. Alles ist sauber geworden, es ist genügend Fairy zur Verfügung für mindestens 1-2 Jahre. Also ist es auch ergiebig.
Fairy...kann ich nur empfehlen.


Vom Mississippi zum Mainstream: Robert Johnson und die Erfindung des Blues
Vom Mississippi zum Mainstream: Robert Johnson und die Erfindung des Blues
von Elijah Wald
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Blues-Blues-Blues, 21. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich kann dieses Buch nur jedem Blues-Fan empfehlen und auch denen die diese Musik nicht unbedingt als ihre Leib und Magenspeise empfinden. Das Buch ist von Seite eins bis zum Ende so geschrieben, das man es eigentlich nicht mehr aus der Hand legen möchte. Wer mehr wissen will über Robert Johnson und den Blues, von der Wiege des Blues und was daraus geworden ist, muss dieses Buch lesen.


Time Ain't Free
Time Ain't Free
Preis: EUR 27,68

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chicago Blues-Soul-Funk, 21. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Time Ain't Free (Audio CD)
1995 habe ich ihn zum ersten mal gesehen, damals in der Band von Jimmy Rogers, fünf Jahre später zum ersten mal mit seiner eigenen Band (The Flip Tops) und dort verkaufte er mir sein erstes Album noch von der Bühne (First Offense). jetzt liegt sein 10.Album in meinem CD-Spieler, Time Ain't Free.
Ich finde kein Haar in der Suppe, Nick Moss ist und bleibt der Meister seines Fach's. keiner spielt den Chicago Blues so geschliffen wie er, keiner mischt ihn so gekonnt mit Soul und Funk Elemente wie er.
Nick Moss überrascht immer wieder mit neuem Sound, neuen Ideen, er bleibt nicht stehen. Er hält die Fahne des Chicago Blues Hoch, bleibt aber nicht in dem engen Korsett sondern lässt auch andere Töne einfließen. Soul, Funk und Roots sind ihm ganz und garnicht Fremd. Seine Gitarren-Soli hauen mich jedesmal vom Hocker.
Seine Band, das sind nicht mehr die Flip Tops von Früher (Gerry Hundt, Victor Spann) sondern seit einiger Zeit hat er eine neue Stammbesetzung gefunden, mit Patrick Seals am Schlagzeug und Michael Ledbetter an der Rhythmus Gitarre, der auch viele Titel singt. Hinzu kommen Matthew Wilson am Bass und Bryan Rogers am Keyboard. Tina Crawley und Lara Jenkins singen den Background auf diesem Album.
Es sind 14 Titel auf diesem Album geworden und wir werden mit einer Spielzeit von 77 Minuten verwöhnt, was heute eher selten der Fall ist. 12 Titel haben Nick Moss und Michael Ledbetter geschrieben, Death Letter Blues stammt von Eddie J.House aka Son House und Bad'n'Ruin ist ein alter Rod Stewart Song und stammt aus der Zeit mit den Faces (wie findet man denn diesen Titel?).
Von "She wants it" dem ersten Titel bis Big Mike's Sweet Potato Pie als letztem Song auf dem Album geht die Post ab. Nick ist für mich einer der Gitarristen, denen ich Stundenlang zuhören kann. Ob er den Slide auspackt oder seiner fetten Gitarre ein paar sehr verzerrte Töne entlockt, er kann es und er kann es Perfekt. Seine Gitarren sind fast alle Maßgeschneiderte Exemplare.
Auch auf Time Ain't Free höre ich diesen Mix aus Chicago-Blues, Memphis-Soul und New Orleans-Funk. Mit Michael Ledbetter hat er einen kongenialen Partner gefunden der nicht nur ein exzellenter Gitarrist ist sondern auch ein sehr guter Sänger und Songschreiber. 2011 beim Moulin Blues Festival war er dabei, man konnte merken das dort zwei auf der Bühne stehen die sich Blind verstehen nun hört man das auch auf diesem Album.
Ich kann keinen Titel nennen den ich besonders hervorheben möchte, alles 14 Songs haben etwas was aufhorchen lässt, jeder Song hat seine eigenen Reize aber dann sind es doch zwei drei Songs die ich anspielen würde müsste ich dieses Album beschreiben: Time Ain't Free und Tell you somethin' bout yourself die beide aus seiner Feder stammen und den Death Letter Blues...
viel Spass beim hören


Born in Sin
Born in Sin
Preis: EUR 9,89

4.0 von 5 Sternen Blaue Noten aus Israel, 21. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Born in Sin (MP3-Download)
Kaum jemand kennt Lazer Lloyd, den King of Blues wie er in Israel genannt wird, was wohl auf das Land bezogen ist...aber wer kennt ELECTRIC BLUE?
Ich hörte zum ersten mal von dieser Band als ich einen Artikel in einem Rock Magazin las. Der Redakteur war voll des Lobes, den Titel "Color Blue" lobte er in den höchsten Tönen.
Also machte ich mich auf die Suche, tippt man allerdings in eine Internet-Suchmaschinen nur "Electric Blue" ein, werden einem Hinweise/Links zu diversen Porno Filmen/Webseiten angeboten, also bedarf es eines weiteren Tags: ich habe gleich zwei hinzu gefügt: Israel/Blues. Das Ergebnis war befriedigend.
10 Titel mit 56 Minuten Laufzeit sind drauf.
Born In Sin ist sicher kein reines Blues Album aber es ist Tief im Blues verwurzelt. Als erstes fällt einem die Stimme der Sängerin Noa Hellinger auf, Rockröhre wäre übertrieben aber ihre Stimme ist sehr prägnant.
Ofir Ventura bläst eine sehr gute Harmonika und der Gitarrist Mor Benda versteht sein Handwerk. Die Rhythmusabteilung mit Itai Rosenzweig am Bass und Ofer Solomon am Schlagzeug legen ein ordentliches Fundament, darauf können sich Noa, Ofir und Mor austoben, es bleibt viel Raum für Sassionartige Songs die mehr als 7 Minuten andauern.
Diese Tatsache wird reichlich genutzt, mit Texas Steel, Coffee Shop, JLH und Downtown befinden sich gleich 4 Titel auf dem Album die länger als 7 Minuten andauern und als Jam angelegt sind.
Mir persönlich gefällt dabei JLH am besten. Color Blue fand ich persönlich zwar sehr gut gemacht aber nicht so gewaltig wie der o.g. Redakteur des Rockmagazins.
Mein Favorit auf dem Album ist Coffee Shop!
Sehr gut gelungen sind The Wizard, Bruised & Broken und Lady Low, diese Titel sind für mich neben Coffee Shop das Beste was Electric Blue zu bieten haben.
Born In Sin ist ein Klasse Debüt Album, wer Blues mit Rock-und Punk/Psychedelikelemente mag ist hier sehr gut aufgehoben.
Bei CDBaby und Amazon kann man sich das Album herunterladen.

viel Spass damit


The Blues: That'S Me!
The Blues: That'S Me!
Preis: EUR 12,98

5.0 von 5 Sternen Illinois Jacquet in Höchst Form, 27. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Blues: That'S Me! (Audio CD)
Ich bin ein großer Fan von Tiny Grimes (Gitare) auf diesem Album ist er wieder einmal zu hören.
The Blues: That's me! zeigt Illionois Jacquet in seiner Höchstform, besser geht kaum.
Die Musik bewegt sich zwischen Swing, Bop und dem Frühen R&B. Meine Favoriten sind "Every Day I have the Blues" und "Still King" einfach Genial. Round Midnight habe ich noch nie so gefühlvoll gehört.
Wynton Kelly am Piano, Buster Williams am Bass, Oliver Jackson am Schlagzeug, Tiny Grimes Gitarre und Illinois Jacquet Tenor Sxophone.
was will man mehr...


It's My Guitar
It's My Guitar
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen IBC Gewinner 2014, 27. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: It's My Guitar (MP3-Download)
Wenn man das Album hört wundert es einen nicht mehr warum dieser Mann die IBC in Memphis gewann. 2014 könnte für ihn ein sehr erfolgreiches Jahr werden. Dem Gewinner der IBC winken in der Regel lukrative Auftritte, u.a. darf er bei der Legendary Rhythm & Blues Cruise mit an Bord des Dampfers. Hinzu kommt die Aufmerksamkeit die zwangsläufig auf den Gewinner fällt. In Deutschland werden wir ihn zu Pfingsten sehen, u.a. beim Grolsch Blues Festival.

Ich kann dieses Album jedem Blues Fan empfehlen, noch besser ist es ihn Live zu erleben. Mr.Sipp, den Namen sollte man sich merken.


Jonathon Boogie Long and the Blues Revolution
Jonathon Boogie Long and the Blues Revolution
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Keine Revolution aber 1.Klasse Blues, 27. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Blues Revolution klingt erst mal gut, der junge Mann aus Baton Rouge/Louisiana wird zwar nicht die Blues-Welt revolutionieren aber er spielt eine verdammt gute Gitarre und singen kann er auch.
Es hat seine Gründe wenn man zum Montreux Jazz Fest eingeladen wird, das passierte ihm im letzten Jahr, gerade einmal 23 Jahre jung.
Mit 6 spielte er Gitarre, jung Jonathon hatte gut aufgepasst in der örtlichen Baptisten Kirche und brachte sich selber ein paar Gospel Songs bei. Mit 10 gründet er seine erste Band und mit 14 sagte er der Schule ade um fortan mit Henry Turner jr. auf Tour zu gehen. Kaum 16 geworden tourte er mit Chris Duarte und Kenny Wayne Shephard. Inzwischen hat er mehrere Preise abgeräumt und 2013 tourte er 4 Wochen mit B.B.King als support Band.
Beim New Orleans Jazz & Heritage Festival war er auf einer der Haupt-Blues Bühnen zu sehen und im April 2013 veröffentlichte er endlich sein erstes Album. Noch immer gibt es dieses Album nicht in Deutschland zu kaufen, nur als download.
Es wird höchste Zeit, Jonathon Boogie Long, denn das Album ist erste Klasse!
10 Songs sind drauf und man wünscht sich sofort es wären mehr.
Jonathon beherrscht die Blauen Töne genau wie Jazz-licks und den Gospel. Es macht viel Spass ihn zu hören.
Ihn Live spielen zu sehen und zu erleben ist noch einmal eine Schippe oben drauf denn auch seine Bühnenpräsenz ist Klasse.
Klasse Album, unbedingt anhören und kaufen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20