Profil für Frank Seidel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Frank Seidel
Top-Rezensenten Rang: 438.950
Hilfreiche Bewertungen: 11

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Frank Seidel

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Brille Typ beobachten Schmuck reparieren Lupe Lupe 20x Lupe LED Glass Loupe Objektiv
Brille Typ beobachten Schmuck reparieren Lupe Lupe 20x Lupe LED Glass Loupe Objektiv
Wird angeboten von KAIKSO-IN
Preis: EUR 5,12

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade um's Geld, 2. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider ist dieses Spielzeug für die Praxis völlig unbrauchbar.
Der Bereich, in dem man das betrachtete Objekt einigermaßen scharf sieht, ist auf wenige Millimeter begernzt, so dass man beim Arbeiten kein bißchen mit dem Kopf wackeln darf. Außerdem liegt der Fokussierpunkt so dicht vor der Brille (wenige Zentimeter), dass ein sinnvolles Arbeiten gar nicht möglich ist. Dazu kommt, dass beide Augen auf völlig unterschiedliche Punkte blicken, die sich eben ganz dicht vor der jeweiligen "Lupe" befinden.
Selbst, wenn es "nur" 7,50 Euro sind, ist das Geld zum Fenster rausgeworfen.
Schade drum!


Kein Titel verfügbar

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein schickes Bett, aber erst nach drastischer Bearbeitung alltagstauglich, 17. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mir hat das schicke Futonbett in edler dunkler Massivholzausführung auf den ersten Blick gefallen und ich war fest davon überzeugt, genau das Richtige zu kaufen, da ich Wert auf naturnahe Materialien und solide Qualität lege.
Diesem Anspruch schien das Massivholzbett RIO auch genau zu entsprechen, als ich die herrlichen massiven Holzbalken auspackte, aus denen es zusammengebaut werden sollte.

"Das "böse Erwachen" folgte jedoch gleich bei den ersten Handgriffen:
Um die Pfosten der "Betthäupter" zu verbinden, sieht der Hersteller an jeder Verbindungsstelle zwei Holzschraun NW 6mm vor, die in das bekanntermaßen nicht sehr feste Hirnholz geschraubt werden. Selbst als die Schrauben einen Zustand erreicht hatten, bei dem man sie ruhigen Gewissens nicht noch weiter anziehen konnte (sonst gilt der Spruch "...Nach "FEST" folgt "NICHT MEHR GANZ SO FEST") ließen sich die Beine ohne großen Kraftaufwand noch per Hand "wackeln".
Gänzlich versagte die Konstruktion jedoch bei der Montage der "Betthäupter" an die Längsbalken, die dann später das Lattenrost tragen sollen. Hier hat der Herstellen ein paar niedliche 6mm-Schrauben (mit Zollgewinde) vorgesehen, die in je einem Aluguss-Formstück mit Innengewinde mündeten. Bereits beim Anziehen der ersten Schraube zerfiel dieses Formstück in feine Krümel, noch bevor eine stabile Verbindung zustande kam...

Nach einem kurzen Besuch im Baumarkt waren jedoch alle notwendigen Teile schnell bei der Hand, mit deren Hilfe man ein wunderbar solides Bettgestell aus dem vorhandenen Bausatz basteln kann. Konkret benötigt man dazu folgendes Ergänzungs-Set:
- 8 Wiener Schrauben 8x90 mm
- 4 Sechskantschrauben M8x120
- 4 Vierkantmuttern M8
- 16 Unterlegscheiben 8,4 mm
- 12 Kunststoff-Abdeckkappen schwarz für Sechskant SW13

Alle Durchgangsbohrungen, durch die eine Schraube gesteckt werden soll, müssen zuerst auf d=8,5 mm aufgebohrt werden (ACHTUNG: Nicht dort bohren, wo die Holzschrauben greifen sollen!!).
Die Verschraubung der Betthäupter erfolgt mit den Wiener Schrauben - die kräftigen Gewindegänge greifen ausreichend fest auch im Hirnholz. Für die Verbindung mit den Längsbalken werden die Sechkantschrauben M8x120 und die Vierkantmuttern genutzt. Unter alle Schraubenköpfe und die Muttern gehört jeweils eine Unterlegscheibe.
Ein Steckschlüssel "SW13) passt haargenau in die vorhandenen Bohrungen, in denen der Schraubenkopf verschwindet, bevor er mit einer Kunststoff-Abdeckkappe nahezu unsichtbar gemacht wird.

Ich bin sehr froh, dass ich auf diese Weise ein herrliches stabiles Bett gebaut habe, das weder knarrt noch wackelt und stehe den Konstrukteuren von RIO gern beratend zur Verfügung ;-)


Philips RQ1250/21 SensoTouch Shaver Series 9000 Elektro Nass-und Trockenrasierer
Philips RQ1250/21 SensoTouch Shaver Series 9000 Elektro Nass-und Trockenrasierer

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Trotz Hochpreis keine Wunder erwarten, 5. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mein treuer Philishave HQ5813 nach 10 Jahren täglichen Einsatzes nun das Zeitliche gesegnet hat, wollte ich mir mit dem Philips-Flaggschiff mal etwas ganz Besonderes gönnen. Ganz Besonders ist an diesem Gerät aber nur der Preis. Eine Trockenrasur geht weder schneller noch ist sie gründlicher, als mit einem Philishave zum Drittel des Preises. Vielleicht entfaltet der RQ1250 seine großen Vorzüge bei den Herren, die nicht so genau wissen, ob sie in den nächsten Minuten eine Nass- oder Trockenrasur in Angriff nehmen und dafür ein Gerät brauchen, das beides kann. Ich würde aber davon abraten, für einen ganz normalen Rasierapparat (was die Trockenrasierleistung anbelangt) so viel Geld auszugeben (vom Originalpreis ganz zu schweigen, der ist jenseits von Gut und Böse)...


Seite: 1