Profil für A. Mühlbauer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A. Mühlbauer
Top-Rezensenten Rang: 116.848
Hilfreiche Bewertungen: 51

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A. Mühlbauer
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
As the Light Does the Shadow
As the Light Does the Shadow
Preis: EUR 13,47

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schallwellen der Finsternis, 6. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: As the Light Does the Shadow (Audio CD)
Das Album "As the Light Does the Shadow" der norwegischen Doom Band Funeral dröhnt durchweg düster und melancholisch aus meinen Lautsprechern. Die Band wird auf manchen Websites in den Funeral Doom Bereich eingeordnet, was aber hier definitiv nicht der Fall ist. Auf diesem Album präsentiert die Band Funeral durchweg schnellere Lieder ohne Deathgrowls. Die sich abwechselnden melodiösen und gitarrenlastigen Anteile verbreiten eine düstere Stimmung. Diese wird noch von der Stimme des Sängers Mats Lerberg verstärkt, die sich streckenweise in einigen Lieder monoton, manchmal sogar disharmonisch (besonders bei The Strength to end it) einfügt.

Ein rundum gelungenes Album in das jeder Doom Fan einmal reingehört haben sollte.

Anspieltipp: 4. The Elusive Light


EVE Online: The Second Genesis
EVE Online: The Second Genesis

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich das beste Scifi - MMORPG., 12. April 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: EVE Online: The Second Genesis (Videospiel)
Auch wenn sich diese Rezension nicht unbedingt auf den hier erhältlichen Artikel bezieht so betrifft sie jedoch indirekt die momentane EVE-Online Version auf der Homepage: [...]
Ebenfalls ist es nun möglich in einer 14 - tägigen Trial Version dieses Spiel anzutesten. Mittlerweile beläuft sich die Anzahl der gleichzeitig auf einem Server spielenden Leuten auf ungefähr 40.000 in der Hauptzeit (Wochenenden).

Da die Software nun frei heruntergeladen werden kann, wird den Kunden von Amazon leider eine sehr gute MMORPG Alternative zu den bisher erhältlichen und für meinen Geschmack eher inhaltlich seichten Spielen, vorenthalten.

Nun was bietet EVE im Vergleich zu dem mittlerweile 10 Mio Kunden sprengenden WoW (einige EVE Veteranen würden mich für diesen Vergleich steinigen). Ich als Ex-WoW Spieler möchte mich jedoch trotzdem hier dazu äußern:

- Hohe Komplexität die von WoW nicht im Ansatz erreicht wird. D.H man wird in diesem Spiel selten die üblichen WoW "Kiddys" antreffen. Wobei durch die Trial Version einige zur Zeit angelockt werden aber durch den Umfang des Spieles oft schon in dieser Phase wieder aufhören. Allein die vielen umfangreichen Ausstattungsmöglichkeiten für einzelne Schiffe würden hier die Länge der Rezension sprengen.

- Unbegrenzte Möglichkeiten: Wollten sie schon immer ein Pirat sein oder andere Leute um ihr Vermögen bringen um sich selbst damit zu bereichern? Oder ein gerissener Händler der mit den Marktpreisen spielt um billig einzukaufen und teuer zu verkaufen? Auch kann man sich als Hersteller verschiedenster Gerätschaften und Raumschiffe über Wasser halten (was jedoch gerade beim Einstieg durch hohe Kosten der Blaupausen verhindert wird). Auch kann man sich durch Beschaffung von Erzen in den tiefen des Weltraums bereichern. Ganz gerissene Individuen infiltrieren Corporations um sich dann deren Besitztümer unter den Nagel zu reißen!

- Echtzeit Skillsystem: Das wohl ungewöhnlichste Merkmal in dem Bereich der MMORPGs. Sie wählen kurz eine Fertigkeit aus die sie trainieren möchten und können danach schon wieder den PC abschalten. Ja genau richtig, der Charakter trainiert auch dann weiter wenn sie sich gar nicht im Spiel befinden. Dies ist aber auch unumgänglich da besonders hohe Fertigkeiten oft einen Aufwand von mehreren Wochen benötigen können (Echtzeit!) um sie zu erlernen. Da ist es vermutlich auf verständlich das man nie mit den Veteranen in diesem Spiel mithalten können wird was die Menge der Skillpunkte anbelangt. Dies kann im ersten Moment etwas frustierend für Neueinsteiger sein.

- Man ist niemals sicher. Auch der eigene Besitz nicht. Einige mögen das als Nachteil sehen andere als Vorteil. Man sollte sich also immer zweimal überlegen ob man mit einem Raumschiff fliegt das einem wirklich sehr viel gekostet hat oder mit einem Frachter voller wertvoller Güter. So etwas zieht viele nicht gerade einem wohlgesonnene Zeitgenossen an.

- Die "Gilden" von EVE werden Corporations genannt und können Allianzen mit anderen eingehen. Ebenso ist es möglich anderen Corporations den Krieg zu erklären und sich somit auch in hohen Sicherheitszonen mit PVP (Spieler gegen Spieler) die Zeit zu vertreiben.

- Mission Running durch Agenten ähnelt dem Quest System von WoW bietet jedoch wenig Abwechslung (meistens sind es Transport, Herstell / Erfindungs oder Kampfmissionen). Das Hauptaugenmerk liegt für mich jedoch bei diesem Spiel immer noch auf PVP.

Ich würde allen MMORPG interessierten Spielern die etwas anspruchsvolles suchen, nur empfehlen einmal die Trial Version dieses Spiel zu testen. Ich denke sie werden das nicht bereuen.


Seite: 1 | 2