Profil für Alsergrund > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Alsergrund
Top-Rezensenten Rang: 33.228
Hilfreiche Bewertungen: 466

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Alsergrund (Deutschland)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Leben und Lehren der Meister im Fernen Osten - Band 4-5: Unterweisungen - Indische Reisebriefe / Menschen, die mit den Meistern gingen
Leben und Lehren der Meister im Fernen Osten - Band 4-5: Unterweisungen - Indische Reisebriefe / Menschen, die mit den Meistern gingen
von Baird T. Spalding
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,95

5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Buch, 18. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Band 4-5 ist keine Fortsetzung der Bände 1-3 und beinhaltet auch keinen neuen "Reisebericht" mit weiteren außergewöhnlichen Erlebnissen. Es ist ein Sammelband mit Vorträgen und Texten, die das, was in den Bänden 1-3 beschrieben wurde, weiter vertiefen.

Auch dieses Buch bietet eine Fülle an Weisheit, Inspiration und Tiefgang. Es erfordert Offenheit und Mut zum Umdenken. Es ist keine leichte Lektüre, die man einfach so herunter lesen kann, sondern regt immer wieder zum Nachdenken und Hinterfragen an.

Ich habe selten etwas gelesen, was mir auf Anhieb so stimmig und sinnvoll vorkam.


Leben und Lehren der Meister im Fernen Osten - Band 1-3
Leben und Lehren der Meister im Fernen Osten - Band 1-3
von Baird T. Spalding
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,95

5.0 von 5 Sternen Eine wertvolle Inspiration, 18. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die beiden Bücher über das Leben und die Lehren der Meister im Fernen Osten stecken voller Weisheit und Inspiration. Wer sich - ungeachtet aller offenbar nachgewiesenen Hochstapelei des Verfassers - dafür öffnet und sich auf die hier dargelegte Lehre einlässt, findet einen Schatz sondergleichen. Für mich sind die Bücher wertvolle Wegbegleiter geworden.

Auch wenn ein paar Passagen meiner Meinung nach mehr als unglaubwürdig und recht hinzugedichtet klingen, schmälert das nicht den Gesamteindruck und die Kernaussage. Daher vergebe ich fünf Sterne. Es wäre schön, wenn es mehr Bücher zu dieser Thematik in dieser Qualität gäbe.


Tiefschwarz oder Reiches Rot Raven Mittelalter Gothic Korsett Lace Bluse in den Größen 36-52
Tiefschwarz oder Reiches Rot Raven Mittelalter Gothic Korsett Lace Bluse in den Größen 36-52
Wird angeboten von DangerousfX
Preis: EUR 42,00

5.0 von 5 Sternen Wow!, 6. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir die Bluse in rot bestellt und kann nur sagen: Wow!
Ich finde zwar, dass sie ein bisschen klein ausfällt, aber das ist wohl unterschiedlich. Bei einer anderen Rezensentin steht, sie sei zu groß. Wie dem auch sei: Das rot ist sehr schön und kräftig, und der Spitzenbesatz und die Schnürung geben dem Ganzen noch das gewisse Etwas. Ich habe jedenfalls viele Komplimente bekommen und bin mit dem Kauf ehrlich zufrieden.


Die Furcht des Weisen, Teil 1: Die Königsmörder-Chronik. Zweiter Tag
Die Furcht des Weisen, Teil 1: Die Königsmörder-Chronik. Zweiter Tag
von Patrick Rothfuss
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,95

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, 17. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Müsste ich die Königsmörder-Chronik mit irgendetwas vergleichen – so fiele mir nichts ein. Mir ist bisher noch kein Buch begegnet, das auch nur im Entferntesten einen solchen Eindruck hinterlassen hat. Und ich habe schon sehr, sehr viele Bücher gelesen. Schlechte, die ganz gut geschrieben waren, und gute, die sehr schlecht geschrieben waren, und natürlich auch solche, bei denen ich mich gefragt habe, wie man so einen Mist veröffentlichen kann. Bei diesen jahrelangen Lese-Expeditionen ist mir eines aufgefallen: Wortzauberer sind eine Seltenheit. Die Veröffentlichungen richten sich nach Trends und nach dem Markt, und Kunst steht dabei nicht mehr an erster Stelle. Hauptsache es gibt Action, Blut und Sex, und das am besten auf jeder zweiten Seite. Charakterzeichnungen werden nebensächlich. Tiefgang sucht man vergebens. Und die wenigsten Romane erwecken den Eindruck, als sei hier ein Künstler am Werk gewesen.

Patrick Rothfuss aber ist ein solcher seltener Wortzauberer. Er ist ein Geschichtenerzähler. So wie Carlos Ruiz Zafón in seinen Werken die Liebe zu Büchern zelebriert, bricht Rothfuss eine Lanze für Geschichten und Lieder. Die Königsmörder-Chronik ist voll von Geschichten und Liedern.
Rothfuss' Kvothe ist ein Erzähler der alten Schule. Er lässt sich Zeit. Er geht ins Detail. Er schmückt aus. Er schweift ab.
Das mag manchen Leser, der auf Action hofft, zu Tode langweilen. Wer sich aber auf diese Geschichte einlassen kann, stellt schnell fest, dass sie mitreißender ist als so manches Spektakel. Jede einzelne Figur ist hier ein eigenes Universum, liebevoll und detailliert gezeichnet und Teil des Ganzen. Hier sucht man vergeblich Abziehbilder, platte Charaktere oder Lückenfüller. Man findet keine Klischees, sondern fein dosierten Humor, individuelle Spleens und lebendiges, da glaubwürdiges Handeln.
Kvothe's Geschichte ist nichts, was man mal eben runterliest. Man muss sich Zeit dafür nehmen, so wie man sich für eine richtig gut erzählte Geschichte eben immer Zeit nehmen muss.

Die von Stefan Kaminski vorgetragenen Hörbücher vermitteln diesen Eindruck wahrscheinlich noch besser, als wenn man selbst liest. (Ich habe die Bücher sowohl 'gehört' als auch gelesen.) Denn Kaminski versteht es hervorragend, die Sprache von Rothfuss wiederzugeben. Auch er lässt sich Zeit beim Lesen, und er schafft es, die jeweiligen Figuren durch eine genau auf den entsprechenden Charakter abgestimmte Sprechweise noch lebendiger zu machen. Die Hörbücher sind ein einziger Genuss.

Wie eingangs schon gesagt: „Der Name des Windes“ und „Die Furcht des Weisen“ sind mit nichts zu vergleichen. Fünf Sterne sind bei weitem nicht genug, um diese Meisterwerke zu bewerten.


Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories)
Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories)
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was Schönes für eine Nacht, 6. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich dummerweise einen anderen Mega-Bestseller mit ähnlichem Thema gelesen hatte, war mir die Lust auf erotische Liebesgeschichten gründlich vergangen. Doch aufgrund der zahlreichen positiven Rezensionen, die die Worte "Tiefgang" und "vielschichtige Charaktere" beinhalteten, habe ich "Dublin Street" dann doch eine Chance gegeben. Zum Glück, denn...

...die junge Autorin zeigt hier eindrucksvoll, wie man es richtig macht. Sie schreibt über eine Welt, die sie selbst kennt, und zeichnet ihre Figuren sehr liebevoll und detailliert, so dass sie nicht wie Abziehbilder rüberkommen, sondern ich für meinen Teil wirklich Anteil an ihren persönlichen Geschichten genommen habe. Obwohl die Story eigentlich recht simpel ist, gelingt es der Autorin, sie sehr lebendig zu erzählen. Dabei hält sie sehr gut die Waage zwischen Humor und Ernst. Die Dialoge sind abwechslungsreich, die Figuren sympathisch und die Szenerie sehr gut beschrieben. Die Liebesszenen wirken nicht aufgesetzt, sondern passen gut in den Erzählton. Trotz der ernsten Thematik hat das Buch etwas Heiteres, Hoffnungsvolles, und wenn das die Intention der Autorin gewesen ist, dann hat sie sie großartig umgesetzt.


Shades of Grey. Geheimes Verlangen: Band 1
Shades of Grey. Geheimes Verlangen: Band 1
von E L James
  MP3 CD
Preis: EUR 10,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Oh Baby! Shades des sprachlichen Grauens, 2. November 2012
Voller Vorurteile und doch neugierieg, woher der ganze Hype um dieses Buch kommt, habe ich mich selbst überredet, mir das Hörbuch herunterzuladen. Am Anfang dachte ich: Ist ja gar nicht so schlecht. Die zwei Sterne gelten auch ausschließlich der Interpretin, die sich tapfer schmachtend und stöhned durch dieses Armutszeugnis an Ausdruckskraft liest.

Denn genau das ist meiner Ansicht nach das Hauptproblem dieses "Wahnsinns-Bestsellers": Der Funke springt nicht zu mir über. Ständige Wiederholungen der selben Phrasen. Das Kauen auf der Unterlippe, die (unsäglichen) postkoitalen Haare, "Wie macht er das bloß?", "Was will er von mir?", "Er sieht so heiß aus!", der gewaltige Orgasmus, der über sie hinwegspült; der noch gewaltigere Orgasmus, der über sie hinwegspült; der GEWALTIGSTE Orgasmus, der über sie hinwegspült; er sieht so verdammt gut aus; er sieht so verdammt heiß aus; Oh Ana, Oh Baby... OH MANN! *gähn*

Als wäre das nicht ermüdend und langweilig genug, kommt noch der pubertäre eMail-Verkehr hinzu, und ich habe oft die Frage unterdrückt, ob Frau James nicht ein weitaus größeres Problem hat als Mr Grey. Ich habe weitaus öfter die Augen verdreht, als die ach so unschuldige, naive und herzensgute Protagonistin. Und wenn sie zum hunderttausendsten Mal im Dreiergespräch mit Unterbewusstsein und Innerer Göttin darüber nachsinnt, was er von ihr will und ob sie das verkraftet und wie gut er aussieht und blaaa-blubb, er sie dann "nimmt" und der nächste Orgasmus über sie hinwegsspült, frage ich mich, wieso dieses Buch ein Welterfolg geworden ist. "Wahnsinnig erotisch" ist das Ganze nämlich überhaupt nicht, und ich habe nur bis zum Ende durchgehalten, weil ich gehofft habe, dass es vielleicht doch noch besser wird. Leider Pustekuchen. Ganz zu schweigen davon, dass wundervolle Musikstücke wie die Werke von Thomas Tallis nun Aufmerksamkeit bekommen, weil Mr Grey dazu "immer schon mal vögeln" wollte... "Oh Baby!"

Im Grunde ist es ein Schlag ins Gesicht für all die Schriftsteller, die sich darum bemühen, ihre akribisch recherchierten und sprachlich ausgefeilten Werke in der Verlagswelt unterzubringen, und dann womöglich mit der Absage konfrontiert werden, man suche derzeit etwas im Stile von "Shades des sprachlichen Grauens".


Smiling Buddha Riesenposter by Wei Ying-wu, 115x176
Smiling Buddha Riesenposter by Wei Ying-wu, 115x176

5.0 von 5 Sternen Wunderschön, 4. März 2012
Dem Titel der Rezension ist im Grunde nichts hinzuzufügen. Das Bild hat eine wunderbar ruhige Ausstrahlung. Allerdings sollte bei den Maßen berücksichtigt werden, dass es einen großen Raum braucht, um wirklich zur Geltung zu kommen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 2, 2012 1:41 PM CET


Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Nette Deko für den Garten, 19. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die beiden Hänger sind gut verarbeitet und sorgen für eine fröhliche Atmosphäre auf jeder Terrasse. Die Glöckchen klingen nicht, wodurch sich keine Nachbarn gestört fühlen könnten. Kaufempfehlung!


Kein Titel verfügbar

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der "irre Blick" des Kronzprinzen Rudolf, 10. Januar 2011
Dieses kleine Buch ergänzt die Welt um keine neue Mayerling-Theorie, geschweige denn, dass es den Anschein erweckt, als hätte der Autor eigenes Quellenstudium betrieben. Viel mehr nutzt der Autor die knapp 90 Seiten, um sich u.a. über die "Dummköpfe, abgefeimte Schwindler und kritiklosen Phantasten" zu ergehen, die es wagen, die offizielle Selbstmord-Version anzuzweifeln. Franzel - immerhin Historiker - spekuliert über die Persönlichkeit des Kronprinzen ohne seine teils polemischen Ausführungen zu belegen. Stattdessen verwendet er oft Wendungen wie "kann als gesichert gelten" oder "ist erwiesen". Wann? Wie? Wo? Die Antworten bleibt er schuldig. Diese mangelhaften, erzkonservativen und überaus kaisertreuen (!) Darstellungen gipfeln in dem "irren Blick", den der Autor sowohl bei dem Kronprinzen als auch bei dessen Großvater, Herzog Maximilian in Bayern, zu erkennen glaubt.
Mein Fazit: Sollte dieses Buch in einer Mayerling-Bibliothek fehlen, entgeht einem nichts Wichtigtes. Es ist nicht einmal interessant geschrieben. Einen Stern vergebe ich nur, um diese Bewertung schreiben zu können.


"Rudolf war immer ein guter Sohn" - Mayerling war ganz anders: Neue Dokumente und Zeitzeugnisse
"Rudolf war immer ein guter Sohn" - Mayerling war ganz anders: Neue Dokumente und Zeitzeugnisse
von Ingrid Haslinger
  Gebundene Ausgabe

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Lichtblick in der Mayerling-Literatur, 8. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir Ingrid Haslingers Buch gekauft, weil die Beschreibung viel versprach - und ich wurde nicht enttäuscht. Dieses Buch gehört meiner Meinung nach zu den Besten, die zum Thema Rudolf und Mayerling erschienen sind. Anstatt in den allgemeinen Chor einzustimmen, Rudolf sei ein verkanntes Genie gewesen, darüber depressiv und lebensmüde geworden und habe Mary Vetsera mit in Tod genommen, zeigt die Autorin ein interessantes und erfrischendes anderes Bild des Kronprinzen. Dieses lebhafte, zufriedene und vielversprechende Bild zeichnet sie anhand zahlreicher Briefe, die zum Teil erstmals ins Deutsche übersetzt und veröffentlicht wurden. Nach der Lektüre dieses überaus gelungenen Buches stellt sich die Frage, wie sich das Bild des verzweifelten und lebensmüden Kronprinzen so lange halten konnte.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6