Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Afrodisiac > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Afrodisiac
Top-Rezensenten Rang: 1.830.230
Hilfreiche Bewertungen: 54

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Afrodisiac "arun2015" (Düsseldorf)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
ZeinPharma Cordyceps Kapseln CS-4 (120 Kapseln)
ZeinPharma Cordyceps Kapseln CS-4 (120 Kapseln)
Wird angeboten von Natur-Warenhaus
Preis: EUR 19,50

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Preis, 1. April 2015
Ich habe meine erste Packung nun aufgebraucht und habe jetzt erneut das Cordyceps Pulver von Zeinpharma bestellt. Die Kapseln sind mit 500 mg pro Kapsel befüllt und der Preis ist hierfür sehr angemessen.


Wildest Dreams
Wildest Dreams
Preis: EUR 1,29

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echter R&B ist zurück!, 31. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Wildest Dreams (MP3-Download)
Dieses Lied ist unglaublich schön. Im Gegensatz zu dem ganzen Euro-Dance, den viele R&B Stars in der letzten Zeit betrieben haben, stellt dieser Song eine Rückkehr zu dem dar, was R&B ausmacht. Schöne Melodien, herzerweichender Gesang und das Thema, um das sich die Welt dreht... Liebe. Der Song ist vom Writer Sean Garrett geschrieben und von The Business produziert. Ein 90er Jahre Beat, der in das Jahr 2012 transportiert wurde. Emotionale Panflöten und Klavierklänge kombiniert mit einem Bass. Eine Mischung, die die Seele berührt.
Brandy's Stimme reift mit jedem Jahr und selbst beim hundertsten Anhören erkennt man immer mehr Harmonien und Adlibs, die eine unglaubliche gesangliche Kontrolle verraten. Nicht umsonst ist Ms. Norwood eine Ikone und eine der besten Vokalistinnen dieser Ära!
Kauft euch dieses Lied, ihr werdet nicht enttäuscht sein!


Before The Dinosaurs
Before The Dinosaurs
Preis: EUR 9,19

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Pop/Folk Album, 7. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Before The Dinosaurs (MP3-Download)
Da mir Geronimo sehr gut gefallen hat, habe ich mir zunächst das erste Album 'Columbine' gekauft und war von den ruhigen, melancholischen und einsichtigen Liedern sehr überrascht. Before the Dinosaurs hat eine gute Mischung aus Gute-Laune, Motivations- und nachdenklichen Songs und ich empfehle es jedem, der sich bisher zwar für Aura Dione interessiert hat, den Schritt zum Albumkauf aber noch nicht gewagt hat.
Volle 5 Sterne!


A Man's Thoughts
A Man's Thoughts
Preis: EUR 22,51

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ginuwine is back, 5. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: A Man's Thoughts (Audio CD)
Ginuwine's neues Album mag zwar anders sein, als seine vorherigen, wer sich jedoch auf das Album einlässt wird schnell sehen, dass dieses Album mehr als nur mittelmäßiger R&B ist.
Die Tracks sind super produziert und G's soulige Stimme kommt super rüber! Sehr empfehlenswert übrigens das Duett mit Brandy "Bridge to Love".


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musikalisch ist das Comeback gelungen!, 23. Oktober 2007
Hauptverantwortlich für die Platte sind Danjahands, Timbaland's inzwischen flügge gewordenes Protegé, und Bloodshy & Avant. Dass man den Hauptteil des Albums zwei fähigen Produzenten(teams) in die Hände gelegt hat, zahlt sich aus, denn das ganze Album wirkt wie aus einem Guss.
Britney's Comeback wird entweder grottenschlecht oder der Überflieger und bei der Produktion des Albums kann es nur die Charts knacken! Die Produktion ist absolut gelungen und überzeugt mit futuristischen Beats und die Texte und Brit's Gesang sind besser geschrieben und besser produziert als auf den vorherigen Alben!

1) Gimme More
2) Piece of Me - Brit's nächste Single, die auf voller Linie überzeugt. Cooler Text, klasse Beat und einfach mitreißend
3) Radar - Von The Clutch co-produziert und eines der Highlights des Albums
4) Break the Ice - Könnte an Stelle von Gimme More Britney's Comebacksong sein.. zumindest textlich! Wirkt wie ein "Hallo, hier bin ich wieder"
5) Heaven on Earth - Weiterer Spitzensong, Highlight!
6) Get Naked (I Got a Plan) - Von Danja produziertes Highlight, das umhaut!
7) Freakshow - 2. von The Clutch co-produzierter Song; absoluter Club-Banger!!
8) Toy Soldier - Brit's Stimme wird verzerrt und das gibt dem Song dadurch das gewisse Etwas. Klasse!
9) Hot as Ice - Sollte (neben Get Back) Brit's erste Single werden und ist absolute spitze!
10) Ooh Ooh Baby - Mein persönlicher Favorit!
11) Perfect Lover - Der Song groovt und hat einen tollen Flow. Kein Club-Banger aber ein Song, bei dem Close-Dance angesagt ist!
12) Why should I be Sad - Der einzige Track auf dem Album, der von The Neptunes produziert ist. Der Beat ist wie erwartet spitze und man hört raus, dass Pharrell seine Finger im Spiel hatte. Der Gesang und der Text sind der Wahnsinn!

Absolut gelungenes Comeback! Jetzt muss nur noch das Privatleben Schritt halten!


Soundso
Soundso
Preis: EUR 7,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So und so ist das Album, 25. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Soundso (Audio CD)
Beim ersten Anspielen des Albums war ich zunächst sehr überrascht, weil es im Vergleich zu 'Die Reklamation' und 'Von Hier an Blind' sehr ruhig daher kommt. Erst beim zweiten und dritten Anhören habe ich mich richtig mit dem Album anfreunden können und habe mich in es verliebt.

Sehr schöne Melodien, gewohnt tiefgründige und witzige Texte, die einen zum Schmunzeln bewegen.

Der Opener 'Ode an die Arbeit' ist etwas eher Neues für die Helden, gefällt mir aber ziemlich gut. Weitere Anspieltips sind Soundso, Für nichts garantieren, The Geek, Hände Hoch und Stiller.

5 Sterne dafür, dass die Helden sich trauen ihren eigenen Weg zu gehen ohne dabei auf Stimmen von außen zu hören!


B'day
B'day
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 4,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beyonce bleibt ihren Dance-Wurzeln treu, 31. August 2006
Rezension bezieht sich auf: B'day (Audio CD)
1) Deja Vu - 4/5

2) Get me Bodied - 5/5

3) Suga Mama - 4/5

4) Upgrade U - 4/5

5) Ring the Alarm - 4/5

6) Kitty Kat - 3/5

7) Freakum Dress - 5/5

8) Green Light - 5/5

9) Irreplacable - 4/5

10) Resentment - 4/5

11) Check on it - 4/5

Hidden Tracks:

2 Songs sind vom Soundtrack zu 'Dreamgirls' und ein weiterer Song ist der Get me Bodied Extended Mix. Im Endeffekt also nichts Besonderes.

Ich finde die Idee, ein Album innerhalb von 2 Wochen aufzunehmen nicht besonders gut. Beyonce erwähnt dies in jedem Interview, doch tut sie sich damit nichts Gutes wie ich finde. Nachdem ich das Album aber gehört habe, ist es auch nicht verwunderlich, wie sie es in so kurzer Zeit schaffen konnte.

Beyonce tut das, was sie am besten kann.. Club Tracks aufnehmen. Das Album B'Day ist ein reines UpTempo Album. Bis auf zwei Tracks gehört alles in die Clubs.

Es ist vielleicht nicht das, was viele erwartet haben, aber ich denke, dass es Vielen gefallen wird. Beyonce's Balladen fand ich bis jetzt immer ziemlich enttäuschend, da diese nie gute Songs waren. Die beiden langsameren Songs auf dem Album sind jedoch echt gut.

Insgesamt gebe ich dem Album 5 Sterne, da es ein solides Album ist, mit teils extrem guten Club Banger Tracks, die Beyonce weitere Platzierungen in den Charts bescheren wird. Beyonce zeigt, dass sie solche Tracks beherrscht!

Insgesamt gefällt es mir auch besser als Dangerously in Love, da dort zuviele mittelmäßige Tracks und Balladen drauf waren.


Futuresex / Lovesounds
Futuresex / Lovesounds
Wird angeboten von hardliner-music
Preis: EUR 9,49

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieviele geniale Alben kommen 2006 raus?, 31. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Futuresex / Lovesounds (Audio CD)
Dieses Jahr sind schon einige Anwärter auf das Album des Jahres veröffentlicht worden (u.a. Nelly Furtado - Loose, RHCP - Stadium Afrcadium, Pink - I'm not Dead, Christina Aguilera - Back to Basics) und mit Justin Timberlake's FS/LS ist ein weiterer Eintrag auf der Liste notwendig!

10 der 13 Tracks sind von Timbaland produziert und er ist auch der Hauptgrund dafür, dass das Album neu und frisch klingt und etwas vollkommen Neues darstellt. Neu ist auch die Art, auf die Tracks mit Interludes und Preludes verbunden werden, um fließende Übergänge zu schaffen.

1) FutureSex/LoveSounds - 5/5 - Der Lead Track benutzt auf clevere Weise ein Sample von Queen's Another one bites the Dust. Sehr futuristisch.

2) Sexyback - 5/5 - Die erste Singleauskopplung hat einen Beat, der sehr an Nelly Furtado's Maneater erinnert. Treibender Techno angehauchter Beat, der sehr tanzbar ist.

3) Sexy Ladies - 4/5 - Hier wird Oldschool mit Newschool gemischt und Justin's Flow passt gut zu dem Track.

3) Let me Talk to you Prelude - 5/5 - Genialer Beat und super Einleitung zu

4) My Love - 5/5 - Einer der besten und schönsten Songs der CD. TI'S Rap ist überflüssig, aber die Texte und Timbaland's Beat machen diesen Track unvergesslich!

5) LoveStoned - 5/5 - Erinnert streckenweise an den frühen Michael Jackson. Genial und sehr tanzbar!

5) I think she knows Interlude - 5/5 - Interlude, dass locker für ein Lied verwendet werden könnte. Sehr Coldplay und OneRepublic angehaucht, smooth und chillig.

6) What goes around - 5/5 - Ein indischer Beat darf auf einem Timbaland-produzierten Album nicht fehlen. What goes around comes around ist ein "Cry me a River" Teil 2. Sowohl musikalisch als auch vom Text her bezieht er sich auf CMAR und ist eines der vielen Highlights von FS/LS.

6) Comes around Interlude - 5/5 - Teil 2 von What goes around. Die Geschichte um Verrat und Lügen wird weitergesponnen und der Beatwechsel unterstützt dies auf dramatische Weise.

7) Chop me Up - 4/5 - Justin wird auf diesem Track von Three 6 Mafia und Timbaland unterstützt. Der Beat ist endlich wieder ein super HipHop Beat und die Rhymes passen 100%ig.. Da dieser Track zum Rest des Albums nicht wirklich passt, bekommt er nur 4/5

8) Damn Girl - 4/5 - Ein Will.I.Am Track, der sich sehr nach den Black Eyed Peas anhört.. auch Will's rap wird einem sehr bekannt vorkommen. Der Track ist eigentlich recht gut, klingt aber sehr nach Black Eyed Peas.

9) Summer Love - 5/5 - Neben My Love mein absoluter Favorit! Hammer Beat, super Lyrics, wunderschönes Lied, fass fast nur aus Justin's Flows, zum Schluss aber doch noch mehr aus Gesang besteht. Hit!

9) Set the Mood Prelude - 4/5 - Dieses Stück hätte ein eigenes Lied werden können, dass so aber nicht auf die Platte gepasst hätte, da es ein SlowJam Lied ist, dass etwas für romantische Stunden ist. Als Prelude passt es aber super rein.

10) Until the End of Time - 5/5 - Das beste Lied, dass Aaliyah nie aufgenommen hat! Mid-Tempo Track.. Smooth, Laid back, einfach genießen

11) Losing my Way - 5/5 - Tiefgehender Beat, sehr deepe Lyrics, unterstützt von unheimlichen Streichern und einem Gospelchor... einfach unglaublich. Man muss diesen Track für sich selbst sprechen lassen.

12) (Another Song) All over again - 3/5 - Dieser Song passt überhaupt nicht (!) auf diese CD.. eine sehr langsame, schmalzige Ballade... Der Track erhält dennoch 3/5, da er recht gut und eine schöne Ballade ist.. auch wenn der Track nichts auf dieser CD zu suchen hat!

13) Pose - 4/5 - Unterstützung erhält Justin auf dieser Platte von Snoop Dogg. Sehr geiler Song, der einen tollen Flow hat.. wie aus einem Guss. Die Lyrics bloß nicht ernst nehmen, einfach zum Song tanzen!

Timberlake und Timbaland haben mal wieder gezeigt, wie gut sie zusammen arbeiten können!

Standout Tracks sind für mich: My Love, What goes around comes around, Summer Love und Losing my Way

Weitere Highlights auf jeden Fall: FutureSex/LoveSounds, Sexyback, LoveStoned


Late Registration
Late Registration
Preis: EUR 8,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kanye legt nach, 26. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Late Registration (Audio CD)
Ich will diese Rezension nicht zu lang werden lassen, also mach ich's kurz. Late Registration ist ein klasse Album und zeigt mal wieder, was Kanye für Asse im Ärmel bereit hält.
War ich zuvor kein großer Kanye West Fan (Ich habe sein Album College Dropout erst heute gehört) so hat mich dieses Album zu einem gemacht!
Kanye's Raps fließen über die von ihm produzierten Tracks und behandeln sowohl leichte, alberne Themen wie auch ernste Themen mit einem schweren, politischen Hintergrund!
Meine Lieblingstracks sind:
2) Heard 'em Say - Dass Adam Levine und Kanye so gut zusammen passen hätte ich mir nicht gedacht, doch dieser Song ist eine super Eröffnung für das Album, mit einer fast schon süßen Melodie und einem schönen Refrain "Nothing lasts forever tomorrow, today. It hurts but that may be the only way."
3) Touch the Sky - Geiles Sample, Gute Laune Song pur!
4) Gold Digger - Ein klasse Song, der einen sofort mitreißt. Jamie Foxx singt den ganzen Track hindurch im Hintergrund und klingt Ray Charles ähnlich, kein Wunder nach dem Film Ray. Der song handelt von Gold Diggern, Frauen, die den Kerlen das Geld aus der Tasche ziehen (cooles Video zu dem Song!)
9) Roses - Ein sehr schöner Song, bringt eine Beerdigugsstimmung mit sich, auch des Textes wegen, aber ein Favourite!
10) Bring me Down - Der Standout Track auf Late Registration! Kanye's Rap burnt (Hater nigg*s marry hater b!tches and have hater kids) und Brandy's Stimme klingt so gut wie sie es schon lange nicht getan hat! Sie bringt den Soul in ihre Stimme und verleiht dem orchestralen, treibenden Beat das nötige Etwas, was diesen Track zu Kanye's Besten macht!
11) Addiction - Klasse Track mit tollem Refrain, der auch von einer Frau gesungen wird und sofort ins Ohr geht.
20) Diamonds from Sierra Leone are Forever - Einer der geilsten Samples und Beats, den Kanye je benutzt hat! Shirley Bassey und Kanye = wow! Diesen Song darf niemand verpassen!


Exodus
Exodus
Preis: EUR 16,61

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In English, please!, 1. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Exodus (Audio CD)
Die zum Teil in New York aufgewachsene Hikaru Utada hat sich nach 5 erfolgreichen Jahren im japanischen Pop-Business dazu entschlossen, es auf englisch zu probieren, und das meiner Meinung nach sehr erfolgreich!
Das Album ist für Utada ein neuer Weg. Sie setzt wie je her auf experimentelle, elektrische Sounds, diese sind jedoch Utada zum Quadrat! Sie schafft es eine gelungene Mischung aus R&B/Pop und Elektro/Dance auf Exodus zu packen, die es in sich hat.
1) Opening -/5 - Stimmiges Intro, dass mit sphärischen Klängen daherkommt.
2) Devil Inside 3/5 - Sehr elektronisch-düsteres, aber dennoch organisches Stück, dass mit einem pulsierenden Beat und hektischem Klavier unterlegt ist. Sehr gut gelungen, um die Lyrics zu übermitteln!
3) Exodus 04 5/5 - Der Titeltrack wurde von Timbaland produziert und kommt überraschenderweise ohne eine harte Bassline aus. Dafür besticht der Song aber durch sein traumhaftes Pianostück (von Utada eingespielt), Utada's hohe, luftige Stimme und einen sehr schönen Text.
4) The Workout 5/5 - Der Song wäre ein guter Club-Track, wenn er nicht, trotz seines vibrierenden Basses, den Stakkato-Drums und der Keyboard-Orgel, als Mid-Tempo Song daher kommt, was durch Utada's langsam"eren" Gesang bewerkstelligt wird.
5) Easy Breezy 3/5 - Die 1. Single aus Exodus ist ein beschwinglicher Pop-Song erster Klasse mit einem sehr auffälligen Synthi-Loop und dem sich oft! wiederholenden Refrains. Der Song kriegt von mir nur 3 Sterne, weil man sich an ihm schnell satt gehört hat und der Refrain wirklich zu oft gesungen wird!
6) Tippy Toe 5/5 - Ein düster anmutender Track, der sehr verschnörkelte, mystische Sounds im Hintergrund spielen lässt. Hikki's schneller, und durchaus hektischer, Gesang hört sich zunächst sehr schräg an, aber das macht Tippy Toe umso genialer!
7) Hotel Lobby 5/5 - Der Song handelt von einer Prostituierten, die ihrem Job des Geldes wegen nachgeht und für sich selbst keinen Respekt empfindet und ihr Leben wegwirft; ein an sich trauriges Lied. Utada singt in den Versen sehr eintönig und ohne viel Emotion, doch dies ändert sich schlagartig im Refrain, der sehr schön ist!
8) Animato 4/5 - Die Melodie erinnert sehr an eine Spieluhr und kleine aufziehbare Zinnsoldaten: sehr niedlich und schön! Sie singt über ihre Entscheidung ihren Sound für dieses Album zu ändern und statt Mainstream-Pop Utada-Pop zu produzieren, u.a. mit Hilfe von abgefahrenen Producern (offensichtlich Timbaland). Einfach schön!
9) Crossover Interlude -/5 - Selbe Lyrics wie im Opening, nur anderer Sound. Immer noch stimmig.
10) Kremlin Dusk 5/5 - Dieser Song fängt als wunderschöne Ballade an, mit sehr einfacher Musikbegleitung und Utada's zart-zerbrechlicher Stimme. Bei jeder neuen Textpassage wird zu der Melodie hinzugefügt, bis der Song von einem hypnotisch antreibenden Drum/Synthi-Part angetrieben wird und Utada's Stimme an Intensität zulegt. Meisterhaft!
11) You Make Me Wanna Be A Man 5/5 - Meiner Meinung nach das Highlight von Exodus! Asiatische Sounds, pulsierender Bass, markige Elektro-Gitarre (erinnert an Daft Punk's Aerodynamic)und Utada's energiegeladener Gesang, der die Problematik zwischen Männern und Frauen besingt, machen den Song von Anfang bis Ende vollkommen!
12) Wonder 'Bout 3/5 - 2. von Timbaland produzierter Song. Wieder ein simpler Bass, abgefahrene "japanesque" Sounds und Utada's schräger, jazziger Gesang geben dem Song eine ganz eigenes Flair.
13) Let Me Give You My Love 4/5 - 3. Song vom Timbaland. Typisch für ihn ist hier der sehr geniale Beat mit dem Sound, der bei Aaliyah oft verwendet wurde. Der Titel zieht einen sofort in seinen Bann. Sehr gut gelungen!
14) About Me 5/5 - Der Abschluss des Albums ist sehr ruhig und verträumt-romantisch geworden. About me beginnt mit einer sanften Gitarre, die beim Refrain von einem sanft-weichen Bass unterstützt wird und nach einem weiteren Beatwechsel wieder alleine zu hören ist. Ein sehr schönes und beruhigendes Lied, dass ideal zum Kuscheln ist. Utada singt aus vollstem Herzen und das hört man auch.
Viele empfinden Utada's Gesang für zu schräg bzw. zu piepsig. Das erscheint jemandem, der sie nicht kennt vielleicht auch beim ersten Hinhören so. Ihre Stimem ist zwar nicht die Beste, besonders wenn man sie mit Weltstars wie Brandy, Ch. Aguilera oder Beyonce vergleicht, aber sie ist einzigartig und schön!
Neben Brandy's "Afrodisiac", Natasha Bedingfield's "Unwritten" und Shaznay Lewis' "Open" eine der Platten des Jahres! Unbedingt kaufen!


Seite: 1 | 2