Profil für Lord Helmchen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lord Helmchen
Top-Rezensenten Rang: 270.049
Hilfreiche Bewertungen: 63

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lord Helmchen "Filme-Liebhaber"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Beyond: Two Souls - Standard Edition - [PlayStation 3]
Beyond: Two Souls - Standard Edition - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Blitzlieferung (alle Preise inkl. MwSt.) - Impressum, Widerrufsbelehrung & AGBs finden Sie unter Verkäuferhilfe
Preis: EUR 19,99

40 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beyond, 10. Oktober 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Ich besitze das Spiel seit Montag und habe es nun nach ca. 10 Stunden durch. Ich war drauf und dran es gleich noch einmal zu beginnen, werde jetzt aber erst ein wenig Zeit vergehen lassen. Über die Story muss ich nicht viel erzählen, da ausreichend Informationen hierfür zur Verfügung stehen. Dennoch möchte ich meine Meinung zu diesem "Game" mitteilen, da es meiner Meinung nach von vielen Leuten nicht die Wertschätzung bekommt, die es verdient.

Positiv:
- Die Inszenierung ist 1a. Der Kniff ein Videospiel mit Motion Capturing Performance zu kreieren, ist wunderbar gelungen. Ellen Page und Willem Dafoe machen ihre Sache erwartungsgemäß überzeugend, doch auch die Nebencharaktere sind sehr gut besetzt. Ich habe es in Originalsprache gespielt und kann daher nichts zur deutschen Synchro sagen, man kann aber problemlos alles verstehen, wobei die Emotionen teilweise gruselig realistisch rübergekommen sind. Die Musik und die Sounds an sich sind sehr gut abgemischt und passen super in das Gesamtgeschehen, ein paar Ruckler und Aussetzer mal herausgenommen. Im Großen und Ganzen ein spannendes Stück Hollywood was einem hier präsentiert wird.

- Die Grafik ist gut bis sehr gut, teilweise etwas schwammig und selten teleportieren sich Charaktere kurzzeitig auch einfach mal weg...

- Die Story ist teilweise etwas abgedreht, so wie es auch schon in Fahrenheit der Fall war, ist aber so konsequent durchgezogen, dass man sich nur darüber beschweren kann, wenn einem das Genre generell nicht liegt.

- Quicktime Events sind gut eingesetzt, ich persönlich bin eigentlich kein Fan davon, zu diesem Spiel gehört es aber nun mal dazu und war bis auf wenige Punkte auch gut eingesetzt. Sehr stark waren die Kampfszenen, da hier immer genau auf Jodie geachtet werden musste um einen Kampf fehlerlos zu überstehen, was nicht immer so einfach war. Letzten Endes ändert es aber auch nicht wahnsinnig viel, wenn man die Kampfszenen nicht perfekt hin bekommt.

Negatives:

- Die Steuerung ist leider sehr unausgereift und unpräzise. Da hätte man noch einiges besser machen können, hat das gesamte Geld aber wohl eher in die schauspielerische Leistung und die Grafik als in ein Game an sich gesteckt. Die langen Ladezeiten sind leider auch etwas nervig gewesen.

- Die Spielzeit ist leider doch sehr kurz, was bei heutigen Spielen leider meistens der Fall ist. Vielleicht soll es aber auch nur animieren, es noch einmal zu spielen, obwohl dem die Aussage von Cage gegenübersteht, dass er der Meinung sei, man solle es bei einem Durchgang belassen. Dennoch hat mich das Game in seiner Erzählweise und Emotionalität so sehr gepackt, dass ein erneuter Durchgang kurz bevorsteht.

- Die groß angekündigten Auswirkungen sind ein Witz... Es hat mich ein wenig an das Ende von Deus Ex oder Mass Effect 3 erinnert, nur das hier keine Knöpfe zu drücken waren. Da kann man Interessierte Leute auch mal schön in die Irre führen, wenn man von 23 verschiedenen Ende spricht, die sich meist aber nur in ungefähr 2 sek Filmsequenz unterscheiden (Habe mich über die anderen Enden informiert. ;) ). Es scheint irgendwie so, dass Spiele, die große Handlungsfreiheit ankündigen, es in letzter Zeit nicht wirklich schaffen, diese auch wirklich einzuhalten, zumindest für uns Gamer dann auch zufriedenstellend.

- Zu guter letzt noch zum Schwierigkeitsgrad. Wie einer meiner Vorposter schon schrieb, teilt sich der Schwierigkeitsgrad auf in viel zu leicht und zu leicht. Anforderung ist hier eigentlich nicht zu finden, außer man nimmt die unpräzise Steuerung hinzu.

Fazit: Es sieht vielleicht so aus, als würden die negativen Punkte überwiegen, hier bin ich aber nur auf Kleinigkeiten eingegangen, die mich persönlich ein wenig gestört haben. Aber nichtsdestotrotz ist das Spiel in Sachen interaktives Game weit vorne anzusiedeln. Nicht perfekt, aber unterhaltsam und spannend und ab einem gewissen Punkt tat es innerlich weh, wenn man den Controller weglegen musste um auch mal was zwischendurch essen zu können. Zusammengefasst sind das von mir 4/5 Sterne.

PS: Die Bonusinhalte sind sehr interessant und nicht (wie bei HdR) zu lang und lohnen sich wirklich angeschaut zu werden. Die von vielen angesprochene Zensierung finde ich in diesem Fall absolut nicht schlimm oder bevormundend, sie tut dem Spiel nicht weh und man hat keinesfalls das Gefühl ein halbes Spiel oder so zu bekommen.

Ich hoffe, ich konnte helfen, die Entscheidung dieses Spiel zu kaufen (oder eben nicht) zu vereinfachen. Und wenn ihr es kaufen solltet oder schon habt, dann viel Spaß dabei, ich hatte ihn! :)
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 31, 2013 12:49 AM CET


Resident Evil: Retribution [Blu-ray]
Resident Evil: Retribution [Blu-ray]
DVD ~ Milla Jovovich
Preis: EUR 8,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Promoaktion für Zeitlupenaction..., 6. März 2013
Resident Evil soll eines machen: Spaß! Es soll unterhalten und dies nicht einmal auf hohem Niveau, aber mit gut choreografierter Action, ein wenig Gruselfeeling und dem Wiedererkennungswert einiger Charaktere aus den Videospielen. Dies haben die Vorgänger meiner Meinung nach geschafft und mir gute Actionfilme geliefert. Eine gute durchdachte Story oder bombastische Schauspieler erwarte ich nicht (und hab ich auch nicht bekommen), ich möchte gute Unterhaltung. Gerade Afterlife gefiel mir richtig gut, da mich die Musik von Tomandandy und die 3D- Action hellauf begeistert hat.
Nun zur Rezension:
Ich fange bei den positiven Dingen des Filmes an, da diese in sehr kurzer Zeit erwähnt werden können.

+ Die Anfangssequenz die nahtlos an das Ende von Resident Evil: Afterlife anknüpft war grandios. Gut gemacht, schöne 3D- Effekte und die wiederverwertete Musik von Tomandandy. Ich dachte der Film könnte mich nach diesem Intro nicht mehr enttäuschen... Ich sollte mich sehr irren!

- Enttäuscht hat mich das gesamte Setting des Filmes. Wenn man es genau betrachtet, gab es im Großen und Ganzen nur den unterirdischen Hive, wo sich das Geschehen abspielt. Dies war zwar auch in RE der Fall, hier kam aber wenigstens ein beklemmendes Gefühl durch die Zombiehorde rüber. Hier sind es riesige Areale und man hat nicht einmal wirklich das Gefühl: "Hui, das wird eng für die Truppe".
- Gruselfeeling: Wenn ich jetzt "Buh" sage, war dies gruseliger als der gesamte Film!!!
- Die 3D- Effekte waren so mäßig gesäht und langweilig gemacht, dass ich das zusätzlich bezahlte Geld schmerzlich vermisst habe, damit ich ein Fass Bier kaufen könnte, um diesen Film wieder zu vergessen...
- Das Lächerlichste an diesem Film ist allerdings das Einsetzen der Zeitlupe. Der Film wäre wahrscheinlich 20 Minuten zu kurz gewesen, da beinahe in jede Sequenz eine Zeitlupe eingebaut wurde. Gerade wenn sich die Parteien gefühlte 5 Minuten in Zeitlupe ansehen, bevor ein Gespräch, bzw. ein Kampf beginnt und jede schlecht geschauspielerte Mundbewegung zu erkennen war, konnte ich ein trauriges Lächeln kaum unterdrücken. In Afterlife wurde die Zeitlupe zwar auch schon großzügig eingesetzt und in der Szene mit dem Axe-Man war es ein wenig zuviel des Guten, aber in Retribution wurde diese Szene dann einfach kopiert. Nur was macht man in diesem Fall? Man nimmt zwei der Axtmänner, die gleiche Musik und noch mehr Zeitlupenaction. Für solch eine Einfallslosigkeit habe ich nun wirklich kein Geld bezahlt.
- Die Musik: Ich war absolut begeistert von dem Job den Tomandandy in RE: Afterlife geleistet haben. Die Musik hat perfekt zu den Actionszenen gepasst und es macht auch ohne den Film noch Spaß sie sich anzuhören. Leider wurde der komplette Soundtrack aus dem Vorgänger übernommen und in Remixes verpackt. Absolut unnötig und langweilig.
- Die Charaktere: Mila liefert dieselbe steife Perfomance wie eh und je ab, ohne aber wirklich zu enttäuschen(man erwartet ja auch nicht so viel ;)). Dafür werden aber Charaktere wie Leon und Barry einfach verheizt, ohne sie wirklich einzuführen und die Redfields tauchen gar nicht erst auf. Und der Auftritt von Carlos (Mein persönlicher Liebling aus der RE- Reihe) war einfach sinnlos und enttäuschend.
- Die Story: Dazu gibt es eigentlich nur zu sagen: Sie ist nicht vorhanden. Müdes Geplänkel und am Ende des Filmes hat man das Gefühl, jetzt muss es doch mal richtig losgehen und dann kommt plötzlich der Abspann. Pure Enttäuschung!

Ich mag die RE- Reihe, weil sie unterhält und ich könnte mir Teil 1-4 immer wieder ansehen. Für mich stellt sich die Frage, ob ich solch einen schlecht gemachten Film in meiner Sammlung haben will, auch wenn sie sonst unvollständig wäre. Den 6. Teil werde ich mir definitiv nicht mehr im Kino antun, da ich absolut nichts mehr davon erwarte...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 20, 2013 9:41 PM CET


FIFA 12 - [PlayStation 3]
FIFA 12 - [PlayStation 3]
Wird angeboten von TICÁ
Preis: EUR 10,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Frustration pur!, 20. November 2012
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Es kommt ein bisschen verspätet aber ich möchte einfach meiner Enttäuschung freien Lauf lassen.
Zu mir: Ich spiele seit 2005 Fußballsimulationen, habe mich aber immer an PES gehalten. Die Lizenz und die guten Bewertungen aus Fachzeitschriften haben mich aber dieses Mal dazu bewegt Fifa zu holen. Es war ein großer Fehler. Ich spiele dieses Spiel auf Legende und behaupte mal, dass ich eigentlich ein sehr guter Spieler bin(allerdings spiele ich meist nur offline oder Turniere auf einer Konsole). Aber was einem hier geboten wird ist eine Frechheit.

Erst einmal die positiven Seiten des Spiels:
- Lizenzen sehr vieler europäischer Ligen
- Gute Spielerentwicklung
- Annehmbare Grafiken und Spieleranimationen
- Durch Karrieremodus eigentlich ein hoher Wiederspielwert
- Das Spiel läuft sehr flüssig und ist mir eher selten abgeschmiert.

Nun zum negativen:
- Der Soundtrack geht mir persönlich ziemlich auf die Nerven
- Sehr frustrierend ist es, wenn die besten Spieler aus Mannschaften wie Barcelona, Arsenal usw. wechseln müssen, weil sie Heimweh haben. Aber ein Messi wechselt dann nicht in seine Heimat Argentinien... Nein wieso auch, wenn er ein Angebot aus Madrid bekommt. Und man kann nichts dagegen machen. Ich persönlich fühle mich in solchen Situationen ziemlich ver*****
- Was aber wirklich den Spielspaß zerstört ist, dass das Spiel einen sabotiert. Ich habe kein Problem damit zu verlieren. Ich habe auch kein Problem damit einmal dreckig zu verlieren. Aber wenn man mit gefühlten 22 Torschüssen aus dem Spiel rausgeht, kein Tor geschossen hat und der auch von der Spielstärke schwächere Gegner in der 94 min das 1:0 macht, ist das sehr frustrierend. Und dieses Gegentor entsteht zu häufig durch Pässe die plötzlich nicht mehr ankommen, oder Torhüter die über ihre eigenen Leute stolpern und nicht mehr aufstehen können. Mal ehrlich EA: Noch deutlicher könnt ihr einen Spieler nicht für dumm verkaufen. Es ist als wären jegliche Werte der eigenen Spieler um 20 Punkte runter gegangen und die vom Gegner gehen 20 rauf. Dies zerstört jeglichen Spielspaß, ist frustrierend und bringt mich dazu wieder auf PES zu switchen. Hier verliere ich wenigstens, wenn ich einfach schlecht spiele und nicht das Spiel möchte, dass ich mal wieder verlieren darf.

Fazit: Durch Lizenzen, immer bessere Spielmechanik und gute Grafik hätte ein gutes Spiel entstehen können, welches aber durch (möglicherweise) absichtliche Frustmomente(Starspieler wollen zum Rivalen; Man verliert 3 mal hintereinander durch Tore in der Nachspielzeit) nahezu komplett zerstört wird. Schade, ich hatte große Lust auf ein strategischeres Spiel als PES, werde nun aber wieder zu alten Traditionen zurückkehren.
Solltet ihr es euch noch holen (da es nun ja sehr günstig ist) viel Spaß mit einer Menge Frust! :/


Die wilden Siebziger! - Die komplette 1. Staffel (4 DVDs - Amaray)
Die wilden Siebziger! - Die komplette 1. Staffel (4 DVDs - Amaray)
DVD ~ Mila Kunis
Preis: EUR 9,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf gut Glück gekauft und Whoaaaa..., 16. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als erstes muss ich einmal sagen, dass ich mit der Serie im Fernsehen nicht wirklich was anfangen konnte.
Damals dachte ich "oh man, wieder eine Sitcom...". Irgendwie hat mich die Serie nicht mitgerissen. Als die Serie dann sehr günstig wurde, habe ich einfach zugeschlagen. Und wurde überhaupt nicht enttäuscht.
Ich kann es eigentlich überhaupt nicht leiden, wenn Leute mir sagen, "was, du guckst die Serie auf Deutsch, die ist auf Englisch viiiiel lustiger". Allerdings finde ich die deutsche Synchro in 'The 70's Show' dermaßen misslungen, dass ich nach 5 Minuten auf Englisch umgeschaltet habe. Und siehe da: Seitdem gucke ich mir eine Folge nach der anderen an und lache pausenlos. Gerade Kitty (ihre Lache im Originalton ist grandios) und Kelso wurden von ihren deutschen Synchronsprechern total verhunzt und sind für mich eigentlich die lustigsten Charaktere. Ich kann also nur raten, schaut euch die Serie auf Englisch an, und schaltet gegebenermaßen auf Untertitel oder auf Deutsch um, falls ihr wieder einen Satz von Fez nicht verstanden habt, so geht es zumindest mir.

Zur Verpackung: Ich verstehe es nicht, warum nicht alle Serien so verpackt werden wie die Amaray- Verpackung von DwS. Sehr einfach herauszunehemen, kann nicht zerknicken(da aus Plastik) und könnte meiner Meinung nach der neue Standard für Serien werden, damit man, falls etwas kaputt geht, diese dann einfach nachkaufen und austauschen kann.

Also falls ihr auf der Suche nach einer guten Sitcom im Stile der 70er Jahre seid und eine lustige, von der Austattung genial gestaltete Serie sehen wollt, schlagt ruhig zu! Viel könnt ihr nicht falsch machen! =)


Source Code [Blu-ray]
Source Code [Blu-ray]
DVD ~ Jake Gyllenhaal
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 7,80

11 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Trailer macht Lust auf mehr - Der Film nicht, 13. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Source Code [Blu-ray] (Blu-ray)
Evtl. birgt meine Rezension einige Spoiler. Die sind zwar nicht beabsichtigt und ich hoffe die genannten Themen kamen schon im Trailer vor, aber wer den Film vorbehaltslos und unwissend verfolgen möchte, sollte meine Rezension vielleicht überspringen. ;)
Vorab muss ich anmerken, dass ich mir den Film nur im Kino angeschaut habe. Dennoch möchte ich hier meine Meinung zur Story und Machart des Filmes kundtun.
Als ich den Trailer sah, dachte ich erst einmal : "Wow!" Selten einen Trailer gesehen, der mich so gespannt auf einen Film gemacht hat. Leider wurde ich in den folgenden anderthalb Stunden sehr enttäuscht.
Die ersten Minuten war ich noch sehr gespannt und am Anfang wurde ich auch nicht enttäuscht. Gute Einführung der Charaktere und des Grundplots, sowie eine spannende Hinführung auf das Problem. Doch je länger ich den Film sah, desto ungläubiger wurde ich. Den durch den Trailer erwarteten Zeitreisefilm gab es nicht, für ein Paralleluniversum war es nicht wirklich genug, da er ja nicht wirklich dort war, sondern nur im Kopf eines anderen Mannes. Gut, dachte ich mir, dann kann er die Zeit eben nicht ändern und ist eher Inceptionmäßig in den Gedanken eines anderen Mannes.
Was für mich nur nach und nach zum Problem wurde, wie er andere Räume und Schauplätze in diesem "Paralleluniversum/Traum" entdecken konnte und mit Personen redete, die auch der Mann nicht gesehen hatte, in dessen Kopf er war. Das wäre mit einem Paralleluniversum oder einer Zeitreise ja zu "erklären" gewesen, so war es aber für mich einfach unpassend/"unlogisch". Obwohl von unlogisch zu sprechen hier irgendwie auch unpassend ist... :)
Je näher man nun dem Ende kam und irgendwie hoffte, dass sie das ganze noch kippen und in eine andere Richtung laufen lassen würden, desto mehr wurde mir klar, dass dies nicht passieren würde. Es kam vielleicht zu einem Ende, dass man nicht ganz so erwartet hätte, aber überraschend war es nicht.
Die positiven Punkte möchte ich hier aber nicht vergessen: Die Schauspieler waren solide, Jake Gyllenhaal wie gewohnt sympathisch und die Effekte waren sehr gut gemacht. Das war es dann aber auch schon.
Für mich war dieser Film die Enttäuschung im Filmjahr 2011 und ich glaube kaum, dass da noch was folgen wird. Vielleicht habe ich auch einfach was anderes erwartet, denn sonst wäre ich nicht ins Kino gegangen. Schade, aber eure Meinung bilden müsst ihr euch im Zweifel dennoch selbst!;)
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 15, 2011 5:48 AM CET


Castle - Die komplette erste Staffel [3 DVDs]
Castle - Die komplette erste Staffel [3 DVDs]
DVD ~ Nathan Fillion
Preis: EUR 9,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Name ist Rick Castle!, 9. Februar 2011
Als ich anfangs diese Serie auf Kabel 1 entdeckte, dachte ich mir Mensch den Hauptdarsteller kennst du doch! "Natürlich aus Firefly und Dr. Horrible's Sing-along Blog" also blieb ich dabei hängen und schaute weiter. Und siehe da, die Serie avancierte in rasend schneller Zeit zu einer meiner Lieblingsserien. Ich habe seitdem keine Folge im Fernsehen verpasst und zum Glück die 1 Staffel geschenkt bekommen. Sie war mir sonst doch immer etwas zu teuer(besonders für nur 10 Folgen).

Zur Serie: Die beiden Hauptdarsteller sind nett anzusehen, die kleinen Neckereien und Sticheleien lassen einen sehr häufig schmunzeln, aber gerade Nathan Fillion hat teilweise Szenen, die vor Humor nur so strotzen und wo ich mich dann kugelig lache.
Vergleichen lässt sich diese "Krimiserie" eigentlich nicht wirklich mit einem anderen Vertretern ihres Genres, da die Mordfälle zwar da sind, es aber immer eher darum geht zu sehen wie sich die Charaktere weiterentwickeln.

Wer also gerne lacht und nicht allzu tiefgründige Handlungen erwartet (aber auch keine Angst vor anschpruchslosen Folgen a lá CSI: Miami; möchte damit aber auch Niemandem auf die Füße treten), den wird diese Serie einlullen, nicht mehr loslassen und zum weiterverfolgen antreiben. Ich möchte jetzt aber kein "Ein Muss" folgen lassen, dass könnt ihr ja nun wirklich selbst entscheiden!

Rick Castle ;)


King of Queens - Bowlingkugel, Staffel 1-9 [36 DVDs]
King of Queens - Bowlingkugel, Staffel 1-9 [36 DVDs]
DVD ~ Kevin James

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Serie genial, Verpackung naja..., 16. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also über die Genialität der KoQ- Serie müssen wir uns ja nicht unterhalten. Sie halten mehr oder weniger über die komplette Zeit der 9 Staffeln ihr Niveau und bringen alle fleißigen Gucker des Öfteren zum Kaputt lachen.

Die Bowlingkugel als Idee ist eigentlich ganz nett und kreativ und sieht im Zimmer auch echt gut aus. Ein Manko ist allerdings, dass die Bowlingkugel unten am Fuß schnell zerkratzen kann, außerdem ist das "Scharnier", wenn es diesen Namen überhaupt verdient hat, so instabil, dass man Angst hat, dass es nach 10 x auf- und zuklappen sofort abbricht( Deshalb auch der Sternabzug). Dann muss man sich entweder selbst etwas einfallen lassen, oder sie nicht mehr so oft aufmachen udnd wir wissen alle, dass wir das nicht können... ;)


Seite: 1