Profil für Michael Jordan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael Jordan
Top-Rezensenten Rang: 3.065.743
Hilfreiche Bewertungen: 0

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael Jordan

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Crucifix (Byrne-und-Balzano-Reihe 1)
Crucifix (Byrne-und-Balzano-Reihe 1)
Preis: EUR 6,99

4.0 von 5 Sternen SEHR GUTER AUFTAKT : Rezension zur Richard Montanari's "CRUCIFIX", 15. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst möchte ich mitteilen, dass dies meine erste Rezension zu einem Buch bei Amazon ist und ich hoffe damit anderen "Leseratten" einen Eindruck von "CRUCIFIX" zu vermitteln.
Aufmerksam auf dieses Buch bin ich durch Amazon im Rahmen "Autor des Monats Juli" geworden und muss sagen dass dies eine sehr gute Empfehlung war.
Ich möchte mich hier gar nicht so über den Inhalt ausschweifen, da dieser von meinen Vorrednern schon ausreichend und gut beschrieben worden ist. Vielmehr möchte ich meine Meinung über das Buch zum Ausdruck bringen
"CRUCIFIX" ist der erste Band des Ermittlerteams Kevin Byrne und Jessica Balzano aus Philadelphia. Und das gute Vorweg: Der Autor schafft es gleich zu Beginn einen sehr guten Thriller mit hohem Spannungsniveau vorzulegen.
Dem Auto gelingt es gleich am Anfang den Spannungsbogen hoch anzusetzen. Montanari schafft es, dem Leser seine beiden Protagonisten authentisch und sympathisch darzustellen. Sie werden nicht als "Übermenschen" oder "Superkommissare" wie im Fernsehen dargestellt, sondern als ganz "normale" Menschen, die genauso mit Alltagsproblemen (größere und kleinere) wie auch der allg.Leser (vielleicht) zu kämpfen haben.
Die Ermittler und ihr allg. Umfeld wird detailliert aber nicht übertrieben beschrieben, sodass es dem Leser gelingt sich ein sehr gutes Bild zu machen. Auch ist der Schreibstil des Autors gut und flüssig zu lesen wenn auch manche Szenen etwas brutal und blutig sind.
Eine besondere Eigenschaft die ich hier hervorheben möchte ist, dass es R. Montanari schafft, den Leser immer wieder auf eine falsche Fährte zu locken. Dies soll aber nicht heissen, dass man das Buch entnervt zur Seite legt und man keine Lust mehr hat es weiterzulesen. NEIN!!! Ganz im Gegenteil. Es fesselt einen sogar noch mehr! ( Habe ich bis jetzt bei noch keinem Autor so gelungen gelesen).
Des weiteren finde ich es sehr positiv, dass alle Handlungsstränge der Haupt - wie auch Nebengeschichten am Ende beantwortet werden, sodass der Leser am Ende nicht mit offenen Fragen zurückgelassen wird.
Etwas Negativ empfand ich, die vielen Strassennamen und die Namen verschiedener Restaurant bzw. Cafes in Philadelphia. Dies müsste meiner Meinung nach nicht sein (aber vielleicht arbeitet der Auto nebenbei ja beim Fremdenverkehrsbüro in Philly).
Zwischenzeitlich fällt der Spannungsbogen zwar ein bisschen (ungefähr Mitte des Buches)ab aber dies kommt nur dem Schluss zu Gute (ungefähr ab dem letzten 1/4 des Buches) der umso gelungener ist.

Schlussendlich ein guter, solider Thriller ohne sprachliche/literarischen Schwächen mit einem wirklich spannenden Ende der mich etwas an die Thriller von Cody McFayden erinnert hat. Werde mir demnächst auch den zweiten Band von dem sympathischen Ermitterlduo holen (Mefisto). Abschließend: Uneingeschränkt empfehlenswert. 4 von 5 möglichen Sternen!

copyright@M.Jordan


Seite: 1