Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für DrOctupus > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von DrOctupus
Top-Rezensenten Rang: 295
Hilfreiche Bewertungen: 4628

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
DrOctupus "DrOctupus"
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
HP Z5000 (E5C13AA) kabellose Maus (Bluetooth, Windows, Mac, Chrome und Android, Touch-Scroll-Funktionen) weiß
HP Z5000 (E5C13AA) kabellose Maus (Bluetooth, Windows, Mac, Chrome und Android, Touch-Scroll-Funktionen) weiß
Preis: EUR 24,99

2.0 von 5 Sternen Nicht wirklich das gelbe vom Ei, 3. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich vor kurzem zu einem HP Notebook kam wie die Jungfrau zum Kind, bot es sich an auch gleich eine passende Bluetooth Maus von HP zu ordern, zumal ich nicht nur von besagtem laptop in Punkto Funktionalität und Verarbeitung begeistert war sondern auch von unserem HP-M;ultifunktionsdrucker welchen wir schon längere Zeit besitzen.

Doch bereits nach dem Auspacken und der ersten Inaugenscheinname der Maus war die Enttäuschung groß, besteht die gesamte Maus doch aus sehr billig anmutendem Kunststoff und ist auch sonst alles andere als gut verarbeitet. Wie gesagt, die mir bisher bekannten HP-Produkte waren was die Verarbeitung und Haptik anging nicht nur vorbildlich sondern eigentlich das Maß der Dinge.

Und schon bei der Kopplung erlebte ich den nächsten Dämpfer, dauerte es doch knapp sieben Minuten bis HP-Notebook und HP-Maus gekoppelt waren, doch weder die versuchsweise Kopplung mit dem Dell Notebook noch mit dem Asus Notebook gingen schneller vonstatten (zum Vergleich, selbst bei einem No-Name-Testprodukt aus China, dauerte die Kopplung zwischen Maus und Notebook nur etwas mehr als eine Minute, ganz zu schweigen von den Bluetooth Mäusen namhafter Hersteller).
Gut eigentlich wäre dieser Punkt noch verschmerzbar, schließlich ist die Kooplung im Normalfall ein einmaliger Vorgang, sodaß man über die 7 Minuten hinwegsehen könnte.

Do leider entäuscht die Maus auch im alltäglichen Gebrauch, da die Verbindung regelmässig unvermittelt abbricht und der Mauszeiger einfach still steht und nicht mehr reagiert (eine Bedienung über das Touchpad des Notebooks ist in diesen Fällen jedoch problemlos möglich, womit der Fehler also definitiv bei der Maus liegt, zumal die Maus diese Aussetzer sowohl am HP, aber eben auch Dell und Asus Notebook hat).
Genauso unvermittelt wie die Verbindung abgebrochen ist steht sie dann auch wieder, wobei die Zeitspanne zwischen wenigen Sekunden und mehreren Minutene variert.

Tja und wo viele Bluetoothmäuse sich automatisch nach einer gewissen Zeitspanne in welcher sie nicht bewegt werden automatisch abschalten, muss man bei der HP-Maus nach jeder Sitzung daran denken diese auszuschalten, was bei uns leider allzuoft vergessen wird....

Wenn die verbindung jedoch steht, tut die HP-Maus klaglos ihren Dienst und liegt angenehm in der Hand, sowohl in meinen "Pranken" also auch in den "Pfötchen" unserer Zwölfjährigen.


SAILUN 20W Gelb LED Mit Akku Kaltweiß Fluter Handlampen Flutlicht Arbeitsleuchte Tragbar wiederaufladbare Fluter IP65 mit Halter (20W Kaltweiß )
SAILUN 20W Gelb LED Mit Akku Kaltweiß Fluter Handlampen Flutlicht Arbeitsleuchte Tragbar wiederaufladbare Fluter IP65 mit Halter (20W Kaltweiß )
Wird angeboten von SAILUN-NH
Preis: EUR 37,90

4.0 von 5 Sternen Sehr helle Akku-Arbeitsleuchte mit leichten Mängeln beim Standfuss, 3. Mai 2016
Da ich gerade dabei bin ein alter Ferienhaus in Skandinavien zu renovieren, kam das Angebot eine Arbeitsleuchte zu testen welche optional auch per Akku betrieben werden kann gerade recht.
Um es vorweg zu nehmen, die Leuchte ist aufgrund der LED-Technik nicht nur ausreichend sondern wirklich bombastisch hell, und dennoch sehr sparsam, was natürlich insbesondere der Akkubetriebsdauer zugute kommt. Der Hersteller gibt eine Leuchtdauer von 3 - 4 Stunden an, welche in der Realität jedoch zumindest bei Frühlingshaften Temperaturen noch überboten wird, zumindest bei meinem Test waren über 4,5 Stunden drinn.
Die vom Hersteller angegeben Ladedauer von 3 - 4 Stunden mit knapp 4 Stunden jedoch realistisch.
Im Lieferumfang sind neben einem Steckdosenadapter welcher nicht nur als Ladegerät dient sondern mit dem die Leuchte auch dauerhaft am Stromnetz betrieben wird auch noch ein 12-Volt Adapter für das Auto enthalten, weshalb sich die Leuchte auch perfekt zur Ausleuchtung von Tiefgaragen bei Reperaturen oder Reifenwechsel eignet.
Apropos, natürlich ist die Lampe auch Outdoor geeignet, weshalb unsere Tochter auch sofort ihren Bedarf fürs Wochenende zur Ausleuchtung einer Schrebergartenparty angemeldet hat.
Soweit so gut, jetzt wird es jedoch Zeit für das große "Aber" bzw. die Begründung für den Sternabzug, die Lampe wird mit unzusammengebautem Standfuss geliefert, zumindest bei unserem Exemplar entsprach die beigefügte Aufbauanleitung alles andere als dem gelieferten Model. Und ja natürlich ist das jetzt nicht wirklich ein Beinbruch, da jeder halbwegs begabte Mensch in der Lage sein sollte den Zusammenbau auch ohne Anleitung zu bewerkstelligen, dennoch spricht es nicht unbedingt für die Lampe, ist jedoch für sich alleine auch kein Grund für einen Stern Abzug.
Leider sind die Rohre des Ständers aus so dünnem Metal, dass sie sich unweigerlich verziehen sobald man die Befestigungsschrauben anzieht damit die Lampe ausreichend fest steht.
Und eigentlich würde dies sogar einen Abzug von zwei Sternen rechtfertigen, zumal es sich erstens um eine Baustellenlampe handelt welche von Haus aus massiver sein sollte, und die Lampe alles andere als sicher steht sondern vielmehr wackelt wie ein Entenpo wenn man die Schrauben weniger fest anzieht.
Dass es dann im Endeffekt doch noch vier Sterne wurden, ist der Tatsache geschuldet, dass die Lampe unheimlich hell und dennoch sehr sparsam ist was zu einer phänomenalen Akkubetriebsdauer führt.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Obenstehende Rezension bezieht sich auf ein Produkt welches mir im Rahmen eines Test-Programms zur Verfügung gestellt wurde. Die Tatsache, dass mir das Produkt zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, wirkte sich jedoch in KEINSTER WEISSE auf meine Rezension aus (wenn Sie sich die Mühe machen und durch meine Rezensionshistorie blättern werden sie feststellen, das ich diverse Testprodukte neutral bzw. negativ bewertet habe, so sie nicht meinen bzw. den üblichen Erwartungen entsprachen).

Da ich mir durchaus bewusst bin, dass die/der geneigte Leserin/Leser meiner Rezensionen, diese als Kriterium nutzen um sich für oder gegen einen Kauf zu entscheiden, teste ich die Produkte nach bestem Wissen und Gewissen und versuche in meine Rezensionen all jene Punkte einfließen zu lassen, welche mir als Nutzer und potentiellen Käufer diese Produktes wichtig erscheinen.

Dennoch bitte ich Sie zu beachten, dass ich kein professioneller Produkttester bin sondern letztendlich eben auch wie jeder andere Rezensent auf Amazon auch, Rezensionen nur aus Spaß am Rezensieren und vor allem deshalb verfasse, um anderen Interessenten bestenfalls eine Hilfestellung bei der Kaufentscheidung zu bieten.


HP Envy 5640 e-All-in-One Drucker (Scanner, Kopierer, Drucker, WiFi, Duplex) schwarz
HP Envy 5640 e-All-in-One Drucker (Scanner, Kopierer, Drucker, WiFi, Duplex) schwarz
Preis: EUR 89,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Multifunktionsdrucker für den Privatgebrauch, 2. Mai 2016
Nachdem sich unser Canon MX725 vor einigen Wochen im wahrsten Sinne des Wortes in Rauch aufgelöst hat (übrigens exakt 3 Tage nach Ablauf der Garantie, ein Schelm ist wer da böses denkt…), musste dringend ein neues Gerät her. Nachdem ich mich ausgiebig im Netz schlau gelesen hatte, bin ich dann am nächsten Tag zu einem wohlbekannten Elektrogroßmarkt gefahren, mit der festen Absicht ein Gerät von Brother zu erstehen. Warum keines von Canon oder HP, ganz einfach mit Canon war ich nicht nur wegen der Rauchfahne 3 Tage nach Garantieablauf sondern aus diversen andere Gründen unzufrieden (so benötigte das Gerät nach jedem Einschalten, etwa 10 Minuten bis die Druckköpfe justiert waren, weiterhin war ves praktisch nicht möglich Scans auf unterschiedlichen Rechnern zu speichern, theoretisch besteht diese Möglichkeit jedoch sehr wohl. Auch wurde bei der Installation des Druckertreibers das jeweilige Gerät mit entsprechender Canaon Bloatware regelrecht verseucht, welche dann jeweils wieder einzeln entfernt werden musste.) tja und der Vorgänger des Canon war ein HP, welcher uns zwar über fünf Jahre treue Dienste geleistet hat, dessen Treiber jedoch nicht nur sehr umständlich auf diversen Endgeräten zu installieren war sondern diese auch spürbar verlangsamt hat und nicht eben sparsam mit der Tinte war.
Also sollte der neue ganz klar ein Brother werden, als ich dann jedoch im Großmarkt live vor dem Objekt meiner Begierde stand, musste ich feststellen dass besagter Brotherdrucker nicht nur klapprig aussah sondern auch defacto war. Leider waren auch alle anderen Brothergeräte haptisch und verarbeitungstechnisch eine Katastrophe.

Nun also was tun? Mein Blick viel auf den Envy 5646 der sich schon aufgrund seiner weißen Farbe von den umstehenden Geräten abhob und zusätzlich über einen SD-Kartenslot verfügte, welcher zwar nicht in meinem Lastenheft stand, jedoch auch gannz nice to have gewesen wäre. Nach kurzer Diskussion mit dem Verkäufer wurde mir eine 4-wöchige Probezeit eingeräumt (das Rückgaberecht lässt an dieser Stelle grüßen).
Nun um es kurz zu machen die 4 Wochen sind schon längst vorbei und der HP-Envy 5646 steht immer noch bei uns und wird von diversen Notebooks, Tablets und Smartphones der Familie täglich angesteuert.

Warum das so ist? Ganz einfach, die Ersteinrichtung ist von jedem im Netzwerk befindlichen Gerät innerhalb von max 10 Minuten erledigt, wobei diese wahlweise über die mitgelieferte CD-ROM oder direkt über die HP-Seite bzw. die HP-App erfolgen kann.
Ich habe mich für die Erst-Installation per Netbook und HP-Seite entschieden, ok. ich bin ein versierter User, aber selbst meine 14-Jährige, welche daneben saß meinte, Mensch das geht ja einfach, das würde ich auch hinbekommen. Und ja die Installation/Einrichtung ist läuft nicht nur intuitiv sondern absolut problemlos ab, wird man wird doch Step by Step durch die einzelnen Installationsschritte geführt. Und schon nach knapp 10 Minuten ist der Drucker nicht nur zum Drucken sondern auch zum scannen und kopieren bereit. Die Verbindung / Installation des Treibers auf weiteren Endgeräten ist dann innerhalb 2 Minuten erledigt, im Falle der App sogar innerhalb von 30 Sekunden.
Das Beste ist, jedoch dass nur der Treiber installiert wird, zwar gibt es noch eine Menge an Zusatzprogrammen, jedoch werden diese nur auf Wunsch / bei Bedarf installiert, wobei die entsprechenden Häkchen nicht bereits gesetzt sind sondern viel mehr jeweils bei Bedarf gesetzt werden müssen.

So problemlos wie die Einrichtung ist auch die tägliche Nutzung, so ist das Gerät innerhalb von 30 Sekunden nach dem es eingeschalten wurde einsatzbereit, Druckaufträge egal von welchem Gerät im Netzwerk auch immer, werden innerhalb ca. 10 Sekunden verarbeitet und begonnen (unser Canon hat sich dafür mindestens 30 Sekunden aber meistens gerne auch das doppelte oder dreifache an Zeit genommen).
Auch das Scannen, das anschließende übertragen und abspeichern der Scans funktioniert problemlos, einfach so wie man sich das wünscht.

Was die Qualität der gedruckten und kopierten Dokumente sowohl in schwarz / weiß aber auch in Farbe angeht lässt der Envy 5646 ebenso keinerlei Wünsche offen, in einschlägigen Foren und Fachmagazinen wird die Qualität der Kopien bzw. Drucke sogar vielmehr über den grünen Klee hinaus gelobt.

Ja und was den Tintenverbrauch angeht, so gibt es sicherlich sparsamere Geräte, aber auch welche die spürbar mehr verbrauchen. Die erste „reguläre“ (weil bei der Auslieferung sind wie bei allen Geräten und mir unerfindlichen Gründen „Starterpatronen“ mit stark begrenzter Kapazität enthalten) Patrone in Schwarz hat für über 1,5 Monate gereicht. Und wie gesagt bei uns werden mehrmals täglich irgendwelche Dokumente und Grafiken, Schaubilder, und Abbildungen für Referate und Präsentationen gedruckt.

Was mich dann auch auf den nächsten Punkt bringt, HP bietet für den Envy Reihe 5640 die Möglichkeit an am Instant Ink Programm teil zu nehmen. Im Instant Ink Programm erhält man für die Zahlung eines festgelegten monatlichen Tarif (welcher von den monatlich gedruckten Seiten abhängig ist, wobei kein Unterschied zwischen schwarz / weiß und Farbe gemacht wird) automatisch und vor allem immer rechtzeitig Ersatzpatronen von HP geliefert. Wobei der Drucker seinen Bedarf im Hintergrund online an HP meldet und man dann immer rechtzeitig die passende Patrone erhält mitsamt einem Rücksendeumschlag für die gebrauchte. Für uns hat das den Vorteil, dass wir uns um die Patronen nie wieder Gedanken machen müssen ebenso werden immer nur die passenden / benötigten Patronen geliefert (wobei der Envy auch sowieso derer nur zwei hat), will heißen wir werden nie mehr wieder auf irgendwelchen Tintenpatronen sitzen bleiben, die wir zwar nicht benötigt haben aber im Set mit kaufen mussten.

Und auch sonst ist der Kundendienst / Service bei HP vorbildlich, einfach wie bei allen anderen HP-Geräten, den Drucker auf der HP-Seite registrieren und schon kommt man in den Genuss des persönlichen Supports rund um die Uhr (im Chat) und Werktags zwischen 08:00 und 18:00 auch telefonisch.
Wobei HP defekte Geräte in der Garantizeit kostenlos von UPS an der Haustüre abholen und wieder liefern lässt (von diesem Service durfte ich zwar nicht beim Drucker aber leider bei einem Notebook Gebrauch machen).
Wobei der hauptsächliche Zweck einer Registrierung auf der HP-Seite in regelmässigen Updates liegt und natürlich auch im sammeln von Benutzerdaten für HP, wobei ich damit kein Problem habe solange mein Drucker auch weiterhin wie eine Eins funktioniert und immer auf dem neuesten Stand der Technik und Möglichkeiten ist.

FAZIT:
Der HP Envy 5646 (die letzte Ziffer steht im Übrigen für die Farbgebung des Gerätes) ist der perfekte Drucker, Scanner und Kopierer für den privaten Anwender, da er sich nicht nur leicht und problemlos einrichten sondern genauso einfach und problemlos bedienen lässt und das von jedem im Netzwerk angemeldeten Gerät. Laut diverser Fachleute ist die Dokumentenqualität für ein Gerät dieser Preisklasse hervorragend. Gleiches lässt sich auch über den von HP gebotenen Service und Wartung sagen. Tja und was den in einigen anderen Rezensionen angesprochenen erhöhten Tintenverschleiß angeht, so war der bei unserem Vorgänger von Canon wenn überhaupt dann nur wirklich marginal geringer, da die schwarze Patrone auch im Canonprinter nie länger als zwei Monate gereicht hat sondern auch meistens zwar nicht nach 1,5 aber nach 1,75  Monaten gewechselt werden musste…
Aber im Ernst die Canonpatronen hielten wirklich (gefühlt) auch nicht wesentlich länger als die von HP.

Achja und zur Haptik und Verarbeitung muss ich ja nicht mehr viel sagen, war es doch diese, welche mich wie eingangs erwähnt, erst auf den HP aufmerksam und mich zum Kauf des Gerätes verleitet hat.

Insofern von mir fünf Sterne.


HP Envy (15-ae103ng) 39,6 cm (15,6 Zoll Full HD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 16 GB RAM, 1 TB HDD, 256 GB SSD, Windows 10) silber
HP Envy (15-ae103ng) 39,6 cm (15,6 Zoll Full HD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 16 GB RAM, 1 TB HDD, 256 GB SSD, Windows 10) silber
Preis: EUR 1.299,00

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast alles richtig gemacht, 28. April 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bevor ich zur eigentlichen Rezension komme möchte ich vorweg nehmen, dass ich im folgenden auf die Nennung/Aufzählung von (Leistungs)Spezifikationen weitestgehend verzichten werde, da diese von geneigten Lesern / Interessenten problemlos auf der Amazonseite oder anderweitig im Netz abgerufen werden können.

Weiterhin möchte ich kurz noch einige Worte zu meinem User-Verhalten anmerken, da ich das Notebook natürlich hauptsächlich unter den für mich wesentlichen Gesichtspunkten bewerte. Im Privatgebrauch nutzen wir inzwischen keine Desktop-PC mehr sondern ausschließlich Notebooks und Convertibles. Bei den Notebooks liegt der Fokus auf Surfen im Netz, Office-Anwendungen und Medienstreaming, jedoch nicht auf Gaming.

So jetzt aber zur eigentlichen Rezension. Trotz der Tatsache das ich absolut kein Gamer bin. früher habe ich gelegentlich hin und wieder ein Online-Game gezockt, hatte ich bisher eigentlich immer entsprechende Gaming-Notebooks im Gerbrauch, ganz einfach schon deswegen weil diese im Gegensatz zu den Office- aber auch medienorientierten Geräten, einfach über einen spürbar leistunngsfähigeren Prozessor und ausreichend Arbeitsspeicher verfügten, sodaß neben dem Verfassen von Rezensionen, der Erstellung der Steuer etc auch noch das Streamen von Internnetradio oder von Filmen und Serien möglich war (enntsprechnend musste ich dann auch manchmal mit der Steuererklärung von vorne beginnen).

Nun das HP Envy (15-ae103ng) hat mit 16 GB RAM nicht nur mehr als genug Arbeitsspeicher (theoretisch auch für aufwändige Grafikintensive Games) sonndern ist mit einer Taktfrequenz zwischen 2,5 und 3,1 GHz des Intel i7-Prozessors verdamt schnell unterwegs. Weshalb nicht nur die Erstinstallation von Win10 innerhalb weniger als 10 Minuten erledigt war sondern auch das parallele Herunterladen von Open-Office, i-Tunes, Chrome innerhalb kürzester Zeit erledigt war welche ich mir mit surfen auf Amazon.de verkürzt habe.

Neben der aktuellsten Version von Win10 als Betriebsystem ist erfreulicherweiße relativ wenig "Bloatware" auf dem separaten Recovery-Laufwerk E (dazu später noch mehr) abgelegt, nämlich nur noch das inzwischen leider unvermeidliche (und meiner Ansicht völlig unbrauchbare) mcAfee-Security sowie ein entsprechendes Derivat von Avast (warum dies zusätzlich zu McAfee aufgespielt ist, erschließt sich selbst einem mir bekannten System-Admin nicht) sowie ein Tripadvisor und neben 2 - 3 mehr oder minder nütztlichen Programmen noch Twitter und eine Amazion App.
Nun hier muss jeder für sich selbst entscheiden, was er behält und was er löscht. Das Laufwerk C (Bootlaufwerk) bietet mit seiner 256 GB SSD auf alle Fälle mehr als ausreichend Spielraum für diverse Programme.

Und wo wir schon beim booten sind, das HP Envy (15-ae103ng) ist trotz diverser Zusatzprogramme innerhalb fünfundzwanzig Sekunden hochgefahren und volleinsatzbereit. Dieser Wert ist auch der Möglichkeit geschuldet sich per Fingerabdrucksensor anzumelden und zu verifizieren. Und ja zuerst war ich mehr als nur skeptisch, tuen besagte Fingerabdrucksensoren bei Smartphones Ihren Dienst doch mehr schlecht als recht, nicht so bjedoch beim vorliegenden HP-Notebook. Hier funktioniert der Sensor tadelos, so wird mein Finger zu 100% der Fälle erkannt, während die Fingerchen meiner drei Damen ebenfalls mit 100% als falsch erkannt werden. Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit sich auf konventionelle Art mit Password etc. anzumelden, aber mit einem Fingerwisch geht es einfach schneller.
Und je nach installierten Programmen und Wunnsch steht der Fingerabdrucksensor natürlich auch für weitere Funktionen wie z.B. die Verifizierung einer Zahlung zur Verfügung.

Die verbaute Grafikkarte von NVIDIA qualifizieren das HP Envy (15-ae103ng) in Verbindung mit der sehr hohen Auflösung perfekt zum streamen von Filmen in HD-Qualität, das entspiegelte Display tut sein übriges sodaß auch einem Filmgenuß bei direkter Sonneneinstrahlung nix im Wege steht. Die absolute HD-Tauglichkeit spricht für sich womit zum Thema Grafik eigentlich auch alles gesagt wäre.

Apropos, natürlich verfügt das HP Envy (15-ae103ng), wie jedes ordentliche Notebook heutzutage, einen HD-Eingang welcher sich auf der linken Seite des Notebooks zwischen dem Etherneteingang und drei der vier USB Eingännge sowie SD-Karten Slot befindet. Folgerichtig befindet sich der vierte USB-Port über dem DVD Laufwerk mit integriertem Brenner auf der rechten Geräteseite. Und ja diese Anordnung vorallem der USB-Ports hat eine gesonderte Erwähnung verdient, ist sie doch alles andere als selbstverständlich. Bei allen andere diversen sich in unserem Haushalt befindlichen Net-/Notebooks von Asus, Acer aber auch Dell befinden sich alle oder zumindest der Großteil der USB-Ports auf der rechten Geräteseite, sodaß die Maus regelmässig mit eventuell angeschlossenen externen Medien/Geräten kollidiert. Bei dem HP Envy hingegen sind solche "Kollisionen" und damit der eventuell darob entstehende Ärger ausgeschlossen.
Was zeigt, das HP nicht nur den einen oder anderen Gedanken an die Alltagstauglickeit verschwendet sondern die Nutzerfreundlichkeit wirklich auch im Lastenheft steht.

Und dass das so ist musste ich bedauerlicherweiße auch im Hinblick auf die Fehlerbeseitigung und den Kundendienst erfahren. Dummerweise hat sich das Notebook nämlich immer regelmässig nach knapp 40 Minuten aufgehängt bzw. sich aus dem Netzwerk verabschiedet. Zuerst dachte ich an einen Systemfehler, weshalb ich das Gerät völlig neu aufgesetzt habe, dank dem Recovery Laufwerk E welches als Sicherungslaufwerk für das Betriebsystem dient ist dies ohne erstellung einer entsprechenden externen Sicherungskopie (natürlich kann eine solche trotzdem angefertigt werden) problemlos über das Einstellungsmenü angestoßen. Wobei man die Wahl zwischen einem neu Aufsetzen des Betriebssystems oder einem kompletten Neuaufsetzen hat, was jedoch über 4 Stunden in Anspruch nimmt (wobei die ersten 3,5 Stunden ein Fortschritt von einem Prozent angezeigt wird). Ich habe mich dennoch für ein Komplettrecovery entschieden, leider ohne Erfolg. Weshalb ich mich dann dierekt an den Support von HP gewendet habe welcher sich mit Hilfe der ebenfalls werkseitig installierten HP-Software und meiner Erlaubnis auf das Notebook geschalten hat und einen Hardwaredefekt entdeckt hat. Da HP eine 2-jährige Garantie für das HP Envy (15-ae103ng) anbietet welche automatisch mit dem Tag der ersten Nutzung beginnt, wurde mir anstandlos ein Versandetikett zur Kostenlosen Reperatur zugesand.
Ich gehe davon aus, dass ich ein vollfunktionsfähiges repariertes Gerät zurück erhalten werde, andernfalls werde ich diese Rezension updaten.
Über besagtes vorinstlliertes HP-Tool können im übrigen unter anderem noch weitere HP-Geräte angemeldet, HP-Updates (wenn gewünscht auch automatisch) abgerufen und installiert werden, oder aber das 73 Seiten umfaasende und trotzdem leicht verständliche Benutzerhandbuch heruntergeladen werden, da dem Notebook nur ein Faltblatt zur Erstinbetriebnahme beigefügt ist. Zwar ist besagtes Faltblatt ausreichend aber hinterlässt irgendwie einen mageern Eindruck, zumal der Eingang für den Netzstecker und der Powerbutton auch ohne Faltblatt problemlos gefunden werden und auch die weiteren Angaben auf dem Faltblatt offensichtlich und damit lässlich sind, dafür aber wesentliche Angaben fehlen und nur im Benutzerhandbuch zu finden sind.

Tja und mager kommen auch der Sound der verbauten B&O Lautsprecher daher, das liegt nicht nur daran, dass man von B&O mehr oder besseren Sound als den üblichen erwartet sondern vielmehr daran, dass die Soundkomoponenten auch für Notebookverhältniss einfach nur Mittelmässig daherkommmen. Gut in meinem Fall ist das so oder so zweitrangig, da ich auch den HP-Eny wie alle andere Notebooks im Haus per Bluetooth mit meinen Teufel Boxen gekoppelt habe. Was im übrigen wie auch das koppeln mit anderen Bluetooth fähigen Geräten hervorragend funktioniert.

Ebenso hervorrragend und ihres Gleichen suchend ist die Verarbeitung und Haptik des HP Envy (15-ae103ng), was nicht nur dem sehr edel wirkenden Vollalugehäuse geschuldet ist, sondern eben auch solchen Kleinnigkeiten wie einer völlig knarzfreien und leichgänngigen gutansprechenden Tastatur, welche je nach Bedarf weiß illuminiert werden kann. Aber auch Spaltmaße wie z.B. beim DVD-Brenner oder Touchpad sind nicht vorhanden.

FAZIT:
Alles in allem ist das HP Envy (15-ae103ng) nahezu perfekt und lässt so gut wie keine Wünsche offen. So ist schnell und leistungsstark, ist durchdacht und benutzerfreundlich, liefert bei Bedarf eine HD-Grafik, verfügt mit 1 TB über mehr als ausreichend internen Speicher für Musik, Filme und Fotos und verwöhnt mit einer excellenten Verarbeitung und Haptik, lediglich die im Lieferumfang fehlende Bedienungsanleitung aber hauptsächlich die selbst für ein Notebook doch reilich schwachen Soundkomponenten welche zu allem Überfluss auch noch das Label eines namhaften Herstellers tragen, verhindern fünf Sterne.
Trotzdem würde ich persönlich, den HP Envy (15-ae103ng) jederzeit kaufen, besässe ich das Gerät nicht bereits, ist es doch ein in allen Belangem sehr hochwertiges und vorallem leistungsstarkes Notebook für den Privatgebrauch.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Obenstehende Rezension bezieht sich auf ein Produkt welches mir im Rahmen des Vine-Programms von Amazon zur Verfügung gestellt wurde. Die Tatsache, dass mir das Produkt zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, wirkte sich jedoch in KEINSTER WEISSE auf meine Rezension aus (wenn Sie sich die Mühe machen und durch meine Rezensionshistorie blättern werden sie feststellen, das ich diverse Testprodukte neutral bzw. negativ bewertet habe, so sie nicht meinen bzw. den üblichen Erwartungen entsprachen).

Da ich mir durchaus bewusst bin, dass die/der geneigte Leserin/Leser meiner Rezensionen, diese als Kriterium nutzen um sich für oder gegen einen Kauf zu entscheiden, teste ich die Produkte nach bestem Wissen und Gewissen und versuche in meine Rezensionen all jene Punkte einfließen zu lassen, welche mir als Nutzer und potentiellen Käufer diese Produktes wichtig erscheinen.

Dennoch bitte ich Sie zu beachten, dass ich kein professioneller Produkttester bin sondern letztendlich eben auch wie jeder andere Rezensent auf Amazon auch, Rezensionen nur aus Spaß am Rezensieren und vor allem deshalb verfasse, um anderen Interessenten bestenfalls eine Hilfestellung bei der Kaufentscheidung zu bieten.


Finum Tea Control 1.0 l Teekanne mit Brew Control-Mechanismus, Schwarz
Finum Tea Control 1.0 l Teekanne mit Brew Control-Mechanismus, Schwarz
Preis: EUR 32,95

4.0 von 5 Sternen Formschöne Teekanne mit durchdachtem Filter/Brühmechanismus, 27. April 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Finum Tea Control 1.0 l Teekanne mit Brew Control-Mechanismus

Der Titel meiner Rezension lässt den unbedarften Leser jetzt eventuel einen ausgeklügelten hochkomplizierten Mechanismus zum Teehbrühen erwarten, dem ist jedoch nicht so, vielmehr ist der Mechanismus der Kanne so simpel wie genial.
Doch der Reihe nach, meine Frau ist passionierte Teetrinkerinn und beginnt jeden Tag mit einer Kanne frischgebrühtem Schwarztee.
Hierfür benutzt sie bisher eine Kanne von Bodum mit Einsatz welche der Finum Tea Control nicht unähnlich ist, nur dass man bei der Bodumkanne den Einsatz nach der Brühzeit herausnehmen und zum Abtropfen in den Ausguss stellen muss, weshalb meine Frau Regelmässig wie von der Tarantel gestochen vom Frühstückstisch aufspringt und in die Küche jagt um den Aufsatz aus der Bodumkanne zu nehmen um dann mit ihrer Teekannne an den Frühstückstisch zurück zu kehren.

Mit der Finum Tea Control ist damit jetzt endlich Schluß, da man zum Ende der Brühzeit den triefenden Einsatz nicht mehr aus der Kanne nehmen muss, sondern einfach am Deckel der Kanne dreht wordurch die Teeblätter in einen abgeschlossenen Teil des Kanneneinsatz gedrückt werden, sodaß der Tee nicht weiterzieht.
Dreht man den Einsatz wieder zurück ist ein Nachziehen problemlos möglich falls der Aufguss zu schwach sein sollte, bzw. ein zweiter Aufguss ist möglich, manchmal leihe ich mir die Kanne für meinen Mate-Tee aus.

Was die Pflege angeht, so ist die Kanne und alle Teile des Einsatzes leicht zu reinigen und sogar vollständig Spühlmaschinen geeignet. Wobei ich zumindest auf die Spülmaschineneignung der Kanne zu Gunnsten einer isolierenden Doppelverglasung gerne verzichtet hätte, da der Tee in der Kanne dann doch relativ schnell auskühlt, was bei einer Kanne mit einem Liter Fassungsvermögen nicht ganz so praktisch ist.
Zumal dann der Mechanismus adabsurdum geführt wird, weil man ggf. gezwungen wird den Tee in eine entsprechende Isolierkanne umzufüllen wenn man ihn nicht ausreichend schnell trinkt bzw. kalt genießen möchte.

Daher werden es letztendlich auch nicht fünf sondern nur vier Sterne für eine ansonsten sehr gute Teekanne, welche im übrigen auch haptisch keinerlei Wünsche offen lässt.

_______________________________________________________________________________________________________________________
Obenstehende Rezension bezieht sich auf ein Produkt welches mir im Rahmen des Vine-Programms von Amazon zur Verfügung gestellt wurde. Die Tatsache, dass mir das Produkt zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, wirkte sich jedoch in KEINSTER WEISSE auf meine Rezension aus (wenn Sie sich die Mühe machen und durch meine Rezensionshistorie blättern werden sie feststellen, das ich diverse Testprodukte neutral bzw. negativ bewertet habe, so sie nicht meinen bzw. den üblichen Erwartungen entsprachen).

Da ich mir durchaus bewusst bin, dass die/der geneigte Leserin/Leser meiner Rezensionen, diese als Kriterium nutzen um sich für oder gegen einen Kauf zu entscheiden, teste ich die Produkte nach bestem Wissen und Gewissen und versuche in meine Rezensionen all jene Punkte einfließen zu lassen, welche mir als Nutzer und potentiellen Käufer diese Produktes wichtig erscheinen.

Dennoch bitte ich Sie zu beachten, dass ich kein professioneller Produkttester bin sondern letztendlich eben auch wie jeder andere Rezensent auf Amazon auch, Rezensionen nur aus Spaß am Rezensieren und vor allem deshalb verfasse, um anderen Interessenten bestenfalls eine Hilfestellung bei der Kaufentscheidung zu bieten.


Philips FC9532/09 Powerpro Active Bodenstaubsauger ohne Beutel EEK A
Philips FC9532/09 Powerpro Active Bodenstaubsauger ohne Beutel EEK A
Preis: EUR 139,99

5.0 von 5 Sternen Durchdacht, sparsam und sehr effizient..., 23. April 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
...das sind die Attribute, welche den Philips FC9532/09 Powerpro Active beutelosen Bodenstaubsauger am treffensten charakterisieren. Und nein bei der folgenden Rezension handelt es sich absolut nicht um eine Lobhudelei für ein Testprodukt aus dem Vine-Programm, vielmehr konnte uns der FC9532/09 Powerpro Active von Philips schlicht und ergreifend überzeugen und das obwohl unser AEG AUAG3801 Ultra Active Öko die Messlatte sehr hoch gelegt hat und keiner unserer bisherigen Teststaubsauger gegen den AEG bestehen konnte, Ganz anders jedoch der FC9532/09 Powerpro Active beutelosen Bodenstaubsauger von Philips der unseren ebenfalls beutelosen AEG AUAG3801 Ultra Active Öko nicht nur vom Thron zu stoßen vermochte sondern diesen von heute auf morgen in den Ruhestand geschickt hat.
Warum das so ist, hier nun die wichtigsten Punkte.

Zuersteinmal die Saugleistung, welche ja bei einem Staubsauger das wichtigste Kriterium darstellt, diese ist auf Parkett und auf Fließen über jeglichen Zweifel erhaben, gleiches gilt im übrigen auch für Teppichböden, auch wenn die Einstufungen auf dem Papier anderes vermuten lassen (Teppichreinigungsklasse D). Aber egal ob Staub, Splitsteinchen oder der Winnterpelz von Nachbarskatze, welche unsere Wohnung als Zweitwohnsitz auserkohren hat, der FC9532/09 Powerpro Active wird spielend damit fertig und entfernt jegliche Verschmutzung auf den ersten Zug, ganz egal ob vom Parkett, Fließen oder auch Teppich. Ich gehe davon aus, dass die sehr gute Reinigungsleistung des Philips FC9532/09 Powerpro Active unter anderem auch der Triactive+Düse geschuldet ist

Wie auch immer der Philips FC9532/09 Powerpro Active geht vergleichsweiße leise zu Werk (lt. Papier max. 78 dB), sogar so leise, dass besagte Mietzekatze sich inn keinster weiße vom Philips FC9532/09 Powerpro Active bei ihren ausgiebigen Schläfchen auf unserer Couch stören lässt.
Das dezente Betriebsgeräusch ist sicherlich teilweise auch dem mit 750 Watt für einen Staubsauger sehr sparsamen Motor geschuldet, Umwelt und Geldbeutel freuen sich, und wie oben bereits erwähnt dem Reinigungsergebnis und der Effizienz tut der "kleine" Motor keinen Abbruch, im Gegenteil.

Zudem kommt der "kleine" Motor auch den kompakten Abmessungen zugute mit welchen das Gerät in jedem Putzschrank problemlos Platz findet. Der Staubbehälter ist mit einem Volumen von 1,7 Litern hingegen sehr großzügig bemessen und reicht für circa vier Saugdurchgänge einer 130 m²-Wohnung ohne Saugkraftverluste.
Die Lehrung des Staubbehälters geht im Übrigen schnell und problemlos und vor allem ohne erneute Verteilung des Inhalts von der Hand, eine Selbstverständlichkeit? Dachte ich bereits schon bei unserem AEG AUAG3801 Ultra Active Öko, dass es aber deutlich schneller einfacher und vor allem auch staubfreier geht weiß ich erst seit dem ich den Staubauffangbehälter des Philips FC9532/09 Powerpro Active gelehrt habe.

Im Gegensatz zu unserem alten AEG AUAG3801 Ultra Active verfügt der Philips FC9532/09 Powerpro Active über keinen Hepa- sondern über einen Microfilter, was jedoch nur bei wirklich hochempfindlichen Allergikern ins Gewicht fallen dürfte, zumal der AEG im Vergleich zum Philips beim leeren des Staubbehälters kräftig staubt.

Ein Ärgernis beim AEG AUAG3801 Ultra Active war auch immer, dass das Zubehör bei Nichtgebrauch nirgends am oder im Gerät befestigt/untergebracht werden konnte. Nicht so beim Philips FC9532/09 Powerpro Active, welcher über eine Halterung (welche im Übrigen im Gegensatz zu vielen anderen Modellen auch von Philips, diesen Namen wirklich verdient) für die Fugendüse während die Polsterbürste bereits im Handgriff am Übergang zum Teleskoprohr inntegriert ist.

Apropos, die Steckverbindungen zwischen Schlauch und Teleskoprohr aus Metall rasten sauber und satt ein und auch insgesamt sind Haptik und Verarbeitung beim Philips vorbildlich und suchen sogar bei höherklassigen Geräten ihresgleichen.
Was sich unteranderem auch in der leichtgängigkeit der Rollen manifestiert.

Was mich dann auch zum letzten Punkt meiner Rezension und gleichzeitig auch dem einzigen potentiellen Kritikpunkt am Philips FC9532/09 Powerpro Active führt. Das Netzkabel ist sechs Meter lang was einen (lt. Hersteller) Aktionsradius von neun Metern ergibt. Nun ich habe es nicht nachgemessen, aber egal ob es acht, neun oder zehn Meter Aktionsradius sind, zumindest in größeren Altbauwohnungen wie unserer in denen Steckdosen ein rahres Gut sind, würde man sich zwei oder drei Meter mehr wünschen.

FAZIT:
Der beutelose Bodenstaubsauger FC9532/09 Powerpro Active von Philips hat uns in allen Belangen vollem Umfang überzeugt und etwas vollbracht was die anderen Testgeräte nicht zustandegebracht haben, nämlich unseren AEG AUAG3801 Ultra Active Öko deutlich in seine Schranken und aufs Altenteil zu verweisen. Lediglich das etwas kurze Kabel bot Anlass zur Kritik, da dies jedoch Jammern auf absolut hohem Niveau ist, werden es fünf Sterne für ein zeitgemäß sparsames und dennoch sehr effizient arbeitendes Gerät welches auch was Ausstattung und Haptik aber auch Funktionalität angeht zu begeistern weiß (und ich gehöre alles andere als zu den Vine-Testern welche ein Gerät in den Himmel heben nur weil es sich um ein Tesprodukt handelt, wenn sie es nicht glauben wollen, können Sie sich jederzeit vom Gegenteil überzeugen und einige meiner Rezensionen insbesondere auch von Philips Staubsaugern durchlesen).

_______________________________________________________________________________________________________________________

Obenstehende Rezension bezieht sich auf ein Produkt welches mir im Rahmen des Vine-Programms von Amazon zur Verfügung gestellt wurde. Die Tatsache, dass mir das Produkt zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, wirkte sich jedoch in KEINSTER WEISSE auf meine Rezension aus (wenn Sie sich die Mühe machen und durch meine Rezensionshistorie blättern werden sie feststellen, das ich diverse Testprodukte neutral bzw. negativ bewertet habe, so sie nicht meinen bzw. den üblichen Erwartungen entsprachen).

Da ich mir durchaus bewusst bin, dass die/der geneigte Leserin/Leser meiner Rezensionen, diese als Kriterium nutzen um sich für oder gegen einen Kauf zu entscheiden, teste ich die Produkte nach bestem Wissen und Gewissen und versuche in meine Rezensionen all jene Punkte einfließen zu lassen, welche mir als Nutzer und potentiellen Käufer diese Produktes wichtig erscheinen.

Dennoch bitte ich Sie zu beachten, dass ich kein professioneller Produkttester bin sondern letztendlich eben auch wie jeder andere Rezensent auf Amazon auch, Rezensionen nur aus Spaß am Rezensieren und vor allem deshalb verfasse, um anderen Interessenten bestenfalls eine Hilfestellung bei der Kaufentscheidung zu bieten.


Walimex Pro VE-400 Excellence Studioblitzleuchte mit integriertem Empfänger (Leistung 400 W, 150 W Einstelllicht, stufenlos regelbar von 1/1 bis 1/32)
Walimex Pro VE-400 Excellence Studioblitzleuchte mit integriertem Empfänger (Leistung 400 W, 150 W Einstelllicht, stufenlos regelbar von 1/1 bis 1/32)
Wird angeboten von KÖSTER MÜNSTER
Preis: EUR 223,64

4.0 von 5 Sternen Lässt auch bei ambitionierten Fotografen keine Wünsche offen, 22. April 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Vor einigen Wochen bin ich auf die "analoge" Fotoausrüstung meines Onkels gestoßen und habe ihm diese, einer spontanen Eingebung folgend abgeschwatzt und begonnen mit seinen alten Leicas und Nikons herum zu experimentieren und mir sukzessive im Keller ein Fotostudio einzurichten und allerlei analog-Equipment zusammen zu tragen.
Nur einen leistungsfähigen Blitz aus dieser Zeit konnte ich nicht finden, also musste früher oder später eben ein entsprechendes modernes Gerät her. Insofern traf es sich perfekt, dass mir die Walimex Pro VE-400 Excellence Studioblitzleuchte im Rahmen des Vine-Programmes zum testen angeboten wurde.
Nun heute Morgen ist der Studioblitz bei mir angekommen und da ich heute einen Tag Urlaub habe, habe ich ihn gleich auf Herz und Nieren getestet, und natürlich nicht nur mit dem alten Equipment meines Onkels sondern eben auch mit meinen beiden digitalen von Nikon und Canon sowie meiner Sony Aalpha SLR 900.

So nachdem der Einsatz des Blitzes grob umschrieben ist jetzt aber zu der eigentlichen Rezension, wobei ich mir ein Herunterbeten der technischen Spezifika der Blitzleuchte erspare, da diese sehr übersichtlich in der Produktbeschreibung aufgeführt sind.
Vielmehr möchte ich mich im folgenden auf meine subjektiven Eindrücke beschränken.

- und wo wir schon beim Thema "übersichtlich" sind ist gleich anzumerken, dass die Bedienung der Blitzleuchte sehr intuitiv von der Hand geht, wobei ich mich zugegebener Maßen seit knapp 20 Jahren hobbymäßig mit Fotografie beschäftige, jedoch eher weniger mit Studiofotografie/Portraitfotografie sondern eher mit Naturaufnahmen. Auf alle Fälle ist die intuitive Bedienbarkeit sicherlich auch zu einem nicht unerheblichen Teil der sehr übersichtlich angeordneten Bedienelementen des Leuchte geschuldet.

- auch was die sonstige Benutzerfreundlichkeit angeht, ist die Walimex Pro VE-400 Excellence Studioblitzleuchte vorbildlich, ist doch die Blitzröhre nicht nur austauschbar, vielmehr ist der Austausch auch mit einigen wenigen Handgriffen vollzogen.

- eine Blitzleistung von 400W/s hört sich nicht nur auf dem Papier beeindruckend an (jetzt habe ich doch ein technisches Merkmal zitiert) sondern ist auch in der Praxis über alle Zweifel erhaben zumal sie sich auch auf stufenlos bis zu einem 32-stel herunter regeln lässt.

- nachdem ich mit der Walimex Blitzleuchte und ihrer Leistung "angegroovt" habe kann ich ihr guten Gewissens eine absolut gleichmäßige Belichtung attestieren, mein Belichtungsmesser gibt mir was dann angeht übrigens recht.

- auch was das Auslösen angeht, so funktioniert dies nicht nur zuverlässig sondern auch absolut verzögerungsfrei.

- tja und was die Wiederaufladezeit angeht, lassen Sie es mich so ausdrücken von unsere Adoptivkatze (eigentlich gehört sie ja dem Nachbarn, aber irgendwie verbringt sie sehr zur Freude meiner Töchter mehr Zeit bei uns in der Wohnung als bei sich zu Hause) welche noch jung und hibbelig ist, gibt es seit heute Vormittag einige sehr hübsche Portraitaufnahmen. Und um jeglichen Unterstellungen von wegen das arme Tierchen zuvor zu kommen, sofort nach der Fotosession und während ich diese Rezension hier tippe, liegt Madame schnurrend neben mir auf der Couch und döst friedlichlich vor sich hin, nachdem sie zuvor Jagt auf meinen Fuß gemacht hat...

- und auch was die Haptik und Verarbeitung angeht lässt die Walimex Pro VE-400 Excellence Studioblitzleuchte keine Wünsche offen

- lediglich das etwas lauter arbeitende Gebläse trübt den sehr guten Gesamteindruck etwas.

FAZIT:
Alles in allem weiß die Walimex Pro VE-400 Excellence Studioblitzleuchte zu überzeugen, zumindest bei mir als durchaus ambitioniert zu nennendem Hobbyfotografen bleiben keine Wünsche offen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Obenstehende Rezension bezieht sich auf ein Produkt welches mir im Rahmen des Vine-Programms von Amazon zur Verfügung gestellt wurde. Die Tatsache, dass mir das Produkt zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, wirkte sich jedoch in KEINSTER WEISSE auf meine Rezension aus (wenn Sie sich die Mühe machen und durch meine Rezensionshistorie blättern werden sie feststellen, das ich diverse Testprodukte neutral bzw. negativ bewertet habe, so sie nicht meinen bzw. den üblichen Erwartungen entsprachen).

Da ich mir durchaus bewusst bin, dass die/der geneigte Leserin/Leser meiner Rezensionen, diese als Kriterium nutzen um sich für oder gegen einen Kauf zu entscheiden, teste ich die Produkte nach bestem Wissen und Gewissen und versuche in meine Rezensionen all jene Punkte einfließen zu lassen, welche mir als Nutzer und potentiellen Käufer diese Produktes wichtig erscheinen.

Dennoch bitte ich Sie zu beachten, dass ich kein professioneller Produkttester bin sondern letztendlich eben auch wie jeder andere Rezensent auf Amazon auch, Rezensionen nur aus Spaß am Rezensieren und vor allem deshalb verfasse, um anderen Interessenten bestenfalls eine Hilfestellung bei der Kaufentscheidung zu bieten.


Lumsing Schnellladegerät USB Quick-Charging Wandladegerät; Wall Charger für iPhone, Samsung, HTC, Nokia iPad, iPod, Nexus usw. - Weiß
Lumsing Schnellladegerät USB Quick-Charging Wandladegerät; Wall Charger für iPhone, Samsung, HTC, Nokia iPad, iPod, Nexus usw. - Weiß
Wird angeboten von atcde
Preis: EUR 15,99

5.0 von 5 Sternen Top Verarbeitung und sehr gute Leistung, 21. April 2016
Wer kennt das nicht, Smartphone, Tablet, Digicam, Bluetooth-Radio, etc. werden heutzutage nur noch mit USB-Kabel aber ohne passenden Steckdosenadapter ausgeliefert.
Einen vorhandenen Adapter benutzen oder irgendeinen Adapter neu kaufen ist oft auch nicht die Lösung des Problems, da die Adapter sich meist in der ausgegebenen Stromstärke unterscheiden. Im besten Falle, bei zu geringem Output, heißt dies der Akku lädt zu langsam auf, im schlimmsten Falle, bei zuviel Output, lädt der Akku zwar schneller als üblich, verschleißt aber nach einigen Ladevorgängen total.
Der USB-Schnellladeadapter von LUMSING sorgt hier für Abhilfe verfügt er doch über einen Überladungsschutz, welcher ein Überladen verhindert.
Der Adapter kann es problemlos mit diversen orginalen Schnelladeadaptern welchen den Smartphones und Tablets der Familie beilagen (oder eben auch nicht, siehe oben) aufnehmen und lädt die Devices ebenso schnell wie dir Orginallöadegeräte. Und das beste daran ist, dass der Lumsing-Adapter nicht wie diverese andere "Schnelladeadapter" während des Laden den jeweiligen Akkus weder erwärmt nocht überhitzt, was über kurz oder lang zu einem spürbaren Leistungsverlust des Akkus führen kann.
Dies macht den Lumsing USB-Schnellladeadapter nicht nur zu einem sinnvollen und platzsparenden Begleiter auf Reisen sondern auch im Alltag.
Doch nicht nur was die Funktionalität angeht, können sich etablierte Hersteller/Anbieter eine Scheibe vom preisgünstigen Lumsing USB-Ladeadapter abschneiden sondern auch was die Verarbeitung und Haptik angeht, trotz des relativ günstigen Preises, wartet der Adapter mit einer nicht nur absolut stabilen sondern auch wertigen Haptik auf, die sogar die diesbezüglich viel gelobte Firma mit dem Apfel locker in den Schatten stellt.

FAZIT:
Fünf verdiente Sterne für einen Schnelladeadapter welcher sich weder in der täglichen Praxis noch in der Verarbeitung Schwächen leistet, sondern im Gegenteil Maßstäbe setzt.

_______________________________________________________________________________________________________________________
Obenstehende Rezension bezieht sich auf ein Produkt welches mir im Rahmen eines Test-Programms zur Verfügung gestellt wurde. Die Tatsache, dass mir das Produkt zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, wirkte sich jedoch in KEINSTER WEISSE auf meine Rezension aus (wenn Sie sich die Mühe machen und durch meine Rezensionshistorie blättern werden sie feststellen, das ich diverse Testprodukte neutral bzw. negativ bewertet habe, so sie nicht meinen bzw. den üblichen Erwartungen entsprachen).

Da ich mir durchaus bewusst bin, dass die/der geneigte Leserin/Leser meiner Rezensionen, diese als Kriterium nutzen um sich für oder gegen einen Kauf zu entscheiden, teste ich die Produkte nach bestem Wissen und Gewissen und versuche in meine Rezensionen all jene Punkte einfließen zu lassen, welche mir als Nutzer und potentiellen Käufer diese Produktes wichtig erscheinen.

Dennoch bitte ich Sie zu beachten, dass ich kein professioneller Produkttester bin sondern letztendlich eben auch wie jeder andere Rezensent auf Amazon auch, Rezensionen nur aus Spaß am Rezensieren und vor allem deshalb verfasse, um anderen Interessenten bestenfalls eine Hilfestellung bei der Kaufentscheidung zu bieten.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


USB Kabel, BlitzWolf 1M Reversible Micro USB Datenkabel Doppelseitige für Samsung Galaxy S6 Plus Note 4 5 Edge, HTC M9, Xperia Z3 Z2, Moto X (Schwarz)
USB Kabel, BlitzWolf 1M Reversible Micro USB Datenkabel Doppelseitige für Samsung Galaxy S6 Plus Note 4 5 Edge, HTC M9, Xperia Z3 Z2, Moto X (Schwarz)
Wird angeboten von BlitzWolf Direct
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen QC2.0 fähiges solides USB-Kabel mit inovativem Micro-USB-Anschluss, 21. April 2016
Damit wäre eigentlich schon alles wesentliche über dieses Kabel gesagt. Ich benutze dieses Kabel haupsächlich um im Büro in Verbindung mit einem Schnellladeadapter von Lumsing mein LG G4 aufzuladen. Und ja diese Kombination steht dem Originaladapter und Kabel von LG in nichts nach was die Ladegeschwinndigkeit angeht (beide Komponenten sind wie oben schon erwähnt QC2.0 fähig), und auch die Datenübertragungsrate welche das Kabel ermöglicht ist recht ordentlich und zumindest für kleinere im Alltag zu übertragende Datenmengen recht ordentlich.
Mit 3,3 Ft. ist das Kabel ziemlich genau einen Meter lang und dürfte damit zumindest wenn man es zum aufladen benutzt gerne etwas länger sein, zumal sich eine eventuelle Veringerung der Datenübertragungsgeschwindigkeit aufgrund eines potentiellen Länngenzuwachses sicherlich in Grenzen halten und damit verschmerzbar wäre, während man die fehlenden 20 - 50 cm beim Laden eher schmwerzlich vermisst.
Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, zum das Kabel nicht nur mit vergoldeten Anschlüssen aufwartetet sondern auch ansonnsten gut verarbeitet ist. Wobei es gefühlt etwas steif daher kommt jedoch äusserst bruchsicher ist und auch mehrmaliges Einklemmen in Mtalschubaden dem Kabel bzw. seiner Funktionsweise nicht wirklich etwas anhaben können.
Das absolute Highligt und der Grund warumm ich das Kabel weiterempfehlen kann ist der reversible Micro-USB-Anschluss, welcher es, ähnlich wie die USB-C-Anschlüsse auch, beidseitig an das jeweilige Gerät angeschlossen werden kann, womit das oftmals lästige Gefummel entfällt.

__________________________________________________________________________________________________________________
Obenstehende Rezension bezieht sich auf ein Produkt welches mir im Rahmen eines Test-Programms zur Verfügung gestellt wurde. Die Tatsache, dass mir das Produkt zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, wirkte sich jedoch in KEINSTER WEISSE auf meine Rezension aus (wenn Sie sich die Mühe machen und durch meine Rezensionshistorie blättern werden sie feststellen, das ich diverse Testprodukte neutral bzw. negativ bewertet habe, so sie nicht meinen bzw. den üblichen Erwartungen entsprachen).

Da ich mir durchaus bewusst bin, dass die/der geneigte Leserin/Leser meiner Rezensionen, diese als Kriterium nutzen um sich für oder gegen einen Kauf zu entscheiden, teste ich die Produkte nach bestem Wissen und Gewissen und versuche in meine Rezensionen all jene Punkte einfließen zu lassen, welche mir als Nutzer und potentiellen Käufer diese Produktes wichtig erscheinen.

Dennoch bitte ich Sie zu beachten, dass ich kein professioneller Produkttester bin sondern letztendlich eben auch wie jeder andere Rezensent auf Amazon auch, Rezensionen nur aus Spaß am Rezensieren und vor allem deshalb verfasse, um anderen Interessenten bestenfalls eine Hilfestellung bei der Kaufentscheidung zu bieten.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


VR Brille, Potok VR BOX 2.0 Version 3D VR Brillen Virtuelle Realität DIY 3D VR Video Film Spiel Gläser mit Stirnband für iPhone 6 Plus 6 Samsung Note 4 / Alle 4.7 ~ 6.0" Smart Phones, das Set beinhaltet: 1x 3D-VR-Headset + 1x Potok Earbuds + 1x Potok Reinigungstuch + 1x Benutzerhandbuch
VR Brille, Potok VR BOX 2.0 Version 3D VR Brillen Virtuelle Realität DIY 3D VR Video Film Spiel Gläser mit Stirnband für iPhone 6 Plus 6 Samsung Note 4 / Alle 4.7 ~ 6.0" Smart Phones, das Set beinhaltet: 1x 3D-VR-Headset + 1x Potok Earbuds + 1x Potok Reinigungstuch + 1x Benutzerhandbuch
Wird angeboten von Potok Global DE
Preis: EUR 29,98

4.0 von 5 Sternen Samsung und Co. sollten sich warm anziehen..., 13. April 2016
Ja in der Tat sollten sich Samsung und andere Hersteller warm anziehen, ist die VR Brille, Potok VR BOX 2.0 Version, den VR-Brillen der einschlägigen Markenherstellern wenn nicht überlegen dann doch ebenbürtig, und das zu einem Bruchteil des Preises. Lediglich in einem Punkt zeigt die VR Brille, Potok VR BOX 2.0 Version eine Schwäche gegenüber der Markenkonkurenz.
Doch der reihe nach:

Die VR Brille, Potok VR BOX 2.0 Version (der Hersteller bietet unterschiedliche Modelle/Versionen hier auf amazon.de an, deshalb die etwas umständliche Nennung des Produktes) wird in einem neutralen Karton geliefert, in welchem neben der eigentlichen Brille auch noch ein Putztuch, (zugegebnermaßen nicht gut klingenden, aber für die folgende Rezension unwesentlich, daher auch nicht in die Bewertung einfließend), In-Ear-Kopfhörer und eine reichlich kurzgehaltene Bedienungsanleitung enthalten sind. Und genau diese sehr kurz gehaltene Bedienungsanleitung welche neben ein paar wenigen Piktogrammen nur noch den QR-Code zur Instatallation der entsprechenden APP auf dem jeweiligen Smartphone (Android und IOS) enthält bringt mich zum ersten große Pluspunkt der VR Brille, Potok VR BOX 2.0 Version, spricht derene Einfachheit doch für die Intuitive Bedienung der Brille.
Dank der App und des (Gyrosensors welcher eigentlich in jedem moderne Smartphone enthalten ist) können nun entsprechende Filme in 3-D und im 360° Winkel über die Brille gesehen werden, wobei die Schärfe für jedes Auge einzeln reguliert werden kann, sodaß sich die Brille auch für Brillenträger eignet.
Zumal die VR Brille, Potok VR BOX 2.0 Version nicht nur genügend Platz für jegliche Sehhilfen bietet sondern sich auch sonst dem Kopf des Träger stufenlos anpassen lässt, weshalb auch bei langer Nutzung keinerlei Druckstellen entstehen.
Leider, und das ist auch der einzige Kritikpunkt an der VR Brille Potok VR BOX 2.0 Version welcher jedoch je nach verwendetem Smartphone mehr oder weniger schwer wiegt, ist der Sitz des Smartphones in der Brille allzuoft alles andere als perfekt und vorallem stabil/sicher in der Brille. So sitzen die aktuellen Apple-Phones wirklich gut und sicher in der Brille, und auch die Samsung Flagschiffe S7, S6(edge) und S5 sitzen noch leidlich gut, beim HTC M9 sieht es dann schon weniger gut aus, tja und mein geliebtes LG G4 (warum ich dieses Smartphone jedem anderen vorziehe, ist eine andere Geschichte für eine separate Rezension) wackelt in der Brille wie der sprichwörtliche "Entenarsch" und fällt (wohl aufgrund seines gebogenen Lederückens) ständig aus der Halterung.
Insofern sollte sich jeder potentielle Interessent überlegen, ob er sich eine wesentlich teurere aber vielleicht auch etwas fürs Smartphone passendere VR-Brille zulegt oder eben auf die ansonsten ebenbürtige, auch was die Haptik angeht (hatte einen direkten Vergleich mit den Samsung VR-Glasses welche dem S7 meines Bruders beigefügt waren), VR Brille, VR BOX 2.0 Version von Potok zurück greift.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Obenstehende Rezension bezieht sich auf ein Produkt welches mir im Rahmen eines Test-Programms zur Verfügung gestellt wurde. Die Tatsache, dass mir das Produkt zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, wirkte sich jedoch in KEINSTER WEISSE auf meine Rezension aus (wenn Sie sich die Mühe machen und durch meine Rezensionshistorie blättern werden sie feststellen, das ich diverse Testprodukte neutral bzw. negativ bewertet habe, so sie nicht meinen bzw. den üblichen Erwartungen entsprachen).

Da ich mir durchaus bewusst bin, dass die/der geneigte Leserin/Leser meiner Rezensionen, diese als Kriterium nutzen um sich für oder gegen einen Kauf zu entscheiden, teste ich die Produkte nach bestem Wissen und Gewissen und versuche in meine Rezensionen all jene Punkte einfließen zu lassen, welche mir als Nutzer und potentiellen Käufer diese Produktes wichtig erscheinen.

Dennoch bitte ich Sie zu beachten, dass ich kein professioneller Produkttester bin sondern letztendlich eben auch wie jeder andere Rezensent auf Amazon auch, Rezensionen nur aus Spaß am Rezensieren und vor allem deshalb verfasse, um anderen Interessenten bestenfalls eine Hilfestellung bei der Kaufentscheidung zu bieten.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20