Profil für DrOctupus > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von DrOctupus
Top-Rezensenten Rang: 217
Hilfreiche Bewertungen: 2782

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
DrOctupus "DrOctupus"
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30
pixel
ADE BA 1300 Körperanalysewaage Tabea, Tragkraft 180 kg, Silber/Schwarz
ADE BA 1300 Körperanalysewaage Tabea, Tragkraft 180 kg, Silber/Schwarz
Preis: EUR 23,95

4.0 von 5 Sternen Leicht zu bedienende Körperanalyswaage mit bauartbedingten leichten Messungenauigkeiten beim Gewicht, 12. Mai 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nachdem unsere alte Personenwaage das Zeitliche gesegnet hatte musste eine neue her, und wenn schon, dann doch gleich eine welche nicht nur das Gewicht sondern auch den Körperfettanteil mitbestimmt. Neben Gewicht und Körperfettanteil wird auch noch der Anteil an Muskelmasse und Wasser im Körper sowie Knochengewicht und der tägliche Kalorienbedarf ermittelt. Hierzu sind einmalig bei erstmaliger Benutzung nur das Geschlecht, Körpergröße und Alter einzuspeichern, Diese Daten können für bis zu zwölf unterschiedlichen Benutzer gespeichert werden. Die eingabe erfolgt schnell und problemlos über drei Knöpfe.
Da die Werte exakt mit den Werten übereinstimmen, welche auch das wesentlich teurere Profigerät bei uns Fitnessclub angiebt übereinstimmen, gehe ich davon aus, dass die ADE BA 1300/1301 relativ genau und zuverlässig misst.

Natürlich kann man sich auch nur einfach wiegen ohne die o.g. Werte ermitteln zu lassen, hierzu muss man sich einfach nur auf die Waage stellen die sich dann automatisch ein und nach kurzer Zeit auch wieder automatisch abschaltet. Das Gewicht wird in 100-Grammschritten genau angezeigt, jedoch kann das angezeigte Gewicht bis zu 200 Gramm variieren je nachdem ob man sich eher vorne, hinten oder mittig auf die Waage stellt, hierbei handelt es sich jedoch nicht um eine Schwäche dieser Waage sondern vielmehr um eine bauartbedingte Schwäche aller Waagen dieser Art. Diese Ungenauigkeit hat jedoch wenn überhaupt dann nur im Zentelbereich Einfluss auf die Ermittlung der restlichen o.g.Werte.

Auch haptisch lässt die ADE BA 1300/1301 für einer Waage dieser Preisklasse keine Wünsche offen.

Insgesamt also vier verdiente Sterne.


Krups EA850B One Touch Cappuccino Vollautomat mit Touchscreen Farbdisplay, schwarz / edelstahl
Krups EA850B One Touch Cappuccino Vollautomat mit Touchscreen Farbdisplay, schwarz / edelstahl
Preis: EUR 523,17

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leckerer Kaffee aber auch Schwächen im täglichen Gebrauch, 7. Mai 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mit der EA850B ziehlt Krups auf die obere Mittelklasse der Kaffeevollautomaten ab und spendiert der EA850B mit dem „Favoriten Programm“ in welchem unterschiedliche Nutzerprofile sogar ein Feature, welches man sonst eigentlich nur bei wesentlich teureren „Oberklasse“ Maschinen findet. Wer jetzt jedoch denkt mit der Krups EA850B einen hochklassigen Kaffeevollautomaten zum Preis eines guten Mittelklassegerätes zu bkommen sieht sich dann im Alltagsbetrieb entäuscht. Doch der Reihe nach, hier nun die zummindest mir wichtig erscheinenden und eventuell kaufentscheidende Punkte:

* das wichtigste zuerst Geschmack und die Konsistenz der Crema. Ich habe Erfahrung mit Kaffeevollautomaten der unterschiedlichsten Herstellern, verwende jedoch immer die selbe Kaffeemischung der Rösterei Meinl, sodaß ich durchaus einen entsprechenden Vergleich ziehen kann (wobei ich mich in diesem Vergleich hier wirklich nur auf Maschinen der mittleren Preisklasse beziehe). Was Aroma und Intensität des Kaffees angeht liegt die Krups im vorderen Mittelfeld merklich vor den Automaten von Saeco und Jura und auch knapp vor DeLongi etwa auf Niveau von WMF aber doch merklich hintern den geschmacklich wesentlich intensiver Kaffee brühenden Maschinen von Bosch und Siemens.
Was die Crema angeht, so belegt die EA850B gutes Mittelfeld, vor den Geräten von Saeco und Jura, da die Crema eine nicht ganz so stabile Konsistenz hat und nach etwa 5 Minuten in sich zusammenfällt.

* der Milchschaum hingegen ist leicht und luftig und dennoch von angehnem stabiler Konsistenz, und somit genau so wie man sich den Schaum auf Cappucino und auf seiner Latte Macchiato wünscht.

* mit dem Favoriten Programm mit Hilfe dessen unterschiedliche Nutzerprofile angelegt werden können, was Kaffeepulvermenge, Wassermenge (und damit Stärke) aber auch Temperatur angeht, bietet die Krups EA850B ein absolutes Oberklassefeature, welches meines Wissens nirgends sonst im mittleren Preissegment geboten wird.

* wobei mich der obige Punkt auch schon zum ersten Kritikpunkt bringt, leider sind Kaffeestärke, Wassermenge und Temperatur jeweils nur in 3 Stufen einstellbar auch ganz unabhängig vom erwähnten Favoritenprogramm. Andere Mitteklassegeräte bitten eine stufenlose Einstellmöglichkeit für Kaffeestärke, Wassermenge und Temperatur oder zumindest jedoch eine feinstufigere Einstellmöglichkeit. Drei Stufen sind reichlich wenig und alles andere als State of the Art

* andereseits weiß die EA850B mit einem TFT-Touchscreen zu begeistern, viele selbst höherpreisigen Maschinen verfügen nicht über dieses äusserst angenheme Feature, zumahl der Touchscreen auch tadellos funktioniert.

* überhaupt lässt die Krups EA850B was Haptik und Verarbeitung angeht keinerlei Wünsche offen.

* das über den Touchscreen bedienbare Menü ist übersichtlich und intuitiv aufgebaut, hier könnten sich so manche Hersteller, wie Bosch und Siemens gerne eine Scheibe abschneiden.

* weiterhin verfügt die EA850B wie die meisten Kaffeeautomaten von Krups auch über eine Ein- und Abschaltautomatik. Der Sinn des ganzen erschließt sich mir hierbei jedoch nicht ganz, (zumahl die Maschine über ein sog. „Compact Thermoblock System“ verfügt dass auch eine sog. "erste heiße Tasse" ermöglicht), jedoch sei es der Vollständigkeithalber erwähnt.

* bei der EA850B handelt es sich um einen Vollautomaten, das heißt für Kaffeemilchgetränke wie Cappuchino, Latte, muss der Benutzer nicht in einem Schritt Milch aufschäumen bzw. erwärmen und dann in einem 2 Schritt unter einer anderen 2 Düse Kaffee brühen, sondern dies geschieht automatisch per Knopfdruck.

* für einen Vollautomaten baut die Krups EA850B mit 376 x 274 x 404 mm mehr als nur kompakt (hier muss ich meinem Vorrezensenten welcher die Maße als viel zu groß kritisiert, vehemment widersprechen, ander Vollautomaten messen jeweils 3 – 6 cm mehr), und eignet sich auch für alljene, welche eine kleine Küche oder wenig Platz haben jedoch nicht auf einen Vollautomaten verzichten wollen

* diese kompakte Bauweise bringt jedoch auch Nachteile mit sich, so ist der Wassertank mit 1,7 Litern schon ziemlich klein der Bohnenbehälter mit 250 Gr (Herstellerangabe) jedoch richtiggehend mickrig bemessen, wobei es in der Praxis wohl eher auch nur etwa 220 Gr sind.

* ein weiterer negativer Punkt der wohl zumindestes teilweise der kompakten Bauweise geschuldet ist, ist dass unter den Kaffeeauslauf nur Tassen/Glässe passen welche max. 12,2 cm hoch sind. Mann sollte sich vor dem Kauf also mal dringend seine Latte Machiatto Gläser anschauen und ggf. einen Satz passender kleinerer zulegen.

* ein absolutes NO GO ist jedoch dass die Brühgruppe nicht heraus genommen und gereinigt werden kann, Es besteht lediglich die möglichkeit den sog Kaffeeschieber über der Brühgruppe zurück zu schieben um Kaffeesatzablagerungen über der Brühkammer zu beseitigen. Erfahrungsgemäß lagern sich der feuchte Kaffeesatzreste jedoch nicht nur über der Brühkammer sondern um und in der gesamten Brühgruppe ab (Zumindest ist dies so bei den mir bekannten Mittel- und Oberklassegeräten von Saeco, DeLongi,WMF,Jura, Bosch und Siemens). Diese kleinen Rückstände von Kaffeesatz, bilden den nahezu perfekten Nährboden für Schimmel, wenn die Brühgruppe nicht regelmässig ausgebaut und unter klarem Wasser manuell gereinigt wird, und auch der Raum um die Brühgruppe herum regelmässig von besagten Kaffeeresten befreit wird. Diese Reinigung ist durch keinerlei Reinigungsprogramm wie es jeder Vollautomat bietet zu ersetzen, da in besagtem Reinigungsprogramm nur der "orginäre" Kaffeekreislauf gereinigt wird.

FAZIT:
Die Krups EA850B hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck, wartet sie doch einerseits mit Funktionen und Ausstattungsmerkmalen auf welche es wenn überhaupt dann nur bei wesentlich teureren Maschinen gibt. Anderseits ist die EA850B in anderen Bereichen absolut entfernt vom state of the Art was die Einstellung von Kaffeestärke, Wassermenge und Temperatur betrifft, welche jeweils nur lediglich in 3 Stufen verstellt werden können. Auch wirkt sie oft wenig durchdacht was z.B. die Reinigung angeht und weißt erhebliche Schwächen im alltäglichen Gebrauch auf, wie z.B einen viel zu niederen Kaffeeauslauf.
Somit wären eigentlich nur drei Sterne drinn, dass es letztendlich doch vir geworden sind ist der Tatsache geschuldet dass sie sehr aromatischen Kaffee brüht, was ja eigentlich die wesentlichste Anforderung an einen Kaffeevollautomaten ist.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 8, 2014 9:01 AM MEST


Allibert 220024 Lounge Set Monaco mit Kissenbox-Tisch 2x Sessel und 1x Sofa, Rattanoptik, Kunststoff, braun
Allibert 220024 Lounge Set Monaco mit Kissenbox-Tisch 2x Sessel und 1x Sofa, Rattanoptik, Kunststoff, braun

2.0 von 5 Sternen Sie stehen aber Qualität sieht anders aus, 6. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir benötigten für unseren Balkon eine neue Sitzgelegenheit und haben uns viele Loungemöbel für unseren Balkon vor Ort angesehen. Unsere einzige Anforderung an die Möbel war, dass die sie bequem und vorallem witterungsbeständig sind. Nach ausgibigen Recherechen die vom Fachhandel bis zum Möbeldiscounter reichten haben wir uns letztendlich entschieden das Loungeset Monaco zu bestellen und ja sie stehen und das sogar relativ stabil und aus einigen Metern Entrfernung sind sie auch ganz hübsch anzusehen und ja da sie aus Polypropylen bestehen sollten sie auch den einen oder anderen Winter auf dem Balkon unter einer Abdeckung schadlos überstehen.

Sobald man sich den Möbeln jedoch näher als auch zwei Meter nähert erkennt man, dass sie komplett unsaueber entgratet sind, ich war an einigen Stellen sogar gezwungen nach zu arbeiten um Krazer und Abschürfungen auf der Haut zu vermeiden.
Ansonsten ist der Sitzkomfort ganz ordentlich jedoch sind die Lehnen selbst für Loungemöbel reichlich winzig dimensioniert.

Die Möbel kommen selbstverständlich in Einzelteile zerlegt, da der Anbieter mit ZITAT "schneller und leichter Zusammenbau ohne zusätzliches Werkzeug" sollte der Aufbau jedoch kein Problem darstellen, zumal für jemanden wie mich der sämtliche Möbel in der Wohnung selbst zusammengebaut hat und entsprechend über Erfahrung im Möbelaufbau verfügt. So war die ungenau bebilderte "Aufbauanleitung" auch gar nicht das eigentliche Problem, sondern die alles andere als passgenauen Bauteile, welche leider des öfteren nur mit reichlich Gewaltanwenung ineinander gefügt werden konnten, was beiden Möbeln zu 2 kleineren Absplitterungen und 3 kleinen Rissen führte. In Kombination mit der oben ewähnten sehr sehr unsauberen Entgratung und der Tatsache das man mit einer normalen Männerhand und unter Zuhilfenahme des beigefügten Werkzeuges nicht an die Plastikschrauben kommt um diese fest zu ziehen (meiner 3-jährigen Tochter wäre dies wohl mit ihren Händchen gelungen) führt dies jedoch zu ganz vielen blutigen hautabschürfungen.

Da die Möbel jedoch Wetterbeständig sind und trotz kleiner Risse und Absplitterungen relativ stabil sind wenn sie denn endlich stehen 2 Sterne. Allen die sich die Möbel bestellen empfehle ich jedoch sich gleich noch eine Klinge zum entgraten sowie eine große Packung Pflaster und eine Tube Heilsalbe mitzubestellen.


Sony DSC-HX400V Digitalkamera (20 Megapixel, 50-fach opt. Zoom, WiFi, NFC) schwarz
Sony DSC-HX400V Digitalkamera (20 Megapixel, 50-fach opt. Zoom, WiFi, NFC) schwarz
Preis: EUR 368,00

128 von 138 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bridgekamera mit vielen durchdachten Funktionen und Gimmmicks aber auch einigen wenigen Schwächen, 6. Mai 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zwei Dinge möchte ich meiner Rezension vorwegnehmen:

Erstens handelt es sich bei der Sony DSC-HX400V um eine sogenannte "Bridge", also einem SUV der Kameras, einem Zwischending zwischen Pocketkamera (für Schnappschüsse) und Spiegelreflex (für den ambitionierten Hobbyfotografen oder Profi), folglich werde ich mich in meiner Rezension eben auch ausschließlich auf die Anforderungen und Erwartungen an eine Bridge konzentrieren und nicht wie in so manch anderer Rezension an die einer Spiegelreflex.

Zweitens, zwar bin ich ein durchaus ambitionierter Hobbyfotograf, habe mich aber bewusst dafür entschieden in dieser Rezension so weit als möglich auf jegliches Fachchinesisch zu verzichten, da es sich bei der Sony DSC-HX400V eben um eine Kamera handelt, welche Menschen anspricht, die sich nicht wirklich tiefergehend mit Fotografie beschäftigen, aber im Urlaub, auf Ausflügen, Festivitäten und in der Freizeit gerne qualitativ hochwertige Fotos schießen möchten, ohne vorher ein Wochenendseminar über Fotografie besucht zu haben.

Was mich dann auch schon auf den Punkt der Erstinbetriebnahme bringt. Theoretisch reicht es den bereits vorgeladenen Akku und eine SD-Speicherkarte einzulegen und schon kann es losgehen. Über ein, meiner Meinung nach etwas gewöhnungsbedürftiges weil leicht verschachteltes Menü, muss die Speicherkarte eventuell noch schnell formatiert werden und wer mag stellt dabei sinnvollerweiße auch gleich noch die Menüsprache sowie Datum und Uhrzeit ein und verbindet die Kamera gleich mit dem heimischen WLAN, Netzwerk suchen und Sicherheitsschlüssel eingeben fertig. Wobei die Eingabe des Sicherheitsschlüssels sich je nach Schlüssel etwas enervirend gestallten kann, da die DSC-HX400V über keinen Touchscreen verfügt und man sich mühsam durch die einzelnen Zeichen klicken muss. So kann die Eingabe einer 10 stelligen Zahlen- Buchstabenkombination dann doch auch mal eine Minute in Anspruch nehmen.

Nun aber zum Wichtigsten der Handhabung im täglichen Gebrauch, die DSC-HX400V ist nach einem kurzen Klick auf den Ein- Ausschaltknopf sofort betriebsbereit. Sie verfügt über eine Menge einzelner Spezialmodi welche über einen Drehregler wählbar sind. Je nachdem welcher Modus gewählt wird, sind einzelne Einstellungen manuell vorzunehmen, wobei diese je nach Modus auch für die Zukunft ganz oder teilweise abgespeichert werden können.
Am interessantesten dürfte zumindest für den unbedarften Gelegenheitsfotografen jedoch der Modus "Auto" sein, bei welchem alle notwendigen Einstellungen je nach Aufnahmesituation automatisch erfolgen. Wobei man hier je nach Motiv auch nochmals unterschiedliche Modis wählen kann, unter anderem Porträt, Panorama, Natur, Sport, Tiere (die ja bekanntlich selten für eine Aufnahme stillhalten), Strand, Schnee, Feuerwerk, Nacht, Dämmerung, etc. um nur einige zu nennen.
Da die Kamera sowohl über einen Tier als auch einen Sportmodus verfügt in welchem mehrere Fotos pro Sekunde geschossen werden, sei auch nur der Vollständigkeithalber erwähnt, dass die Geschwindikeit einer Fotoabfolge und Verarbeitungf auch im Normalmodus keine Wünsche offen läst (hier ist bei eventuellen Verzögerungen (ich meine mich zu erinnern, dass ein Vorrezensent hat hierzu etwas bemängelt hat) immer die verwendete Speicherkarte die Achillsferse).
Natürlich verfügt die DSC-HX400V auch über eine Videofunktion, welche erstaunlich gute Filme liefert, welche sich in Punkto Ton und Bildqualität nicht hinter denen von digitalen Spiegelrewflexkameras zu verstecken brauchen. Im Gegenteil werden die Filmaufnahmen von digitalen Spiegelreflexkameras der 1000,-€ Klasse von der Sony DSC-HX400V locker in den Schatten gestellt.

Was mich dann auch gleich zum Thema Bildqualität bringt, diese kann es durchaus locker mit der von Spiegelreflexkameras der unteren Mittelklasse aufnehmen. Die Bildqualität ist jedoch im Alltag meist noch um einiges besser als die einer Spiegelreflex, da da die DSC-HX400V wie oben schon erwähnt je nach gewähltem Programm alle relevanten Einstellungen abnimmt.
So macht sogar meine 4-Jährige noch gute Aufnahmen, zumal die DSC-HX400V auch noch über einen äusserst beeindruckenden Bildstabilisatoren verfügt, sodass sogar durch Kinderhand verwackelte Bilder der Vergangenheit angehören.

Der eingebaute GPS-Empfänger arbeitet zuverlässig und genau (mit geringen Abstrichen sogar in Gebäuden, wo sogar viele Navis bekanntermaßen an ihre Grenzen stoßen) und erlaubt es jedem Bild seinen Aufnahmeort zuzuweißen. Natürlich sei der vollständigkeithalber erwähnt, dass alle die das warum auch immer nicht möchten die GPS-Funktion ausstellen können.

Auch die Bildübertragung via WiFi und NFC funktionier tadellos, wobei die Übertragung mehrer Bilder oder einer Videosequenz auf den heimischen Rechner oder Fernseher natürlich schneller per USB oder direktem Auslesen der Speicherkarte und im Falle des TV über HDMI-Kabel funktioniert. Aber gerade für die Übertragung einzelner Bilder direkt an den Drucker oder auf Handys oder Tablets eignet sich die WiFi, bzw. NFC-Übertragung hervorragend.

Wirklich negativ fällt nur auf, dass Sony wie eigentlich bei Kameras dieser Preisklasse üblich, kein gesondertes Ladegerät für den Akku mitliefert sondern der Akku direkt per USB bzw Netzstecker in der Kamera geladen werden muss. Das heißt es reicht nicht sich einen Ersatzakku zu kaufen, sondern man kauft sinnvollerweise auch noch das passende externe Ladegerät dazu, was den Preis der Kamera dann doch nochmals einige Euro in die Höhe treibt. Zwar hält der Akku je nach Nutzung und ob das Dispay aktiviert ist eigentlich für einen Tageseinsatz, benötigt dann aber laut Sony 230 Minuten um wieder vollständig aufgeladen zu werden. Will heißen nach einem Städtetripp am Tag ist es abends dann Essig mit den Schnappschüßen. Weil man den Akku ja nicht extern laden kann und einfach die Kamera mit dem geladennen Ersatzakku weiter betreiben kann, sondern die Cam zum Laden des Ersatzakkus benötigt. Oder aber man investiert nochmals einige Euronen und kauft sich neben einem passenden Ersatzakku auch noch ein passendes externes Ladegerät. Dies ist inbesondere auch deshalb ärgerlich, da Sony inzwischen nahezu in jeder Cam jeweils einen anderen Akku mit speztifischer Größe verbaut, was zur Folge hat, dass Akkus anderer Kameras, auch aus dem Hause Sony, nicht passen und man also auf alle Fälle gezwungen ist sich einen Ersatzakku nebst Ladegerät zu zu legen.

Der Vollständigkeithalber sei noch erwähnt, dass ein 50-fach optischer und 100-facher Klarbild-Zoom sich auf dem Papier gigantisch anhören, und man damit theortisch eine Fliege aus 100 Meter Entfernung noch gut erkennbar auf einer Kirchturmuhr fotografieren kann, aber dies eben nur reine Theorie und setzt voraus, dass die Fliege sich nicht bewegt und vorallem auch dass man sich selbst keinen Milimeter bewegt, da ansonsten die Fliege aus dem Sucher ist und oder das Bild trotz eigentlichl bombastischen Stabilisator gnadenlos verwackelt....
Hier wäre weniger definitiv mehr gewesen.

FAZIT:
Die Sony DSC-HX400V Digitalkamera ist die optimale Kamera für alle, die eine unprätentiöse Kamera suchen und gleichermaßen sowohl hochwertig schöne Aufnahmen von Gebäuden und Landschaften machen möchten, die in der Bildqualität durchaus einer Spiegelreflex das Wasser reichen können, als auch gestochen scharfe Schnappschüße.
Für alljene die gerne mit Blende, Brennweite, Wechselobjektiven etc herumexperimentieren und nicht nur um der Fotos sondern auch um den Vorgang des Fotografierens an sich fotografieren sei jedoch von der Sony DSC-HX400V Digitalkamera abgeraten.
Eigentlich hätte die DSC-HX400V volle fünf Sterne verdient, für die unsägliche "Akkupolitik" (s.o.) von Sony gibt es jedoch einen Stern Abzug.
Kommentar Kommentare (13) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 11, 2014 1:39 PM CET


Electrolux ZE 064 Aero Pro Kombidüse für  Staubsauger mit 36mm Max-In-Saugrohr (UltraOne , UltraAktive , UltraSilencer , UltraPerformer, Usgreen, Uoeco, Upgreen)
Electrolux ZE 064 Aero Pro Kombidüse für Staubsauger mit 36mm Max-In-Saugrohr (UltraOne , UltraAktive , UltraSilencer , UltraPerformer, Usgreen, Uoeco, Upgreen)
Preis: EUR 29,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Düse eigent sich auch hervorragend für den AEG Ultra Active AUAG 3801, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
eigentlich war mir nur wichtig potentielle Besitzer des AEG Ultra Active AUAG 3801 darauf hinzuweisen, dass sie nicht die auf der AEG-Seite als einzig und allein passende angebotene aber doppelt so teure Sumo-Düse Düse für ihren AEG Ultra Active AUAG 3801 kaufen müssen.
Die hier angebotene Düse passt nicht nur perfekt auf den AEG Ultra Active AUAG 3801 sondern entspricht bis auf den fehlenden neongrünen "Öko-Schriftzug" auch noch dem Original.

Da ich jetzt aber schon eine Rezension begonnen habe sollte ich wohl auch noch was zur Düse an sich schreiben:

- die Düse steht dem Original an Saugleistung und Durchsatz in nichts nach (wie sollte sie auch, ist sie doch wie oben bereits erwähnt baugleich mit dem Original).

- die Rollen sind gummiert und leichtgängig (keine Gefahr von "Schleifspuren auf Parkett und Teppich)

- die Umschalttaste zwischen glattem Boden und Teppichboden ist leichtgängig und kann problemlos mit dem Fuß bedient werden.

- die Borsten zur Teppichreinigung sind relativ kurz und ausreichend stabil, sodaß Flußen und Staub zuverlässig aus dem Teppich entfernt werden sich jedoch auch relativ wenig in den Borsten festsetzen und falls doch dann relativ problemlos von Hand entfernt werden können.

Einen Stern Abzug gibt es jedoch dafür dass sich der Metaldraht welcher den Schlauch am Übergang zwischen Düse und Rohr stabilisiert, relativ einfach aber unwiederbringlich aus dem Schlauch löst. Dies hat zur Folge dass sich dann längere Haare von Frau und Kind aber auch Flusen an dem abstehenden Draht festsetzen und dann den übergang zwischen Düse und Rohr verstopfen. Dies war übrigens auch der Grund warum wir die Düse nach etwa 2,5 Jahren austauschen mussten, da sich die Gummmiumamtelung des Drahtes an der Innenseite des Schlauchs gelöst hatte.

Dieser Mangel wäre einfach zu beheben wenn der Herrsteller die Umantelung dicker machen würde oder eine härtere Gummi-Kunststoffmischung verwenden würde.


AEG Kaffeemaschine 5Series KF 5300 / 1,25 L Glaskanne / Aromawahltaste / Warmhaltefunktion / Abschaltautomatik / inkl. Frischwasserfilter / Edelstahl/Licorice
AEG Kaffeemaschine 5Series KF 5300 / 1,25 L Glaskanne / Aromawahltaste / Warmhaltefunktion / Abschaltautomatik / inkl. Frischwasserfilter / Edelstahl/Licorice
Preis: EUR 55,56

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durchdachte wertige Kaffeemaschine ohne Schnickschnack zum fairen Preis, 15. April 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nachedem unsere alte Bürokaffeemaschine von Bosch vor kurzem die Flügel gestreckt hat war es Zeit für eine neue Maschine die einfach zu bedienen ist, keine großen Ansprüche an die Wartung stellt und vorallen Dingen aromatischen Filterkaffee brüht. Nach einigen Vergleichen haben wir uns dann für die 5series KF 5300 von AEG entschieden. Folgende Punkte sind zumindest meiner Ansicht nach kaufentscheidend:

- Je nach Bedarf kann man mit der 5series KF 5300 zwischen 2 und 15 kleinen Tassen, dies entspricht etwa 1 - 8 großen Tassen Kaffee brühen. Wobei Kanne und Wassertank jeweils über eine separate Skala verfügen wobei die Skala des Wassertanks nur bei geöffnetem Tank ablesbar ist.

- die Bedienung ist wie oben schon erwähnt einfach und intuitiv und lässt bei niemand irgendwelche Fragen aufkommen

- da die Maschine über einen austauschbaren Wasserfilter im Tank verfügt ist sie auch relativ wenig kalkanfällig und damit ziemlich wartungsarm

- weiterhin verfügt die Maschine über eine separate Aromataste mit welcher die Brühdauer verlängert werden kann, womit der Kaffee dann aromatischer und stärker wird, dies bietet sich natürlich insbesondere fürs Büro an wenn es unterschiedliche Bedürfnisse gibt was Stärke und Aroma anbelangt. So müssen zukünftig nicht mehr zwei sondern nur noch eine Kaffeesorte gekauft werden.

- Die Haptik der Glasskanne und Plastikteilen ist zwar nicht überragend aber dem Preis mehr als nur angemessen.

- die 5series KF 5300 verfügt über eine Abschaltautomatik nach 40 Minuten was Fluch und Segen zugeleich ist, einerseits brennt der Kaffee nicht mehr ein und alle können nachts schlafen ohne sich fragen zu müssen ob der letzte nicht nur das Licht gelöscht hat sondern auch die Kaffeemaschine ausgemacht hat, anderseits wird der Kaffee ab Minute 41 nicht mehr warmgehalten. Letzteres ist aber zumindest im Büro nur von theoretischer Bedeutung.

- und das wichtigste die Maschine brüht aromatischen leckeren Kaffee, da dies natürlich ein subjektives Empfinden ist und auch stark von verwendetert Sorte und Mahlgrad abhängt, erwähne ich dies nur am Rande und zuletzt.

FAZIT:
Volle Kaufempfehlung für alle die eine einfach, unprätentiöse Kaffeemaschine ohne Schnick und Schnack zum fairen Preis suchen.


Belkin Chambray Batist-Hülle, Schwarz [nur geeignet für Kindle Fire HDX 8.9 (3. Generation), Fire HDX 8.9 (4. Generation)]
Belkin Chambray Batist-Hülle, Schwarz [nur geeignet für Kindle Fire HDX 8.9 (3. Generation), Fire HDX 8.9 (4. Generation)]
Preis: EUR 39,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die fast perfekte Hülle für den Kindle Fire HDX 8.9, viel besser als die original Origamihülle, 14. April 2014
Nachdem mich die original Origamihülle für den Kindle HDX aufgrund ihrer billigt anmutenden Haptik und dem alles andere als durchdachten Faltmechanismuss absolut nicht überzeugen konnte, habe ich mir die Belkin Chambray Batist-Hülle für meinen Kindle Fire HDX bestellt.
Es war die absolut richtige Entscheidung, die Belkin Chambray Batist-Hülle ist die fast perfekte Hülle für den Kindle HDX, und überzeugt mit folgenden, zumindest für mich kaufentscheidenden Punkten:

- der Kindle HDX ist durch die Belkin-Hülle rundum, auch an den Kanten, vor Kratzern und leichten Stößen geschützt.

- der Kindle HDX passt perfekt in die Hülle und hält dort bombenfest.

- die Ausssparungen für die Bedienknöpfe und Lautsprecher sitzen absolut passgenau

- durch das Gummi ist das versehentliche Öffnen der Hülle in einem Rucksack oder Tasche ausgeschlossen, und das Diplay damit sicher vor Kratzern geschützt.
Der Magnetverschluss der Orginalhülle neigte schon mal dazu sich im Rucksach unbeabsichtig zu öffnen, was auch den den netten Nebeneffekt hatte, dass der Kindle "aufgewacht" und angegangen ist, was dem Akku natürlich alles andere als zuträglich war.

- die Innenseite der Abdeckung dient auch als Standfuss, auf dem der Kindle sicher und in unterschiedlichen Winkeln aufgestellt werden konnte. Die Originalhülle verfügt hingegen nur über einen Standwinkel, der wenig intuitiv und auch richtig aufgestellt ziemlich wackelig ist.

- auch haptisch mach die Hülle einen sehr wertigen Eindruck, sie ist alles in allem sehr stabil und der Stoff fühlt sich angenehm weich an. Die Originalhülle hingegen versprüht sowohl in der Grund als auch in der Lederausführung den Charm von billigem Plastik.

Der einzige Wermutstropfen an der Belkinhülle ist, dass der Kindle HDX im Gegensatz zu Originalhülle, nicht mehr automatisch an und aus geht sobald der Deckel angehoben respektive geschlossen wird, was problemlos über einen eingearbeiteten Magneten im Deckel machbar wäre.

Dieser kleine Mangel führt zwar zu einem Stern Abzug und dazu dass die Belkin Chambray Batist-Hülle nur die fast perfekte Hülle für den Kindle Fire HDX ist, ist im Alltag jedoch mehr als nur verschmerzbar. Daher volle Kaufempfehlung.


Belkin Chambray Batist-Hülle, Schwarz [nur geeignet für Kindle Fire HDX (3. Generation)]
Belkin Chambray Batist-Hülle, Schwarz [nur geeignet für Kindle Fire HDX (3. Generation)]

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die fast perfekte Hülle für den Kindle Fire HDX 7, viel besser als die original Origamihülle, 14. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mich die original Origamihülle für den Kindle HDX aufgrund ihrer billigt anmutenden Haptik und dem alles andere als durchdachten Faltmechanismuss absolut nicht überzeugen konnte, habe ich mir die Belkin Chambray Batist-Hülle für meinen Kindle Fire HDX bestellt.
Es war die absolut richtige Entscheidung, die Belkin Chambray Batist-Hülle ist die fast perfekte Hülle für den Kindle HDX, und überzeugt mit folgenden, zumindest für mich kaufentscheidenden Punkten:

- der Kindle HDX ist durch die Belkin-Hülle rundum, auch an den Kanten, vor Kratzern und leichten Stößen geschützt.

- der Kindle HDX passt perfekt in die Hülle und hält dort bombenfest.

- die Ausssparungen für die Bedienknöpfe und Lautsprecher sitzen absolut passgenau

- durch das Gummi ist das versehentliche Öffnen der Hülle in einem Rucksack oder Tasche ausgeschlossen, und das Diplay damit sicher vor Kratzern geschützt.
Der Magnetverschluss der Orginalhülle neigte schon mal dazu sich im Rucksach unbeabsichtig zu öffnen, was auch den den netten Nebeneffekt hatte, dass der Kindle "aufgewacht" und angegangen ist, was dem Akku natürlich alles andere als zuträglich war.

- die Innenseite der Abdeckung dient auch als Standfuss, auf dem der Kindle sicher und in unterschiedlichen Winkeln aufgestellt werden konnte. Die Originalhülle verfügt hingegen nur über einen Standwinkel, der wenig intuitiv und auch richtig aufgestellt ziemlich wackelig ist.

- auch haptisch mach die Hülle einen sehr wertigen Eindruck, sie ist alles in allem sehr stabil und der Stoff fühlt sich angenehm weich an. Die Originalhülle hingegen versprüht sowohl in der Grund als auch in der Lederausführung den Charm von billigem Plastik.

Der einzige Wermutstropfen an der Belkinhülle ist, dass der Kindle HDX im Gegensatz zu Originalhülle, nicht mehr automatisch an und aus geht sobald der Deckel angehoben respektive geschlossen wird, was problemlos über einen eingearbeiteten Magneten im Deckel machbar wäre.

Dieser kleine Mangel führt zwar zu einem Stern Abzug und dazu dass die Belkin Chambray Batist-Hülle nur die fast perfekte Hülle für den Kindle Fire HDX ist, ist im Alltag jedoch mehr als nur verschmerzbar. Daher volle Kaufempfehlung.


Russell Hobbs 21350 -56 Kitchen Collection Mix und Go, Automatischer Start, Geschwindigkeitsstufe (300 Watt) weiß/grün
Russell Hobbs 21350 -56 Kitchen Collection Mix und Go, Automatischer Start, Geschwindigkeitsstufe (300 Watt) weiß/grün
Preis: EUR 29,99

70 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für den Smoothie zwischendurch, 14. April 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wir sind große Smoothie-Fansd aber bisher dachte ich immer "wer braucht schon einen speziellen Smoothiemaker, sowas nimmt doch nur Platz im Küchenschrank weg und der Pürierstab tuts doch auch". Aber irgendwie hat mich meine Frau dann doch überredet den Russell Hobbs 21350-56 Kitchen Collection Mix und Go zu bestellen.
Und was soll ich sagen trotz anfänglicher Skepsis hat das Teil inzwischen einen Stammplatz in unserer Küche, und zwar nicht im Schrank sondern auf der Arbeitsfläche, das liegt daran dass wir für uns und unsere Tochter inzwischen täglich einen Smoothie zu bereiten. Doch der Reihe nach, der Russell Hobbs 21350-56 Kitchen Collection Mix und Go weiß durch folgende Punkte zu überzeugen:

- die Bedienung ist in der Tat einfach und intuitiv, Obst und oder Gemüse schneiden damit es in den Behälter passt, Milch Joghurt, Saft, Wasser (je nach Rezept und Gusto) etc. hinzugeben, Messereinhait auf den Behälter schrauben, und ab damit auf den Sockel. Behälter etwas nach links drehen und schon wird das Obst/Gemüse zerkleinert und der Smoothie ist nach etwa 20 Sekunden fertig.

- Mit 600 ml haben die beiden Behälter eine mehr als ausreichende Größe

- die mitgelieferten Deckel mit Ausgieß- / Trinköffnung sind auslaufsicher, sodass man den Smoothie auch problemlos unterwegs genießen kann, wobei der Behälter dem einen oder anderen eventuell etwas zu groß für unterwegs erscheinen könnte.

- die Reinigung ist einfach und problemlos, da sowohl Behälter und Deckel als auch die Messereinheit spülmaschienen geeignet sind. Für alle welche von Handspülen ist wichtig anzumerken, dass die die Messereinheit nicht zu verwinkelt ist (wie das bei dem einen oder anderen Mix- und Pürriergerät der Fall ist, und somit auch einfach von Hand zu reinigen.

- last but not least sollte noch erwähnt werden, dass der Sockel an der Unterseite über kleine Saugnäpfe verfügt, weshalb das Gerät einen sicheren Stand hat und beim Mixen nicht verrutscht.

Es gibt jedoch auch einige Wermutstropfen welche ich nicht verschweigen möchte:

- der Motor ist mit 300 Watt etwas schwach und wirkt manchmal doch etwas überfordert.

- das Betriebsgeräusch ist definitiv zu laut.

- die Behälter haben einen zu geringen Durchmesser, in Kombination mit der o.g. Motorschwäche führt dies dazu, dass nur etwa das untere Drittel des Obst bzw. Gemüse pürriert wird und die zwei oberen Drittel dann nicht zur Messereinheit durchrutschen können, wenn man einen Smoothie ohne oder mit nur wenig zusätzlicher Flüssigkeit zubereiten möchte, so sind zum Beispiel selbst bei einem Gurken- Kressesmoothie die Zugabe von etwa 100 ml Saft bzw. Wasser Minimum.

- und zumindest für meinen Geschmack könnte die Hapthik, insbesondere die der Behälter, etwas wertiger ausfallen.

FAZIT:
Das hört sich jetzt zuerst nach ziemlich vielen Kritikpunkten an, doch wie schon oben erwähnt der Russell Hobbs Kitchen Collection Mix und Go hat bei uns in der Küche einen Stammplatz und ist täglich im Gebrauch, ganz einfach weil die Kritikpunkte im Alltag eigentlich nicht ins Gewicht fallen, aber dennoch erwähnt werden sollten, und die positiven Eigenschaften des Kitchen Collection Mix und Go gerade was die einfache Bedienung und Reinigung angehen im alltäglichen Gebrauch einfach überwiegen.

Zumindest für Leute die sich regelmäßig selbst einen Smoothie zubereiten also eine klare Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 23, 2014 3:43 PM MEST


Amazon Origami PU-Hülle mit Standfunktion für Kindle Fire HDX 7 (nur geeignet für den neuen Kindle Fire HDX 7), Schwarz
Amazon Origami PU-Hülle mit Standfunktion für Kindle Fire HDX 7 (nur geeignet für den neuen Kindle Fire HDX 7), Schwarz
Preis: EUR 49,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schutz hui, Faltmechanismus und Haptik pfui, 9. April 2014
Die Origami-Hülle von Amazon könnte die perfekte Hülle für den Kindle HDX sein. Könnte!

Sie ist absolut passgenau.

Sie bittet einen guten Rundumschutz für den Kindle, auch für die Kanten (obwohl diese nicht abgedeckt sind), zumindest was die alltäglichen Gefahren angeht, wie z.B. kleinere Stürze, oder Schlüsselkratzer in der Tasche etc.

Sie schaltet den Kindle beim Zuklappen automatisch ab und "weckt" ihn genauso zuverlässig auf sobald die obere Abdeckung angehoben wird.

Sie verbessert zwar nicht wie von Amazon versprochen, den Sound jedoch verschlimmert sie den Klang der Boxen noch macht sie ihn merklich leiser.

Sie ist also was diese Punkte angeht perfekt. Aber!

Sie fühlt sich alles andere als wie angenehmes PU an, viel mehr erinnert das haptische Gefühl an billigstes abgegriffenes Hartplastik.

Sie hat alles andere als eine intuitive "Origami"-Falttechnick, auch nach reichlich "Üben" hat man ständig das Bedürfnis die Hülle anders als vorgesehen zu falten. Und das geht nicht nur mir so, von diesem Phänomen berichten doch einige Rezensenten auch ausserhalb von Amazon.

Ich für meinen Teil habe mir daher eine Hülle von Belkin bestellt, diese besticht mit einer deutlich angenehmeren Haptik und einem weit intuitiveren Ausfstellmechanismus.
Da fällt es auch nicht weiter ins Gewicht dass ich meinen Kindle jetzt manuell aufwecken und schlafen schicken muss.


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30