Profil für Sarah > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sarah
Top-Rezensenten Rang: 61.432
Hilfreiche Bewertungen: 360

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sarah

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
MotorCity
MotorCity

4.0 von 5 Sternen Überraschend gut!, 21. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: MotorCity (MP3-Download)
Dafür dass James Franco nicht singen kann, sind die Songs extrem gut gelungen. Eingängige Melodie, ein guter Groove und ein Text, der offensichtlich aus dem Leben der Künstler gegriffen ist. In "Love in the old days" etwa erzählt James Franco, dass seine eigenen Eltern sein Beziehungsvorbild waren, es so eine Liebe aber seiner Erfahrung nach heutzutage nicht mehr gibt. Ob man für 3 Songs gleich ein Album rausbringen muss, weiß ich nicht. Absolut empfehlenswert ist der Remix von "Crime" - ein fast hypnotisches Chill-out Stück.


Mein 30-Tage-Programm: Die Powerformel für den perfekten Körper (Inkl. DVD)
Mein 30-Tage-Programm: Die Powerformel für den perfekten Körper (Inkl. DVD)
von Tracy Anderson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 10 kg in 1 Monat - empfehlenswert für Figur-Perfektionisten, 2. Juli 2011
Gleich vorweg: Ich habe eine Gewichtsreduktion von 10 kg in 4 Wochen geschafft, allerdings aus Tracys Buch nur das Muskelshaping übernommen. Aus BMI-Sicht hatte ich auch vorher kein Übergewicht konnte aber aufgrund der klassischen Birnenfigur trotzdem nie Röcke tragen. Diese Ausgangssituation macht es viel schwerer, abzunehmen, weil der Körper sozusagen "nicht der Ansicht ist" auf viele Kilos verzichten zu können und auf Abnehmversuche eher träge reagiert. Ich weiß dass viele Frauen ein ähnliches Problem haben wie ich, zB wenn sich hartnäckig "Reiterhosen" an den Oberschenkeln halten. Anders als bei stark Übergewichtigen, die schon bei geringen Veränderungen schnell und viel abnehmen, muss man mit wenigen Kilos zu viel bei der Ernährung umso displinierter sein, wenn man etwas verändern möchte.

Zum Thema Ernährung gibt es ja die unterschiedlichsten Philosophien, seit vielen Jahren ist aber ein eindeutiger Trend in Richtung Low Carb zu erkennen, der von allen Ernährungsgesellschaften im deutschsprachigen Raum streng kritisiert wird. Deren Ernährungsempfehlungen sehen nämlich Kohlehydrate als einen Hauptbestandteil einer gesunden Ernährung vor, während alle Fitness- und Diätgurus Kohlehydrate am liebsten aus der Welt verbannen würden. Auch Tracys Ernährung ist eindeutig dem Low-Carb-Ansatz zuzuordnen, auch wenn sie behauptet, ein eigenes Konzept entwickelt zu haben. So verzichtet man bei Tracy bspw auf Mehlprodukte wie Brot und Nudeln, Reis, stärkehaltige Gemüsesorten wie Kartoffeln sowie auf Milchprodukte (Milchzucker). Anders als bei den ungesünderen Konzepten vieler ihrer (amerikanischen) Kollegen darf man auch einige Obstsorten essen, obwohl diese ja Fruchtzucker enthalten. Parallel wird natürlich auch auf Fett und Salz (führt zu Wassereinlagerungen im Gewebe) möglichst gänzlich verzichtet, was auch die Auswahl der Fleischsorten begrenzt. Ich habe ihren Ernährungsplan NICHT ausgeführt, weil ich schlichtweg zu faul dafür war, bei einer 50 Stunden Arbeitswoche tgl SIEBEN Mahlzeiten vorzubereiten. Gleichzeitig verbietet sie ausdrücklich, Teile oder ganze Mahlzeiten ihres Planes wegzulassen. Man hat also nur zwei (Un-)möglichkeiten: Entweder man nimmt sich einen Monat Urlaub (wer kann das schon?) oder man beschäftigt einen Koch, der Einkauf, Zubereitung und Abwasch der Essensmengen übernimmt (ich wiederhole mich - wer kann das schon?) Tracy gibt KEINE Empfehlungen für die Ernährung nach den 30 Tagen, sondern geht davon aus, dass man danach "seine Lektion gelernt hat" und automatisch keine Lust mehr auf Dickmacher hat. Das hat bei mir alle Alarmglocken schrillen lassen - JoJo Effekt garantiert! Ich bin daher auf eine Methode mit mehr Nachhaltigkeit und Flexibilität ausgewichen - die Dukan Methode. Hier muss man sich in 3 Phasen bis zu ein Jahr lang konsequent ernähren, bis sich der Stoffwechsel an das neue Gewicht gewöhnt hat. Danach kann man bis auf einen "Fastentag" pro Woche wieder normal essen. Bei dieser Methode muss man nicht öfter essen als man möchte, die Auswahl der erlaubten Lebensmittel ist aber noch viel kleiner als bei Tracys Methode. Ich unterscheide mittlerweile zwischen gesunder Ernährung und Ernährung die schlank macht und -hält. Ich habe über die Jahre vieles ausprobiert und glaube nicht mehr daran, dass jeder Mensch mit gesunder Ernährung schlank werden kann, zumindest nicht wenn man genetisch ungünstig veranlagt ist.

Zum Sportprogramm: Ich war auch vorher sportlich und hab mich daher besonders von ihrem Ansatz angesprochen gefühlt, weil Tracy selbst ja durch die Ausübung von "falschem Sport" dicker aussah als vorher, und deshalb ihr Konzept entwickelt hat. Was ich nicht gutheißen kann ist ihr Cardio Programm. Es ist - wie viele hier schon geschrieben haben - unkoordiniert und chaotisch. Durch das viele Hüpfen ist es sicherlich auch mit den besten Sportschuhen nicht gut für die Gelenke. Außerdem konnte ich mir so nicht vorstellen, wie ich das Training auf 1 Stunde ausweiten soll, es fehlt dem Programm einfach ein roter Faden. Ich habe mich daher nach 3 Tagen entschieden, auf Spinning umzusteigen. Hab also tgl. 1 Stunde Ausdauer auf dem Ergometer trainiert (im Niedrigpulsbereich) und danach noch die Muskelshaping Übungen von Tracy gemacht. Wenn man das ordentlich macht, braucht man MINDESTENS 2 Stunden pro Tag. Aber ohne Fleiß kein Preis! Die Übungen sind wirklich an den ersten beiden Tagen sehr anstrengend, danach wird es leichter. Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand, der stark übergewichtig ist, dieses Programm überhaupt durchführen kann, weil man ja bei den meisten Übungen das Eigengewicht der Gliedmaßen tragen muss. Die Übungen sind in Buch und Begleit DVD gut beschrieben. Manchmal war ich mir trotzdem nicht sicher, ob ich auch überall den propagierten "Kreuz-Vektor" aktiviert habe. Aber auch wenn man eine Übung im Sinne von Tracy nicht 100 % korrekt macht, kann sich das Ergebnis echt sehen lassen. Ihre Übungen haben tatsächlich geschafft, was dutzende vorher nicht geschafft haben. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und kann daher nur jedem, der eine ähnliche Ausgangssituation hat wie ich empfehlen, ihr Muskel-Shaping zu versuchen. Was ihr Ernährungsprogramm und ihr Cardio Programm betrifft, hat mein Bsp glaub ich gezeigt, dass es auch mit alternativen Ansätzen funktionieren kann wenn man ausreichend diszipliniert ist. Jetzt könnte man sagen dass man für das Muskelshaping alleine nicht dieses Buch kaufen muss. Ich hatte aber vorher schon eine DVD von Tracy, und konnte allein damit nicht gut in die Übungen reinfinden. Um das Konzept also zu verstehen und die Übungen möglichst richtig durchzuführen, ist dieses Buch sicher eine wertvolle Hilfe.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 14, 2011 1:56 PM CET


Die Tracy Anderson Methode - Complete Body Workout
Die Tracy Anderson Methode - Complete Body Workout
DVD ~ Tracy Anderson
Preis: EUR 13,99

22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen gute Übungen, mittelmäßige DVD, 26. Mai 2011
Die Übungen sind wirklich toll, nur die Bauchübungen haben mich in keinster Weise weiter gebracht weil ich auch vorher nicht unsportlich war. Das Bauchmuskeltraining besteht aus einem Teil im Stehen und einem Teil im Liegen. Der Teil im Stehen ist eine Art Choreographie der ich auch nach mehrmaligen Üben nicht folgen konnte. Mein größter Kritikpunkt ist, dass sie anstatt zu sagen wie viele Wiederholungen gemacht werden sollen, scheinbar immer unterschiedlich viele Wiederholungen macht. Da sie die Übungen immer sehr schnell ausführt, habe ich oft das Problem, dass ich in der gleichen Zeit weniger Wiederholungen schaffe als sie. Außerdem kommentiert sie sehr wenig, sodass man oft auf den Bildschirm starren muss um zu sehen, was sie gerade macht. Das ist schade, weil ihr Training wirklich sehr effektiv ist.


So schaffen Sie es!: Mit Praxisbuch. Motiviert und nachhaltig abnehmen. Nach der Methode "Schlank ohne Diät!
So schaffen Sie es!: Mit Praxisbuch. Motiviert und nachhaltig abnehmen. Nach der Methode "Schlank ohne Diät!
von Rudolf Schoberberger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wie weight watchers nur noch viel umständlicher, 15. November 2010
Das Buch an sich kommt daher wie ein "Abnehmen für Dummies" Ratgeber, es ist also für absolute Ernährungs-Analphabeten konzipiert. U.a. wird erklärt was eine Kalorie ist und dass man weniger Kalorien essen muss als man verbraucht um abzunehmen. Außerdem: Gemüse ist gesund. Ach was! Kurzum: Die meisten Menschen werden all das schon tausendfach gehört haben. Neues bietet das Buch nicht, etwas ungewohnt ist höchstens mittlerweile die Bevorzugung von kohlehydratreichen Lebensmitteln gegenüber eiweißhältigen, nachdem jahrelang gepredigt wurde dass Kohlehydrate dick machen (allerdings nie von der DGE und anderen Ernährungsgesellschaften).

Die Eckpfeiler der Methode:

- sehr langsame, dafür dauerhafte Gewichtsabnahme (durchschn. 1 Pfund pro Woche)
- man kann theoretisch auch weiterhin ungesund essen, solange man innerhalb einer Woche einen gewissen "Kalorienrahmen" einhält (sowohl Mindest- und Maximalzufuhr von Kalorien)
- Empfehlungen für die gesunde Ernährungszusammensetzung beruhen auf den Richtlinien der deutschsprachigen Ernährungsgesellschaften
- Sport wird zwar für die Erhaltung der Gesundheit empfohlen, ist aber letzlich nur ein Mittel, um innerhalb einer Woche mehr essen zu dürfen

Soweit noch die Übereinstimmungen zum Weight Watchers Konzept. Was diese Methode aber so unendlich umständlich und letztlich daher kaum umsetzbar macht ist die Kalorienrechnerei. Man muss tatsächlich für jede kleinste Kleinigkeit die man zu sich nimmt (sogar Pfefferminztee) den Kalorienwert berechnen, um sicherzugehen dass man genau die richtige Menge Kalorien zu sich genommen hat. Wenn überhaupt funktioniert das nur, wenn man alles im Voraus plant und berechnet und sich dann genau daran hält. Spontanes Essen sowie Essen in Restaurants kann man sich dann abschminken weil man nie und nimmer herausfinden kann wie der genaue Kalorienwert der Speisen lautet. Es gibt zwar eine Kalorientabelle die Angaben zu fertigen Gerichten bietet, diese Angaben können aber immer nur ein grober Richtwert sein. Weight watchers ist deswegen noch weniger umständlich, weil die Punkte die Rechnerei stark vereinfachen.

Fazit: Niemand wird bezweifeln dass diese Methode wirklich funktioniert. Das Problem ist nur, dass sie absolut nicht alltagstauglich ist. Das ist wohl auch der Grund warum sich die Empfehlungen der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) in der Praxis nie durchgesetzt haben und dafür völlig ungesunde Diätkonzepte (wie etwa David Kirsch's New York Diät) immer noch leichter umzusetzen sind.


Das ist ja 'ne Marke!: Bekannter, beliebter und erfolgreicher mit Persönlichkeitsmarketing®
Das ist ja 'ne Marke!: Bekannter, beliebter und erfolgreicher mit Persönlichkeitsmarketing®
von Christiane Gierke
  Gebundene Ausgabe

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Guter Überblick mit didaktischen Mängeln, 22. Oktober 2010
Das Buch schafft es, einen fundierten und vor allem aktuellen ÜBERBLICK über alle relevanten Aspekte der erfolgreichen Selbst-Positionierung zu geben. Besonders gut finde ich die dargelegte Wertarbeit. Die Ergebnisse dieser Wertarbeit sind unglaublich wichtig und für die gesamte Lebensgestaltung einsetzbar. So könnte ich mir zum Beispiel vorstellen, dass die Techniken besonders aufgrund ihres Praxisbezugs auch bei der Orientierungsberatung von Jugendlichen enorm hilfreich sein könnten. Außerdem werden nützliche Entscheidungstechniken vorgestellt. Fachlich ist das Buch also absolut top!!!

Didaktisch ist die Autorin meiner Meinung nach nicht so bewandert:

- Manche Schlussfolgerung sind mangels Erklärung nicht unbedingt nachvollziehbar. zB Soll man zunächst Werte definieren, die einem wichtig sind (zB Familie, Gesundheit). Die Autorin möchte dabei möglichst allgemein gehaltene Begriffe. Danach wird von der Autorin postuliert, dass Ziele GENAU DAS GLEICHE sind wie Werte. Wer sich mit der Thematik auskennt, weiß dass diese Behauptung falsch ist. Man kann zB Frieden als persönlichen Wert vertreten, man kann sich Frieden aber nicht als Ziel setzen, weil man als Einzelperson keinen Einfluss auf diese Größe hat. Trotzdem wird man aufgrund dieses Wertes eher nicht für die Rüstungsindustrie arbeiten. Die Autorin zeigt also nicht, wie man Ziele aus seinen ermittelten Werten ableiten kann. Hierzu wäre ein kurzer anschließender Abschnitt über die notwendige Beschaffenheit von Zielen (konkret, realistisch, mit zeitlichem Bezug, etc.) wünschenswert gewesen, für die Leser, die die Methodik nicht bereits von anderswoher kennen.

- Es gibt unplausible Themenverknüpfungen. In einem Kapitel soll man zB zuerst die eigenen Werte definieren und direkt im Anschluss werden plötzlich Techniken für die Entscheidungsfindung (zB zwischen mehreren Automodellen oder Studienrichtungen) vorgestellt. Dies wird inhaltlich noch mit der Wertearbeit in Zusammenhang gebracht, indem postuliert wird dass man sich zwischen gegensätzlichen Werten entscheiden muss. Leider sind die Techniken (und daher auch die verwendeten Beispiele) nicht geeignet für die Arbeit mit konkurrierenden Werten (weil zu abstrakt und allgemein), sondern können erst viel später, etwa bei der Bewertung von KONKRETEN Jobangeboten angesetzt werden.

- Manche Techniken und Methoden, die Wirtschaftskundige bereits aus dem Marketing oder der Unternehmensberatung kennen, wie zB die SWOT-Analyse oder Benchmarking, werden von der Autorin auch für das Persönlichkeitsmarketing vorgeschlagen. Wenn die Umsetzung dieses Vorschlags aber so selbsterklärend wäre, würde kein wirtschaftlich vorgebildeter Mensch dieses Buch brauchen. Und trotzdem verabsäumt es die Autorin, beispielhaft darzustellen, wie denn nun die SWOT in Bezug auf eine Person abgewandelt werden KÖNNTE. Hier wären Modellbeispiele, wie in anderen Kapiteln des Buches vorhanden, sehr hilfreich gewesen.

- Einen weiteren Abzugspunkt gebe ich dafür, dass im Buch oft auf ausführliche Übungsmöglichkeiten im Online-Workshop verwiesen wird, obwohl dort leider längst nicht alle erwähnten Themenbereiche verfügbar sind und wenn, dann meistens OHNE ZUSÄTZLICHES Material (Der Online Workshop ist wirklich keine große Bereicherung zum Buch selbst).

Fazit: Alles in allem ein guter Einstieg in die Möglichkeiten und Aspekte der Thematik, aber eben mancherorts doch zu knapp beschrieben, sodass man ohne weiterführende Literatur (vor allem für die Umsetzung) wahrscheinlich nicht auskommen wird.


Der Schatten in uns: Die subversive Lebenskraft
Der Schatten in uns: Die subversive Lebenskraft
von Verena Kast
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,90

41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Werkzeug für individuelle Schattenarbeit, 20. Oktober 2010
Ich muss vorausschicken - ich bin zu diesem Buch über Umwege gekommen. Eigentlich wollte ich das Thema umfassender angehen, indem ich mich mit dem Gesamtkonzept der Individuation laut C.G. Jung beschäftige, von dem die Schattenakzeptanz ja nur ein Teilbereich ist. Ich musste aber feststellen dass es zum Thema Individuation keine Literatur gibt, die eine praktische Umsetzung des Konzeptes ermöglicht. Man kann zwar vielerorts nachlesen was mit dem Konzept im Einzelnen gemeint ist, aber nicht wie man es für sich nutzbar machen kann.

Dieses Buch von Verena Kast versprach anhand der Beschreibung als einziges, einen praktischen Nutzen aus dem Konzept mitzugeben. Dem ist aber nur bedingt so. Hauptsächlich beschreibt die Autorin wichtige Begriffe der jungschen Psychoanalyse und das so anschaulich, dass es auch für Nichtpsychologen vielleicht zum ersten Mal verständlich ist. Hierfür verwendet sie Beispiele aus dem täglichen Leben, aber auch aus Mythen und Märchen. Was zu meiner Entttäuschung allerdings vollständig fehlte, waren konkrete Tipps wie man sich seiner eigenen Schatten leichter bewusst werden kann, und wie die Integration, bzw Akzeptanz am besten zu erfolgen habe. Als einziges Instrument erwähnt sie die Analyse von wiederkehrenden und beunruhigenden Träumen, wobei wohl unterstellt werden darf, dass längst nicht jeder Mensch ständig von Albträumen heimgesucht wird. Und auch diese Menschen müssen eine Zugangsmöglichkeit zu ihren Schattenaspekten erhalten. Es ist also keineswegs ein Buch für die Selbstanalyse, bzw aktive Bearbeitung von Schattenaspekten, sondern kann aufgrund der verwendeten Alltagsbeispiele bestenfalls Denkanstöße bieten.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 26, 2011 2:00 PM CET


Get the Dance - Clipstyle Vol. 5/Dancefloor
Get the Dance - Clipstyle Vol. 5/Dancefloor
Preis: EUR 11,49

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hip Hop Moves zu Dancefloor Musik, 7. Juli 2010
Ich habe mir diese DVD und auch die DVD "House" aus dieser Reihe eigentlich gekauft, weil ich typische Disco Moves mit Hilfe von Schritt-für-Schritt Erklärungen nachtanzen können wollte. Als ich die fertigen Dancefloor-Choreos dieser DVD erstmal angeguckt hatte, war ich maßlos enttäuscht. Es handelt sich ausschließlich um RnB Moves, die einfach viel schneller getanzt werden damit es zur Dancefloor Musik passt. Später hatte ich die Einleitung angeschaut, in der die Choreographin erzählt dass ihr RnB sowieso die liebste Musikrichtung ist. Damit wurde mein Eindruck bestätigt, dass diese Choreographin anscheinend nur RnB Moves drauf hat und immer nur das Tempo an die jeweilige Musik anpasst. Abgesehen davon, dass das Thema verfehlt wird, werden die Choreos aber langsam und sicherlich für jedermann leicht verständlich vorgezeigt.


Get the Dance - Clipstyle Vol. 4/House
Get the Dance - Clipstyle Vol. 4/House
DVD ~ Leer
Preis: EUR 11,49

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hip Hop Moves zu House Musik, 7. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Get the Dance - Clipstyle Vol. 4/House (DVD)
Ich habe mir diese DVD und auch die DVD "Dancefloor" aus dieser Reihe eigentlich gekauft, weil ich typische Disco Moves mit Hilfe von Schritt-für-Schritt Erklärungen nachtanzen können wollte. Als ich die fertigen House-Choreos dieser DVD erstmal angeguckt hatte, war ich maßlos enttäuscht. Es handelt sich ausschließlich um RnB Moves, die einfach etwas schneller getanzt werden damit es zur House Musik passt. Später hatte ich die Einleitung angeschaut, in der die Choreographin erzählt dass ihr RnB sowieso die liebste Musikrichtung ist. Damit wurde mein Eindruck bestätigt, dass diese Choreographin anscheinend nur RnB Moves drauf hat und immer nur das Tempo an die jeweilige Musik anpasst. Abgesehen davon, dass das Thema verfehlt wird, werden die Choreos aber langsam und sicherlich für jedermann leicht verständlich vorgezeigt.


Baby Mütze bedruckt mit dem NAMEN des Kindes (Farbe hellblau) (Gr. 0-18 Monate)
Baby Mütze bedruckt mit dem NAMEN des Kindes (Farbe hellblau) (Gr. 0-18 Monate)
Wird angeboten von DRUCKREICH GmbH & Co. Kg / Preise inkl. Mwst.
Preis: EUR 9,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Kinder ab 1 Jahr, 6. Juli 2010
Ich habe die Mütze als Geschenk für das Neugeborene einer Freundin gekauft. In der Beschreibung stand, dass man die Mütze mit Hilfe eines Knotens am Kopf auf jede beliebe Größe verstellen könne. Dem muss ich widersprechen. Die Mütze passt aufgrund des großen Umfanges wohl erst Kindern ab einem Jahr. Ansonsten ist die Mütze ganz süß, auch der Druck sieht ordentlich aus.


Großer Lernwortschatz Italienisch: 15.000 Wörter zu 150 Themen - Erweiterte und aktualisierte Neuausgabe
Großer Lernwortschatz Italienisch: 15.000 Wörter zu 150 Themen - Erweiterte und aktualisierte Neuausgabe
von Stefano Albertini
  Taschenbuch
Preis: EUR 20,99

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lückenhaft, 24. April 2010
Das Vokabular ist in 20 Themengebiete gegliedert, die jeweils einige der wichtigsten Vokabeln beinhalten. Positiv zu vermerken ist: Zu den meisten Wörtern gibt es Beispielsätze, zusätzlich deutschsprachige Hintergrundinfos zur italienischen Tradition. Was mich gestört hat: Einige (wichtige) Kapitel beinhalten viel zu wenige Wörter, zB das Kapitel über Getränke umfasst kein einziges alkoholisches Getränk, nicht einmal Wein oder Bier. Ich möchte meinen, dass diese Vokabeln etwa bei einem Italienurlaub sehr wohl wichtig wären. Dafür hätte man meiner Meinung nach auf einige Kapitel ganz verzichten können, etwa das Kapitel über Sozialwissenschaften mit den Unterkapiteln Anthropologie, Politologie, Soziologie, etc. Ein weiterer Störfaktor sind die unvollständigen Angaben bei den Vokabeln selbst. Bei vielen Substantiven ist weder das Geschlecht angegeben, noch Lautschrift für die korrekte Aussprache. In anderen Kapiteln sind diese Angaben dann wieder vorhanden. Die Qualität ist also nicht über das gesamte Werk hinweg gleichbleibend. Das Buch erhebt weiters den Anspruch, sogar den Anforderungen von Italienischstudenten zu genügen. Dafür ist es aber definitiv zu lückenhaft. Weniger Themen, dafür mit jeweils mehr stellvertretenden Vokabeln, wären meiner Meinung nach ein besserer Ansatz gewesen. Denn so wie es jetzt ist, muss man viele Wörter noch zusätzlich aus dem Wörterbuch heraussuchen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 22, 2010 5:14 PM MEST


Seite: 1 | 2