Profil für Stella > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stella
Top-Rezensenten Rang: 562.790
Hilfreiche Bewertungen: 11

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stella (Hamm, Westfalen)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Arbeiterfußball in Berlin und Brandenburg: 1910-1933
Arbeiterfußball in Berlin und Brandenburg: 1910-1933
von Christian Wolter
  Broschiert
Preis: EUR 19,95

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Forza Arbeiterfußball!, 26. Februar 2015
Schönes Buch über das einstige Fußballtreiben in der sozialistischen und kommunistischen Sportbewegung vor 1933. Pro Saison ein Kapitel mit zeitlicher Übersicht, packenden Spielberichten, politischem Drumherum nebst amüsanten Anekdoten und nützlichen Statistiken. Sehr gut auch, dass der Autor recht viel zur damaligen Fankultur im Arbeiterfußball schreibt. Dazu hatte ich bisher überhaupt keine Kenntnisse. Ein wichtiges Kapitel deutscher Fußballgeschichte erfreut sich seiner Wiederentdeckung.


Notebooktasche APFELTASCHE grau-orange /// 13 Zoll für Mac Book Pro, Airbook (100% Wollfilz - handgenäht in Berlin)
Notebooktasche APFELTASCHE grau-orange /// 13 Zoll für Mac Book Pro, Airbook (100% Wollfilz - handgenäht in Berlin)

5.0 von 5 Sternen Einfach klasse!, 29. März 2014
Sehr stabil und auch die Filzqualität geht voll in Ordnung. Mein Notebook (Mac Book Pro) passt genau rein. Hab gleich noch die Tasche fürs iPhone dazu gekauft.


Baby's 1st Step /// BABYFOOTPRINT KIT /// Klapp-Box gefüllt mit orthopädischem Trittschaum + 1 Fenster für Foto /// Hand- und Fuß-Abdruckset /// einfach, trocken und sauber in der Anwendung
Baby's 1st Step /// BABYFOOTPRINT KIT /// Klapp-Box gefüllt mit orthopädischem Trittschaum + 1 Fenster für Foto /// Hand- und Fuß-Abdruckset /// einfach, trocken und sauber in der Anwendung
Wird angeboten von berlindesign.store
Preis: EUR 23,50

5.0 von 5 Sternen Kitschfrei und praktisch, 24. Februar 2014
Habe meiner Schwester dieses Set anlässlich der Geburt ihrer Tochter geschenkt. Und das nach langer Suche. Denn niemand ist schwerer glücklich zu machen als die eigene bzw. meine Schwester. In diesem Fall aber hat sie sich wirklich gefreut! Und das zu Recht, findet die Romantikerin in mir. Denn die Zeit vergeht so schnell. Schön, wenn man Spuren hinterlassen kann.


Retromania: Warum Pop nicht von seiner Vergangenheit lassen kann
Retromania: Warum Pop nicht von seiner Vergangenheit lassen kann
von Simon Reynolds
  Broschiert
Preis: EUR 29,90

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und zünftig grüßt das Murmeltier, 7. November 2012
Den einzigen, wirklich einzigen Schwachpunkt dieses Buches benennt Simon Reynolds selbst in einem Interview mit der Wochenzeitschrift Jungle World: „Die Vorstellung der Zukunft ist für viele einfach zu prekär geworden. Dass der heutige Non-Futurismus auch soziale und politische Gründe hat – darüber hätte ich in »Retromania« vielleicht mehr nachdenken sollen.“ Ansonsten denkt Reynolds hier über fast alles nach, was das olle Gestern zum neuen Heute und vielleicht gar zum neuen Morgen hat werden lassen. Und er schlachtet heilige Kühe – Punk etwa, immer als Beispiel für die radikalste Zäsur im Pop seit der Erfindung des Spargelschälers genannt, wird in die direkte Nachfolge von Opas Rock’n’Roll tradiert; Reynolds quasi selbstgezüchteter Hype, Haunotlogy, quasi eine aurale Zeitmaschine, die zumindest die Ohrenmenschen rückwärts in die sorgenfreien Tage ihrer Kindheit unter Streichel-Labour bzw. Erdnuß-Carter zu beamen vorgibt, wird vom Erschaffer der Terminologie höchstpersönlich als Eskapismus-Hype enttarnt, wenn auch natürlich – soviel Eitelkeit darf man aus gutem Grund Reynolds zubilligen – als verdammt schlauer.
Auch wenn das Buch mit fast 500 Seiten ein Brett und Reynolds Sprache nicht immer die klarste ist und seine Argumentation oft ausschweift (was interessiert mich die Sammelleidenschaft seines 5jährigen Sohnemanns?): Hier hätte ich gerne noch bis 2013 drin geschmökert, wohlwissend, dass auch das nächste Jahr uns bestenfalls den Status quo sichert – sei es auf dem Konto oder auf dem Plattenspieler – denn eine Cramps-Coverband kann einfach so wenig falsch machen wie die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Dank Reynolds wissen wir aber einmal mehr und vor allem fundierter, dass an diesen Schlüssen etwas falsch sein muss.


Männer. Frauen. Tage. Nächte.
Männer. Frauen. Tage. Nächte.
von Antje Herden
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Ausnahmeerscheinung, 14. Januar 2010
Schreiben können viele, die Gabe, eine eigene Sprache zu entwickeln, besitzen die Wenigsten. Antje Herden ist so eine Ausnahmeerscheinung. Egal, worüber sie schreibt, stets schwingt in ihren Sätzen ein melancholischer Grundton mit, der Dich unbarmherzig gefangen nimmt. Dass es Ihr trotzdem gelingt, dem Leser mehr als einmal ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, ist das große Mysterium ihrer Kunst. Bleibt zu hoffen, dass die Autorin in Bälde nicht nur für ihre Kinderbücher einen großen Verlag ihr eigen nennen darf.


Euch die Uhren - uns die Zeit: Straßenpunks 1999-2009
Euch die Uhren - uns die Zeit: Straßenpunks 1999-2009
von Romanowska Lucja
  Broschiert

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diamant unter Kieselsteinen, 2. Januar 2010
Gute Reportage-Fotografie ist selten geworden, insbesondere in Buchform. Lucja Romanowska lässt das Genre wieder aufleben, erinnert in der Drastik und Unmittelbarkeit ihrer Aufnahmen an Größen wie Robert Capa, Perry Kretz oder Miron Zownir. Technisch lässt sie die Altmeister allerdings weit hinter sich. Für Freunde großer Fotografie ein Muss!


Seite: 1