Profil für B. Jung > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von B. Jung
Top-Rezensenten Rang: 9.015
Hilfreiche Bewertungen: 90

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
B. Jung
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Der letzte Cowboy: Eine Las Vegas Short Story
Der letzte Cowboy: Eine Las Vegas Short Story
Preis: EUR 0,89

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meer an Emotionen in einer Kurzgeschichte, 22. Juni 2014
"Der letzte Cowboy" war die erste Kurzgeschichte, die ich von Miriam Pharo las. Ich wusste also nicht, was mich erwartet. Nach dem Lesen fasse ich meine Gedanken so zusammen:
Eine sehr schöne, berührende, ein wenig traurige, aber am Ende doch hoffnungsfroh stimmende Geschichte.
Ich habe sie gerne gelesen!


Ghost Hunters
Ghost Hunters
von Neil Spring
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,80

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1a spannende Unterhaltung, 22. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Ghost Hunters (Taschenbuch)
Mit Begeisterung sehe ich die Geisterjägersendungen, die im amerikanischen Fernsehen laufen. Ich bin eine Skeptikerin und finde es interessant zu sehen, mit welchen Erklärungen die Geisterjäger in ihren Fällen aufwarten und Geschehnisse mit gesundem Menschenverstand erklären. Als ich über das Buch "The Ghost hunters" stolperte, war das Interesse daher groß. Auch der Protagonist Harry Price ist ein Skeptiker, dem es darum geht, betrügerische Medien zu entlarven und zu beweisen, dass hinter paranormalen Vorfällen Menschen aus Fleisch und Blut stecken.

Die Geschichte beginnt mit Dr. Robert Caxton, der das Manuskript einer gewissen Sarah Grey erhält. Hierin beschreibt sie ihre Jahre als Assistentin von Harry Price (den es übrigens wirklich gab: [...]) und ihre gemeinsamen paranormalen Ermittlungen. Hauptsächlich geht es dabei um das "most haunted house in England", Borley Rectory (auch diese gibt/gab es wirklich: [...]). Das Haus verändert die Beziehung zwischen Harry und Sarah für immer und hinterlässt unheimliche Spuren.

Neil Spring bietet in seinem Debütroman viel: Verschwörungen, Geheimnisse, interessante Charaktere, unheimliche Ereignisse und natürlich dürfen auch die Gefühle nicht ganz fehlen. Das Buch ist ein Pageturner, wer einmal beginnt, kann es kaum noch aus der Hand legen. Es ist sehr gut geschrieben, hervorragend recherchiert und gleich von Beginn an spannend. Herr Spring weiß eindeutig, wie man gute Plots schreibt. Durch die Ich-Form (aus der Sicht der Sarah Grey) steckt der Leser mitten im Geschehen und wenn plötzlich der Geist einer verstorbenen Nonne auftaucht, kann einem schon das Herz stehenbleiben. Dieser Roman fühlt sich an, als würde man einen Film gucken, so deutlich steigen Bilder vor dem geistigen Auge auf. Am Ende des Buches listet Neil Spring auf, was an seiner Geschichte wahr ist und was nicht. Das macht sie noch unheimlicher ... und besser!

Und für alle, die nicht so gerne lesen: Die Produzenten von "Midsomer Murders (in Deutschland: Inspector Barnaby)" denken gerade darüber nach, das Buch für das Fernsehen zu verfilmen.


Other Side: A Teen's Guide to Ghost Hunting and the Paranormal
Other Side: A Teen's Guide to Ghost Hunting and the Paranormal
von Marley Gibson
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,20

4.0 von 5 Sternen Geisterjagen leicht gemacht, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In den USA gibt es "Paranormale Ermittler" wie Sand am Meer. Einige von ihnen haben es zu Ruhm durch ihre Fernsehsendungen gebracht, darunter "Ghost Hunters" oder "Ghost Adventures". Den Jungs von "Ghost Adventures" stand bei ihren Ermittlungen immer mal wieder Dave Schrader zur Seite, Co-Autor dieses Buches. Er weiß also, wovon er schreibt.

Das Buch ist für Teenager verfasst, liest sich daher sehr leicht. Aber es ist interessant und wirklich hilfreich für all jene, die selbst einmal schauen wollen, ob es Geister gibt oder nicht. Die Autoren gehen mit einer gehörigen Portion Skepsis an die Sache ran, informieren den Leser darüber, dass Geisterjagen zumeist langweilig ist, weil man vor allem wartet, wartet, wartet und nur die wenigsten Ereignisse wirklich paranormal sind.

Sie geben Empfehlungen ab, was man bei einer Ermittlung tragen sollte (z. B. keinen Schmuck, da er Licht reflektieren könnte), welche elektronischen Geräte nützlich sein könnten, wie man Vorabgespräche mit Leuten führt, die einen Geist bei sich im Haus vermuten etc. Hier geht es nicht darum, den Gedanken, dass es Geister gibt, zu verstärken, sondern einen realistischen Blick für scheinbar paranormale Ereignisse zu entwickeln.

Das Buch ist kurzweilig und informativ. Für Einsteiger bestens geeignet.


Happy Home
Happy Home
Preis: EUR 29,26

5.0 von 5 Sternen "The Voice"-Stimme mit Gänsehautfaktor, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Happy Home (Audio CD)
Darren Percival nahm 2012 an "The Voice" in Australien teil, sein Coach war Keith Urban.
Er wurde Zweiter, aber für mich war er von Anfang an der Gewinner. Seine Stimme hört man überall sofort heraus, ich kriege jedes Mal Gänsehaut, wenn das erste Lied auf der CD beginnt.
Anspieltipps: Jealous guy, In the blowing wind, Happy home.
Für Leute, die Popmusik mit dem gewissen Etwas mögen, ist diese CD sicherlich sehr gut geeignet.


Bridget Jones: Mad About the Boy
Bridget Jones: Mad About the Boy
von Helen Fielding
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,26

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich bin erwachsen geworden - Bridget leider nicht, 4. Januar 2014
Auch ich gehöre zu denjenigen, die die Bridget Jones-Bücher Anfang des 21. Jahrhunderts gelesen hatten. Ich liebte Bridget und ihre Macken, habe alleine den 1. Film an die 15 x gesehen. Und dann stolpere ich im November 2013 in einem britischen Buchladen über eine Fortsetzung. Da musste ich zuschlagen.

Bei der Lektüre des Klappentextes war mir direkt das Herz stehen geblieben. Alleinerziehend? Wie? Was? Wo war Mark?

Ich begab mich also auf die Reise in die Seele (oder vielmehr das Tagebuch) einer erwachsenen Bridget Jones, nun 51 Jahre alt. Mit zwei Kindern und ohne Mann (warum, verrate ich hier nicht. Keine Spoilers!).

Auch ich bin seit Erscheinen des ersten Buches älter geworden, mein Leben und ich, wir haben uns verändert. Das müsste passen, dachte ich.

Tat es jedoch nicht.

Bridget stellt sich immer noch permanent die (stupiden) Fragen, die sie sich auch schon vor über 10 Jahren gestellt hat. Komisch, mir sind mit den Jahren viele Dinge, die früher ABSOLUT WICHTIG und/oder SOOOO PEINLICH waren, heute schlichtweg egal.

Aber Bridget ist es nach wie vor extremst wichtig, was andere von ihr denken. So wichtig, dass sie im Minutentakt checkt, ob sie endlich Twitterfollower hat. Nein, hat sie nicht. Warum nur, fragt sie sich und kommt zu der Erkenntnis, dass sie wahrscheinlich unpopulär ist und all die anderen Twitternutzer sich gerade über ihre Unpopularität auf Twitter austauschen …

Sie ist allein erziehende Mutter zweier Kinder, ist aber nicht fähig, die Fernbedienung für ihren Fernseher zu programmieren, die Kinder pünktlich zur Schule zu bringen, sich mit anderen Müttern ohne dumme Kommentare auszutauschen, zu wissen, wo der Feueralarm abgestellt wird oder überhaupt ihren Alltag zu meistern …

Dann kommt auch Daniel wieder ins Spiel. Sie erinnern sich? Der selbstverliebte Chef von Bridget, mit dem sie kurz zusammen war, der sie aber betrog und der Erzfeind von Mark Darcy war? Nun, selbstverliebt ist er immer noch, doch: Er ist jetzt der Pate ihrer Kinder! WAS??? Ja, Mark und Daniel haben nach der Geburt des ersten Kindes ihren alten Zwist beigelegt und ihn zum Paten gemacht …

Ansonsten ist jedoch alles gleich zwischen Daniel und Bridget. Er spricht Bridget (seit ihrer Eheschließung eigentlich “Bridget Darcy”) nach wie vor mit “Jones” an und fragt sie, ob sie die “Mamischlüpfer” trägt … Auch der Typ ist nicht erwachsen geworden.

Außerdem geht es viel um “Kotzen beim ersten Date” oder “Furzen beim Yoga”. Und auch über Läuse erfährt man mehr, als man jemals zu träumen gewagt hatte.

Ich könnte noch viele weitere Beispiele aufführen …

Was ich beim Lesen empfand? Fremdschämen!

Und ich war traurig.

Bridget Jones vor ~ 15 Jahren war orientierungslos und naiv, zerfressen von Selbstzweifeln, aber voller Zuversicht, dass alles gut werden würde. Sie war eine liebenswerte Chaotin.

Bridget Jones heute ist nach wie vor orientierungslos und naiv, zerfressen von Selbstzweifeln und leider, leider eine nervtötende Chaotin, die in mir keinerlei Emotionen geweckt hat. Mir war es total egal, ob sie zu- oder abnimmt, ob sie einen Toy boy oder einen älteren Mann an ihrer Seite hat, ob ihr Filmprojekt umgesetzt wird oder nicht. Zurück blieb nur eine Emotion: das Bedauern, dieses Buch angerührt zu haben.

Helen Fielding hat leider die Chance verpasst, Bridget erwachsen werden zu lassen. Zwar versucht sie es am Ende des Buchs, aber da ist dann auch nichts mehr zu retten. Hoffentlich ist dies das letzte Buch um Bridget Jones!

Fazit:
Wer Bridget Jones in ihren 30er liebte, behält sie am Besten so in Erinnerung und macht einen großen Bogen um diesen völlig unnötigen Nachfolger.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 30, 2014 10:02 AM MEST


London With the Lights on
London With the Lights on
Preis: EUR 14,46

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen TLC trifft En Vogue - in Großbritannien, 30. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: London With the Lights on (Audio CD)
Gute-Laune-Musik - das ist die kurze und knappe Beschreibung der Musik von "Stooshe".

Die Gruppe um die drei Sängerinnen Karis Anderson, Alexandra Buggs und Courtney Rumbold wurde Anfang 2011 von Musikmanagerin Jo Perry zusammengestellt. Ihre R&B/Pop-Texte voller sexueller Anspielungen führten schnell zu Aufmerksamkeit in Großbritannien.

Die Texte erinnern mich an die von TLC - frech, frisch, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen.
Stimmlich sind die Mädels mit En Vogue zu vergleichen - tolle Harmonien.

"Black heart", ihre 2. Single, finde ich musikalisch gut, textlich allerdings unterirdisch:

"Daddy I've fallen for a monster
Somehow he's scaring me to death
Ah yes he is
He's big and he's bad
I love him like mad
Mamma he's the best I ever had
Daddy I've fallen for a monster
He got a black heart "

Da gibt es durchaus andere Lieder, die auch textlich unterhaltsam sind, wie z. B. Hoochi Mumma oder Betty waz one (nicht auf dem Album!). Und genau das macht das Album für mich so spannend. Stooshe erzählen scheinbar gerne Geschichten in ihren Lieder. Amüsant ist, dass ich als Zuhörer oft das Gefühl habe, direkt angesprochen zu werden. Selten habe ich bei einer CD so häufig geschmunzelt.

Anspieltipps: Slip, Hoochie Mumma, Fly again (Ballade), Love me.


Broadchurch [UK Import] [3 DVDs]
Broadchurch [UK Import] [3 DVDs]
DVD ~ David Tennant
Wird angeboten von lobigo
Preis: EUR 23,50

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atmosphärisch dicht, 30. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Broadchurch [UK Import] [3 DVDs] (DVD)
Die gute Nachricht zuerst: "Broadchurch" lief bis April so erfolgreich in UK, dass bereits eine zweite Staffel in Auftrag gegeben wurde.

Selten habe ich eine so atmosphärische Serie gesehen. In der fiktiven Kleinstadt/Dorf Broadchurch wurde die Leiche des 11-jährigen Danny Latimer am Strand gefunden. Ab diesem Augenblick ist für alle Bewohner Broadchurchs nichts mehr so wie es war.

Was ich besonders gut fand, war die Zeit, die die Produzenten sich nahmen, um die einzelnen Charaktere vorzustellen. Dazu kamen eine interessante Kameraführung und spannende Schnitte. Als Zuschauer hatte ich das Gefühl, live in den Wohnzimmern der Bewohner, am Strand oder im Polizeipräsidium zu sein. Mit jeder Folge wurde klarer, dass jeder in dem Ort Dreck am Stecken hat. Doch wer war der Täter?

Am meisten beeindruckt hat mich, dass die letzte Folge nicht mit der Entdeckung des Mörders endete. Stattdessen wurde gezeigt, was passiert, wenn der Täter gefasst ist. Die Beerdigung des Jungen, die Trauer einer Kleinstadt, wie Menschen, die sich im Laufe der Ermittlungen entzweit hatten, wieder zusammenfinden ... Sehr berührend.

Ich weiß nicht, ob es eine gute Idee ist, noch eine 2. Staffel anschließen zu lassen, aber ich bin auf alle Fälle gespannt, was die Macher sich ausdenken werden. Hoffentlich wird sie genauso gut wie die erste.


L'Enfer Et Moi
L'Enfer Et Moi
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen Kraftvolles Lied mit bösem Text, 17. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: L'Enfer Et Moi (MP3-Download)
Im Rahmen des Eurovison Song Contest 2013 habe ich das Lied zum ersten Mal gehört und war sofort in seinen Bann gezogen. Zu Beginn des Liedes fühlte ich mich an Amy Winehouse erinnert. Die Stimme von Amandine Bourgeois ist tief und kraftvoll und zusammen mit dem bösen Text (in dem sie einem Mann die Hölle - l'enfer - heiß machen will und ihm rät, besser genau zu schauen, wer sich hinter ihm befindet, denn das könnte Amandine sein), kann man es schwer aus dem Gehörgang kriegen.
Neben "Birds" von Anouk, dem niederländischen Beitrag, eines meiner Favoritenlieder.


Deutsche Kindheit - 300 GR
Deutsche Kindheit - 300 GR
Wird angeboten von Sugafari
Preis: EUR 9,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Erinnerung in der Tüte, 29. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deutsche Kindheit - 300 GR (Misc.)
Ich habe einer Freundin die Tüte zum 43. Geburtstag geschenkt. Die Aufmachung kam sofort sehr gut an. Einfache braune Papiertüte mit bunter Schrift. Da war die Neugierde geweckt. Im Inneren der Tüte befinden sich allerlei Süßigkeiten aus der BRD und DDR. Wir (er)kannten nicht alle, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat. Ein witziges Mitbringsel für Leckermäuler!


The Last Cowboy: A Las Vegas Short Story  (English Edition)
The Last Cowboy: A Las Vegas Short Story (English Edition)
Preis: EUR 0,89

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine kleine, leise Geschiche, 29. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine sehr schöne, berührende, ein wenig traurige, aber am Ende doch hoffnungsfroh stimmende Geschichte. Ich habe sie gerne gelesen.

A very beautiful, touching, kind of sad, but then again not so sad but rather optimistic short story. I enjoyed reading it.


Seite: 1 | 2 | 3