Profil für buecheroeli > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von buecheroeli
Top-Rezensenten Rang: 6.747
Hilfreiche Bewertungen: 219

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
buecheroeli

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Philby: Porträt des Spions als junger Mann
Philby: Porträt des Spions als junger Mann
Preis: EUR 15,99

4.0 von 5 Sternen Idealer Schmöker für Strand oder auf Reisen, 27. Juni 2014
Wirklich sehr gelungener Unterhaltungsroman. Aus der Perspektiver unterschiedlicher Personen wird das Leben des wohl bekanntesten Spions nach Mata Hari erzählt. Eine ungewöhnliche Erzählweise, die das Buch sehr abwechslungsreich macht. Ideale Lektüre für eine Zugfahrt oder einen Flug. Warum nicht 5 Sterne? Wegen dem Sex, der völlig überflüssigerweise eine wichtige Rolle einnimmt. Wenn jemand nicht gerade kopuliert, wird über Sex geredet. Nagut, ich übertreibe etwas, aber die Art und Weise wie Sex benutzt wird, um die Geschichte aufzuwuerzen hat Groschenromanniveau.


1913: Der Sommer des Jahrhunderts
1913: Der Sommer des Jahrhunderts
von Florian Illies
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenig ausgewogener Blick auf das Jahr 1913, 23. Juni 2014
Gut geschrieben, einige nette Anekdoten, keine verlorene Zeit. Aber wirklich spannend zu lesen oder erhellend waren die Klatsch- und Tratschgeschichten aus dem Künstlermilieu des Jahres 1913 nicht. (1912 war es sicher nicht anders.) Hier hätte ich mir etwas mehr aus dem Leben erhofft, z.B. fand ich die Einsprengsel um Stalin in Wien und die Jagden des Franz Ferdinand sehr gelungen. Nur etwas mehr davon und etwas weniger Kokoschka, Werfel, Alma Mahler oder Lou Andreas-Salome, und ich hätte das Buch als rundum gelungen bezeichnet. So habe ich am Ende quer gelesen, wenn Werfel es mal wieder mit der Schwester und der Oskar mit der Alma.


The Cuckoo's Calling (Cormoran Strike)
The Cuckoo's Calling (Cormoran Strike)
von Robert Galbraith
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,70

4.0 von 5 Sternen gutes Buch, mit Schwächen am Ende, 16. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rowlings kann eine fesselnde Geschichte erzählen, dieser Roman ist ein weiterer Beweis dafür. Die Hauptpersonen Cormoran und Robin wachsen einem schnell ans Herz, ohne dass Klischees überstrapaziert werden. Aber, zumindest ist das bei mir so, ein who-dunnit wird auch und gerade an der Auflösung des Falles gemessen. Und diese Auflösung, ist dann weniger gut gelungen. Trotzdem sehr lesenswert, ideale Urlaubslektüre für den Strand.


Finsterau (Krimi/Thriller)
Finsterau (Krimi/Thriller)
von Andrea Maria Schenkel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Tannöd reloaded, aber trotzdem lesenswert, 30. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man kann Frau Schenkel sicherlich vorwerfen, dass ihre Romane einander recht ähnlich sind. Aber was sie macht, macht sie wirklich sehr gut. Man kann auch Grass vorwerfen, immer nur über Danzig im zweiten Weltkrieg zu schreiben. Nun gut, Anna Maria Schenkel ist nicht Grass, aber mir gefällt ihr Stil, der in die zeit und die Welt in der ihre Romane spielen genau hineinpasst. Es wird ihr in den vielen ein Stern Rezensionen auch noch vorgeworfen, dass Buch sei zu kurz. Literatur habe ich bislang nicht nach seitenanzahl bewertet. Häufig genug sind Bücher deutlich zu lang. Gerade bei vielen Vertretern der "ernsten Literatur" in Deutschland. Bei Ruges In Zeiten des abnehmenden Lichts oder dem Turm von Tellkamp wollte ich dem Autor ein ums andere mal zurufen, dann weniger mehr sein kann. Es gibt den alten Witz vom Juristen, der seinen 100-seifigem Schriftsatz mit den Worten entschuldigt, für einen 50-seinigen hatte die zeit leider nicht gereicht. Bei finsterau ist kein Wort zuviel und genau so sollte es sein.

Empfehlung, wenngleich Kalteis besser ist.


Die Sonne der Scorta: Roman
Die Sonne der Scorta: Roman
von Laurent Gaudé
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

5.0 von 5 Sternen Die Sonne Italiens frei Haus, 28. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Sonne der Scorta: Roman (Taschenbuch)
In einem relativ kurzen Roman schafft es Gaude eine dichte Familiengeschichte in einem süditalienischen Dort zu schreiben. Ein sehr lesenswertes Buch, völlig zurecht mir dem Prix Goncourt ausgezeichnet. (DerGoncourt hat insgesamt eine höhere Trefferquote als der deutsche Literaturpreis, hierzulande wäre Gaudes Werk wahrscheinlich zu banal.) Vielleicht kann man bemängeln, dass einige Bilder etwas schief geraten sind, aber das trübt nicht den Gesamteindruck. Für alle, die noch auf der Suche nach Lektüre für den Sommer sind: zugreifen.


Der Stechlin
Der Stechlin
von Theodor Fontane
  Taschenbuch
Preis: EUR 4,30

4.0 von 5 Sternen Etwas langatmig, 15. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Stechlin (Taschenbuch)
Nach langer zeit wiedergelesen. In der ersten Hälfte ist der Stechlin wirklich schön zu lesen. Etwas betulich zuweilen, aber es macht Spaß den Plaudereien in der Mark zu folgen und sich ein bisschen in der verlorene Welt der Dragonerregimenter und Düppelstürmer, der Junker und Ippe-Büchsensteins zu verlieren. Ein hauch Oscar Wilde weht auch hinein und das alles aus der Sicht des liberalen und altersweisen Fontane.

Aber irgendwann, ungefähr nach der Londonreise unseres Rittmeisters wurde ich des ganzen etwas überdrüssig. Die Plaudereien wiederholen sich. Und naja, viel passiert eben nicht, außer dass zwei junge Leute heiraten und ein Alter stirbt.


Süden: Roman
Süden: Roman
von Friedrich Ani
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Auf der Suche nach dem nächsten Bier, 7. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Süden: Roman (Taschenbuch)
Nachdem es Friedrich Ani auf die Zeit Krimibestenliste geschafft hat, habe ich doch wieder zugegriffen. Vielleicht in der Hoffnung die konstant guten Kritiken von Anis Büchern haben recht und ich unrecht, denn begeistert hat mich bis jetzt noch keines. Hier habe ich aufgegeben. Ein paar dutzend Seiten ist die Beschreibung des Eckkneipenbiotops ganz interessant, wobei der Autor das in allen 4 bis jetzt gelesenen Romanen schlicht wiederholt. Man wird dann doch dem ganzen überdrüssig. Dann noch verbunden mit einer gänzlich uninteressanten Handlung und einer wirklich nervenden Suche nach dem verschwundenen Vater. Irgendwann nach zu langer zeit habe ich aufgehört.

Wenn ich von Biertrinkern und kaputten Typen lesen will, dann lese ich das Original: Fauser.


Die Nacht des Zorns: Roman (Kommissar Adamsberg ermittelt, Band 8)
Die Nacht des Zorns: Roman (Kommissar Adamsberg ermittelt, Band 8)
von Fred Vargas
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,99

2.0 von 5 Sternen Macht wenig Lust auf mehr, 3. Mai 2014
Das war mein erster Vargas und wird wohl auch mein letzter bleiben. Auf das Buch gestoßen bin ich durch die Krimibestenliste in der Zeit. Das Buch ist in der Tat ungewöhnlich, die Personen und Handlungen skurril, das ganze in einem durchaus angenehm zu lesen und (für einen Krimi) stilistisch wirklich ordentlich. Ich habe das Buch im Original gelesen, kann also nichts über die Übersetzung sagen, die hoffentlich insgesamt besser ist, als die Übersetzung des Titels. Die Nacht des Zorns ist nun wirklich albern.

Die erste Hälfte des Buchs ist dann tatsächlich interessant, teilweise spannend, mitunter komisch. Die Anspielungen auf frühere Bände sind zwar häufig, schaden aber nicht wirklich dem Verständnis oder dem Lesegenuss. Dagegen zieht sich die zweite hälfte dahin. Mitunter hat man das Gefühl, die Autorin weiß nicht recht, wie sie den Roman zu Ende führen will. Und dementsprechend ist die Auflösung des Falles, bzw. der Fälle dann sehr schwach. Zumindest ist es bei mir so, dass ich, wenn ich schon einen Krimi lese, dann auch gerne eine zumindest halbwegs nachvollziehbare Tathandlung und Motivation hätte. Ohne große Zufälle oder wie hier genetisch bedingte Winke mit dem Zaunpfahl. Denn ordentlich geschrieben wie das Buch ist, literarisch ist es nicht von Belang.

Daher trotz gutem Anfang und nicht von der Hand zu weisenden Originalität keine kaufempfehlung, außer man möchte einmal etwas von vargas gelesen haben, um mitreden zu können. Da scheint es aber, wie ich den anderen Rezensionen entnehme, bessere Bücher zu geben.


The Great Gatsby (English Edition)
The Great Gatsby (English Edition)
Preis: EUR 0,00

4.0 von 5 Sternen Third time lucky, 26. April 2014
Nachdem ich zweimal vergeblich versucht hatte, den Roman zu lesen, und nie hineingefunden habe, ging es beim dritten Mal. Ich bin immer noch nicht davon überzeugt, ein literarisches Meisterwerk gelesen zu haben, aber das Buch lebt den Geist einer Epoche. Insofern wirklich lesenswert.


Tod eines Zweisprachigen: Roman
Tod eines Zweisprachigen: Roman
von Thomas Gunzig
  Taschenbuch

2.0 von 5 Sternen Enttäuschend und eine offene Frage nach dem Titel, 6. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Tod eines Zweisprachigen: Roman (Taschenbuch)
Vorweg, da die deutsche Übersetzung wohl nicht sehr gelungen ist, ich habe den Roman im Original gelesen und auch dieses kann mich, trotz eines gewissen Lokalpatriotismus, nicht zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Zu konfus die Ideen, zu ungelenk die Sprache. Dass das Buch dennoch einen belgischen Literaturpreis gewonnen hat, ist jetzt nicht so überraschend, es ist ein keines Land und man kann ja nicht jedes Jahr Amelie Nothomb auszeichnen. Eine Sache habe ich bis zum Ende nicht verstanden: was bedeutet der Titel? Wie gesagt, ich fand das Buch recht enttäuschend.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20