Profil für Maik W. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Maik W.
Top-Rezensenten Rang: 134.991
Hilfreiche Bewertungen: 15

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Maik W. "mwassmann3"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
BBQ Gas Grill Nevada
BBQ Gas Grill Nevada

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klare Kaufempfehlung!, 5. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BBQ Gas Grill Nevada
Viele in meiner Familie und aus dem Freundeskreis schwören seit Jahren auf Gasgrills, einfach weil sie flexibler sind und auch ein schnelles Spontangrillen erlauben, ohne auf das durchglühen der Kohlen warten zu müssen. Direktes oder indirektes Grillen, Rotisserie (Nachrüstbar) oder gleichzeitiges Räuchern mit optionalen Smokerboxen, alles geht mit einem geschlossenen Gasgrill, und genau das habe ich gesucht. Die Behauptung, auf Gas gegrillt schmecke nicht wie beim Holzkohlegrill, kann ich absolut nicht bestätigen. Die Röststoffe entstehen auch auf Gas, und der abtropfende Saft verdampft ebenso wie beim Holzkohlegrill, nur eben auf den Flammenabdeckungen (bei anderen Herstellen Flavorizer oder Flavour Bars genannt) und nicht auf der glühenden Kohle. Kohle selber schmeckt ja auch nicht. Es sind die Aromaten die dabei entstehen, und die sind beim direkten Grillen über Kohle bekanntlich nicht gesund.

Ich habe mich für dieses Modell entschieden, da es von den Maßen her optimal auf unsere Terrasse passt. Die anderen beiden Modelle von Juskys sind mir durch Familie und Freunde bekannt, aber die wären etwas zu groß gewesen. Also habe ich den recht neuen Nevada ausprobiert.

Die Bestellung und Bezahlung war wie bei Amazon gewohnt schnell und einfach erledigt. Die Bestell- und Lieferbestätigung ließ nicht lange auf sich warten, geliefert wurde mit UPS. Wäre der Feiertag nicht gewesen, wäre der Grill binnen 48 Std. bei mir zuhause gewesen. So mußte ich das Wochenende abwarten, da UPS Samstags standardmäßig nicht liefert. Das warten hat sich aber gelohnt.

Am Montag war der Grill dann da, die Ware war gut verpackt. Nach dem Öffnen verströmte das Paket erst einen recht starken China- Plastik- Geruch, es stellte sich aber raus, das dies die Folienbeutel waren, in die die Teile eingeschlagen wurden. Die Teile waren recht gut organisiert im Paket verstaut, so das ein Beschädigen durch den Transport bei einem rücksichtsvollen Lieferanten relativ unwahrscheinlich ist. Ein Teil hatte kleinere Beulen, das der Kundenservice aber ohne Probleme austauschte. Dazu gleich mehr.

Der Zusammenbau ging recht schnell und einfach von statten, die Aufbau- und Bedienungsanleitung ist klar verständlich, die Zeichnungen sind deutlich und auch eindeutig, so das auch weniger handwerklich begabte den Grill montieren können. Der Aufbau dauerte bei mir nach dem Auspacken und ordnen der Teile sowie einem ersten überfliegen der Anleitung in etwa eine Stunde. Die Bauteile sind dabei angesichts des Preises überraschend präzise hergestellt, alles passte exakt aneinander. Naturgemäß muß man bei der Pulverbeschichtung etwas aufpassen um diese bei der Montage an später sichtbaren Teilen nicht zu zerkratzen, aber Edelstahl ist nunmal deutlich teuerer. Die Pulverbeschichtung ist aber ordentlich und wenn man aufpasst, passiert auch nichts. Der Aufbau kann alleine vorgenommen werden, eine zweite Person macht aber Sinn. Zu zweit grillt sichs auch besser an....;)
Erforderliche Werkzeuge: Ein Kreuzschlitzschraubendreher, das wars!

Der Anschluß ist einfach, man muß sich nur eine Gasflasche (5kg oder 11kg), einen Druckminderer (50 mbar, 1,5 kg/h) und einen Anschlussschlauch besorgen, ich habe die Länge 1,5m gewählt, um mit dem Flaschenstandort flexibel zu bleiben. Vorweg: Die Gasflasche hat im Unterschrank nichts aber auch gar nichts zu suchen! Wer denkt, das dieser als Flaschenstandort gedacht ist, der irrt. Allein aus Sicherheitsgründen ist das schon undenkbar. Sollte der Grill aus welchem Grund auch immer in Brand geraten, ist ein Schließen des Flaschenventils und ein Entfernen der Gasflasche unter Umständen nicht mehr möglich und man begibt sich unnötig in Gefahr. Also die Flasche lieber daneben stellen, so habe ich das auch gemacht. Das muß aber jeder für sich entscheiden. Eine 11Kg- Flasche passt ohnehin nicht in den Schrank. Nicht vergessen: Gas hat Linksgewinde!

Nach dem Anschluss und der Dichtheitsprüfung (Bitte nicht mit dem Feuerzeug!) habe ich vor der Inbetriebnahme den Grill erstmal grundgereinigt. Heisst: Feuchter Lappen und alles erstmal sauberwischen. Styroporkrümel sind eingebrannt nicht ganz so lecker. Dann die erste Zündung (Bei offenem Deckel!): Die Gassteller sind robust, das Zünden erfolgt deutlich und sauber, die Edelstahlbrenner springen sofort bei der ersten Zündung an. Dann habe ich den Grill geschlossen etwa eine Virtelstunde auf Volllast brennen lassen, um eventuell verbliebene Produktionsrückstände und Fette abzubrennen. Dabei entstand zwar schon ein unangenehmer Geruch, beim zweiten Aufheizen war davon aber nichts mehr festzustellen. Abschliessend habe ich den Grill dann abkühlen lassen und nochmals alles abgewischt, der Grill war somit für den Gebrauch vorbereitet.

Die dann erfolgten Tests waren sehr überraschend für das Preis- Leistungs- Verhältnis: Die Brenner sind sauber voreingestellt und brennen ruhig, das Grillgut bräunt beim direkten Grillen sehr gleichmäßig. Obwohl ich ein Freund von Gussrosten bin, haben es sogar die emaillierten Standardroste geschafft, ein leichtes Branding zu erzeugen. Trotzdem werde ich die Gussroste noch anschaffen, ist einfach ein anderes Grillen. Aber die mitgelieferten Roste sind wirklich brauchbar und für den nicht ständig exzessivgrillenden BBQ- Freund absolut ausreichend. Die Temperatur lässt sich beim direkten Grillen gut regeln, indirekt habe ich bislang nicht getestet. Da der Grill aber über eine ausreichend große Grillfläche und immerhin vier Brenner verfügt, bin ich sehr zuversichtlich das ein langsames Garen bei Niedrigtemperatur kein Problem darstellen dürfte. Das Reinigen geht einfach, durch die geteilten Roste passen diese auch in fast jedes Spülbecken, die gepulverten Oberflächen sind ohnehin pflegeleicht. Der Grill kühlt, da aus gepulvertem Stahl, recht schnell wieder ab, da hält Edelstahl die Hitze länger. So kann die Reinigung recht schnell erfolgen und eine bei Juskys optional erhältliche Haube über den Grill gezogen werden. Ich habe diese und ich muß sagen, die ist nicht irgendeine universelle, die ist für den Grill gemacht. Die passt nämlich wie ein Maßanzug. Sehr gut gemacht, Juskys! Die weiterhin erhältliche wendbare Gusseisenplatte habe ich ebenfalls, damit macht das richtig Spaß. Einmal ordentlich eingebrannt, entwickeln sich mit der Zeit Antihafteigenschaften (wie bei der klassischen Eisenpfanne), und man kann darauf z.B. auf der glatten Seite Gemüse zubereiten, Bacon brutzeln oder auf der anderen, gerillten Seite bei hoher Hitze ein Steak scharf angrillen. Absolut phantastisch. Die Haube wird im Betrieb recht heiß, da diese im Gegensatz zu teuren Grills nicht doppelwandig ist. Aber: beim Blick in die Haube kann man feststellen, das die Nachrüstung einer Doppelwand (gekantetes und gebogenes Blech, z.B. Edelstahl oder Blech mit zugelassenen Ofenlacken) möglich ist. Einige bereits eingeschweißte und mit Schraublöchern versehene Abstandsböcke sind bereits vorhanden. Wer handwerklich geschickt ist oder einen Schlosser kennt, sollte das für einen schmalen Euro hinbekommen und so für noch mehr Sicherheit sorgen.

Zum Kundenservice ist, wie oben schon kurz angesprochen, nur positives zu berichten. Ein Seitentischchen hatte an der Front Beulen - optisch nicht schön. Also Mail an den Kundenservice, der Rückruf erfolgte prompt. Der Mitarbeiter war sehr freundlich und versprach, uns das Ersatzteil sofort zuzusenden. Nicht zuviel versprochen, denn das Paket kam schon am nächsten Tag. Nun zeigt sich mein neuer Grill auch optisch einwandfrei. Man merkt deutlich, das es Juskys sehr wichtig ist, seine Kunden zufrieden zu stellen. Weiter so!

Fazit:
Ich bin mir durchaus darüber im klaren, das es sich bei dem Grill um ein Gerät aus China handelt, aber die Erfahrungen der letzten Jahre haben mir schon öfter gezeigt, das nicht alles aus China schlecht ist. Es gibt durchaus gute Betriebe mit auch zum Teil sehr guten Produktionsbedingungen, auch für die Mitarbeiter. Dieses Modell jedenfalls ist robust, präzise und solide verarbeitet und macht ganz schlicht gesagt seinen Job. Und das für den Preis, da brauche ich definitiv keinen Weber/Grandhall/Napoleon etc., die natürlich auch Ihre Berechtigung haben und sicher auch im Detail besser und aus besserem Material verarbeitet sind, aber eben nicht für den Preis erhältlich sind. Also kann ich ganz klar meine Empfehlung für den Grill und den Service von Juskys aussprechen. Mir macht er Spaß, ob in der Fußballhalbzeit schnell ein paar Würstchen oder ein großes BBQ mit der Familie und Freunden, alles ist möglich.


Amazon.de Gutschein zum Drucken (Happy Birthday - Kuchen)
Amazon.de Gutschein zum Drucken (Happy Birthday - Kuchen)
Preis: EUR 35,00

5.0 von 5 Sternen Super Geschenkidee für unentschlossene, 16. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn man weiß, das der Beschenkte gern und viel bei Amazon kauft, ist dieser Gutschein perfekt. Auch kurzfristig eine super Sache, da zum selber ausdrucken. Ist super angekommen und wurde gleich eingelöst!


AmazonBasics Hochgeschwindigkeits-HDMI-Kabel A zu C, mit Ethernet (3,0 Meter)
AmazonBasics Hochgeschwindigkeits-HDMI-Kabel A zu C, mit Ethernet (3,0 Meter)
Preis: EUR 9,73

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Kabel für wenig Geld, 16. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Alle HDMI- Kabel sind bei uns von Amazon Basics, und ich würde jederzeit wieder eines kaufen. Die Qualität stimmt hier einfach!


Nikon D 5100: Das Buch zur Kamera
Nikon D 5100: Das Buch zur Kamera
von Benno Hessler
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 28,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Buch zur Kamera Plus allgemeine Tipps zur Fotografie, 16. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kurz und knapp: Alles was man braucht, um die Kamera innerhalb kürzester Zeit in- und auswendig zu kennen. Ich würde das Buch jedem empfehlen, der diese Kamera kauft oder bereits besitzt. Damit holt man auch noch das letzte aus der Kamera.


JVC KD-R821BT CD-Autoradio (Bluetooth, Front-AUX-Eingang, 2x USB 2.0)
JVC KD-R821BT CD-Autoradio (Bluetooth, Front-AUX-Eingang, 2x USB 2.0)

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Radio mit kleinen Makeln, 17. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mein altes Lidl- Silvercrest- Bluetooth- Freisprechradio nach vielen Jahren den Geist aufgegeben hat, mußte ein neues her. Nach einiger Recherche sollte es das KD-R821BT sein, die Rezensionen und ein paar gelesene Tests verprachen einiges.

Der Einbau ging absolut problemlos vonstatten. Die Programmierung verlangt einige Geduld; nicht weils kompliziert ist, sondern weil das Radio viele Einstelloptionen bietet. Frei anpassbare Equalizer, Loudness- Stufen, Farbkombis im Display usw....

Das Einkoppeln der Mobiltelefone ging ebenfalls sehr einfach, die Bedienungsanleitung ist da klar strukturiert und aufs nötigste reduziert. Reduziert auch in der Rechtschreibung und Grammatik, was ich zwar bei Billigprodukten gewöhnt bin, jedoch von einem Markenprodukt wie JVC nicht erwarte.

Das zwei Mobiltelefone gleichzeitig verbunden sein können empfinde ich als sehr angenehm, jedoch findet sich dort der erste Makel: Ich habe bis heute nicht rausfinden können, wie man am Radio zwischen den Mobiltelefonen umschaltet, wenn es um die Musikplayerfunktion geht. Manchmal wird beim Einschalten des Telefons das Handy meiner Frau schneller verbunden als meines und so spielt er auf Tastendruck am Radio natürlich nur die Musik vom Handy meiner Frau. Im Display wird das am Notensignal mit der "2" angezeigt. Wenn jemand weiß, wie man das am Radio auf die "1" umschaltet, möge es mir bitte sagen. In der Bedienungsanleitung steht es schonmal nicht. Für die Telefonie ist es beschrieben, und es funktioniert auch. Was den Zugriff auf die Telefonbücher anbetrifft, so habe ich im Internet schon gelesen, das Samsung angibt, das die Zugriffsfunktion auf das Telefonbuch per PBAP nicht vorgesehen ist. Das kann ich so nicht bestätigen; mein Galaxy Gio übergibt die Daten vollständig, das Galaxy Mini meiner Frau allerdings nicht. Was ich so bisher auch nicht gewöhnt war, ist das langwierige Pairing. Vom einschalten bis zum vollständigen Pairing vergeht jedesmal rund eine halbe Minute. Zu lange für meinen Geschmack, wenn man ins Auto einsteigt und ein Gespräch übergeben möchte oder beim Einsteigen das Handy klingelt ist die Wartezeit so lang, das ein ankommendes Gespräch weg ist, bevor das Radio reagieren kann. Möglicherweise kann JVC da mit einem Firmwareupdate nachhelfen? Bei beiden Handys wird bei Musikwiedergabe der Titel nicht im Display angezeigt. Das können andere Radios besser.

Zur Freisprechfunktion kann man nur sagen, das die Sprachqualität sagenhaft gut ist. In beide Richtungen glasklar verständlich, die Freisprechlautstärke ist auch von der eigentlichen Bluetooth- Lautstärke getrennt regelbar, so das einem nach dem Auflegen nicht überlaute Musik entgegentönt. Laufende Musik von einem Datenträger oder über BT wird natürlich für das Gespräch pausiert, nach dem Auflegen geht es dann nahtlos weiter.

Das für mich größte Manko dieses (aber auch einiger anderer Radios mit BT- Funktionalität) Radios ist, das die Sprachdurchsage der Handy- Navigation oder generelle Sprachdurchsagen (z.B. von Spracherkennungssoftware mit Sprachantwort wie Sprachwahl-Apps) über das Radio nur erfolgt, wenn an der Quellenauswahl (Source) "BT" ausgewählt ist. Im Radiobetrieb erfolgen Navidurchsagen dann durch den Handylautsprecher, hört man etwas lauter einen Radiosender, kann man schon mal eine Ansage überhören, da ja auch kein automatisches Muting erfolgt. Das konnte selbst das Preiswerte olle Silvercrest- Radio besser. Hier sehe ich den eigentlich größten Nachbesserungsbedarf. Ich erwarte von einem Bluetooth- Radio, das über BT gesendete Sprache oder Durchsagen bei jeder Quellenauswahl, ob CD, USB oder Radio, durchgegeben werden, ansonsten macht das ganze für mich keinen Sinn. Für mich ist das zwar weniger ein Problem, da ich sowieso zu 90% Musik vom Handy höre, ich möchte aber auch mal Radio hören können und trotzdem das Navi verstehen.

Die Klangqualität des Radios sowie die Empfangsqualität sind für mich absolut spitze, vom Senderempfang das bisher beste was ich hatte. Die vielfältigen Klangeinstellmöglichkeiten lassen bei jeder Quelle einen super Klang rauskitzeln, ich bin selbst mit Standard- Bordlautsprechern hochzufrieden mit dem Klang.

Trotz der Makel würde ich es wieder kaufen.

Kurze Zusammenfassung:
+ Sehr guter Klang jeder Quelle
+ Sehr guter Radioempfang
+ Sehr gute Freisprechqualität
+ 2 Handys können gleichzeitig über BT mit dem Radio gekoppelt werden
+ Vielfältige Equalizer- Einstellungen
+ Angenehmes und vielfältig einstellbares Farbenspiel im Display

- Langwieriges Pairing
- Keine Klangausgabe über Bluetooth (z.B. Navi) bei anderer Quellenwahl als Bluetooth
- Keine Umschaltmöglichkeit zwischen den Handys bezüglich der Musikplayerfunktion
- AVRCP funktioniert nicht immer ordnungsgemäß (Menü- Taste soll Play/Pause auslösen, schaltet aber manchmal nur den Titel der Playlist weiter ohne Ihn auch abzuspielen)


Canon Pixma MG5250 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen)
Canon Pixma MG5250 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen)
Wird angeboten von druckerexperten
Preis: EUR 179,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut zu empfehlen, vorsicht bei vorhandenem WLAN Repeater, 30. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich kann mich den meisten Rezensenten hier nur anschliessen. Auch ich habe als Vormodell lange Zeit einen Canon Pixma IP4000 besessen, der nun nach vielen Jahren das zeitliche gesegnet hat. Da ich nun aber ein Multifunktionsmodell mit Scan/Kopier/Druckfunktion wollte, und zudem wieder ein Canon geplant war, kam für mich aufgrund des Preis/Leistungsverhältnisses und der zum Bestellzeitpunkt langen Lieferzeit des Nachfolgers (MG 5350), der dazu auch noch rund 30 Euro teurer war, nur dieses Modell in Frage.

Die Druckgeschwindigkeit ist für mich mehr als Zufriedenstellend, die Druckqualität steht der des IP4000 in nichts nach. Nettes Gadget: ist die Frontklappe geschlossen, fährt diese bei einem Druckauftrag automatisch runter. Das Display ist sehr gut lesbar, die Bedienung über die darunterliegenden Tasten sehr einfach, nur das Drehrad ist ein wenig "rappelig" und man scrollt schnell über den gewünschten Menüpunkt hinweg. Aber auch daran gewöhnt man sich, für mich kein Grund, das Gerät nicht wieder zu kaufen. Die Klavierlackoptik ist sehr angenehm, allerdings sehr staubanziehend und kratzempfindlich. Es können USB- Speichergeräte oder auch alle möglichen Speicherkarten eingesetzt werden.

Die Scanqualität ist für mich sehr gut, die Scangeschwindigkeit kann man im Vergleich zu meinem "alten" Mustek CU1200 schon als Blitzschnell bezeichnen. Wer ein Smartphone mit Android und WLAN besitzt, kann sich über den Market eine App runterladen, mit der man über WLAN Fotos aus dem Handy drucken und Dokumente oder Bilder auf das Handy einscannen kann.

Direkt am Drucker kann man natürlich so einiges machen: Die für mich wichtigste Funktion war eine Scan to Mail / Scan to PDF- Funktion. Dafür legt man einfach nach und nach die zu scannenden Dokumente auf (über das Display wird man entsprechend aufgefordert), schliesst den Vorgang ab und hat dann am PC noch die Möglichkeit die gescannten Seiten in eine bestimmte Reihenfolge zu bringen und das File im PDF- Format zu sichern. Natürlich kann man auch auf einen USB- Stick oder eine Speicherkarte scannen.

Wie auch schon der IP4000 kann auch der MG 5250 Datenträger wie BluRay, DVD oder CD bedrucken.

Das Einbinden ins WLAN funktioniert gut, wobei Nutzer eines WLAN- Netzes (bei mir bestehend aus zwei Fritzboxen mit Repeatereinrichtung) beachten sollten, das es Schwierigkeiten bei der Druckereinrichtung geben kann. In dem Fall lieber den als Repeater eingerichteten Router abschalten. Denn obwohl ich den richtigen Router, erkennbar an der MAC- Adresse, am Drucker ausgewählt hatte, loggte er sich am falschen Router ein, da die beiden im Repeatermodus dieselbe SSID und Zugangskennwörter besitzen müssen. Nach der Abschaltung des Repeatergerätes lief alles einwandfrei. Bei mir bleibt der Repeater nun allerdings auch aus, da ich diesen nur für die Einbindung meines IP4000 ins WLAN genutzt habe. Das entfällt ja nun beim MG5250.

Fazit: Ich hoffe, das dieses Gerät ebenso viele Jahre hält wie mein IP4000. Die Bedienerfreundlichkeit ist hoch, die Druck- und Scangeschwindigkeit sowie die Qualität ist sehr gut, ebenso die Verarbeitung des Gerätes bis auf die Staub- und Kratzerempfindlichkeit. WLAN- Anbindung ist superpraktisch und geht im Regelfall einfach von der Hand, man braucht nur eine Steckdose für die Spannungsversorgung, sonst nichts. Android- User haben mit Ihrem WLAN- fähigen Handy über eine App (Canon EPP) die Möglichkeit Fotos zu Drucken und Dokumente zu scannen, sehr praktisch, wenn auch nicht lebensnotwendig. Die mitgelieferte Software ist sehr vielseitig und intuitiv aufgebaut. Ich kann dieses Gerät nur empfehlen und würde ihn jederzeit wieder kaufen.


Hailo 3659-001 Multi-Box 2x15 Mülltrennungs-System S, cremeweiss
Hailo 3659-001 Multi-Box 2x15 Mülltrennungs-System S, cremeweiss
Preis: EUR 62,40

4.0 von 5 Sternen Gutes System für den Einbau, 29. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Mülltrennungssystem kennen wir bereits aus unserer ersten Wohnung, wo dieses in der Mietküche eingebaut war. Das kam uns entgegen, da wir unseren Abfall nicht gerne in offen sichtbaren Einzelbehältern zwischenlagern.

Für unsere eigene Küche haben wir dieses System aus Überzeugung nun ebenfalls geordert. Die Qualität ist unverändert gut, man kann das Abfallsystem ab einer Schrankbreite von 30 cm einbauen, wobei dann empfehlenswert ist, das es sich um ein (Voll-)Auszugssystem handelt, da bei einer Tür die Scharniere und je nach Öffnungswinkel der Tür auch diese im Weg sein können. Wir haben das System in einem 60er Unterschrank auf den Boden montiert (ging innerhalb von nicht einmal 5 Minuten). Das System lässt sich bei entsprechender Montage weit genug ausziehen, um auch den hinteren Eimer separat entnehmen zu können (daher bei einem Auszugsschrank unbedingt auf den Vollauszug achten!). Der Auszug läuft ruhig und leichtgängig, der Behälterinhalt ist für eine normale Familienküche völlig ausreichend, zumal Standard- Mülleimerbeutel hervorragend passen.

Einziges Manko ist unseres Erachtens der Deckel (liftet sich beim rausziehen automatisch). Wenn sich in einer der Tonnen mal etwas versehentlich entfaltet (ein gefaltetes Tetrapak o.ä. störrische Abfälle), kommt es häufig vor, das sich der Deckel aus den hinteren Eingriffen löst und entweder schief sitzt, auch mal ganz mit rausgezogen wird bzw. ab und zu mal zur Seite fällt. Wir kannten dieses "Problem" aber schon aus unserer ersten Küche, gestört hats uns aber nicht wirklich.

Wir können dieses Auszugssystem bedenkenlos weiterempfehlen, zumal HAILO dieses System bereits lange anbietet und pflegt, in unserer ersten Küche, die zum Schluß weit über 15 Jahre alt war, war es von vornherein enthalten. So konnten wir problemlos passende Ersatztonnen beziehen, als diese nach über 10 Jahren verschlissen waren. Wir würden dieses Auszugssystem jederzeit wieder kaufen.


Seite: 1