Profil für Hikari > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Hikari
Top-Rezensenten Rang: 14.216
Hilfreiche Bewertungen: 47

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Hikari

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Sonntags bei Sophie
Sonntags bei Sophie
von Clara Sternberg
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Berührend und wunderschön, 26. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Sonntags bei Sophie (Taschenbuch)
Sonntags bei Sophie ist ein wunderbares, trauriges und schönes Buch und zudem das Debüt der Autorin Clara Sternberg.

Gefühlvoll und lebensbejahend und real schildert die Autorin die Freundschaft dreier Frauen, die viel miteinander durchgemacht haben und nun an einem Wendepunkt ihres Lebens ankommen.

Sonntags bei Sophie hat mich so tief berührt - bereits auf den ersten Seiten waren die Charaktere mir ans Herz gewachsen und ich musste Tränen vergießen bei dem, was folgen würde. Das schafft sicher nicht jede Autor und es spricht sehr für die Geschichte. Auch weiterhin wird die Balance zwischen Humor und Trauer, Leben und Tod, Glück und Unglück gut gehalten und die Protagonistinnen erkennen, was wirklich wichtig ist. Und lernen loszulassen.

Dabei ist der Stil so leicht und humorvoll, aber auch nachdenklich und ehrlich, dass es einem wirklich leicht fällt, das Buch zu lesen und so viel schwerer fällt, es wegzulegen oder gar zu beenden.

Selbst jetzt beim Gedanken an die Geschichte hab ich einen Kloß im Hals und denke gleichzeitig an die wunderbaren Momente der Freundschaft, die die Charaktere erlebt habn, aber auch an die, die ich selbst in meinem Leben machen konnte.

Wunderbar. Wunderschön. Empfehlenswert.


Hallo Japan: Familie Hutzenlaub wandert aus
Hallo Japan: Familie Hutzenlaub wandert aus
von Lucinde Hutzenlaub
  Broschiert
Preis: EUR 9,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrliches, amüsantes und nachdenkliches Buch über Japan, 26. Juni 2014
In ihrem Debüt "Hallo Japan!" erzählt Lucinde Hutzenlaub (nein, das ist kein Pseudonym) von ihren Abenteuern in Japan. Genauer gesagt von ihrem dreijährigen Aufenthalt dort mit 4 Kindern und Ehemann.

Lucinde Hutzenlaubs Stil ist wirklich wunderbar und fängt eine Mischung aus stimmungsvoll, humorvoll und Leichtigkeit ein. Herrlich zu lesen. Das Buch besteht aus amüsanten und sich-selbst-nicht-zu-ernst-nehmenden Anekdoten als auch aus den Gedanken zum Erdbeben vom März 2011. Dieses hat die Familie immerhin in Tokio selbst miterlebt.

Doch die Grundstimmung dieses Buches ist humorvoll, wenn ich auch die ernsten Gedanken und Rückblicke zu dieser Naturkatastrophe sehr gut gelungen und erzählt fand. Und die definitiv zum Nachdenken anregen.

Die amüsanten Episoden entführen uns nach Japan, das exotisch, faszinierend und manchmal auch verrückt ist. Ich selbst war noch nie dort, kenne aber durch Interesse an der Kultur und auch vor allem durch die Manga meiner Jugend ein wenig deren Verhaltensweisen. In dem Sinne war ich von manchen Dingen weniger überrascht, als es vielleicht andere Leser sind - diese Sachen in real zu erleben ist aber sicher etwas ganz anderes! ;)

Meine Reise- und Abenteuerlust wurde durch dieses Buch wieder geweckt und ich würde wirklich unglaublich gern mal Japan entdecken. Aber die Geschichte der Familie Hutzenlaub hat da schonmal etwas dafür getan und ich habe ein weiteres Stück Bild in meinem Kopf.

Ein wunderbares, herrlich amüsantes Buch mit viel Freude geschrieben und einem nachdenklichen Unterton.


Weil ich Layken liebe: Roman
Weil ich Layken liebe: Roman
von Colleen Hoover
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Wundervoller Roman & tolle Geschichte, 25. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Weil ich Layken liebe: Roman (Taschenbuch)
Weil ich Layken liebe ist ein wunderbares Buch über Liebe, Familie, Freundschaft und Ehrlichkeit. Und über das Leben an sich und all seine Tragödien und Komödien.

Das Buch erzählt die Liebesgeschichte von Layken und Will und heißt im Original "Slammed" - ein sehr passender Titel, ist doch das Slammen ein roter Faden im Buch. Die deutsche Übersetzung des Titels ist dabei wenig gekonnt. Denn immerhin wird dieses Buch aus Laykens Sicht erzählt und nicht aus Wills.

Zur Story möchte ich sonst gar nicht viel sagen. Wenn man da nämlich nicht viel weiß, gibt es einige wirklich überraschende Elemente und die werten das Buch auf. Die Geschichte ist soweit gut erzählt und die Charaktere sind ausgearbeitet und wirken echt und menschlich.

Der Stil von Colleen Hoover ermöglicht einem ein schnelles und fließendes Lesen und ist wirklich sehr angenehm.

Eigentlich ist dieses Buch der Auftakt einer Trilogie. Aufgrund sehr gut begründeter Rezensionen und meinen eigenen Befürchtungen (sorry, aber da kann einfach keine gute Geschichte hiernach mehr kommen) - werde ich den Rest nicht lesen und diesen wirklich guten Band als Einzelgeschichte in Erinnerung haben. Da das Ende in sich abgeschlossen ist, muss man also auch nicht weiterlesen. Die Kritiken für die Folgebände besagen, dass es einfach nur kindisch ist, keine wirkliche Story hat, vorhersehbar ist und am schlimmsten: das die Charaktere gar nicht mehr sie selbst sind. Darauf verzichte ich ;)

Daher: Dieses Buch kann ich euch bedingungslos empfehlen. Es macht Spaß zu lesen, man kann auch mal ein Tränchen vergießen oder gut lachen. Ein angenehmes Buch, das sich gut lesen lässt und Lesefreude bereitet mit einem angenehmen Ende.


Starters
Starters
von Lissa Price
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,68

5.0 von 5 Sternen Tolle Dystopie, 25. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Starters (Taschenbuch)
Eine Dystopie, die mich wirklich mal wieder in Atem gehalten hat. Die erschaffene Welt ist für meinen Geschmack wirklich sehr gruselig. Die Beschreibungen sind nicht allzu intensiv, also für das Jugendbuchgenre angemessen, dennoch hatte ich permanente Schauer bei den Gedanken an das Geschehen.

Protagonistin des Buches ist Callie, die nach dem Sporenkrieg? (spore war), allein auf sich gestellt ist und ihren 7jährigen Bruder beschützen muss. Denn seit diesem Krieg ist 1 Jahr vergangen und die Welt hat sich vor allem für die Jugendlichen und Kinder radikal geändert.

Was wirklich gut gelungen war, dass es mehrere Überraschungen in der Storyline gab. Man hatte zwar immer Vermutungen, aber man war sich nicht sicher, welche sich bewahrheitet. Meistens bei mir nur in Teilen, der Rest kam tatsächlich mit einem großen Paukenschlag.

Der Schreibstil des Originals ist nach einem kurzen reinfinden wirklich gut. Es ist flüssig, es ist spannend und gut aufgebaut. Die Charaktere gefallen mir soweit und es bahnt sich eine interessante Geschichte an. Das Ende lässt einen etwas sprachlos zurück und so muss ich mir schnell den zweiten Band besorgen ;)


Das Herz des Sternenbringers
Das Herz des Sternenbringers
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Großartiges und bewegendes Debüt, 25. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Herz des Sternenbringers (Kindle Edition)
Das Herz des Sternenbringers ist das Debüt der Autorin Priska Lo Cascio. Der historsche Roman erzählt die Ereignnise im Jahr 1066 zwischen den Herrschern Harald II. der Angelsachsen und Wilhelm I. der Normannen bis hin zur Schlacht bei Hastings.

Protagonisten sind dabei die Angelsächsin Alwynn und der Normanne mit angelsächsischen Wurzeln Garred, die sich in diesen Verstrickungen begegnen.

Die unterschiedlichen Lebensweisen und Ansichten kommen insgesamt im Buch wirklich gut rüber und es liest sich sehr flüssig und angenehm. die Geschichte wirkt real und glaubhaft dargestellt, die Charaktere lebensgetreu und natürlich. Die Story hat Humor, Trauer, Charme, Gefühl und schildert auch einige schlimme Ereignisse, wie sie damals eben geschehen sind.

Der historische Stoff und die ausgedachte Geschichte der Protagonisten überzeugt und lässt einen in die Welt der Normannen und Angelsachsen abtauchen. Ein Debüt, das wirklich überzeugt und dem Leser eine spannende Geschichte liefert.


Ruf des Todes - Soul Hunter
Ruf des Todes - Soul Hunter
von Simone Olmesdahl
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender Einstieg in die neue Reihe von Simone Olmesdahl!, 15. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Ruf des Todes - Soul Hunter (Broschiert)
Ruf des Todes ist der erste Band der Soul Hunter Reihe. Die neue Reihe von Simone Olmesdahl beschäftigt sich erneut mit einem düsteren Thema, diesmal im Bereich der "Paranormal Romance" mit leichtem fantastischem bzw. mythischem Einschlag.

Der Auftakt der Reihe hat mir gut gefallen und mich wirklich gut unterhalten, aber war für mich nicht so perfekt wie die bisherigen Bände der Talente-Reihe der Autorin. Das ist jetzt aber irgendwie auch Jammern auf hohem Niveau!! ;)

Was ich etwas Schade fand: Als Setting wurde Philadelphia in den USA ausgewählt, leider kommt für mich das Feeling für die Stadt nicht durch. So wie das Buch geschrieben wurde, hätte es in jeder beliebigen Stadt geschehen können und ich nichtmal eine Erwähnung des Namens gebraucht. Das ist mein kleiner Kritikpunkt.

Ansonsten bringt das Buch viel Gutes mit: eine spannende und düstere Atmosphäre, interessante Protagonisten und eine vielversprechende Hintergrundgeschichte, die jedoch etwas freier ausgelegt zu werden scheint. Da ich bei solchen mythologischen Anspielungen immer extrem kritisch bin - Studium ist Schuld - bin ich sehr gespannt darauf, wie sich die Geschichte weiter entwickeln wird. Bisher ist es auf jeden Fall gut aufgebaut und ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht!

Was mir sehr gut gefallen hat: Obwohl es Paranormal Romance ist und die Liebe natürlich ein großer Punkt der Handlung ist, wirkt es nicht gewollt. Die Geschichte drumherum ist nicht nur einfaches Beiwerk, damit die Protagonisten zueinander finden, sondern gut durchdacht und passend gewählt. Wirklich schön!


Töchter des Nordlichts
Töchter des Nordlichts
von Christine Kabus
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

4.0 von 5 Sternen 4,5 Sterne für diesen schönen Roman!, 16. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Töchter des Nordlichts (Taschenbuch)
Das zweite Buch von Christine Kabus gefällt mir ebenfalls sehr gut. Die Autorin hat einen angenehmen, fließenden Stil, der aber auch wunderschön beschreiben kann. Die Landschaften und Szenerien tauchen vor dem inneren Auge auf und die Thematiken des Buches sind wirklich interessant.

Erzählt wird die Geschichte auf zwei Zeitebenen - einmal auf der Ebene der Urgroßmutter anfang des 20. Jahrhunderts bis zur Mitte und einmal in der Gegenwart. Dabei wird die samische Kultur und die norwegische Vergangenheit beleuchtet. Vor allem im 20. Jahrhundert gab es da sehr schlimme Vorfälle der Diskriminierung der Sami und dies wird hier in einem sehr gelungenen Familienepos aufgegriffen.

Die Charaktere sind durchaus vielschichtig und interessant, wobei ich vor allem die Vergangenheitsebene toll fand. Auf die übliche Liebesgeschichte in der Gegenwart könnte ich auch gut verzichten. Die ist für mich weder neu noch interessant, aber gut - Liebe gehört halt zum Leben dazu.

Die damaligen Geschehnisse, die kulturelle Entwicklung bis heute ist hingegen sehr spannend und scheint gut recherchiert. Es wirkt natürlich und lebhaft, deswegen umso grausamer und erfreulicher, je nachdem, was gerade geschieht ;)

Insgesamt ist es ein sehr gelungenes Buch, das vor allem durch die bewegende historische Geschichte besticht, herzliche und angenehme Protagonisten hat und rundum gut zu lesen ist.

Fazit: So ganz zu den vollen 5 Sternen reicht es noch nicht. Dazu konnte mich die Liebesgeschichte der Gegenwart einfach nicht mitreißen. Der Rest war aber wundervoll, daher 4,5 Sterne :)


Katzenfische: Fall 5 für Markus Neumann und Janna Berg
Katzenfische: Fall 5 für Markus Neumann und Janna Berg
von Mila Roth
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Herrlicher Vorabend-Serien-Krimi mit Humor und Spannung, 29. April 2014
Der fünfte Teil der "Vorabend-Krimiserie" mit Janna Berg (Zivilistin) und Markus Neumann (Agent) ist bisher mein Lieblingsteil der Reihe und hat sehr viel Spaß gemacht.

Die beiden Protagonisten wachsen mir immer mehr ans Herz und bereiten mir sehr viel Freude. Mila Roth schreibt mit Herz, Humor und Verstand und so gestaltet sich auch die Geschichte. Es gibt einen vortrefflichen Humor und Schlagabtausch zwischen Markus und Janna. Zudem einige witzige Elemente, die immer wieder aufgegriffen werden, wie die Geschichte zum Katzenfisch.

Aber auch die Aktion kommt nicht zu kurz. Vor allem am Ende geht es noch einmal richtig rund und Markus kann sein ganzes Können als Agent beweisen. Doch auch Janna schlägt sich unterdessen ziemlich tapfer.

Alles in allem ein vergnüglicher und spannender Fall. Ich freue mich auf den nächsten Band!


Vor meiner Ewigkeit
Vor meiner Ewigkeit
von Alessandra Reß
  Broschiert
Preis: EUR 10,50

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Ideen, schwach umgesetzt, 19. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Vor meiner Ewigkeit (Broschiert)
Bei diesem Buch wusste ich zuerst nicht, wie viel Sterne ich vergeben sollte. Es schwankte zwischen 2 und 3, aber schließlich fehlte mir zu einem "3 Sterne - gutes Buch, aber nicht meines" dann doch zu viel. Beim Einstieg in das Buch war ich ratlos, ob mir die Geschichte gefallen wird und das Ende hat mich genauso zurückgelassen.

Dazu muss man sagen, dass das Ende die vernünftigste Variante war und wirklich gut geschrieben. Eine der besten Szenen zusammen mit einer Szene aus der Mitte. Es gibt also definitiv lesenswerte Stellen und auch der Gedanke der Welt an sich ist gut.

Nur die Umsetzung... seufz. Da hapert es einfach noch. Der Grund, wie alles zustande kam, die wenig erklärte Welt, das nicht beleuchtete Verhältnis von Dunkel und Licht, die fehlende Motivation des Protagonisten, die wenige Charakterisierung der einzelnen Personen - all das führte dazu, dass ich einfach nicht ins Buch reinkam. Es liest sich schnell - ließ mich aber grundlegend kalt und war für mich sehr oberflächlich. Eine wirkliche Spannung kam nie auf, eine Sympathie für den Protagonisten auch nicht - wobei letzteres vielleicht sogar gewollt ist.

Einiges wird angedeutet und dadurch, dass ich in der Fantasyliteratur doch gut belesen bin, erschließt sich durch Paralellen zu anderen Büchern das ein oder andere. Aber das reicht mir persönlich nicht für ein Fantasybuch. Für mich braucht es da mehr: Mehr Spannung, mehr Handlung, mehr Innenleben, mehr Charakter.

Insgesamt also interessante Idee, eine düsterere, schauerliche Geschichte und einige gute Szenen sind vorhanden. Dennoch ist die Umsetzung leider mau. Schade.


Gefährliche Lügen: Zu schön zum Sterben (3)
Gefährliche Lügen: Zu schön zum Sterben (3)
von Hanna Dietz
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Sehr gelungener Abschluss der Trilogie!, 7. April 2014
Der dritte und letzte Band der Trilogie rund um die Jungermittlerin und Chaosstifterin Natascha Sander von Hanna Dietz ist wieder einmal sehr gelungen.

Das Buch ist sehr gut und flüssig zu lesen, es ist toll geschrieben und hat einen wunderbaren Humor. Die Spannung ist gut aufgebaut und man fiebert mit Natascha definitiv mit.

Die Idee, das Ganze auf ein Filmstudio zu verlegen und die Handlung dort spielen zu lasse war toll - und vor allem sehr gut ausgebaut. Es gab viel zu lesen und zu erleben und wirkte sehr echt. Die ganzen Charaktere dort waren gut gestaltet und es hat wirklich Spaß gemacht, diese Szenen zu lesen.

Der zweite Handlungsstrang, der später eingeführt wurde und zum Ende zusammenlief, war an der Greze zum "too much", aber noch nicht drüber. Manchmal gibt es auch im realen Leben verrückte Sachen und Zufälle, warum also nicht auch in einem Buch.

Das Ende war für meinen Geschmack etwas kurz, ich hätte einfach gern noch weiter gelesen. Wenigstens 2-3 Seiten ;) Aber so ist das ja immer, wenn man geliebte Figuren ziehen lassen muss als Leser. Man vermisst sie und würde gern noch mehr gemeinsame Abenteuer erleben. Ich bin mir aber sicher, dass Natascha noch sehr viel erleben wird und vielleicht gibt es ja irgendwann nochmal eine Fortsetzung. Ich würde mich freuen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7