Profil für D. Henke > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von D. Henke
Top-Rezensenten Rang: 15.769
Hilfreiche Bewertungen: 728

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
D. Henke "dmhvader" (Sulingen)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Sniper Elite 3 - Afrika
Sniper Elite 3 - Afrika
Preis: EUR 44,54

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Schleichspiel mit kleinen Schwächen, 30. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Sniper Elite 3 - Afrika (Videospiel)
Auch der 3. Teil der bewährten Sniper-Spielreihe ist wieder gut geworden. Diesmal zieht es unseren Helden nach Nordafrika, um den Nazis das Leben schwer zu machen. Was mir während der etwa 12-14 Std. langen besonders Kampagne gefiel: Es darf auch wieder ordentlich geschlichen werden bzw. muss es auch, denn vor allem in den höheren Schwierigkeitsgraden (ich habe es auf Schwer durchgezockt) sollte man es tunlichst vermeiden, den Gegner zu alarmieren, denn trotz kleinerer KI-Schwächen haben es die Wehrmacht-Soldaten Faustdick hinter den Ohren und schießen einem im Handumdrehen - vor allem im Nahkampf - die Lebens-Energieleiste leer. Dann geht es zurück zum letzten Checkpoint, der schon mal eine Weile her sein kann, denn automatisch wird leider nur sehr sporadisch zwischengespeichert. Immerhin kann man auf fast allen Schwierigkeitsgraden dazu noch manuell seinen Spielstand sichern, was ich übrigens sehr empfehle, ansonsten drohen schon mal Frustmomente, wenn man z.B. eine harte Situation gerade so gemeistert hat und Minuten später von einem feindlichen Scharfschützen erledigt wird!
Die großen Locations bietet aber auf jeden Fall reichlich alternative Vorgehens-Möglichkeiten, zumal man immer mehrere Wege hat, seine Haupt- und Nebenmissionen, die je nach Fortschritt aktiviert werden, zu absolvieren.
Wer sich in einem Sniper-Nest verschanzt, kann sich z.B. mit Stolperdraht-Minen etwas absichern und auch erst mal fröhlich drauflos ballern, insofern kein schweres Kettenfahrzeug aufmerksam wird. Unterwegs ist man aber am besten schleichend und mit der Schalldämpfer-Pistole in der Hand. Falls ein Gegner hinter einer Ecke auftaucht, heißt es blitzschnell auf den Kopf zu schießen, ansonsten wird Alarm ausgelöst und man bekommt es mit allen Soldaten im Umkreis zu tun.
Sniper Elite III sollte somit eigentlich den meisten Baller- und auch Schleichfans gefallen.
Zum ganz großen Toptitel reicht es jedoch nicht ganz, denn die Spielmechanik bietet einfach zu wenig Abwechslung und die Grafik wirkt vor allem in den Zwischendequenzen etwas altbacken, vor allem das Aussehen und die Animationen der NPCs sind noch nicht auf Next-Gen-Niveau. Dafür gibt es als Augenschmaus die tolle - und makabere - Treffer-Röntgen-Kamera, die man ja schon vom Vorgänger kennt, allerdings grafisch noch mal etwas "verfeinert".
Neben der Kampagne bietet das Spiel noch mehrere Herausforderungen wie z.B. 15 Gegnerwellen überstehen! Leider spendieren die Entwickler aber nur alle 3-4 Wellen einen Checkpunkt, was doch in den höheren Schwierigkeitsgraden nervt: Wenn man z.B. in Welle 12 drauf geht, geht's wieder zurück zu Welle 10 - und gerade da machen einem stets Fahrzeuge und Munitionsmangel das Leben schwer! Wer alle 15 Wellen bequem schaffen will, zockt es dann lieber auf Leicht, wobei allerdings die Kugelballistik abgestellt ist und es sich in Etwa so unrealistisch snipert wie bei CoD!
Online habe ich es bisher nicht gespielt, es soll aber auf jeden Fall einen Koop-Modus für die Kampagne geben!
Ich habe den Kauf jedenfalls nicht bereut und werde es in den kommenden Tagen nochmals durchspielen, da ich noch einige Sammelgegenstände komplettieren und mein Gewehr so weiter aufrüsten möchte!


Machete Kills - Uncut [Blu-ray]
Machete Kills - Uncut [Blu-ray]
DVD ~ Danny Trejo
Preis: EUR 13,76

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Mann, ist der gut"..., 24. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Machete Kills - Uncut [Blu-ray] (Blu-ray)
...um es mit den Worten von Oberbösewicht Voz, gespielt von Mel Gibson, auszudrücken. Dem kann ich nur zustimmen: Machete Kills ist handwerklich besser gemacht als der Vorgänger, bietet er doch mehr abgefahrene Action, mehr abstruse Splatterszenen und eine bescheuertere Handlung als Teil 1. Und genau das ist es, was echte Grindhouse-Fans sehen wollen. Wenn unser Held starrend am Galgen hängt und einfach nicht sterben will, mit einem Landspeeder-ähnlichen Gefährt aus Star Wars vor seinen Feinden flüchtet oder seine Verfolger mittels Hubschrauberrotor-Hängetrick im Dutzend enthauptet, kommt lautstarke Freude auf - und sogar Chuck Norris wird neidisch.
Realitätsfanatiker, die lieber was Ernsthaftes sehen wollen - sind offenbar meist alles noch junge unerfahreren Filmfans, die sich am Einheitsbrei noch nicht sattgesehen haben - machen aber lieber einen großen Bogen um Machete Kills.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 18, 2014 11:51 AM MEST


Need for Speed: Rivals - [PlayStation 4]
Need for Speed: Rivals - [PlayStation 4]
Preis: EUR 48,92

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wo sind die guten alten NfS-Zeiten hin?, 10. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei NfS Rivals handelt es sich meiner Meinung nach um nichts Ganzes und nichts Halbes! Was soll das für ein Spiel sein, EA? Eine Prise Burnout, eine Prise Most Wanted und durchgequirlt mit einer Portion GTA? Denn das ist Rivals zweifellos geworden, ein Game, das keinen so richtig zufrieden stellt, weder Racing- noch Crime- noch Open World-Fans. Insbesondere für letztere Gruppe ist die Map einfach zu klein ausgefallen, sodass sich die zweiffellos wunderschönen Landschaftsabschnitte einfach zu oft wiederholen. Zudem gibt es nur 2 Perspektiven: 3. Person (Auto von hinten) und Stoßstangenansicht unmittelbar über dem Asphalt. Ich bevorzuge allerdings die etwas höher liegende Motorhaubenansicht - leider nicht vorhanden. So fährt man als eingefleischter "Ego-Driver" denn mit der Stoßstangenperspektive - und erkennt bei schnellem Tempo oftmals Verkehr und Abzweigungen einfach zu spät. Dann tönt auch noch ständig billiger Hip Hop aus den Lautsprechern.

Wo sind die guten alten NfS-Zeiten hin? Warum nicht einfach mal wieder zu den Wurzeln zurückkehren, als es noch überschaubare Etappen- und Rundstrecken gab, die immer mehr Spaß machten, je mehr man sich eingefahren hatte? Dazu dann noch feinster Electro- oder Rocksound, eine Handvoll freispielbare Edelkarossen mit Tuningmöglichkeit und meinetwegen gerne auch wieder ein Auto-Schaufenster. Evtl. könnte man sogar die Grafik ordentlich aufbohren, wenn man das Open World-Prinzip wieder in die Tonne schmeißt, außerdem hätte ich gerne eine echte 1080p-Auflösung, denn das, was Rivals nativ auf der PS4 rendert, ist sicher kein Full HD - dafür habe ich mittlerweile ein Auge, da kann mir einer erzählen, was er will!
Fazit: Leider hat sich die Reihe zu sehr von seinen Wurzeln entfernt, ob da wohl das moderne Onlinegaming für verantwortlich ist? Ich fürchte ja! Wenn die Serie nicht wieder so wird wie früher, bloß natürlich mit modernster, möglichst fotorealistischer Grafik, war das sicherlich mein letztes NfS-Game. Ich möchte bitte keinen Open World-Raser mehr, EA!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 3, 2014 10:24 PM MEST


Titanfall - [Xbox One]
Titanfall - [Xbox One]
Wird angeboten von Cheapgames
Preis: EUR 36,90

7 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Titanfall rockt die Shooterszene - zumindest spielerisch, 13. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Titanfall - [Xbox One] (Videospiel)
Ich kann es schon jetzt - nach nur und 10 Stunden Spielzeit - sagen: Titanfall rockt die Shooterszene und setzt wirklich wieder einen Meilenstein in Sachen Tempo, Action und Gameplay. Es macht einfach Spaß, hüpfend durch die Maps zu rushen und später dann mit seinem Titanen ordentlich Rabbatz zu machen.
Die Maps sind abwechslungsreich und klasse designt - da merkt man die Erfahrenheit der ehemaligen MW1+2-Entwickler. Auch das Gameplay wurde nahezu der CoD-Reihe entnommen und meiner Meinung nach sogar noch einen Tick verfeinert.
Lediglich technisch kann das Spiel nicht ganz überzeugen, denn Tearing, Kantenflimmern und leichte Ruckler sind keine Seltenheit, vor allem wenn viel los ist auf dem Schirm. Diese technischen Defizite verwundern anfangs etwas, sieht die Grafik doch eigentlich kaum nach Next Gen aus und erinnert vielmehr an aktuelle WiiU-Portierungen der CoD-Reihe. Ich kann mir daher gut vorstellen, dass Titanfall auf der 360 nicht viel schlechter aussehen wird.
Was aber auf jeden Fall für die One-Version spricht, ist der Controller: Mit den neuen Sticks "flutscht" das Gameplay einfach besser - finde ich jedenfalls. Außerdem ist die Bildausgabe der One klarer und schärfer.
Warum ich "nur" 4 Sterne gebe? Ganz einfach: Weil meiner Meinung nach die Leistung der neuen Microsoft-Konsole einfach nicht optimal genug ausgereizt wurde, denn an die Referenz "Ryse" kommt Titanfall nicht heran. Ob es jetzt an der One-Technik selber oder an den Entwicklern liegt, vermag ich nicht zu sagen.


Thief - [PlayStation 4]
Thief - [PlayStation 4]
Preis: EUR 51,09

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schleichspiel der Extraklasse, 2. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Thief - [PlayStation 4] (Videospiel)
Wer auf Schleichspiele steht, ist bei Thief genau richtig. Als Antiheld Garret bekommt ihr jede Menge herausfordernde Aufträge, die ihr ausschließlich in der Nacht erledigt. Dabei ist auch schon mal Gehirnschmalz erforderlich, denn hier und da sind einige Kopfnüsse zu knacken, insbesondere manche Tresore wollen per Code geknackt werden und die sind nicht immer sofort verfügbar, sodass man schon mal minutenlang nicht weiß, was zu tun ist. Diese kleinen Frustmomente wiegt das Game aber mit seiner gelungenen Spielmechanik locker wieder auf. Dabei begeistert vor allem das Design der halboffenen Stadt, die sich sowohl schleichend am Boden als auch kletternd über den Dächern durchforsten lässt. Hier ein Fenster aufgebrochen und da ein Türschloss geknackt, und der spannende Einbruch nimmt seinen Lauf. Die erbeuteten Gegenstände werden sofort in bare Münze umgerechnet und das Geld beim nächsten Händler in Ausrüstung wie Seilpfeile und Medikits sowie Upgrades investiert. Neben der Haupstory sorgen zahlreiche Nebenmissionen für Motivation und Abwechslung. So richtig in Fahrt kommt das Spiel allerdings erst nach rund 3-4 Stunden, wenn man das Tutorial abgeschlossen hat, man endlich auf sich alleine gestellt ist und der Schwierigkeitsgrad dann auch immer fordernder wird - also, anfangs bitte etwas Geduld mitbringen, es lohnt sich!
Auf der PS4 gibt es zudem die volle HD-Auflösung und tolle Lichteffekte, allerdings könnten viele Texturen noch einen Tick schärfer sein. Die Entwickler haben die Features des Dualshock 4 auch gut genutzt, so ändert sich je nach Lichtstärke der Abschnitte im Spiel die Leuchtkraft der LED, außerdem lässt sich die Ausrüstung nach kurzer Einspielzeit mit dem Touchpad sehr elegant ändern.

Fazit: Wem bei Skyrim vor allem die Aufträge der Diebesgilde gefielen, der wird an Thief seine wahre Freude haben, da letzteres Game das Schleichen und Einsacken nahezu bis zur Perfektion treibt.
Allerdings sollte man sich vor dem Kauf darüber Gedanken machen, ob man wirklich rund 20 Stunden lediglich als Dieb unterwegs sein möchte und die immergleiche Spielmechanik auf Dauer nicht doch etwas öde finden könnte, zumal aggressives Vorgehen kaum zum Erfolg und vielmehr zum schnellen Ableben führt.


Riddick - Überleben ist seine Rache - Extended Cut [Blu-ray]
Riddick - Überleben ist seine Rache - Extended Cut [Blu-ray]
DVD ~ Vin Diesel
Preis: EUR 12,14

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gerade noch sehenswert, 18. Februar 2014
Wie hier schon viele andere bemängeln: Es ist der "am wenigsten beste" Riddick bisher, obwohl die ersten 45 Minuten wirklich interessant sind, denn unseren Antihelden beim Überlebendkampf zu beobachten, bannt einen wirklich an den Schirm.
Dann tauchen die Kopfgeldjäger auf, und der Film nimmt urplötzlich an Fahrt ab. Hin und wieder lockern einige Splatter-Effekte die öde Inszenierung etwas auf, aber auch das flache Finale schafft es nicht, die langweilige 2. Filmhälfte wieder wett zu machen. Schade! Zudem spielt Vin Diesel den Hauptcharakter diesmal etwas zu brav, finde ich - Riddick fehlt es im 3. Teil einfach an Coolness und Zynismus.
Auf jeden Fall hoffe ich auf einen deutlich besseren 4. Teil, wo es den Nekromongern wieder richtig an den Kragen geht und Riddick wieder zur alten Härte zurückfindet.
Ich gebe dem Film 3 Sterne, was meiner Meinung nach gerade noch sehenswert ist, vor allem für die Fans der Reihe.


Call of Duty: Ghosts Free Fall Edition (100% uncut) - [Xbox One]
Call of Duty: Ghosts Free Fall Edition (100% uncut) - [Xbox One]
Preis: EUR 42,86

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kabellos die spielerisch schwächste Version, 5. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich bereits ausführlich die XBox 360- und danach die PS4-Version gespielt habe, wechselte ich nun wegen meines Clans zur XBox One-Version.
Eines Vorweg: Die Grafik ist trotz 720p-Auflösung schön klar und flüssig, die Texturen sind überwiegend knackescharf und auch die Lichteffekte kommen an die 1080p-Ausgabe der PS4-Referenz-Version heran. Auf Distanz merkt man allerdings in einigen Abschnitten die geringere Auflösung, denn Flimmerkanten und feine Strukturen - wie die "Speichen" von Riesenrädern oder auch Drahtseile - sehen sehr abgehackt und treppenstufenartig aus. Zudem krankt die One-Version an einem leichten Inputlag: Während man auf der 360 und der PS4 mit den jeweiligen Controllern kabellos nahezu lagfrei und intuitiv durch die Maps huschen, zielen und schießen kann, wirkt es auf der One so, als ob die eben ausgeführte Aktion eine gefühlte drittel Sekunde später auf dem Bildschirm erscheint, wodurch ich anfangs wirklich merkliche Schwierigkeiten mit dem Zielen hatte. Anhilfe schafft hier ein USB-Kabel (mit Mini-Stecker auf der einen Seite), womit man den One-Controller an die seitliche Buchse der Konsole anschließen kann. Nun steuert es sich nahezu gleichwertig zu den anderen Versionen und macht endlich wieder Spaß.


Halo 4: Forward Unto Dawn [Blu-ray]
Halo 4: Forward Unto Dawn [Blu-ray]
DVD ~ Tom Green
Preis: EUR 7,97

3.0 von 5 Sternen Man hätte mehr Geld reinstecken müssen, 2. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Halo 4: Forward Unto Dawn [Blu-ray] (Blu-ray)
Meine Überschrift bringt es bereits auf den Punkt: Halo F.u.D. wirkt gegenüber den pompösen Spielen wie ein billiger B-Movie mit Fanfilm-Charakter. Hier hätte Microsoft ruhig deutlich mehr Geld reinstecken können, es hätte dem ganzen Franchise gut getan und der Marke sicherlich zum Sprung auch auf die ganz große Leinwand verholfen.
Der Film ist aber auf jeden Fall nicht schlecht gemacht und punktet durch gute Regie, überzeugende Jung-Darsteller und sehenswerten Kostümen. Die Actionszenen und Effekte sind leider nur unterste Schublade und kommen bei weitem nicht an Battlestar Galactica heran, zumal der Stil offensichlich leicht imitiert wurde, so gibt es überwiegend Wackel-Kamerashots zu sehen.
Immerhin sorgt der Auftritt eines alten Haudegens vor allem bei Fans für leichte Euphorie, allerdings hat der Halo-Held nicht wirklich viel zu tun und kommt dialogmäßig ein wenig klischeehaft daher.
Übrigens ist der Film nicht wirklich 90 Minuten lang - ab rund 82 Minuten flimmert bereits der Abspann über den TV-Schirm, gestreckt mittels belanglosen Szenen und Ausschnitten von Drehpannen.
Fazit: Halo-Fans riskieren einen Blick, alle anderen machen lieber einen Bogen um den Streifen.
Falls die TV-Serie auf der Xbox One so sein sollte, dürfte Microsoft der Halo-Reihe und auch der Konsole imagemäßig wohl keinen großen Gefallen tun!
Es muss einfach konsequent mehr Geld investiert werden, damit vor allem Action und Effekte an das Flair der Spiele herankommen.


Forza Motorsport 5 - [Xbox One]
Forza Motorsport 5 - [Xbox One]
Preis: EUR 40,49

3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kommt nicht an Gran Turismo heran - Fakt!, 28. Januar 2014
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Forza Motorsport 5 - [Xbox One] (Videospiel)
Ich möchte hier einfach nur mal kurz die Spielmechanik rezensieren. Forza 5 macht schon eine Weile Spaß: Das Fahrgefühl ist gut und die Grafik für einen Launchtitel ganz ok, obwohl ich mehr erwartet habe, denn in meinen Augen sehen die Strecken im Vergleich zu den letzten beiden Gran Turismo-Spielen (PS3) einfach immer noch zu bunt und unrealistisch aus, obwohl Forza natürlich in Sachen Detailgrad die Nase vorn hat - der Next-Gen-Vorteil halt. Zudem ist das Fahrgefühl des Sony-Originals einfach besser, denn wer bei Forza mal die Bremshilfe ausstellt, fliegt doch das ein oder andere Mal von der Strecke, da man meiner Meinung nach Kurven nicht so gut erkennen kann wie bei der Konkurrenz. Somit muss man die Bremshilfe anlassen, allerdings ist das Game dann auch schon fast wieder zu einfach und vermittelt dem Spieler nicht wirklich ein eigenständiges Fahrgefühl.
Zudem sind die Meisterschaften nicht abwechslungsreich genug, denn ständig bekommt man die gleichen Strecken vorgesetzt.
Insgesamt wirkt das Gameplay auf Dauer somit deutlich weniger motivierend wie bei Gran Turismo - man merkt einfach, dass die Sony-Entwickler deutlich länger an der "Langzeitmotivationskurve" schrauben, bis nahezu alles passt. Ich denke mal, Polyphony Digital hat einfach die besseren Talente. Microsoft sollte das endlich einsehen und keine Kopien von GT mehr machen lassen. Stattdessen sollte man lieber die Forza Horizon-Serie weiterführen - also mit deutlich mehr Fun- wie Simulationselementen im Spiel. Hier haben die Entwickler nämlich ihre Stärken eindrucksvoll bewiesen: Horizon macht einfach nur Laune und hängt alle anderen Forzas in Sachen Spielspaß mühelos ab.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 26, 2014 1:08 PM CET


Schwarz Silikon schützende Haut Fall Deckung + 2 Kappen für XBOX ONE Spielsteuerung Joystick
Schwarz Silikon schützende Haut Fall Deckung + 2 Kappen für XBOX ONE Spielsteuerung Joystick
Wird angeboten von Highly One
Preis: EUR 4,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brauchbar!, 21. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da mir der One-Controller im Gegensatz zum PS4-Pendant doch etwas zu rutschig in den Händen liegt, habe ich mir einfach mal diesen günstigen Gummi-Überzug bestellt.
Das Teil ist robust bzw. reißfest verarbeitet, schnell übergezogen und passt wie angegossen. Danach liegt der Controller wirklich etwas besser in der Hand, ich habe aber noch etwas mehr Grip erwartet. Auf jeden Fall reichen die Rillen an der Rückseite der Hörnchen locker aus, damit es nicht mehr rutscht in der Handfläche.
Die Kappen für die Sticks bringen aber meiner Meinung nach keine Verbesserung, sodass ich diese wieder abgemacht habe. Die Aktionsknöpfe sind jetzt etwas versenkt, da der Überzug etwa 1 mm dick ist, dies stellt aber keinen Nachteil dar, zudem hat man sich schnell daran gewöhnt. Wer übrigens meint, der neue Controller sei für seine Hände etwas zu klein, kann diesen Skin auch mal ausprobieren, denn der Umfang wird doch insgesamt etwas erhöht durch den millimeterfeinen Überzug.
Dass der Skin anfangs etwas nach Gummi riecht, stimmt und war auch zu erwarten, das dürfte sich mit der Zeit aber legen, denke ich. Ansonsten kann man den Skin ja noch mal mit Seifenwasser je nach Duftgeschmack durchwaschen! ;-)


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14