Profil für dakkertguy > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von dakkertguy
Top-Rezensenten Rang: 13.684
Hilfreiche Bewertungen: 813

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
dakkertguy

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16
pixel
Resistance: Burning Skies - [PlayStation Vita]
Resistance: Burning Skies - [PlayStation Vita]
Wird angeboten von ToBi`s Computer (DER LADEN MIT DEN FAIREN PREISEN!)
Preis: EUR 17,17

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Macht Spaß, ist aber deutlich zu kurz!, 4. Juni 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das erste Resistance auf der Vita macht eine passable Figur: Die Steuerung geht nach kurzer Einspielzeit sehr intuitiv von der Hand, und auch die Grafik kann sich ab dem 2. Abschnitt für ein Handheld wirklich sehen lassen - davor schaut's doch recht enttäuschend altbacken aus, warum auch immer. An den Detailgrad der 3 großen PS3-Brüder kommt es aber nicht heran.
Was mir besonders gefallen hat, waren die neuen Waffen samt neuartiger Aufrüstmöglichkeit mittels außerirdischen Würfeln, die mal mehr mal weniger versteckt zu finden sind.
Leider ist die Kampagne sehr kurz: Bereits nach rund 5 Stunden flimmert der Abspann über den Touchscreen - gerade dann, wenn man viele Upgrades beisammen und sich mit den hochgepowerten Ballermännern warmgeschossen hat! Schade, denn es hätten mindestens noch 2 weitere Abschnitte sein sollen, um ein befriedigendes Spielerlebnis zu gewährleisten - dann hätte ich auch 4 Sterne spendiert.
So wirkt das Spiel doch leicht schnell hingeschludert und etwas enttäuschend.
Den Multiplayer habe ich aus Desinteresse bisher nicht getestet.

Edit: Ich gebe jetzt doch 4 Sterne, da man immerhin mit den hochgepowerten Waffen neu anfangen und diese noch weiter aufrüsten kann - dann sind auch höhere Schwierigkeitsgrade besser schaffbar!
Der Multiplayer ist für das Zwischendurch-Duell unterwegs ganz brauchbar, die Grafik ist aber leider nicht mehr ganz so flüssig, und in Sachen Ausstattung kommt er gegen die große Konsolen-Verwandtschaft nicht an.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 4, 2012 7:40 PM MEST


Brilliant
Brilliant
Preis: EUR 10,98

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Ultravox-Album bisher!!!, 31. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Brilliant (Audio CD)
Wer hätte das gedacht: Nach 28 Jahren hauen Ultravox tatsächlich ihr bestes Album heraus. Mittlerweile angegraut und leicht untersetzt, beweisen die kultigen Synthie-Rocker aus den 80ern, dass sie musikalisch deutlich mehr auf dem Kasten haben wie alle Lady Gagas, Auro Diones und DSDS-"Stars" zusammen!
Das Album begeistert vor der ersten bis zur letzten Minute mit durchweg runden Kompositionen auf intellektuell hohem Niveau - Melodien und Texte sind einfach erstklassig, und auch die Ultravox-typischen Sirenensounds gibt es wieder reichlich zu hören!
Vielen Dank für dieses geniale Album und bitte in Zukunft mehr davon!
Das einzige, was man kritisieren kann, sind leicht dreckigen, "gurgelnden" Höhen in manchen Songs, z.B. "Lie" - hier hat man beim Mischen oder Mastern anscheinend nicht ganz genau hingehört! Ich finde das aber nicht besonders störend, ist wahrscheinlich auch so gewollt, um dem Mix etwas mehr "Dreck" zu verpassen.
Auf jeden Fall schön, dass Ultravox wieder da sind.


Euphoria (Single Version)
Euphoria (Single Version)
Preis: EUR 0,99

1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Hammer Song!, 29. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Euphoria (Single Version) (MP3-Download)
Ich geb ja zu, dass mich dieser Eurovision-Kram kaum interessiert, weil die Musik oftmals einfach nicht mein Fall ist! Habe daher auch die letzte Show gar nicht geschaut! Umso überraschter war ich, als in den Tag darauf in den Nachrichten den Gewinner-Song hörte: Was für ein Hammer Song! Super genial produziert und eine Stimme vom Feinsten! Ich glaub,ich kann das auch behaupten, da ich selber privat Dance-Musik komponiere und gerade mein 1. Album als Download anbiete - wer's mal hören möchte, sucht einfach hier nach "Dirk Michael Sic Parvis Magna"!
Ich wünsche Loreen viel Erfolg - sie hat das Zeug zur neuen Lady Gaga!


The Land that time forgot (3D-Special Edition) [Blu-ray]
The Land that time forgot (3D-Special Edition) [Blu-ray]
DVD ~ C. Thomas Howell
Preis: EUR 13,98

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorsicht: 3D-Effekt nicht vorhanden - Angebot grenzt an Betrug!, 15. Mai 2012
Ach ja, was ärgere ich mich, diesen Film spontan aus Langeweils im Supermarkt gekauft zu haben! Solch ein billig produzierter Schrott sollte eigentlich verboten werden - er taugt noch nicht mal fürs Nachtprogramm auf einem Randgruppen-TV-Sender! Die Effekte sehen aus, als ob sie ein Amateur in 2 Tagen auf seinem Durchschnitts-PC gerendert hat. "Tiny Juggernaut" nennt sich laut Abspann eine der Special Effect-Firmen, die bei diesem Schundwerk mitgemischt haben - ein Lacher für sich! Der T-Rex verfügt anscheinend über die Fähigkeit, seine Körpermaße zu variieren, denn zweimal sieht man ihn Godzilla-riesig hinter einem Hügel hervorhuschen, in einer anderen Szene wiederum scheint er kaum größer wie ein Mensch zu sein!
Die Darsteller und die dt. Synchronisation entgleisen zudem oftmals derart, sodass Gestiken und Betonungen der durchweg besch...eidenen Dialoge wenigstens ab und zu für unfreiwillige Komik sorgen!
Wie tief ist C. Thomas Howell - vielen älteren Kinogängern noch bekannt aus guten 80er Jahre Filmen wie "Hitcher - der Highway Killer" und "Die rote Flut" - gesunken, auf dass er bei solch einem Mist mitmacht und dann sogar noch Regie führt?
Die "Krönung" des Artikels ist hingegen die 3D-Fassung des Films: Ich setze mir erwartungsvoll eine der beiden mitgelieferten Blau-Rot-Pappbrillen auf und kann nicht einen einzigen räumlichen Effekt wahrnehmen! Stattdessen nerven starke Rot- und Blautöne, die für die Augen keine 5 Minuten zu ertragen sind! Wenn man sich die 3D-Version mal kurz ohne Brille anschaut, fallen auch kaum die typischen 3D-Konturen auf, die für einen befriedigenden 3D-Effekt notwendig wären - da wurde also ganz offensichtlich gepfuscht! Für mich grenzt das schon an Betrug.
Alles in allem kann ich daher nur vor diesem Film warnen und mache jetzt einen großen Bogen um alle "Filme" der Marke "The Asylum", zumal mich schon allein die Trailer der anderen Machwerke abschreckten!

PS: Ein Witz ist auch, dass im Abspann "Screenplay by..." angegeben wird - als ob der Film es jemals bis ins Kino hätte schaffen können XD


Mia IO1000 Ionen-Luftreiniger mit Nachtlicht
Mia IO1000 Ionen-Luftreiniger mit Nachtlicht

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nach noch nicht mal 2 Jahren kaputt, 21. April 2012
Habe mir vor etwa 2 Jahren gleich 2 dieser Geräte fürs Großraumbüro zugelegt! Bereits nach etwas über einem Jahr Dauerbetrieb war das erste plötzlich defekt, Gerät 2 "starb" vor ein paar Tagen! Darüber hinaus war die Reinigungsfunktion nicht wirklich spürbar, obwohl ich besagte 2 Geräte im Einsatz hatte!
Fazit: Mangelnde Verarbeitung, geplante Obsoleszenz oder eine Mischung aus beidem? Das weiß wohl nur der Hersteller!
Meine Empfehlung lautet daher: Finger weg!


Kinect Star Wars (Kinect erforderlich) - [Xbox 360]
Kinect Star Wars (Kinect erforderlich) - [Xbox 360]
Preis: EUR 12,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen So "lang" wie 2 Star Wars-Filme, 7. April 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
An für sich ist das erste Kinect-Star Wars eine doch recht spaßige Sache geworden: Die Bewegungserkennung ist gelungen, und auch die Grafik weiß zu gefallen, ich finde sie sogar stilistisch besser wie die der Clone Wars-Trickserie!
In der Story-Kampagne übernimmt man die Rolle eines Jedi-Padawans und kämpft sich auf mehreren Planeten durch die Clone-Kriege! Dabei sorgen Lichtschwert-Massenschlachten, diverse Hindernis-Parcours, Speederbike-Verfolgungsjagden und heiße Weltraumgefechte (u.a. mit Chewie als Pilot der "Outrider", dem späteren Schiff von Dash Rendar aus "Shadows of the Empire") für Abwechslung.
Allerdings flimmert bereits nach rund 4 Stunden der Abspann über den Schirm! Danach darf man sich noch an diversen Solo-Modi wie Rancor-Zerstörungsorgie (anfangs ganz nett, später langweilig), Tanzen in Jabba's Pallast (nervig & öde - nur was für pubertierende Mädels) und Lichtschwert-Duell (geht so) versuchen, die aber vom Spaßfaktor her der doch recht motivierenden Kampagne nicht das Wasser reichen können.
Somit bleibt ein sehr kurzweiliges Vergnügen, das eigentlich den Werbe-Aufwand, den Microsoft derzeit um das Spiel betreibt (es gibt sogar eine neue XBox im passenden Design), absolut nicht rechtfertigt! Zudem ist das Spiel meiner Meinung nach für alle Nicht-Star Wars-Fans nur bedingt empfehlenswert.


Wipeout 2048 - [PlayStation Vita]
Wipeout 2048 - [PlayStation Vita]
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 17,50

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gehört auf große Schirme!, 22. Februar 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Das erste Wipeout für die Vita sieht klasse und vor allem sehr detailverliebt aus und spielt sich auch nahezu identisch wie die Vorgänger auf der PS3! Leider kann man auf der Vita die Ego-Perspektive vergessen, denn dadurch wird die Sicht deutlich schlechter, da der Bildschirm für solch ein schnelles Rennspiel meiner Meinung nach einfach zu klein ist! Man muss die Vita schon ziemlich dicht vor die Augen halten und sich stark konzentrieren, um z.B. Kurven noch rechtzeitig zu erkennen!
In der 3. Perspektive (Schiffsansicht) lässt es sich deutlich besser reagieren - so kann man es definitiv gut zocken!
Ansonsten gibt es wieder jede Menge freizuspielen, und mehrere Modis sorgen für Abwechslung! Auch online kann man gegen menschliche Gegner antreten - ein Code-Pass liegt dem Spiel bei! Fans kommen eh nicht drum rum und lassen dafür trotz langer Strecken-Ladezeiten jedes Smartphone-Casual-Game links liegen!


Uncharted: Golden Abyss
Uncharted: Golden Abyss
Preis: EUR 26,50

25 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr spielerische Finessen als die großen PS3-Brüder, 22. Februar 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted: Golden Abyss (Videospiel)
Das neue Uncharted Golden Abyss auf der Vita macht eine hervorragende Figur: Die Grafik kann fast mit den Vorgängern auf der PS3 mithalten, lediglich Auflösung und Texturen wurden leicht runtergeschraubt! Dafür sorgen die Touchscreens vorn und hinten für ein teilweise neuartiges Spielerlebnis: Drake hat nun viel mehr Möglichkeiten, seiner archäologischen Arbeit nachzugehen, denn abwechslungsreiche Puzzleeinlagen, Kohlerubbeleien und das Sauperputzen von Artefakten machen für ein Action-Schatzsuchspiel wie Uncharted absolut Sinn - ich weiß schon jetzt, dass ich diese "Touchereien" beim nächsten PS3-Ableger schmerzlich vermissen werde!
Ansonsten steuert und ballert es sich fast wie auf der PS3, man kann jetzt aber auch z.B. seinen Kletterweg auf dem Touchscreen "vorzeichnen", und Drake rangelt sich dann an der unsichtbaren Linie entlang zum Ziel!
Fazit: Fans der Reihe kommen nicht drum herum und lassen dafür jedes Smartphone-Casualgame links liegen!
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 24, 2012 8:43 PM CET


Twisted Metal PS3 US Uncut Version
Twisted Metal PS3 US Uncut Version
Wird angeboten von RAREWAVES USA
Preis: EUR 21,99

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ist es zu hart, bist Du zu schwach!, 14. Februar 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Der perverse Calypso ist wieder da und erfüllt dem Turnier-Sieger einmal mehr seinen kranken Wunsch: Nach über 10 Jahren nach dem letzten großen Konsolenbesuch - ich spreche hier von Twisted Metal Black auf der PS2 - gibt es endlich das erste HD-Twisted Metal für die PS3!
Wer die Reihe nicht kennt: Dabei handelt es sich schlicht und ergreifend um ein klassisches Car-Combat-Game, also ein reines Kampfspiel mit waffenbestückten Autos, die nichts weiteres tun, als sich in frei befahrbaren Arenen gegenseitig zu vernichten! Aber daran liegt gerade der Reiz, denn in Zeiten pompöser "Film-Spiele", die oftmals mehr Schein als Sein sind und sich merklich dem Können des Spielers anpassen und ihn permanent an die Leine nehmen, besinnt sich Twisted Metal wieder auf den Ursprung des Action-Videospiels, und dieses ist und war nun mal immer ein reiner Reaktionstest, evtl. noch mit Taktikeinschlag - und wer da zu viele Fehler macht, wird zweifellos knallhart bestraft! Immerhin gibt es aber 3 Schwierigkeitsgrade, sodass es allen Spielern mit unterschiedlichen Skills nicht langweilig wird! Der Spieler wählt aus zahlreichen abgedrehten Charakteren seinen persönlichen Lieblings-Psycho, wobei jeder ein individuelles Vehikel samt Spezial-Waffe sein Eigen nennt - Schrotthändler Junkyard verfügt z.B. über die Funktion, Autos per Abschleppkran auf seine Gegner zu schleudern, während Kamikaze einen feurigen Flammenwerfer einsetzen darf.
In den offenen Arenen - angelehnt an reale Schauplätze wie die Wohngebiete von Los Angeles, ein Hafengebiet oder auch New York City zur Weihnachtszeit - lässt es sich nahezu überall frei herumfahren. Waffen wie Zielsuchraketen, Schrotgewehre und Napalmbomben liegen als transparent-leuchtende Symbole überall herum und können durch einfaches überfahren eingesammelt werden, um den Gegnern anschließend ordentlich einzuheizen. Wenn die Lebensenergie verpufft, heißt es adios Muchachos - ein Feind weniger auf der Liste! Die Runde ist gewonnen, wenn alle Gegner ausgelöscht sind! Das war's, mehr ist im Prinzip nicht zu tun!
Jetzt werden sicherlich viele denken: "Wie banal-altbacken!" Allerdings täuscht der erste Eindruck, denn Twisted Metal hat noch eine gewaltige Taktikkomponente, die nicht zu unterschätzen ist: Es gibt Medipacks, geheime Gebiete, fahrende Reparatur-Trucks und zum Teil zerstörbare Umgebungen. All das macht aus dem Spiel meiner Meinung nach etwas ganz Besonderes, was zum Beispiel viele "moderne" Ego-Shooter einfach nicht bieten! Hinzu kommt die geniale Technik: Im Spiel geht ordentlich die Luzie ab, d.h. es fliegen nur so die Fetzen, ohne dass es zu Slowdowns oder Rucklern kommt.
Diverse Spielmodi wie die durch Live-Filme im Sin City-Stil begleitete Story-Kampagne samt Bosskämpfe oder ein einfaches, selbstdefiniertes Turnier werden ebenfalls geboten, auch online kann man gegen menschliche Kontrahenten antreten, wenn man sich stark genug fühlt!
Viele Offline-Spieler dürfen sich darüber hinaus auf einen Splitsreen-Modus freuen, der neben dem reinen Deathmatch auch wieder einen Koop-Modus bietet, denn es macht immer Spaß, mit einem Freund gemeinsam Jagd auf Gegner zu machen!
Der ungeschnittenen US-Version liegt zudem neben dem Online-Pass ein Download-Code für das alte Twisted Metal Black bei, sodass man hier im Prinzip gleich 2 Spiele für einen Preis bekommt! Somit würde ich auf die dt. Version gar nicht mehr warten, zumal Gerüchte im Umlauf sind, dass das Spiel hierzulande geschnitten auf den Markt kommen soll - in Anbetracht brennender Passanten und blutiger Film-Szenen wäre das jedenfalls zu erwarten!

Fazit: Alle Zocker, die auf rasante brachiale Action im Mad Max-Stil stehen, kommen an Twisted Metal nicht vorbei, sollten aber bedenken, dass das Gameplay nicht mehr zu bieten hat wie simples Drive'n'Shoot - nicht mehr aber auch nicht weniger!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 5, 2013 11:30 AM MEST


Thor (+ DVD) [Blu-ray]
Thor (+ DVD) [Blu-ray]
DVD ~ Chris Hemsworth

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechte, unrealistische Spezialeffekte, 8. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Thor (+ DVD) [Blu-ray] (Blu-ray)
Ach, was ist in Hollywood los? Ist man derzeit so dem 3D-Rausch verfallen, dass man kein Auge mehr für Realismus hat? Die Welt von Thor wirkt - wie die von Green Lantern - einfach nur bunt, digital und somit vollkommen unrealistisch! Müssen wir uns nach dem fantastischen Look von Avatar so etwas wirklich noch bieten lassen? Ich meine nicht und werde mich das nächste mal auf mein "Trailer-Auge" verlassen und einen großen Bogen um solch digitale Verwurstungen machen! Ich habe den Film allerdings nicht in 3D gesehen - mag sein, dass die räumlichen Effekte hier überzeugen! Aber was nützt das alles, wenn der Gesamteindruck nicht stimmt und der Zuschauer nicht wirklich nicht in den Film "hineingesogen" wird? Wie angedeutet: Avatar macht da alles perfekt!
Ansonsten bietet Thor auch bei der Handlung nichts Spektakuläres - habe mich vor allem gegen Ende des Streifens ziemlich gelangweilt, da mir der Anfang ein bombastisches Finale versprach, was nicht mal ansatzweise geboten wurde!
Lediglich die Darsteller und Regisseur Kenneth Branagh lieferten eine insgesamt gute Arbeit ab.
Mal sehen, ob das bereits jetzt geplante Sequel besser wird, denn Thor fand ich im Comic schon immer gut!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16