Profil für D. Henke > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von D. Henke
Top-Rezensenten Rang: 13.331
Hilfreiche Bewertungen: 779

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
D. Henke "dmhvader" (Sulingen)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15
pixel
Bait - Haie im Supermarkt
Bait - Haie im Supermarkt
DVD ~ Phoebe Tonkin
Preis: EUR 6,97

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wurde positiv überrascht, 7. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Bait - Haie im Supermarkt (DVD)
Habe mir den Film mal spontan digital im PS3-Shop in der SD-Version ausgeliehen, nachdem mich der Trailer doch zumindest etwas neugierig gemacht hat!
Nach dem Anschauen muss ich sagen: Guter Film! Die Darsteller sind überzeugend, die Regie ist durchweg auf professionellem B-Movie-Niveau und die Effekte sind immerhin überdurchschnittlich gut.
Somit ist Bait in etwa auf Augenhöhe mit Tremors 1+2 oder auch Deep Blue Sea.
Als Hai- und/oder Horror-Fan kann man sich den Film getrost anschauen, nur das Ende hätte etwas spektakulärer sein können. Dafür gibt es mittendrin einige derbe Splatter- und Shockmomente.


CHOPPERS Bikerbrille 2W Linse Klar / Motorradbrille / Sportbrille / Brille
CHOPPERS Bikerbrille 2W Linse Klar / Motorradbrille / Sportbrille / Brille

2.0 von 5 Sternen Nach 3 Jahren "häutet" sich die Brille von selbst, 21. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im März 2010 gekauft, und seit ein paar Wochen - also nach Knapp 3 Jahren - fängt der Gummibelag an, sich aufzulösen - man kann ihn förmlich abpellen wie eine sonnenverbrannte Haut!
Immerhin ist die Brille darunter aus schwarzem Kunststoff, sodass es auf den 1. Blick nicht so sehr auffällt! Trotzdem ist das ein ganz klares Manko, weil das Produkt jetzt einfach gammelig und schrottig ausschaut! Schade, denn ansonsten sitzt die Brille prima und hält durch ihre geschlossene Konstruktion Insekten und auch Blütenpollen von den Augen fern!


The Last of Us - [PlayStation 3]
The Last of Us - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Game-Point-Baetz e.K.
Preis: EUR 37,49

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Achtung, Systemseller: Das ganz klar beste PS3-Spiel bisher, 14. Juni 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: The Last of Us - [PlayStation 3] (Videospiel)
Eines gleich vorweg: Last of Us ist der erhoffte Überknaller geworden. Obwohl das Gameplay stark an die Uncharted-Serie angelehnt ist, gibt es doch einige Neuerungen: Insbesondere motiviert jetzt das intensive Abgrasen der Abschnitte, denn nützliche Items wie Metallteile, Flaschen und Konservendosen sind ein Muss, um in der gefährlichen Endzeitwelt voller Zombies, skupelloser Soldaten und anarchistischen Banden zu überleben. So lassen sich Medipacks, Kampfmesser, Molotow-Cocktails oder aber auch Nagelbomben bauen, die man gegen die feindliche Übermacht taktisch clever einsetzen kann.
Bei Last of U merkt man aber schnell, dass man im Schleichmodus oftmals ungeschorener davonkommt. Dabei hilft die gelungene Lausch-Funktion: Wer die R2-Taste gedrückt hält, erkennt Gegner als Umrisse schon hinter Wänden und kann sein Handeln dementsprechend planen. "Gehe ich leise von hinten an den Gegner heran und ramme ihm ein Messer - falls vorhanden - in die Kehle oder weiche ich ihm lieber aus, weil ich nur noch wenig Lebensenergie und keine Medipacks mehr habe?" - Hier hat der Spieler oftmals die Wahl und sollte sich im Voraus gut überlegen, wie er vor geht, denn schnell sind die zahlenmäßig überlegenden Feinde aufgescheucht - dann hilft nur noch die brachiale Keule. Immerhin lassen sich zahlreiche Schuss- und Nahkampfwaffen im Spiel finden und aufrüsten, mit denen man kräftig austeilen kann. Dabei fliegen auch schon mal die Fetzen, sodass zartbesaitete Personen lieber einen Bogen um das Spiel machen sollten. Wer übrigens mal ins Gras beißt, muss sich nicht groß ärgern, denn die Checkpunkte sind ebenso großzügig verteilt worden wie bei der Uncharted-Serie. Dafür gibt es kaum Kletterpassagen, was alle Drake-Fans womöglich etwas enttäuschen wird, aber bei Last of Us handelt es sich eben auch im ein Survival-Horror- und kein Abenteuerspiel.
Spannend bleibt es aber dennoch bis zum Schluss, vor allem weil die exzellente Grafik einfach eine tolle Endzeit-Atmosphäre versprüht. Zusammen mit der genial-packenden Story bekommt der Spieler somit das bisher beste Game für seine PS3 - kaufen!


Aliens: Colonial Marines Collector's Edition
Aliens: Colonial Marines Collector's Edition
Wird angeboten von Catvertrieb
Preis: EUR 39,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Spiel mit einigen "Flüchtigkeitsfehlern", 28. Mai 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Aliens: Colonial Marines ist leider nicht ganz der erwartete Oberknaller geworden, aber als schlecht - wie vielerorts zu hören - kann man das Spiel wirklich nicht bezeichnen. Vor allem im Koop-Modus und auf den höheren Schwierigkeitsgraden macht es wirklich Laune, ist hier doch deutlich mehr Teamwork angesagt. Die Entwickler mussten natürlich mit der betagten Hardware jede Menge Kompromisse eingehen, so sind wegen der Action mit vielen Aliens und Soldaten, die sich gleichzeitig bekämpfen, leider viele Texturen nicht mehr ganz zeitgemäß, was aber nur auffällt, wenn man näher an die Objekte herangeht und diese auch genauer unter die Lupe nimmt. Man merkt dem Spiel auch an, dass die Entwickler am liebsten noch gerne etwas länger an dem Spiel gearbeitet hätten, das Budget dies aber leider nicht mehr zu ließ. So muss man halt mit einigen Bugs wie Clippingfehlern und leichten Online-Lags leben. Ansonsten kommt die Grafik ziemlich stimmungsvoll, originalgetreu und dynamisch meist klasse beleuchtet rüber, was zur gelungenen Alien-Atmo doch deutlich beiträgt. Dass die meisten Abschnitte im Dunkeln spielen, ist meiner Meinung nach ebenfalls eine gute Wahl, denn so kommt oft viel Spannung auf.
Die PS3-Version sieht zudem noch einen Tick schärfer aus als auf der 360 - habe beide Versionen mal "nebeneinander" verglichen. Daher würde ich zur Playstation-Variante raten, zumal die leicht schärfere Grafik dem Spieler doch ein merklich intensiveres Erlebnis beschert und auch die teilweise genialen Licht- und Schatteneffekte doch deutlich besser ins Auge fallen.
Die Collector's Edition hat außerdem eine coole Power Loader-Figur samt Xenomorph zu bieten, außerdem diverse Extras wie Download-Inhalte und USCM-Abzeichen aus Stoff zum Aufbügeln. Alles in allem ist diese Edition zum Schnäppchenpreis echt lohnenswert - ich habe den Kauf jedenfalls nicht bereut!


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Eines der besten Zombie-Spiele überhaupt, 28. April 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Schon nach wenigen Stunden des Spielens von Riptide wird klar: Horror-Fans haben es hier mit einem der besten Zombie-Spiele bisher zu tun. Die Grafik ist wie in Teil 1 knackig scharf, detailreich und wird auch bei größerer Weitsicht nahezu ohne Aufbau meist flüssig dargestellt - nur ab und zu bei zu vielen Wasser- und Partikeleffekten mittem im Kampfgetümmel geht die Engine für ein paar Sekunden mit Slowdowns in die Knie, was aber locker verschmerzbar ist. Dafür bekommen alle Koop-Fans ein großartiges Spieleerlebnis präsentiert - und das ohne Onlinepass! Sogar das Importieren des alten hochgelevelten Charakters aus dem 1. Teil ist möglich - die Gegner und Waffen werden in ihrer Stärke allerdings sinnvollerweise angepasst.
Ziel des Spieles ist natürlich wieder das Überleben auf einer brandneuen, offenen und zombieverseuchten Insel, die nun gar nichts mehr mit dem Urlaubsparadies des Vorgängers gemein hat und mit fiesen Strand-Klippen und Barackendörfern eher ziemlich heruntergekommen daher kommt, was meiner Meinung nach gut zur Atmo eines Zombie-Spieles beiträgt.
Ansonsten gibt es natürlich wieder jede Menge Aufgaben zu erledigen, die nach Abschluss mit Erfahrungspunkten und meist nützlichen Items belohnt werden. Man sollte aber auf jeden Fall ein paar Freunde dabei haben, denn im Koop ab 2 Personen macht Riptide doch deutlich mehr Spaß als alleine, zumal der Schwierigkeitsgrad gegenüber des Vorgängers angezogen wurde und man im Alleingang doch das ein oder andere Mal öfters ins Gras beißt als mit Partnern, die sich im Notfall sogar gegenseitig wieder heilen können, falls noch Medipacks im Inventar sind, versteht sich! Generell ist das Ableben aber nicht weiter schlimm, denn umgehend wird man am letzten Checkpoint wieder ins Spiel verfrachtet und verliert dabei lediglich etwas Geld. Außerdem sind alle Behälter wie von Geisterhand nach nur wenigen Minuten wieder prall gefüllt, sodass man eigentlich niemals wirklich pleite gehen kann.
Fazit: Alle Zocker, die Rollenspiele, Horror und Open World mögen, werden dieses Spiel trotz mittelmäßiger Zombie-Intelligenz lieben, auch wenn es im Prinzip nur eine Erweiterung des 1. Teils ist.


Off the Record
Off the Record
Preis: EUR 12,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter alter Synthie-Sound, 21. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Off the Record (Audio CD)
Klar klingt Bartos immer irgendwie nach Kraftwerk, vor allem auf diesem Album, denn hier hat er offenbar Songs recycelt, die damals wegen ihrer Ähnlichkeit zu bereits veröffentlichtem Material in der Schublade verschwanden.
Also, warum nicht daraus Kapital schlagen? "Off the Record" ist sicher nicht das beste Bartos-Album, aber schlecht finde ich es nicht, denn insbesondere der gute alte analoge Synthie-Sound begeistert mich und erteilt modernen Digital-Produktionen eine schallende Ohrfeige, zumindest was die Klangqualität betrifft!


Red Tails [Blu-ray]
Red Tails [Blu-ray]
DVD ~ Bryan Cranston
Preis: EUR 9,97

3 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse Fliegerfilm zum Nachdenken für die ganze Familie, 20. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Red Tails [Blu-ray] (Blu-ray)
Endlich ist Red Tails auch hier in Deutschland in unserer Sprache erschienen. Mir hat er gefallen, obwohl er etwas altbacken-oberflächlich rüberkommt - man meint, man schaut einen altmodischen Kriegsfilm aus den 60er und 70er Jahren, zumindest was Handlung und Dialoge betrifft. Die Effekte sind allerdings allesamt erstklassig und die Flugkämpfe teilweise atemberaubend gestaltet.
Man sollte insgesamt aber nicht zuviel erwarten, denn Red Tails will in erster Linie ein Fliegerfilm sein, der sich dem Thema Rassendiskriminierung annimmt. Somit stehen auch Wehrmacht und Luftwaffe deutlich im Hintergrund und wirken eher wie klischeebehaftete Schießbudenfiguren denn ernsthafte Gegner.
Die Bildqualität ist sehr gut, also schön scharf und körnungsfrei. Dafür wirkt mir der Film für einen Kriegsfilm etwas zu "bunt-optimistisch" - hier hätte Lucasfilm den Streifen vielleicht in etwas dezentere, gräulichere Farben tauchen sollen, ähnlich wie Spielberg das bei James Ryan gemacht hat. Aber man muss auch sagen, dass Red Tails nicht im Ansatz an diese Dramatik und Brutalität herankommt, der Film dieses auch gar nicht will und man ihn somit auch Kindern ab 12 Jahren guten Gewissens zeigen kann. Und ich denke mal, dass das auch von Vornherein George Lucas' Absicht war. Sicherlich will er auch ein jüngeres Publikum ansprechen und zum Nachdenken bringen, wie sinnlos Rassenhass und Krieg doch sind. Somit können Eltern und Nachwuchs sich Red Tails zusammen anschauen und anschließend über die Handlung diskutieren - viele Filme zum Thema Krieg machen das aufgrund ihrer für Kinder ungeeigneten Brutalität nicht möglich.
Daher spreche ich an dieser Stelle abschließend zu meiner Rezension mal ein großes Lob an George Lucas aus, dessen Absichten viele Möchtegern-Kritiker meiner Meinung nach oftmals verkennen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 17, 2013 12:15 PM MEST


Erben des Imperiums-Teil 1-4
Erben des Imperiums-Teil 1-4
Preis: EUR 28,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super gemacht - man denkt, es sind die Prequels!, 26. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erben des Imperiums-Teil 1-4 (Audio CD)
Ich will jetzt hier nicht auf die Handlung eingehen, die ist bei SW-Kenner bekannt! Das 1. Buch der Zahn-Trilogie ist als Hörspiel eine wahre Freude: Nahezu alle Sprecher der alten Filme sind dabei und dazu noch viele weitere altbekannte aus TV und Film. Alle haben sich Mühe gegeben und liefern eine überzeugende Top-Qualität ab. Dazu kommen die bekannten SW-Geräusche und die Musik von John Williams - was will man als Fan mehr?
Ich freue mich schon auf die beiden anderen Hörspiel-Bücher!


The Walking Dead - Survival Instinct
The Walking Dead - Survival Instinct
Wird angeboten von CD-DVD-Tonträger Berlin
Preis: EUR 30,99

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Horror-Road-Game für Zombie-Fans, 25. März 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Walking Dead Survival Instinct macht auch auf der PS3 eine ansprechende Figur: Vor allem gefallen mir die realistisch gestalteten Umgebungen - Stadt- und Wohngebiete wirken doch überwiegend lebensecht und laden zum Erkunden und Abgrasen ein. Das ist in diesem Spiel auch bitter nötig, denn Vorräte und Benzin schwinden sehr schnell und sind sehr wichtig fürs Weiterkommen bzw. Überleben. Schließlich ist es das Ziel, möglichst in einem Stück der Zombie-Apokalypse zu entkommen.

Das Spiel kann man generell als eine Art Horror-Road-Game bezeichnen. Der Spieler reist per Fahrzeug passiv (= Ladebildschirm) durchs Land und klappert diverse Orte wie Kleinstädte, Farmen, ein Autokino in der Nacht und auch ein gruseliges Krankenhaus ab. Dabei sind diverse Aufgaben zu bewältigen und andere Überlebende zu retten. Diese gesellen sich dann der Gruppe hinzu und können auch schon mal losgeschickt werden, um Munition, Lebensmittel und Benzin zu suchen. Dabei sollte man die entsprechenden Fähigkeiten berücksichtigen und auch nicht vergessen, dem Partner eine für ihn geeignete Waffe zu geben, sonst ist er ein gefundenes Fressen für die Untoten. Die verhalten sich in diesem Spiel leider nicht sonderlich intelligent und lassen sich oftmals sehr einfach von hinten per Schleichkill erledigen. Wenn allerdings eine ganze Horde aufgescheucht wird - und das geht "sehr gut", wenn man viel herumballert -, sollte der Spieler lieber reißaus nehmen, denn mit mehr als 5-6 Untoten gleichzeitig kann man es kaum aufnehmen, vor allem wenn man umzingelt wird! Wenn die Zombies einen packen, heißt es in der Hektik schnell auf den Kopf zielen, um dem Stinker ein Messer ins Gehirn zu rammen, bevor dieser dem Spieler die Lebensleiste leer "frisst". Allerdings haben die Entwickler leider hier gepatzt: Bei einer ganzen Horde hat man kaum eine Chance zu entkommen, denn ein Untoter nach dem anderen fällt einen an den Hals, was einen früher oder später zum letzten Checkpunkt verfrachtet. Wer allerdings gut mit den zahlreichen Schlag- und Schusswaffen, die man im Spiel findet, zurecht kommt und sich nicht allzu auffällig verhält, kann solche Situationen oftmals vermeiden. Vor allem die Armbrust erweist sich als äußerst nützlich, ist sie doch ein perfekter lautloser Zombie-Killer, zudem lassen sich die Pfeile wieder einsammeln, insofern man sie denn wiederfindet. Das Inventar ist jedoch begrenzt, sodass man auch mal gezwungen wird, etwas wegzuschmeißen. Immerhin kann man so einiges in den Fahrzeugen unterbringen.

Fazit: Mir hat das Spiel beim ersten Durchgang, der rund 7 Stunden dauerte, ziemlich viel Spaß und Spannung bereitet, obwohl das Spielprinzip sich kaum abwechselt - aber das tut es bei erfolgreichen Kriegsspielen bekanntlich auch nicht! Außerdem muss man das Spiel mindestens 2x durchzocken, um wirklich alle Locations gesehen zu haben, denn die Fahrtroute lässt sich das ein oder andere Mal wählen - ein Zurück zur anderen Strecke ist dann nicht mehr möglich. Ein 2. Spielstart lohnt sich aber auf jeden Fall, denn man kann somit gleich zu Anfang Waffen wie die Armbrust und das Sturmgewehr benutzen, die beim ersten Durchgang quasi als Bonus freigeschaltet wurden - die alten Resident Evil-Teile lassen hier grüßen!
Zombie-Fans machen beim Kauf sicher nichts verkehrt, an der spielerische Ausgefeiltheit eines ZombiU (nur für Wii U erhältlich) kommt Walking Dead SI aber nicht heran - man merkt einfach, dass das Spiel doch ziemlich schnell produziert wurde, zumal es auch einige Grafikbugs gibt. Freezes oder gar böse Quest- bzw. Trigger-Bugs hatte ich aber erfreulicherweise keine.
Normalerweise würde das Spiel in etwa so 60-70% verdienen, von mir als Zombie-Fan kriegt es aber 80% und das reicht hier bei Amazon dann locker für 4 Sterne! Wer nicht auf Zombies steht, macht aber lieber einen Bogen um das Game!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 3, 2013 4:12 PM MEST


The Walking Dead: Survival Instinct (uncut)
The Walking Dead: Survival Instinct (uncut)
Wird angeboten von media-games-berlin-tegel

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Horror-Road-Game für Zombie-Fans, 25. März 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Walking Dead Survival Instinct macht auch auf der 360 eine ansprechende Figur: Vor allem gefallen mir die realistisch gestalteten Umgebungen - Stadt- und Wohngebiete wirken doch überwiegend lebensecht und laden zum Erkunden und Abgrasen ein. Das ist in diesem Spiel auch bitter nötig, denn Vorräte und Benzin schwinden sehr schnell und sind sehr wichtig fürs Weiterkommen bzw. Überleben. Schließlich ist es das Ziel, möglichst in einem Stück der Zombie-Apokalypse zu entkommen.

Das Spiel kann man generell als eine Art Horror-Road-Game bezeichnen. Der Spieler reist per Fahrzeug passiv (= Ladebildschirm) durchs Land und klappert diverse Orte wie Kleinstädte, Farmen, ein Autokino in der Nacht und auch ein gruseliges Krankenhaus ab. Dabei sind diverse Aufgaben zu bewältigen und andere Überlebende zu retten. Diese gesellen sich dann der Gruppe hinzu und können auch schon mal losgeschickt werden, um Munition, Lebensmittel und Benzin zu suchen. Dabei sollte man die entsprechenden Fähigkeiten berücksichtigen und auch nicht vergessen, dem Partner eine für ihn geeignete Waffe zu geben, sonst ist er ein gefundenes Fressen für die Untoten. Die verhalten sich in diesem Spiel leider nicht sonderlich intelligent und lassen sich oftmals sehr einfach von hinten per Schleichkill erledigen. Wenn allerdings eine ganze Horde aufgescheucht wird - und das geht "sehr gut", wenn man viel herumballert -, sollte der Spieler lieber reißaus nehmen, denn mit mehr als 5-6 Untoten gleichzeitig kann man es kaum aufnehmen, vor allem wenn man umzingelt wird! Wenn die Zombies einen packen, heißt es in der Hektik schnell auf den Kopf zielen, um dem Stinker ein Messer ins Gehirn zu rammen, bevor dieser dem Spieler die Lebensleiste leer "frisst". Allerdings haben die Entwickler leider hier gepatzt: Bei einer ganzen Horde hat man kaum eine Chance zu entkommen, denn ein Untoter nach dem anderen fällt einen an den Hals, was einen früher oder später zum letzten Checkpunkt verfrachtet. Wer allerdings gut mit den zahlreichen Schlag- und Schusswaffen, die man im Spiel findet, zurecht kommt und sich nicht allzu auffällig verhält, kann solche Situationen oftmals vermeiden. Vor allem die Armbrust erweist sich als äußerst nützlich, ist sie doch ein perfekter lautloser Zombie-Killer, zudem lassen sich die Pfeile wieder einsammeln, insofern man sie denn wiederfindet. Das Inventar ist jedoch begrenzt, sodass man auch mal gezwungen wird, etwas wegzuschmeißen. Immerhin kann man so einiges in den Fahrzeugen unterbringen.

Fazit: Mir hat das Spiel beim ersten Durchgang, der rund 7 Stunden dauerte, ziemlich viel Spaß und Spannung bereitet, obwohl das Spielprinzip sich kaum abwechselt - aber das tut es bei erfolgreichen Kriegsspielen bekanntlich auch nicht! Außerdem muss man das Spiel mindestens 2x durchzocken, um wirklich alle Locations gesehen zu haben, denn die Fahrtroute lässt sich das ein oder andere Mal wählen - ein Zurück zur anderen Strecke ist dann nicht mehr möglich. Ein 2. Spielstart lohnt sich aber auf jeden Fall, denn man kann somit gleich zu Anfang Waffen wie die Armbrust und das Sturmgewehr benutzen, die beim ersten Durchgang quasi als Bonus freigeschaltet wurden - die alten Resident Evil-Teile lassen hier grüßen!
Zombie-Fans machen beim Kauf sicher nichts verkehrt, an der spielerische Ausgefeiltheit eines ZombiU (nur für Wii U erhältlich) kommt Walking Dead SI aber nicht heran - man merkt einfach, dass das Spiel doch ziemlich schnell produziert wurde, zumal es auch einige Grafikbugs gibt. Freezes oder gar böse Quest- bzw. Trigger-Bugs hatte ich aber erfreulicherweise keine.
Normalerweise würde das Spiel in etwa so 60-70% verdienen, von mir als Zombie-Fan kriegt es aber 80% und das reicht hier bei Amazon dann locker für 4 Sterne! Wer nicht auf Zombies steht, macht aber lieber einen Bogen um das Game!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15