Profil für Souci > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Souci
Top-Rezensenten Rang: 15.174
Hilfreiche Bewertungen: 43

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Souci

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Hitlers Kanarienvogel
Hitlers Kanarienvogel
von Sandi Toksvig
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt!, 19. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Hitlers Kanarienvogel (Taschenbuch)
Zu erstmal interessiert mich das Thema um den 2. Weltkrieg und den Widerstand während dieser Zeit. Diese Buch hat vor allem durch seinen Titel und durch den Umstand, dass es Dänemarks Situation damals näher beleuchtet meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen.
Über Dänemark Geschichte wusste ich so gut wie gar nichts - jetzt weiß ich so viele erstaunliche Dinge mehr, dass ich mich nu auch außerhalb der Weltkriegthematik für das kleine Völkchen interessiere.

Um dieses Buch zu lesen braucht man kein geschichtliches Hintergrundwissen. Alles wir anschaulich, spannend und historisch (so weit ich das beurteilen kann) vollkommen korrekt erklärt.
Der Hauptcharakter Bamse und sein jüdischer Freund Anton sind sofort sympathisch und man fiebert mit ihnen mit. Die Geschichte entwicklet sich spannend und weist keine Längen auf. Sie ist gespickt mit vielen interessanten Charakteren, die alle ihre eigene Geschichte und Motive haben. Wie Bamse zu Anfang und zum Ende erklärt: "Nicht alle Deutschen sind böse und nicht alle Dänen sind gut. So einfach war das nicht."

Die Sprache ist leicht verständlich, das Buch schließlich auch ab 10 Jahren empfohlen (was ich unterstützen würde), aber trotzdem auch Leuten fortgeschrittenen Alters ans Herz zu legen, weil die Geschichte, die größtenteils auf wahren Begebenheiten beruht, einem ans Herz geht und das Verständnis für Zivilcourage, Freundschaft, Zusammenhalt und Mut schärft.

Zu wissen, was damals passiert ist, hat an Aktualität zu keiner Zeit verloren und wird es auch nie. Der dänische Widerstand ist ein Paradebeispiel dafür, was der Mut von Einzelnen und schließlich von mehreren Einzelnen alles bewegen kann. Dieses Buch geht sensibel auf das Thema ein, beschönigt aber an keiner Stelle - es berichtet von den Licht- und den Schattenseiten eines Widerstands auf den Dänemark bis in alle Zeiten stolz sein kann.

Fazit:
Dies ist eine Geschichte, die es schafft aus einer Zeit zu berichten, in der einer der dunkelsten Schrecken der Menschheit Europa heimsuchte und trotzdem hoffnungsvolle Geschichten wie diese hervorbringt, die jedem Menschen vor Augen führen sollte, was im Leben wichtig ist und dass es sich dafür zu kämpfen lohnt.
Wenn ich könnte, würde ich gerne alle Sterne dieser Welt für dieses Buch vergeben, denn es ist wert von jedem gelesen zu werden.


G.I. Joe: Die Abrechnung
G.I. Joe: Die Abrechnung
DVD ~ Dwayne Johnson
Preis: EUR 5,55

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Fortsetzung für Comic- und Action-Fans, 18. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: G.I. Joe: Die Abrechnung (DVD)
Ich fand den ersten Film durchscnittlich gut, weil Channing Tatum in der Hauptrolle mich nicht überzeugen konnte und die Geschichte der G.I. Joe (obwohl ich eigentlich großer Dennis Quaid-Fan bin) nicht mitreißen konnte. Solide Action und ein durchschnittlicher Storyauftakt. Mehr war es für mich nicht.

Dann kam der Trailer zum zweiten Teil, der mich alleine durch den Seven Nation Arme-Dubstep-Remix überzeugen konnte.
Da ich durchaus gute Filme mit The Rock kenne und Bruce Willis zu meine Lieblings-Actionhelden gehört hatte ich hohe Erwartungen.
Und sie wurden nicht enttäuscht. Wunderbare Action und Story-Twists (wobei ich mich einmal stark an R.E.D. 2 errinnert fühlte) erwarteten mich und auch sehr unterhaltsame Szenen mit einem super Humor (z.B. auf der Sitzung der Staatschef).

Für mich war es super Action, super Humor und hatte eine runde Story, die für einen Actionfilm 1A und super sympathisch war und wenig Tatum enthält, dafür mehr Witz und gute Schauspielleistung + die gewohnten Zweikämpfe mit The Rock, und nein, diesmal nicht gegen Vin Diesel ;)

Wer sich auch für die Comics interessiert dürfte mehr als bedient sein und darf sich am tollen Zusatzmaterial erfreuen. Es gibt sogar eine Szene, die komplett nach der Comicvorlage kein Wort enthält - und trotzdem so viel Spannung und Konflikt, dass es keinen Moment langweilig wird.

Fazit:
Was man von dem Film erwaten darf, das hält er auch! Erstklassige Action- und Comicverfilmung!


American Capitalist
American Capitalist
Wird angeboten von toppreis321
Preis: EUR 7,60

5.0 von 5 Sternen War Is The Answer, Like I Told You Before, 18. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: American Capitalist (Audio CD)
"War Is The Answer" war das erste Album, das ich von FFDP gehört und geliebt habe.
So viele Ohrwürmer und abwechslungsreiche Lieder. Von langsam zu schnell, von "Far From Home" zu "Dying Breed" hat einfach alles Laune gemacht.

Nun kommt "American Capitalist" und kündigt sich mit den Zeilen "War Is The Answer, Like I Told You Before" im ersten Lied an.
Schade ist vielleicht, dass hier kaum ein langsames Lied zu finden ist.
Ansonsten knüpft es ganz nach dem Motto nahtlos an das letzte Album an und bietet bei 11 Songs auch brandneue 11 Ohrwürmer!

Eingängige Refrains, selbst- und gesellschaftskritische Texte machen FFDP einfach unverwechselbar.

Fazit:
Wer "War Is The Answer" mochte, der wird auch mit "American Capitalist" zufrieden sein oder wie ich: dieses Album einfach lieben!
Es ist durchgängig härter, aber überzeugt mit den FFDP-typischen Texten und der gewohnten Härte! Ich kann diese Album einfach nicht oft genug hören!!!


Rubinrot [DVD]
Rubinrot [DVD]
DVD ~ Maria Ehrich
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die einen sagen so, die anderen so, 18. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Rubinrot [DVD] (DVD)
Vorweg: Ich habe die Bücher gelesen! Und nein, ich hatte nicht den Anspruch diese Bücher 1 zu 1 auf der Leinwand zu sehen.

Die vielen negativen Stimmen haben folgende Kritikpunkte (grobe Zusammenfassung):

- Schlechte und lieblose schauspielerische Darstellung
Vielleicht scheiden sich vor allem da die Geister. Ich gucke gerne und viele Filme mit der Familie und wir waren alle zufrieden mit diesem Film. Am Anfang hat es ein bisschen gedauert mit den Figuren warm zu werden, denn es ist eine deutsche Verfilmung mit mehr oder weniger neuen und unbekannten Schauspielern in den Hauptrollen (mit Ausnahme von Preuß und Ferres).
Es ist an dieser Stelle also Ansichtssache, ob der Zuschauer es schafft mit dem Stil warm zu werden.

- Handlung aus Buch 2 im Film 1
City of Bones ist ein weiteres Beispiel für dieses Phänomen. Aber mal ganz ehrlich: Wer sich den Film ansieht und bisher nur den ersten Teil gelesen hat UND sich darüber aufregt, dass ein paar Spoiler im Film vorkommen, den kann ich nicht verstehen.
Drehbuchautor und Regisseure verändern vielleicht die Geschichte ein bisschen (auch chronologisch), aber sie machen das so, dass die weiteren Teile, die sie ja noch rausbringen wollen, logisch und spannend an den ersten anknüpfen. Wenn das Drehbuch also "gut" geschrieben ist, sollte es auch kein Problem sein trotz der kleinen Spoiler auch das zweite Buch zu genießen. Und wenn das Buch gut geschrieben ist, dann kann man es sogar noch genießen, wenn man den "passenden" Film dazu gesehen hat.
Eine Verfilmung die Spoilertechnisch NICHT gut umgesetzt ist, wäre z.B. "Eragon", da hier die Story so verändert wurde, dass die Handlung im zweiten Teil kaum mehr verfilmbar ist. Sprich: Personen sterben, die in Teil 2 eine große Rolle spielen! Hallo? Sowas ist schlecht!

Fazit:
Manche mochten die Bücher sehr gerne und fanden den Film trotz kleiner Änderungen auch sehr gelungen.
Andere kannten die Bücher nicht und waren von dem Film begeistert und wieder andere kannten die Bücher und waren enttäuscht.
Ich gucke den Film immer wieder gerne, genauso wie meine Mama, meine Freundin und mein Bruder.
Am besten machen Sie sich selbste in Bild von dem Film, denn hier sagen die einen so und die anderen so!

PS: Der Konsens schien aber schließlich positiv genug zu sein, dass Teil zwei schon längst in der Mache ist und dieses Jahr noch rauskommen soll. Darauf freuen wir uns alle schon sehr :)


Systemfehler - Wenn Inge tanzt
Systemfehler - Wenn Inge tanzt
DVD ~ Paula Kalenberg
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Witzige Punk-Rock-Komödie!, 18. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Systemfehler - Wenn Inge tanzt (DVD)
Dieser Film versüßte uns den netten Frauenabend mit Mutter und Freundinnen - und wird es auch noch öfter tun.
Denn er hat einfach alles, was ein solcher Film braucht:
- Witz und Humor
- Eine nette und nachvollziehbare Geschichte ohne Längen und mit einem gut gelungenen Ende
- Viel Punk Rock und eine Band mit coolen Texten (auch wer Rise Against liebt wird hier auf seine Kosten kommen ;)
- Echt super gute Schauspieler, die in jeder Rolle aufgehen (+ ein absolut witziger Peter Kraus)
- Ein Gastauftritt + Konzertaufnahmen von Madsen

Es ist ein Film über Jugendliche, die Entscheidungen treffen müssen und lernen, was ihnen im Leben wichtig ist.
Und trotzdem ist dieser Film ein Spaß für Jung und Alt ;)

Einziger Kritikpunkt: Warum sind in dem Film ständig Leute nackt? Also so richtig nackt? Und warum ist der Film dann noch ab 6? Sowas geht nur in Deutschland :D


Drei Meter über dem Himmel. Roman
Drei Meter über dem Himmel. Roman
von Federico Moccia
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Perspektivlose Liebesgeschichte einer Pubertierenden und einem unsympathischen Schläger, 17. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es handelt sich hier um eine Liebesgeschichte. Und was braucht eine Liebesgeschichte um schön und interessant zu sein? Natürlich zwei schöne und interessante Hauptcharaktere.
Schön sind sie in diesem Buch aber nur äußerlich. Ständig kriegt der Leser zu hören, wie oft Step ins Fitnessstudio geht und dass Babi auf Dauer-Diät ist. Aber was an Stepas Charakter schön und interessant sein soll, kann ich nach fast 400 Seiten noch immer nicht sagen.

In verschiedenen Rückblenden wird aus Babis und vor allem aus Steps Vergangenheit erzählt. Das soll wahrscheinlich deutlich machen, wie Step zu dem geworden ist, was er jetzt ist. Allerdings schafft es der Autor jeden aufkeimenden Funken von Sympathie im Keim zu ersticken, in dem Step den nächsten Mann krankenhausreif oder fast tot prügelt. Was bringt es da, wenn er Babi Rosen schenkt, ihr Komplimente macht und nur noch an sie denken kann? Er klaut, er lügt, hat keinen Job, randaliert mit seinen Freunden, schläft und schlägt sich anscheinend durch die Stadt ohne auch nur ein Fünkchen Reue zu empfinden. Ich wollte die Hoffnung nicht aufgeben, aber spätestens auf der letzten Seite wurde mir klar, dass er sich wohl nicht mehr ändern wird.
Auffallend ist außerdem, dass alle männlichen Charaktere ständig an Frauen (jeder Mann scheint jeder Frau auf den Hintern zu glotzen; jeder Frau scheint es zu gefallen) und Sex denken müssen. Vor allem die tüchtigen Büroangestellten mit anständigem Job werden dadurch grundsätzlich als unzufrieden mit dem ganzen Leben dargestellt und gucken deswegen jedem kurzen Rock hinterher.

Hinzu kommt, dass Steps Freunde durch die Bank genauso schlimm oder noch schlimmer sind als Step selbst und ebenfalls die ganze Zeit randallieren, stehlen und sich durch die Welt prügeln. Keiner von ihnen darf einen wirklichen Dialog führen, sodass man keinen wirklich kennenlernt. Sie bleiben Rüpel mit denen ich persönlich nichts zu tun haben wollte. Allein Babis Freundin Pallina wirkt nett, wobei auch sehr naiv, da sie das Verhalten von Steps Freunden eher aufregend und spannend findet.
Die Story ist so ganz nett, wenn man das ganze Randalieren, Prügeln und die perversen Gedanken der einzigen Nicht-Arbeitslosen mal unbeachtet lässt.

Ein Wort zu Babi: Sie war anfangs sympathisch, aber dann... lässt sie sich pubertierend auf Step, hält sich für ach so begehrenswert, will mit Step schlafen, um nicht mehr so unerfahren vor ihrer Freundin zu wirken und wird schließlich auch gewalttätig . Ehm, na super!

Der große Pluspunkt in diesem Buch ist wohl die Sprache und der Erzählstil. Lest am besten in das Buch hinein, um zu schauen, ob ihr den Sprachstil mögt. Ich liebte ihn. Aus verschiedenen Perspektiven und in schöner Sprache wird eine Geschichte erzählt, die zwischendurch ganz romantisch ist und mit vielen romantisch italienischen Begriffen in Rom auch ein romantisches Fleckchen gefunden hat.

Nur beim nähreren Hingucken fragt sich der Leser, warum das brave Mädchen so plötzlich todesmutig bei einem illegalen Rennen mitfährt und was sie an diesem arbeitslosen Nichtsnutz findet, warum die Eltern es so selten bemerken, wenn die Tochter sich aus dem Haus schleicht, was romantisch oder lustig daran sein soll, sein erstes Mal im Zimmer des Babysitterkindes zu haben, während dem Kleinen von den Rüpel-Freunden Joints und Bier verabreicht wird. Babi wird wütend; ein paar Rosen und alles ist vergessen! Dass der eigene Vater zwischendurch sturzbesoffen Auto fährt und das ganz normal zu sein scheint, wundert mich plötzlich gar nicht mehr.

Erwartet habe ich eine Liebesgeschichte. Auf einen nicht so lupenreinen Burschen habe ich mich eingestellt. "Du oder das ganze Leben" von Simone Elkeles fand ich klasse.
Dieses Buch aber, mit seiner ganzen Gewalt, der Amoralität und den ganzen gescheiterten Persönlichkeiten (ist irgendwer wirklich glücklich in diesem Buch?) hat mir gezeigt, dass es auch anders geht. Wenn das Buch wirklich Italiens Szene darstellt, dann finde ich das traurig, wenn die Darstellung nicht zutrifft, finde ich halt nur die Liebesgeschichte traurig. Aber nicht im positiven Sinne!

Sonstiges:
Es gibt außerdem einen zweiten Teil ("Ich steh auf dich" von Federico Moccia), in dem die Geschichte von Babi und Step weiter erzählt wird.
In Italien feierte das Buch wohl einen so großen Erfolg, dass es sogar verfilmt wurde (LINK zum Amazon-Produkt) - allerdings nur auf Spanisch und mit Englischen Untertiteln.

Altersempfehlung:
Auf Amazon wird es von 14-17 Jahren empfohlen. Ich würde es eher ab 16 Jahren empfehlen, weil man die Erfahrung haben sollte, zu erkennen, dass die Dinge, die dort geschehen und die viele Gewalt nicht rechtens sind.

Fazit:
Zwischendurch hatte mich die italienische Romantik gepackt, aber wer eine positive, witzige Geschichte (was nicht die Ernshaftigkeit ausschließt) erwartet, der ist hier eindeutig an der falschen Stelle. Alle Persönlichkeiten (AUSNAHMSLOS!) scheinen gescheitert und unzufrieden mit ihrem Leben zu sein. Genauso traurig und schlimm wie die Sicht auf das Leben in Rom (reich wie arm) ist auch das Ende, das mich schon fast in eine schwere Depression stieß. Das Ende war zwar immerhin realistisch und logisch, auf der anderen Seite aber auch so unheimlich deprimierend, perspektivlos und hoffnungslos.
3 Meter über dem Himmel mochten ja Step und Babi geschwebt haben, aber mich konnten sie dorthin auf keiner Seite mitnehmen.

Eher 1,5/5 Sternen!


Breaking Bad - Die komplette erste Season [3 DVDs]
Breaking Bad - Die komplette erste Season [3 DVDs]
DVD ~ Bryan Cranston
Preis: EUR 12,99

11 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Untergang des Walter White, 12. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich denke, dass Unzufriedenheit häufig durch falsche Erwartungen entsteht.
So war es auch bei mir!
Viel Gutes habe ich von allen Seiten gehört und hoffte auf eine spannende Serie mit einer Prise Witz, viel Chemie, die auf Grund des vielen Lobs zu einer neuen Lieblingsserie für Zwichendurch werden könnte.

Woran lag es nun, dass ich so enttäuscht bin?
Zum einen gibt es kaum Witz in dieser Serie (ich habe nur die erste Staffel gesehen).
Zum anderen ist die Serie NICHT positiv!

Ich möchte dafür keine Anfeindungen, denn das sind 2 Tatsachen!
Die Serie handelt nicht von jemandem, der versucht für die letzten Monate seines Lebens Hoffnung zu gewinne und noch etwas sinnvolles aus seinem Leben zu machen.
Diese Serie handelt von jemandem, der sich aus Verzweiflung auf das Drogengeschäft einlässt und durch eine Reihe von zahlreichen unmoralischen Entscheidungen, die jeder Zuschauer für sich als falsch betrachten sollte, in eine Abwärtsspirale geräht, seine Seele verkauft und dadurch an die Grenzen seiner Menschlichkeit stößt.

Mich konnte die Serie nicht überzeugen, weil sie in den ersten Folgen übertrieben und unnötig eklig war und keiner der Charaktere sympatisch wirkt. Dadurch, dass ich mich mit keinem identifizieren konnte oder ansatzweise Sympathie empfand, konnte ich auch nicht mit der Geschichte mitfiebern.

Wer gerne Serien schaut, die von Typen handeln, die auf die schiefe Bahn geraten, dort nicht mehr herunter kommen und ihr sowieso schon schlimmes Leben für sich und andere noch schlimmer machen, dem empfehle ich diese Serie.
Solch negative Geschichten, wie die von Walter White haben durchaus ihre Berechtigung, ich kann also verstehen, dass sie eine Gruppe von Leuten anspricht. Den weltweiten Erfolg kann ich mir allerdings nur dadurch erklären, dass die Story neu und einzigartig ist.

Fazit:
Von mir gibt es nur 2 Sterne, weil ich die Staffel/Serie zu trostlos, perspektivlos, grausam, unmoralisch und unsympatisch fand.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 5, 2014 7:54 PM CET


Seelenkuss
Seelenkuss
von Lynn Raven
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Ode an Lynn Raven; Oh ja und Oh weh!, 5. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Seelenkuss (Broschiert)
Lynn Raven, oh holde Maid
warst in deinem neuen Buch bereit
mich in eine andere Welt zu entführen
mein Verlangen nach Abenteuern zu schüren.

Deine Worte fließen wie das Wasser aus dem Bart des DúnAnór
ChaiDren steigen majästetisch in die Lüfte empor
Jerden, Isârden, Korun und Jarhaal
auf Namen süß wie Steinrosenhonig fällt deine Wahl.

Wie CayAdash das Auge bezaubern, bezaubert deine Sprache auch,
deine Geschichten breitet wie sie ihre Flügel aus,
trägt mich davon, bringt mich hinfort,
hin zum nächsten, bezaubernden Ort

Seelenlichter, Seelenhüter, Seelenmonde und ein Kuss
Ich würde so gerne sagen: Dieses Buch ist ein Muss!

Doch das End kam herbei,
und einerlei
wie schön Handlungsstränge zuvor gestrickt
war die Auflösung anscheinend ein wenig verzwickt.

So frag ich:
Was hat Kajlan geplant und getan?
Was hat Magister Joselen getrieben?
Erfahren wir je ob Nakeen bei den Jarhaal ankam
oder wo Niéne und die Isârden blieben?

Wo kommen die Grauen her
und warum ist tot nicht gleich tot?
Welt, Figuren, Geschichten und Sprache gefiel mir sehr
doch mit dem Ende hatte ich meine liebe Not.

Fazit:

"Du hast auf einen KonAmàr geschworen. Ehre diesen Schwur. Aber vergiss niemals, dass nicht er eine wahre Klinge macht, sondern das, was in deinem Herzen und in deiner Seele ist." (S. 525)

Ein spannendes Buch über eine epische Reise mit vielen faszienierenden Figuren und einer bildreichen Sprache, die manchen vielleicht selbst mit dem unten aufgeführten Lexikon übermannt. Für mich waren die Begriffe bildreich genug, dass sich meine Fantasie ihren Teil zu den Pflanzen, Bäumen, Bergen und Tieren mit außergewöhnlichen Namen gedacht hat. Die Welt hat mich gefangen mit ihren unterschiedlichen Völkern und ließ mich nicht mehr los.
Nur leider hat mich der Schluss enttäuscht. Er wirkte als hätte die Autorin am Ende keine Zeit mehr gefunden, für ein paar angefangene Handlungsstränge und liebevoll eingeführte Personen noch Erwähnung zu finden. Da sich für mich an keiner Stelle erschließt, dass eine Fortsetzung angedacht ist, lässt Lynn Raven zu viele literarische Leichen zurück, die durchaus interessant für den Leser gewesen wären.

~ buecher-garten.blogspot.de


Die Bestimmung: Band 1
Die Bestimmung: Band 1
von Veronica Roth
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

3.0 von 5 Sternen Ein netter Auftakt, aber für eine Dystopie zu viele Logiklücken, 27. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Bestimmung: Band 1 (Gebundene Ausgabe)
Zunächst einmal habe ich angefangen dieses Buch zulesen, als ich gesehen habe, dass der entsprechende Film am 10. April 2014 in die deutschen Kinos kommen soll. Der Film ist starbesetzt, der Trailer spannend - da ich schon die Tribute von Panem gesehen habe, ohne das Buch zu gelesen zu haben, sah ich dies als eine neue Chance. Ich wollte auch endlich mal mitreden können, wenn es wieder heißt: Waren die Schauspieler/Kulissen/Szenen/Kostüme gut gewählt? Wo wurde die Story verändert? Etc

Ich ging mit relativ hohen Erwartungen an das Buch heran, schließlich ist es ein Bestseller, der aufwändig verfilmt und hoch gelobt wurde. Dytopien lese ich gerne - der Weg war also geebnet.
Für die wenige Zeit, die mir in den letzten Wochen zur Verfügung stand, habe ich das Buch auch erstaunlich schnell zu Ende gelesen - dieses Phänomen wird auch verschlungen" genannt und ist wohl unerlässlich für einen Bestseller.
Ich könnte nun einfach sagen, dass die Charaktere gut waren, die Story außergewöhnlich, die Sprache gut zu lesen und dem Buch seine 5 von 5 Punkte geben. Aber so einfach will ich diese Dystopie nicht davon kommen lassen, denn ich habe lange über meine Bewertung nachgedacht und werde im Folgenden versuchen zu erklären, warum das Buch von mir keine 5 Sterne bekommt.

Der Anfang stellte für mich eine größere Hürde dar, als gedacht. Ich habe bereits in Rezensionen gelesen, dass Leser eine Zeit lang brauchten, um sich in die Welt von Veronica Roth einzufinden.
Mir ging es genauso!
Die meisten Dystopien haben den Anspruch eine nachvollziehbare und unter Umständen vorstellbare Zukunftsversion der heutigen Welt darzustellen. Ein bekanntes Beispiel ist sicher "1984" von George Orwell. Oft wird das Genre der Dystopie genutzt, um auf gegenwärtige Probleme aufmerksam zumachen und Sachen wie Spionage & Überwachung oder die zunehmende Technologisierung zu kritisieren. Dystopien sind schlechte Zukunftsszenarien, während Utopien sehr gute sind.
Mit Die Bestimmung" hatte ich am Anfang so meine Probleme, weil ich mir beim besten Willen nicht vorstellen konnte, wie und warum sich die Menschen irgendwann in diese 5 Fraktionen aufteilen sollten und was mir die Autorin damit sagen will. Vor welchem Phänomen will die Autorin hier warnen? Davor, dass wir uns zu sehr auf eine Eigenschaft, wie Wissen oder Mut konzentrieren? Warum sollte das je passieren? Daraus entstand auch mein Problem mit den Unbestimmten".
Zwei Fragen verfolgten mich beim Lesen bis zum Ende:

1.Warum gibt es nicht noch viel mehr Unbestimmte"? Es ist für mich unvorstellbar, dass es nur eine Hand voll Jugendliche geben soll, die Fähigkeiten in mehr als einem der 5 Bereiche haben sollen.

2.Warum gefährden die Unbestimmten" das System? Warum muss Beatrice geheim halten, dass sie eine Unbestimmte ist? Natürlich gibt es manche Leute, denen man das nicht auf die Nase binden sollte, aber warum nicht bspw. ihren Eltern? Und was sagen die Fraktionsführer zum Thema "Unbestimmte" in der Öffentlichkeit? Werden sie geächtet? Sind sie verdammt? Ist es den meisten am Ende egal? Das Thema wird offensichtlich totgeschwiegen.

Meine zweite Frage wurde am Ende teilweise beantwortet, aber nur teilweise, was ich sehr unbefriedigend fand.
Mit der Zeit habe ich meine allgemeinen Fragen an die Seite gekehrt und mich ganz auf das Buch eingelassen, denn das geht gut. Der Schreibstil ist flüssig und bildreich (auch wenn ich mir die Actionszenen nicht alle vorstellen konnte - ich warte also gespannt auf den Film), die Geschichte ist sehr spannend, zweitweise brutal, zwischendurch fühlt man selbst Beatrice Stärke zwischen den Zeilen, die in den Leser überzugehen scheint, sodass man sich dabei erwischt, wie man die Faust gen Himmel streckt und schreit: Mach sie fertig!"
Beatrice gewinnt neue Freunde, Feinde und die erste Liebe (ein Highlight im Buch: Four und die Liebesgeschichte zwischen den beiden... sooo schön), sie macht viel durch und erkennt, was Familie heißt und wem sie wirklich vertrauen kann - Fraktionen wie Menschen.
Alles soweit sehr schön und spannend, während sich im Hintergrund die dunkle Bedrohung (Achtung: Star-Wars-Anspielung!) zusammenbraut und der Leser mitfiebert und Wetten abschließt, wer den Showdown noch erlebt und wer vorher über die Klinge springt. Das Buch ist kaum mehr aus der Hand zu legen.

Sie wollen dir einreden, dass es sie interessiert, was du tust , aber das stimmt nicht. Sie wollen nicht, dass du auf eine bestimmte Art und Weise handelst, sie wollen, dass du auf eine bestimmte Art und Weise denkst. Dann bist du berechenbar. Und dann bist du keine Gefahr für sie." (S. 307, Four)

Und dann kam das Ende... und wieder konnte ich es nicht nachvollziehen.
Ich werde definitiv keine Spoiler in diese Rezension einbauen!
Die Auflösung, wie die Bösen es schaffen technisch ihren Plan durchzuführen (ich hoffe das ist politisch korrekt formuliert) und warum Beatrice das verhindern kann v.e.r.s.t.e.h.e. ich nicht! Ich lasse mich ja gerne belehren, aber aus meiner Sicht ist es ungenügend erklärt, sodass ich das Gefühl habe, die Autorin hätte diesen Twist einfach nicht genügend durchdacht.

Fazit:
Alles im allen handelt es sich um eine Dystopie, die ich Jugendlichen ab 14 Jahren empfehlen würde, da Gewalt schon eine große Rolle spielt. Ich habe mir sagen lassen, dass am Ende vom zweiten Teil der Trilogie vieles klarer wird und scheinbare Logiklücken nun in einem anderen Licht erscheinen. Alleine deswegen und weil ich wissen will, wie es weiter geht, werde ich auf jeden Fall den nächsten Teil lesen. Außerdem freue ich mich schon auf die filmerische Umsetzung.
Doch trotz dieser vielen positiven Punkte kann ich einer dystopischen Geschichte mit unglaubwürdigen Hintergrund keine 5 Punkte und auch keine 4 Punkte geben. Bei Büchern deren Namen so änlich wie "Das Verlangen des Highlanders" klingen, würde ich für solche Logiklücken keinen Punkt abziehen. Aber für eine Dystopie ist die Logik und Glaubwürdigkeit unerlässlich!

~ buecher-garten.blogspot.de


Recovery
Recovery
von Manuela Reizel
  Broschiert
Preis: EUR 19,90

5.0 von 5 Sternen Eine Gesellschaft wächst an jenen, die sie infrage stellen, 8. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Recovery (Broschiert)
In einer Welt, die zunehmens von IT beherrscht wird, in der Enthüllungsplattformen wie WikiLeaks kontrovers diskutiert werden und Leute wie Julian Assange oder Edward Snowden ihre Namen in Stein meißeln und sich als Whistleblower auch gleich zu Staatsfeinden machen, in dieser Welt voller Staats- und Abhöraffären, Überwachung durch Kameras, Internetmissbrauch und ständige Erreichbarkeit über das Smartphone, ist jeder einzelne von uns aufgefordert sich zu den aktuellen Themen eine Meinung zu bilden. Damit meine ich nicht die vielen Verschwörungstheorien (obwohl auch diese im Roman eine Rolle spielen).

Nein, was den Roman so zeitgerecht und aktuell macht, ist die Suche des Protagonisten Lukas nach der Wahrheit in mitten der Vertuschungen und Staatsgeheimnissen. Wie viel würdest du für die Wahrheit und ihre Enthüllung riskieren, fragt uns der Klappentext! Und so spannend wie diese Frage, ist auch das Buch.
Denn: Keine Siege, ohne Verluste!

Lukas arbeitet inzwischen bei der Gaming-Firma Avaleet und kämpft mit den schrecklichen Ereignissen der letzten Jahre. Eva versucht mit Kalles Eigenarten klar zukommen. Dr. Elvert bemüht sich Sabine beim verarbeiten eines Kindheitstraumas zu helfen. Aber sie kann sich an gar nichts mehr erinnern. Ralf fängt eine Stelle als Reporter an und macht sich prompt eine mysteriöse Bruderschaft zum Feind. Und zu guter Letzt Ciarán, der mit seinem Hacker-Team in den USA die Enthüllungsplattform underground.org betreibt und kurz davor stehen, eines der größten politischen Geheimnisse zu enthüllen.

"Während er mit seiner Klientin sprach, wandte sich der Blick des Therapeuten dem kleinen, weißen Origami-Kranich zu, der sich auf dem runden Tisch zwischen ihnen befand. Er stand schon so lange dort, dass seine Flügel allmählich vergilbten, doch es wäre Elvert nie in den Sinn gekommen, ihn zu entfernen. Er erfüllte eine wichtige Funktion. Er erinnerte ihn gleichzeitig daran, wie zerbrechlich, wie vergänglich alles ist, und daran, dass die Dinge oft nicht so sind, wie sie im ersten Moment erscheinen." (S.34)

Sobald man sich durch die ersten Seiten der Charakterflut durchgewühlt hat, kann man sich zurücklehnen und die konstante Spannung in den verschiedenen Handlungssträngen genießen. In dem einen Handlungsstrang treten die Protagonisten scheinbar auf einer Stelle, in dem anderen folgen überraschende Wendungen - während man mit dem letzten schon innerlich abgeschlossen hat, kommt dann doch noch das entscheidene Puzzlelteil.
Jedes Kapitel trägt eine mysteriöse Überschrift und wird entweder durch eine ebenso mysteriöse Rückblende (deren Sinn sich erst am Ende erschließt) oder durch ein passendes und sehr schönes Zitat (siehe Überschrift der Rezi) eingeleitet.

Die Personen sind sympathisch, sehr realistisch, aber auch verschieden (alleine durch die verschiedenen Nationalitäten) gezeichnet. Da die Hacker-Szene in diesem Buch eine große Rolle spielt, dürfte es nicht überraschen, ab und zu auf Fachjargon zu treffen, den man als Laie nicht versteht. Aber auch ohne dieses Verstehen, bleibt die Handlung einleuchtend und klar - Lassen Sie davon also nicht abschrecken!

Am Ende läuft alles zusammen und (auch wenn nicht jeder einzelne Konflikt aufgelöst wird und die Autorin es wagt, den Leser mit einem Cliffhanger am Ende zu überraschen, damit wir mit hechelnder Zunge auf die Erscheinung des Trilogie-Abschlusses warten dürfen) legt man die Lektüre mit klopfendem Herzen, aber befriedigten und angeregten Verstand zur Seite und freut sich über das soeben Gelesene und bald Erwartete!

Noch eine Anmerkung:
Da es sich um den zweiten Teil der Kranich-Trilogie handelt und es leider keine Zusammenfassung des ersten in diesem Buch gibt, empfiehlt sich, den ersten wirklich auch zu erst zu lesen, da einem danach die Charakterentwicklung des Protagonisten Lukas klarer wird und die Charakterflut am Anfang nicht so gigantisch ist.

Fazit:
Unbedingt lesen!

~ buecher-garten.bogspot.de


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5