Profil für Souci > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Souci
Top-Rezensenten Rang: 13.914
Hilfreiche Bewertungen: 57

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Souci

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Elissa
Elissa
Preis: EUR 0,89

5.0 von 5 Sternen Es geht darum zu schätzen, was man hat und zu finden, was man braucht, 6. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elissa (Kindle Edition)
Eine während DDR-Zeiten verschwundene Tochter? Ein Erfolgsroman, der dabei helfen soll, sie wiederzufinden? Klingt nicht nur spannend, sondern ist es auch!
Alleine die Idee, das in diesem Buch namens "Elissa" die Hauptperson, ein Autor, ein für die Story wichtiges Buch namens "Elissa" schreibt ist einfach faszinierend.

Auf der Kehrseite standen für mich - einen durch aus fröhlichen Menschen - die Ängste hier in ein melodramatisches Familiendrama abzurutschen, das durchschnittlich aus mehr Stimmungstiefs als Hochs besteht und vielleicht eher von schwarz gemalten Charakteren auf ihrem Abstieg berichtet.
Die Ehefrau hat eine Affäre, die 17-jährige Tochter ist heimlich mit einem knapp 10 Jahre älteren Dauerstudenten zusammen und der jüngere Sohn hockt nur vor dem Computer und wird in der Schule aufs Übelste gemobbt.
Der Vater verschließt die Tür, nicht nur vor seiner Frau, sondern auch vor den Problemen der Kinder.
Das hört sich ja schon ziemlich verzwickt an. Ist ihre Ehe zum Scheitern verurteilt? Bricht die Familie langsam zusammen und die kinder geraten noch mehr auf die schiefe Bahn?

Zum Glück wollte die Autorin mit "Elissa" keine dieser trostlosen Geschichten erzählen, die uns zeigen, dass es Leute gibt, die noch größere Sorgen haben als wir.
Nein, Alix Renard schreibt hier eine Geschichte, die vielleicht genauso trostlos beginnt wie andere auch, aber nicht nur vom Verlieren und Suchen, sondern auch vom Finden und von Neuanfängen erzählt.
Sie erzählt von einer Frau, die ihrer besten Freundin nicht von ihrer Affäre vorschwärmt oder ohne Rücksicht auf Verluste die Scheidung einreicht, sondern von einer, die versucht das Richtige zu tun. Von einer Ehefrau, die vom Mann zurückgewiesen wird, aber trotzdem die Hoffnung nicht aufgibt und sich Gedanken macht, was für sie und die Kinder das Beste wäre.
Auch die beiden Kinder bekommen in dem Buch eine große Rolle zugeschrieben. Sie dürfen sich entwickeln und dem Leser vor Augen führen, wie wichtig die führsorgliche Aufmerksamkeit von Eltern gegenüber ihren Kindern ist.
Zugegeben, der Vater ist ein bisschen sturer und braucht länger, um den richtigen Weg zu finden.

Womit überzeugt das Buch? Ganz klar mit der gut ausgearbeiteten Story, die den Leser ohne Längen und ohne Lücken durch das Buch führt. Ebenfalls mit den Charakteren, die gerade durch ihre Ecken und Kanten besonders real und sympathisch wirken. Und außerdem durch den Schreibstil, der sich nicht nur wunderbar ließt, sondern den Leser durch seine besonders alltägliche Sprache in den Dialogen auf eine Reise mit an den Küchentisch und in die Schule, aber auch mit in die Schweiz und nach Russland entführt.

Durch die gut verständliche und flüssig lesbare Sprache, aber die doch ernste Thematik empfehle ich das Buch ab 14 Jahren.

Fazit:
Allen, die die Thematik interessiert und die gerne positive Geschichten mit realistischen Charakteren lesen, kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen. Es geht darum zu schätzen, was man hat und zu finden, was man braucht. Wann darf ich die Suche noch nicht aufgeben und wann ist es Zeit loszulassen und neu anzufangen?
Findet es selbst heraus! ;-)


Das Ende der Lügen: Roman
Das Ende der Lügen: Roman
von Laura Summers
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

5.0 von 5 Sternen Berührend echt und wunderschön hoffnungsvoll, 23. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Ende der Lügen: Roman (Taschenbuch)
Die Geschichte wird abwechselnd aus den zwei verschiedenen Perspektiven der beiden Schwestern Ellie und Grace erzählt. Diese unterschiedlichen Sicht- und Erzählweisen sind sehr spannend, denn die beiden Schwestern sind grundlegend verschieden.

Ellie ist erst 13 Jahre alt. Sie ist aufgeweckt, sprüht vor Lebenslust und hat eine blühende Fantasie. Bei ihr gehen öfter Sachen daneben, weil sie manchmal erst handelt und dann nachdenkt. Ellies größter Wunsch ist es, in der Schule Freundinnen zu finden, beliebt zu sein und die Action eines ganz normalen Teenagers mitzumachen.

Grace dagegen ist die ältere und "vernünftige" große Schwester. Sie ist wunderschön, aber in sich gekehrt und spricht mit niemandem außer Ellie. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als mit ihrer Geige in Ruhe gelassen und von niemandem beachtet zu werden. Blöd nur, dass Ryan Baxter aus ihrer neuen Klasse ganz andere Pläne hat und sie nicht nur für seine Band zu erobern versucht.

In diesem Buch geht es um ein ernstes und leider auch sehr reales Thema. Umso gelungener erscheinen Ellie, Grace und ihre Mum als realistische Figuren mit Ecken und Kanten und dem Mut ein neues Leben zu beginnen. Sie wirken allesamt herzlich und lebensnah, man fiebert mit ihnen mit und wünscht ihnen das beste auf ihrem Weg.
Wird Ellie in der Schule Anschluss finden? Kann Ryan Grace aus ihrem Schneckenhaus holen und ihr Herz für sich gewinnen? Und was passiert, wenn - wie auf dem Buchrücken agekündigt - der gefürchtete und gewalttäige Vater wieder vor der Tür steht? Wird die Familie jemals von ihm loskommen und sich ein Leben ohne Angst und Schrecken aufbauen können?

Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen, denn die Athmosphäre ist trotz des ernsten Themas größtenteils positiv und hoffnungsvoll, ohne naiv oder beschönigend zu wirken. Es macht einfach Spaß, die Mädchen und ihre Mutter dabei zu beobachten, wie sie in ihrem neuen Leben aufblühen, sich einfinden und entfalten können, jetzt wo sie nicht mehr der Tyrannei des Vaters ausgesetzt sind.
Der Schreibstil der Autorin weiß ebenfalls zu überzeugen und sprüht zwischenzeitig vor Wortwitz. Das Buch war kaum aus der Hand zu legen!

Durch den verständlichen Schreibstil und der Erzählperspektive der beiden Mädchen kann ich das Buch schon ab 12 Jahren empfehlen. Die gute thematische Umsetzung und der schöne Schreibstil machen das Buch aber auch für Erwachsene jeden Alters interessant.

Sonstiges:
Ein weiteres Buch der britischen Autorin Laura Summers ("Heartbeat Away") handelt von einem Mädchen mit Herzproblemen und ist ebenfalls wärmstens zu empfehlen.

Fazit:
Spannend, ernst, herzergreifend, berührend und trotzdem wunderschön hoffnungsvoll - so habe ich das Buch erlebt und kann es jedem Interessierten nur wärmstens ans Herz legen.
Ich habe jede der 336 Seiten genossen und wurde auf ganzer Linie überzeugt!


Blutrecht: Greatcoats
Blutrecht: Greatcoats
von Sebastien de Castell
  Broschiert
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Fantasy-Action im Kinoformat, 15. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Blutrecht: Greatcoats (Broschiert)
In „Blutrecht“ geht es um den Falcio Val Mond, einen ehemaligen Magister des Königs, der nach dessen Ermordung als Verräter geächtet und von den Wachen der Herzöge verfolgt mit seinen beiden Freunden durch die Lande zieht. Doch nun nicht mehr, wie einst, um dem Volk Gerechtigkeit zu bringen, sondern um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Die ehemaligen stolzen und ehrbaren Greatcoats sind nun gezwungen ihre Dienste zu verkaufen, um zu überleben.

Was Falcio Val Mond wohl so besonders macht ist, dass er nach wie vor an die alten Werte von Recht und Gerechtigkeit glaubt. Am Anfang des Buches scheint dieser Glaube sinnlos, sind die Herzogtümer doch so grausam und voller Gewalt und Zwietracht. Doch frage dich am Ende des Buches noch einmal, ob die Welt aus dem Buch eine Chance auf Gerechtigkeit hat. Ich denke, dass Falcio Val Mond lächeln würde, wenn er wüsst, dass er es geschafft hat, seine Leserschaft von dieser Idee zu überzeugen.

Das Buch sprüht anders, als andere High-Fantasy-Bücher vor Witz, Sarkasmus und Zynismus. Doch dadurch wird die Reise des Helden in diesem Buch nicht weniger episch – sie wird einzigartiger und sticht hervor!

Was braucht ein High-Fantasy-Buch? Einen guten Helden, ein paar Intrigen und Wendungen, eine große und vielschichtige Welt, mehrere, faszinierende Völker mit eigenen Kulturen, genau die richtige Anzahl an exotischen Wörtern, sodass der Leser verzaubert wird, aber trotzdem nicht den Faden verliert und zu guter Letzt eine Geschichte, die durch Spannung und Vielschichtigkeit überzeugt. Als Sahnehäupchen bekommt der Leser in diesem Buch noch viele episch heroische Reden geboten. Und als wäre das nicht genug beschreibt der Autor, der selbst als Kampf-Choreograph arbeitet detailreichreich Kampfszenen mit verschiedenen Waffen, realistischen Stunts und interessanten Kampftechniken und –taktiken. Wer sich dafür nicht die Bohne interessiert, der sollte diese Lektüre vielleicht noch einmal überdenken.
Alle anderen können sich von diesem Spektakel mitreißen lassen und gewiss sein, dass die genreüblichen Fortsetzungen noch viel Stoff bieten und schon in Arbeit sind.

In dem Buch spielt Gewalt eine große Rolle, weswegen es eher für eine ältere Lesershcaft geeignet sind. Es gibt aber keinesfalls Gewaltorgien, Verherrlichungen oder Überfluss.

Fazit:
Ein spannendes High-Fantasy-Spektakel für alle Genre-Fans oder die, die es noch werden wollen. Greife zum Popcorn (und zum Ale) und genieße eine spannende Geschichte, Helden voller Gerechtigkeit im Herzen und Kampfszenen im Kinoformat!


Die blinde Kommissarin: Kriminalroman
Die blinde Kommissarin: Kriminalroman
von Patrizia Rinaldi
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider völlig unverständlich, 15. Juli 2014
Dieses Mal fällt es mir besonders schwer dieses Buch zu bewerten. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich mit der Sprache absolut nichts anfangen konnte. Ich kann noch nicht mal sagen, dass das Buch schlecht geschrieben ist, denn ich habe viele Sachen einfach gar nicht verstanden. Natürlich kommen ein paar italienische Begriffe vor, ein paar von ihnen sind sogar am Ende übersetzt, aber es waren vo allem deutsche Begriffe und die vielen Metaphern, die ich einfach nicht verstehen konnte.
Ich gebe euch eine Kostprobe:

---"Der Mord an der Philosophie der Fügsamkeit ist nützlich, um selbige zu feiern" (S. 132)

Vielleicht handelt es sich hierbei um ein tief philosophisches Meisterwerk. Vielleicht auch nicht. Ich lese den Satz immer wieder und verstehe ihn trotzdem nicht. Und dies ist kein Einzelfall.

"Und vor allem muss die Abneigung gegen die Freiheit frei sein.", heißt es im nächsten Satz. Da es mir zu mühselig war über jeden Satz meiner Freizeitlektüre - die ich als spannenden Krimi und nicht als Philosophiestudie ausgesucht habe - studenlang nachzusinnen, habe ich irgendwann angefangen solche Sätze zu überlesen. Leider besteht 50 % des Buches aus metaphorischen Sätzen oder Dialogen bzw. Monologen bei denen nicht klar ist, wer denn gerade spricht. Dazu kommen noch komplizierte italienische Namen von Personen deren Charakter und Aussehen entweder ungenügend oder unverständlich erläutert wird.

Der Kriminalfall hatte iegentlich Potenzial: Ein reicher italienischer Sänger in den besten Jahren, der mit Drogen, illegalen Wetten und jeder Menge Affären einen Haufen potenzieller Täter und hinterlässt und eine Komissarin, die darauf spezialisiert ist Motive, Hintergründe und Wahrhaftigkeit von Aussagen zu durchschauen. Schade, dass der Kommissarin kaum Platz eingeräumt wurde. Für meinen Geschmack kam ihr Talent viel zu selten zum Einsatz und ihre Rolle hat im Buch genauso viel Platz eingenommen, wie die der beiden anderen Kommissare und die von zwei Verflossenen des toten Sängers.

Der Krimi war zwar zwischendurch sehr spannend, aber gerade das Ende bot für mich eine neue Enttäuschung, denn es kam viel zu plötzlich, als wäre der Autorin irgendwann die Lust oder die Ideen vergangen. Außerdem war nicht alles verständlich für mich. Vielleicht ging es ja anderen anders, aber mir sind zu viele Informationen durch die verschnörkelte Sprache entgangen. Genau weiß ich jetzt immer noch nicht, wer hinter dem Mord an Jerry Vialdi steckte.

Fazit:
Zusammenfassend war ich sehr enttäuscht von dem Krimi, weil ich einfach zu wenig von den Vorgängen verstanden habe. Das lag nicht nur an den vielen Metaphern, sondern auch daran, dass oft nicht klar war, wer gerade spricht und das Ende viel zu kurz und überraschend kam. Die Auflösung wurde zu schnell abgefrühstückt. Ansonsten war der Kriminalfall passagenweise sehr spannend aufgebaut und das Figurengeflecht interessant gestaltet. Leider hatte die Kommissarin nicht genugn Platz in der Geschichte und ihre beiden Kollegen waren teilweise unsympatisch und manchmal etwas schwammig gezeichnet.


Das verbotene Eden. David und Juna: Roman (PAN)
Das verbotene Eden. David und Juna: Roman (PAN)
von Thomas Thiemeyer
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Wenig Dystopie - dafür viel Spannung und Faszination, 15. Juli 2014
Es sind schon ein paar Jahre seit Erscheinen dieses Buches vergangen, aber pünktlich vor dem Erscheinen der Neuauflage als Taschenbuch in der Verlagsgruppe Droemer Knaur (November 2014) habe ich mich auch endlich an diese hoch gelobte Dystopie von Thomas Thiemeyer gewagt.
Bei dem Stichwort "hochgelobte Dystopie" sind die Erwartungen natürlich immer gleich sehr hoch. Nicht jedem Buch tut das so gut. Doch dieses Buch hat sich ganz gut geschlagen!
Wer meine anderen Dystopie-Rezensionen kennt, der weiß, dass ich dieses Genre zwar gerne lese, aber immer auch mit einem kritischen Auge. Kritisch, weil für mich das Genre Dystopie automatisch mit der Verantwortung einhergeht ein einigermaßen realitisches Gedankenspiel mit der Entwicklung unserer jetzigen Welt zu einer negativeren Gesellschaft zu beeinhalten. Das Ganze bekommt vor allem dadurch einen Sinn, dass dieses Gedankenspiel auf aktuelle Missstände und Fehlentwicklungen hinweisen soll. Anders ausgedrück (und ja, ich weiß, dass Wikipedia nicht das Maß aller Dinge ist): "Häufig wollen die Autoren dystopischer Geschichten mit Hilfe eines pessimistischen Zukunftsbildes auf bedenkliche Entwicklungen der Gegenwart aufmerksam machen und vor deren Folgen warnen."
Wenn wir also davon ausgehen, dass der Autor in "Das verbotene Eden" versucht zu begründen, wie eine Welt in der Männer und Frauen in verbitterter Feindschaft und das auch noch in die Zuständen, die an das tiefste Mittelalter erinnern leben, dann tun sich mir einige Fragen auf, die an Sinn und Logik dieser Zukunftsversion zweifeln. Es sind viele Kleinigkeiten, die auch schon andere Rezensenten angesprochen haben, die ich in dieser Geschichte nicht unbedingt logisch finde. Da wäre zum Beispiel die Frage, wie die Frauen an ihre ausgefallene Religion gekommen sind, wenn doch kaum mehr Schriften aus der früheren Zeit existieren; Oder wie der Zerfall der Welt und so schnell gehen und das frühere Leben so schnell in Vergessenheit geraten konnte (innerhalb von 60 Jahren); Was hat denn nun ganz genau dieser Virus damals bei Frauen und Männern bewirkt? Hätte ich das gewusst, wären mir auch andere Sachen klarer gewesen.

Ich möchte an dieser Stelle meine negative Kritik schon abschließen. Denn lässt man ein paar zweifelhafte Erklärung vom Anfang des Buches (an dem immer viel erklärt werden muss) heraus, dann weiß der Autor mit seiner Welt sehr wohl zu überzeugen. Vergesst einen Moment lang, dass wir uns nicht erklären können, wie es zu der hier beschriebenen Welt gekommen ist oder was uns der Autor damit sagen will - dann könnt ihr nämlich den Duft der wiedergewonnen Natur riechen und die Rufe von Junas Falken Camal hören. Ihr könnt die Düfte von Kräutern und selbst gebackenem Brot riechen. Ihr könnt die Kriegsbemalungen der weiblichen Kriegerinnen - Brigantinnen - sehen und werdet über die hohe Kunst der Buchbindung und altertümlichen Papierherstellung staunen. Wahrscheinlich werdet ihr genauso fasziniert sein, wie ich von dieser Welt, in der zwei Gegensätze wie Frau und Mann ganz neu lernen müssen zusammen zuleben.
Und lasst euch nicht davon abschrecken, dass es bisher nur zwei Einzelne sind, die es schaffen und den Schritt wagen -
Sie sind nur der Anfang!

---"Die Zeichen stehen auf Sturm, und es ist möglich, dass er uns alle vom Antlitz dieser Welt fegen wird." (S. 359)---

Viele eindrucksvolle und interessante Charaktere werden in diesem ersten Teil eingeführt und dürfen wohl auch in den nächsten beiden bestaunt werden.
Natürlich ist nicht alles rosarot in dieser Welt - eher das Gegenteil: Die Frauen bezeichnen die Männer als Teufel, denn sie greifen ihre Dörfer an und hinterlassen oft Verwüstung - vor allem Mitglieder der sogenannten "Heiligen Lanze" der Männer sind fanatisch, bis an die Zähne bewaffnet und verbreiten Angst und Schrecken.
Die Männer auf der anderen Seite nennen die Frauen "Hexen", denn auch das schwache Geschlecht hat es in diesem Buch faustdick hinter den Ohren. Sie hassen die Männer abgrundtief und schrecken auch vor Folter nicht zurück. Auch Juna ist anfangs von der grundsätzlichen Boshaftigkeit der Männer überzeugt. Warum nimmt ihre Mutter dieses abscheuliche Geschlecht bloß immer wieder in Schutz? Was verheimlicht sie ihr? Doch erst als Juna auf David trifft gerät ihre Welt und alles woran sie bisher geglaubt hat ins Wanken. Nur muss sich Juna schnell entscheiden, wenn sie David retten will!

Eine interessante Geschichte, die vor allem in der zweiten Hälfte des Buches Fahrt auf nimmt, durch Spannung überzeugt und kaum mehr aus der Hand zu legen ist.
Besonders gut gefallen hat mir die Liebesgeschichte zwischen Juna und David, denn sie stand überraschender Weise nicht im Vordergrund. Sie war eher hintergründig und zart. Die Beziehung zwischen den beiden hat sich für mich echt und greifbar angefühlt. Da die Geschichte zwischenzeitig etwas brutal (aber nicht übertrieben oder unnötig) ist und ein gutes Unterscheidungsvermögen zwischen Recht und Unrecht erfordert würde ich das Buch ab 14 Jahren empfehlen. Ansonsten ist es für Genre-Fans jeden Alters geeignet und bietet viel Spannung.

Sonstiges:
Der erste Teil ist als Gebundene Ausgabe bereits vergriffen. Am 3. November wird Teil 1 bis 3 aber als Taschenbuch erscheinen.

Fazit:
Leider hat mir der dystopische Teil nicht so gut gefallen und auch ein paar Lücken am Anfang haben mich gestört. Ich hätte mir mehr Vielschichtigkeit gewünscht.
Danach nimmt das Buch aber Fahrt auf und überzeugt durch eine faszinierende Welt, interessante Charaktere, eine zarte Liebesgeschichte und ganz viel Spannung bis zum Schluss.
Ein Leseempfehlung für alle, die gerne ein spannendes Jugendbuch lesen wollen, indem keine unterschwellige Gesellschaftskritik Platz fand. Trotzdem habe ich es verschlungen und genossen und werde die Reihe mit großem Interesse weiter verfolgen.


Teamwechsel (Grover Beach Team #1)
Teamwechsel (Grover Beach Team #1)
von Anna Katmore
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,62

5.0 von 5 Sternen Manchmal spielt die Liebe direkt vor deiner Nase Fußball, 15. Juli 2014
Von diesem Buch bin ich einfach begeistert.
Ich möchte diese Rezension gerne kurz und knackig schreiben.

Die Charaktere, allen voran natürlich Hauptcharakter Liz (oder auch:"Matthews"), sind sehr nachvollziehbar und sympathisch. Ihr Handeln und ihre Gefühle fühlten sich echt an und man lernt sie kennen und lieben.
Ryan Hunter hat mir auch sehr gut gefallen, wobei ihm ein paar Macken gut getan hätten. Er kam mir zwar nicht übertrieben perfekt vor, aber es hätte seinem Charakter noch mehr Tiefe und der Geschichte mehr Spannung, sowie ein paar mehr Seiten gebracht. Ansonsten ist natürlich der perfekte, charmante Bad-Boy, der zwar nicht wirklich Bad ist, die Rolle aber trotzdem gut ausfüllt.

So bleibt zu sagen, dass ich das 266-Seiten Büchlein und einer Nacht und Nebel Aktion verschlungen habe und es bestimmt immer wieder tun werde. Es liest sich einfach gut und der Schreibstil ist sehr flüssig.
Durch die Nähe zu den Charakteren erlebte ich beim Lesen alle Gefühle hautnah mit - sogar die Schmetterlinge im Bauchbei jedem Blick des Manschaftskapitäns.
Fußball spielt keine übergeordnete Rolle und kommt eher am Rande vor.

Ich denke, wenn man weiß, woran man ist bei diesem Buch (Cooler Liebesroman für Zwischendurch mit Bauchkribbel-Effekt) dann hat man seinen Spaß an dem Buch. Es ist ein erfrischender Geheimtipp unter den Libes-Jugend-Romanen, der mit mitriss, wie es zu letzt nur Simone Elkeles ("Du oder das ganze Leben") vermochte.

Da es um Liebe und Freundschaft und nicht um Sex geht, kann ich das Buch getrost ab 13 Jahren empfehlen.

Sonstiges:
Es ist bereits ein "zweiter Teil" ("Ryan Hunter: This Girl Is Mine") erschienen, der die Geschichte nicht fortführt, sondern aus Hunters Sicht noch einmal erzählt.
Ein weiteres Buch der Autorin: "Märchensommer" Dezember 2013

Fazit:
Ich habe das Buch geliebt und verschlungen - ich liebe es immer noch und werde es noch viel öfter verschlingen.
Über ein paar mehr Seiten hätte ich mich gefreut. Ansonsten ist es eine absolut empfehlenswerte Liebesgeschichte, die durch ganz viel Charme und Gefühl überzeugt. Für alle Fans von Simone Elkeles Büchern, die sich über 100 Seiten weniger nicht aufregen!
Ein Buch über Liebe und Freundschaft, das Leben und das Erwachsenwerden - herzerwärmend und sehr unterhaltsam!


Das Mädchen und der Maler
Das Mädchen und der Maler
von Louise Hay
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab., 15. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Mädchen und der Maler (Taschenbuch)
Vorweg: Solange und sobald ich dieses Buch lese, bin ich glücklich, meine Gedanken sind positiv und ich muss schmunzeln.
"Everyday Magic" (dt. Alltags-Magie) steht auf dem Cover und erklärt die Magie des Buches sehr gut.

--- "Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab." ---

...hat einmal ein weiser Mann (Marcus Aurelius, römischer Kaiser, 121-180 n. Chr.) gesagt.
Auch Louise L. Hay vertritt diese Ansicht und bringt die elfjährige Lupe - im Deutschen ein recht gewöhnungsbedürftiger Name - dazu den Leser zu verzaubern. Eine wahre Magie übte ihr Enthusiasmus und ihre Lebensfreude auf mich aus.

Doch nicht nur das Mädchen, auch der einstige Maler Jonathan ist gut gelungen. Wenn auch zu Anfang sehr mürrisch, pessimistisch, aufbrausent, schwarzmalerisch und verbittert schließt man ihn schnell ins Herz und fiebert mit der sich entwickelnen, zarten Freundschaft zwischen ihm und dem Mädchen mit.

Auch die Sprache ist sehr schön zu lesen. Sie steckt voller Leben und ist flüssig und gut versändlich.

--- "Stell dir dein Leben so vor, wie du es gern haben möchtest; stell dir das Leben der Menschen, die du liebst, voller Wohltaten und Licht vor. Das ist das Geheimnis des Lebens... etwas, was eigentlich jeder weiß, aber die meisten haben es vergesse." (S. 40) ---

Zwischendurch dachte ich, dass das kleine Mädchen mit ihrem Optimismus vielleicht noch etwas kindlich naiv ist, aber gen Ende wurde ich sehr überrascht und mir wurde so vieles klarer. Ich habe gelacht, geweint und mitgefühlt. Mir wurde klar, dass das kleine Mädchen ganz genau weiß, wovon es redet und manche Aussagen bekamen eine ganz neue Bedeutung.

Und doch, ein kleiner Zweifel wird jedem von uns Skeptikern auch am Ende des Buches bleiben, ob die unterschwellige Esoterik in diesem Buch wirklich so wirkungsvoll ist, wie sie beschrieben wird.
Aber lassen Sie sich auch als New-Age-Skeptiker nicht von dieser Lektüre abbringen, denn den positiven Grundton des Buches, die Macht der Hoffnung und des Glaubens, die schon Marcus Aurelius damals angesprochen hat dürfen jedem Mut geben, dem Leben mit positiven Gedanken zu begegnen.

Sonstiges:
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was als erstes da war - der Film oder das Buch. Es ist einer von vielen Kurzfilmen (ca. 50 min) aus dem Hay House, ein eigens von der Autorin gegründeter Verlag, der sich auf Medien der US-amerikanischen New-Age Bewegung spezialisiert.

Fazit:
Ein sehr schönes und hoffnungsvolles Buch über die Macht des positiven Denken. Die Charaktere, sowie die schöne Sprache überzeugen genauso, wie das überraschende und gefühlvolle Ende. Lassen Sie sich verzaubern von der Magie des Alltags


Confessions
Confessions
Preis: EUR 6,93

5.0 von 5 Sternen Party Hard(rock)!, 29. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Confessions (MP3-Download)
Eine wahnsinnig starken Start legt die Band aus Schweden mit ihrer ersten EP hin.
Ich höre sie rauf und runter - sie wird nie langweilig!
Ihre Songs vereinen Techno und Pop mit Rock und Metal. Eingänge Refrains, 6 unverwechselbare Ohrwürmer mit tollen Screams, super Cleangesang und dem ständigen Wechsel von harten und weichen Parts machen ihren Stil einzigartig!

Ich bin davon überzeugt und hoffe inständig noch viel mehr von der Band zu hören!
Sie haben auf jeden Fall angekündigt, dass ihr erstes Album bald kommen soll ;-)

Bis dahin, viel Spaß beim Hören und Rock on!


Ich, Bakoo
Ich, Bakoo
von Hubert Wiest
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Science-Fantasy vom Feinsten!, 24. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Ich, Bakoo (Taschenbuch)
Dieses Buch hat mich begeistert, mitgenommen, gefesselt und nicht mehr losgelassen.
Als großer Fan von Science-Fantasy wie Star Wars und John Carter war ich von der Welt aus "Ich, Bakoo" begeistert.

Ich kann gar nicht viel zu dem Buch schreiben außer dass es rund um gelungen ist. Hätte ich etwas zu bemängeln, wäre die Rezension sicherlich länger, aber so kann ich nur sagen: Die Charaktere waren unterschiedlich, vielschichtig, realistisch und ihr Schiksal ging mir sehr nahe. Am Ende des Buches hatte ich das Gefühl, die Personen sehr gut zu kennen und zu verstehen.

Am meisten begeisert hat mich aber die Geschichte und die Thematiken, die der Autor darin behandelt.
Mit Identitätssuche, Macht und Machtmissbrauch, Freundschaft, Beistand, Menschenrecht und Zivilcourage nenne ich nur einige wichtige Themen.
Sie alle sind im Buch sehr gut umgesetzt und lassen sich super auf unser eigenes Leben und vor allem das von Jugendlichen beziehen.

Vielschichtige Charaktere, eine gut ausgearbeitete Geschichte, spannende Auseinandersetzungen und eine faszinierende neue Welt auf dem Wüstenplaneten Cambrium mit exotischen Namen erwarten dich in "Ich Bakoo".
Den Titel fand ich übrigens anfangs eher nichtssagend, wurde aber dann eines besseren belehrt. Ich behaupte mal, dass es für dieses Buch keinen besseren und passenderen Titel gibt.

Das Buch kann ich jedem empfehlen, der gerne Science-Fantasy liest und sich von der Beschreibung angesprochen fühlt. Das Buch hält ganz klar, was es verspricht. Besonder Jugendlichen ist dieses Buch zu empfehlen. Die Sprache ist einfach, aber auch für Erwachsene gut lesbar. Die Geschichte baut sich nach und nach auf, sodass von Seite zu Seite mehr Geheimnisse enthüllt werden und die Spannung sich steigert.

Mit jeder Seite steckt mehr hinter dem Buch, als man zu Anfang gedacht hätte. Siedler und Normaden liegen im Streit und der junge Bakoo muss entscheiden auf welcher Seite er stehen will. Er muss einen Blick hinter die Fassaden einer Welt werfen, die er mit Kinderaugen damals ganz anders wahrgenommen hat.
Ich sage nur eins: Ein Ausflug nach Cambrium lohnt sich!

Fazit:
Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Als nächstes werden es meine 10 und 14 Jahre alten Brüder lesen.
Ab 10-12 Jahren kann ich das Buch jedem weiterempfehlen. Aber nicht nur Jugendliche werden sich auf Cambrium wohl fühlen und mit Bakoo und Alelia mitfiebern. Dieses Buch ist auch etwas für Erwachsene, denn es bietet neben Spannung und einer exotischen neuen Welt auch wichtige Themen, die an Aktualität nie verlieren werden.
Eine ganz klare Empfehlung!

5/5 Sternen für ein überzeugendes Jugendbuch!


Plötzlich Mensch
Plötzlich Mensch
von Mary-Anne Raven
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

5.0 von 5 Sternen Erfrischend anders - Mehr davon!, 13. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Plötzlich Mensch (Taschenbuch)
Die Idee ist zunächst mal erfrischend neu: Nicht Mensch wird zu Vampir - sondern Vampir wird zu Mensch!
Auch die Welt, in der diese Buch spielt ist anders als ihr vielleicht denkt. So ähnlich wie auch in den Sookie-Stackhouse Romanen (True Blood) ist die Existenz von Vampiren allgemein bekannt.
Aber passt auch, die Originalität kommt noch: Es gibt nämlich auch eine Reihe - oder eher eine Sammelsurium - anderer Fabelwesen. Entdeckt eine Welt in der Wesen wie Satyre, Zwerge, Minotauren, sprechende Tiere und noch viele mehr unter uns Menschen leben.

Die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen. Da wäre die lebenshungrige Clara, die endlich frei sein und selbst über ihr Leben bestimmen will.
Dann hätten wir da noch Dean, der sich an ein gefühlsarmes Dasein und seine unmenschliche Stärke gewöhnt hat. Er muss sich nun als Mensch wieder mit seinen Emotionen und seiner dunklen Vergangenheit auseinandersetzen.
Beide Charaktere sind spannend und vielschichtig. Die Anziehung zwischen den beiden kann man spühren und sie wachsen einem richtig ans Herz. Die beiden wirken vom Handeln und ihren Charakteren trotz des Paranormalen sehr echt und aus dem Leben gegriffen.

"Sein [Deans] Gesicht war frei von Blutspritzern und der junge Typ im Spiegel lächelte ihm aufmunternd zu. Irgendwie gewöhnte er sich allmählich daran, sein Abbild in jeder reflektierenden Fläche zu sehen und der Kerl mit dem dunklen Stoppelbart wirkte von Mal zu Mal sympathischer." (S. 124)

Die Geschichte ist sehr rund und spannend. Ich hätte mir sogar noch mehr gewünscht und ich hoffe, der Wunsch wird mir in einem zweiten Buch der Autorin erfüllt. Das Ende lässt auf jeden Fall genug Potenzial für Band 2. ;-)

Mary Anne Ravens Schreibstil ist ein weiterer Pluspunkt. Er ist sehr flüssig und locker-flockig. Das Buch ließ sich gut durchlesen und ich hatte das Gefühl, dass alle Wörter an der richtigen Stelle saßen.

Fazit:
Kurzum besticht die Geschichte durch Originalität. In der zweiten Hälfte hätte ich mir vielleicht ein wenig mehr der witzigen Ideen, Anekdoten und Sprüche aus der ersten Hälfte gewünscht, aber trotzdem hat mich das Buch sehr positiv überrascht.
Es ist alles andere als eine 08/15-Story und erinnert manchmal an den Film "Der Sternenwanderer". Anders als locker-flockig könnte ich den Stil gar nicht beschreiben.
Die Welt, die Mary Anne Raven hier geschaffen hat ermöglicht noch viele weitere spannende, lustige und originelle Geschichten, auf die ich mich schon sehr freue.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle Fantasy-Fans, die gerne mal etwas Neues lesen wollen und auch keine übertriebenen Gewaltexesse brauchen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6