Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren foreign_books Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Wein Überraschung HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Profil für ChicaLinda > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von ChicaLinda
Top-Rezensenten Rang: 1.196.148
Hilfreiche Bewertungen: 138

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
ChicaLinda

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Eulenspiegel 626122 - Schminkstifte, 12er Set
Eulenspiegel 626122 - Schminkstifte, 12er Set
Preis: EUR 4,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Qualität zum vernünftigen Preis, 18. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Stifte sind für Kinderhände genau richtig, weil sie klein und handlich sind. Sie lassen sich sehr gut auf die Haut auftragen und mit Wasser und etwas Seife wieder gut wegwischen. Flecken gehen nach dem Waschen auch problemlos aus der Kleidung. Die Stifte sind nicht fein, d.h., wer filigrane Zeichnungen auf die Haut bringen will, tut sich damit schwer. Die Stifte sind nicht parfümiert, was sehr angenehm ist.
Tipp: Wenn man auf die Haut einen Hauch von Wasser fein sprüht, geht es noch besser. Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei diesen Stiften ist sehr gut. Nur zu empfehlen.
Wenn der Hersteller die Stifte nicht in die zerbrechliche Plastikschachtel, sondern in eine dickere Pappschachtel stecken würde, wäre es perfekt.


Nikon Coolpix P520 Digitalkamera (18 Megapixel, 42-fach opt. Zoom, 8 cm (3,2 Zoll) LCD-Display, Bildstabilisator) schwarz
Nikon Coolpix P520 Digitalkamera (18 Megapixel, 42-fach opt. Zoom, 8 cm (3,2 Zoll) LCD-Display, Bildstabilisator) schwarz

47 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eingeschränkte Nutzenfunktion in Standardsituationen, 15. April 2013
Ich hatte mir diese Kamera gekauft und habe sie mittlerweile wieder zurückgegeben. Leider habe ich den Fehler gemacht, mich davor nicht in einem Fotofachgeschäft sowohl beraten zu lassen als auch die Kamera vor Ort auszuprobieren. Vorab sollte ich noch dazu sagen, bisher habe ich nur mit diversen Spiegelreflexkameras analog geknipst sowie mit diversen einfacheren digitalen Kompaktkameras und digitalen Videokameras. Hier wollte ich einen Kompromiss kaufen, v.a. angelockt von Brennweiten-Spektrum i. V. mit GPS, Auflösung, Displayfeatures und vor allem den vielversprechenden technischen Laborwerten.
Die Auslöseverzögerung ist insbesondere im Zoom-Bereich deutlich mangelhaft, damit leider nicht schnapp-schuss-tauglich, genau wie das Vorgängermodell schon in diversen Tests namhafter Fachzeitschriften leider gezeigt hatte.
Offensichtlich aufgrund der Bauweise mit weiten Brennweiten-Spektren lassen sich im Nahbereich bis etwa 2 Meter von kleineren Objekten keine formatfüllenden Bilder machen und dann nur über Umwege scharf stellen. Geht man in den Makrobereich kann man zwar mit dem Einstellrad am Display das Bild scharf stellen. Löst man dann aus, passiert der Oberhammer: Das Bild wir deutlich kleiner aufgenommen als am Display, also kein WYSIWYG.
Das einzige Kaufargument, was für die Kamera spricht, ist tatsächliche nur der Zoom-Bereich, und nur dann, wenn man ihn für entferntere, vorzugsweise unbewegte Objekte verwenden möchte. Ansonsten ist das Preis-Leistungsverhältnis unbefriedigend. Das musste ich dann auch von zwei Fotofachgeschäften erfahren und vom Nikon-Service, der mir schrieb, dass ich wohl für oben genannte Standardsituationen besser eine DSLR gekauft hätte.
Ich habe daraus gelernt: Es gibt keine eierlegende Wollmilchsau. Ich werde tiefer ins Portemonnaie greifen und mir nun doch wieder eine DSLR oder Systemkamera zulegen.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 10, 2013 8:41 PM MEST


Empire 209191 Pink Floyd - Back Catalogue, Musik Poster ca. 91,5 x 61 cm
Empire 209191 Pink Floyd - Back Catalogue, Musik Poster ca. 91,5 x 61 cm
Wird angeboten von Poster Revolution DE
Preis: EUR 6,59

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Qualität, 7. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
War anfangs skeptisch, was ich für diesen Preis erhalte, jedoch top Ware bzgl. Papier- und Druckqualität, sehr gute Farbwiedergabe und keinerlei Tönung oder Farbstiche. Super.


HD Spiegel Wecker flach, schwarz (Gehäuse), mit integrierter Kamera, Spycam, Bewegungsmelder
HD Spiegel Wecker flach, schwarz (Gehäuse), mit integrierter Kamera, Spycam, Bewegungsmelder

1.0 von 5 Sternen Nie mehr, 7. Januar 2013
Das Gerät ist ein voller Flop. Angefangen bei der miesen Bedienungsanleitung, über den schwachen Akku, der max. 10 Tage hält, und dies sogar nur in der Uhrzeitfunktion, Ladekabel war nach 2 Aufladungen kaputt, bei jeder Aufladung erhitzt sich das Gerät auf über 35 Grad, Ersatzakku am Markt ist nicht zu finden, er hat nicht mal eine Beschriftung über die technischen Leistungswerte, in der Aufnahmefunktion weiss man nie, ob die Camera wirklich läuft und ob auch in der gewählten Funktion, Tonaufnahme ist viel zu leise. Ein Stern ist noch zu viel.


Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen: Band 1 - Roman
Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen: Band 1 - Roman
von E L James
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Seichter Porno, 13. Juli 2012
Mit diesem Buch bin ich definitiv das letzte Mal reingefallen. Zukünftig mache ich einen großen Bogen um sog. Bestseller.

Was macht heutzutage einen Bestseller aus? Wenn ich mir diesen und einige andere oder die Bild-Zeitung ansehe: einfach, seicht, schlicht, oberflächlich, gedankenlos, marktorientiert, kommerziell, reißerisch, etwas provokant, unterhaltend, plakativ, emotional, triebgesteuert, schnell und billig, medial geschmeidig, herdenhörig. Anders ist es nicht zu erklären, dass Bestseller"-Listen nur so strotzen vor unerträglicher Leichtigkeit der Seichtigkeit". Philip Kaufman möge mir die Anspielung auf seinen Film verzeihen.

Es lohnt auch nicht, Worte über das Buch zu verlieren. Wer ansprechende Unterhaltung sucht, eine kreative Geschichte, interessante Charaktere, einen wortgewandten Sprachstil, einen strukturierten Aufbau und eine animierende und spannende Hinleitung zum eigentlichen Thema, wird enttäuscht werden. Ja, was ist das Thema eigentlich? Für mich, ähnlich wie das Zeugs von Roche, etwas reißerisch aus dem Bereich schmieriger Groschenroman. Eine billig zusammen geschusterte Aneinanderreihung von ein bisschen Arschklatschen und Bindegewebe. Das Buch ist ein seichter Porno, die Liebesgeschichte so banal und gewöhnlich, der Plot furchtbar langatmig. Wer pubertierende Animierung sucht, mag sich an den paar armselig beschriebenen Sexzenen einer sprachlich defizitären Autorin aufgeilen, die offensichtlich einen späten Frühling erlebt, indem sie von einer Blinden zur Grausichtigen wird, was auch den Titel erklären würde.

Für mich hatte das Buch keinerlei Spannung, keinen Unterhaltungswert, fehlenden Humor, keinerlei Erotik und Sinnlichkeit, weder Anspruch an Stil, an Sprache geschweige an eine inspirierende Geschichte, es fehlt jegliche Originalität, Charaktere sind nicht vorhanden. Ich bin froh, dass ich das Buch nicht gekauft hatte, sondern nur geliehen. Wer junk food sucht, wird hier fett, wer ein gutes Restaurant, wird das Kotzen kriegen.


Jack Wolfskin DENALI 60 MEN shadow black
Jack Wolfskin DENALI 60 MEN shadow black
Wird angeboten von Southbag GmbH & Co. Handels KG

9 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fürs Kaffeekränzchen jederzeit, 3. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Jack Wolfskin DENALI 60 MEN (Ausrüstung)
Ich habe mir den Rucksack gekauft aufgrund der vielen praktischen Fächeraufteilungen und des angenehmen Tragekomforts, zumindest beim Anprobieren. Das Gewicht und Ergonomie fand ich aktzeptabel, Verarbeitung schien gut und optisch gefallen hat er mir auch.

Auf der ersten 1-wöchigen Tour in den Pyrenäen war der Eindruck schon nicht mehr so positiv. Druckstellen, übles Schwitzen offensichtlich aufgrund des Materials und Hitzestauentwicklungen an vielen Stellen. Bei Regen reagiert das Material empfindlich, Nähte lassen zu schnell Nässe durch.

Dennoch, zweite und dritte Tour für jeweils 1 Woche in den Seealpen gemacht. Leider war die Erfahrung ähnlich wie auf der vorigen Tour, trotz Nähte- und Materialbehandlung mit teuren Marken-Imprägniermitteln. Am vierten Tag ist dann auch noch das Material gerissen, als wir durch eine Klamm gelaufen sind und ich ein paar Mal an den Steinwänden leicht entlang gescheuert bin. Zwei Reißverschlüsse mittlerweile auch noch defekt. Polstermaterial stinkt mittlerweile erbärmlich, so dass die Bergziegen den Hang runtergekotzt haben, mein Tourenbegleiter nur noch abhängig von der Windrichtung vor oder hinter mir in gebührendem Abstand spottend lief. Dann löste sich tagsdrauf das Polstermaterial irgenwie auf, nachdem ich versucht hatte, es mit Wasser aus einem Bergbach zu reinigen. Am Abreisetag habe ich den Rucksack in einer Mülltonne am Campingplatz entsorgt.

Der Rucksack mag mir für kurze Shoppingtouren in der Stadt taugen, wenn ich Regenschauer nur aus dem Cafe beim Schlürfen des selbigen kenne oder in den Bergen einen Muli dabei habe oder Sänftenreisender bin. Schon ab leichten Bergtouren käme für mich dieser Rucksack definitiv nicht mehr in Frage. Ärgerlich, zumal ich davor u.a. einen viel verwendeten Rucksack einer anderen Marke hatte, den ich seit über 10 Jahren in den Bergen für Wandern und Skifahren hatte, preislich günstiger, wohlriechend, robuster und widerstandsfähiger. Ich hätte nach meiner Erfahrung kaufen sollen und nicht nach dem Verkäufergelalle und vielversprechender Werbung. Selber schuld! Ich frage mich jetzt, wie es mir erst mit einem preisgünstigeren Modell dieser Marke auf solchen Touren ergangen wäre?
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 21, 2014 12:50 PM CET


Glückskinder: Warum manche lebenslang Chancen suchen - und andere sie täglich nutzen
Glückskinder: Warum manche lebenslang Chancen suchen - und andere sie täglich nutzen
von Hermann Scherer
  Gebundene Ausgabe

26 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Beati pauperes spiritu, denn sie sind die wahren Glückskinder, 4. April 2012
Aufgrund der vielen positiven Rezensionen habe ich mir das Buch aus der Bibliothek geliehen. Wohlgemerkt nicht gekauft, man wird ja vorsichtiger nach so grandiosen literarischen Bestsellern im Lande der Dichter und Denker wie von Roche, di Fulvio, Dukan, Olsen, Dobelli, Katzenberger, Jaud, Bohlen... Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Mit der Lektüre von "Glückskinder" konnte ich meinen doch einfach gestrickten Horizont bis zum Sonnenuntergang erweitern. Dies würde den Autor sicher freuen. Aus den völlig neuen und komplexen Lebensweisheiten, die er so verschwenderisch absondert wie andere Blähungen, die der Unwissende vielleicht als stinknormale Banalitäten diskriminieren würde, fand ich eine nie dagewesene Erleuchtung. Mir wurde erst jetzt bewusst, welche Erkenntnisse mir bisher verborgen geblieben waren, als ich so Sätze immer und immer wieder las, ja förmlich aufsog, um ihrer Sinnhaftigkeit gewahr und ihrer omnipotenten Tragweite bewusst zu werden: 'Der Todestag ist nur der letzte Tag unseres Lebens.' Grandios - oder wie Hape Kerkeling sagen würde: Hurz!

Jedenfalls möchte ich den geneigten Leser an meiner, zugegebenermaßen subjektiven und einfältig bescheidenen Illuminatio teilhaben lassen:

Carpe diem habe ich ganz im Sinne des Autors gleich in die Tat umgesetzt und das Buch innerhalb von 1 h im Schweinsgalopp durchgepflügt, damit ich keine kostbare Zeit mit prosaischer Füllmasse verschwende, die das Werk reichlich verfettet.

Eine wesentliche Lebensweisheit hat sich mir wieder bestätigt: Es kommt nicht auf den Inhalt an, sondern auf das Etikett, damit macht man heute Geld. Denn wie schreibt der Autor so schön: "Denn nichts ist einfacher als Schickimicki-Publikum auszunehmen, wenn man es schafft, Illusionen zu stärken und auf den Preis aufzuschlagen". Danke für die anschauliche Umsetzung.

Im Laufe der Lektüre habe ich mich gefragt, wer eigentlich die Zielgruppe für das neu erfundene Rad ist. Das kann paradoxerweise eigentlich nur sein, wer sich diametral von der beschriebenen Spezies befindet. Ich möchte hier nicht weiter ins Detail gehen.

Warum verkauft sich das Werk so gut? Diese Frage beantworte ich mit einer Gegenfrage: Warum verkauft sich die Bild-Zeitung so gut?

Ein gewisser Unterhaltungswert ist dem Werk nicht abzusprechen. Und je länger ich darüber nachdenke, komme ich zu dem Schluss, dass der Autor das vielleicht nicht so ernst meint, was er so sekretiert, sondern er möchte uns ein paar fröhliche und unterhaltsame Stunden vermitteln. Denn anders kann ich mir so manche Äußerung nicht erklären wie bspw. "Besser ist es, regelmäßig an den eigenen Ansprüchen zu scheitern".

Wer Freude und Spaß an Predigten hat oder an den üblichen Motivations-Phrasen wie man sie von Lebensberatern kennt wie 'gehe keine Kompromisse ein, 'lebe selbstbestimmt, 'sei anders als die Masse, 'nutze Chancen, 'kein Perfektionismus, 'konzentriere dich auf das Wesentliche' , 'nichts ist unmöglich usw. , das ganze wortreich in Geschichten verpackt, dem wünsche ich viel Freude bei der Umsetzung, die er dann für sich organisieren kann.

Am Ende des Buches war ich an den Film "Das Leben des Brian" erinnert, als der vermeintliche Messias seinen Schlappen verloren hat. Die ihm nacheilende Herde hielt den Sandalen für ein göttliches Zeichen und huldigte das Relikt.

So wie der Autor von seinen Visionen spricht, male ich mir aus, wie es wohl wäre, wenn nur ein Bruchteil der nützlichen 'Unglücklichen' sich selbst verwirklichen würde - Hurz!

Zum Schluss noch, lasst uns alle das Unmögliche realisieren, dass nichts unmöglich ist: Wie der Autor ja mehrmals in seinem Buch der Masse, das sind übrigens wir, die Fähigkeit abspricht, richtig rechnen zu können, hat jeder Einzelne die Möglichkeit, Gewinner in der großen Lotterie des Lebens zu werden, wenn er nur seine Chancen nutzt. Das Dumme an der Sache ist nur, ähnlich wie beim Lotto, nur ganz wenige können kassieren, die Masse zahlt drauf, aber stochastisch aus der Perspektive des Einzelnen hat jeder die gleiche Chance ' tätäh- tätäh- tätäh.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 28, 2012 1:04 PM MEST


Smile or Die. Wie die Ideologie des positiven Denkens die Welt verdummt
Smile or Die. Wie die Ideologie des positiven Denkens die Welt verdummt
von Barbara Ehrenreich
  Gebundene Ausgabe

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Yes, we can - and if you won t - you are outlawed, 9. März 2012
Das Buch ist nach meiner Auffassung lesenswert, auch wenn die Autorin über die US-Amerikaner schreibt und nicht über europäische Verhältnisse. Ehrenreich schreibt auch nicht objektiv. Man merkt ihr an, dass sie es Leid ist, die Frohlockungsbezeugungen weiter über sich ergehen zu lassen. Sie hat sich Gedanken darüber gemacht, woher diese Mentalität stammt und was sie für Auswirkungen hat/hatte und wer damit was bezweckt. Sie hat sich darüber offensichtlich gut informiert, auch viele namhafte Autoren und Forscher interviewt, nennt zahlreiche Quellen und begründet ihre Gedanken. Das Buch ist in dem typischen amerikanischen Stil geschrieben, zahlreiche Episoden und Erlebnisse verdeutlichen ihre Thesen.

Synoptisch die einzelnen Kapitel des Buches:

Einleitung
Das positive Denken eignet sich gut als Rechtfertigung für die brutalen Züge der Marktwirtschaft. Denn wenn der Schlüssel zu wirtschaftlichem Erfolg Optimismus ist, und wenn man sich eine optimistische Haltung durch die Methode des positiven Denkens aneignen kann, gibt es fürs Scheitern keine Entschuldigung mehr. Die Kehrseite der Positivität ist daher ein hartnäckiges Insistieren auf der persönlichen Verantwortung.

Lächle oder stirb: Das Gute am Krebs
Es ist umstritten, dass positives Denken Krankheiten verhindert oder heilt. Aber so bietet sich die Möglichkeit der Schuldzuweisung: Nicht positiv gewesen, Folge war Krankheit oder Tod, aber nicht die Schuld der Behandelnden. LEHRE aus Erkrankung: Ideologie erkannt, die uns auffordert, die Realität zu leugnen, uns fröhlich in unser Unglück zu fügen und nur uns selbst für unsere Schicksal verantwortlich zu machen.

Die Zeit des magischen Denkens
Positives Denken wird ein in vielen Unternehmen oder Institutionen aufgezwungen. Ratschlag, sich von negativen Menschen zu trennen, da sie einen runter ziehen. Die Folgen: Kein Hinterfragen, Realitätsverlust, seelisches Verarmen. Wer nicht mitmacht, wird geächtet. Verzicht auf Nachrichten. Rückzug ins Private. Positive Gedanken lassen Wünsche wahr werden (Macht der positiven Gedanken).

Die dunklen Wurzeln des amerikanischen Optimismus
Calvinistische Wurzeln (Askese, strenge Zucht, Fleiß und Arbeitseifer) der Einwanderer. Die calvinistische Erziehung verursachte oft seelische Krankheiten. Aber zu Erkranken, galt als Sünde. So besann man sich auf positve Gedanken, aber in Verbindung mit alten Tugenden, etwas zu erreichen und seines eigenen Glückes Schmid zu sein.

Das Geschäft mit der Motivation
Besonders empfänglich sind Kranke und Verlierer. Während Ihnen die Macht, ihre Zukunft zu gestalten, immer weiter abhanden kam, gab man ihnen als Ersatz eine Ideologie - ein Glaubenssystem, fast eine Religion -, die behauptet, sie hätten alle Macht der Welt, vorausgesetzt, es gelinge ihnen, ihre Gedanken zu beherrschen.

Gott will, dass du reich bist
Anstelle harter Verurteilungen und peinigender Beschwörungen von Leid und Sühne, verspricht die neue positive Theologie Wohlstand, Erfolg und Gesundheit im Hier und Jetzt. Wenn Du nicht alles hast, was du haben willst, wenn du dich krank, mutlos oder niedergeschlagen fühlst, bist du ganz allein selbst schuld daran. Die positive Theologie steht für eine Welt ohne Schönheit, ohne Transzendenz und ohne Gnade. Religion wird von der Wirtschaft instrumentalisiert.

Positive Psychologie: Die Wissenschaft vom Glück
Ergebnisse sind äußerst unterschiedlich und konträr. Es stimmt nicht, dass glücklichere Menschen länger leben. Ältere pessimistische Menschen sind weniger anfällig für Depressionen. Bei Jüngeren verfallen optimistischere eher in Depressionen. Es scheint, dass realistische Einschätzungen besser sind und Optimismus sollte berechtigt und begründet sein, also substanziell.
Schließlich wird Glück in der Regel an Aussagen über die Zufriedenheit mit dem eigenen Leben gemessen, ein Seelenzustand, der gewiss leichter zu erreichen ist, wenn man nicht in finanzieller Not lebt, sich an die gesellschaftlichen Normen hält (Mitläufer), um des Glaubens willen seine Meinung unterdrückt und sich von sozialer Ungerechtigkeit nicht allzu sehr aus der Fassung bringen lässt.
Stets geht es in der Psychologie immer nach der persönlichen Zufriedenheit, nicht um Zustände in der Gesellschaft, die Einfluss auf den Einzelnen nehmen. In der Psychologie geht es um innere Veränderungen eines Einzelnen durch Korrektur der Einstellung.
Es gibt einige Lebensumstände, die das Glücksniveau anheben können, jedoch sind sie kaum praktikabel und teuer, wird von der Psychologie starr festgehalten.

Wie das positive Denken die Wirtschaft zerstörte
Die Schere von Arm und Reich geht immer stärker in den Industrienationen auseinander. Aber soziale Gefälle sind gefährlich. Daher nährt man stets die Hoffnung des Einzelnen: Positiv Denken, Krise als Chance, Du wirst aufsteigen, Du kannst Präsident werden, Du wirst reich - es liegt nur an dir.
Finanzkrise = Gier + Optimismus (Realitätsverlust) und überdrehte Euphorie (geschürt) und Selbsttäuschung und Naivität und Unfähigkeit, sich mit der Umwelt kritisch auseinanderzusetzen und Größenwahn und Narzissmus und Egozentrik.

Postskriptum zum postpositiven Denken
In diktatorischen Ländern sind Mangel an ideologischer Festigkeit und Pessimismus das Selbe.
Die Vernarrtheit der Amerikaner in das positive Denken hat sie nicht glücklicher gemacht, schreibt die renommierte Zeitschrift Psychology Today im Januar 2009 in ihrer Titelgeschichte. Die positive Gedankenkontrolle beeinträchtigt unser Urteilsvermögen.
Einkommen und Reichtum korrelieren tatsächlich mit Glücklichsein. Armut ist kein selbstverschuldeter Zustand.

Ich kann ihre Gedanken gut nachvollziehen, wenn gleich ich auch nicht immer ihrer Meinung bin. Aber ihre Thesen sind schlüssig und stimmen nachdenklich. Darin liegt auch der Reiz des Buches, sich über ihre Perspektive und Wahrnehmung Gedanken zu machen.


Shimano XT Kurbelgarnitur FC-M 770 FC-M770
Shimano XT Kurbelgarnitur FC-M 770 FC-M770
Wird angeboten von Bike-Sport
Preis: EUR 179,95

6 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hielt nicht lange, 8. Februar 2012
Mittlerweile habe ich an meinem Mountainbike die dritte Kurbelgarnitur. Hoffentlich hält diese länger. Die ersten beiden hielten nicht mal je ca. 800 km. Und erschwerend kommt noch hinzu, dass das Produkt keinen großen Belastungen ausgesetzt war, weder durch mein Körpergewicht noch durch das Gelände. Ich bewege das MB eigentlich nur auf Radwegen. Vielleicht habe ich die Garnituren auch zu wenig beansprucht und sie faulen vom Rumstehen in der beheizten Garage. Es kam auch nie ein Hochdruckreiniger zum Einsatz. Jedenfalls mussten sie zweimal auf meine Kosten vom Händler getauscht werden, weil die Kugellager kaputt gingen. Der Händler nannte das "PP" = "persönliches Pech."
Mein 30 Jahre altes Mars-Rad von Quelle, mit sicherlich 50 Tkm auf dem Buckel hat immer noch die Orginal-Garnitur von Sachs. So eine Qualität hätte ich wieder gerne.
Für mich jedenfalls kommen auch andere Komponenten aus dieser fernöstlichen Massenschmiede nicht mehr in Betracht.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 5, 2014 2:28 PM CET


tesa Powerstrips Strips LARGE für max. 2kg, Packung mit 10 Strips
tesa Powerstrips Strips LARGE für max. 2kg, Packung mit 10 Strips
Preis: EUR 3,68

8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Stern ist noch zu viel, 19. Januar 2012
Ich beneide die Rezensenten in diesem Forum, die mit der Klebekraft angeblich so gute Erfahrungen gemacht haben. Wir jedenfalls nicht.
Ein leichtes kleines Bild hat sich nach ein paar Tagen im Bad von den Fliesen gelöst und ist schwerkraftbedingt auf den Boden gekracht.
Weitere Versuche blieben genauso erfolglos.
Ein Verkäufer im Baumarkt, bei dem ich mich beschwerte, meinte nur, selber schuld, da wäre ich nicht allein mit dieser Erfahrung. Eine Beschwerde beim Hersteller brachte auch nichts. Die üblichen Argumente: fehlerhafte Anwendung bla bla ...
Ich kann das Produkt nach meinen Erfahrungen jedenfalls nicht empfehlen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 25, 2012 10:07 PM MEST


Seite: 1 | 2