Profil für aNewDay > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von aNewDay
Top-Rezensenten Rang: 69.046
Hilfreiche Bewertungen: 379

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
aNewDay

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories, Band 1)
Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories, Band 1)
von Samantha Young
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Deutlich unter den Erwartungen, 20. Februar 2013
Die ersten siebzig bis einhundert Seiten fand ich wirklich spannend, z.T auch frech und gewitzt, und ich freute mich aufs Lesen, wobei ich mich nicht einmal an so mancher Plattitüde störte, die mir auffiel. Leider ging es bald rasant bergab. Ich habe das Buch noch nicht ganz zu Ende gelesen, doch ich weiß, wie es endet, und blättere an jedem Abend ein paar mehr langweilige Seiten bis dahin um. Die Vorausschaubarkeit ist es nicht einmal, was mich so sehr stört, sondern vielmehr die an den Haaren herbeigezogene Tragik, das inszenierte Umeinanderherschleichen der Protagonisten und am Ende doch auch die Plattitüden, die mir eingangs egal waren.

Die Kleinigkeiten, die mich auf der Länge des Buches stören, sind:
- die Kommunikation der Protagonisten (ich lese die englischsprachige Originalfassung). In mehr und mehr Büchern wird dieser Umgangston gepflegt, aber ich mag mich einfach nicht daran gewöhnen, die beste Freundin als Schlampe und den Mann des Herzens als A-Loch zu bezeichnen.
- die eingestreuten, die Handlung unterbrechenden Gespräche mit der Therapeutin. Diese haben mich einfach zu sehr verwirrt, mich aus dem Geschehen herausgerissen. Zwar gewöhnte ich mich daran, aber schön fand ich es nicht.
- bestimmte Wiederholungen von Gesten und Mimik. Das mit dem ständigen Augenrollen ließ mich Joss bald nur noch so sehen. Sie - die Spitze des Eisberges, ewig angenervt, immer über allen Dingen und Gefühlen stehend, rollt die Augen bis ihr schwindelig wird.

Was mich insbesondere gestört hat – Achtung SPOILER:
Ich hatte auf einen erotischen Roman gehofft, der kein Trittbrettfahrer von Shades of Grey ist. Inzwischen wurde an so mancher Stelle wieder der Begriff "Unterwerfung" eingestreut... der für dieses Buch nicht zutrifft. Zum einen wollte ich davon nichts lesen, zum anderen habe ich mich gewundert, wie überhaupt die Rede davon sein kann. Unterworfen hat sich Joss Braden nie, sondern sich hauptsächlich gesträubt - gegen ihre Gefühle. Der beschriebene Sex war spärlich und langweilig.

Noch viel störender finde ich inzwischen sämtliche Personen... denn hier will die Autorin eindeutig auf das Trittbrett von Shades of Grey steigen. Ausnahmslos Upper Society-Menschen. Reiche Erben. Logisch, sie müssen ja erben, denn sie sind noch viel zu jung, um sich die entsprechenden Imperien aufgebaut oder die Millionen eingeheimst zu haben. Einfallslos ist das. So einfallslos, dass es mich ärgert. Recht anrührend fand ich zu Beginn Ellie und Adam, aber hey.. benötigt es wirklich einen (am Ende harmlosen) Hirntumor, damit sie einander ihre Liebe gestehen???

Zu den Hauptcharakteren: Joss hat Unmengen von Geld geerbt, als ihre gesamte Familie starb (der Dreh- und Angelpunkt ihres Leidens). Sie besitzt Geld, das sie nie ausgeben wollte, aber plötzlich für eine superluxuriöse Wohnung aus dem Fenster wirft. Sie wird als Autorin dargestellt und schreibt an einem Fantasy-Roman, was jedoch so oberflächlich dargestellt wird, dass sie für mich hauptsächlich die Barkeeperin ihres (wie sie sagt, gar nicht notwendigen) Teilzeitjobs ist - was absolut okay wäre. Ihr Autorin-Sein(wollen) wirkt wie ein Versuch, sie zu einer "wichtigen" Persönlichkeit zu machen. Hingegen hatte Bradon vor Joss ein Faible für Bimbos, war mit Mitte zwanzig schon geschieden und besitzt eine einflussreiche Firma sowie einen Club ... aber er arbeitet doch nie so recht - wie auch Joss das eine oder andere Mal feststellt. Nichtsdestotrotz schaut er immer umwerfend aus in seinen legeren, in sonst wie vielen Lagen aufeinander abgestimmten Anzügen. Äußerlichkeiten, atemberaubenden Wohnungen und sonstigen finanziellen Dingen wird so viel Bedeutung beigemessen.

Ein guter Roman lebt von interessanten Persönlichkeiten. Dies ist Fakt. Ich finde es einfach nur schrecklich, dass so viele Autoren in diesem Genre in letzter Zeit darauf abzielen, ihre Personen durch Reichtum interessant zu machen.
Nehmen wir mal ein ganz ähnliches Setting und ziehen bloß die vielen Millionen ab: Joss arbeitet an ihre ersten Roman (und zwar intensiv) und hängt dazu öfter in einer Bar ab, versucht ihren Kummer in Kälte zu stillen - und trifft Bradon, der ist kein millionenschwerer Unternehmer, sondern ein Barkeeper ist, der ihr auf seine ganz eigene Art ... durch seinen Charme, sein Verständnis, dadurch das er sie sieht und erkennt und für sie da sein will … nahe kommt. Ich glaube, eine solche, so viel realistische Geschichte hätte mich berührt, wie ich es von einem Roman immer erwarte. So etwas hätte ich viel lieber gelesen.

Der Ansatz und die Idee von Dublin Street sind gut, aber die Umsetzung ist meines Erachtens nicht gelungen. Da fehlt so viel.. Spannung, Tiefgang, Realitätsbezug, Nähe. Nur zwei Sterne von mir.


Callboys - Die Schönen der Nacht
Callboys - Die Schönen der Nacht
von Megan Hart
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung, 12. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin etwas unentschlossen, ob ich nun 3 oder 4 Sterne vergeben soll. 3,5 gebe ich also.
Mit ihren ersten beiden Büchern, "Dirty" und "Beichte eines Verführers", hat mich Megan Hart schon beeindruckt. Das waren beides wirklich spannende und prickelnde Pageturner. Einen solchen Roman wieder zu schreiben ist ihr, meines Erachtens, bisher nicht gelungen. Allerdings fand ich "Callboys" doch besser als "Hot Summer" und auch "Tiefer".

Der Titel ist etwas irritierend. Callboys - die Schönen der Nacht, das ließ mich an eine ganze Reihe unwiderstehlich, attraktiver Callboys denken, die sich die Protagnoistin Nacht für Nacht ins Bett holt. Dabei ist es doch nur einer, den sie anfangs sogar ein wenig unterrichten muss, weil er Anfänger ist.
Mein kleines Problem, was ich mit der Story hatte, war, dass ich Jack, den Callboy, eine zeitlang viel sympathischer und anziehender fand als Sam - den eigentlichen Mann des Buches, der kein Callboy ist, sondern ein Musiker. Sam fand ich ein wenig nervig. Zwar hat er zum Schluss, als sich die Handlung mehr auf ihn konzentrierte, ein paar Sympathiepunkte gesammelt, aber es hat einiges gefehlt, als dass ich ihn wirklich mögen konnte. Der Charakter der Grace war gut gezeichnet, ihre Beweggründe waren nachvollziehbar und sie war sympathisch.

Die erotischen Szenen waren okay, aber sie haben mich nicht vom Hocker gerissen. Zugegeben habe ich die letzten stellenweise sogar überflogen, weil sich die Dinge wiederholten und für mich uninteressant wurden. Der Sex mit Jack war abwechslungsreicher und prickelnder als der mit Sam.

Mein Fazit: Es ist nette Unterhaltung für zwischendurch. Wer Megan Hart noch nie gelesen hat, sollte aber vielleicht mit ihren beiden ersten Romanen beginnen.


SehnSucht | Erotischer Roman
SehnSucht | Erotischer Roman
von Alexa McNight
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar und ein Page-Turner!, 7. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SehnSucht | Erotischer Roman (Taschenbuch)
So oft findet man das in diesem Genre nicht: Erotik, die von einer spannenden Handlung untermalt wird. Die einzigen mir bekannten Autorinnen, die diese Herausforderung bislang meisterten, sind Emma Holly und Megan Hart.
Der Klappentext ließ mich auf eben das hoffen. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Zugegeben auf den ersten Seiten hatte ich ein Problem mit der Protagonistin. Muriel erschien mir kalt und berechnend, und ich befürchtete schon, überhaupt nicht mit ihr und ihrer Einstellung warm zu werden. Doch bald verlor sich dieses Gefühl, insbesondere, als sich herausstellte, warum sie so drauf ist. Spannend wurde es, als ihr Interesse an dem Unbekannten aufkeimt, gegen das sie sich eigentlich zu wehren versucht. Ich war so neugierig herauszufinden, wer er ist - natürlich hatte ich eine Vermutung und so verschlang ich die Seiten, in der Hoffnung, dass sich diese Vermutung bestätigt.

Die erotischen Passagen sind zahlreich. Die ersten Sexszenen (mit Ausnahme des einen One Night Stands) spielen sich nicht zwischen den beiden Protagonisten ab. Hierauf muss der der Leser warten, was den Spannungsbogen jedoch hochhält. Wie auf dem Klappentext angekündigt, sind die Szenen abwechslungsreich: Sex zu zweit oder zu dritt, Voyeurismus, in der Sauna, Sex zwischen Frauen usw. Sogar die Passagen, in denen es nur gedanklich zur Sache geht, fand ich toll und die Sehnsucht weckend, welche die Protagonistin verspürt.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, sprachlich schön, lebendig und stilistisch sicher. So ließ sich das Buch angenehm lesen.

Wer einen Erotikroman mit interessanter Handlung lesen möchte, wird an "Sehnsucht" seine Freude haben. Wer die sexlosen Passagen eines Erotikromans sonst eher skippt, der sollte sich lieber anderen Lesestoff suchen.

Mein Fazit: Dem Genre entsprechend anspruchsvoll, nachvollziehbar, anregend, prickelnd, zum Träumen und ein echter Page-Turner!


Tiefer - Im Sog der Lust
Tiefer - Im Sog der Lust
von Megan Hart
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,50

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchschnittlich, 7. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tiefer - Im Sog der Lust (Taschenbuch)
Nachdem mich Megan Harts erste beiden Romane begeisterten und der dritte enttäuschte, war ich sehr neugierig auf diese Geschichte. Ein wenig skeptisch auch, da ich anhand der Kurzbeschreibung bereits vermutete, dass es ein wenig mystisch zugeht. Was ich an den Stories der Autorin immer mochte, war, dass sie so aus der Wirklichkeit gegriffen waren.

Wie gewohnt fesselte mich der flüssige Schreibstil der Autorin. Darüber hinaus hatte sie eine ganze Reihe interessanter Charaktere und Nebencharaktere geschaffen, die authentisch auf mich wirkten: eine hinterhältige Nicht-Freundin, ein schmachtender Kumpel, ein snobbistischer Freund mit Juristenkarriere. Die ruhige, ein wenig unsichere Bess selbst erfüllte für mich leider ein wenig zu sehr das Klischee der Frau, die sich in ihren besten Jahren nie selbst verwirklicht hat. Sie studierte, um Hausfrau und Mutter zu sein, stand hinter ihrem Mann zurück und zog zwei Söhne groß, von denen zumindest einer genau wie sein Vater zu werden schien.

Ein paar Stellen im Buch - gerade die, die sich mit der Mystik befassen - wirkten auf mich recht vernachlässigt. Was stand denn nun über Geister (gute und vor allem böse) in den Büchern aus dem Esotherik-Shop? Bess kaufte sie, las sie aber nie. Nick las wohl darin, doch auch hierzu erfuhr der Leser nichts. Zum zweiten kam für mich die Session mit dem Ouija-Board zu kurz. Der Geist, zu dem dort Kontakt aufgenommen wurde, sprach ja offenbar eine Warnung aus.

Der Roman wechselte zwischen "Jetzt" und "Damals". Damals fand ich um einiges interessanter. Im "Jetzt" passierte nicht wirklich viel. Im "Jetzt" fanden die meisten Sexszenen statt, aufgrund derer ich den ersten Punkt abziehe. Die Passagen waren irgendwie all gleich, recht kurz und nicht wirklich anregend. Ich habe sie dann später überflogen, was ich ja selbst ein wenig schade fand, schließlich las ich einen Erotikroman. Bei den meisten Erotikromanen kommt die Handlung zu kurz. Hier verhielt es sich andersherum bzw. waren die beschriebenen Szenen einfach zu unkreativ und schnell abgehandelt. Die einzige Sexszene, die mir nahe gegangen ist, war die erste im "Damals".

Den zweiten Punktabzug muss ich leider für den Charakter des Nick vornehmen. Er blieb im "Jetzt" zu farblos, was ohne Zweifel auf der ihm zugeschriebenen Rolle beruht. Im "Damals" war er zwar interessanter, aber irgendetwas fehlte mir auch da. Gar nicht schön fand ich den optischen Vergleich zu Robert Downey Jr. Möglicherweise findet die Autorin diesen Schauspieler attraktiv; ich leider gar nicht. Mir wäre es lieber gewesen, ich hätte mir ein eigenes Bild von Nick machen können.

Zusammengefasst empfehle ich dieses Buch nicht als Erotikroman. Es ist ein Liebesroman mit eingestreuten erotischen Passagen, der sich locker und angenehm lesen lässt.


Reckless (Mirrorworld)
Reckless (Mirrorworld)
von Cornelia Funke
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,67

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das reißt mich nicht vom Hocker, 8. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Reckless (Mirrorworld) (Gebundene Ausgabe)
"Reckless" war mein erstes von Cornelia Funkes Büchern. Ein weiteres wird erst einmal nicht folgen.

Die Helden und überhaupt alle Charaktere blieben mir zu farblos.
Z.B. wird ganz am Ende ein Charakter eingeführt, der als Jacobs guter Freund vorgestellt wird, mit dem er einige seine Abenteuer erlebt hat. Nicht nur wundert man sich, erst jetzt von diesem Mann zu lesen, sondern fragt sich auch, wie genau diese Abendteuer ausgesehen haben.
Als andere Bespiel fällt mir der erste Ausflug zum Hexenhaus ein, wo eine angeblich grauselige, kinderfressende Hexe lebt oder gelebt hat. In Anbetracht der Beschreibung und des getriggerten Grusels fiel es mir schwer nachzuvollziehen, wie man dort die Nacht verbringen und schlafen kann. Aber am Ende passierte gar nichts - wie so oft, bei so vielen Szenen, nach denen ich mich fragte, warum sie überhaupt geschrieben wurden. Als Lückenfüller oder um ein weiteres Grimmsches Märchen in der Geschichte zu platzieren?

Die Geschichte selbst war mir zu spannungsfrei. Die vielen Wendungen empfand ich als verwirrend und oftmals kamen sie auf negative Weise unvorhergesehen. Insgesamt fühlte ich mich kaum inspiriert oder angetrieben genug, um weiterlesen zu wollen.
Schade!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 1, 2011 11:49 AM CET


Gezeichnet: House of Night 1
Gezeichnet: House of Night 1
von P.C. Cast
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Setzen, Sechs!, 8. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf einer vierstündigen Autofahrt sollte dieses Machwerk für Kurzweil sorgen.
Irgendwann konnte ich es nicht mehr ertragen und habe auf Radio umgeschaltet, was ich sonst so gut wie nie höre. Aber lieber höre ich hundert Stunden Radio, als eine weitere Minute an dieses unterirdisch schlechte Buch zu vergeuden.

Den meisten Rezensionen mit ähnlichen Bewertungen kann ich mich aus den dort genannten Gründen anschließen und will nicht ein Weiteres Mal so ausführlich darauf eingehen.
Der Schreibstil ist grottenschlecht, die Dialoge sind lahm und strotzen vor pubertären Gossen-Slang. Der Handlungsbogen ist flach, zu viele Nebensächlichkeiten wurden offensichtlich allein zum Volumenzweck ausgedehnt. Probleme wurde mit wenig Geschickt inszeniert, so z.B. die Thematik des Elternhauses ... die Mutter vernachlässigt die Kinder wegen des dominaten Tyrannen-Stiefvaters. Tzz!

Möglicherweise ist es ein Buch für Teenager, allerdings meine ich, dass auch ein gern lesender Teenager anspruchvoller sein dürfte, was die Wahl ihrer oder seiner Lektüre betrifft.

Einmal mehr hat sich ein Verlag beim Ritt auf dem Mainstream ein Armutszeugnis ausgestellt. Es ist schon traurig, dass - in Anbetracht der Verkaufszahl - diese Rechnung auch noch aufgeht.


Lover Awakened: A Novel Of The Black Dagger Brotherhood
Lover Awakened: A Novel Of The Black Dagger Brotherhood
von J.R. Ward
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,00

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen FASTFOOD DELUXE, 6. April 2010
Nachdem ich nun die ersten drei Teile dieser Serie gelesen (aufgefuttert) habe, möchte auch ich mich hier zu Wort melden.

Das erste Buch um Wrath war super. Das zweite um Rhage der Hammer. Das gerade ausgelesene dritte um Zsadist war der helle Wahnsinn. Ich schließe mich vielen Vorrezensenten an, indem ich zugebe, dies nach dem starken zweiten Teil nicht erwartet zu haben.
J.D. Ward stellt mit ihrer Black Dagger-Reihe bislang alle Romane dieses Genres in den Schatten. Tief in den Schatten... auch Lara Adrians Vampire, die jetzt bedauerlicherweise kläglich abgekupfert wirken.

Ich bin außerdem sehr froh, die Bücher auf Englisch zu gelesen zu haben. Zum einem, um die jeweiligen Stories in einem Band zu haben, zum anderen weil insbesondere der Jargon der Brothers im Original einfach der Hit ist ... you feelin' me?

Nach den drei ersten sensationell guten Büchern bin ich nun sehr gespannt auf die folgenden. Prinzipiell weiß ich, was mich erwartet: Je einer der Übringen findet seine Frau (nach die üblichen Startschwierigkeiten) und ein neuer Fore-Lesser muss um die Ecke gebracht werden. Nichtsdestotrotz waren eben diese Geschehnisse in den ersten Bänden so spannend und gut beschrieben, die Verpackung war immer eine andere mit überraschenden Wendungen, dass es kaum langweilig werden wird. Ich kann also sagen, ich weiß, was passiert, aber ich brenne darauf, zu erfahren, wie es passiert.

Einen Punkt muss ich anmeckern, war mir dies nach kurzer Überlegung auch keinen Punktabzug wert.
However, was mir wirklich sehr auf die Nerven geht, ist die Verweichlichung bisher jedes Kriegers zum Ende hin. Dieses typisch amerikanische Happy-happy-joy-joy-End.
Ich mag die Krieger wie sie eigentlich sind: cool, fluchend, grob. Dass sie sich verlieben ist natürlich das, was ich und sicher jeder andere Leser, lesen mag ABER dazu müssen sie doch nicht gleich vor Liebesleid oder -glück zusammenbrechen, auf den Knien rutschen und mit rosa Herzchen in den Augen rumsabbeln. Das geht auch anders, meine ich. Das geht authentischer.

Nichtsdestotrotz war dieses Buch jede Seite wert. Die Black Dagger-Serie ist eine wirklich gute Reihe mit definitivem Suchtfaktor!


Gut gegen Nordwind
Gut gegen Nordwind
von Daniel Glattauer
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solche Bücher les ich nicht ..., 20. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gut gegen Nordwind (Taschenbuch)
... hab ich mal gesagt.

Email-Bücher, Telefon-Bücher, Briefe-Bücher oder wie auch immer.
Bücher, in denen man die wahren Momente, die möglicherweise spektakulärsten, prickelndsten, brisantesten, herzzerreißendsten Augenblicke praktisch verpasst und nachher aufgewärmt und abgespekt serviert bekommt.

Und dann wurde mir von meiner sechzigjährigen Arbeitskollegin ans Herz gelegt, mich mal mit diesem Buch sowie seinem Nachfolger zu befassen. Und nach Möglichkeit gleich beide dazu haben (nur, wenn ich nicht verrückt werden will, wenn ich mit dem ersten fertig bin).

Zum Glück hatte ich beide da!
Es waren nicht ganz zwei Tage, die ich gebraucht habe. Aber es waren verdammt gute nicht-ganz-zwei-Tage!
Einen Knutscher für Herrn Glattauer, der mich mit sprachlicher Intelligenz zum Staunen gebracht und mir mit einer (zwei) wunderbaren Story(s) den ganzen grauen November lichtdurchflutet hat.


Alle sieben Wellen: Roman
Alle sieben Wellen: Roman
von Daniel Glattauer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solche Bücher les ich nicht ..., 20. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alle sieben Wellen: Roman (Gebundene Ausgabe)
... hab ich mal gesagt.

Email-Bücher, Telefon-Bücher, Briefe-Bücher oder wie auch immer.
Bücher, in denen man die wahren Momente, die möglicherweise spektakulärsten, prickelndsten, brisantesten, herzzerreißendsten Augenblicke praktisch verpasst und nachher aufgewärmt und abgespekt serviert bekommt.

Und dann wurde mir von meiner sechzigjährigen Arbeitskollegin ans Herz gelegt, mich mal mit diesem Buch sowie seinem Vorgänger zu befassen. Und nach Möglichkeit gleich beide dazu haben (nur, wenn ich nicht verrückt werden will, wenn ich mit dem ersten fertig bin).

Zum Glück hatte ich beide da!
Es waren nicht ganz zwei Tage, die ich gebraucht habe. Aber es waren verdammt gute nicht-ganz-zwei-Tage!
Einen Knutscher für Herrn Glattauer, der mich mit sprachlicher Intelligenz zum Staunen gebracht und mir mit einer (zwei) wunderbaren Story(s) den ganzen grauen November lichtdurchflutet hat.


Die Frau des Zeitreisenden: Roman
Die Frau des Zeitreisenden: Roman
von Audrey Niffenegger
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Traumhaft -- noch traumhafter im Original, 20. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Selbst in der Gewissheit, dass diese Rezension in der Masse der bereits abgegebenen 308 als die 309. untergehen wird, habe ich das Bedürfnis, meine Meinung kundzutun.

Nach einigen Anfangsschwierigkeiten, welche sich über Wochen hinwegzogen und sich im ständigen Ablegen und Wiederaufnehmen, Verlegen und Wiederfinden spiegelten, habe ich das Buch schließlich in einem Rutsch durchgelesen, es pratisch aufgefuttert wie Fast Food Deluxe. Völlig unerwartet wurde ich, nachdem ich mich ca. 70 Seiten praktisch zum Weiterlesen genötigt habe, plötzlich in den Bann der Story gezogen und mit Henry von einer Zeit in die andere katapultiert.
An dieser Stelle also ein Mutmachen an alle, die gerade auf Seite fünfzig hängen und zweifeln.

Den negativen Kommentaren zur Übersetzung schließe ich mich an - und dafür gibt es einen Punkt Abzug. Diese Übersetzerin versteht ihr Handwerk bedauerlicherweise gar nicht. Diese Leistung war teilweise mehr als lächerlich und ein Armutszeugnis.

Das Ende kam nicht überraschend. Es hat mich sowohl sehr berührt als auch mit einer Frage allein gelassen, die mich jetzt noch beschäftigt und die ich inzwischen auf englischsprachigen Seiten google.
--> Woher kam der zweite Henry an jenem Oktobertag im Jahr 1984 ???
Wenngleich diese Thematik oft diskutiert wird, habe ich noch keine Antwort. Dies ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass ich einen wunderbaren Roman gelesen habe. Ich freue mich nun auf das Erscheinen der DVD im Februar und bin gespannt, wie die Geschichte um Henry und Clare auf der Leinwand umgesetzt wurde.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 9, 2010 5:24 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4