Profil für J. Mor > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von J. Mor
Top-Rezensenten Rang: 4.446.094
Hilfreiche Bewertungen: 295

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
J. Mor "simplizius" (Ösiland)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Trio-Leuchten 827510407 LED-Balken inklusiv 4x E14/R50 LED, je 1.5 W, mit zwei Gelenken, Nickel matt
Trio-Leuchten 827510407 LED-Balken inklusiv 4x E14/R50 LED, je 1.5 W, mit zwei Gelenken, Nickel matt

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis Leistund ok, 10. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir diese Leuchte für die Küche angeschafft, weil ich ein paar Spots wollte mit denen ich gezielt gewisse Stellen beleuchten wollte und sie mit dem Edelstahl Look generell gut zu den Geräten passt.
Das Paket generell dürfte ein Rückläufer gewesen sein, da die Kartons mit dem Komponenten alle schon sehr zerknautscht waren.
Störte mich aber nicht, da alles vorhanden und noch sauber war.
Die mitgelieferten Leuchtkörper reichten generell von der Helligkeit, nur für einen Spot, der auf den Esstisch leuchtet, habe ich eine stärkere LED Leuchte reingeschraubt.
Bei einer der 4 Fassungen zentrierte sich die Birne nicht beim reinschrauben, sondern liegt immer auf einer Seite am Gehäuse an. Das ist das einzige was ich meinerseits zu bemängeln habe.


Star Trek 09 - Der Aufstand
Star Trek 09 - Der Aufstand
DVD ~ Sir Patrick Stewart
Wird angeboten von MK-Entertainment
Preis: EUR 10,26

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Höhepunkt der (Film)Serie, 12. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Star Trek 09 - Der Aufstand (DVD)
Für die meisten Fans ist 'Der erste Kontakt' der Höhepunkt der Filmserie. Für mich ist es aber eindeutig dieser Film. Er führt all jene, die die TNG-Serie gesehen haben, nochmal vor Augen worums bei Star Trek geht und dass ihre Werte keine Selbstverständlichkeit sind. Sozusagen ein letzter Tribute an Gene Roddenberry.

Was mir am meisten daran gefällt ist, dass auf übertriebene Action, vom Showdown abgesehen, fast gänzlich verzichtet wurde. Das mag nun vielleicht auch viele stören, aber eigentlich gings bei Star Trek nie um Action, auch wenn sie ein tolles Beiwerk sein kann.

Der Film ist ein sehr gelungener Kompromiss aus ansprechender (Star Trek-)Handlung und einem SciFi-Action Flick. Ein letztes Aufbäumen einer nun wohl überholten Film- und Fernsehära.


Star Trek 10 - Nemesis
Star Trek 10 - Nemesis
DVD ~ Sir Patrick Stewart
Wird angeboten von Tradinio
Preis: EUR 7,90

9 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bescheidene Handlung, 12. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Star Trek 10 - Nemesis (DVD)
Ich bin ja kein Hardcore Fan von Star Trek, aber hab doch zumindest jede Folge jeder Serie gesehen und mir seit 'Auf der Suche nach Mister Spock' alle Filme im Kino angeguckt.

Das hier is der absolute Tiefpunkt. Andererseits vielleicht auch eine gute Idee, um den Fans den Abschied von den TNG Figuren leichter zu machen. Nach diesem Film trauert wohl kaum jemand mehr einem neuen nach ... Tiefpunkt im Sinne von Schlusspunkt. Umso trauriger, da mein Höhepunkt der Fimserie 'Der Aufstand' war und nicht wie bei den meisten 'Der erste Kontakt'.

Der bescheidene Handlungsstrang wurde wohl gewählt, weil klonen grad in ist/war, aber macht nicht wirklich Sinn. Die Remulaner sehen aus als hätten sie die von so mittelklassigen Vampierfilmen geklaut. Dass Data nun stirbt bzw zerstört wird, trifft mich nicht so hart wie so manchem Hardcorefan (nicht dass jemand meint ich mag den Film deshalb nicht). Generell wirkt er ähnlich wie 'SW Episode I' bissl so, als ob nur Wert auf Special Effects gelegt wurde; aber so wird unnötiges Gewicht und Länge auf komplett unnötige Szenen bzw Handlungsstränge gelegt (Obwohl ja bei DER Handlung von Strängen zu reden übertrieben ist). Überhaupt siehts so aus, als hätten die das Drehbuch in 20 Minuten fertiggestellt damit mehr Kohle fürs CGI überbleibt.

Ich stehs mir bei Filmen doch mehr auf Handlung oder will zumindest eine Botschaft transportiert sehen. In Ausnahmefällen lass ich mich auch für Bildgewaltige Filme mit toller Optik begeistern (z.B. Das fünfte Element). Aber dieser Film wirkt hat rein gar nichts, was mich irgendwie begeistert. Entäuschung auf allen Ebenen.


Confusion: Roman
Confusion: Roman
von Neal Stephenson
  Gebundene Ausgabe

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant, spannend und lustig ..., 12. November 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Confusion: Roman (Gebundene Ausgabe)
... werden dieses Buch all jene finden, denen auch der erste Teil, Quicksilver, gefallen hat.

Und es ist sogar noch besser. Es gibt weniger Handlungsstränge, das Buch wird in 2 Bücher unterteilt, wovon jedes dann doch einen recht linearen Aufbau hat.

Unschlagbar sind wieder die Abenteuer von Jack Shaftoe, dem König der Landstreicher, der diesmal eher als Pirat unterwegs ist.

Interessant und aufschlussreich sind die Geschichten von Eliza und Bob Shaftoe, in denen man einen schönen Einblick in das Leben jener Zeit bekommt.

Generell gilt: Wer den ersten Teil nicht gelesen hat, sollte mit diesem wirklich nicht anfangen ... wer ihn gelesen hat, weiss was ihn erwartet. Ob ihm das Buch zusagt sollte er nun schon wissen ;)


Ab durch die Hecke (Special Edition, 2 DVDs)
Ab durch die Hecke (Special Edition, 2 DVDs)
DVD ~ Götz Otto
Wird angeboten von svalv
Preis: EUR 23,40

1 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Einfallslos und überdreht, 7. November 2006
Die Figuren mögen ja nett sein, aber das wars dann auch schon. Zumindest für Leute die schon viele Filme gesehen haben.

Die Handlung, ohne jegliche Überraschungen, ist genauso vorhersehbar wie die Witze. Vielleicht für Kinder ganz nett, wenn altes neu aufgewärmt und nett präsentiert wird, aber das mag jemand anderes beurteilen :).

Wiedermal, wie so oft in letzter Zeit, war die Intension des Films eher, nen süßen computergenerierten Film zu machen und nicht eine gute Handlung bw. Geschichte umzusetzen.

Fazit: Putzig, süß aber einfallslos.


Das Haus am See
Das Haus am See
DVD ~ Keanu Reeves
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 5,74

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schmalz eigenartig verpackt, 4. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Haus am See (DVD)
Generell bin ich ja alles andere als einer der Fantasy oder SciFi Elemente in einem Film verabscheut. Aber das Thema mit Zeitreisenden Briefen fand ich besser wenns darum ging Jahrhunderte zu überbrücken und nicht ein paar jahre. Ich empfand dieses Element eher etwas störend im Film, voller konstruierter Szenen.

Wie groß die Logikschwächen sind, darüber lässt sich wohl streiten, aber es scheinen generell alle Filme mit ähnlichem Thema irgendwo in einer paradoxen Schleife aus Ursache und Wirkung zu landen. Ist bei diesem nicht anders, nicht zusehr mitdenken schaft aber Abhilfe.

Der schnulzige Teil ist für tollerante Männer durchaus auf erträglichem Niveau und eignet sich somit für zweisame Stunden mit der Allerliebsten.

Fazit: gibt schlimmeres, wer die Hauptdarsteller mag und auf Liebesfilme steht darf zugreifen. Tolleranz gegenüber der Handlung vorausgesetzt.


Jurassic Park
Jurassic Park
DVD ~ Sam Neill
Preis: EUR 5,69

5 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Einmal sehen genügt, 4. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Jurassic Park (DVD)
Die Handlung an sich ist ja nicht so spannend und sehr vorhersehbar. Die eigentliche Spannung im Film wird mit den altbekannten Tricks aus dem Horror- und Suspencegenre aufgebaut. Man merkt es kommt was daher, hört es, spürt es und dann is es mal da, mal auch nicht. Damit man sich nei sicher sein kann. Das tolle damals als er rauskam waren halt die sehr gut gemachten Dinos. Die kamen aber etwas kurz im ersten Teil, deshalb wohl auch der Trick mit der Spannung ;)

Habs auf jeden Fall noch nicht geschaft den ein 2tes mal zu gucken, einfach schade um die Zeit. Gehört zu dem Genre der 'muss-am-ersten-Tag-halbe-Produktionskosten-einspielen'-Filme. Weil durch Mundpropaganda hätt er wohl nicht so leicht die Kohle eingespielt, ging nur mit monatelangem Werbefeldzug davor.

Schwer einzuschätzen ob er bei einem jüngeren Publikum, dass inzwischen einen höheren Standard bei der CGI gewohnt ist, überhaupt anklang findet.

Bei Filmliebhabern wird diese DVD wohl ein Staubfänger.
Kommentar Kommentare (14) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 29, 2014 2:46 PM CET


Die Simpsons - Die komplette Season 8 (Collector's Edition, 4 DVDs)
Die Simpsons - Die komplette Season 8 (Collector's Edition, 4 DVDs)
DVD ~ Matt Groening
Preis: EUR 9,99

26 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Mutter aller Staffeln, 4. November 2006
Staffel 8 gilt zurecht als die beste Simpsons-Staffel.

Die Folgen sind schön frech, voller Anspielungen auf auf unterschiedlichste Themen und vor allem sind noch genügend gute Ideen vorhanden.

Meiner Meinung nach sind folgende Episoden besonders wertvoll:

'Akte Springfield', wo ein Lacher den anderen jagt und welche wohl die meisten Anspielungen auf unterschiedlichste Filme und Serien nicht nur aus dem SciFi-Bereich bietet.

'Homer hatte einen Feind' versteckt in sich auf gekonnte weise eine sehr scharfe soziale Kritik am American Way of life und ist eigentlich eine sehr tragische Folge.

Aber auch Folgen wie:

'Der mysteriöse Bier-Baron'

'Der beliebte Amüsierbetrieb'

'Homer ist "Poochie, der Wunderhund"'

'Der Berg des Wahnsinns'

'Marge und das Brezelbacken'

'Homers merkwürdiger Chili-Trip'

'Der total verrückte Ned'

...

zählen zu den absoluten 'must see'-Klassikern.

Bemerkenswert bei den Folgen ist die ausgeprägte Selbstironie, die noch nicht so überdosiert wirkt wie in späteren Staffeln.

Fazit: Staffel 8 ist DIE Kaufempfehlung sogar für Fans, die sonst nicht alle Staffeln haben müssen.


Die Simpsons - Die komplette Season 8 (Kopf-Tiefzieh-Box, Collector's Edition, 4 DVDs)
Die Simpsons - Die komplette Season 8 (Kopf-Tiefzieh-Box, Collector's Edition, 4 DVDs)
DVD ~ Matt Groening
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 27,25

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Höhepunkt, 16. Oktober 2006
Staffel 8 gilt zurecht als die beste Simpsons-Staffel.

Die Folgen sind schön frech, voller Anspielungen auf auf unterschiedlichste Themen und es sind noch genügend gute Ideen vorhanden.

Meiner Meinung nach sind vor allem diese Folgen besonders wertvoll:

'Akte Springfield', wo ein Lacher den anderen jagt und welche wohl die meisten Anspielungen an unterschiedlichste Filme und Serien bietet.

'Homer hatte einen Feind' versteckt in sich auf gekonnte weise eine sehr scharfe soziale Kritik am American Way of life und ist beim überdenken eigentlich eine sehr tragische Folge.

Aber auch Folgen wie:

'Der mysteriöse Bier-Baron'

'Der beliebte Amüsierbetrieb'

'Homer ist "Poochie, der Wunderhund"'

'Der Berg des Wahnsinns'

'Marge und das Brezelbacken'

'Homers merkwürdiger Chili-Trip'

'Der total verrückte Ned'

...

zählen zu den absoluten 'must see'-Klassikern.

Bemerkenswert bei den Folgen ist die ausgeprägte Selbstironie, die noch nicht so überdosiert wirkt wie in späteren Staffeln.

Fazit: Staffel 8 ist DIE Kaufempfehlung sogar für Fans, die sonst nicht alle Staffeln haben müssen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 1, 2009 11:24 PM MEST


Amerika. SZ-Bibliothek Band 36
Amerika. SZ-Bibliothek Band 36
von Franz Kafka
  Gebundene Ausgabe

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kafka scheitert an sich selbst, 19. September 2006
Dieses Buch is wohl sehr umstritten, sowohl bei Kafka-Fans als auch bei den armen Schülern die z.T. gezwungen sind dieses Buch zu lesen. Wer liest schon gern halbfertige (oder eher viertelfertige) Bücher. Womit wir auch schon bei jener Gruppe von Lesern angelang sind, die die Finger von diesem Buch lassen sollten.

Meine Herangehensweise an das Buch ist eine sehr eigenwillige und ich habe keinen Schimmer wie nah oder fern ich damit der Wahrheit bin. Darüber, was Kafka- oder Literaturexperten über das Buch zu sagen haben, hab ich mir nie einen Kopf gemacht. Aber, dass mir das Buch doch ganz gut gefällt liegt eben auch stark an meiner Interpretation der Motivation Kafkas dieses Buch zu schreiben und warum er daran scheiterte. Und eben dies versuche ich nun hier, egal wie falsch ich damit liege, mit anderen zu Teilen.

Kafka war sich natürlich bewusst, dass seine Geschichten immer sehr düster waren und beim Leser wenig positive Gefühle erzeugten. Um zu beweisen, dass er es auch anders kann wollte er versuchen einen Roman zu schreiben, der einen positiv stimmt und 'glücklich' endet. Eben dieser Roman sollte Amerika werden.

Er beginnt deshalb auch nur halb so bedrückend wie seine restlichen Geschichten, aber es ist unverkennbar Kafka. Mit der Zeit gerät die Hauptperson aber doch immer wieder in Kafka typische Handlungen, ohne selbst viel dazu beizutragen. Wie man es aus unruhigen Träumen kennt, wird sie immer wieder, für den Leser/Träumenden vorhersehbarer, in den Strudel unsäglicher Ereignisse hineingezogen um dann am Ende doch noch von einem guten Menschen in letzter Sekunde gerettet zu werden. Darauf scheint die Hauptperson wieder erneut wo Fuß zu fassen, aber kurz darauf nehmen die Ereignisse wieder eine düstere Wendung ...

Ich weiss jetzt nicht wann Kafka dann beschloss das Ende des Romans zu schreiben. Das Ende ist schön, glücklich, vergleichbar mit Pinocchios Ankunft im Land der Spielereien. Man stelle sich vor die Geschichte endet dort und der kleine Holzjunge spielt glücklich bis an sein Lebensende. Ob Kafka nun Das Ende zuerst schreib oder erst als er merkte, dass er es einnfach nicht schafft auf ein positives Ende hinzuarbeiten weiss ich nicht. Der Zweck wär in beiden Fällen der selbe, ein Ziel vor Augen zu haben, auf das er beim schreiben zusteuern kann. Aber er ist letztendlich daran gescheitert. Er war nicht in der Lage einen so positiven Roman zu schreiben und hat wohl irgendwann, wie so oft, aufgegeben ihn zu beenden.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4