Profil für Christian Bertmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christian Bertmann
Top-Rezensenten Rang: 1.812.319
Hilfreiche Bewertungen: 5

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christian Bertmann

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Aufwandsschätzungen in der Software- und Systementwicklung kompakt (IT kompakt)
Aufwandsschätzungen in der Software- und Systementwicklung kompakt (IT kompakt)
von Oliver Hummel
  Taschenbuch
Preis: EUR 17,99

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Oberflächlich und falsches Bild der Praxis, 31. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Manager von SW Entwicklungsprojekten haben meist Erfahrungen aus reinen Produktionsumgebungen (gemeint sind die industrielle Entwicklung von Produkten mit Fließband-/Produktionsanlagen) und wischen daher kritische Stimmen zu den Zeitplänne von SW Entwicklungsprojekten vom Tisch.

Schätzexperten lassen sich zu niedrigen Schätzungen überreden, um ihre Beförderung nicht aufs Spiel zu setzen verfolgen aber gleichzeitig das "Scotty" Prinzip und machen wahllos Aufschläge auf ihre Schätzungen. Das die Projekte dann scheitern oder wenn als Festpreis nicht wie vertraglich vereinbart und intern kalkuliert geliefert werden können sorgt mit Sicherheit nicht für die Beförderung der ursprünglich Verantwortlichen.

Projektpläne nach sequentiellen Vorgehensmodellen lassen sich nicht mit Aufwandsschätzungen unterfüttern, besser steuerbar sind iterative Modelle ohne Zeitpläne und mit Schätzpoker alller Beteiligten.

Wird die Entwicklungsdauer verkürzt, dann wächst automatisch der Aufwand bei gleichzeitiger Reduzierung der Qualität und des Leistungsumfangs. Ich hätte erwartet, dass bei geringerem Leistungsumfang der Aufwand weniger wird und man dann potenziell auf früher fertig ist (und ja mir ist klar, dass 9 Frauen ein Kind nicht in einem Monat zur Welt bringen können).

Ich habe keine Ahnung, wo der Autor diese "Erfahrungen" gemacht hat, bei mir haben diese nur Kopfschüttelb hervorgerufen. In Verbindung mit den zitierten Weisheiten von Brooks, DeMarco, Standish Group und anderen stellt sich das Gefühl ein, dass hier eine Wiederholung/Zusammenfassung von bekannten Themen mit pauschalem und banalem Textbeiwerk künstlich aufgebläht wird.

Blickt man nur auf die Inhalte zu Modellen und Methoden, findet man keine Fehler. Die Beschreibungen drumherum sind leider voll mit fragwürdigen Aussagen, die den Eindruck hinterlassen, dass das Buch aus anderen Quellen abgeschrieben und mit sinnfreien Inhalten auf die geforderte Seitenzahl aufgeblasen wurde.

Dann lieber selber im Internet suchen und Software Estimation Demystifying the Black Art lesen.


Seite: 1