summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More designshop Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
Profil für Jürgen Capito > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jürgen Capito
Top-Rezensenten Rang: 1.145.976
Hilfreiche Bewertungen: 548

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jürgen Capito "jcapito" (Osterode, Niedersachsen)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
pixel
Hammerstein oder Der Eigensinn: Eine deutsche Geschichte
Hammerstein oder Der Eigensinn: Eine deutsche Geschichte
von Hans Magnus Enzensberger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,90

19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schließt eine Lücke, 21. Januar 2008
Enzensbergers "Hammerstein"-Buch ist eine intelligente, aufschlußreiche, ja erhellende Bestandsaufnahme der deutschen Militär-Elite am Vorabend der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft. Die Sorgfalt und der Rechercheaufwand, mit dem Enzensberger den Schicksalsläufen der Hammersteinschen Familienangehörigen folgt, wirft ein bezeichnendes Licht auf die Zeit und die Gesellschaft vor und im Nazi-Reich. Dazu tragen auch die fiktiven Gespräche mit historischen Persönlichkeiten und die Zitierung zeitgenössischer Niederschriften und Tagebucheintragungen bei. Zum Überleben im NS-Staat kommt dann noch das Überleben im kommunistischen Untergrund. Sicher schließt Enzensberger mit seinem Buch eine biographische Lücke in der Geschichtsschreibung der Weimarer Republik, in den Anfängen, der Festigung, den Auswüchsen und dem Untergang des Nationalsozialismus.


Der Kalenderblattmörder: Kriminalroman
Der Kalenderblattmörder: Kriminalroman
von Marek Krajewski
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterstück, 21. Januar 2008
Krajewskis Kriminalroman "Der Kalenderblattmörder" halte ich für ein Meisterstück mit Elementen des Sitten-und Schauerromanes, Thrillers und Psychodramas. Akribisch wird die alte schlesische Hauptstadt Breslau der 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts beschrieben, ein wahres Sündenbabel mit Armut und bürgerlicher Scheinheiligkeit, Drogen, Perversionen und Prostitution, in dem scheußliche Verbrechen den labilen, aber genialen Kriminologen Mock auf den Plan rufen. Dieser Mock, seine schöne gefährdete Frau, der geheimnisvolle Mörder, das düstere Breslau, das alles verbindet Krajewski zu einem spannenden Lesevergnügen. Und eine gehörige Portion schwarzen Humors machen die Lektüre noch lohnender.


Das Herz des Jägers: Roman
Das Herz des Jägers: Roman
von Deon Meyer
  Taschenbuch

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Krimi und Abenteuer, 21. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Das Herz des Jägers: Roman (Taschenbuch)
Ein Krimi, der die politischen Verhältisse der Nach-Apartheidzeit Südafrikas einbezieht, der gelingt Meyer mit Das Herz des Jägers ebenso wie die Charakterisierung der handelnden Personen. In gelungenen Schilderungen wird die faszinierende Landschaft Südafrikas in der Motorradfahrt des "Jägers" erlebbar. So liest sich der Krimi wie ein Abenteuerbuch und das Abenteuerbuch wie ein Krimi - einfach gut!


Lange nicht gesehen
Lange nicht gesehen
von Krisztián Grecsó
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen iEine Entdeckung, 23. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Lange nicht gesehen (Gebundene Ausgabe)
In Krisztián Grecsós Roman begegnen dem Leser lauter komische Käuze, die in ihrem ungarische Dorf Sáraság mit gefüllten Deckelkannen herumrennen, Botschaften von Toten empfangen, deren Schatten auf Hauswänden entdecken, wo Frauen von Ed Klein träumen, dessen Tagebuch Rätsel aufgibt, wo die aufstrebende Jugend mit Träumen und deftiger Sexualität aufwächst, wo eine absurde Situation die andere ablöst. Daraus ergeben sich für mich Wiederholungen, die anstrengend und störend wirken. Das dämpft das Lesevergnügen, das durchaus in vielen Szenen zu Nachdenklichkeit und Amüsement führt. Eine Entdeckung des Autors Grecsós ist das Buch allemal.


Beim Häuten der Zwiebel
Beim Häuten der Zwiebel
von Günter Grass
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiges Alterswerk, 11. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Beim Häuten der Zwiebel (Gebundene Ausgabe)
"Beim Häuten der Zwiebel" ist ein großartiges Alterswerk von Günter Grass. Was immer seine mehr zufällige und kurzzeitige Mitgliedschaft in einer in den letzten Kriegstagen desolat vor sich hin irrenden SS-Einheit für Empörungswellen in der Öffentlichkeit ausgelöst haben mag, Grass geht nicht so weit, Trauma-Erlebnisse zu konstruieren, wie es viele gerne gehabt hätten. Er war ein junger, gläubiger Nazi wie die meisten seines Jahrganges und hat beim Erwachsenwerden dazugelernt, Schuld und Scham empfunden. Jetzt verstehe ich auch meinen 1926 geborenen und 1998 verstorbenen Vater besser, der nie viel von "seinem" Krieg und "seiner" Gefangenschaft erzählen konnte. Aber das ist ja nur ein Abschnitt, faszinierend beschreibt Grass die Nachkriegsjahre, seine Ausbildung, seine Sexualität, seine Entwicklung zum Künstler. Und wie er einlädt, auf Schritt und Tritt seinen Oskar Matzerath und alle die anderen Figuren, Schauplätze und Erlebnisse und ihre literarischen Ursprünge zu entdecken. Und wie er Bezüge zum Heute herstellt, so häutet er seine Leben wie eine Zwiebel und hervor kommen Bekenntnisse der Liebe zur Mutter, zur Familie, seine ersten Reisen. Der Leser folgt Seite für Seite dem Dichter, Schriftsteller, Künstler, Nobelpreisträger und entdeckt in Günter Grass einen Menschen wie Du und Ich. Ich finde das Buch großartig.


Blutadler: Thriller
Blutadler: Thriller
von Craig Russell
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender Thriller, 11. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Blutadler: Thriller (Taschenbuch)
Craig Russell hat mit seinem "Blutadler" eine gelungene Mischung aus Horror- und Suspense-Thriller geschrieben. Polizeiarbeit in Hamburg mit einem gehörigen Schuss Lokalkolorit, gelungene Charakterzeichnungen der handelnden Personen, die durchaus das Zeug zur Wiederbegegnung haben und ein unheimlicher Kult, der stets die Handlung verdüstert, machen das Buch zu einem spannenden Lesevergnügen. Hut ab vor einem Schotten, der offenbar Hamburg gut kennt und schätzt.


Kalteis. Roman
Kalteis. Roman
von Andrea M Schenkel
  Broschiert

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Geht so, 27. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Kalteis. Roman (Broschiert)
"Kalteis" wird auf den ersten Seiten hingerichtet. Damit ist klar, die Suche nach dem Täter ist uninteressant. Nun folgt man der Spur der jungen Kathi, wie sie im München der 30er Jahre in die Halbwelt abgleitet und schließlich Opfer des Serienkillers wird. Die Autorin greift auf Polizeiberichte zurück und so wirkt dann auch die Schreibe. Das ist nicht besonders spannend und auch nicht besonders interessant. Wer Milieustudien mit kriminellem Hintergrund mag, findet vielleicht auch Gutes in diesem Buch, wer spannende Krimis mag, muss sich anderswo orientieren.


Ausgebrannt. Roman
Ausgebrannt. Roman
von Andreas Eschbach
  Gebundene Ausgabe

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Endzeit-Thriller, 21. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Ausgebrannt. Roman (Gebundene Ausgabe)
"Ausgebrannt" ist die Welt, die Erdölvorräte sind weg, die Menschheit kämpft ums Überleben. Solche Szenarien sind zur Zeit "in" - siehe "Armageddon" im ZDF. Ökothriller mögen ja ganz unterhaltsam sein, aber zeigen sie auch einen Weg? Unterhaltung mit Hintersinn, Spannung mit Botschaft, Realität gemischt mit Utopie, diesen Cocktail verdaulich unter einen Hut zu bringen, ist nicht einfach. Eschbach gibt sich Mühe, diese Aufgabe zu meistern. Möge der Leser entscheiden.


Der Patient
Der Patient
von John Katzenbach
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender Thriller, 21. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Patient (Taschenbuch)
Katzenbachs "Patient" hat nahezu alles, was ein Thriller braucht: den geheimnisvollen "Rumpelstilz", der wie ein teufliches Schicksal in das Leben des nahezu hilflosen Hauptdarstellers eingreift und ihn zwingt, das Böse zur Strecke zu bringen. Der Leser verfolgt, wie der Unbekannte nach und nach Karriere und Leben des Erzählers total umkrempelt und zerstört, um eine alte Rache zu erfüllen. So ist man gespannt, fasziniert, mal amüsiert man sich, mal gruselt man sich - aber immer fühlt man sich gut unterhalten.


Riemenschneider: Historischer Roman
Riemenschneider: Historischer Roman
von Tilman Röhrig
  Gebundene Ausgabe

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und kenntnisreich, 21. Oktober 2007
Tilman Röhrig hat ein meisterhaftes Buch über und um den genialen Bildschnitzer Tilman Riemenschneider geschrieben. Er gibt seinem Namensvetter eine Fülle blutvoller Begleiter mit auf den Weg, die Liebe seines Lebens, die ihm für die Urmutter Eva Modell steht, die Frauen und Kinder und das Gesinde im Künstlerhof, die Nichtsnutze am Rande der Gesellschaft, die brutale Obrigkeit, die Protagonisten der Bauernkriege. Im Roman begegnen sich dann auch Riemenschneider und Luther. Der Roman stellt Bezüge her, die nicht "historisch", aber für das Verständnis des Geschehens "richtig" und "wichtig" sind. Mit Kennerschaft macht der Autor so historische Hindergründe verständlich. Atemlos verfolgt der Leser die drastischen Darstellungen der mittelalterlichen Gewalt und Gerichtsbarkeit. Und auch Erotik und deftiger Sex spielen eine Rolle im spannungsvollen Mittelalter- "Riemenschneider" ist ein opulentes, kenntnisreich geschriebenes spannendes Abenteuerbuch - einfach Klasse!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10