Profil für Krämer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Krämer
Top-Rezensenten Rang: 876.753
Hilfreiche Bewertungen: 45

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Krämer

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die kalte Sonne: Warum die Klimakatastrophe nicht stattfindet
Die kalte Sonne: Warum die Klimakatastrophe nicht stattfindet
von Fritz Vahrenholt
  Gebundene Ausgabe

42 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Lanze für die Gedankenfreiheit, 15. Februar 2012
Wenn man sich die bisherigen Rezensionen dieses lange überfälligen Buches ansieht, fällt die Bimodalität der Sterneverteilung ins Auge: die meisten Kritiker bewerten nicht die präsentierten Fakten oder die Argumente und deren Stichhaltigkeit, sondern das Ergebnis des Denkprozesses. Den einen gefällt es, den anderen nicht. Also einen Stern oder fünf. Sieht man sich dagegen die Fakten und Argumente selber an, entdeckt man verschiedene alte Bekannte, auch einige neue, aber kaum etwas, war einen Kenner dieser Szene wirklich vom Hocker reißen würde, und das benutzerfreundlich und gut lesbar präsentiert. Vier Sterne. Das einzig wirklich Bemerkenswerte an dieser ganzen Sache ist der Aufschrei der Überzeugungstäter in unseren Medien und wissenschaftlichen Instituten, für die eine strammlinke grüne Gesinnung wichtiger sind als Meinungsfreiheit und wissenschaftliche Seriosität.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 18, 2012 6:04 PM CET


iCommunications: Der Einfluss der Digital Natives und des Internets auf die Pr
iCommunications: Der Einfluss der Digital Natives und des Internets auf die Pr
von Benjamin Gust
  Taschenbuch
Preis: EUR 28,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Potential zum Standardwerk, 22. Juli 2011
das Internet revolutioniert die Kommunikation. Einen größeren Gemeinplatz gibt es nicht. Umso erstaunlicher der Mangel an guten Büchern, die einen aufklären, wie. Hier ist eines davon. der Autor steckt ganz offensichtlich mittendrin in dem Geschäft und schreibt aus eigener Erfahrung. Und was das Schönste ist: er schreibt gut. Das ist in diesem Gewerbe eine große Seltenheit.


Seite: 1