Profil für JuKuWa > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von JuKuWa
Top-Rezensenten Rang: 501.932
Hilfreiche Bewertungen: 55

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
JuKuWa "JuKuWa" (Warburg NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Romy
Romy
DVD ~ Jessica Schwarz
Wird angeboten von schnuppie83
Preis: EUR 9,22

5.0 von 5 Sternen Diese Frau mit ihren schauspielerischen Fähigkeiten..., 3. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Romy (DVD)
...schenkt dem Betrachter unvergessene Momente. Diese Intensität der Rolle und die durch Jessica Schwarz mehr verkörperte als dargestellte Romy mit ihrem all zu oft verzweifelten und doch immer wieder euphorischen Leben ist eine Glanzleistung. Diese Berg- und Talfahrt, das himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübte und von ihren Fans mehr bezaubernd und märchenhaft als realistisch wahrgenommene Dasein dieser Film-"Göttin" konnte wohl niemand besser übernehmen als Jessica Schwarz! Ich möchte behaupten, dass diese Filmographie eher in das weltweite Kinoprogramm gehörte als in das Abendprogramm der deutschen "Gerichts-, Koch-, und Messi-TV-Sendungen-Gucker". Vielmehr hätte man dann auch die Möglichkeit gehabt, den Film durch interessante Meilensteine zu ergänzen und ihn zeitlich volumiger zu gestalten. Damit hätte man dann keinesfalls das breite auf schnelle Inhaltswechsel trainierte Fernsehpublikum belastet, sondern den interessierten Betrachtern ein wertvolles Geschenk gemacht. Nun denn, der Film ist ein Juwel, so wie die Hauptdartellerin. Wobei die Sequenzen, die den Schein der 60er, 70er und 80er Jahre widerspiegeln durch eine gelungene Technik intensiviert wurden.

Absolute Kaufempfehlung für die interessierten Film-Fans und einen hochachtungsvollen und herzlichen Gruß an Jessica Schwarz.


Faceless World (Re-Release+Bonus)
Faceless World (Re-Release+Bonus)
Preis: EUR 17,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Vollbesitz aller metallischen, melodischen und soundtechnischen Kräfte..., 18. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Faceless World (Re-Release+Bonus) (Audio CD)
gab es in den 80er Jahren ein Band (ACCEPT), der man den Anspruch verlieh, den besten und kraftvollsten Sound aller Metalbands in Europa inne zu haben, so haben wir es hier mit der Vollbedienung an kristalliener Studioproduktion zutun, der die Möglichkeit bietet auch das kleineste "Ping" vom Drum, sämtliche Bassläufe und einfach sämtliche Bestandteile des Gesamtsounds wahrnehmen zu können. Was bei ACCEPT zu den wichtigen Trademarks gehörte, das wurde hier konsequent fortgeführt. Einfach ein Genuss ! ! !

Die einzelnen Stücke sind Hammerteile. Wie Medizin bekommen U.D.O. es hin, allergische Reaktionen zu erzeugen, die sich in Form von Gänsehaut über den ganzen Körper verteilt. Allergische Reaktionen? Nein, wohl eher eine Droge mit Suchtpotential, denn Allergien sind eher Abwehrreaktionen des Körpers. Diese Wirkung stellt sich hier wahrlich nicht ein. Lediglich die Wirkung des ständig wiederholen Wollens.

Sologitarreneinleitungen, total geile Bass-Arbeit, satter Drum-Sound, wie es besser nicht sein kann und Melodien, die einem die Freudentränen in die Augen jagen. Mancher Chorus sogar mit Unterstützung eines Chors, der die Seele des jeweiligen Stücks nochmals steigert und einem einfach nur das Herz aufgehen lässt.

Ich werde kein Stück näher beschreiben, denn dafür gibt es die Möglichkeit sich Lieder dieser Platte im Internet anzuhören. Das wird nicht der Klanggenuss werden, jedoch bekommt der Hörer einen recht aussagekräftigen Eindruck von der verzaubernden Wirkung der Stücke. "Heart of gold", das ist innerhalb dieser Ansammlung von sehr emotionalen, den Hörer zu Begeisterungsstürmen transportierenden und technisch absolut einwandfreien Musikstücken Programm. Musik mit Herz und Seele, die von Musikern mit Herz und Seele eingespielt und für die Nachwelt auf nicht zu übertreffende professionelle Weise konserviert wurde.

ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG ! ! !

5 Sterne für Emotion, Produktion, Gesang, Drum, Bass und einen imaginären weiteren Stern NATÜRLICH für die Gitarrenarbeit :)


Unarmed: Best of 25th Anniversary
Unarmed: Best of 25th Anniversary
Preis: EUR 8,99

7 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich, typisch, ironisch, echt, wahnsinnig geil..., 6. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Unarmed: Best of 25th Anniversary (Audio CD)
...ist diese Scheibe natürlich, und nichts anderes. Es mag wohl sein, dass das musikalische Verständnis einiger Menschen nicht so weit reicht, um diese Platte zu akzeptieren. Aber für einen Helloween-Fan (wie z.B. ich es bin) ist dieses Musikereignis ein Fest. Natürlich in erster Linie aus Gründen der Musik, des Interesses an ihr, und an eben des Interesses an all ihrer Bandbreite. Aus dem Grund ein Fan dieser aussergewöhnlichen Band zu sein, selbstverständlich ebenfalls. Wer ausschließlich Metal hört, der trägt Scheuklappen und ernährt sich einseitig...
Gute Musik definiert sich nicht durch ihr Genre, gute Musik definiert sich durch das Arrangement, die Qualität der Musiker und durch ihren Sound! All dieses ist auf dieser Scheibe vereint - HELLOWEEN rules und übertrifft sich mal wieder selbst ! ! ! Metal & Helloween forever \m/
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 20, 2010 3:38 PM MEST


Renate Müller,  Ihr Leben ein Drahtseilakt
Renate Müller, Ihr Leben ein Drahtseilakt
von Uwe Klöckner-Draga
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,90

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Renate Müller - ...ich verneige mich !, 15. März 2009
Eine Frau, ein Leben, eine Bewunderung !
Kaufen, lesen und lernen ! ! !


Licht
Licht
Preis: EUR 22,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Apokalypse ist das nicht..., 5. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Licht (Audio CD)
...Gott sei Dank nicht, denn das Licht leuchtet warm und hell und diese Platte macht Lust auf mehr. Nämlich Lust auf mehr Musik dieser toleranten Musiker. Die Reiter habe ich musikalisch immer eher stiefmütterlich behandelt, sprich, man konnte Lieder der Reiter in meiner CD-Sammlung vergeblich suchen. Durch "Licht" bin ich erst mal so richtig auf sie aufmerksam geworden und mir ist bewusst geworden, was mir all die Jahre entgangen ist. Meine Favoriten kamen meist aus der PAGAN und Power-Speed-Metal-Ecke. Auch in WACKEN habe ich dadurch gänzlich die Auftritte der Reiter verpasst. Das hat sich nun geändert. Da ich selbst Musiker bin, ist mein Metal(Musik)geschmack ohnehin etwas breiter gefächert, da man durch das Musikverständnis eher dazu neigt, alles objektiver zu sehen. Nun gehören die Reiter ebenfalls zu meinen Faves. Die Lieder "Der Weg" und "Es wird schlimmer" haben mich voll in ihren Bann gezogen - das Soundgewand auf dieser Platte ist voll satt, das Drum - übrigens absolut hochversiert und wunderbar einfallsreich gespielt - mit super Sound, genau wie die Gitarren-Sounds, der Bass scheint bei den Reitern eh nicht mit anderen Bands vergleichbar zu sein, der ist voll geil, sie machen den Bass nahezu zu einem Hauptinstrument. Die Musik auf dieser Scheibe ist abwechselungsreich bis dort hinaus und wird einfach nicht langweilig. Es ist zu empfehlen, die ganze Malzeit zu verspeisen, denn irgendwie zieht sich ein roter Faden durch alle Lieder und alles liest bzw. hört sich wie eine zusammenhängende Geschichte, sie harmonieren vom Inhalt sehr gut zusammen. Jedoch kann man sich auf jeden Fall auch kleine Portionen davon genehmigen, denn jedes Stück für sich ist ein Hammer und wie man so schön sagt, mehr oder weniger hitverdächtig. Ich empfehle diese CD allen, die von sich behaupten etwas von Musik zu verstehen und allen Metalheads aus Death, Black, Powerspeed oder was auch immer für einer Richtung \m/
METAL WILL NEVER DIE ! ! !


Dimensions
Dimensions
Preis: EUR 14,17

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Subjektives Empfinden...., 19. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Dimensions (Audio CD)
oder eine objektive Bewertung des Anspruchs, der Qualität und des Inhalts? Das ist hier die alles entscheidende Frage. Wenn ich jetzt beginnen würde, die Musik von "FredomCall" mit der von anderen Bands zu vergleichen, wäre es wie immer nicht fair und ich würde mir selbst und meiner Meinung darüber widersprechen. Denn manch Metal-Head mag es eben mal etwas härter oder progressiver, der andere wieder mehr weicher und melodischer. Nun bin ich selbst eine Ausnahme und bewege mich in mehreren Richtungen, bin mit "HELLOWEEN" aufgewachsen, die mir schließlich auch den Weg zum Metal geebnet haben, wobei ich schon damals mit Hits wie "I want out" nicht so viel anfangen konnte. Heute höre nahezu nur noch PAGAN-Metal der Marke "Equilibrium" oder "XIV Dark Centuries". Aber nun zum Thema "Dimension": ich muss sagen, ich habe die ersten drei Scheiben zu Hause und hole sie mir auch immer wieder hervor, wenn der Frühling ins Haus steht und man bereits morgens nach dem Aufstehen schon ein Grinsen im Gesicht hat. Am meisten bewegt hat mich an der Musik von FredomCall immer der "Speed", den sie an den Tag legten, die Melodien und die rassanten Gitarren-Soli. Dan Zimmermann, den ich schon von GammaRay kannte, hat mich eigentlich immer überzeugt... und jetzt bei "Dimension" muss ich leider sagen, dass das Drumming eher langweilig dahin plätschert. Hat er "Dimension" zwischen Frühstück und Mittag eingetrommelt? Wo bleibt hier die Inovation, der Ideenreichtum oder zumindestens eine klitzekleine Abwechselung? Die Stücke im Geschwindigkeitsbereich zwischen NICHT wirklich schnell aber auch kein Halb-Baladen-Tempo, erinnert doch all zu sehr an Schlager oder Rockmusik (?). Mmh... das ist für mich als Drummer nun mal sehr enttäuschend, wenn die Breaks und der Rhythmus ziemlich lustlos klingen. Wo bleiben hier eigentlich die Gitarren-Soli? Ich habe sowieso den Eindruck, als wenn bei "Dimension" alle prägenden Trademarks von "FreedomCall" in den Keller gebracht worden sind. Melodiös ist schön, doch wenn es all zu arg an die schon mal zittierten "ModernTalking" oder z.B. "Wolfgang Petri" erinnert, dann wird's Zeit mal zu überdenken, ob ein im Hintergrund zu erahnendes Double-Bass-Drumming ausreicht, um diese Musik noch als Metal zu bezeichnen. Damit möchte ich auf keinen Fall zum Ausdruck bringen, dass Chris oder Dan es mit ihrer musikalischen Kompetenz nicht zustande bringen können, den Hörer absolut ins Staunen zu bringen. Das nämlich können sie zweifellos, ich frage mich einfach nur, wieso sie es auf "Dimension" nicht tun. Live ist FreedomCall eine der professionellsten und geilsten Bands, die ich jeh gehört und gesehen habe, und das bereits zweimal in WACKEN. Gerade die exakten Soli von Chris und das auf den Punkt gespielte Drum haben mich fasziniert. Dass Chris singen kann wie ein Gott, das beweist er live wie kein anderer. Der Grund, dass ich für "Dimension" einfach nur 3 Punkte gebe, stützt sich lediglich auf meine Gänsehaut, die ich beim Hören bekomme, die aber leider durch den - meines erachtens - übertriebenen Kitschfaktor und den zu synthetischen Sound erzeugt wird. Die Hoffnung auf ein reinrassiges gitarrenlastiges Teutonic-Power-Speed-Metal-Album der Hamburger Schule aus dem Hause "FreedomCall" werde ich allerdings niemals aufgeben, denn man kennt es ja schließlich von ihnen. Mein Lieblingssong (allgemein) von FreedomCall ist unter anderem "FreedomCall (Chrystal Empire)". Bei der CD "Dimension" stellten sich bereits am Anfang während des Intros "Demons Dance" meine Ohren auf, der Anfang von "Innocent World" trieb mir ein begeistertes Schmunzeln ins Gesicht, dann aber bei einsetzendem Gesang - und das las ich schon von einem anderen Rezessionisten - fiel die Spannung des Stücks in sich zusammen und enttäuschte bis zu dem recht niedlichen Mädchenchor, hehe... (mal was anderes), aber sonst war da nix. Und - Freunde der akustischen Gitarre - das Rutschen der Finger über die Saiten darf man ruhig hören, es gehört sozusagen dazu und lässt sich nicht vermeiden.... muss hier die akustische Einspielung einer Gitarre so klingen wie eine schlechte Nachahmung eines Keyboards? Man höre sich zum Beispiel mal die akustischen Einspielungen der CD "When Worlds Collide" von MAROON an, nur mal so erwähnt, da klingen Gitarren wirklich noch wie Gitarren. Der Vergleich hinkt zwar, ist aber jetzt auch nicht elementarer Bestandteil meiner Rezession. So empfinde ich "Dimension", hoffe aber auf weitere Alben von FreedomCall und die "Rückbesinnung" auf den METAL \m/ Danke für Eure Aufmerksamkeit. Gruß Euer Jürgen


Where Twilight Dwells
Where Twilight Dwells
Preis: EUR 14,91

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Muss sich eine Band..., 4. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Where Twilight Dwells (Audio CD)
...oder müssen sich Fans einer/ihrer Band eigentlich immer rechtfertigen, wieso sie eben diese zu ihren Faves zählen? Ich denke, jede Rezession - die je geschrieben wurde - ist eine schriftliche oder verbale Darstellung seiner subjektiven Einstellung gegenüber etwas, was es zu beurteilen gilt. Hier muss niemand verglichen werden und es muss schon gar nicht entschuldigt werden, wieso und überhaupt jemand nicht singt wie ein anderer Mensch ;) Vergleiche sind hier so überflüssig wie Altöl im Trinkhorn. Natürlich singt Tara Turunen wie eine ausgebildete Opernsängerin, genauso wie Montserrat Caballe, und doch klingen sie sehr sehr unterschiedlich; die Zweitgenannte hat meiner Meinung nach zudem um Längen mehr Potential (aber das nur nebenbei erwähnt). Kai Hansen singt eben wie Kai Hansen, das macht ihn schließlich erst aus und zu einem der individuellsten Sänger der Metal-Welt. Wer ihn mit Michi Kiske vergleichen will, der hat schlichtweg etwas an den Ohren. Carmen Espanaes klingt wie Carmen Espanaes und muss sich dafür nicht schämen, sondern glücklich sein. Um es genauer auszudrücken, für mich hat sie eine der schönsten Stimmen der Szene, man könnte sagen, sie singt so sehr gefühlvoll, dass man bewegt ist zu sagen, ihr Herz liegt ihr beim Singen auf der Zunge. Zudem klingt ihre Stimme in den tieferen Lagen etwas rauchig und voll aus dem nahezu nicht vorhandenen Bauch gesungen ;) Es hebt sich hier auch nichts spektakulär ab; einigen wir uns einfach darauf, dass MIDNATTSOL eine relativ heftige, überaus sahnemäßige, High-End-Nordic-Folk-Band ist, die mich zumindest völlig vor Begeisterung tanzen, sentimental werden und vor Freude schmunzeln lässt, und das alles gleichzeitig. Wer hier der Meinung ist, dass das nicht möglich ist, der möge sich bitte einmal die Musik der genannten Band anhören. Die meisten Bands heben sich in irgendeiner Weise von anderen Bands ab. Das bringt die Natur der Sache mit sich. Aber die Frage ist hier wirklich, wie jeder einzelne Hörer eine Band beurteilt. Und da komme ich endlich zum Thema, MIDNATTSOL "Where Twilight Dwells" bekommen von mir nur 5 Sterne, weil es mehr nicht zu vergeben gibt. Erstens trifft die Musik auf dieser CD absolut meinen Nerv, sie ist nicht glatt geschliffen, sonder rau, sie ist nicht geschmeidig ölig, sondern einfach nur gefühlvoll, sie ist nicht abgehoben, sondern abwechselungsreich und das nicht in der Form, dass sich die Musiker durch aufgesetztes Gefrickel selbst beweihräuchern, sondern sie strahlt ein gewisses Selbstverständnis aus, dass macht sie unter anderem sehr beruhigend und gleichzeitig nie langweilig, sie erzeugt in mir schlicht und ergreifend ein Identifikationspotential. Der Schlagzeugsound wäre da noch hervorzuheben, für mich ein ausgewogener satter Splash- (Spratz) Sound, so wie er sein soll. Fügt sich vom Verhältnis her optimal in den Gesamtsound ein und hämmert zuweilen nach vorn fallend, positiv los, dass der Kopf nicht festgeschraubt auf dem Hals stecken bleibt. Keyboard absolut geschmackvoll dosiert, geht meiner Meinug nicht besser. Ihr spürt meine Begeisterung. Könnte nun noch weiter schwärmen, lasse es aber des Ausmaßes wegen lieber sein. Kaufen, hören, genießen... und dann nur noch sexy Carmen und ihre Freunde live in WACKEN sehen *schmelz* \m/
Euer jukuwa


When Worlds Collide
When Worlds Collide
Wird angeboten von BestSellerRecordshop
Preis: EUR 3,53

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen High-End-Death-Metal..., 22. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: When Worlds Collide (Audio CD)
...von MAROON liegt hier vor uns; denn für mich ist das Death-Metal und kein Metal-Core oder was auch immer. Es werden Innovationen und leichte Abweichungen von bekannten Stilkategorien immer in eine neue Schublade gesteckt, was ich als völlig überflüssig empfinde. Aber das ist nicht das Thema, hier geht es um die Bewertung dieses Albums und das kann in diesem Fall nur 5 Sterne geben, da alles - was meiner Meinung nach 5 Sterne ausmacht - vorhanden ist. Zum einen ist die Abmischung sehr diffenrenziert, dadurch klingt es nun mal sehr clean und der Hörer ist dadurch geneigt genauer hinzuhören und sich in den Details zu verlieren. Das ist auch der Grund dafür, dass diese Scheibe nicht langweilig wird, da immer weitere Details auftauchen und ich immer wieder auf's neue staunen und schwärmen kann. Die Rhythmen sind äußerst abwechselungsreich und Drum und Bass drücken mir regelrecht ihre Fäuste in den Magen. Anspieltipps mag ich gar nicht geben, jeder Mensch hat andere Ansichten und Empfindungen, doch eines möcht' ich dennoch hervorheben, da es eben mal ein Grund mehr ist, diesem Album die "5" zu geben: Es ist das Stück mit der Nr. 9 !!! Diesen relativ einfach aufgebauten, aber eben dadurch entspannend und smart wirkenden, ergreifenden, athmosphärischen und zum Träumen einladenden Instrumental-Hammer muss ich immer wieder hören, einfach nur SCHÖN. Ich kann abschließend nur den Kauf empfehlen für Fans, denen es nicht auf Kommerz ankommt sondern auf Qualität und Originalität. Es handelt sich hier nun mal nicht um "Pop"uläre Musik sondern um reinen, modernen, druckvollen, qualitativen und interessanten Death Metal der Spitzenklasse \m/ Da freut man sich schon wieder auf die kommenden Festivals \m/ Viel Spaß beim Hören von MAROON.... ich habe ihn schon längst ;)


Keeper of the 7 Keys I
Keeper of the 7 Keys I
Wird angeboten von tws-music-eu
Preis: EUR 17,55

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Punkte, weil mehr nicht geht...., 22. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Keeper of the 7 Keys I (Audio CD)
...weil es objektiv betrachtet für die Zeit damals in den 80ern einer Revolution glich, den Sound in der Musik des Metal-Bereiches so dermaßen aufwendig und transparent zu gestalten. Das wird deutlich, indem man - übertrieben betrachtet - jedes "Ping" und "Pong" z.B. des Drums nahezu klar und deutlich in den Boxen hören konnte, der Gitarren-Sound der jeweiligen Rhytmus-Gitarre bei speedigen Stücken eben NICHT alle anderen Instrumente platt gemacht hat. Und der Sound des Basses hat sich ebenfalls von allen anderen Instrumenten nach unten abgesetzt und dort dennoch nicht (in dieser tiefen Frequenzlage) gewummert, obwohl er auf diesem Album eher recht obertonreich daherkommt, was ihn wiederum mehr zu einem wohl differenzierten "vollwertigen" Instrument macht. Nicht zuletzt wegen dem genialen Markus Großkopf war die Stimme der Bassgitarre mehr als nur schmückendes Beiwerk, sondern vervollständigte auf hohem Niveau dieses einmalig konzipierte musikalische Coktail. Zu den Qualitäten der Musiker ist wohl nur zu sagen, dass Arrangement, Texte und spielerisches Können.....ach und nicht zu vergessen, die Spiellust, alles vorher Dagewesene in den Schatten stellt.
Subjektiv betrachtet ist "Keeper Of The Seven Keys" Part I + II das schönste und gleichermaßen glückbringenste Musikereignis, was ich bis jetzt gehört habe. Mir haben sie in einer Zeit dunkler Gefühle sehr geholfen und lassen in mir noch heute immer wieder Hoffnung und Zuversicht entstehen. Wieso das? Ich kann es nicht sagen, es ist einfach so. Beide Cover-Gemälde sind konzeptionell durchdacht und schön gestaltet - könnte man sich sogar als vergrößerte Grafik an der Wand vorstellen. Diese beiden Alben mit nur 2 oder 3 Sternen zu bewerten, ist von daher schon Frevel an der Musikkultur, da sie eigentlich nur von Leuten vergeben werden konnten, die von "Tuten und Blasen" keine Ahnung haben und sich daher nicht unbedingt anmaßen sollten, eine Rezession über ein Musikalbum abzugeben.
MEIN FAZIT:
ex orbi tant - Musik von außerordentlicher alles überragender Schönheit (wenn ich das mal so theatralisch ausdrücken darf)
MEINE EMPFEHLUNG:
hört es Euch an und lasst Euch auf einer Wolke klingendem Spiels träumend dahin treiben
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 13, 2012 11:07 PM MEST


Majestic
Majestic
Wird angeboten von glaskunst-bastick
Preis: EUR 7,75

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Highend Metal, 20. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Majestic (Audio CD)
"...zweifelsohne zufrieden sein" ist - denke ich - nicht angemessen für ein solches überragendes Album eines der Teutonic-Power-Speed-Metal-Götter wie Kai Hansen. An diesem Album hat natürlich seine Band einen nicht minderen Beitrag zugesteuert, das ist mal klar. Wenn ich aber 5 Sterne für eine Leistung vergebe, dann ist es nicht zufriedenstellend, sondern maßgebend für das, was da noch kommen mag. "Gamma Ray" und "Helloween" (für mich immer noch eine nicht zu trennende Metal-Familie), ist in diesem Metal-Bereich immer führend und tonangebend - im Sinne von innovativ - gewesen, und das wird mit "Majestic" und "Keeper Of The Seven Keys" Part III wieder bestätigt. Überragende Alben von überrageden Musikern mit überragendem Charakter, die es immer es wieder schaffen, eine Stimmung zu erzeugen, die einem das Herz aufgehen lässt !
DANKE !
"Gamma Ween & Hello Ray" und "Blind Guardian" are the best of Teutonic-Power-Speed-Metal
Empfehlung: KAUFEN, HÖREN, ABSCHALTEN !


Seite: 1