Profil für cornflakegirl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von cornflakegirl
Top-Rezensenten Rang: 1.213.469
Hilfreiche Bewertungen: 50

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
cornflakegirl "cornflakegirl" (frankfurt)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Männer verstehen: Wie frau das seltsame Wesen durchschaut
Männer verstehen: Wie frau das seltsame Wesen durchschaut
von Peter Lückemeier
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ganz schlimm, 7. Juli 2011
Ich hatte ein amüsantes Buch über männliche Denk- und Eigenarten erwartet.

Was dieses Buch ist, ist eine einzige zynische Aneinanderreihung imaginativer männlicher Abartigkeit.

Die Zitate der gefragten Männer (Männer??) sind oft so frauenfeindlich, ätzend und pubertär, da hat Frau tatsächlich keine Lust mehr auf Mann - nicht nachdem Generationen von Frauen für einen respektvollen Umgang mit dem weiblichen Geschlecht gekämpft haben um mehr zu sein als eine Gummipuppe, die noch zusätzlich kocht und wäscht und bitte ansonsten bedürfnislos die Klappe hält.

Wenn Männer SO SIND, danke...dann gehe ich ein für alle Mal ins Kloster oder werde lesbisch.

Glücklicherweise kenne ich aber Männer, die sich nicht nur für Fußball- und Bier interessieren und den ganzen Tag im Netz nach Pornofilmchen surfen.

Ich weiß nicht, ob dieses Buch den Männern gerecht wird.

Und ganz ehrlich - bin entsetzt, dass die sich nicht gegen die ganzen Klischees wehren und hier so viele positive Rezensionen zu finden sind.

Ich finde dieses Buch einfach nur bitter, nicht lustig.


Suchtfrei - Die Illusion durchschauen: Eine neue Methode ohne Entzugserscheinungen
Suchtfrei - Die Illusion durchschauen: Eine neue Methode ohne Entzugserscheinungen
von Jan Geurtz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 15,30

27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen wenn es so einfach wäre.., 15. November 2010
Als selbst süchtige Person - das drückt sich ja meist in verschiedenen Bereichen des Lebens aus - die jedoch seit knapp 4 Jahren nicht mehr substanzabhängig ist und sich intensiv mit den Hintergründen der eigenen Sucht beschäftigt um eine Suchtverschiebung zu vermeiden, dachte ich, ich könnte meine "Heilung" mit diesem Buch bereichern.

hm.

Sicherlich ein paar nette Ansätze. Es ist existentiell für den Süchtigen, die Illusion Sucht zu durchschauen, ein ECHTES ICH aufzubauen, um Sucht/Flucht überflüssig zu machen.
Die starke Vereinfachung von Suchtmechanismen in diesem Buch macht daher auch Einiges einfacher - theoretisch!

Manches haben mich jedoch sehr geärgert.

Wie kann man einem Alkoholkranken raten, den Alkohol einfach "wegzulassen"?
Schon mal was von Krampfanfällen und Delir gehört?
Dieser Rat ist GROB FAHRLÄSSIG!!
Jeder vernünftige Drogen-/Suchtberater weist zum Entzug in eine Entzugsklinik ein. Jede seriöse Selbsthilfegruppe rät dringend davon ab, Eigenversuche ohne ärztliche Überwachung zu starten.

Auch so ein Ärgernis: Der Hinweis, früher Alkoholsüchtige könnten ohne Probleme alkoholfreies BIer trinken bzw. "alkoholbefreite" Getränke (Wein, Sekt..).
Kein trockener Alkoholiker würde seine Trockenheit damit in Gefahr bringen.
Denn A) sind auch in den alkoholbefreiten Versionen Spuren von Alkohol enthalten.
Und b) weckt allein der Geschmack das Suchtgedächtnis und provoziert das kranke Hirn nur zu leicht wieder das Original zu versuchen..
Als Leiterin einer Selbsthilfegruppe kann ich aus Erfahrung sagen, daß die Leute rückfällig werden, die sich in solche Grauzonen begeben. Der Preis dafür kann sehr hoch sein.

Fazit: Ganz nett zu lesen, aber ziemlich oberflächlich bis gefährlich (siehe oben)
Wer nicht stark süchtig ist und etwas gegen seine lästigen "Alltagssüchte" tun möchte, bekommt sicherlich ein paar Anregungen.
Wer wirkliche SUCHTPROBLEME hat (mit dem ganzen bundle an Auswirkungen auf Job, Familie etc.) und etwas gegen Sucht und Zwangsverhalten tun möchte, sollte sich meiner Meinung nach in Therapie begeben und/oder Selbsthilfegruppen besuchen und/oder Bücher von HP Röhr lesen..

in diesem Sinne - viel Erfolg bei der eigenen Spurensuche.
sie lohnt sich :)


Seite: 1