Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Hier klicken Slop16 Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für veintidos > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von veintidos
Top-Rezensenten Rang: 31.712
Hilfreiche Bewertungen: 92

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
veintidos "Dani"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
MADDEN NFL 16 - [PlayStation 4]
MADDEN NFL 16 - [PlayStation 4]
Preis: EUR 35,02

63 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Madden der letzten Jahre - UPDATE, 27. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: MADDEN NFL 16 - [PlayStation 4] (Videospiel)
Für Madden Fans ist es wohl das beste Madden der letzten Jahre - soviel sei vorab schon gesagt. In Deutschland bekommen die Kunden lediglich die "Standard" Version angeboten, welche sich hauptsächlich im Umfang der Bonis im Ultimate Team Modus (vergleichbar mit den Bonis bei FIFA in der Ultimate Edition) vergleichen lassen, und auch in den USA oder im PSN mit bis zu $30.- Aufschlag verkauft werden.

Präsentation:
Die Präsentation wurde überarbeitet, wirkt frischer und zeitgemäßer. Was mir persönlich sehr gut gefällt, ist dass es erstmals seit Madden 12 mal wieder einen Soundtrack gibt. Das lässt die akzeptablen Ladezeiten und die Aufenthalte in der Menüstruktur sehr kurzweilig werden. Das Menü selbst ist aufgeräumt, die Anordnung ähnlich wie bei Windows 8 - über verschieden Kacheln gelangt man in die verschiednen Modis und Optionen.
Die Präsentation wurde nett aufgebessert, wenn auch nicht neu erfunden. Pre-Game Animationen sind nun stärker an ESPN bzw. NFL Network Übertragungen angelehnt, und auch das Einblenden von Stats über "Flyouts" ist neu. So wird z. B. nach einem erfolgreichen pass angezeigt, "2nd Reception today" oder für die Runningbacks "38 Yards today" - sehr nice. Auch die First Down Celebrations oder Rangeleien sind abwechslungsreich.

Gameplay:
Das Gameplay wird besonders Madden Veteranen gefallen. Hier ist nun deutlich mehr Skill gefragt, wenn man Pässe an den Mann bringen will. Der QB kann nun präziser High, Low, LOB, Touch oder Bullet Pässe werfen, im Gegenzug ist der gesteuerte WR auch gefordet, den Ball entsprechend zu fangen. Hört sich komisch and, ist aber wirklich stark umgesetzt. Somit sind auch Yards after Contact bzw. Catch entsprechend der Attribute des Receivers eine echte Bereicherung im Gameplay. Das gilt ebenfalls für die Defensive Backs. Besonders in Vorgängerversionen waren die Attribute (Stärken/Schwächen) der DBs zu wenig markant. Nun kann man einen aggressiven Press Coverage CB wie Brandon Carr auch wirklich nutzen, mit all seinen Vor- und Nachteilen. Er lässt dem gegnerischen WR kaum die Gelegnheit, in den ersten Sekunden auf den ersten Yards Vorwärts "Seperation" zu erzeugen, sprich: er kann sich nicht bzw. nur schwer freilaufen. Im Gegenzug sind übermächtige CBs wie Richard Sherman zwar kaum bezwingbar in der Coverage, mit einem bulligen, physisch starkem Receiver wie Jordy Nelson, lässt er sich aber durchaus in die Knie zwingen (Stiff-Arm, Trucking). Das versteht sich auch bei den Linebackern und TE-Duellen in Madden 16 deutlich besser als in den letzten Versionen. Somit können die Stärken eines Jason Witten oder Antonio Gates, die nicht gerade durch Schnelligkeit bestechen aber im sauberen Route-Running und ausserordentlichen Catching liegen, mit LBs, die eher gegen den Run Stärken haben wie Dont'a Hightower oder Jerrod Mayo nun realistisch ausgetragen werden.
Für Freunde der gepflegten Ground-and-Pund Offense wird sich besonders das optimierte Running bemerkbar machen. Trucking ist für RBs nun keine Allzweckwaffe mehr, Agility und Ball Carrier Vision kommen nun stärker zum tragen. Doug Martin sticht nun als schwer zu tackelnder Läufer mit niedrigem Schwerpunkt heraus, während ein Shane Vereen als überragender Pass Catcher und Pass Protector zu glänzen weiß.

Modis:
Ich selbst kann nur über Online Head to Head, Ultimate Team, Draft Mode und die Skill Spiele berichten. Ich spiele weder Connected Franchises noch Offline Karriere-Modi.
Online Head to Head funktioniert wie bisher zuverlässig. Ich konnte bisher keine Server-Probleme ausmachen. Im Ultimate Team Modus hat sich auf den ersten Blick nicht viel getan, es bleibt zu hoffen, dass EA den Mode nicht selbst zerstört, wie leider in den letzten Jahren der Fall. Ohne in die Tasche zu greifen, war es schwer, einen schlagfertigen Squad zu erstellen. Es gab gegen März/April unzählige 99OVR Spieler, sodass man sich Online (Ultimate Seasons) auf dem Weg zum Superbowl mit haufenweise Teams, die 99OVR hatten, herumzuschlagen hatte. Mit Teams die 90OVR hatten war es in der Tat schwer, zu bestehen. Da die Hitpower der gegnerischen Defense ständig Fumbles oder Incompletions verursachte. In meinem ersten Ultimate Season Game stand ich (OVR 72) stand ich einem Team mit OVR 86 gegenüber - in Madden 15 wäre das aller Wahrscheinlichkeit eine Niederlage geworden. Zu meiner Überraschung muss ich sagen, konnte ich das Spiel gewinnen, und zwar relativ deutlich. Ohne Selbstbeweiräucherung kann ich sagen, dass ich auf ein paar Jahre Erfahrung auf dem Footballfeld und an der Konsole zurückgreifen kann. Entscheidend war aber, dass die gewählte Taktik, sprich die Spielzüge und auch die Execution (Ausführung) merklich ausschlaggebender waren, als das OVR des Gegners. Für mich persönlich eine sehr positive Überraschung.
Der Draft Mode ist ein neuer Mode, der mir besonders gut gefällt. Hier ist man (stimmlich begleitet von Adam Schefter) in der Position, dass man in 15 Runden sein Team draften kann. Hierbei wird man gefordert, sich Anfangs für einen Coach und dessen Playbook/Style zu entscheiden. Offensiv stehen wie gewohnt Ground and Pound und Speed Run sowie Short und Long Pass und in der Defensive Run Stuff, Man defense, Pass Rush und Zone Defense zur Wahl. Hat man sich festgelegt, so kanns gleich losgehen. Vom All-Pro, über Newcomer bis hin zur Legend: alles ist dabei. Es kommt auf die Strategie an, welche man verfolgt. Ich habe mich für eine starke O-Line entschieden, und bei den WRs auf Marvin Jones und Devin Funchess entschieden, eher Newcomer. Mein QB ist Russell Wilson, mein Defensive Backfield besteht aus Darelle Revis, Xavier Rhodes, George Iloka und Devin McCourty. Für den Pass Rush habe ich Tamba Hali gedrafted. Im ersten Spiel hat sich der Spass sofort bewährt - W.
Man Spielt 3 Spiele, Online oder gegen CPU und darf bis zu 1 mal verlieren - bis man zum SuperBowl gelangt. Der Draft Mode Modus ist kostenlos, und ich könnte mir vorstellen, dass er für viele eine echte Alternative zum Ultimate Team Modus ist.

Generelles:
Warum als 5 von 5 Sternen? Um Ehrlich zu sein, 4.5 würden meinen Persönlichen Eindruck genau widerspiegeln. Madden hat kein Konkurrenzprodukt wie es bei der jährlichen NBA Reihe der Fall ist. Hier ist NBA2K allen Zweifeln erhaben und lässt NBA Live keine Chance. Darüber zu Diskutieren, weshalb und wann es ein Konkurrenzprodukt geben wird, spare ich mir an dieser Stelle. Madden 16 bringt mir den Spielspass als NFL Fan und bietet viele, abwechslungsreiche Modis. Für Newcomer ist es schwer, wenn man die Regeln nicht kennt und der englischen Sprache nicht mächtig ist. Die Rufe nach einer Deutschen Übersetzung kann ich verstehen, will aber sagen, dass es für mich nicht entscheidend ist und für mich nie eine Option sein würde. Es gibt nur eine Sprachausgabe, darüber sollte man sich im klaren sein. Das Feeling ist im Originalton mit den originalen Begriffen einfach unschlagbar authentisch. Weshalb es ausserdem einen halben Punkt Abzug verdient ist, dass die Liebe zum Detail z. T. vermisst wird. Gerade Spieler, die keine "Superstars" sind, werden nicht getreu dargestellt, da haben Spieler wie Chris Davis lange Haare oder den falschen Helm. Das sind Kleinigkeiten, und haben mit dem Gameplay nichts zu tun, als offizielles Spiel der NFL sollte da aber mehr Wert darauf gelegt werden.

Für mich war es keine Frage, Madden 16 zu kaufen. Für Leute, die nur Gelegentlich Football auf der Konsole wollen, ist die Neuauflage, sofern sie Madden 15 besitzen kein "Must-" aber ein "Very-Nice-to-have". Da EA keine Demo bereitstellt, ist man gezwungen, etwas "ins Blaue" zu kaufen. Wer sich unsicher ist, kann sich auch mit Hilfe der zahlreichen Let's Plays einen besseren Eindruck verschaffen.

Werde die Rezension von Zeit zu Zeit Updaten.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Update am 21.09.2016

Nach einigen Spielen muss ich sagen, dass mir im Vergleich zu Madden 15 einige gescriptete Spielsituationen auffallen. Das ist besonders bei Ultimate Team Solo Challenges und Draft Champions Spielen gegen CPU zu vernehmen. Vllt ist das manchen auch eher als "Momentum" geläufig. Online ist, meinem subjektivem Empfinden nach, weniger stark ausgeprägt.
- Spielt man z. B. die NFL Journey Challanges, in welchen man mit seinem UT in Spielsituationen einsteigt und diese zu seinen gunsten zu Ende Spielen soll (ähnlich wie bei den letzten Versionen die "Moments"), fragt man sich manchmal ernsthaft was da vorgeht. Da spielt man mit 0:53 im letzten viertel, ist im Ballbesitz and der gegnerischen 31 yrd Linie. Ich liege 4 Punkte zurück und versuche 4 mal einen Receiver anzuspielen. 4 Verticals - Lob Pass auf Floyd, wide open in der Endzone, nicht ein Verteidiger in der Nähe - Drop. Turnover on downs. Nächster Spielzug, CPU wirft Hail Mary - TD. 11 Punkte differenz - spiel zu Ende. Für mich gehen die Hail Mary Pässe zu einfach, ebenso wie das recovern von Onside Kicks. Wenn ich mit großen, sprungkräftigen CBs wie Xavier Rhodes oder Stephon Gilmore Desean Jackson oder Mike Wallace nicht bezwingen kann, empfindet man das irgendwie als gescripted. Jackson ist nicht open, er ist regelrecht "gesandwiched" und muss kann ohne jeden Effort den Pass fangen, stiffed Rhodes und Gilmore beiseite, Spin Move um meinen Safety Nate Allen und ab in die Endzone. Das dürfte jedem, der Football im TV sieht oder selbst spielt einen ungläubigen Gesichtsausdruck abverlangen.

- Das Auction House im Ultimate Team ist soweit übersichtlich und funktioniert, allerdings ist es für mich unverständlich, dass EA folgenden Workflow nicht überarbeiten kann: Ich finde einen Spieler, biete 7,000 Coins - Coins werden von meinem Guthaben abgezogen. Gebot wird überboten, ich erhöhe das Gebot auf 7,200 Coins. Mein "Kontostand" bleibt 14,200 Coins weniger. Wenn ich auf 7,400 erhöhen will, kann ich das nicht da ich "nicht genügend Coins" habe. Um wieder ein Gebot zu platzieren, muss ich raus ins Hauptmenü des UT und wieder rein ins Auction House. Dann sind die Münzen wieder da und meine Auktion aller Wahrscheinlichkeit nach abgelaufen. Das Problem besteht schon seit Madden 12, und EA pfeifft auf die Rufe der Fans.

- Für mich eine sehr willkommene Verbesserung ist hinsichtlich des Gameplays, dass man nun Toss-Laufspielzüge und Cutbacks wirklich spielen kann. Das war bei Madden 15 und zuvor teils unmöglich da man direkt zum Paartanz mit der D Line bzw den Linebackern aufgefordert war und direkt einige Yards Verlust einbüßte. Auch Reverse-Options lassen sich nun anständig ausführen.
Kommentar Kommentare (12) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 18, 2015 1:16 PM MEST


Samsung VC20F70HBN Parquet Pro Staubsauger ohne Beutel, 2000 Watt, EPA-Filter, türkis/grau
Samsung VC20F70HBN Parquet Pro Staubsauger ohne Beutel, 2000 Watt, EPA-Filter, türkis/grau

5.0 von 5 Sternen Super Staubsauger, unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis, 11. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir waren auf der Suche nach einem hochwertigen Gerät, nachdem unser Dirt Devil keine 6 Monate hielt, ehe der Tragegriff abbrach und der Motor den Dienst quittierte. Sicher war, dass wir einen beutellosen Sauger wollten. Im Bekanntenkreis sind u. a. Dyson und Philips Geräte im Einsatz, nach studieren einiger Tests haben wir uns für den VC20F70HBN entschlossen und sind bisher ausserordentlich zufrieden.

Die Verarbeitung ist auf hohem Niveau, nichts wackelt, alles wirkt durchdacht und funktioniert - die Haptik stimmt. Das Flachbandkabel zur Stromversorgung sorgt für ein müheloses auf- und auswickeln und erlaubt einen weiten Aktionsradius. Der Staubbehälter ist einfach zu entfernen, die Entleerung des selbigen erfolgt (im Vergleich zum Dirt Devil) sauber und wirkt besser durchdacht: Klappe öffnen, staub raus, klappe zu. So einfach kann das sein. Für mich ist das Highlight, dass der Samsung-Staubsauger praktisch nicht umzuwerfen ist. Die hintere achse bleibt starr, der "Body" des Saugers mit dem Staubehälter ist flexibel, er "legt" sich in Kurven was sich merklich positiv bei der Benutzung zeigt. Der Griff am Ende des Teleskoprohres liegt gut in der Hand, der Sauger lässt sich von hier aus An- und Ausschalten sowie auf "Leise" bzw. "+/- Saugkraft" regeln - eine komfortable Angelegenheit.

Die Saugkraft ist sehr gut, sowohl auf Fliesen/Laminatboden, als auch auf Teppichboden. Hierbei zeigte sich die Funktion, die Saugkraft zu mindern als besonders hilfreich, da der Sauger durch seine enorme Saugkraft den Teppich beinahe einsaugt. Die Polsterbürste, welche im Lieferumfang war, tut was sie soll. Wir haben den Sauger seit knapp 3 Monaten im Einsatz und haben den "Versuch", einen Samsung-Staubsauger zu kaufen bisher in keinster Weise bereut. Im direkten Vergleich zum Dirt Devil und Dyson weiß der Samsung zu überzeugen.

Die bisherigen, positiven Rezensionen kann ich nur unterstreichen und kann den Sauger vorbehaltlos empfehlen.


Daydream N-5003 Reise-Nackenkissen mit Mikroperlen, grau
Daydream N-5003 Reise-Nackenkissen mit Mikroperlen, grau
Preis: EUR 10,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unverzichtbar auf jeder Reise, 21. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir haben uns die Daydream-Nackenkissen für unsere USA-Reise gekauft. Anfangs war ich skeptisch, obwohl die Verarbeitung und Qualität einen sehr guten Eindruck machen. Der oftmals angesprochene Geruch an den Daydream-Artikeln kann ich bestätigen, allerdings ist dieser praktisch verflogen, wenn das Kissen einen Tag vor Abreise aus der Verpackung genommen wird.
Die Kissen entlasten den Nacken sehr, ich konnte auf einem 12,5h-Flug knapp 6h damit schlafen, wobei ich eigentlich nicht besonders gut schlafe auf Flugreisen. Auch während langer Fahrten erfüllte das Kissen stets seinen Dienst. Nach einiger Zeit im Einsatz sieht das Kissen noch aus wie "out of the box", trotz langer Benutzungen und Beanspruchung.
Wir würden das Kissen jederzeit wiederkaufen, das ist bei einer Reise gut investiertes Geld. Zum Vergleich der Schlafkissen bzw. Nackenkissen bei einigen Airlines: das Daydream gewinnt - meiner subjektiven Meinung nach- auch diesen. Die Styropor-Kügelchen passen sich hervorragend an. Einzig die beiden Schlaufen, die zum befestigen/zusammenbinden angebracht sind, sind an einem der Kissen bereits ausgefranzt. Alles in allem aber dennoch: 5 Sterne!


Auerhahn 22 9071 0160 Lano, Menübesteck 60-teilig, Edelstahl 18/10, poliert
Auerhahn 22 9071 0160 Lano, Menübesteck 60-teilig, Edelstahl 18/10, poliert

5.0 von 5 Sternen Hochwertiges und Pflegeleichtes Besteck, 19. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Rahmen der Blitzangebote habe ich das 60-teilige Set relativ günstig erstanden. Die Verpackung ist sehr hochwertig, wie von Auerhahn gewöhnt. Wir haben das Besteck nun etwa 3 Monate in Gebrauch und sind sehr zufrieden. Die Verarbeitung ist makellos, wir haben, trotz relativ kalkhaltigem Wasser, keine Wasserflecken nach Reinigung im Geschirrspüler. Allerdings hatten wir an einem Messer bläuliche/lilafarbene Verfärbungen an der Unterseite des Griffs an einem Messer. Diese sind durch polieren fast verschwunden. Bei 60 Teilen ist ein Element mit kleinem Makel meiner Meinung nach zu verkraften. Die Teile liegen sehr gut in der hand, und für mein subjektives empfinden, lassen sich auch Zähe Lebensmittel gut mit dem Messer trennen bzw. mit der Gabel aufspießen. Wer auf der Suche ist, nach einem qualitativem, zeitlosen Besteck, der kann bedenkenlos zugreifen. Wir werden das Set mit den dazugehörigen Schöpflöffeln/Tortenhebern nach und nach erweitern.


TomTom GO 400 Europe Traffic Navigationssystem (11 cm, (4,3 Zoll) kapazitives Touch Display - Bedienung per Fingergesten, Lifetime TomTom Traffic & Maps)
TomTom GO 400 Europe Traffic Navigationssystem (11 cm, (4,3 Zoll) kapazitives Touch Display - Bedienung per Fingergesten, Lifetime TomTom Traffic & Maps)

3.0 von 5 Sternen Solides Navi mit einiger Luft nach oben, 19. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mehrere Navigationsgeräte angesehen und mich eingehend mit der Auswahl beschäftigt. Meine Erfahrungen mit anderen Herstellern reichten von miserabel bis überraschend präzise und zuverlässig.

Das TomTom wurde mir persönlich empfohlen, es war zudem Testsieger des ADAC. Über den Webshop habe ich die Karte für USA gekauft, 39.- EUR für den Download verlangt TomTom dafür. Der Preis selbst ist für mich okay, allerdings darf man dafür auch eine zuverlässige Karte erwarten. Der Download und die Regestrierung des Navis erfolgten schnell und unkompliziert.
Die Zieleingabe funktioniert gut, allerdings hat das Go 400 oftmals Schwierigkeiten wenn man "auf ganzer Karte" oder "in der Nähe sucht". Wir haben mehrmals das Problem gehabt, obwohl in weniger als 15 Meilen Entfernung, z. B. das Getty Center in LA, ein Vista Point an der Golden Gate Bridge sowie der Vista Point am South Rim des Grand Canyon, die Orte nicht gefunden werden konnten (obwohl vorhanden in der Datenbank). Des Weiteren ist man gut beraten, wenn man die lokalen Geschwindigkeitsbegrenzungen beachtet, das TomTom gibt dabei teils falsche Werte aus.
Was für mich störend war, besonders in Städten, dass ich mehrmals auf eine vermeintlich "kürzere Route" hingewiesen werden, diese trotz Ablehnung im Kontextmenü, neu berechnet werden. Das hat dazu geführt, dass man in unnötige Stresssituationen gelangt, und man lästige Umwege fährt. Ich hatte in den USA bessere und Zuverlässigere Erfahrungen gemacht mit dem Konkurrenzprodukt, Navigon. Einen weiteren Kritikpunkt ist, dass die Sprachanweisungen nicht immer mit denen des Bildschirms übereinstimmen. Ein dreispuriger Highway von San Francisco nach Los Angeles, ohne jede Möglichkeit rechts oder links abzubiegen, geschweige denn auf eine andere Spur ausweichen zu können gab mir das Navi im Minutentakt folgende Anweisung: "In einer Meile bleiben Sie links, dann fahren Sie links" - ist realtiv sinnfrei, wenn es weder eine Abbiegespur noch eine Möglichkeit zum Spurwechsel, etc. gibt. Ich habe das Navi nach knapp einer Stunde lautlos gestellt.

Was positiv anzumerken ist, ist klar die Haptik und Verarbeitung. Das Gerät sticht meiner Meinung nach die Garmin aus, es ist wesentlich intuitiver zu bedienen, und die Sprachausgabe ist angenehm und deutlich zu verstehen. Wenig ausgereift ist die Einbindung vom "Live Traffic". Ich werde dabei wohl vergeblich auf ein Software/Firmware-Update warten müssen.
Die angesprochene Halterung ist sehr gut, es gab keine Situation, bei der das Navi sich von der Scheibe gelöst hat. Die automatische Umstellung von Tag/Nachtmodus funktioniert hervorragend.

An und für sich bereue ich den Kauf nicht, habe mir aber ein ausgereifteres Gerät für den Preis versprochen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 20, 2015 1:54 PM CET


MADDEN NFL 15 - [PlayStation 3]
MADDEN NFL 15 - [PlayStation 3]
Preis: EUR 16,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eher ein Update als eine neue Version, 9. September 2014
Rezension bezieht sich auf: MADDEN NFL 15 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Eines vorweg: ich habe mir Madden 15 in England bestellt, da der verlangte Kaufpreis in 69.00 nicht mit den knapp 47.- in UK mithalten konnte. Die Version unterscheidet sich aber nicht von der deutschen.

Ich habe die Madden-Serie seit 2012 auf der PS3 gespielt, zuvor auf anderen Devices. Die größe Überraschung blieb (erwartungsgemäß bei EA) aus. Die Vermarktung war, besonders in den USA, gewohnt aufwendig und gut inszeniert. Allerdings ist das Spiel selbst diesen Erwartungen einiges schuldig geblieben.
Der Spielfluss an sich ist vergleichbar mit Madden 25, No-Huddle-Offenses sind allerdings, auch auf All-Madden-Schwierigkeitsgrad, ein fast immer wirksames Mittel, zum relativ sicheren first down. Teilweise mag EA versucht haben, das Spiel realistischer zu gestalten, in dem man die HBs und FBs bei Screen-Passes öfters mal Bällen fallen lässt. In anderen Rezensionen wurde das überdurchschnittliche Passer-Rating des CPUs bemängelt. Dem muss ich zustimmen: Wer z. B. mit Seattle spielt, in einer 4&23 Spielsituation Defensivspielzug: "Cover 3-Man-Deep-MLB Strong Blitz "einen Pass von Manziel nicht intercepted sondern dieser sogar gefangen wird vom gegnerischen WR, der zweifelt nicht nur an seinem Football-Verständnis sondern auch am Konzept, welches Ziel EA damit verfolgt. Das gleicht eher Arcade-Football als realistischer Simulation.
In einigen Spielsituationen wurde aber die Run-Defense im Vergleich zu den Vorgängern verbessert. So können HBs wie Sproles nun keine Julius Peppers, Clay Mathews mehr "bei Seite"-stiffen. Meiner Meinung nach wurden auch die Eigenschaften der HBs und FBs besser differenziert.

Was verbessert wurde ist der Ultimate Team Modus. Wer bei Madden 25 noch aufwendig Verträge kaufen und anwenden musste und im Auction House schwer zurrecht kam, den wird der überarbeitete Modus freuen. Wenn auch bei Cards verkaufen der Mechanismus einen Rückschritt gemacht hat. Die kaufbaren Packs sind z. T. teurer geworden, allerdings ist auch das vervolsltändigen von Collections, die nun "Sets" genannt werden übersichtlicher. Wer sein bestmögliches Line-Up generiert haben will, kann auswählen, ob dies zu Gunsten der Team-OVR-Stärke sein soll, oder eine höchstmögliche Teamchemie (die jetzt Style heißt) stattfindet.
Wie bei Madden 25 stehen hierbei heweils 4 offensive und 4 defensive Styles zur Verfügung: Short Pass, Long Pass, Ground and Pound, Speed Running sowie Man Defense, Zone Defense, Pass Rush und Run Stuff. Wer sich diesem Modus widmen möchte ist gut beraten, wenn er sich regelmäßig auf "muthead", einem Ultimate Team Forum und Database informiert.

Der Skill-Trainer ist auch nett gemacht, hat aber einige Bugs. So kann beim Offensiv-Drill, wenn ein "LOB-Pass" verlangt wird, teilweise von der CPU nicht unterschieden werden, wie der Pass an den Mann gebracht wurde. Alles in allem ist aber dieser Modus besonders für die Einsteiger und nicht geübten Madden-Spieler ein hilfreiches Feature.

Online Head-to-Head Modus funktioniert -zum Teil- flüssiger, allerdings ist es ärgerlich, dass EA es nicht schafft, die Home-Teams in Home-Jerseys und die Away-Teams in Auswärtsgarderobe auflaufen zu lassen. Das geht beim Ultimate Team-Modus gar nicht anders, bei H2H hat man teils das Glück als Saints (Jersey weiß, Hose gold) gegen Packers anzutreten (Jersey ebenfalls weiß und Hose gelb) und einem als distinktives Merkmal lediglich die Helmfarbe dient (gold und gelb).

Die Social-Funktionen nutze ich selbst nicht, ebenso wenig wie die Connected Franchise Modes oder Create-A-Player, da mich diese Modes im vergleich zu Online-Saison, Ultimate Team oder Head-to-Head einfach weniger ansprechen. Die Möglichkeit, Inhalte zu teilen (Highlights, Playbooks, Roster) sind nichts neues, aber für den ein oder anderen sicher nett.

Wer nur gelegentlich Madden spielt, und im Besitz von Madden 25 ist, der wird von Madden 15 enttäuscht. Denn EA hat Madden etwas lieblos released (einige Fotos stimmen mit den Spielern nicht überein). Für NFL-Fans, die den Ligabetrieb eifrig verfolgen und ggf. Fan eines Teams sind, für den ist Madden die obligatorische Fortsetzung der einzig lizensierten Videospielsimulation der amerikansichen Football-Profiliga.

Ich werde die Rezension in regelmäßigen Abständen updaten, sobald der erste Patch veröffentlicht wurde.
Bei Fragen, einfach einen Kommentar hinterlassen.


Body Attack Extreme Whey Deluxe Vanilla Cinnamon Cream, 1er Pack (1 x 2.3 kg)
Body Attack Extreme Whey Deluxe Vanilla Cinnamon Cream, 1er Pack (1 x 2.3 kg)

5.0 von 5 Sternen Bestes Whey, hochwertig und gut verträglich, 12. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe einige Wheys probiert und bin durch die Empfehlung eines Freundes auf Body Attack gestossen. Für mich die gewichtigsten Argumente sind:

+ frei von Aspartam
+ sehr gute Löslichkeit
+ schmeckt auch gut mit Wasser oder Reismilch
+ wird in Deutschland hergestellt
+ registriertes Nahrungsergänzungsmittel der Kölner Liste

Viele günstige oder billige Wheys (und auch andere Supplements) werden im Ostblock oder Fernost hergestellt. Ich möchte nicht soweit gehen, und alle anderen Hersteller schlechter Ware bezichtigen. Aber in meinem Umfeld haben einige Body Attack probiert und sind dabei geblieben. Ich finde, dass es sehr gut verträglich ist, ich nehme an Trainingstagen 2 Shakes zu mir sowie einen Magerquark mit einem TL des Wheys. Für mich ist es das beste Eiweiß, auch wenn es seinen Preis hat.
Kann es uneingeschränkt weiterempfehlen und werde es weiter kaufen.


Tour de France Spiralkabelschloss S 10.18, black, 1800 mm
Tour de France Spiralkabelschloss S 10.18, black, 1800 mm

5.0 von 5 Sternen Preis-Leistungsverhältnis ist unschlagbar, 12. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Schloss für mein Mountainbike gekauft und muss sagen, dass es zu dem Preis wirklich gut ist.
Es ist nicht zu starr, sodass es sich einfach anbringen lässt am Rahmen oder Rad und wirkt hochwertig verarbeitet.
Für mich ist die mitgelieferte Halterung nicht zu gebrauchen, allerdings ist sie gut verarbeitet und durchdacht.
Eines der großen Pluspunkte für mich ist die Schmutzabdeckung überm Schließzylinder. Auch die Schlüssel sind gut und robust. Ich würde das Schloss jederzeit wiederkaufen, das Gewicht ist im Vergleich zu einem ähnlichen Modell von Trelock deutlich leichter.
Wer ein zweckmäßiges, praktisches Schloss sucht, macht hier nichts falsch.


Madden NFL 25 - [PlayStation 3]
Madden NFL 25 - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 29,39

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starkes Update zu den Vorgängern, 2. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Madden NFL 25 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Starkes Update zu den Vorgängern

Wer die Demo bereits hat, der ahnt, dass sich einiges getan hat - aber der Reihe nach.
Sobald Madden gestartet hat wird man im Menü empfangen, das sich ähnlich wie bei NCAA Football 14 in verschiedene Tabs aufteilt. Diese Tabs sind dann mit verschieden angeordneten Kacheln (ähnlich wie bei Windows 8) versehen, unter denen sich die einzelnen Menü- und Featurepunkte befinden. Die Tabs sind: Home, Play, Share und Customize.
Im Home-Tab wird man begrüßt und kann ein schnelles Spiel beginnen, wird auf Trophähen hingewiesen oder kann “Madden on demand” auswählen.
Geht man mit der R1-Taste in den benachbarten Tab, Play, findet man dort die gesamten Spielmodis aufgeführt. Hier werden Freunde des Connected-Carrers fündig und können sich in dieser Version als Owner beweisen.
Online Head-to-Head ist wie gehabt, neu hingegen ist der Skills-Trainer. Hier kann man, wie bei NCAA 14, seine Technik verbessern und bekommt für die gewonnen Challenges, die man mit “gold” abschließt eine Karte fürs Madden Ultimate Team. Wobei wir beim nächsten Punkt sind. Das Madden Ultimate Team wurde im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert. Es ist nun wichtig, dass die Spieler eine gute Team-Chemistry haben. So ist es bei der Offense wichtig, dass man Spieler auswählt, die das gleiche Attribut verfügen. Es gibt in der Offense Short Pass-, Long Pass-, Ground and Pound- und Speed Run-Attribute. In der Defense verhält es sich gleichermaßen, nur sind hier die Attribute Zone Defense, Run Stuff, Man Defense und Pass Rusher. Ärgerlich ist bisher, dass sich Spieler ausserhalb der USA momentan nicht über Coins aus Seasons freuen dürfen, und einem die Möglichkeit, zusätzliche Packs zu kaufen verwehrt wird. In gewohnter Manier sitzt EA Sports dies lieber aus und reagiert darauf nicht, weshalb es einen Stern abzug gibt. Sollte das so gedacht sein, muss zumindest im Vorfeld darauf hingewiesen werden, denn es wird ausdrücklich als Feature beworben und dürfte für EA eine lukrative Einnahmequelle darstellen.
Cool finde ich nach wie vor die Möglichkeit “Madden Moments” nachzuspielen. Ärgerlich ist für Fans aus Europa weiterhin, dass EA Arena nicht supported wird, und EA sich auch hier keinerlei Mühe gibt, das zu fixen. Im nächsten Tab findet der, der Content Down- oder Uploaden möchte die Möglichkeit, das zu tun. Ist ganz cool, man kann so Roster downloaden, Playbooks, etc. Auf jedenfall ein Upgrade.

Für mich aber am wichtigsten: der Spielverlauf, bzw. das Handling. Hier hat sich einiges getan. Meiner Meinung nach ist das Running deutlich besser geworden. Die Running Backs sind deutlich agiler geworden und sind einfach flüssiger zu steuern. Wer zum Vergleich NCAA 14 gespielt hat, weiß wovon ich rede. Es funktionert einfach besser, wenn auch das Blocking an sich von manchen O-Lines gleich Null ist. In der Defense hat sich auch einiges getan. So ist es öfters der Fall, dass ein Receiver beim Catch gehitted wird, und er so den Ball nicht festhalten kann. Das war (nach meinem subjektiven Empfinden) bei Madden 13 noch nicht so oft der Fall. Cool finde ich auch, dass es Receiver gibt, die richtig saubere Routes laufen, und andere, die eher schlampig laufen (z. B. Meachem, Knight oder Cobb) und andere gestochen scharfe Routes (Austin, Megatron oder Jackson) - sehr real gemacht. Was mich etwas stört ist, dass es Running Backs gibt, die scheinbar immer den ersten und zweiten Hit, auch von bösen Hittern wie Bernard Pollard oder Patrick Willis scheinbar ohne weiteres wegstecken, und diese sogar überlaufen. Die Interception-Rate wurde auch ein klein wenig optimiert, alles in allem ist es mir noch etwas zu einfach, besonders tiefe Pässe zu picken. Aber das ist wohl auch eher subjektiv.

Die Punkte, die in manchen Foren kritisiert werden, dass es keine richtige Anleitung gibt, oder das Spiel nur auf Englisch verfügbar ist, kann man glaube ich ignorieren. Erklärung des Regelwerks ist auf YouTube u. a. zu finden, die Begriffe sind mMn auch auf Englisch besser Verständlich als wenn man diese ins deutsche übersetzt.

Kurzum, der Kauf hat sich gelohnt und es wird sich für alle Lohnen, die gerne Football zocken - auch oder gerade dann, wenn man eine Vorgängerversion hatte.

Falls Ihr Lust habt auf ein Online-Match: dani_el187 oder einer deutschen League beitreten wollt: GFL German League (Connected Careers Online).
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 5, 2013 3:25 PM MEST


Blanco Flex Einbau Edelstahl-Spüle Küchenspüle Auflagespüle Spülbecken Spültisch
Blanco Flex Einbau Edelstahl-Spüle Küchenspüle Auflagespüle Spülbecken Spültisch
Wird angeboten von Elektro-Guenstiger
Preis: EUR 37,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Preis-Leistungsverhältnis, 15. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Lieferung erfolgte sehr schnell. Am darauffolgenden Tag war die Spüle da.
Der Einbau lief relativ problemlos, allerdings muss man sich ein Werkzeug besorgen,
um die Bohrung für die Mischbatterie anzufertigen. Einen Stern Abzug gibts, weil die
Blechstärke 0.5mm stärker sein dürfte, und die Spüle damit deutlich stabiler wäre. Das ist aber ein marginaler Kritikpunkt und tut der Tatsache, dass man hier eine astreine Blanco-Spüle zu einem super Preis bekommt, keinen Abbruch.


Seite: 1 | 2