Profil für T.N.T. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von T.N.T.
Top-Rezensenten Rang: 1.813
Hilfreiche Bewertungen: 1246

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
T.N.T. (Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Rosemary's Baby
Rosemary's Baby
DVD ~ Mia Farrow
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... ein sehr unheimlicher Film ... und ein Meisterwerk ..., 4. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rosemary's Baby (DVD)
... ist dieser Streifen aus dem Jahre 1968 (der Film hat mittlerweile fast 45 Jahre auf den Buckel) von Roman Polanski.

Und es ist mir bis heute ein Rätsel, wie Polanski einen solch unheimlichen (ich weiß, ich wiederhole mich) HorrorThriller zustande bekommen hat, ohne einen einzigen Spritzer Blut (abgesehen von dem fast "rohen Steak", welches sich Rose im Verlauf des Filmes schmecken lässt), ohne einer zur Schau gestellte Horrorfigur (etwa einem Vampir oder Zombie oder etwas ähnlichen) oder einer eindeutig zuzuordnenden Szene (aus dem Bereich des Horrors); nein, nicht einmal der zu erwartende "Antichrist" selbst wird visualisiert.

Ich schätze, dass heutzutage ein Regisseur ohne all dies, mehr als überfordert wäre, dieses in Szene zu setzen. Polanski hat all dies beherrscht und einen HorrorThriller geschaffen, dessen Horror sich (meiner Meinung nach) zu 99 Prozent im Kopf des Zuschauers selbst produziert.

Vielleicht ist es auch die damals wie heute umstrittene Person Polanskis selbst, die für das nötige Drumherum sorgt. Die Verbindungen zum Okkultismus oder zu Charles Mansons berüchtigter "Sekte" oder / und die Tatsache, dass gerade diese seine damals hochschwangere Frau Sharon Tate ("Tanz der Vampire") im Zuge einer "Aktion" durch unzählige Messerstiche ins Jenseits beförderte. Ein Fall, der nie so ganz aufgeklärt wurde.

Oder ist es gar das Haus, in das Rosemary und ihr Ehemann Guy einziehen? Ein Haus, in dem schon viel Unschönes passiert ist. Menschen wurde ermordet, ein in Zeitungspapier eingewickeltes totes Baby habe man dort gefunden; auch sollen dort einmal zwei "Viktorianische Schwestern" gelebt haben, welche mit Vorliebe Menschenfleisch (gerne von Kindern) zu sich nahmen.

(Ist nicht auch John Lennon in der Nähe dieses Hauses erschossen worden?)

Oder ist es gar der Gedanke, dass auch in unserer Nachbarschaft das Böse einkehren kann, bzw. dort Menschen leben, die Böses tun oder planen?

Oder ist es einfach, wie im Film, dass die Nachbarn von Rosemary und Guy Woodhouse "schwarze Messen" zelebrieren und diese das Ganze mit anhören müssen?

Auch dass sich die Adoptivtochter der zuletzt genannten Nachbarn das Leben nimmt, macht die Sache nicht wirklich un-unheimlicher.

Auch dass diese Leute sich dem Ehepaar Woodhouse mehr und mehr nähern und der ach bis dato so recht erfolglose Schauspieler Guy (Roses Ehemann) nun auf einmal plötzlich ein gefragter Mann seiner Zunft wird, ist mehr als verdächtig.

Der Keller ist ebenfalls sehr unheimlich.

(Ich könnte noch ewig so weitermachen ...)

Die Musik im Film tut ihr übriges.

Die Qualität in punkto Bild und Ton ist recht gut.

Schaut euch den Film an.

5 Sterne für einen Horrorfilm der besonderen Art.

VORHANG AUF!


1984
1984
DVD ~ John Hurt
Wird angeboten von Topbilliger2
Preis: EUR 21,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... entsetzlich grauenhaft guter Film ..., 3. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 1984 (DVD)
... nein, im ernst. Ich schätze, dies ist einer der deprimierendsten Filme überhaupt, den ich jemals gesehen habe ... Du meine Güte ...

Ein Film nach dem Bestseller von George Orwell (das Buch habe ich leider nicht gelesen).

Der totalitäre Staat OZEANIEN (was ja eigentlich schön und lebensbejahend klingt) bietet seinen Bürgern (wenn man die "armen Schweine" überhaupt so nennen darf) eine 24-stündige Totalüberwachung und verbietet auch ansonsten alles, was ein Leben eigentlich lebenswert macht, wie z.B. Liebe, Freiheit, Meinungsfreiheit, die Möglichkeit sich für etwas zu entscheiden; eben all das was bei UNS (im aktuellen Deutschland) so normal ist, dass es viele von uns nicht einmal bemerken (z.B. dann wenn am am Wahltag mit dem Ar... daheim bleibt).

Alle stehen unter permanenter Überwachung durch den "Großen Bruder", auch unser Held Winston Smith, der nach und nach versucht, aus dieser Welt auszubrechen und sei es auch nur in Form "freier Gedanken". Er ist ein "Gedankenverbrecher", so nennt man es in Ozeanien.

Da sowieso alles verboten ist, was auch nur in einer Art und Weise Spaß bringen könnte, gerät er natürlich auch in einen Zwiespalt, als er sich in ein attraktives Mädchen verliebt.

Da aber (Gott sei Dank) weder der Staat noch irgendeine Ideologie noch eine Religion (noch der liebe Gott höchst persönlich) das höchst nachvollziehbare Streben zweier Liebenden nach Glück (in welcher Form auch immer) verhindern kann... kommt es dazu, wozu es kommen muss...

Und schon bald (ACHTUNG SPOILER) wird sich der Staat Ozeanien um Winston kümmern müssen. Dies in brutalster Form und ohne jeder wenn und aber...

Winston ist ein Mensch, der nie und nimmer eine Chance hat, jedoch alles versucht, um seine missliche Lage zu verbessern... ein Held eben.

Dass der Film ohne "Happy End" auskommen muss, versteht sich beinahe von selbst (auch wenn man es sich noch so sehr gewünscht hätte).

Was am Ende bleibt, ist ein besonders "dicker Kloß im Hals" und die Hoffnung, dass sich Orwells Fiktion und unsere zukünftige Realität niemals begegnen und die "Hand reichen".

KEIN SCHÖNER FILM also und ich möchte mich für meine sarkastische Rezension bereits jetzt schon einmal entschuldigen. Es liegt nicht an mir, sondern am Film selbst.

Die Qualität des Filmes ist OK, wenn auch nicht perfekt. Aber bei diesem Film, glaubt es mir, ist dies eher zweit- oder drittrangig.

Ein Film, der sich lohnt. 5 Punkte.


The Fog - Nebel des Grauens (Special Edition, 2 DVDs)
The Fog - Nebel des Grauens (Special Edition, 2 DVDs)
DVD ~ Adrienne Barbeau
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 19,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... THE FOG - Ein Meisterwerk ..., 2. Juli 2012
... vom Kultregisseur John Carpenter aus dem Jahre 1980.

Und ich will gleich vorwegnehmen, dass es mir im Grunde genommen nur um den Film an sich geht. MAKING OF, die Dokumentation TALES OF THE MIST, Audiokommentare oder auch die OUTTAKES sind zweifelsohne nette Zugaben, die man sich jedoch (wenn man ehrlich ist) höchstens zweimal anschaut. Nein, der Film zählt und der ist wohl über jeden Zweifel erhaben.

Hierfür gibt es meiner Meinung nach gleich mehrere Gründe:

1. Die Story

Die ist einfach nur genial, wenn eigentlich auch trivial. Und oftmals ist es doch so, dass eher schlichte und eingängige Storys Stoff für ein Meisterwerk bilden. Eine klare und wenn man so will leichte nachvollziehbare (Geister)-Geschichte bietet meiner Meinung nach eine wesentlich breitere Basis für Aufbau, Spannung und all das was einen guten (Horror)-Film ausmacht, als ein Konstrukt, an dem sich die Geister" scheiden und das nur wenige verstehen bzw. in alle Himmelsrichtungen zu deuten ist. Nein, hier geht es einfach nur um den Spaß" an einer Geistererzählung; ein Spaß", den ich für mehr als gelungen halte.

In Kürze (ACHTUNG SPOILER):

Ein Unrecht muss gesühnt werden; wenn nicht gleich, dann eben erst 100 Jahre später - und warum nicht gerade am Tage der Hundert-Jahr-Feier" im kleinen Küstenort Antonio Bay. Damals ging es um ein Geschäft: Gold (viel Gold) für Land. Dieses hatte man erhalten und den Gebern gestattet, sich in Antonio Bay niederzulassen. Die zunächst willkommenen Nachbarn litten jedoch an der Pest; eine Pestkolonie sollte entstehen. Ein teuflischer Plan sollte dies verhindern. Die Ankömmlinge wurde mittels eines bewusst falsch gesetzten Leuchtfeuers mit ihrem Schiff auf die tödlichen Klippen gelockt. Alle starben. Das Gold, was zuvor übergeben wurde, nutzten die Einwohner von Antonio Bay zur Gründung des Küstenstädtchens (und zum Bau einer Kirche).

Dass solch ein frevelhaftes Verhalten irgendwann einmal gesühnt werden muss, versteht sich von selbst. Die Toten kehren zurück und der Nebel gibt ihnen ausreichend Deckung bei ihrem mörderischen Treiben ...

2. Die Schauspieler

Jamie Lee Curtis, ja genau die aus "Halloween" (ebenfalls von John Carpenter), Tochter von Tony Curtis (der Witzigere aus "Die Zwei") und Janet Leigh, die ebenfalls im vorliegenden Film mitspielt, bilden schon eine Elite für sich. Die Hauptdarstellerin Adrienne Barbeau, damals soviel ich weiß noch die Ehefrau von John Carpenter, der in einer Minirolle ebenfalls zu sehen ist, spielt wohl in diesen Film die Rolle ihres Lebens.

3. Musik

Wie schon zuvor in "Halloween" ist die Filmmusik ein weiterer Garant für den Erfolg dieses Films. Einmal gehört geht sie einem nicht mehr aus dem Sinn und auch wenn man den Film mehrere Jahre nicht mehr "bestaunt" hat, wird man sie sofort wiedererkennen. Einfach nur eine Klasse für sich.

4. Regie

Auch in Punkto Kameraführung war dieser Film wohl schon immer legendär. Man merkt deutlich, dass hier sehr viel Herzblut drinsteckt. Ein wahrer Genuss; sehr viel schöne Landschaftsaufnahmen inbegriffen.

5. Kindheitserinnerungen

Ja, es ist einfach so. Dieser Film gehört zu "meinen" Filmen und ist einer meiner ersten "Horrorerlebnisse"; er hat sich tief und fest in mein Bewusstsein eingebrannt.

Genug des Lobes, nur noch eines.

Von Zeit zu Zeit macht es einfach mal Spaß, sich zu gruseln. Dieser Film bietet das perfekte Ambiente. Nicht übermotiviert, nicht oberflächlich, nicht aufdringlich, sondern einfach THE FOG.

Die Qualität ist im übrigen auch OK, wenn auch nicht perfekt.

VORHANG AUF.


Die Mathefritz CD für Gymnasien, Gesamtschulen, Realschulen für die Klassen 5-10 (PC+MAC+Linux)
Die Mathefritz CD für Gymnasien, Gesamtschulen, Realschulen für die Klassen 5-10 (PC+MAC+Linux)

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ... ja, eigentlich sehr gut ..., 22. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... im Grunde genommen bin ich mit MATHEFRITZ voll und ganz zufrieden.

Ich habe diese CD für meinen Filius erworben, der nun bald die 5.Klasse einer Gesamtschule besuchen wird.

Die Klassenarbeiten bzw. Übungen (für die Klasse 5) habe ich ausgedruckt und bin diese mit meinem Sohn "durchgegangen".

Natürlich kannte er noch nicht alles (da er ja zur Zeit die 4.Klasse besucht), einiges jedoch schon.

Da Mathematik (dieses Fach hatte ich im Abitur) mein absolutes Lieblingsfach war, habe ich also eine gewisse Ahnung davon, was wichtig ist und was nicht.

Auf MATHEFRITZ wird sicherlich einiges geboten und alle wichtigen Themen sind im Großen und Ganzen vorhanden. Jedoch wird alles nur mehr oder weniger "angerissen". Das ist ja auch klar, bedenkt man die Vielfalt der Mathematik, die ein Schulleben so mit sich bringt.

Ich will diese CD nicht schlecht reden, jedoch erscheint mir alles etwas oberflächlich. Will heißen, wer die Aufgaben dieser CD beherrscht, besteht noch lange nicht "spielend" eine Prüfung, geschweige denn das Abitur. Dafür ist die Themenvielfalt einfach viel zu groß.

In meinen Augen ist MATHEFRITZ eher ein Denkanstoß an Eltern, die schon einige Mathekenntnisse inne haben und für ihr Kind hiermit ein recht gutes Mathe-Übungs-Programm zusammenstellen können.

Es ist also in jedem Falle noch Eigeninitiative gefordert.

Dennoch 4 von 5 Punkten erscheinen mit gerechtfertigt.


Das Ding aus einer anderen Welt (Uncut)
Das Ding aus einer anderen Welt (Uncut)
DVD ~ Kurt Russell
Wird angeboten von cvcler
Preis: EUR 8,80

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... der Albtraum meiner Kindheit ..., 22. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Das Ding aus einer anderen Welt (Uncut) (DVD)
... in welcher man ja schon mal DINGe tut, die man besser gelassen hätte.

Mein Bruder hatte sich diesen Film (1982/83) aus der Videothek geliehen. Da lag sie nun, die Videokassette, und ich war allein zu Haus. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich damals erst 10 Jahre alt war.
Jedenfalls habe ich mir den Film reingezogen. Er fing ja auch ganz harmlos an, wurde immer spannender und lies mich schließlich gar nicht mehr los.
Angst hatte ich danach schon, jedoch war es noch recht früh am Tag und am Abend würde ich das Ganze bestimmt vergessen haben.
Das hätte ich sicherlich auch, wenn ich den Film abends dann nicht noch einmal als Hörspiel (natürlich hinter geschlossener Tür) mitanhören hätte müssen.
Gut geschlafen habe ich in dieser Nacht sicherlich nicht mehr ...

Lange ist's her; doch die Faszination für diesen genialen HorrorThriller von John Carpenter ("Halloween", "The Fog") blieb bestehen.

Als dann dieser geniale Film endlich uncut auf DVD (ich hatte ihn jedoch bereits Monate vorher in ÖSILAND erworben - EXKLUSIVE VERLEIHVERSION) erschien, freute ich mich wie der damals 10-jährige Junge, der ich einmal war.

Bei diesen Film stimmt einfach alles. Die Stimmung, die Kameraführung (sicherlich etwas ungewöhnlich), die Kulisse, die unheimliche Story und natürlich auch die Schauspieler, allem voran natürlich Kurt Russell, sind einfach nur genial.

Worum es geht (ganz kurz): Amerikanisches Forscherteam stößt in der Arktis auf einen fremden Organismus, der tot zu sein scheint (das war ihr erster Fehler). Sie nehmen das Ding mit zu ihrer Station (das war ihr zweiter Fehler). Sie versuchten es zu erforschen (das war ihr letzter Fehler). Einer nach dem anderen kommt zu Tode (auf die eine oder andere fiese Art und Weise). Ich will nicht zu viel verraten, doch auf ein HappyEnd darf man nicht hoffen. Fehlanzeige.

Ein super Film in recht ansprechender Qualität. Wer den Film (wirklich) noch nicht kennt und auf unheimliche Movies a la "Alien" steht, bekommt die gnadenlose Vollbedienung.

Die volle Punktzahl und unbedingte Kaufempfehlung.

VORHANG AUF !
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 25, 2012 10:43 AM MEST


Lamy 017 Füllhalter Safari umbra M
Lamy 017 Füllhalter Safari umbra M
Wird angeboten von Michelbrink Online
Preis: EUR 12,94

5.0 von 5 Sternen ... ja, genau diesen Füller ..., 16. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... hatte ich (Baujahr 1973) damals in meiner späteren Schulzeit (sowie fast alle meiner Schulkameraden). Dieser Füller war damals fast ein Prestigeobjekt, da er einfach nur eine "geile" Optik hat.

Zugegeben, das war jetzt subjektiv. Aber auch objektiv kann man sagen, dass dieser Füller einfach immer besser war als entsprechende Modelle von Pelikan oder Geha.

Er liegt gut in der Hand und das Schriftbild ist optimal. Und (was das Beste ist) die Feder ist unkaputtbar (bei besagten anderen Füllern war das nicht so).

So, das war einmal.

Ich habe den Füller für meinen bald 10-jährigen Sohn gekauft. Und auch er kommt mit dem Lamy wunderbar zurecht. Er hatte zuvor so einen ergonomisch gefortem Füller, wie er heutzutage Schulanfängern gerne vom Lehrkörper empfohlen wird.

Die Zeiten der "Sauklaue" (wie man die Schrift eines Schülers damals mal gerne bezeichnete) sind vorbei.

Nein, im Ernst, mit dem Lamy kommt mein Filius wesentlich besser zurecht.

Diesen Füller, und nur diesen, kann ich wirklich empfehlen.

LAMY.


Silkwood
Silkwood
DVD ~ Meryl Streep
Wird angeboten von Online-Versand-Grafenau GmbH
Preis: EUR 8,29

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... ein sehr wichtiger Film ..., 16. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Silkwood (DVD)
... und einer der wenigen, der einem in eindringlicher und überzeugender Weise darstellt, womit wir es zu tun haben, wenn wir über Kernenergie sprechen.

Aktuell ist das Thema ja (leider) schließlich noch immer. Mal heiß diskutiert (und sei es nur in Wahlkampfphasen), mal für längere Zeit totgeschwiegen.

Und es ist ja auch so; wir wissen ja schließlich, womit ein Teil unseres Stroms erzeugt wird - dennoch wird dieses extrem unbequeme Thema lieber mehr oder weniger erfolgreich verdängt.
Es sei denn, dass einem mal wieder so ein AKW "um die Ohren fliegt" (das kann jederzeit und fast überall geschehen) - ja dann wird einem wieder Allgegenwärtig, wie gefährlich das Ganze ist und man fragt sich, warum man nichts dagegen unternommen hat. Dann (und ich finde nur dann) macht man sich eigentlich erst richtig Gedanken darüber, in welch gefährlicher und unberechenbarer Nachbarschaft man sich anscheinend wohl zu fühlen hat.

Ich finde, dieser Film leitet dies sehr gut her, auch wenn er schon einige Jahre auf den Buckel hat; und auch dann, wenn man bedenkt, dass man damals im Jahre 1982/1983 noch nicht alles wusste, was aktuell unsere bittere Realität darstellt.

Gut es wird wohl einen Atomausstieg in Deutschland geben, versprochen wurde es jedenfalls. Nur was macht das alles für einen Sinn, wenn sich andere Staaten dazu entschließen, ihr Atomprogramm zu forcieren.
Und auch wenn dies nicht so wäre, so bleibt die Frage nach einem sicheren "Endlager" (das Wort klingt schon unheimlich). Wirklich "kein Schwein" weiß doch, wohin man den Atommüll sicher lagern kann - ist ja auch klar bei den Halbwertzeiten. Und es ist doch nur noch eine Frage der Zeit, bis unsere Grundgewässer radiaktiv kontaminiert sind und uns der Morgenkaffee mit einem "strahlenden" Lächeln empfangen wird.

Ich hoffe, die Atomkonzerne haben bei all ihren derzeitigen Forderungen (für den vorzeitigen Ausstieg) auch ein paar passable Lösungen im Gepäck.

Ich weiß, ich schweife ab, aber das musste ich an dieser Stelle mal loswerden.

Solche Gedankengänge waren Karen Silkwood (und um die geht es ja hier schließlich) sicherlich fern. Sie war persönlich betroffen als sie sich bei ihrer Arbeit (Herstellung von Brennstofftabletten für die Kernbrennstäbe) mit dieser gefährlichern Substanz radioaktiv verseucht wurde.

Der Konzern spielte die Gefahr stets runter und erst eine unabhängige Kommission musste ihr mitteilen, dass sie nicht wahrscheinlich, sondern bestimmt an Krebs erkranken werde.

Als Gewerkschaftlerin "kämpft" sie vergebens gegen ein Imperium und kommt dabei schließlich auf tragische und mysteriöse Weise ums Leben. Geklärt wurden die näheren Umstände ihres Todes meines Wissens nie.

Der Film, so traurig er auch sein mag, ist wunderschön bebildert und lebt von einer herzergreifenden Story sowie einer Filmmusik, die ihres gleichen sucht.

Die Lebensgeschichte von Karen ist sehr interessant. Auch andere konträre Themen, wie Homosexualität oder beispielsweise die "Patchworkfamilie" werden diskutiert.

Meryl Streep, Kurt Russell und Cher machen den Film zu einem Erlebnis.

Die volle Punktzahl.


Gegen alle Flaggen
Gegen alle Flaggen
DVD ~ Errol Flynn
Preis: EUR 8,97

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... ein wunderschöner Piratenfilm ..., 13. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gegen alle Flaggen (DVD)
... auf den man lange warten musste - in tollen Farben und gestochen scharfen Bild.

Zwar mit wenigen Extras (Trailer in Englisch und Deutsch, Bildergalerie sowie seltenen Werbematerial), aber egal, auf den Film kommt es an - und der ist wirklich erstklassig.

Ein wenig schnulzig vielleicht... etwas verstaubt, mag sein - na und. Dafür sprüht er aber nur so vor Charme und besticht durch großartige Schauspieler, einer recht hübsch daherkommenden Story (nicht allzu kompliziert), witzige Dialoge, spannenden Fechtszenen und eben halt Piraten und (oh, das hätte ich fast vergessen) einer wunderschönen Frau.

Die drei Hauptdarsteller (sind allein schon sicherlich über jeden Zweifel erhaben):

ERROL FLYNN - als britischer Offizier Brain Hawke
ANTHONY QUINN - als Piratenkapitän Roc Barsiliano und natürlich die superhübsche
MAUREEN O'HARA - als "Feuerkopf" Stevens.

Allein dieses fantastische Dreigestirn macht den Film schon zu etwas Besonderem.

Worum es geht (ganz kurz):
Britischer Offizier soll ein Piratennest "ausheben" - mischt sich unter die selbigen - und verliebt sich natürlich in eine hübsche "Piratin" - es gibt einen todsicheren Plan - dieser ist gleich doppelt gefährdet - einmal durch eine große Liebe - ein weiteres Mal durch eine große Verliebtheit...

Ein toller Film (auch wenn ich ihn bestimmt schon 100 Mal gesehen habe).

Ganz großes Kino der alten Schule. Ein interessanter und kurzweiliger Spaß.

Die volle Punktzahl.

VORHANG AUF!


Sinatra: Best of the Best
Sinatra: Best of the Best
Preis: EUR 6,99

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... Erwartungen wurden mehr als erfüllt - eine sehr schöne BEST OF ..., 9. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sinatra: Best of the Best (Audio CD)
... was soll ich sagen, ich bin Baujahr 73 und demzufolge nicht mit Sinatras Musik groß geworden. Stark (heute sagt man glaub' ich GEIL) fand ich seine Musik jedoch schon immer.

Da ich mir jedoch nicht alle seiner Alben kaufen wollte und ich ja eh nur einige seiner ganz bekannten Klassiker kenne, war ich schon immer scharf auf eine BEST OF, die genau dies beinhaltet.

Dabei ging es mir vor allem um folgende Songs:

"STRANGERS IN THE NIGHT", "NEW YORK" und natürlich "MY WAY"

Zuletzt genannter ist (meiner Meinung nach) einer der besten Songs aller Zeiten. Ein Song, der einfach alles hat und bei dem ich immer wieder Gänsehaut bekomme.

Das auch noch "Somethin Stupid" mit Nancy Sinatra enthalten ist, macht die ganze Sache für mich noch interessanter.

Aber auch wirklich jeder der übrigen Songs ist einfach nur hervorragend.

Weiterer Anspieltipp (beispielsweise): "THREE COINS IN THE FOUNTAIN"

Schöne und faszinierende Musik, gepackt auf einen Silberling.

Ein fantastischer Einblick auf SINATRA und sein Schaffen.

Volle Punktzahl


Riffpiraten
Riffpiraten
DVD ~ Robert Newton
Wird angeboten von PWT Medien
Preis: EUR 5,00

4.0 von 5 Sternen ... ein recht spannender und schauriger Abenteuerkrimi ..., 3. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Riffpiraten (DVD)
... aus dem Jahre 1939 (wiederum) nach einer Vorlage von Daphne du Maurier (Rebecca" / Die Vögel") ...

... mit einem grandiosem Charles Laugthon in der Rolle des Sir Humphrey Pengallan, Herr über eine Küstenprovinz in Cornwall sowie oberster Richter derselbigen.

Pengallan führt als Adelsmann ein Leben im Überfluss und ist die Dekadenz in Person (Essen, Trinken, Feiern ...). Zwar gibt er sich nach außen hin gönnerhaft und freundlich, weiß aber sehr wohl zu zeigen, dass sich keiner seiner Untergebenen auch nur im entferntesten auf seine Stufe denken darf. Seinen Leibdiener Chatwick tyrannisiert er von früh bis spät.

Laughton ist diese Rolle, wie gesagt, auf dem Leib geschrieben und man nimmt ihm den Adelsmann hundertprozentig ab. Und man weiß wirklich nicht, ob man Pengallan lieben oder hassen soll. Zuletzt genanntes fällt einen jedoch im Verlauf des Filmes immer leichter.

Worum es geht:

Das Leben ist hart und viel zu verdienen gibt es nicht. Einige verdingen sich daher als Piraten. Man lockt mittels "falschem Leuchtfeuer" Handelsschiffe auf die Klippen, tötet die Besatzung ("es darf keiner am Leben bleiben...") und schafft schnell die Waren von Bord.

ACHTUNG SPOILER

Joss Merlyn, der Wirt des "Jamaica Inns", ist der Anführer der Riffpiraten. Doch auch er arbeitet nur im Auftrag für einen Unbekannten. Das "Jamaica Inn" ist also eine üble Spelunke, in der "kleine Mädchen" nichts zu suchen haben.

Doch genau dies geschieht, als die junge Mary (die wunderschöne Maureen O'Hara in ihrer ersten Rolle) ihre Tante, Joss Merlyns Frau, dort aufsucht. Fortan ist sie in Lebensgefahr und zwischen ihrer Tante und ihrem verbrecherischen Onkel Joss hin- und hergerissen.

Jem Treheance (Robert Newton), dem Mary das Leben rettet, schleicht sich bei den Piraten ein und will ihnen das Handwerk legen. Schon bald erfährt er, wer die Wurzel allen Übels ist.

Ich werde es nicht verraten, jedoch sollte es auf der Hand liegen ...

RIFFPIRATEN ist ein faszinierender AbenteuerThriller der alten Schule, etwas schwach auf der Brust durch die recht einfache und wenig fassettenreiche Geschichte an sich - aufgewertet jedoch durch die hervorragenden Schauspieler, die sicherlich über jeden Zweifel erhaben sein dürften.

Die Qualität (in Bild und Ton) ist nicht optimal, aber OK. Extras gibt es leider keine. Die DVD an sich ist etwas lieblos gestaltet.

Wen das alles nicht stört, der kann sich auf spannende 96 min. freuen.

4 von 5 Punkten gehen wohl voll in Ordnung.

Vorhang auf.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20