Profil für Steffen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Steffen
Top-Rezensenten Rang: 3.427.721
Hilfreiche Bewertungen: 84

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Steffen (Wiesbaden Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Innervisions
Innervisions
Preis: EUR 10,98

18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stevie Wonder's Innervisions, 17. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Innervisions (Audio CD)
ist für mich sein bestes Album. 1973 in seiner wohl kreativsten Zeit aufgenommen, bietet das Album ein sehr schönen Querschnitt durch Stevie's musikalisches Repertoire:
Die ersten zwei Stücke fallen zwar für meinen Geschmack ein wenig ab, gefolgt werden sie aber von Songs von denen einer schöner als der andere ist: Living for the city ein sehr schöner up-tempo groovender Song mit Hit-Qualitäten, gefolgt von Golden Lady, der ein bisschen was von Pop, Ballade, Groove und Funk zu einem wunderschönen Song vereint, Higher Ground ein funky Tanzsong, mit Jesus Children of America mein Lieblingslied auf der Platte, chillig-groovig mit einem Wahnsinns-Sound, All in Love is fair eigentlich DIE ultimative Herzschmerz-Ballade - wunderschön traurig, gefolgt vom zig-mal gecoverten Klassiker Don't you worry..., und zum Schluß mit Misstra Know-It-All nochmal ein Kracher.
Also diese Platte ist sowohl als musikalisches Gesamtwerk, alsi auch von den einzelnen Songs einfach nur sehr gut, sehr schön und vor allem sehr goovend. Auch als Einstieg ins Wonder'sche Schaffenswerk nur zu empfehlen!


Live at Woodstock
Live at Woodstock
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 24,95

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jimi at Woodstock, 17. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Live at Woodstock (Audio CD)
war für Jimi wohl der bekannteste Auftritt. Doch direkt seinem Auftritt kippte Jimi erstmal bewußtlos um und mußte per Hubschrauber ins nächste Krankenhaus geflogen werden. 3 Tage ohne Schlaf, dafür umso mehr Drogen schlauchen halt doch ganz schön- und das hört man auf dieser CD auch ziemlich deutlich. Musikalisch gehört Woodstock meiner Meinung nach zu seinen schlechtesten Konzerten. Jedoch bietet dieser Auftritt das legendäre Star Spangled Banner- traumhaft; auch sehr schön sind Woodstock Improvisation und Villanova Junction. Den Rest könnte man sich nach musikalischen Kriterien eigentlich schenken, ABER es gibt halt auch andere Kriterien: so z.B. das es sich hier wohl um ein musikhistorisches Konzert handelt, welches man besser als auf diesen zwei CD's wirklich nicht hätte rausbringen können: sehr schönes und informatives Booklet, das komplette Konzert mit dem Zwischendrin-Gelaber, gute Tonqualität. Für alle Hendrix- Fans natürlich ein Muß, für alle anderen sind andere Konzerte empfehlenswerter (oder gleich ein Woodstock-Zusammenschnitt kaufen, da sind die 3 guten Hendrix-Stücke auch meistens daruf!), weil schlicht besser. Und auch wenn ich jedem anderen Interpreten für diese Platte nur mit 3 oder 4 Sternen bedacht hätte, Jimi kriegt natürlich die vollen 5!


Live at Fillmore East
Live at Fillmore East
Wird angeboten von Bessere_Musik
Preis: EUR 54,20

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hendrix wie er leibte und lebte..., 14. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Live at Fillmore East (Audio CD)
gibts auf dieser sehr guten Doppel-CD zu hören. Die Live-Aufnahmen stammen von dem Silvester-Konzert 69/70, mit dem sehr groovenden, und mit seinen Gesangseinlagen auch sehr zur Abewchslung beitragenden Buddy Miles am Schlagzeug und Jimi's äußerst solidem Army-Kumpel Billy Cox am Bass. Einige der Songs (5 um genau zu sein) sind zwar schon auf dem Band Of Gypsy Album drauf- aber sofern ich mich da nicht verhört habe, in jeweils anderen Versionen; schließlich gab Jimi über Silvester insgesamt 4 Konzerte. Die in guter Qualität aufgenommenen Songs sind überwiegend sehr gut- vor allem auf der ersten CD: das um einen 10minütigen Jam erweiterte Stone Free ist gleich mal der absolute Hammer, Power Of Soul sehr solide, Hear my train coming ja eigentlich der Hendrix-Blues schlechthin, hier in meiner absoluten Lieblingsfassung, Izabella sehr viel lebendiger, schneller, besser als die Studioaufnahme, Machine-Gun in der wie ich finde besten Version, Voodoo-Chile in einer wahren Power-Version-sehr geil, und We gotta live together zum Ausspannen.
Die zweite CD ist nicht ganz so gut, besonders Stepping Stone, Earth Blues und Burning Desire hauen einen nicht vom Hocker, sind ja aber auch alles ganz frische, teils noch unvollendete Songs.
Insgesamt also sehr fein, diese CD, und wegen der vielen Soliererei: wer sich ne Hendrix-CD kauft, der will ja auch Hendrix hören, und der war nun mal in erster Linie ein phantastischer Gitarrenspieler und -improvisator, besonders letzteres hört man hier. Also zugreifen!


In the Beginning
In the Beginning

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SRV at his best, 1. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: In the Beginning (Audio CD)
Yup, das ist ja mal ganz eindeutig die beste platte von srv, und das für den preis. nicht von den nur neun liedern abschrecken lassen, die habens dafür in sich. highlights sind eigentlich alle neun, besonders gut gefallen mir davon die ersten drei lieder, tin pan alley (hier in der wie ich finde besten version zu hören) und love struck baby, welches überraschend mit einem fantastischen solo aufwartet. darüber hinaus genialer sound (weil roher, ungeschliffener), gute Tonqualität und das gefühl von club-atmosphäre. Zugreifen!


Couldn't Stand the Weather
Couldn't Stand the Weather
Preis: EUR 10,98

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen srv-blues vom feinsten, 1. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Couldn't Stand the Weather (Audio CD)
bekommt man auf dieser cd zu hören, die paar bonus tacks runden die ganze sache dann noch ab. scuttle buttin als opener wirft einen gleich um, dann der hervorragende titelsong mit seinem bruder jimmie lee an der zweiten gitarre, gleich darauf dann mein lieblingsstück der platte, der blues klassiker the things that i used to do, und von einem rausch in den nächsten mit dem grandiosen hendrix-cover voodoo chile. mal kurz durchatmen beim soliden cold shot und gleich rein in den nächsten Kracher Tin Pan Alley, bei dem stevie ray seine slow blues qualitäten am besten zeigt, und schließlich mit honey bee und dem jazzigen stang's swang den Puls wieder beruhigen. Yup, die Platte zählt für mich zusammen mit in the beginning und texas flood zum besten, was srv rausgebracht hat, kann man also bedenkenlos kaufen!


Seite: 1