Profil für michael > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von michael
Top-Rezensenten Rang: 18.033
Hilfreiche Bewertungen: 190

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
michael "miika666"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
The Lighthorsemen - Blutiger Sturm [Blu-ray]
The Lighthorsemen - Blutiger Sturm [Blu-ray]
DVD ~ Peter Phelps
Preis: EUR 7,97

3.0 von 5 Sternen wie passchendaele, nur mit schönerer kulisse, 7. Dezember 2014
der film beeindruckt vor allem durch seine kulisse und der vielzahl an pferden, die über das schlachtfeld reiten. mehr positives gibt es jedoch nicht zu berichten. die schauspielerische leistung, z.b. von anthony andrews als englischer major oder die deutschen offiziere, ist teilweise so schlecht, dass man geneigt ist, den streifen als billigproduktion abzustempeln. was ich besonders negativ bewerte, sind die kitschige kriegsromantik und die unglaubwürdigen handlungen. die liebesgeschichte zwischen einem verwundeten soldaten und einer krankenschwester ist so abgedroschen, da so oft verfilmt, dass man sich zu tode langweilt. im übrigen finde ich, dass die schauspielerin sigrid thornton wahrlich keine schönheit ist. da war man bei passchendaele schon etwas weiter. auch viele handlungen finde ich richtig übles machwerk. die geschichte von einem extrem guten schützen, der sich dann mitten im gefecht nicht traut zu schießen, sondern seine waffe wegwirft, glaubt kein mensch. auch das ablenkungsmanöver mit der blutigen tasche und dem liebesbrief ist völlig unrealistisch. so dumm waren selbst die türken (osmanen!!!) nicht. insgesamt bewegt sich der streifen auf dem gleichen niveau wie passchendaele, nur dass seine kulisse in der wüste und am meer deutlich schöner sind als die schlammigen schützengräben in flandern. wer reiterszenen liebt, wird begeistert sein, ansonsten ist der film wenig beeindruckend.


The Lost Battalion - Zwischen allen Linien
The Lost Battalion - Zwischen allen Linien
DVD ~ Rick Schroder
Wird angeboten von Dein Filmshop
Preis: EUR 3,99

4.0 von 5 Sternen deutlich besser als andere filme!, 23. November 2014
die abwertenden meinungen vieler kommentatoren kann ich nicht teilen, vor allem beim vergleich mit anderen filmen. wer "the trench" (der schützengraben) oder "company k" (Kompanie k) gesehen hat, wird bei aller berechtigter kritik zugeben müssen, dass "the lost battalion" in einer anderen liga spielt. vor allem erzählt der film eine wahre begebenheit und obwohl hier vieles typisch amerikanisch übertrieben wurde, halte ich ihn trotzdem für authentisch.
was einige kommentatoren angreifen, ist die tatsache, dass hier suggeriert wird, als habe dieses versprengte battalion den krieg an der westfront entschieden. tatsächlich waren die deutschen truppen im oktober 1917 an einzelnen frontabschnitten derartig geschwächt und abgekämpft, dass ein einziges feindliches battalion gereicht hätte, um durchzubrechen. man muss bedenken, dass die amerikaner hier frische, kriegsbegeisterte truppen in die schlacht werfen konnten, während im deutschen heer bereits die moralische zersetzung fortschreitete.
besonders gefällt mir im film die einschätzung des deutschen generalstabes über die kampfweise der amerikaner, wo es heißt, "die franzosen kämpfen geordnet, während die amerikaner einfach drauf los stürmen. sie tun nie, was sie sollen, nehmen keine rücksicht auf eigene verluste...". genau dieses planlose, irrationale handeln hat die deutschen truppen zusätzlich demoralisiert und dessen generalstäbe zur verzweiflung gebracht. während man auf den militärakadenien in deutschland, frankreich und england die strikte einhaltung von taktik und disziplin vermittelte, besaßen die amerikanischen truppen weder eine erkennbare taktik noch disziplin, so dass sie nicht nur für die deutschen, sondern auch für die eigenen verbündeten unberechenbar sein sollten; genau das zeigt der film auch sehr anschaulich.


The Nexus
The Nexus
Preis: EUR 6,99

3.0 von 5 Sternen viel luft nach oben, 13. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: The Nexus (Audio CD)
eines kann man elize ryd nicht vorwerfen, nämlich dass sie sich nicht ihren süßen arsch aufreißt, um die metal-gemeinschaft von ihrer musik zu überzeugen. bei kamelot, timo tolkki und anderen größen hat sie schon ihre sporen verdient, doch mit der hauptband AMARANTHE klappt das nicht so richtig. technisch spielt die band auf höchstem niveau, aber ihre größte schwäche zeigen AMARANTHE bei den vocals. besonders die clean vocals sitzen nicht richtig. beim schnellen wechsel vom klaren gesang auf growls verfehlen elize und ihr gesangspartner jake e regelmäßig die töne. ich bin mir manchmal auch nicht sicher, ob jake e's verkorkster sprechgesang absicht sein soll oder unvermögen ist. jedenfalls hat die band hier noch viel luft nach oben.


Canaris
Canaris
DVD ~ O. E. Hasse
Preis: EUR 11,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen vom mythos der sauberen wehrmacht, 10. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Canaris (DVD)
Schauspielerisch gibt es an dem Film nichts zu kritisieren; das ist für die damalige Zeit wirklich großes Kino. Vor allem Wolfgang Preiss weiß besonders zu überzeugen, was man dann auch in Filmen wie "Der längste Tag" oder "Die Brücke von Arnheim" sehen konnte.
Was mir gar nicht gefällt, sind die ständigen Versuche, den Mythos der sauberen Wehrmacht zu pflegen und die so genannte "Abwehr", also den Armee-Geheimdienst, als Organisation zu stilisieren, in der alle Beteiligten nur nach ihrem Gewissen gehandelt haben. Dieses Geschichtsbild war typisch für die Nachkriegszeit, in der man wieder deutsche Helden und Märtyrer in Uniform brauchte, um sich von der eigenen braunen Vergangenheit zu distanzieren. Insofern stellt der Film "Canaris" ein beeindruckendes Stück Zeitgeschichte dar, welches dem Selbstmitleid einer Nation Rechnung trägt, die 1954 noch jede Verantwortung von sich wies.


Jay-Tech IR-812Rx Mini-Funk-Überwachungskamera weiß
Jay-Tech IR-812Rx Mini-Funk-Überwachungskamera weiß

4.0 von 5 Sternen umgerüstet funktioniert es super, 2. Juni 2014
Ich hatte das Überwachungskamera-Set gebraucht gekauft und war bei der ersten Inbetriebnahme ziemlich enttäuscht. Man bekam entweder keine oder nur Bilder in ganz schlechter Qualität, was auf die Funkübertragung zurückzuführen war. Also habe ich das Set ein wenig umgebaut. Anstatt der mitgelieferten kleinen Antenne, die sich zudem nicht frei schwenken lässt, wurde eine deutlich größere und frei schwenkbare Antenne von einer alten w-lan-Karte aufgeschraubt. Die Bildqualität und Übertragung sind jetzt ziemlich gut. Selbst beim Umschalten gibt es keine lästigen Störungn oder Streifen. Das Problem mit dem fehlenden Zubehör wurde dadurch gelöst, indem ich meinen Videograbber (von Hama) zwischengeschaltet habe. Mein PC erkennt die Funk-Kameras nun als USB-Kameras, so dass ich sie mit einfacher Videosoftware (windows movie maker, arcsoft, at32 comedy etc.) benutzen kann. Anderenfalls hätte man eine Videokarte mit zwei Chinch-Buchsen für Audio und Video gebraucht. Mit diesem kleinen Umbau lässt sich die Überwachungskamera nun auch am Notebook benutzen.


Diamond In The Firepit
Diamond In The Firepit
Preis: EUR 15,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel positive Energie!, 27. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Diamond In The Firepit (Audio CD)
Was war das für ein Schreck, als die Bro.Fire.-Mitglieder Pekka Ansio Heino (Gesang) und Jason Flinck (Bass) Ende März/Anfang April 2014 bei Facebook erste Promofotos vom neuen Album veröffentlichten. Beide sahen um viele Jahre gealtert aus, hatten kurze Haare und einen wullstigen Bart. Da dachten wir alle, "Oh my god! Wie soll denn erst das neue Album klingen?". Aber zum Glück war alles nur ein PR-Gag! Pekkas Bart ist inzwischen wieder ab und die Haare sind auch wieder um einige Zentimeter länger, so dass nun kein weiblicher Fan mehr Angst haben muss, Pekka gehöre nicht mehr zu den schönsten Männern im Metal-Business :-)
Was die Musik angeht, so haben sich unsere schlimmsten Befürchtungen nicht bestätigt - im Gegenteil! Bro.Fire. klingen auf "Diamond in the Firepit" für meinen Geschmack etwas frischer als auf ihren Vorgängeralben. Das liegt zum einen daran, dass nun die AOR- und 80s-Pop-Elemente die Metalparts sehr stark zurück gedrängt haben, so dass Bro.Fire nun weniger heftig, aber dafür melodiöser klingen. Zum anderen wurde diesmal auf Gastmusiker verzichtet. Wie wir uns erinnern, sang auf dem Vorgängeralbum Anette Olzon mit, ehe sie bei Nightwish anheuerte. Der Verzicht auf Unterstützung anderer Genre-Größen resultierte vermutlich aus dem Wunsch, endlich eigenständiger klingen zu wollen, denn die ewigen Vergleiche mit ihren Hauptbands (Nightwish & Leverage) waren die Bandmitglieder inzwischen satt. Schon beim ersten Hören der Scheibe müsste das jedem auffallen.
Es ist schwierig zu sagen, welcher der 12 Songs der Beste ist. Die Ohrwürmer "Far away from love", "For better or for worse", "Edge of forever" oder "Hanging by a thread" zählen sicherlich zu den Dauerbrennern im heimischen CD-Player. Auch textlich bekommt der Zuhörer wieder viel positive Energie um die Ohren. Die thematische Eintönigkeit, unter welcher die Hardrock/Metal-Szene häufig leidet, sucht man auf "Diamond in the Firepit" vergeblich. Mit dieser Scheibe im CD-Player kann der Sommer kommen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 15, 2014 1:22 PM MEST


Brotherhood (Einzel-DVD)
Brotherhood (Einzel-DVD)
DVD ~ Yang Dong-kun
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 14,49

5.0 von 5 Sternen mutige Aufarbeitung koreanischer Geschichte, 26. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Brotherhood (Einzel-DVD) (DVD)
Der Film, welcher im Original "The Brotherhood of War" heißt, hat mich positiv überrascht und zwar nicht wegen der extremen Brutalität, welche hier in Szene gesetzt wurde, sondern wegen dem Bezug zur heutigen Zeit. Die Geschichte der beiden Filmhelden Jin-Tae und Jin-Seok reflektiert die Biografien hunderttausender koreanischer Männer, welche durch den Krieg auseinander gerissen wurden und nun gegeneinander kämpfen mussten. Der Regisseur verzichtet dabei auf das sonst übliche Spiel, bei dem die Kapitalisten aus dem Süden die Guten und die Kommunisten aus dem Norden die Bösen sind. Stattdessen gibt der Film ganz selbstkritisch zu, dass auch die Südkoreaner Kriegverbrechen verübt haben und zwar nicht nur an den gegnerischen Soldaten, sondern auch an der eigenen Zivilbevölkerung. Das finde ich sehr mutig. Was mir weniger gefällt, ist die Charakterdarstellung des Filmhelden Jin-Seok. Da sind dem Drehbuchschreiber scheinbar die Nerven durchgegangen, denn die moralischen Ansprüche, welche der Filmheld immer wieder artikuliert, fand ich teilweise maßlos übertrieben und unpassend. Trotzdem vergebe ich fünf Sterne und kann den Streifen all denen empfehlen, die Probleme haben, den Koreakonflikt zu verstehen.


The Legend of the Evil Lake (DVD)
The Legend of the Evil Lake (DVD)
DVD ~ Jeong Jun-ho
Wird angeboten von Movie-Star
Preis: EUR 8,48

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen endlich in deutschland erhältlich!, 16. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: The Legend of the Evil Lake (DVD) (DVD)
Der Film ist nicht mehr der allerneueste. Er wurde ursprünglich 2003 gedreht erwies sich zunächst als Flop. Etwas mehr als 100.000 Besucher hatten ihn in Kino- und Theatervorführungen von Südkoreas Hauptstadt Seoul gesehen und es dauerte ganze 5 Jahre, ehe man sich dazu entschließen konnte, ihn als DVD herauszubringen. 2008 sah ich ihn ebenfalls zum ersten Mal und war begeistert. Dass er jetzt noch mal 5 Jahre gebraucht hat, um in Deutschland in den Handel zu kommen, ist zwar schade, aber der Film ist sein Geld wert.


Báthory - Die Blutgräfin
Báthory - Die Blutgräfin
DVD ~ Anna Friel
Preis: EUR 10,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen wolllüstige weiber, 9. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Báthory - Die Blutgräfin (DVD)
Der Film spielt zwar in Ungarn, aber er ist eine Gemeinschaftsproduktion des Tschechischen und Slowakischen Fernsehens, was aus meiner Sicht bereits kritikwürdig erscheint. Die Ungarn kennen ihre Geschichte sicherlich besser, als es die angeblichen "Historiker" taten, welche als Fachberater den Filmemachern am Set zur Seite standen. Nur so erkläre ich mir die zahlreichen Falschinterpretationen und Fehler, bei denen man nur den Kopf schütteln kann. Da findet in der "Hauptstadt des Habsburger Reiches" ein Maskenball venezianischer Prägung in einem Rokoko-Saal (!!!) statt; da kommen zwei Mönche auf Rollschuhen mit Motorantrieb daher, welche sich sogar im Winter als Schneeraupen benutzen lassen; da laufen nakte Frauen durch das Lager der Türken in der Schlacht von Esztergom (Gran) 1594 und dann springt einer der Mönche mit einem Fallschirm von der Schlossmauer der Bathorys. Also als (Kunst-)Historiker darf man sich den Film nicht angucken. Die Geschichte mit den beiden Mönchen ist übrigens aus dem Film "Der Name der Rose" mit Sean Connery und Christian Slater geklaut, aber grottenschlecht umgesetzt.
Was mich am meisten stört, ist die Tatsache, dass mangelnde inhaltliche Qualität durch viel nakte Haut und farbenprächtige Computeranimationen kaschiert werden sollen. Die Frauen im Film sind fast alle sexhungrig und bedienen sämtliche Klisches. Einzig positiv finde ich die schauspielerische Leistung von Karel Roden als Graf Thurzo und Monika Hilmerova (♥) als Gräfin Thurzo. Letzterer hätte man wirklich mehr Spielzeit geben können, was dem Film sicherlich zu Gute gekommen wäre.


Myn Bala - Krieger der Steppe
Myn Bala - Krieger der Steppe
DVD ~ Alija Telebarisowa
Preis: EUR 4,97

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen beeindruckendes heldenepos, 24. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Myn Bala - Krieger der Steppe (DVD)
Wer den Film sieht, wird positiv beeindruckt sein. Hier sind weder Kosten noch Mühen gescheut worden, den Freiheitskampf der Kasachen gegen die verhassten mongolischen Besatzer zu portraitieren. Auch die schauspielerische Leistung der meisten Akteure (besonders die Stammesanführer) hat absolutes Spitzenniveau. Dass man zum Schluss dem ewigen Präsidenten Nursultan Nasarbajew huldigt und ihn als Befreier der Nation stilisiert, sollte den Betrachter allerdings nicht stören. Kasachstan ist ein autoritär regiertes Land. Nichtsdestotrotz halte ich Myn Bala für einen überaus sehenswerten Film, der das neue Selbstbewusstsein einer Nation verkörpert, über die man hierzulande nur Klischeevorstellungen hat.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9