Profil für Monaco > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Monaco
Top-Rezensenten Rang: 1.278.245
Hilfreiche Bewertungen: 25

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Monaco

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Mädchenfänger
Mädchenfänger
von Jilliane Hoffman
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Jilliane Hoffman`s Mädchenfänger- Eine Klasse für sich, 6. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Mädchenfänger (Taschenbuch)
Der neue und vielleicht von vielen erwartete Thriller von Jilliane Hoffman ist topaktuell. Es geht um die Gefahr, die aus dem Internet droht. Vorallem für Minderjährige. Die Story ist spannend, abwechslungsreich und gut durchdacht.
Aus verschiedenen Blickwinkel werden die "Guten und die "Bösen" Charaktäre dagestellt. Ein Cop, der mit seiner Ehefrau die Qualen der Ungewissheit ihrer verschwundenen Tochter durchlebt. Ein Tennie, der vom Stiefvater missbraucht wird und sich von dem Rest der Welt unverstanden fühlt und der "Böse" der sich bis zum Schluss hinter einer undurchdringenden Maske verbirgt.
Kurzweilig geschrieben verschlingt man das Buch sehr schnell und man kann es kaum erwarten, zu wissen, wie es ausgeht. Jilliane Hoffman versteht es, den Leser zu fesseln.
Dennoch kam der Schluss und auch die Auflösung für mich etwas überraschend und ein klein wenig an den Haaren herbeigezogen. Das mag daran liegen, dass über den Täter und seine Motive zu wenig erklärt wird.
Auch das "Happy-End" des Cops hinterließ bei mir einen kleinen kitschigen Beigeschmack und deshalb "nur" vier Sterne, die aber dieses Buch voll und ganz verdient.


Ohne jede Spur
Ohne jede Spur
von Lisa Gardner
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Nicht perfekt, aber man legt das Buch nicht weg..., 5. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Ohne jede Spur (Taschenbuch)
Zum Inhalt haben sich schon viele vor mir geäußert, darum überspringe ich diesen.

Die Sory, aufgebaut aus verschiedenen Blickwinkel (Opfer und Verdächtige), finde ich spannend und kurzweilig, wobei vielleicht die Polizeiarbeit etwas zu kurz kommt.
Aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt. Die Sprünge zwischen einer "Ich" Erzählung und der, der dritten Person finde ich hervorragend gemacht und es lässt dem Leser schnell in den Roman eintauchen. Der Schreibstil gefällt und ist temporeich.
Die Geschichte an sich ist gut durchdacht, obwohl man zu Anfang auf einem seichten Weg geführt wird. Manchmal nimmt man dem Ehemann Jason die Coolness nicht ab, wenn man rausliest, dass er ja doch unschuldig ist.
Gut hat mir die Schilderung von "Aidan" gefallen. Einer, der seine Strafe erhalten hat und noch weiter büßt, obwohl er sich an alles hält, was ihm aufgetragen wurde.
Das Auftauchen von Sandras Vater kommt nicht überraschend und auch welche Rolle er dann weiter spielt, ist vorhersehbar.

Zusammengefasst ist dieser Thriller zu empfehlen. Man wird ihn schnell und ohne große Pausen verschlingen, wenn auch der letzte spannende Kick fehlen wird.


Sony MEXBT3900U CD/MP3/WMA-Tuner (AUX-In, 4 x 52 Watt, USB) schwarz
Sony MEXBT3900U CD/MP3/WMA-Tuner (AUX-In, 4 x 52 Watt, USB) schwarz

17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schöne Optik, Große Macken, 3. September 2011
Auf der Suche nach einem Autoradio inkl. Freisprechung per Bluetooth und Musicstreaming nit dem iPhone, bin ich auf das Sony Mex-BT3900u gestoßen. Die Rezensionen hier bei Amazon waren durchweg positiv und nach kurzer Bedenkzeit habe ich mir das Gerät bestellt.
Der Einbau war keine große Herausforderung. Altes Radio abstecken, Sony anstecken, fertig.
Bekanntlicherweise gibt es bei Autoradios dieser Klasse (egal ob Kenwood, Sony etc.) zig Einstellungen, die man ohne Bedienungsanleitung
a) nicht gleich alle findet und
b) nicht gleich alle versteht und einstellen kann.
Beim Sony gab es insgesamt drei Ebenen, wie man zu den einzelnen Menüs kommt. Im ausgeschalteten Zustand, bei einngeschalteten Zustand, wenn mann den Lautstärkenregler einmal kurz drückt und bei eingeschalteten Zustand, wenn man den Lautstärkenregler gedrückt hält!
Das ist schon etwas verwirrend zu Anfang.
Die Kopplung zu meinem iPhone verlief ohne Probleme. Das Telefon wurde sofort erkannt und abgespeichert.
Doch nun hier der erste und große Kritikpunkt.
Bei meinem Sony konnte ich nur im "Radiomodus" angerufen werden, bzw. Anrufe tätigen!!!
In jedem anderen Modus, sei es, wenn ich Musik vom USB Stick höre, eine CD eingelegt ist oder beim Musikstreaming vom iPhone, kamen zwar Anrufe an und auch die Lautsprecher wurden stumm geschaltet, doch konnte ich den Anrufer nicht hören. Die Lautsprecher blieben stumm.
Auch im Menü "BT Phone" in dem das Telefonbuch des Handys eingelesen wird, war das gleiche Problem. Kein Mux war vom Anrufer oder den Angerufenen zu hören, obwohl, die mich schon verstehen konnten.
Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass das Radio nicht alle Einstellungen abgespeichert werden.
Vielleicht, ist dieses Problem nur gerade bei meinem Radio aufgetreten. Dennoch ist es ärgerlich.

Fazit: Gerät geht zurück und Sony ist bei mir aus dem Rennen.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 11, 2013 9:48 AM MEST


Der Feind im Schatten: Roman
Der Feind im Schatten: Roman
von Henning Mankell
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 26,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Danke Kurt,danke Henning, 22. August 2011
Es ist jetzt wirklich vorbei. Wallander löst keinen Fall mehr.
Man konnte es beim lesen des Buches schon erahnen. Die Angst vorm alt werden, die Attacken der Alzheimer Krankheit. Henning Mankell wollte seinen Kommissar einen würdigen Abschluss ebnen.
Doch ganz gelang es ihm nicht.
Die Story zieht sich hin, obwohl es, zumindest mir,nach der Hälfte des Buches klar war, wohin die Richtung geht.
Mankell lässt einen ganz großen abtreten und man wird das Gefühl nicht los, dass er sich selbst von Wallander lösen wollte. Bis zum Schluss lässt er den Leser warten, wie der Kommissar abtritt, obwohl er immer wieder von "Aussetzern" berichtet.
Schade, Kurt Wallander hätte das nicht verdient. Nicht er, einer der größten, menschlichsten Kommissare, die die Literatur hervorgebracht hat.
Trotzdem ist das Buch schön zu lesen und auch hervorragend ausgedacht.
Danke Kurt, danke Henning


Scott i-XCR 100 Autoradio (USB, SD/MMC Kartenleser) schwarz
Scott i-XCR 100 Autoradio (USB, SD/MMC Kartenleser) schwarz
Wird angeboten von Deltatecc GmbH
Preis: EUR 39,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hände weg, 16. August 2011
Vor ein paar Tagen kam mein bestelltes SCOTT i-XCR 100 Radio.
Ich war schon gespannt darauf, weil es ja doch in der Beschreibung und auch bei einer Rezension sehr gut weg kam.
Umso größer war meine Enttäuschung.
Aber der Reihe nach.
Der Versand durch Amazon war wie immer vorbildlich. Hier gibts wirklich nichts zu bemängeln. Doch nun zum Gerät selbst.
Der Einbau ging wirklich schnell von statten, wenn man davon absieht, dass der Alurahmen, für den man diese Bügel oder Stecker(je nach Marke) benötigt, sehr streng in den Radioschacht meines PKW ging. Dennoch passte er (gerade noch).
Das erste, was mir auffiel, war das völlig überladene Display. Rot,blau, gelb leuchteten die verschiedenen Anzeigen und generell wußte man nicht auf Anhieb, was ist nun aktiviert und was nicht.
Das erste große Minus bekommt das Scott für den Empfang. So eine schlechte Leistung, bei dem, in meiner Region, der stärkste Sender nicht ohne Rauschen wiedergegeben wird, habe ich bei einem Autoradio noch nie erlebt.
Das nächste negative war die Bedienung. Man sah nie, ob jetzt z.B. der gespielte Titel gleich wiederholt wird, ob das Album (Dateiordner) wiederholt wird, oder ob alles deaktiviert war. Viele andere Autoradios sind selbsterklärend, dies trifft hier überhaupt nicht zu. Auch erkannte man nicht auf einen Blick, ob "AF", "TA" u.s.w. in Funktion sind. Weiter machte auch die Option "Shuffel" Schwierigkeiten.
Bei dieser Funktion wurde weder Titel, noch Interpret im Display angezeigt. Lediglich die "Songnummer" diente zur Info. Es kam auch vor, dass ein Titel gleich dreimal hintereinander gespielt wurde. Bei der Verwendung eines USB Sticks (4 GB) dauerte es jedesmal beim starten meines Fahrzeugs, mindestens 15 Sekunden, bis der erste Klang erfolgte. Apropos Klang. Den kann man auch vergessen. Obwohl Einstellungen vorhanden, bekam man nie etwas wie einen akzeptablen Ton.
Zu guter letzt, die i-pod Funktion.
Es ist schlicht und einfach ein Gefummle, den i-pod einzusetzen und anzuschließen. Dann kann es auch noch vorkommen (so wie bei mir), dass das Apple Produkt das Scott Radio gar nicht erkennt und es weder abspielt, noch läd.
Fazit:
Rücksendung!
Das Scott i-XCR 100 hält bei weitem nicht, was es verspricht. Lasst die Hände davon!


Leopard: Harry Holes achter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 8)
Leopard: Harry Holes achter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 8)
von Jo Nesbø
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Thriller vom feinsten, 5. August 2011
Jo Nesbo versteht es einem zu fesseln. Gerade wenn man, so wie ich, erst den "Schneemann" und dann den "Leopard" hintereinander gelesen hat. Eine super durchdachte Story, die einem das Buch an den Händen kleben lässt. Einzig der Teil in Afrika lässt mich einen Stern bei der Bewertung abziehen. Doch der Weg zu der Spannung einer Karin Slaughter oder einer Tess Gerritsen ist nicht mehr so weit. Nespo hat einen Antihelden erschaffen, in dem sich jeder ein wenig wieder erkennt.


Der Augensammler: Psychothriller
Der Augensammler: Psychothriller
von Sebastian Fitzek
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zwischen "nicht schlecht" und "gefällt mir", 5. August 2011
Viele Rezensionen haben hier schon den Inhalt dieses Thrillers beschrieben, deshalb lass ich es an dieser Stelle aus.

Vorab sei gesagt, jeder hat einen anderen Geschmack. Auch bei Thriller.
Zu Sebastian Fitzek`s 'Augensammler' hab ich eine geteilte Meinung. Zum einen gefällt mir der flüssige Schreibstil, die erdachte und durchdachte Story und auch die Idee, quasi die Geschichte 'rückwärts' zu erzählen (Buch beginnt mit dem Epilog und endet mit dem Prolog).
Andererseits fehlte mir doch der letzte 'Kick' der mich dazu bringen sollte, das Buch ja nicht aus der Hand zu legen. Vergleichbar mit einem Sportwagen, der zwar supergut beschleunigt, dem aber der letzte Schub eines Turbos fehlt.

Ich gebe auch den Lesern recht, die hier das 'dahindümpeln' im Mittelteil kritisieren. Mir ging es ähnlich.
Trotz allen hat mir das Buch im Großen und Ganzen gefallen und es wird nicht mein letzter Fitzek Roman gewesen sein. Aber mehr wie drei Sterne möchte ich hier nicht vergeben.


Seite: 1