Profil für I. Loema > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von I. Loema
Top-Rezensenten Rang: 1.268.032
Hilfreiche Bewertungen: 213

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
I. Loema "GabrielK" (Berlin)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Jack Keane
Jack Keane
Wird angeboten von Hauseinkauf - mit Sicherheit schneller Versand
Preis: EUR 17,89

28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Innovativ, 29. Juli 2007
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Jack Keane (Computerspiel)
JACK KEANE ist das beste humororienterte Adventure derzeit.

Hatte ich anfangs die Befürchtung, es würde sich um einen "Monkey-Island-Klon" von der Thematik her handeln, wurde ich eines Besseren belehrt.
Es gibt zwar Anspielungen aber JK entwickelt, nach sehr sehr kurzer Spieldauer einen eigenständigen Reiz, dem man sich beim besten Willen nicht entziehen kann.

Die Rätsel sind fast immer logisch und fair, ich bin jedenfalls gut vorangekommen und die Erfolgserlebnisse häuften sich.

Die Charakterisierung der einzelnen Personen ist liebevoll gemacht und über die Qualität der Synchronsprecher muß man nicht sprechen, durch die Bank erste Sahne.

Zur Technik:
Nicht immer superflüssig und die Hotspots, die sich mittels der "X"-Taste aufblenden lassen, sind nicht immer korrekt gesetzt, schade.

Die Musik ist passend und sehr gut eingesetzt.

Hübsches Feature ist das freischaltbare Bonusmaterial, so schaut man natürlich noch genauer hin, ob man nicht doch noch einen Bonusgegenstand findet.

Zusammengefasst, wer rätseln und nebenbei lachen will, UNBEDINGT ZUGREIFEN !!!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 7, 2009 10:50 AM CET


Dead Reefs - Das Relikt des Bösen (DVD-ROM)
Dead Reefs - Das Relikt des Bösen (DVD-ROM)
Wird angeboten von poweronlineshop
Preis: EUR 7,99

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Umständlich, aber...., 4. Juli 2007
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Als erstes ein ganz großes Lob an die Programmierer für die Atmosphäre, das Setting und die Musik.

Doch hierauf folgt die Kritik:

Es gibt KEINE (ich wiederhole keine) Maussteuerung !!!
Man bewegt die Spielfigur mittels Tastatur und hier beginnen die Schwierigkeiten, weil bevor man anfängt zu spielen, sollte man sämtliche Tasten-Aktion selbst festlegen, weil die Voreinstellungen nicht praktikabel und zusätzlich doppelt belegt sind.

Verwirrend und der erste Frustrationspunkt....

Desweiteren ist die Kamera nicht immer optimal, ein Nachjustieren ist nicht möglich.

Der inhaltlich gelungene Mix aus Geister- und Kriminaladventure weiß zu fesseln und nachdem man das Herrenhaus betreten hat, verzaubert einen die morbide Atmosphäre des Gebäudes (incl. verrutschender Gemälde).

Die Sprecher sind alle ausnahmslos gut, allerdings ist der Hauptdarsteller zu sehr von Johnny Depps Äußeren aus "Fluch der Karibik" inspiriert.

Das Handbuch ist allerdings ein echter Witz und verdient diesen Namen gar nicht.
Größter inhaltlicher Kritikpunkt:
Ich habe an dem Spinetträtsel ewig geknobelt und ich HASSE diese Art Rätsel, wo man Tasten nach Gehör drücken muß, um voranzukommen.

Trotzdem eine Kaufempfehlung, auch wenn ich den Preis nicht unbedingt als gerechtfertigt empfinde, aber für knapp 30 € gilt, unbedingt zugreifen.


Geisterjäger Delaware St. John 3 - Die Seacliff Tragödie
Geisterjäger Delaware St. John 3 - Die Seacliff Tragödie
Wird angeboten von marion10020
Preis: EUR 3,29

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Würdiger Nachfolger, 3. Juli 2007
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Delaware ist zurück und wie....

Die Storyline ist aufgebohrter als bei den vorangegangen zwei Teilen, die Graphik hat von der Qualität einen leichten Sprung nach vorne gemacht und die Spieldauer wurde ebenfalls verlängert.
Auch wenn ich bei einigen vorangegangen Rezensionen häufig geschimpft habe über verwendete Ego-Perspektiven, hier wird es in dieser Hinsicht von mir keine Kritik geben.
Die schaurige Atmosphäre wurde beibehalten, ohne jedoch in überflüssiges Grauen abzudriften, also mehr Mysterie und Thrill als Horror.

Diesmal ist die Örtlichkeit ein verlassener Vergnügungspark, in dessen Geschichte nicht nur eine entgeleiste Achterbahn, sondern auch noch eine Serie von verschwundenen Kindern eine Rolle spielen.

Kaufempfehlung und ein Spiel, welches Appetit auf mehr macht.
Hoffentlich bleiben die Entwickler dabei, die Geschichte von Delaware wirklich auf 10 (!!!) Einzelepisoden auszubauen.

Und ja, es ist angebracht, die beiden Vorgänger zu spielen, um den "Jäger"- und "Beschützer"-Teil zu verstehen...


Geheimakte Tunguska [Hammerpreis]
Geheimakte Tunguska [Hammerpreis]
Wird angeboten von ToBi`s Computer (DER LADEN MIT DEN FAIREN PREISEN!)
Preis: EUR 4,79

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GENAU SO !!!, 3. Juli 2007
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
...hätten die letzten beiden Baphomet-Spiele sein müssen...

Tunguska ist DAS Spiel für Point&Click-Adventure Fans. In diesem Spiel ist ALLES zu finden, was ein gutes Adventure ausmacht:
- Spannung
- Atmosphäre
- aufkeimende Liebesgeschichte
- exotische Orte
- viele (ich meine wirklich: VIELE )gute Rätsel
- Humor (der so gut wie nie fehl am Platz wirkt)
- Identifikationsmöglichkeit mit den Hauptpersonen (im Gegensatz zum unsäglichen PARADISE)
- professionelle Sprecher
- und eine Super-Grafik.

Das Ende war zwar nicht wirklich befriedigend und wirkte aufgesetzt, aber nichtsdestotrotz eine unbedingte Kaufempfehlung,
mögen weitere Qualitätsspiele dieser Art folgen *falt die Hände*


Another Code: Doppelte Erinnerung
Another Code: Doppelte Erinnerung
Wird angeboten von Rossbacher Sandstrahl
Preis: EUR 38,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ungewöhnlich, 3. Juli 2007
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Wie auch bei Phoenix Wright war ich zuerst skeptisch, was Adventures auf einem Portable anbtrifft, aber auch hier wurde ich wieder eines Besseren belehrt.

Während sich auf dem PC wieder mehr Adventure-Titel ankündigen, die schon aus der Inhaltsangabe heraus eine Enttäuschung sind, so ist "Another Code" einfach gelungen.

Wirklicher Kritikpunkt ist die Art des Gegenstände-Erhaltens, so wird zum Beispiel der Hammer oder auch die Drahtbürste erst dann genommen, wenn man die Stelle gefunden hat, wo sich diese Gegenstände auch einsetzen lassen, gewöhnungsbedürftig und auch nicht immer notwendig.

Alles in allem eine Kaufempfehlung.

Eine Warnung allerdings, wer gerne auf einsamen Inseln herumstromert à la MYST sollte vielleicht noch mal genauer über den Erwerb des Spieles nachdenken, denn das Gefühl der Isolation, welches den Reiz des vorgenannten Spiels ausmacht, verflüchtigt sich ab einem gewissen Zeitpunkt des Spieles, da man einen Begleiter erhält.


Phoenix Wright - Ace Attorney: Justice for All
Phoenix Wright - Ace Attorney: Justice for All
Wird angeboten von Rossbacher Sandstrahl
Preis: EUR 88,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leichtes Absacken der Qualität., 14. Mai 2007
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Auch wenn ich den 2. Phoenix-Wright-Titel gerne spiele, ein paar kritische Anmerkungen sind berechtigt.

So hat man "nur" noch 4(zugegebenermaßen große) Fälle zu beackern, was allerdings auffällt, ist ein Schritt weg von der Realität.

Im Praktischen bedeutet dies u.a. Kann ein Medium während einer Geisterbeschwörung morden ?

Ist es einer Bauchrednerpuppe erlaubt, einem Menschen einen Heiratsantrag machen ?

Wer sich daran nicht stört, hat hier genauso seinen Spaß, wie beim ersten Teil.

Zumal die Zeugenbefragung komplexer abläuft (psychische Blockaden einreissen, Personenprofile können als Beweise genutzt werden etc.).

Und vor allem, die Musik bei den Zeugenaussagen ist im Gegensatz zum ersten Teil dezenter geworden.


Das Eulemberg Experiment
Das Eulemberg Experiment
Wird angeboten von Rare-Games
Preis: EUR 49,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langweilig, 8. Mai 2007
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Das Eulemberg Experiment (Computerspiel)
Ich habe mich selten so wenig für meinen Spielcharakter interessiert, wie hier.

War ich am Anfang noch angefixt aufgrund des Krimi-Einstiegs, sackte mein Interesse kurz danach komplett ab.

Hier sollte Indiana Jones kopiert werden und es ist komplett in die Hose gegangen, alleine schon die Dialoge sind mäßig, der Körpertausch zum Ende des Spiels hin gibt aber sämtlicher wohlwollender Glaubhaftigkeit den Rest.

Gut, es geht um Fantasie und Abenteuer, aber das war zuviel.

Daß die Programmierer es besser können, haben sie bei "Belief&Betrayal" gezeigt, aber "Eulemberg-Experiment", nein danke.


Phoenix Wright - Ace Attorney
Phoenix Wright - Ace Attorney
Wird angeboten von Rossbacher Sandstrahl
Preis: EUR 78,99

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschung !!!, 1. Mai 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Phoenix Wright - Ace Attorney (Videospiel)
Zugegeben ich war skeptisch, ein Adventure auf einem Portable ?

Aber, ich wurde eines besseren belehrt.
Phoenix Wright bringt frischen Wind in die Spielelandschaft und macht in allen Bereichen eine gut Figur.

Man soll nicht erwarten, daß man hier die Komplexität von "Perry Mason and the case of the mandarin murder" geliefert bekommt, aber das Thema "Gerichtsfälle" ist wunderbar unverbraucht.

Ich jedenfalls habe sofort den Nachfolger gekauft und hoffe, daß eine lange Serie folgen wird, WENN denn die Qualität gleichbleibt.


Belief and Betrayal - Das Medallion des Judas
Belief and Betrayal - Das Medallion des Judas
Wird angeboten von trueplaya2k
Preis: EUR 36,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es wird besser, 20. April 2007
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Ich bin erstmalig auf die Programmierer von Artematica über das "Eulemberg-Experiment" gestossen und fand es grottig bis schlampig programmiert, trotz Indiana Jones' deutscher Synchronstimme.

Trotzdem gab ich "B&B" eine Chance und wurde nicht enttäuscht, es fällt allerdings deutlich gegenüber "Tunguska" ab.

Die Gründe hierfür sind vielfältig, so ist die Rätsellast bei weitem nicht so hoch, der Schwierigkeitgrad deutlich geringer und die Dialogszenen sind einfach viel zu lang.

Eine schöne Idee ist aber, Erinnerungen der Hauptfigur als Zeichnung darzustellen, hat mir sehr gut gefallen.

Natürlich ist die Handlung von Dan Brown gestohl...ähm...inspiriert worden, aber trotzdem ist die Auflösung, wer sich hinter dem alten Mönch verbirgt, gänsehautverschaffend.

Ich hoffe einfach mal, daß die Programmierer noch besser werden, weil dann könnte vielleicht auch einmal der große Wurf dabei sein.


Sherlock Holmes 3 - Die Spur der Erwachten (DVD-ROM)
Sherlock Holmes 3 - Die Spur der Erwachten (DVD-ROM)
Wird angeboten von poweronlineshop
Preis: EUR 9,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Netter Versuch, 20. April 2007
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Ich war ein Fan vom Vorgänger und bin es noch, gerade deshalb waren meine Erwartungen möglicherweise zu hoch.

Dieses Adventure hat seine schönen Momente, aber insgesamt gibt es zu viele Beanstandungen.

Der Story-Mix aus Lovecraft und Holmes ist eine durchaus schöne Idee und sorgt gerade bei Fans von Gruselatmosphäre für angenehmes Schaudern.
Aber die Umsetung....

Nunja, ich mag die Ego-Perspektive einfach nicht, soll sie vielleicht zu einer größeren Identifikation mit dem Computer-Alter-Ego führen, aber sie ist einfach nicht mein Geschmack.
Und ja, auch mir wurde zwischendurch schwindlig.

Die Grafik ist detailliert und wirkt trotzdem trist, gut wir reden von London von vor über hundert Jahren, die Musik an einigen Stellen unpassend und es ist wirklich ärgerlich, daß man bestimmte Dinge erst nach Events nehmen bzw. erledigen kann, obwohl kein ursächlicher Zusammenhang besteht.
Ich hatte seltsamerweise nur eine Stelle, wo es einen Bug gab und auch sonst war das Spiel absturzfrei, wenn natürlich auch nicht super-flüssig.

Ich denke, hier wurde eine große Chance verpaßt und vielleicht sollten die Programmierer noch mal darüber nachdenken ob sie nicht zur Third-Person-Perspektive zurückkehren sollten.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4