Profil für Paul Pansen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Paul Pansen
Top-Rezensenten Rang: 1.639.593
Hilfreiche Bewertungen: 70

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Paul Pansen "Paul Pansen" (Lummerland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Brigamo®453 - Ferngesteuerter Quadrocopter Ninja, 2.4 Ghz, 4 Kanal, inkl. Rollkäfig zum Wände & Decke hochfahren!
Brigamo®453 - Ferngesteuerter Quadrocopter Ninja, 2.4 Ghz, 4 Kanal, inkl. Rollkäfig zum Wände & Decke hochfahren!
Wird angeboten von myToy
Preis: EUR 23,90

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Storm-King im Test, 21. Januar 2012
= Haltbarkeit:3.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Der Storm-King war mein erster Home-Heli. Ich hatte ihn nach 2 Wochen geschrottet. Doch das dachte ich nur' Er stand dann erstmal in der Vitrine, denn ich hatte im Hinterkopf, das Ding eventuell zu reparieren, wenn ich mir mal die Zeit dazu nähme' Ich kam dann an einige andere Helis ran ' um genau zu sein, drei Stück. Sehr schöne Teile eigentlich, nur : mich störte, dass sie extrem kürzer in der Luft waren als der Storm-King, der offensichtlich mit einem Akku ausgestattet ist, der eindeutig länger durchhält. Das war Punkt 1. Punkt 2 ist, dass der Storm-King Flugmanöver durchführen kann, die andere Helis (mit Heckrotor) nicht können.
Der Seitwärtsflug ist unübertroffen eine Sache, bei der man mit anderen Helis eher an seine Grenzen stösst. Als mein zweiter Storm-King dann plötzlich am gleichen Symptom litt als der erste (und das aus heiterem Himmel, ohne dass etwas vorgefallen wäre, fing ich an, das Ding mal auseinander zu nehmen. Und sehr schnell fand ich auch die Schwachstelle: die Ritzel auf den Motorenwellen verschieben sich auf Dauer in der Höhe auf der Welle und müssen ab und zu mal in die optimale Position zurecht gerückt werden ( mittels einer Pinzette oder eines kleinen Schraubenziehers ). Wäre eigentlich kein grosser Aufwand, wären da nicht die seitlichen Wände des Getriebekastens im Wege. Da die sowieso nichts hermachen und noch dazu unnötiger Ballast sind, habe ich sie gleich entsorgt ( die dazugehörigen Schrauben kann man dann auch gleich mit wegwerfen. Meinem ersten Storm-King habe ich die gleiche 'Kur' verpasst, und siehe da : nun habe ich zwei Storm-Kings, die mir sehr grosse Freude bereiten und noch dazu sehr anspruchsvoll im Flugverhalten sind. Dazu gibt es zu sagen, dass er sich extrem gut trimmen lässt, die Steuerung ist saupräzise und wie gesagt : das seitwärts-Flugverhalten sucht seinesgleichen, einfach sensationell. Auch erwähnenswert ist, dass die Fernsteuerung beim Auf-Abwärtsflug Standgas hat und der Joystick nicht immer nach unten geht beim Loslassen ' sehr angenehm. Zu guter Letzt noch ein Tipp: wenn der Getriebekasten seitwärts entfernt wurde ( was ihn sogar noch cooler aussehen lässt ) , kann man dem Getriebe mit einem Q-Tip ab und zu mal ein bisschen Vaseline zuführen. Das lässt ihn deutlich leiser werden und verschafft ihm noch mal eine Minute Flugzeit extra - ohne Flachs.

Fazit : sehr geiles Teil, flugmanöver-technisch absoluter Spassfaktor ( besonders wegen dem Standgas ), super Akku, ein kleines bisschen wartungsaufwendig, aber einen Hobbybastler und Feinmechaniker sollte das nicht weiter stören. Unglaublich leicht, sehr stabil ( macht eigentlich jeden Absturz mit, sofern man die Rotoren umgehend abstellt, bevor er irgendwo gegen crasht ' sehr wichtig ), echt was für`s Auge und mein absoluter Favorit unter all den Home-Heli`s , die so angeboten werden in dieser Preisklasse. Klasse Technik, bemerkenswerte Mechanik.
Zu beachten : USB-Ladekabel nicht im Lieferumfang.
Ansonsten absolut empfehlenswert.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 22, 2012 4:55 PM CET


Samsung ES15 Digitalkamera (10 Megapixel, 3-fach opt. Zoom, 6,4 cm (2,5 Zoll) Display, Bildstabilisator) schwarz
Samsung ES15 Digitalkamera (10 Megapixel, 3-fach opt. Zoom, 6,4 cm (2,5 Zoll) Display, Bildstabilisator) schwarz

48 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rattenscharf !, 10. September 2009
Also zunächst einmal muss ich sagen, dass ich der blutigste Laie bin, den die Fotographie je gesehen hat. Wollte mich auch nie von meiner alten Spiegelreflexkamera trennen, Digi-cams waren mir schlicht noch zu teuer. Ausserdem bin ich jetzt auch nicht DER Profi-Fotograph...
Aber die Zeit bleibt nicht stehen, und heutzutage kann man sich so etwas langsam auch leisten, also hab ich`s mal mit diesem Ding versucht, da mir das Preis-Leistungsverhältnis angemessen schien.
Also die Wermutstropfen sind : das Gerät kommt ohne jegliches Zubehör, wenn man mal vom USB-Kabel absieht. Mitgeliefert werden noch 2 einfache Batterien (mignon, Duracell). Also hab ich mal versucht, wieviele Fotos ich mit einer einfachen Batterieladung (alle mit Blitz) machen kann. Es waren etwa 120-130, dann waren die Batterien alle. Muss sich jeder selbst überlegen, ob er sich Akkus holt oder lieber mit Batterie arbeitet. Denn holt man sich Akkus, dann braucht man auch ein Netzkabel bzw. Ladegerät, welches ebenfalls nicht im Lieferumfang ist und als Zubehör nachbestellt oder irgendwie anders besorgt werden muss. Filigran, wie dieses Teil doch anmutet, fragt man sich denn auch sofort, ob man nicht (wenn man schon dabei ist) besser auch noch eine Kameratasche dafür benötigt, was ich doch für erforderlich halte. Dass keine Speicherkarte im Lieferumfang ist, kann man sich sicherlich denken. Und darum ist es auch so.
Die mikroskopisch winzigen Steckeranschlüsse (das machen sie bei Samsung irgendwie gern) an der Kamera selbst verlangen ein gutes Auge und eine zarte Hand, sonst ist der Spass ganz schnell vorbei. Für meine Begriffe ein wenig zu filigran, aber da muss man durch...
Hab das Ding auf jeden Fall (mit Batterien) in Betrieb genommen, und jetzt kommt`s : selten in meinem Leben hab ich sowas gesehen. Die Fotos sind aber sowas von rattenscharf, auch das ganze Menü recht übersichtlich und nicht besonders anstrengend, auch für Laien schnell durchschaubar. Der Blitz ist eher über-als unterdimensioniert und man erzielt selbst in absoluter Finsternis verdammt gute Ergebnisse. Schnell ist das Ding auch - man kann richtig klasse Schnappschüsse machen, ohne, dass man sich ärgert, weil das Teil noch nicht soweit ist. Der Zoom ist absolut unglaublich, man kann aus gut 50 metern noch gestochen scharfe Profilfotos machen, ebenso aber auch kleinste Feinmechanik auf dem Tisch oder Nahaufnahmen von Insekten - gestochen scharf, wie ich es selten zuvor gesehen hab - absolut verblüffend. Ich kann nur über Fotos reden, Filme will ich keine drehen, von daher kann ich über das handling beim Filmdreh nicht wirklich was sagen. Was ich aber sagen kann, ist, dass Mikrofon und Lautsprecher integriert sind und der kleine Lautsprecher hat unerwartet gute Tonqualität. Aber die Fotos haben meine kühnsten Erwartungen weit übertroffen, ich bin hin und weg.
Klasse Einsteiger-Modell, und im übrigen ist auch das Display ordentlich gross anzuschauen, ebenfalls mit einer sehr hohen Bildqualität. Mehr ist dazu gar nicht zu sagen. Hat mich echt vom Schlitten gehauen, diese Kamera. Kann ich nur weiterempfehlen. Top-Teil !


Millwall For Life: Lebenslang Millwall
Millwall For Life: Lebenslang Millwall
von Barrie Stradling
  Broschiert
Preis: EUR 12,90

2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Muss man nicht haben, 28. August 2009
Geschrieben von einem Langweiler (für deutsche Verhältnisse würde man wohl "Kutte" sagen), ist das Buch eine einzige Enttäuschung. Wer Gewalt erwartet, wird nichts darüber lesen. Der Erzähler kennt auch niemanden aus den erlesenen Kreisen (umgekehrt genauso), und wer sich schonmal mit Millwall auseinandergesetzt hat, der wird hier doppelt enttäuscht. Selbst die Bilder sind nur Allerwelts-Schrott. Nicht mal die Blagen wollten es bis zum Schluss lesen.
Was um`s Den wirklich so abgeht, steht da nirgends drin - schade drum.
Das Geld kann man sich sparen.


Feuchtgebiete
Feuchtgebiete
von Charlotte Roche
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viel Rauch um nichts, 27. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete (Taschenbuch)
Die 18-jährige Protagonistin Helen verbringt 3 Tage im Krankenhaus und erzählt ein bisschen aus ihrem Privatleben. Nichts besonderes, halt ein typisches Mädchen von Lande. Zugegeben : sexuell gesehen ist sie eine kleine Behle, aber ekelhaft ist was anderes, sie spiegelt gut zwei Drittel aller Frauen wider - was wohl auch den Erfolg dieses Buches erklärt. Am Ende tut sie einem fast leid. Sie ist eine Frau, wie sie sich wohl fast alle Männer im Bett wünschen, solange sie nicht bei einem wohnt, denn als Hausfrau wollte zumindest ich sie nicht haben..., zum Schmunzeln hat sie mich dennoch manchmal gebracht.
Hab das Ding in 2 Tagen durch gehabt, daher : wenig Buch fürs Geld, hab mir mehr davon versprochen.
Fazit: Mit Charlotte Roche möchte MANN gern mal einen Trinken gehen...


In kleinen Gruppen, ohne Gesänge!: Unterwegs mit den Hamburg Hooligans
In kleinen Gruppen, ohne Gesänge!: Unterwegs mit den Hamburg Hooligans
von Alexander Hoh
  Broschiert
Preis: EUR 14,90

12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In kleinen Gruppen-ohne Gesänge, 13. Juli 2009
Ein Klasse-Buch, welches im Besonderen dem geneigten Ex-Aktivisten inetwa gleichen Alters wieder lebhaft vor Augen führt, was die Endachtziger und Anfangsneunziger doch für eine Hammerzeit in Fussballdeutschland dargestellt haben, sowie die traurige Erkenntnis, dass die klassische oldschool ein für allemal vorbei ist. Keineswegs ein Klischee auch, wie Alexander Hoh am Ende seine Gedanken und Beweggründe schildert, in Rente zu gehen. Alle üblichen Verdächtigen, also das klassische Klientel der etwaigen Käufer dieses Buches, werden sich in hunderten Scenen mit kaltem Grausen UND halb einnässend vor Lachen hier und da selbst wiedererkennen. Jenen würde ich übrigens empfehlen, sich das Ding nicht wie ich kreuz und quer ("Rotterdam zuerst...")reinzuziehen, sondern richtig von vorne nach hinten; das wird mit mehr Hintergrundwissen über die Protagonisten in einzelnen Situationen (spätere Kapitel)belohnt und geben dem Ganzen dann oft nochmals eine speziellere Note. Nebenbei : so mancher alias-Name wird den Einen oder Ander`n sicherlich zum Pissen bringen ;-)
Nach all den ganzen Wälzern von der Insel war es echt mal an der Zeit, `nen guten Schmöker über ne deutsche Firma auf`n Markt zu knallen. Hier ist im Besonderen zu erwähnen, dass dieses typische "Wir waren die geilsten"-Syndrom, wie wir es alle schon von Hinz und Kunz zum 1000sten Male genervt zur Kenntnis genommen haben, so gar nicht stattfindet. Ebenso sonstiges alberne Getue, diese Selbstherrlichkeit, Überheblichkeit, das Beleidigen von Gegnern usw., wie man es meist von den Inselbüchern kennt, ist hier in äusserst adäquatem Rahmen gehalten.
Der geneigte Gentleman wird`s mit Wohlwollen feststellen...
Kurz und gut :
Sehr guter Schinken - bin gar nicht mehr vom Klo runtergekommen...


Seite: 1