Profil für Stefan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stefan
Top-Rezensenten Rang: 2.128
Hilfreiche Bewertungen: 835

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stefan (Hessen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Canon Pixma MG5350 Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, USB 2.0) schwarz
Canon Pixma MG5350 Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, USB 2.0) schwarz
Wird angeboten von druckerexperten
Preis: EUR 235,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hat genau 2 Jahre und 2 Monate gehalten!, 9. Februar 2015
Nach genau 2 Jahren und 2 Monaten war es auch bei unserem Drucker vorbei - er "druckt" nur noch weißes Papier, also leere Blätter.
Und - NEIN - natürlich sind weder die Patronen leer, noch die Druckerdüsen verstopft, noch liegt sonst ein erkennbarer Fehler vor.
Und - JA - wir haben von Anfang an nur Canon Originalpatronen verwendet.
Die Funktion "Fehlerbehebung", sowie sämtliche Wartungsfunktionen, wie "Reinigung", "Intensivreinigung", "Kopfausrichtung", etc. haben natürlich auch nichts gebracht.
Eine Fehlermeldung gibt es bei unserem Drucker übrigens nicht. Angeblich ist alles in Ordnung.

Nur der Vollständigkeit halber möchte ich erwähnen, dass unser uralter HP Drucker aus dem Jahr 2000 auch nach über 12 Jahren (!) noch einwandfrei funktionierte und von mir lediglich wegen der sehr langsamen Geschwindigkeit und den teuren Dreifarb-Ersatzpatronen gegen diesen Canon Drucker ausgetauscht wurde.

Für den Preis ist die Lebensdauer des Druckers also mehr als enttäuschend. Nicht empfehlenswert - 1 Stern!


Kettenblatt 36 Z. silber LK 4x104mm f. FC-M 771/M 761/ M 583,581
Kettenblatt 36 Z. silber LK 4x104mm f. FC-M 771/M 761/ M 583,581
Wird angeboten von EGObike
Preis: EUR 24,67

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Qualität ausreichend!, 15. Januar 2015
Ich fahre an meinem Trekkingrad ein Deore XT 9-fach Tretlager vom Typ M771 und habe dieses Kettenblatt als Ersatz wegen Verschleiß gekauft.
Der Unterschied zu dem ersten Originalkettenblatt besteht in der Farbe (silbern, statt schwarz) und der Qualität (nur Deore LX anstatt Deore XT).
Wer aber einmal versucht hat, ein 9-fach XT Kettenblatt mit 36 Zähnen einzeln nachzukaufen, wird feststellen, dass das gar nicht so einfach ist - eher unmöglich. Mehrere Fahrradhändler hatten überhaupt kein passendes Kettenblatt mit 36 Zähnen vorrätig und online habe ich nur XT Kettenblätter für 10-fach Tretlager oder eben dieses hier gefunden. (Ähnlich sieht es bei 9-fach XT Zahnkränzen aus - scheinbar stirbt Deore XT für 8- und 9-fach langsam aus.)
Nach nun genau 8.103 km und zwei verschlissenen Ketten ist dieses Kettenblatt wieder am Ende: Haifischzahnbildung - die neue (dritte) Kette bleibt unten hängen und lässt sich nicht mehr mit dem alten Blatt fahren.

Ob die Lebensdauer von ca. 8.000 km für ein Kettenblatt nun als sehr gut oder mangelhaft beurteilt wird, muss im Prinzip jeder selbst entscheiden. Wer nur 800 Kilometer pro Jahr fährt, kann das Kettenblatt immerhin 10 Jahre lang behalten. Ein Fahrradhändler meinte außerdem, schon 5.000 km Laufleistung wären für ein Kettenblatt ganz gut.
Ich fahre allerdings deutlich mehr; in 2014 z.B. über 10.000 km/Jahr und benötige deshalb bei sämtlichen Komponenten eine möglichst langlebige Qualität, um nicht ständig irgend etwas austauschen zu müssen.

Fakt ist außerdem, dass mein erstes original XT-Kettenblatt damals fast doppelt so lange durchgehalten hat, wie dieses einfachere Modell. Mehr als 3 Sterne ("nicht schlecht") gebe ich diesem Kettenblatt deshalb nicht.
Aus Mangel an Alternativen habe ich mir dieses allerdings jetzt trotzdem zum zweiten mal wieder gekauft.


SKS Schutzblech Velo 47 Trekking Set, Schwarz, 28 Zoll, 11102
SKS Schutzblech Velo 47 Trekking Set, Schwarz, 28 Zoll, 11102
Wird angeboten von Elisabeth Kollmer, Preise inkl. MwSt., Impressum und AGB finden Sie unter Verkäufer-Hilfe
Preis: EUR 16,27

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solides Schutzblech - passt leider nicht überall!, 15. Januar 2015
Ich habe für das Trekkingrad meines Sohnes diese SKS Schutzbleche gekauft, weil bei den ab Werk montierten Billigschutzblechen nach kürzester Zeit eine Befestigung abgebrochen war. Ersatzteil einzeln - natürlich Fehlanzeige!
Glaubt man dem Fahrradhändler, so wäre der erste Vorteil der SKS Schutzbleche, dass es dafür (im Gegensatz zu den No-Name Billigteilen) auch "in 20 Jahren" noch Ersatzteile einzeln gibt.
Insgesamt machen die Schutzbleche einen sehr soliden Eindruck und würden sich ganz einfach und problemlos befestigen lassen, wenn ... aber dazu unten gleich mehr.
Als kleinen Nachteil empfinde ich erst mal, dass man zu den Schutzblechen noch einen Strebensatz einzeln dazu kaufen muss, wenn sie richtig stabil befestigt werden sollen. Immerhin kostet der nicht die Welt, wirkt ebenfalls sehr solide, lässt sich ganz einfach mit den Schutzblechen zusammen montieren und sorgt dann für einen ganz festen Sitz des Schutzbleches.
Das vordere Schutzblech SKS Schutzblech hatte ich in wenigen Minuten montiert - passt einwandfrei, sitzt stabil und sieht gut aus.
Nun zu einem erheblichen Nachteil:
Das hintere Schutzblech konnte ich leider NICHT montieren, da das Querrohr zwischen den Sitzstreben zur Befestigung des Schutzbleches ein senkrecht gebohrtes Loch (von oben nach unten) hat, während das SKS Schutzblech lediglich über Befestigungszubehör für ein waagrechtes Loch verfügt. Genau wie vorne, allerdings passt hier die Befestigung, weil die Gabel über ein waagrechtes Loch verfügt. Um das hintere Schutzblech trotzdem zu montieren, müsste ich also ein Loch hinein bohren um dann direkt von unten eine senkrechte Befestigungsschraube durch zu drehen.
Eine "Überprüfung" der in unserem "Fuhrpark" vorhandenen 7 Räder ergab, dass nur drei Rahmen hinten über ein waagrechtes Loch verfügen aber vier Rahmen über ein senkrechtes. Damit ließe sich das hintere Schutzblech schon aus diesem Grund an mehr als 50 Prozent unserer Räder nicht montieren - an dem Rad wofür es gekauft wurde leider auch nicht.
(Wir haben übrigens Trekkingräder in der Preisspanne von 250 Euro bis > 1.500 Euro und die Ausrichtung des Bohrloches hat nichts mit "billig" oder "teuer" zu tun sondern variiert scheinbar wahllos je nach Hersteller.)
Natürlich könnte man jetzt argumentieren: "Selbst Schuld - man sollte sich vorher erkundigen, ob die Teile passen."
Dazu müsste man sich allerdings erstens vorher ganz genau seinen Fahrradrahmen ansehen und zweitens anschließend in dem beigefügten und natürlich verschlossenen Plastikbeutel mit Schrauben, Unterlegscheiben, Befestigungswinkeln, etc. zu erkennen versuchen, ob eine passende Befestigung mitgeliefert wird. Viel Spaß dabei - und bei einer Online-Bestellung hier bei Amazon natürlich erst recht, wo das Schrauben-Befestigungs-Sortiment überhaupt nicht vollständig abgebildet wird. Also habe ich mich statt dessen auf die Aussage des Fahrradhändlers "passen überall" verlassen.
Da diese an sich sehr hochwertig wirkenden Schutzbleche sich aber wie gesagt längst nicht an allen Rädern montieren lassen, gebe ich nicht mehr als 3 Sterne zumal es sicher problemlos möglich und kaum teurer wäre, die Schutzbleche auch mit einer entsprechenden Halterung für senkrechte gebohrte Löcher auszustatten. Da, wo sie passen haben sie allerdings 5 Sterne verdient - denn die Qualität erscheint mir sehr gut.


Shimano Nexus 8-Gang Rücktrittbremsnabe SG-8C31 silber
Shimano Nexus 8-Gang Rücktrittbremsnabe SG-8C31 silber
Wird angeboten von einkaufsmeile, Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 195,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Schaltung für Radfahren ohne besondere Ansprüche, 14. Januar 2015
Auf Grund der schlechten Bewertungen der Nexus 8 Gang Schaltung hier möchte ich mal meine eher positiven Erfahrungen mit dieser Schaltung mitteilen:
Ich fahre die Nexus 8-Gang Nabe - allerdings mit Freilauf, nicht mit Rücktrittbremse - seit Juli 2010 an meinem Zweitrad, d.h. täglich, ganzjährig und bei jedem Wetter zur Arbeit aber seltener auf längeren Touren. Da ich genau Buch führe kann ich sogar die aktuelle Laufleistung nennen: genau 12.857 km.
Probleme mit dieser Schaltung hatte ich trotz "Null-Wartung" bisher noch nicht. Ich habe nach ca. 8.000 km mal Kette und Ritzel getauscht, aber gereinigt, gefettet oder geölt habe ich am Innenleben der Nabe noch gar nichts.
Mal sehn, wie lange die Nabe noch durchhält, aber insgesamt bin ich mit der Haltbarkeit und Funktion schon jetzt völlig zufrieden.
Die größten Nachteile der 8-Gang Schaltnabe bestehen meiner Meinung nach in einem zu großen Übersetzungssprung vom 5. auf den 6. Gang (da wünscht man sich oft einen Gang genau dazwischen), sowie im insgesamt relativ geringen Übersetzungsbereich von nur 305 Prozent. Eine Rohloff Speedhub 18 Gang Nabe hat z.B. 525 Prozent, das entspricht ungefähr einem Rad mit 27-Gang Kettenschaltung. Dafür kostet sie auch über 900 Euro und spielt schon aus diesem Grund in einer ganz anderen Liga.
Trotzdem wünscht man sich bei der Nexus 8-Gang vor allem in bergigem Gelände häufiger noch mindestens einen kürzer übersetzten 1. Gang bergauf und einen länger übersetzten Gang oberhalb des 8. Gangs zum ordentlichen Reintreten bergab, was die Nexus 8-Gang Schaltung für längere Touren eher ungeeignet erscheinen lässt.
Unter dem Strich halte ich die Shimano Nexus 8-Gang Nabe aber für eine brauchbare Schaltung. Sie erreicht vermutlich nicht die Qualität der optisch sehr ähnlichen aber deutlich teureren Shimano Alfine 8-Gang Nabe, bietet aber auf jeden Fall ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und dürfte für die meisten "Durchschnittsradfahrer" völlig ausreichen.


Brooks Herren Sattel B 17 Imperial, schwarz, 280 x 170 mm
Brooks Herren Sattel B 17 Imperial, schwarz, 280 x 170 mm
Wird angeboten von Sportsandmoreshop
Preis: EUR 84,64

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Brooks Sättel, 5. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Brooks B17 S Sattel Imperial (Ausrüstung)
Hinweis vorab: Hier wird angezeigt, dass sich die Rezension auf den B17 S Imperial Sattel bezieht. Das ist nicht der Fall!
Der B17 "S" ist die Damenversion - ich habe aber den Herrensattel (ohne "S") und auch zu diesem hier eine Rezension geschrieben. Warum das hier falsch angezeigt wird, weiß ich nicht!
Bei einem Kauf über Amazon sollte man übrigens vor endgültiger Aufgabe der Bestellung genau darauf achten, was tatsächlich im "Einkaufswagen" gelandet ist, da auch mir einmal trotz korrekter Auswahl (B17) der falsche Sattel (B17 S) in den Einkaufswagen gelegt (leider nicht gemerkt) und geliefert wurde. Ich habe diesen Sattel deshalb nun woanders gekauft.
Nun aber zur Rezension selbst:

Ich bin seit Jahren überzeugter Fahrer von Brooks Ledersätteln auf meinen Rädern. In der Vergangenheit waren dies die Modelle Conqueror, Conquest, B66, B67 Aged, die ich zum Teil auch aktuell noch auf meinen Rädern in Gebrauch habe.
Es handelt sich hierbei durchweg um hervorragende Sättel, wobei die Härte des Leders von "bequem von Anfang an" (=B67 Aged) bis "steinhart - muss ewig lange eingefahren werden" (= Conquest) variiert hat. Ein Fehlkauf war ein Brooks aber bisher noch nie.
In einem großen Fahrradfachgeschäft habe ich dann vor einiger Zeit den "SMP TRK Gel Man" Sattel entdeckt und auf Grund des sehr interessant wirkenden Konzeptes zum Ausprobieren gekauft (Loch in der Sattelmitte - damit kein Druck auf Steißbein und Genitalbereich). Leider hat mich zwar das Konzept überzeugt aber nicht der Sattel selbst, denn auch hierbei handelt es sich um einen Plastik-Gel-Sattel, der auf Dauer - wie alle Gel-Sättel - ziemlich unbequem ist.
Das Konzept "Loch in der Mitte" in Verbindung mit der hervorragenden Bequemlichkeit eines Ledersattels sollte aber eigentlich alle Vorteile miteinander Verbinden und so den optimalen Sattel darstellen. Falls es so was gibt.
Gibt es - und nun kommen wir zum B17 Imperial:
Seit einigen Tagen fahre ich nun den B17 Imperial und ich bin von Anfang an begeistert von diesem Sattel. Beim Kauf hatte ich noch Bedenken, dass mir dieser Sattel zu hart sein könnte, denn das ist mein erster Brooks ohne zusätzliche Sattelfedern am Gestell. Außerdem hatte ich mich (mal wieder) auf eine längere, unbequeme Einfahrzeit eingestellt, da das Leder dieses Sattel nicht pre aged ist, also nicht vorbehandelt.
Zu meiner - sehr positiven - Überraschung muss ich aber sagen, dass nichts davon zutrifft. Der Sattel ist zwar hart, aber sehr bequem und passt optimal. Schon auf den ersten beiden Touren von jeweils ca. 100 km Länge (ca. 5 Std. reine Fahrtzeit) habe ich absolut keine Schmerzen im Hintern verspürt und der Druck im Gesäßbereich ist wirklich minimal. Es handelt sich tatsächlich um einen der bequemsten und besten Brooks, den ich jemals hatte. Selbst das Gefühl, wegen des Lochs in der Mitte auf einem "Ring" zu sitzen, der zwar in der Mitte nicht drückt, dafür rechts und links um so mehr (ein Sitzgefühl, das ich auf dem SMP TRK Gel Sattel ziemlich deutlich verspürt habe), gibt es hier nicht. Man merkt einfach gar nicht, dass in der Sattelmitte ein Loch in der Sitzfläche ist - außer eben daran, dass hier auch nach langer Tour kein unangenehmer Druck entsteht.
Fazit: Brooks Sättel haben mich schon immer überzeugt - aber dieser hier ist wirklich absolute Spitze. Bewertung: "5 Sterne Plus".


Hama Universal Batterietester für Akkus und Batterien, mit LCD-Anzeige
Hama Universal Batterietester für Akkus und Batterien, mit LCD-Anzeige
Preis: EUR 13,76

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Funktioniert nicht zuverlässig!, 1. August 2014
Ich verwende den Hama BT2 Akku-/Batterie Prüfer nun seit längerer Zeit. Zunächst habe ich auch keine Auffälligkeiten beim Betrieb feststellen können, außer dass - wie schon in anderen Rezensionen erwähnt - ganz voll geladene Akkus trotzdem niemals zum vollen Ausschlag des Prüfbalkens führen. Damit konnte ich aber leben.
Leider hat sich aber im Laufe der Zeit immer mehr genau der umgekehrte Fall heraus gestellt:
Akkus und Batterien werden noch als fast voll (Anzeige immer noch im Bereich "good") angezeigt, die in der Praxis keine ausreichende Ladung mehr bieten.
Erstaunlich war das dann, wenn die Funkuhr an der Wand trotz "noch voller" Batterie plötzlich stehen blieb. Richtig ärgerlich vor allem dann, wenn ich z.B. für meine Kamera angeblich volle AA Akkus dabei hatte, mit denen sich das Gerät dann in der Praxis noch nicht mal mehr einschalten ließ.
Der Gipfel war allerdings erreicht, nachdem die Auto-Fernentriegelung mit meinem Autoschlüssel (Batterie vom Typ CR 2016) trotz mehrfachem Überprüfen der Batterie mit dem Hama BT2 und sogar nach Batteriewechsel gegen eine "neue" nicht mehr funktionierte. Ich glaubte natürlich an einen defekten Schlüssel und benutze zunächst nur noch den funktionierenden Zweitschlüssel. Nachdem dieser - ebenfalls trotz "geladener" Batterie auch den Geist aufgab war ich (notgedrungen) kurz davor, mir zwei neue Schlüssel beim Hersteller nachmachen zu lassen. Nur der horrende Preis von deutlich über 150 Euro pro Schlüssel ließ mich einen letzten Versuch wagen: Den billigen 10er Pack CR 2016 aus dem Baumarkt habe ich entsorgt und dafür zwei einzelne, hochwertige Markenbatterien gekauft. Und siehe da: plötzlich funktionierte die Funkfernbedienung an beiden Autoschlüsseln wieder einwandfrei!
Über die Qualität von Baumarkt-Billigknopfzellen kann man nun also streiten aber nicht darüber, dass ein Batterieprüfgerät zuverlässig anzeigen sollte, ob diese Teile noch ausreichend geladen sind oder nicht.
Ein Gerät, welches einen Akku vorzeitig als "leer" anzeigt wäre schon ärgerlich genug aber ein Gerät, bei dem fast leere Akkus noch als ausreichend geladen ("good") angezeigt werden, kann man einfach nur vergessen!
Ich verwende dieses Gerät deshalb nun nicht mehr und gebe hier auch nur 1 Stern.


Selle SMP TRK Gel Man
Selle SMP TRK Gel Man
Wird angeboten von Sportsandmoreshop
Preis: EUR 64,96

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Konzept, aber nicht der optimale Touren Sattel, 12. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Selle SMP TRK Gel Man (Ausrüstung)
Ich fahre relativ viel Fahrrad (schon 5.800 km in 2014; Stand 12. Juli) und bin jahrelanger zufriedener Fahrer von Brooks-Ledersätteln auf meinen Fahrrädern (z.Zt. Modelle "Conquest" und "B67 Aged"). Neulich habe ich aber den "Selle SMP TRK Gel" Sattel in einem Fahrradgeschäft entdeckt und mich - auf Grund des sehr interessant wirkenden Konzepts - dazu hinreißen lassen, diesen Sattel mal probeweise zu kaufen.
Der Hersteller verspricht so einiges:
Der zentrale Kanal soll jede Quetschung oder Kompression des Beckens verhindern, die Spitze mit "Adlerschnabel"-Form eine Quetschung der Genitalien vermeiden, die hintere Absenkung das Steißbein gegen Prellungen und Stöße schützen.
Laut Aufdruck auf der Verpackung "die komfortabelste Lösung für anspruchsvolle Touren-Biker".
Nun ist es nicht so, dass ich mit meinem Brooks Sätteln in irgend einer Weise unzufrieden wäre oder mich bisher über gequetschte Becken oder Genitalien beschweren müsste. Es gäbe also gar keinen Grund, diesen Ledersätteln untreu zu werden. Aber vielleicht verpasse ich hier ein ganz neues, ultimatives Komfortgefühl? Immerhin bin ich nach einer Tour von gut 100 km, das entspricht bei mir gut 5 Stunden Fahrzeit mit dem Trekkingrad, doch mal ganz froh vom Fahrrad absteigen zu können, denn so langsam macht sich der Hintern dann auch mit einem Brooks-Sattel bemerkbar.
Sollte der Selle SMP hier also noch eine Nummer besser sein?
Meine Erfahrung mit Kunststoff-Gel-Sätteln sah in der Vergangenheit allerdings ganz anders aus: Der vordergründig bequeme und weiche Gel-Sattel stellte sich stets schon nach kürzester Zeit als äußerst unbequem heraus. Schmerzen im Steißbein, Taubheitsgefühl im Genitalbereich, brennende Pobacken. Für Sonntags-Biergarten-Radler vielleicht ok, für längere Touren aber absolut nicht geeignet.
Also mal sehen, was dieser hier zu bieten hat, zumal man beim Preis von ca. 60 Euro (UVP laut Packung 79 Euro) ja durchaus ein Qualitätsprodukt erwarten darf. Gut, die Brooks Sättel kosten alle noch mal deutlich mehr, aber die meisten Kunststoff-Gel-Sättel - und um einen solchen handelt es sich ja nun mal auch hier - sind dafür wesentlich billiger.
Nach zwei Touren von ca. 100 km Länge mit dem Selle SMP TRK Gel steht das Ergebnis nun fest:
Es handelt sich tatsächlich um einen ordentlichen und relativ tourentauglichen Sattel - an den Langstreckenkomfort eines Brooks kommt er allerdings nicht heran. Konkret: nach guten 3 Stunden Fahrtzeit begann der Sattel dann doch, ziemlich unbequem zu werden. Die typischen "Kunststoff-Gelsattel-Symptome", wie oben beschrieben, bleiben allerdings tatsächlich vollständig aus. Es ist eher das gleiche Gefühl eines allgemeinen Drucks auf das Hinterteil, was ich von den Brooks Sätteln kenne - hier tritt es aber eben schon einige Zeit früher auf.
Der Sattel ist also nicht schlecht - aber das Bessere ist des Guten Feind, kann man hier feststellen. So habe ich nun doch wieder den Brooks Conquest Ledersattel montiert und mich heute bei einer erneuten 100 km Tour mit dem Brooks über die tatsächlich "komfortabelste Lösung für Touren-Biker" gefreut.
Kann ich den "Selle SMP TRK Gel" Sattel nun empfehlen oder nicht?
Ja, wenn:
- man nicht so viel Geld ausgeben möchte, wie für einen Brooks Ledersattel
- man den neuen Sattel nicht erst eine Zeit lang einfahren möchte, bevor er bequem wird (ein Haupt-Nachteil der Ledersättel)
- man einen relativ wetterfesten Sattel möchte, der gar nicht oder kaum gepflegt werden muss
- man einen Sattel sucht, der auch im nassen Zustand nicht abfärbt
- man keine sehr langen Touren fährt, sonst kann ich wirklich nur einen Ledersattel empfehlen.
Insgesamt gebe ich deshalb 3 Sterne = "Nicht schlecht".
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 9, 2014 7:04 PM MEST


Cartrend 80234 Onboard-Diagnose Gerät OBD II, universelles Auto-Fehler-Diagnosegerät mit 8.000 Fehlercodes
Cartrend 80234 Onboard-Diagnose Gerät OBD II, universelles Auto-Fehler-Diagnosegerät mit 8.000 Fehlercodes
Preis: EUR 28,95

5.0 von 5 Sternen Funktioniert einwandfrei, 28. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei meinem Toyota Avensis T25 2.4 hat (mal wieder) die gelbe Motorkontrollleuchte geleuchtet. Das Problem trat in den letzten zehn Jahren schon drei oder vier mal auf, wurde stets durch meine Toyota-Markenwerkstatt ausgelesen und war jedesmal auf einen Fehler beim Getriebeöltemperatursensor zurück zu führen. Laut Werkstatt ist dieser Fehler "nicht schlimm, kann vorkommen", wurde immer kurzerhand aus dem Speicher gelöscht und sonst keine Maßnahmen/Reparaturen am Fahrzeug durchgeführt. Danach war auch jedes mal wieder längere Zeit Ruhe.
Die Vermutung lag natürlich nahe, dass auch dieses mal nur dieser harmlose Fehler vorliegt.
Um das Problem nun selbst zu beheben, habe ich mir das Cartrend 80234 Onboard-Diagnosegerät gekauft. Im schlimmsten Fall wären die knapp 30 Euro in den Sand gesetzt - und wenn wider Erwarten diesmal ein anderer Defekt am Fahrzeug vorliegen sollte, kann ich ja immer noch eine Werkstatt aufsuchen.
Und was soll ich sagen? Das Gerät funktioniert einwandfrei.
Das Anschließen am Fahrzeug ist kinderleicht (einfach den Stecker in den OBD 2 Anschluss stecken); das Gerät schaltet sich dann von alleine ein. Das Gerät hat auch sofort einen Fehler erkannt und angezeigt. Und siehe da, es handelt sich um den Fehlercode P0712, laut mitgelieferten Unterlagen also tatsächlich wieder um den oben genannten Fehler. Das Löschen des Fehlers ging genauso problemlos, wie das Auslesen und schon brennt das Kontrolllämpchen nicht mehr und der Fehlerspeicher ist leer.
Ich bin mit der Funktion dieses Gerätes also rundum zufrieden.


LG RCT699H DVD-Rekorder mit VHS-Player (HDMI, USB 2.0, DivX) schwarz
LG RCT699H DVD-Rekorder mit VHS-Player (HDMI, USB 2.0, DivX) schwarz

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Als VHS-Player und -Kopierer gut, als DVD-Rekorder nur bedingt zu gebrauchen., 14. Mai 2014
Wenn man heute noch einen neuen VHS Videoplayer sucht, kommt man an einer Kombination aus Video- und DVD-Player bzw. -rekorder gar nicht mehr vorbei. Ich habe länger gesucht und überhaupt nur noch wenige Geräte dieser Art gefunden, wobei dieses hier noch das "billigste" war.
Der Preis ist für uralte Videotechnik trotzdem sehr hoch - einen modernen Blu-Ray Player gibt es z.B. für weniger als die Hälfte. (Und ich habe schon weniger bezahlt als hier, nämlich "nur" 199,00). Immerhin kann man mit diesem Gerät dann aber nicht nur die alten VHS-Filme ansehen, sondern sogar auch ganz einfach komplett oder nur teilweise auf DVD kopieren.
Damit sind die wertvollen, alten Aufnahmen dann ins heutige Zeitalter "gerettet".
Man sollte sich dabei natürlich darüber im Klaren sein, dass die Bildqualität der DVD-Kopie kein bisschen besser ist, als die der kopierten Videokassette. Auch Störungen, die z.B. durch Bandruckeln während des Abspielens entstehen, werden natürlich systembedingt genau so aufgenommen.
Wer mehr aus seinen alten VHS-Bändern heraus holen möchte, muss sich also an professionelle Anbieter wenden, welche die alten Aufnahmen auch noch digital aufbereiten.
Dieses Gerät bietet zudem die Möglichkeit, DVD-Aufnahmen vom Fernseher oder externen Geräten zu fertigen. Leider ist der Rekorder nicht für den Empfang von normalem digitalen Kabelfernsehen (QAM-Signal) ausgelegt. Damit ist diese Funktion für uns fast unbrauchbar, da wir die Fernsehprogramme über Kabel empfangen. (Der Hersteller verspricht hier leider nicht zu wenig - der Sendersuchlauf dieses Gerätes hat tatsächlich prompt nur die analogen Sender gefunden und das lag NICHT an der falschen Einstellung des automatischen Sendersuchlaufs, bei dem man zwischen analog/digital/alle Sender wählen kann!) Das sind dann nicht nur viel weniger Sender, als z.B. unser Digitalempfänger im Fernseher empfängt, sondern auch in entsprechend schlechterer Bildqualität. Wer sich einmal an Fernsehen in digitaler Qualität oder gar HD gewöhnt hat, will so etwas eigentlich gar nicht mehr aufnehmen und ansehen.
Damit taugt der LG RVT699H in unserem Fall letztlich nur zum Abspielen und Kopieren von VHS Kassetten, was das Gerät so gesehen noch teurer macht. Wer heute noch alte VHS-Bänder hat, besitzt diese aus gutem Grund und zwar meist deshalb, weil es Filme und/oder Privataufnahmen sind, die heute anders nicht mehr erhältlich sind. Da ist man schon mal bereit, ein paar Euro mehr zu investieren um die alten Aufnahmen weiterhin ansehen zu können. Das rechtfertigt vielleicht den Kauf dieses Gerätes - aber objektiv gesehen ist der LG RVT699H seinen hohen Preis nicht wert.


Finish Line Teflon Plus Teflonschmiermittel 360 ml 2015
Finish Line Teflon Plus Teflonschmiermittel 360 ml 2015
Wird angeboten von fahrrad-de
Preis: EUR 13,63

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hält nicht, was es verspricht!, 18. November 2013
Das Finish Line Teflon Schmiermittel bietet laut Aufdruck auf der Sprühdose eine "saubere, trockene Schmierung".
Davon kann aber leider keine Rede sein. Statt dessen zieht dieses dickflüssig-klebrige Schmiermittel extrem viel Schmutz an.
Ich habe das Finish Line Teflon Schmiermittel möglichst dünn aufgesprüht und mich dabei bemüht, nur die Innenseite der Fahrradkette zu schmieren. Das Sprühröhrchen an der Dose soll dabei die genau dosierte Anwendung erleichtern, was aber nur teilweise gelingt. Die anfangs weiße Farbe lässt immerhin deutlich erkennen, wo sich bereits Schmiermittel befindet. So weit, so gut.
Erwähnen sollte ich auch, dass ich das Schmiermittel ca. 2 Tage vor der ersten Tour aufgesprüht habe. Zum Trocknen auf der Kette war also genug Zeit.
Leider war schon nach dieser ersten 100 km-Tour (viel Asphalt, einige Waldwege, aber nie quer durchs Gelände) der komplette Antrieb, also die gesamte Kette, Zahnkranz, Schaltungsrädchen und Kettenblätter mit einer nun schwarzen, dicken Kleb- und Dreckschicht überzogen.
Von einem Teflon Schmiermittel, welches mit einer trockenen Schmierung wirbt erwarte ich aber etwas ganz anderes, nämlich dass die Kette sauber bleibt. In dieser Hinsicht hat das Finish Line Teflon Schmiermittel leider total versagt!
Wer ein wirklich gutes Trockenschmiermittel aus der Sprühdose sucht, dem empfehle ich statt dessen "Profi Dry Lube". Das ist leider ziemlich teuer, muss nach Regenfahrten öfter nachgesprüht werden; deshalb mein (erfolgloser) Versuch, es mal mit dem Finish Line Teflon-Schmiermittel zu versuchen. Ich werde nun aber doch wieder PDL verwenden.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6