Profil für mynona > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von mynona
Top-Rezensenten Rang: 479.691
Hilfreiche Bewertungen: 23

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
mynona

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Bordsteinkönig: Meine wilde Jugend auf St. Pauli
Bordsteinkönig: Meine wilde Jugend auf St. Pauli
von Michel Ruge
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wilde Jugend, 6. Juli 2013
Ich lese sehr gerne Autobiografien und diese hat mir sehr gut gefallen. Ich war noch nie auf dem Kiez in St. Pauli, in Rotlichtvierteln oder sog. Milieus unterwegs, meine Jugend und Gefühlslagen verliefen eher anders; dennoch ist es dem Autor super gelungen, mir ein eindrucksvolles Bild dieser für mich unbekannten Welt, seiner damaligen Gefühlslage und Motive zu vermitteln und mich zu fesseln.

Auch bewundere ich seine schonungslose Offenheit, die sicherlich Überwindung gekostet haben muss.

Dieses Buch könnte jeden interessieren, der sich gerne einen authentischen Eindruck von Parallelwelten verschaffen möchte, der das St. Pauli der 70er und 80er, Coming of Age und Jugend-/Gewalt miterleben und zudem ein überzeugendes Beispiel vorgeführt bekommen möchte, wie man sich und seine Lebensumstände verändern kann, wenn die Selbstdisziplin und der Wille vorhanden sind. Ich meine damit jetzt nicht, dass der Autor seine Kindheit und Jugend negativ wahrgenommen hat, aber er wollte am Ende seiner Jugend auch nicht die Negativkarriere seiner Freunde einschlagen, Drogenkonsument oder Lude werden, oder das Leben seiner Eltern führen müssen.

Der Schreibstil passt zum Inhalt. Die Sätze sind kurz und schlicht gehalten, sie spiegeln glaubwürdig die Ausdrucks- und Denkweise des jugendlichen Ichs des Autors wider.

Wen speziell das Thema Selbstüberwindung von Jugendgewalt als Entwicklungsroman interessiert, dem kann ich auch noch "Evil - Das Böse" von Jan Guillou empfehlen.


Haribo Stevi-Lakritz, 5er Pack (5 x 100 g)
Haribo Stevi-Lakritz, 5er Pack (5 x 100 g)
Preis: EUR 7,45

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kann in größeren Mengen Blähungen verursachen und abführend wirken., 2. Juni 2013
Geschmacklich lässt sich an dem Produkt nichts aussetzen. Es schmeckt (mir) ähnlich (gut) wie z.B. Katzenpfötchen von Katjes.

Wer jetzt aber glaubt, weiter 200 -300g davon mit besserem Gewissen ungestraft essen zu können, da ja kalorienreduziert und ohne Zuckerzusatz, könnte eine unangenehme Überraschung erleben, da die Kalorienreduzierung, anders als die Verpackungsbeschriftung vermuten lässt, nicht (nur) aus dem Austausch von Zucker durch Stevia resultiert, sondern anstelle der üblichen Weichlakritzzutaten: Zucker/ (Glukose-Fruktose-Sirup)/ mod. Stärke/ Zuckersirup vor allem Polydextrose als Füllstoff und Maltitsirup neben Stevia enthalten sind.

Beides steht natürlich auch bei den Inhaltsstoffen. Aber beides kann in größeren Mengen zu Blähungen führen und Durchfälle verursachen (Maltit ab 30 - 50g und Polydextrose ab 50g Einzeldosis/ 90 g Tagesdosos bei Erwachsenen). Bei 10% Anteil Maltit muss lebensmittelrechtlich sogar ein entsprechender Warnhinweis auf der Packung angebracht werden. Vermutlich wird der Grenzwert für Maltit knapp unterschritten, sodass kein Warnhinweis angebracht werden musste, für Polydextrose ist er leider nicht vorgeschrieben. Aber in der Summe Polydextrose u. Maltit hat es bei mir trotzdem langanhaltend zu Blähungen geführt und stark abführend gewirkt, nachdem ich 3 Packungen innerhalb von 20 Stunden gegessen hatte. Leider bin ich kein Lebensmittelchemiker, hatte mich bisher nicht über Polydextrose und Maltit informiert und deshalb arglos zur gewohnten Menge Lakritz gegriffen, waren ja sogar weniger Kalorien als bisher und auf der Packung steht etwas von "Wellness" und Stevia als Süßungsmittel und nichts von "Zuckeraustauschstoff" als Süßungsmittel, der vielleicht noch ein Warnglöckchen hätte läuten lassen.

Der Verzehr ist also nur in geringen Mengen empfehlenswert, die vertragbare Menge muss wohl jeder für sich ausloten. Fragt sich, ob man dann nicht gleich einfach weniger von einer wesentlich preiswerteren Weichlakritz-Version mit Zucker essen sollte, wenn es einem alleine um die Kalorienreduzierung geht...sonst ist Stevi-Lakritz wohl nur für Leute empfehlenswert, die Fruktose (z.B. von Katzenpfötchen) meiden oder zahnfreundlich naschen wollen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 5, 2013 12:04 AM MEST


Fiskars 112180  Amboss-Getriebeastschere Länge 46 cm
Fiskars 112180 Amboss-Getriebeastschere Länge 46 cm
Preis: EUR 33,29

5.0 von 5 Sternen bin begeistert, 21. Juni 2012
Die Schere ist bei mir seit 3 Jahren im Einsatz. Sie ist sehr leicht & handlich und trotzdem robust, vielleicht sogar unverwüstlich (?).

Bisher habe ich alle Zweige, Wurzeln, dünneren Äste/ Stämme von Büschen oder strauchartigen Bäumen wie Blut-Johannisbeere, Brautspiere, Mandelbäumchen, Eibe oder Thujen mit nur geringem Kraftaufwand mit dieser Schere unproblematisch durchtrennen können.

Die härteste Prüfung für Material und Mensch waren drei 12 Jahre alte Riesendeutzien, die ich entfernen wollte: Dicke (ca. 1,5 cm Durchmesser), senkrechte Wurzeln bis nach Australien, die sich leider nicht alle ausgraben ließen, auch wegen eines angrenzenden Gartenzaunes. Ich musste deshalb mit der Schere immer wieder direkt in der regendurchnässten Erde schneiden, die Erde hat der Schere überhaupt nichts ausgemacht und sie ließ sich hinterher unproblematisch reinigen und schneidet so gut wie vorher.

Ich würde sie jederzeit wieder kaufen, habe alledings noch keine vergleichbaren Produkte von anderen Herstellern ausprobiert.


SIGMA SPORT Pulsuhr PC 15
SIGMA SPORT Pulsuhr PC 15

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kein Signal, 6. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: SIGMA SPORT Pulsuhr PC 15 (Ausrüstung)
Ich (weiblich) habe die Uhr nun schon seit Januar 2007 und habe sie mir zum Lauftraining gekauft. Mit der Uhr bin ich soweit zufrieden, die meisten Funktionen benötige ich zwar gar nicht, wollte aber gerne ein beleuchtbares Ziffernblatt haben, was die PC9 nicht hat. Die Menüführung finde ich etwas umständlich, zumindest die Anzeige der Stoppuhr hätte man unabhängig von der Pulsmessung zulassen sollen (den Rundenzähler benötige ich nicht, aber da gilt wohl dasselbe).

Aber:
Oft habe ich kein Signal, was nicht an den Batterien liegen kann, habe sie gerade wieder ausgetauscht.

2007 und 2008 hatte ich regelmäßig während einer Stunde Training mit Aussetzern eine Anzeige, anfangs fast durchgehend, in der letzten halben Stunde Training jedoch nur mit längeren Aussetzern, auch länger als 10 Minuten. 2009 habe ich ausgesetzt.

Seit Mai 2010 hatte ich die erste halbe Stunde zwar nicht durchgehend, aber doch jede Minute eine kurze Anzeige, die zweite halbe Stunde dann nur noch sporadisch kurz alle 10 Minuten eine Puls-Anzeige.

Die letzten drei Male wurde der Puls nur noch ca. alle 15 Minuten kurz angezeigt, was dann immer zur Folge hatte, dass sich die Uhr zwischendurch (nach ca. 7-10 Minuten) ausschaltet und man nicht einmal mehr die weiterlaufende Stoppuhr ablesen kann (bei mir läuft sie im Hintergrund weiter, weiß nicht, warum manche hier das anders beschreiben), sondern man wieder nervig 3 Sekunden drücken muss, sich ins Zeitmenü voranklicken und sich dort die Stoppuhr neu anzeigen lassen muss.

Die weiteren Funktionen und Auswertungsmöglichkeiten werden wegen der Aussetzer überflüssig, da sie mangels Puls nicht (aussagekräftig) aufgezeichnet werden.

Ich habe in den letzen Jahren wirklich alles Mögliche versucht, Sport-BHs mit Sender-Integrationsmöglichkeit, alternativ den ganzen Gurt mit Gummi verwendet, mal mit und mal ohne vorher Nassmachen der Sensoren oder mit und ohne vorher Eincremen. Ändert alles nichts. Die Gesetzmäßigkeiten, unter welchen Voraussetzungen der Puls mal gemessen wird und mal nicht, habe ich bis heute nicht herausfinden können. Ich laufe immer auf derselben Strecke im und am Wald, nur die Bekleidung wechselt eben nach Jahreszeit, die Aussetzer treten an unterschiedlichen Orten ein und kein Strommast steht in der Nähe.

Nachtrag: Habe den Sender noch jemandem anderem zum Testen gegeben, der auch die PC 15 besitzt und mit seinem Gurt keine Probleme hat. Bei ihm funktioniert mein Sender auch nur mit vielen Aussetzern. Er war also schon von Anfang an defekt. Ich kann deshalb nur raten, das Teil gleich zu reklamieren, wenn es, auch nach Anfeuchten der Sensoren mit warmen Wasser,nach kürzerer Zeit keinen Puls anzeigt.

Ein neuer Sender kostet mich jetzt flockige 18 € zzgl. Versandkosten. Deshalb vergebe ich weiterhin nur 1 Sternchen, trotz des guten Preis-Leistungsverhältnisses, weil der Defekt anscheinend ziemlich häufig auftritt und Sigma die Sender vor Auslieferung kontrollieren sollte.


Seite: 1