Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Maria-Annunciata > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Maria-Annunciata
Top-Rezensenten Rang: 4.621.410
Hilfreiche Bewertungen: 146

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Maria-Annunciata "Maria-Annunciata"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Munteres Handbüchlein für die Chorarbeit
Munteres Handbüchlein für die Chorarbeit
von Gottfried Schmiedel
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Nicht überaltet, 22. Juli 2006
Eine Laienfibel für jeden, der mit Chören zu arbeiten hat.

Inhalt:

1. Grundzüge unserer neuen Musikentwicklung

2. Die Aufgaben unserer Chorbewegung

3. Chorleiter - Chormeister

4. Die Schlagtechnik - das Dirigieren

5. Die gesunde Stimme - Eriehung zum richtigen Singen

6. Chorische Stimmbildung

7. Der Chorabend

8. Das offene Singen

9. Echt oder unecht

10. Männerchor, Liedertafel oder singende Gemeinschaft

11. Die Aufgaben für unsere Volksmusikschulen, Konservatorien, Musikhochschulen und Massenorganisationen.

Dieses Buch gehört neben Kurt ThomasŽ Lehrbüchern der Chorleitung zweifelsohne nach wie vor zum Besten, was für Laien-Chorleiter auf dem Markt ist.


Marshall & Alexander
Marshall & Alexander

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine andere Welt, 14. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Marshall & Alexander (Audio CD)
Es ist nicht entscheidend, ob man Marc Marshall und Jay Alexander und vor allem ihre Stimmen schon kennt. Es ist ein Klang- und Traumerlebnis, jedes Lied ist eine neue Überraschung - im positiven Sinne. Jeder der beiden ist ein ganz ausgezeichneter Solist, das besondere an ihrer Musik aber ist die Harmonie der beiden Stimmen. Klassik, Pop, egal, ob man Fan einer Richtung ist oder nicht. Diese beiden Stimmen gehen unter die Haut, die Musik berührt die Seele.


Welcome
Welcome
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Einzigartig, 14. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Welcome (Audio CD)
Zwei wundervolle Stimmen, perfekt aufeinander abgestimmt. Zwei Künstler, die ihr Handwerk von der Pike auf gelernt haben und die eigene Leistung auch kritisch betrachten. Die beiden haben Lieder neu überarbeitet und aufgenommen Und die Palette der Musik wurde noch erweitert. Phantastisches Klangerlebnis!


The Way You Touch My Soul
The Way You Touch My Soul
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 4,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einzigartig, 14. März 2006
Rezension bezieht sich auf: The Way You Touch My Soul (Audio CD)
Eine großartige Steigerung gegenüber den ersten beiden CDs. Abwechslungsreich, zum Träumen, Aufmuntern, Genießen. Vor kurzem durfte ich die beiden live erleben, ohne Mikrofon und Kabeltechnik, wo gibt es das noch? Eine einzigartige Darbietung in der Musikszene. Zwei solch unterschiedliche Klangbilder so perfekt aufeinander abzustimmen ist das Ergebnis harter Arbeit, und dabei wirkt es auf der Bühne so mühelos. Herzlichen Glückwunsch den beiden.


Der Kuss meiner Schwester
Der Kuss meiner Schwester
von Jana Frey
  Gebundene Ausgabe

27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geht unter die Haut, 5. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Kuss meiner Schwester (Gebundene Ausgabe)
Geschwisterliebe, Liebe zwischen Bruder und Schwester, Zwillingen. Es bleibt nicht beim Kuss, die körperliche Zuneigung geht viel tiefer. Die Katastrophe ist vorhersehbar. Und doch gelingt es Jana Frey, nicht nur den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten, sondern auch den inneren Konflikt der Zwillinge Mieke und Mattis überzeugend darzustellen. Die Charaktere der Hauptpersonen, zu denen auch der alleinerziehende Vater gehört (hervorragend im zugehörigen Film verkörpert von August Zirner), werden verständlich beschrieben. Nicht nur ein gutes Jugendbuch.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 28, 2012 10:51 PM CET


Die ruhigen Jahre der Rechlins. Roman
Die ruhigen Jahre der Rechlins. Roman
von Jochen Hauser
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Sehr wertvoll!, 5. März 2006
Wer den Vorläufer „Familie Rechlin“ gelesen und vielleicht auch den Fernseh-Zweiteiler gesehen hat, weiß eigentlich schon vor Beginn der Lektüre, dass dieser Titel durchaus irreführend sein kann. Ruhig geht es in der Familie Rechlin auch im zweiten Teil nicht zu. Die Geschichte einer Berliner Arbeiterfamilie, die durch den Bau der Mauer getrennt wird und auch nicht wieder zusammen findet. Jochen Hauser beschreibt eindrucksvolle Charaktere liebenswerter Menschen wie du und ich, die durch Glaubwürdigkeit liebenswert und vertraut erscheinen. Die Figur der Mutter, der Köchin Ingelore Rechlin, in all ihrer Güte, Herzlichkeit und Tatkraft, ist für mich eine der herausragendsten Frauengestalten der DDR-Literatur.


Stargate
Stargate
von Roland Emmerich
  Broschiert

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungen!, 5. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Stargate (Broschiert)
Das Buch zum Film. Sehr gefährlich, der ewige Vergleich: ist das Buch besser oder der Film? Sollte man erst das Buch lesen, dann den Film sehen oder umgekehrt.? In diesem Fall enttäuscht das Buch die Fans des Film nicht.
Viel ausführlicher natürlich, sehr intensiv auf die Charaktere der Handelnden eingehend. SF vom Feinsten, ägyptische Geschichte, Wissenschaft, Beziehungskrimi. Die Figuren des Colonel O’Neil mit all ihrer Tragik zwischen knallhartem Militär und verletzlichem Familienmensch, der Wissenschaftler Daniel Jackson in seiner Unbedarftheit, naiv anmutend wie ein großes Kind. Nichts soll die Leistungen der Schauspieler Kurt Russell und James Spader schmälern, dieses Buch schlägt den wirklich fantastischen Film nur durch seine Intensität und Bandbreite.


Nirgendwo ist Poenichen
Nirgendwo ist Poenichen
von Christine Brückner
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur historisch wertvoll, 5. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Nirgendwo ist Poenichen (Taschenbuch)
Die Poenichen-Trilogie war meine erste Begegnung mit dem Thema „Vertreibung“. Die Lebensgeschichte von Maximiliane von Quindt gestattete mir, Jahrgang 1969, ein Nachholen mangelnder Geschichtskenntnisse. Maximiliane will nicht entschädigt werden, will keinen Lastenausgleich, sie will zurückkehren nach Pommern, das sie 1945 mit vier Kindern verlassen musste. Die eindrucksvolle Geschichte einer starken Frau, die man zunächst für reichlich naiv und hinterwäldlerisch hält, deren Charakterstärke und Mut aber im Laufe der Handlung immer mehr zum Tragen kommt. „Eine neue Mutter Courage“


Grossmama packt aus
Grossmama packt aus
von Irene Dische
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 23,00

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stark, 5. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Grossmama packt aus (Gebundene Ausgabe)
„Es ist Frauensache, dafür zu sorgen, dass die Familie ihr Niveau hält. Männer sind nicht stark genug.“
„Man muß an sich arbeiten.“
Kernsätze eines Werkes, dass man eigentlich vor dem Schluß nicht mehr aus der Hand legen kann und mag. Irene Dische erzählt aus der Sicht ihrer Großmutter aus ihrem Leben.
Großmama, das ist Elisabeth Rother, Katholikin, ein Mädchen „aus gutem Hause“. Aufgewachsen in Boppard, heiratet sie vor der Machtübernahme der Nationalsozialisten den jüdischen Arzt Carl Rother, Herrn Professor Doktor Carl Rother, und folgt ihm nach Leobschütz, ein „trostloses Provinznest“ in Schlesien. Tochter Renate wird geboren, die Rassentrennungs-Gesetze lassen jedoch kein gemeinsames Familienleben mehr zu. Carl emigriert in die USA und entgeht dem grausamen Schicksal seiner Familie, der Vernichtung durch den Holocaust. Elisabeth und Renate folgen später. In Amerika nimmt das Leben der Rothers den Verlauf vieler jüdischer Emigranten. Glück und Unglück, Freude und Leid, das alles schildert Großmama nicht nur vor dem Hintergrund der geschichtlichen Ereignisse und der Tragödien, nein, ein kleines Augenzwinkern ist immer mit dabei.
„Denn diese schauderhafte kleine Geschichte betrifft meine Enkeltochter, das ganze Wie und Warum ihres Lebens...“
Eine unterhaltsame Familiengeschichte.
Eine kostbarer authentischer zeitgeschichtlicher Roman
Die Geschichte starker Frauen.
Die Geschichte von Großmama Elisabeth, Mutter Renate und Enkeltochter Irene. Und die Geschichte von Liesel aus Niederschlesien, Haushälterin, Kindermädchen, Beraterin, Vertraute, Beschützerin. Zweifelsohne eine Hauptfigur.


Nikolaus Tschinderle, Räuberhauptmann
Nikolaus Tschinderle, Räuberhauptmann
von Josef Friedrich Perkonig
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber..., 23. Oktober 2005
Wer den Film "... und ewig knallen die Räuber" mit Helmut Lohner in der Rolle des Räuberhauptmanns Tschinderle gesehen hat, könnte vom Buch enttäuscht sein. Man muß sich aber vor Augen halten, dass sich der Film nicht sehr an die Romanvorlage hält. Perkonig hat seinen eigenen Schreibstil, und an dem sollte es nichts zu rütteln geben. Die Handlung ist sehr verständlich, die Personen gut beschrieben.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5