Profil für FroileinWonder > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von FroileinWonder
Top-Rezensenten Rang: 6.922
Hilfreiche Bewertungen: 480

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
FroileinWonder (Karlsruhe)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Dein für immer: Engel der Nacht 4 - Roman
Dein für immer: Engel der Nacht 4 - Roman
von Becca Fitzpatrick
  Broschiert
Preis: EUR 16,99

3.0 von 5 Sternen Ein schwaches Finale das nur noch durch Spannung überzeugen kann!, 23. Mai 2014
Beschreibung

Nora und Patch haben eine schwere Zeit hinter sich und mussten heikle Situationen meistern. Nun muss Nora das Vermächtnis ihres Vaters Hank antreten und die Führung der Nephilim Armee übernehmen. Nora ist dazu gezwungen die Nephilim in einen Krieg gegen die gefallenen Engel zu führen. Doch Nora hat kaum Vertraute und muss schnellstmöglich die Nephilim beruhigen, denn einen Kampf zwischen Nephilim und gefallenen Engel möchte sie mit aller Macht verhindern.

Noras Aufgabe scheint schier unlösbar, zumal ihre Beziehung zu dem gefallenen Engel Patch ein Hindernis darstellt und es Feinde in ihren eigenen Reihen gibt. Sie will ihre Liebe zu Patch nicht aufgeben und entwickelt mit ihm einen Plan, der alles zum Guten wenden soll…

Meine Meinung

“Dein für immer” von Becca Fitzpatrick ist der finale Band der erfolgreichen Fantasy-Reihe um Nora und Patch. Die Geschichte knüpft direkt an die Ereignisse des Vorgängerbandes “Rette mich” an. Nora muss das Vermächtnis der schwarzen Hand antreten und die Nephilim Armee anführen. Dazu wurde sie selbst zu einer Nephilim gemacht. Dabei hat Nora weder Interesse diese Führungsperönslichkeit zu sein, noch ihre Beziehung zu Patch aufzugeben und einen Krieg mit den gefallenen Engeln zu beginnen.

Leider muss ich sagen, dass der Zauber der Geschichte mit jedem Band etwas mehr verflogen ist, und mit “Dein für immer” der atmosphärische Tiefpunkt erreicht wurde. Der Liebesgeschichte zwischen Nora und Patch fehlt es eindeutig an Schwung und auch die Charaktere schwächeln vor sich hin. Man sollte kaum glauben, dass diese beiden Figuren noch die Nora und der Patch aus “Engel der Nacht” sind. Patch hat seinen mysteriösen Bad Boy Charme verloren und Nora scheint ihr Hirn vollkommen abgegeben zu haben. Im allgemeinen dümpelt die Beziehung der beiden nur noch vor sich hin und bietet keine Möglichkeit zum mitfiebern mehr. Deshalb war ich vom Finalen Band der Reihe etwas enttäuscht!

Einzig die actionreiche Handlung hat mich zum weiterlesen verführt. Becca Fitzpatrick baut einige interessante Intrigen und Kämpfe im Geschehen ein, so dass ein ordentlicher Spannungsbogen entsteht. Leider werden wieder sehr viele Handlungsstränge geknüpft die nicht alle bis zum Ende durchgezogen werden. Trotzdem lässt sich “Dein für immer” ziemlich flüssig lesen und überrascht mit geschickten Wendungen.

Über die Autorin

Becca Fitzpatrick ist eine junge amerikanische Autorin, deren Debütroman „Wenn die Nacht beginnt“ auf Anhieb in acht Länder verkauft wurde. Wenn sie nicht schreibt, absolviert sie den einen oder anderen Triathlon. Sie lebt in Colorado, USA. Mehr Informationen zur Autorin und ihrem Roman sind im Internet unter beccaajoy.livejournal.com zu finden. (Quelle: Page & Turner)

Information zur Reihe

1. 2010 Engel der Nacht 2009 Hush, Hush
2. 2011 Bis das Feuer die Nacht erhellt 2011 Cresendo
3. 2013 Rette mich 2011 Silence
4. 2014 Dein für immer 2012 Finale

Fazit

Der zauberhafte Charme der Geschichte ist leider völlig verloren gegangen. Daher ist dies eindeutig der schwächste Band der Reihe und nur eingefleischten Fans zu empfehlen.

Ein schwaches Finale das nur noch durch Spannung überzeugen kann!

-----------------------------------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 23.05.2014


Incarceron: Fliehen heißt sterben - Roman
Incarceron: Fliehen heißt sterben - Roman
von Catherine Fisher
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,99

5.0 von 5 Sternen Ein einzigartiges Leseerlebnis!, 23. Mai 2014
Beschreibung

Aus Incarceron gibt es kein Entkommen, denn Incarceron ist ein gewaltiges und vor allem lebendiges Gefägnis. Incarceron ist eine Welt für sich, in der es gigantischen Metallwälder und verfallene Städten gibt. Finn ist gefangen an diesem schrecklichen Ort, wo es weder Freundschaft noch Vertrauen gibt. Doch die Hoffnung nach Außerhalb zu gelangen wird durch einen geheimnisvollen Schlüssel immer größer.

Durch den Schlüssel hat Finn eine Verbindung zu Claudia, der Tochter des Gefängnishüters, und kann zum ersten Mal mit jemanden aus der Welt außerhalb sprechen. Mit Claudias Hilfe möchte Finn das Unmögliche schaffen und aus Incarceron fliehen, doch das Gefängnis lebt und hat überall seine wachsamen Augen geöffnet…

Meine Meinung

Catherine Fisher erzählt in ihrem Fantasyroman “Incarceron – Fliehen heißt sterben” eine erfrischende und vor Ideen sprühende Geschichte, die den Grundstein zu einer faszinierenden Reihe legt.

In “Incarceron – Fliehen heißt sterben” von Catherine Fisher spielt das lebendige Gefängnis Incarceron eine große Rolle. Das Gefängnis ist eine eigene Welt, in der viel Leid und Armut herrscht und es gibt keinen Ausweg. Wenn man im Incarceron stirbt verwertet das Gefängnis die Überreste und es ist dem Gefängnis sogar möglich neues Leben zu erschaffen. Finn ist in Incarceron gefangen, doch er ist kein gewöhnlicher Gefangener, während seiner “Anfälle” kann er einen Blick in seine Vergangenheit und in die Welt außerhalb des Gefängnisses werfen. Obwohl sein Eidbruder Keiro behauptet, dass Finn innerhalb des Gefängnisses geboren wurde glaubt er ihm nicht. Viel lieber hält er an der Meinung des Sapienten Gildas fest, der davon überzeugt ist in Finn einen Sternseher gefunden zu haben. Als ein mysteriöser Schlüssel in Finns Hände gelangt setzt er all seine Hoffnung in die Flucht und die Sage um Sapphique.

Ein zweiter Handlungsstrang erzählt von der Tochter des Gefängnishüters Claudia. Sie möchte genau wie Finn aus ihrem Leben fliehen, denn sie fühlt sich gefangen in ihren Verpflichtungen und der Einhaltung des Protokolls das jeden Fortschritt verbietet. Außerdem ist Claudia dem Sohn der Königin versprochen und ihre Hochzeit steht kurz bevor. Anstatt brav abzuwarten nimmt Claudia ihr Schicksal in die Hand und erfroscht mit Jared, ihrem einzigen Vertrauten, den Verbleib ihres einstmaligen Verlobten der auf wundersame Weise von der Bildfläche verschwunden ist.

Die einzigartige und fantasiereiche Geschichte sowie die fein ausgearbeiteten Charaktere haben mich von der ersten Seite an begeistert. Man konnte in eine vollkommen andere Welt eintauchen und sich einfach treiben lassen. Eigentlich müsste man sagen “in zwei Welten”, denn zum einen begleitet man Finn in der abwechslungsreichen Welt des Gefängnisses Incarceron und zum anderen Claudia in der Welt außerhalb.

Als ein Kontakt zwischen Finn und Claudia durch den mysteriösen Gefängnisschlüssel entsteht nimmt eine spannungsreiche Achterbahnfahrt ihren Lauf. Der lockere Schreibstil von Catherine Fisher erledigt den Rest um diesen Roman zu einem wahren Pageturner zu machen. Ich freue mich schon wahnsinnig auf die Fortsetzung und vergebe 5 von 5 Grinsekatzen.

Über die Autorin

Catherine Fisher wurde 1957 geboren und arbeitete zunächst als Lehrerin und Archäologin. Außerdem ist sie Autorin zahlreicher Kinder- und Jugendbücher. Mit Incarceron gelang ihr schließlich der internationale Durchbruch.

Information zur Reihe

1. 2013 Incarceron – Fliehen heißt sterben 2007 Incarceron
2. 2014 Sapphique – Fliehen heißt leben 2008 Sapphique

Fazit

Ein einzigartiges Leseerlebnis!
Die komplexe und fantasievolle Welt von Incarceron fesselt von der ersten Seite an.

-----------------------------------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 22.05.2014


Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen: Band 1 - Roman (Heyne fliegt)
Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen: Band 1 - Roman (Heyne fliegt)
von Julie Kagawa
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich neues aus Nimmernie! Ein bezauberndes Spin-Off mit viel Action., 23. Mai 2014
Beschreibung

Als Kind wurde Ethan Chase von den Feen in ihr Reich nach Nimmernie verschleppt. Seine Schwester Meghan hat ihn befreit und wurde zur Königin am Hof der Eisernen Feen. Ethan ist nun achtzehn Jahre alt und wäre am liebsten wie alle anderen Jugendichen an seiner Highschool. Doch sein Leben ist dank der Feen alles andere als normal. An jeder Ecke sieht er seltsame Dinge und wird Opfer böser Feenstreiche.

An Ethans erstem Tag an seiner neuen Highschool hilft er entgegen seiner Regeln einem Wesen halb Mensch halb Fee. Von nun an kann er die bösen Vorboten aus der Feenwelt nicht länger ignorieren. Um seine Familie zu schützen tritt er gemeinsam mit einem Mädchen aus seiner neuen Schule die Reise ins Nimmernie an.

Meine Meinung

“Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen” von Julie Kagawa ist der erste Band aus der Spin-Off Reihe zur erfolgreichen “Plötzlich Fee” Reihe. Daher begegnet man vielen bekannten und lieb gewonnen Charakteren wieder. Das Hauptaugenmerk liegt dieses Mal allerdings auf Meghans Bruder Ethan der am liebsten nichts mehr mit dem ganzen Feenkram zu tun hätte. Doch Ethan kommt nicht darum herum sich nochmals nach Nimmernie zu begeben und sich mit seinem Schicksal als Bruder der Königin der eisernen Feen auszusöhnen. Vor allem Fans der “Plötzlich Fee” Reihe von Julie Kagawa werden Freude an dieser Geschichte haben!

Der kleine Bruder von Meghan ist nun erwachsen geworden und hat sich eine Abwehrstellung gegen alles was mit Feen zu tun hat angeeignet. Darunter fällt vor allem seine Gabe die Feen sehen zu können. Außerdem gibt er ihnen die Schuld an Meghans verschwinden aus seinem Leben. Im ersten Teil der Geschichte wirkt Ethan ziemlich agressiv und unsymphatisch auf mich. Trotzdem gewinnt er an seiner neuen Schule die Aufmerksamkeit des hübschen Mädchens Kenzie für sich. Sie ist Journalistin der Schülerzeitung und kann sehr neugierig und aufdringlich sein. Mindestens ebenso ungelegen wie die Fragen von Kenzie, kommt ihm die Bekanntschaft mit dem Halbblut Todd. Als die Situation aus dem Ruder läuft verschlägt es Ethan erneut nach Nimmernie.

Der Erzählstil von Julie Kagawa ist gewohnt farbenprächtig und bildhaft. Außerdem lässt sich die Geschichte angenehm flüssig lesen. Ich fand es richtig erfrischend aus Ethans Perspektive zu erleben wie er die Feenwelt wahrnimmt und wie er mit dem Abwesenheit seiner Schwester umgeht. Etwas Schade ist dabei, dass die Eltern von Ethan so gut wie überhaupt nicht mit einbezogen werden. Sie bleiben nach wie vor blasse Schemen am Storyrand.

Dafür begegenen wir alten bekannten wie Grimalkin, Puck, Meghan und Ash wieder. Auch sie spielen in “Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen” nur Randfiguren. Die Konzentration liegt ganz bei Ethan und seinen Freunden und deren Abenteuer im Feenreich. Mit Spannung und geschickten Wendungen wird die Geschichte vorangetrieben. Besonders interessant war zu beobachten wie Ethan sich verwandelt und die Welt nach und nach mit anderen Augen betrachtet.

“Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen” ist ein runder Auftakt zu einer bezaubernden Spin-Off Reihe. Für alle Julie Kagawa Fans ein MUSS!

Über die Autorin

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten – nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky. (Quelle: Heyne Verlag)

Information zur Reihe

1. 2014 Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen 2012 The Lost Prince
2. 201? ? 2013 The Iron Traitor

Fazit

Endlich neues aus Nimmernie! Ein bezauberndes Spin-Off mit viel Action.

-----------------------------------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 17.05.2014


Die fünfte Welle: Roman
Die fünfte Welle: Roman
von Rick Yancey
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Buchgewalt die nicht aufzuhalten ist! “Die 5. Welle” wird auch dich überrollen., 23. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Die fünfte Welle: Roman (Gebundene Ausgabe)
Beschreibung

Nach der ersten Welle Dunkelheit. Nach der zweiten Welle herrscht totale Zerstörung. Nach der dritten Welle ist ein tödliches Virus frei und nach der vierten Welle lauern überall Silencer. Es gibt nur noch eine Regel um zu Überleben: Traue niemanden, denn jeder könnte einer von Ihnen sein!

Seit der Ankunft der Anderen hat sich das Leben der sechzehnjährigen Cassie Sullivan vollkommen verändert. Sie hat fast alles verloren, Freunde und Familie sind tot und ihr kleiner Bruder Sam wurde von ihnen mitgenommen. Als sie auf der Flucht von den Anderen angeschossen wird, rettet sie der junge Evan Walker und beschützt sie vortan. Doch Cassie weiß nicht, ob sie ihm vertrauen sollte, denn irgendetwas scheint mit Evan nicht zu stimmen. Keiner weiß welche Grausamkeiten die fünfte Welle bereithält und so entschließt Cassie das Risiko, Evan zu vertrauen, einzugehen.

Meine Meinung

Rick Yancey’s Roman “Die 5. Welle” ist der Auftakt zu einer apokalyptischen Trilogie, die sämtliche Bestsellerlisten stürmt und deren Filmrechte bereits vergeben sind.

Dieses Buch überrollte mich tatsächlich wie eine Welle! Dementsprechend schwer fällt es mir nun, meine gesamten Eindrücke in Worte zu fassen. Vielleicht sollte ich mit dem wundervoll gestalteten Cover des Romans beginnen. Der goldene Glanzeffekt der durch die Dunkelheit bricht ist leider auf den Bildern im Netz nicht erkennbar und macht meiner Meinung nach dieses Cover zu einem richtigen Eyecatcher.

Rick Yancey’s Geschichte übte von der ersten Seite an eine sogartige Wirkung auf mich aus. Sofort ist man mitten im Geschehen und wird in eine Story gezogen, die einen kaum zu Atem kommen lässt. In rasanter Abfolge erlebt man aus verschiedenen Perspektiven ein apokalyptisches Abenteuer das sich an der eigenen Psyche zu schaffen macht und für eine ordentliche Portion Nervenkitzel sorgt. “Die 5. Welle” ist daher nichts für schwache Nerven!

Besonders gelungen finde ich die erfrischenden Perspektivwechsel, die sich nicht an Kapitel halten sondern fließend übergehen. Obwohl es so keine sichtliche Trennung gibt weiß man immer sofort in welcher Haut man steckt. Zu Beginn begleitet man die sechzehnjährigen Cassie Sullivan die eine der wenigen Überlebenden der ersten vier Wellen ist. Danach schlüpft man in die Rolle eines Unbekannten der sich selbst Zombie nennt und eine harte Drillausbildung über sich ergehen lassen muss. Auf der Flucht vor den Silencern wird Cassie angeschossen und so widmet Rick Yancey dieser Persönlichkeit auch noch einige Zeilen. Zuletzt wird auch noch aus der Perspektive von Cassies kleinem Bruder Sam erzählt. Es war sehr erfrischend und spannend die Story auf so unterschiedliche Weise erleben zu können.

Mit “Die 5. Welle” ist Rick Yancey ein fesselndes Meisterwerk gelungen das mich auch nach dem Lesen nicht so schnell losgelassen hat. Für mich ist dieser Roman ein Lesehighlight und erhält 5 Grinsekatzen plus Sternchen!

Über den Autor

Rick Yancey studierte Anglistik an der Roosevelt University in Chicago. Nach seiner Arbeit als Lehrer und Beamter beim Finanzamt verwirklichte er seinen Traum und wurde Schriftsteller. Mit dem ersten Teil seiner Trilogie “Die fünte Welle” stürmte Rick Yancey nicht nur die amerikanischen Bestsellerlisten. Falls er nicht gerade an einem Roman arbeitet verbringt er am liebsten Zeit mit seiner Familie in seiner Heimat Florida.

Information zur Reihe

1. 2014 Die 5. Welle 2013 The 5th Wave
2. 201? ? 2014 The Infinite Sea (erscheint am 16. September)

Fazit

Eine Buchgewalt die nicht aufzuhalten ist! “Die 5. Welle” wird auch dich überrollen.

-----------------------------------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 16.05.2014


Vor uns die Nacht
Vor uns die Nacht
von Bettina Belitz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

4.0 von 5 Sternen Eine Lovestory der anderen Art. Aufwühlend und sehr berrührend!, 23. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Vor uns die Nacht (Gebundene Ausgabe)
Beschreibung

Die einunndzwanzigjährige Archäologie-Studentin Ronia wächst in einem behüteten Elternhaus auf und lebt mit ihrem besten Freund in einer WG. Nachdem ihr Ex-Freund Schluss gemacht hat, ist Ronia am Boden zerstört und sucht Zerstreuung. Als sie dem mysteriösen Jan begegnet ändert sich ihr komplettes Leben. Vom ersten Augenblick an gibt es zwischen Ronia und Jan eine starke Verbindung.

Ronia und Jan stammen aus verschiedenen Welten und werden magisch voneinander angezogen. Sie begegnen sich immer häufiger, doch Ronia möchte nicht schon wieder von einem Mann enttäuscht werden. Dieses Mal möchte sie es richtig machen und die Oberhand behalten. Obwohl Ronia gegen ihre stärker werdenden Gefühle ankämpft kann sie sich Jan nicht entziehen…

Meine Meinung

Ich bin ein großer Fan der deutschen Autorin Bettina Belitz, die mich schon mit ihrem ersten Werk “Splitterherz” in ihren Bann ziehen konnte. Doch nicht nur ihre Fantasy-Jugendromane sondern auch ihre Romane für Erwachsene üben eine starke Faszination auf mich aus.

In “Vor uns die Nacht” erzählt Bettina Belitz eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art. Die einundzwanzigjährige Studentin Ronia wurde von ihrem Freund verlassen, schon wieder, und der Selbstzweifel beginnt mit scharfen Zähnen an ihr zu nagen. Alle ihre Beziehungen scheinen zum Scheitern verurteilt zu sein, und das alles wegen ihr!? Eigentlich könne Ronia alles ganz einfach haben, denn ihr bester Freund ist schon seit langem in sie verliebt und bewohnt sogar zusammen mit ihr eine WG. Doch Ronia liebt ihn nur wie einen Bruder…

Als Ronia in einem Club den rebellischen Jan kennen lernt ist sie vollkommen fasziniert von diesem unnahbaren Bad Boy. Sie wird magisch von ihm angezogen und verfällt ihm mit Haut und Haar. Ronias Leben besteht nun nicht mehr aus ihrem Studium, ihren Freunden und ihrer Familie sondern nur noch aus Jan und ihrer Sehnsucht nach ihm. Dabei ist die Sache mit Jan alles andere als einfach, denn ihre Begegnungen gestalten sich als schwierig. Wenn sie miteinander reden geraten sie in Streit, wenn sie einander berrühren blüht eine starke Liebe auf. Ronias Leben gestaltet sich immer schwieriger und erst ein Schicksalsschlag bringt sie zurück auf ihren Weg.

Bettina Belitz ist es einmal mehr gelungen, Charaktere zu erschaffen die durch ihre Einzigartigkeit brillieren. In “Vor uns die Nacht” erzählt die Autorin eine sehr spezielle Liebesgeschichte die von einer düsteren und mystischen Atmosphäre umzogen ist.

Ich muss gestehen, dass ich etwas gebraucht habe, bis ich mit der Hauptprotagonistin Ronia war wurde. Dennoch vermochte mich die Geschichte in ihren Bann zu ziehen. Menschliche Abgründe tun sich auf und überwältigende Emotionen füllen die Leere. Es ist schwer zu beschreiben, aber dieser Roman versetzte mich in eine äußerst emotionale und aufgewühlte Verfassung. Am besten lest ihr “Vor uns die Nacht” selbst um dieses besondere Leseerlebnis zu erfahren.

Über die Autorin

Bettina Belitz wurde am 21. September 1973 in Heidelberg geboren, studierte von 1993 bis 2001 Germanistik und Geschichte in Mainz, dann Magister in Heidelberg und Mannheim. Von 1996 bis 2001 arbeitet Bettina Belitz als freie Journalistin bei der Tageszeitung >>Die Rheinlandpfalz<< und absolvierte schließlich ihre Volantariat. Zwischen 2003 und 2005 arbeitete Bettina Belitz als Redakteurin, freie Journalistin und Texterin für verschiedene Auftraggeber. 2007 zog sie mit ihrem Sohn in ein 400-Seelendorf im Westerwald.

Schon früh verliebte sich Bettina Belitz in die magische Welt der Bücher und begann in jungen Jahren selbst Geschichten zu schreiben, was sie 2008 zu ihrem Beruf machte als eine Agentin Bettina Belitz Blog entdeckte und somit den Weg für ihren Debütroman >>Splitterherz<< ebnete.

Fazit

Eine Lovestory der anderen Art. Aufwühlend und sehr berrührend!

-----------------------------------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 15.05.2014


Das Klagelied des Meeres
Das Klagelied des Meeres
von Victoria Francés
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,80

5.0 von 5 Sternen Eine mitreisende und emotionale Märchengeschichte meiner Lieblingskünstlerin Victoria Francés., 14. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Klagelied des Meeres (Gebundene Ausgabe)
Beschreibung

Zu Beginn des 18. Jahrhunderts greift die Pest auf einem Handelsschiff um sich und hat schon den Tod vieler Besatzungsmitglieder gefordert. Kurz nachdem der Besitzer des Schiffes der Pest zum Opfer gefallen ist, spürt auch sein Sohn Zachary die ersten Anzeichen der Krankheit in sich wachsen. Er beschließt seinem Leben ein schnelles Ende zu setzten indem er sich in die Wellen stürzt um zu ertrinken. Doch Zachary begegnet nicht dem Tod. Eine wunderschöne Meerjungfrau findet Zachary in den Tiefen des Meeres und beschließt ihn zu retten…

Meine Meinung

“Das Klagelied des Meeres” ist eine Neuinterpretation der spanischen Künstlerin Victoria Francés der Erzählung “Die kleine Seejungfrau” von Hans Chritstian Andersen aus dem Jahr 1837. Die Geschichte basiert auf der Sage Undine und handelt von einer kleinen Meerjungfrau die sich in einen menschlichen Prinzen verliebt und diesen vor dem ertrinken rettet. Die Meerjungfrau opfert für den Prinzen neben ihren Flossen auch ihre Unsterblichkeit, doch der Prinz verliebt sich ein ein anderes Mädchen und die Meerjungfrau muss sterben.

Victoria Francés Homage an ihr Vorbild Hans Christian Andersen fällt noch etwas düsterer aus. Der junge Zachary droht Opfer der Pest zu werden, und entschließt sich statt eines langen qualvollen Todes zu sterben sich in die Tiefen des Meeres zu stürzen. Doch sein Suizidversuch misslingt, da ihn eine wunderschöne Meerjungfrau rettet und ihn sicher ans Ufer bringt. Die Meerjungfrau und Zachary verlieben sich ineinander und so gibt die Meerjungfrau ihr Leben auf um Zachary von der tödlichen Krankheit zu befreien.

Eine tragische Liebesgeschichte, die nicht nur an Hans Christian Andersens Märchen “Die kleine Seejungfrau”, sondern auch etwas an “Romeo und Julia” erinnert. Die Erzählung hat mich von Beginn an in ihren märchenhaften Bann gesogen. Dabei zieht sich eine düstere und emotionale Atmosphäre durch den Text und die diversen Zeichnungen von Victoria Francés.

“Das Klagelied des Meeres” ist ein wirklich toller Band der vor allem durch die wunderbaren Zeichnungen der Künstlerin lebt. Die schöne Aufmachung durch den Hardcovereinband macht das Ganze perfekt.

Über die Autorin/Illustratorin

Victoria Francés wurde 1982 in Valencia geborenen und absolvierte ihr Studium der Schönen Künste an der San Carlos Kunsthochschule. FAVOLE ist bis heute ihr größstes Werk, dessen poetische Zeichnungen sich vor allem durch Merchandise Produkte wie Kalender, Postkarten, Taschen, Bettwäsche, Poster uvm. großer Beliebtheit erfreuen.

Fazit

Eine mitreisende und emotionale Märchengeschichte meiner Lieblingskünstlerin Victoria Francés.

-----------------------------------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 14.05.2014


Dustlands - Der Herzstein: Roman
Dustlands - Der Herzstein: Roman
von Moira Young
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Eine emotional aufwühlende Fortsetzung die mich sofort in ihren Bann zog!, 14. Mai 2014
Beschreibung

Jack muss seiner besten Freundin Molly eine traurige Nachricht überbringen. Dabei gerät er in die Fänge des Feindes und ist gezwungen mit diesem weiter zu ziehen. Währenddessen befindet sich Saba mit ihren Geschwistern Lugh und Emmi sowie Tommo auf dem Weg nach Westen um sich mit Jack zu treffen.

Der Weg durch die Dustlands gestaltet sich schwierig. Die Gefahr droht an allen Ecken – vor allem da auf Saba ein Kopfgeld ausgesetzt ist. Als Saba erfährt, dass sich Jack in den Händen des Feindes befindet, fasst sie ohne Rücksicht auf ihre Familie einen gefährlichen Befreiungsplan…

Meine Meinung

Nach langer Wartezeit ist es nun endlich soweit, die Fortsetzung von Moira Youngs dystopischem Epos, “Dustlands – Der Herzstein” ist da. In Band eins “Dustlands – Die Entführung” teilten sich die Meinungen, entweder man mag die etwas andere Sprache der Schrifstellerin oder nicht. Ich mochte die Geschichte und ihre Charaktere von Beginn an und so war für mich klar, dass ich wissen muss wie es mit Saba, Jack und Co. weitergeht.

Moira Young erzählt die Geschichte zu Beginn aus Sicht von Jack und schwenkt dann in der Handlung zu Saba, die die Geschichte aus der gewohnten Ich-From weitererzählt. Genau wie im ersten Band der Reihe bleibt der umgangssprachliche Erzählstil erhalten. Allerdings wurde nun bei der wörtlichen Rede nicht mehr auf das Setzen von Satzzeichen verzichtet, so dass sich die Geschichte deutlich flüssiger und entspannter lesen lies.

Moira Young treibt die Story in rasantem Tempo voran, so dass keine Zeit für Langeweile bleibt und sich ein ordentlicher Spannungsbogen entwickelt. Überraschende Wendungen verleihen “Dustlands – Der Herzstein” zusätzlich Pepp. Am spannendsten war für mich jedoch die Entwicklung der einzelnen Charaktere! Saba bleibt zwar genauso impulsiv und direkt wie im ersten Band und lässt sich von niemanden verbiegen und doch hat sie sich verändert. Vor allem die Beziehung zu ihrem Bruder Lugh leidet aufgrund ihrer Liebe zu Jack. Als bekannt wird, dass sich Jack in den Händen des Feindes befindet versucht Lugh mit allen Mitteln ein Zusammentreffen zu verhindern. Saba hingegen ist wieder einmal vollkommen sie selbst und fasst einen waghalsigen Befreiungsplan (und das obwohl sie nicht genau weiß auf wessen Seite Jack nun steht).

Mit “Dustlands – Der Herzstein” ist Moira Young eine ansprechende Fortsetzung gelungen, die vor allem durch die gut ausgearbeiteten Charakter und eine packende Atmosphäre überzeugt. Ich vergebe 5 von 5 Grinsekatzen und freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.

Über die Autorin

Moira Young, geboren und aufgewachsen in British Columbia im Westen Kanadas, trat als Schauspielerin und Opernsängerin in Kanada und Europa auf. Heute lebt und arbeitet sie als freie Autorin in Bath, England. ›Dustlands – Die Entführung‹ ist ihr erster Roman. (Quelle: Fischer Verlage)

Information zur Reihe

1. 2011 Dustlands – Die Entführung 2011 Blood Red Road
2. 2014 Dustlands – Der Herzstein 2012 Rebel Heart
3. 201? ? 2014 Raging Star

Fazit

Eine emotional aufwühlende Fortsetzung die mich sofort in ihren Bann zog!

-----------------------------------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 12.05.2014


Der Quantenzauberer
Der Quantenzauberer
von Eoin Colfer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

5.0 von 5 Sternen Ein geniales Zeitreiseabenteuer mit gut ausgearbeiteten Charakteren., 14. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Quantenzauberer (Gebundene Ausgabe)
Beschreibung

Die siebzehnjährige FBI-Junior-Agentin Chevie Savano wurde nach London strafversetzt und bewacht nun im Auftrag der Organisation WARP eine Metallkapsel. Viele Monate ziehen ins Land und Chevie bewacht die Kapsel ohne das sich etwas regt oder irgendjemand aus der Kapsel kommt.

Riley lebt im Jahr 1898, ist fünfzehn Jahre alt und muss um seine Prüfung zu bestehen im Auftrag seines Lehrmeisters Albert Garrick einen Mord begehen. Weder Albert noch Riley ahnen, dass das Mordopfer Felix Smart aus der Zukunft stammt und über Magie vefügt, die das Zeitreisen ermöglicht. Im letzten Moment möchte Riley den Mord verhindern, doch die Klinge sitzt schon in Felix Smarts Brust und beide landen in der Gegenwart direkt in Chevie Savanos Armen.

Meine Meinung

Eoin Colfer ist mir durch seine actionreichen Geschichten des Meisterdiebs “Artemis Fowl” im Gedächtnis geblieben. Nun startet er mit “WARP – Der Quantenzauberer” eine neue Jugendreihe die es in sich hat! Schon das Cover (und der Buchtrailer) gefällt mir besonders gut, da es hervorragen zum Inhalt passt.

In “WARP – Der Quantenzauberer” begleitet man gleich drei Protagonisten bei ihrem Abenteuer. Da ist die schlagfertige FBI-Junioar-Agentin Chevron (kurz Chevie) Savono in der Gegenwart, und im Jahr 1898 der skurpellose Auftragsmörder Albert Garrick mit seinem jungen Gehilfen Riley. Zudem stehen Quantenphysik, Wurmlöcher und Zeitreisen auf der Tagesordnung, ebenso wie eine ordentliche Portion Action die es obendrauf gibt!

Zu Beginn lernt man die einzelnen Charaktere und die Wissenschaft rund um das Zeitreisen näher kennen. Schnell ist klar, dass Eoin Colfer mal wieder einzigartige und facettenreiche Figuren erschaffen hat die sehr real wirken. Außerdem konnte ich mich sehr für den Handlungsort London begeistern! Nachdem ich dieses Jahr zum ersten Mal London einen Besuch abgestattet habe, fühlte es sich beim Lesen wie ein zweiter Aufenthalt an. Zudem beschreibt Eoin Colfer das London im Jahr 1898 bildgewaltig und äußerst lebhaft.

Da die Geschichte aus den verschiedenen Perspektiven der Hauptprotagonisten erzählt wird ist “WARP – Der Quantenzauberer” ziemlich komplex und es benötigte etwas Anlaufzeit bis ich in die richtig eintauchen konnte. Danach geht es rasant und super spannend zur Sache. Ein Zeitreiseabenteuer vollkommen nach meinem Geschmack!

Mit “WARP – Der Quantenzauberer” ist Eoin Colfer ein abwechslungsreicher Reihenstart der Lust auf MEHR macht gelungen. Ich vergebe 5 von 5 Grinsekatzen.

Über den Autor

Eoin Colfer wurde 1965 in Wexford geboren. Schon als Kind schrieb Eoin Colfer und illustrierte diese sogar. Nachdem er sein Lehramtstudium am Carysfort College der Universität Dublins abgeschlossen hatte kehrte er in seine Heimat zurück und heiratete seine Jugendliebe. Mit ihr bereiste Eoin Colfer das Ausland und unterrichtete einige Jahre in Saudi-Arabien, Tunesien und Italien. Zurück in Wexford entstanden die Bücher seiner erfolgreichen Jugendbuchreihe über den Meisterdieb Artemis Fowl.

Information zur Reihe

1. 2014 Der Quantenzauberer 2013 The Reluctant Assassin
2. 201? ? 2014 The Hangman’s Revolution (erscheint im Juni)

Fazit

Ein geniales Zeitreiseabenteuer mit gut ausgearbeiteten Charakteren.

-----------------------------------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 09.05.2014


Stolperherz
Stolperherz
von Britta Sabbag
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Ein tolles Jugendbuch über Freundschaft, Musik und den Mut zu sich selbst zu finden!, 14. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Stolperherz (Gebundene Ausgabe)
Beschreibung

Die fünfzehnjährige Sanny hat ein Herzproblem und aufgrund ihrer vielen Krankenhausaufenthalte keinen Anschluss zu Schulfreunden gefunden. Durch Zufall wird sie kurz vor den Sommerferien zu einer Probe der berühmten Schulband Crystal eingeladen. Schon länger hat Sanny ein Auge auf Greg, den Bassisten von Crystal geworfen, und kann es kaum fassen als sie die Jungs einladen ihre Tour zu begleiten.

Bisher war Sanny immer das unscheinbare Mauerblümchen, doch nun wird alles anders. Um die Jungs von Crystal bei ihrer Tour begleiten zu können tischt sie ihrer Mutter eine Lüge auf und schwänzt einen Kuraufenthalt. Für Sanny beginnt nicht nur die aufregendste Zeit ihres Lebens sondern auch ein Road-Trip zu sich selbst.

Meine Meinung

“Stolperherz” ist das erste Jugendbuch der Autorin Britta Sabbag, die durch ihre Romanen “Pinguinwetter” und “Pandablues” bekannt geworden ist. In “Stolperherz” erzählt die Autorin eine fesselnde Geschichte die zum Teil auch wahre Begebenheiten beinhaltet.

Im Mittelpunkt der Story steht die fünfzehnjährige Sanny mit ihrem “Stolperherzen”, die wegen ihres Herzproblems von Linda überbemuttert wird. Dank ihrer Krankheit und den häufigen Fehlzeiten konnte Sanny bisher keine Freundschaften schließen. Doch als ihre Eltern ihre Trennung bekannt geben und ein Kuraufenthalt in den Sommerferien kurz bevorsteht beschließt Sanny dass sich etwas ändern muss.

Von heute auf morgen verändert sich Sannys Leben radikal. Sie kann es selbst kaum glauben als sie von der beliebten Schulband Crystal zu den Proben und schließlich zur Tour eingeladen wird. Dabei setzt Britta Sabbag gekonnt die typischen Teenagerprobleme mit ihrem humorvollen und treffenden Schreibstil in Szene.

Sanny wächst mir schon nach wenigen Seiten ans Herz, da sie ein so warmer und liebevoller Charakter ist. Außerdem erinnert sie mich in manchem Hinblick an mich selbst und meine Jugend. Durch “Stolperherz” habe ich mich noch einmal wie 15 gefühlt und mich daran erinnert wie schwer es ist zu sich selbst zu finden. Genau dieses verwirrende Gefühl hat die Autorin in ihrem Roman perfekt eingefangen.

“Stolperherz” ist ein toller Roman für Jugendliche oder Erwachsene die sich gerne noch einmal in ihrer Jugend verlieren möchten. Von mir gibt es dafür 5 von 5 Grinsekatzen!

Über die Autorin

Britta Sabbag wurde 1978 in Osnabrück geboren. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums der Sprachwissenschaft Psychologie und Pädagogik arbeitete sie mehrere Jahre als Personalerin in großen Firmen. Heute lebt Britta Sabbag in Bonn und ist erfolgreiche Autorin.

Fazit

Ein tolles Jugendbuch über Freundschaft, Musik und den Mut zu sich selbst zu finden!

-----------------------------------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 30.04.2014


Zeitsplitter - Die Jägerin: Roman
Zeitsplitter - Die Jägerin: Roman
von Cristin Terrill
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein komplexer Zeitreiseroman der voller Spannung und Dramatik steckt!, 14. Mai 2014
Beschreibung

Em und Finn sind seit Jahren auf der Flucht und seit Monaten in winzigen Zellen eingesperrt. Das tägliche Verhör, der nagende Hunger und die Folter zehren an ihren Nerven. Dennoch geben sie die Hoffnung, alles zum Guten zu wenden, nicht auf. Schließlich gelingt es Em und Finn dem Gefängnis und ihrem Peiniger zu entkommen. Nun müssen Sie in der Zeit zurückreisen um den Bau von Cassandra, einer Zeitreisemaschine, zu verhindern.

Marina wächst behütet in einer reichen Familie auf, hat Freundinnen die sie beneiden und ist über beide Ohren in ihren langjährigen Freund James verliebt. Em und Marina haben so gut wie nichts gemeinsam, außer der Tatsache, dass sie ein und dieselbe Person sind. Lediglich vier Jahre, in denen sich die Welt vollkommen verändert hat, trennen sie. Em und Finn müssen IHN töten um die Vergangenheit zu ändern, dazu begeben sie sich auf eine gefährliche Zeitreise.

Meine Meinung

Mit dem Jugendbuch “Zeitsplitter – Die Jägerin” ist Cristin Terrill ein eindrucksvolles Debüt gelungen. Schon der Titel vermittelt die Ansicht, dass hier ein spannendes Zeitreiseabenteuer lauert – und genau dieses hat mich fest in seinen Bann gezogen! Das deutsche Cover finde ich im Gegensatz zum Titel leider etwas langweilig gestaltet. Meiner Meinung nach ist das englische Cover viel interessanter und passt daher auch besser zu Inhalt.

Schon nach wenigen Seiten habe ich mich in Cirstin Terrills einzigartigen und gefühlvollen Schreibstil verliebt. Mindestens genauso schnell ist es der Autorin gelungen, eine dramatische Atmosphäre heraufzubeschwören die voller Nervenkitzel steckt. Ich kann euch jetzt schon warnen – in diesem Buch steckt Suchtpotenzial!

Cristin Terrill erzählt ihre Geschichte aus verschiedenen Perspektiven, die sich in rascher Abfolge wechseln, und zu einem rasanten Handlungsablauf führen. Dabei handelt es sich nicht wie bei anderen Romanen um die Perspektiven verschiedener Personen, sondern um Ein und Dieselbe Person – mit dem Unterschied das zwischen den Persönlichkeiten dieser Figur vier Jahre liegen. Teilweise mag das ganz schön verwirrend klingen, ist es aber nicht. Cristin Terrill macht die Unterscheidung leicht, indem sie ihre Hauptprotagonistin durch die Nennug des (ganzen) Namens “Marina” und des (Spitznamens)“Em” trennt.

Marina und James sind seit ihren Kindertagen beste Freunde, wobei Marinas Gefühle für James tiefer gehen. Außerdem ist da noch Finn der ebenfalls gut mit James befreundet ist. Als James einen familiären Schicksalsschlag erleidet sind seine Freunde für ihn da um diese schwere Zeit gemeinsam mit ihm durchzustehen. Alles läuft aus dem Ruder als James eine Zeitreisemaschine erfindet.

Die schrecklichen Ereignisse zwingen Em und Finn zurück in die Vergangenheit zu reisen um den Bau der Zeitreisemaschine zu verhindern. Dazu müssen sie nicht nur ihren jüngeren Persönlichkeiten gegenüber treten, sondern auch gegen ihren Freund James kämpfen. Vierzehn Mal haben Em und Finn nun schon versucht alles zum Guten zu wenden, doch kein Plan hat funktioniert. Dieses Mal muss es einfach klappen auch wenn ihr Vorhaben unmöglich scheint.

“Zeitsplitter – Die Jägerin” von Cristin Terrill ist ein mitreisendes und komplexes Zeitreiseabenteuer. Besonders überzeugend sind die facettenreichen Charaktere sowie die beeindruckende Atmosphäre während des gesamten Handlungsverlaufes. Ich freue mich schon sehr auf MEHR von dieser talentierten Autorin und vergebe für ihr gelungenes Debüt 5 von 5 Grinsekatzen!

Über die Autorin

Cristin Terrill hat Theaterwissenschaften studiert und ihren Master of Arts am Shakespeare Institute der University of Birmingham gemacht. Aufgewachsen in Texas, lebt sie inzwischen in der Nähe von Washington D.C. Zeitsplitter – Die Jägerin ist ihr erstes Buch. Die Filmrechte zu diesem Roman wurden bereits vor der Veröffentlichung verkauft. Zurzeit schreibt sie an der Fortsetzung der Geschichte. (Quelle: Bastei Lübbe)

Information zur Reihe

1. 2014 Zeitsplitter – Die Jägerin 2013 All our Yesterdays
2. 201? ? 2014 All our Yesterdays 2 (erscheint ca. September)

Fazit

Ein komplexer Zeitreiseroman der voller Spannung und Dramatik steckt!

-----------------------------------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 29.04.2014


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20