Profil für canned-spoon > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von canned-spoon
Top-Rezensenten Rang: 1.383.973
Hilfreiche Bewertungen: 135

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
canned-spoon (Bern)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Dependency Injection: with Examples in Java, Ruby, and C
Dependency Injection: with Examples in Java, Ruby, and C
von Dhanji R. Prasanna
  Taschenbuch
Preis: EUR 32,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Material, aber nur schwer lesbar, 1. Januar 2010
Vorab eine Anmerkung zum Buchtitel und -umschlag: Das Buch scheint zwischen März und August 2009 umbenannt worden zu sein. Mir liegt eine Ausgabe mit dem Titel "Dependency Injection: Design patterns using Spring and Guice" vor.

Meiner Ansicht nach enthält das Buch viel wertvolles Material, das mir einige Denkanstösse zu OOP gegeben hat. Gerade die ersten Kapitel erklären auch recht gut, was Dependency Injection ist (was auch der Hauptgrund meines Kaufs war). Trotzdem habe ich irgendwann in den späteren Kapiteln aufgegeben: Das Buch bleibt insgesamt recht abstrakt und theoretisch und ist wohl auch aufgrund der vielen eingeführten Konzepte und Begriffe entsprechend schwierig und trocken zu lesen. Ich hatte auf mehr praktische Beispiele gehofft, auch wenn dies kein "... in Action"-Manning-Buch ist. Womöglich ist dies der Grund, weshalb der frühere Titel "Dependency Injection: with Examples in Java, Ruby, and C#" fallengelassen wurde?

Dennoch bin ich überzeugt, dass in diesem Buch viel wertvolle Informationen stecken, wenn man es zum richtigen Zeitpunkt liest und sich die notwendige Zeit nimmt. Daher 3 Sterne.


Das Dschungelbuch
Das Dschungelbuch
DVD ~ Jason Scott Lee
Wird angeboten von Joe2000
Preis: EUR 19,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überragt Disney's Dschungelbuch-Trickfilm bei Weitem!, 9. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Dschungelbuch (DVD)
Schade, dass auf dieser Produktseite fälschlicherweise viel zu viele Rezensionen zu Disney's Dschungelbuch erscheinen, denn ich hätte gerne mehr Rezensionen zu diesem Spielfilm von 1994 gelesen, bevor ich ihn aufs Geratewohl gekauft habe. Glücklicherweise überragt dieser Film Disney's Zeichentrickversion um Längen -- vorausgesetzt vielleicht nur, dass man nicht mehr Kind ist -- und so bereue ich den Kauf nicht im Geringsten!

Dieser Film hat hauptsächlich die Niedertracht und Gier der zivilisierten Menschen zum Thema und stellt diese der Harmonie und moralischen Intaktheit der Natur (das "Gesetz des Dschungels") gegenüber. Dem Film liegt damit zwar eine ziemlich romantisierte Weltanschauung zugrunde, was ich aber eigentlich sehr reizvoll fand. Zudem ist dieser "philosophische" Aspekt des Films auch viel interessanter als die blosse Liebesgeschichte zwischen Mowgli und Kitty, welche die Rahmenhandlung des Films vorgibt.

Der Film ist allerdings auch einfach gute Unterhaltung, die man geniessen kann, ohne grossartig philosophieren zu müssen. Dies sicher auch dank dem wunderschön anzusehenden Hauptdarsteller (Jason Scott Lee), der im ganzen Film eine natürliche Eleganz, Lockerheit, Stärke und auch einen gewissen Humor ausstrahlt.

Ich würde diesen Film sofort mit fünf Sternen bewerten, wenn da nicht die eher durchschnittliche Bildqualität wäre. Bei einer DVD würde man ein schärferes und kontrastreicheres Bild erwarten! Während einer Szene gegen Ende des Films sinkt merkwürdigerweise auch die Lautstärke der Tonspur kurzzeitig stark ab. Etwas schade ist auch, dass auf dieser DVD auch der englische Originalton fehlt.

Aufgrund der technischen Mängel dieser DVD-Ausgabe mache ich bei der Bewertung einen kleinen Abzug. Der Spielfilm selbst hat aber fünf Sterne verdient und ich kann ihn durchaus empfehlen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 14, 2012 7:35 PM MEST


Nils Holgersson - Die Original Zeichentrick-Serie, Staffel 1 (Folge 1-18) [3 DVDs]
Nils Holgersson - Die Original Zeichentrick-Serie, Staffel 1 (Folge 1-18) [3 DVDs]
DVD ~ Helga Anders

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervolle Geschichte! Mir ist ein Traum in Erfüllung gegangen., 7. Dezember 2008
Ich möchte hier zur Geschichte von Nils Holgersson und den Wildgänsen nicht viele Worte verlieren, ausser dass ich sie schon in meiner frühen Kindheit geliebt habe und sich dies auch nach beinahe 20 Jahren nicht geändert hat, in denen ich auf eine Gelegenheit gewartet habe, mir die Serie wieder einmal ansehen zu können. Dass jetzt ein relativ kompaktes, dreiteiliges DVD-Set mit sämtlichen 52 Episoden erschienen ist, bedeutet für mich die Erfüllung eines alten Traums.

Stattdessen zwei Anmerkungen zur technischen Qualität dieser DVD-Ausgabe:

Erstens scheint das Bild dieser Ausgabe, wie ein Rezensent bereits bemerkt hat, gegenüber dem Original rundherum tatsächlich zugeschnitten worden zu sein (was nichts mit der Bildformat-Einstellung am Fernseher zu tun hat): Die Zeichner hätten wohl kaum absichtlich z.B. gerade die Köpfe sprechender Akteure aus dem Bild gelassen -- das hätten sie sicher besser gekonnt! Möglicherweise wurde zugeschnitten, weil das analoge Filmmaterial über die Jahrzehnte besonders im exponierten Randbereich gelitten hat?

Wie auch immer: Gestört hat mich das kaum, denn es fällt über die ganze Serie hinweg nur in wenigen Szenen negativ auf, und die Geschichte leidet ja auch nicht darunter.

Zweitens finde ich, dass die Serie trotzdem noch besser hätte restauriert werden können, insbesondere bei der Farbstabilität. Gerade an dunklen Farbflächen bemerkt man gelegentlich ein Abgleiten des Bildes in einen leichten Grün-, Rot-, oder Blaustich hinein und wieder zurück. Hätte man das beim Digitalisieren wohl nicht korrigieren können?

Dennoch: Auch davon trägt die Serie keinen Schaden davon. Diese gelegentlichen Farbverschiebungen -- die ja auch längst nicht ständig auftreten -- sind Zeugen, dass es sich halt um eine ältere Produktion handelt, und das ist für mich so durchaus in Ordnung.

Insgesamt kann ich diese DVDs trotz der zwei nebensächlichen technischen Makel ohne Weiteres empfehlen. Die Geschichte ist und bleibt wunderschön, und darauf kommt es mir an.


Gesunde Füße schmerzfrei und beweglich. DVD-Video Spiraldynamik intelligent movement. DVD und Buch richtig üben leicht
Gesunde Füße schmerzfrei und beweglich. DVD-Video Spiraldynamik intelligent movement. DVD und Buch richtig üben leicht

53 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen OK, aber ich habe mehr erwartet, 3. April 2007
Ich bin schon etwas enttäuscht von dieser DVD, zumal sie nicht eben sehr günstig war. Ein Arzt hat sie mir empfohlen, da ich seit einiger Zeit Sehnenprobleme an den Fussgelenken habe und bisher nichts recht geholfen hat. Die Idee der "Fussverschraubung" wird schon einigermassen deutlich veranschaulicht und ich habe sicher auch ein paar wichtige Dinge gelernt... zum Beispiel, dass ich beim Laufen die beiden "klassischen Fehler" mache (Einknicken nach innen beim Auftreten und Abknicken nach aussen beim Abrollen).

Was mich an dieser DVD stört:

* Die SprecherInnen machen alle einen recht nervösen Eindruck vor der Kamera und sind wahrscheinlich gerade deshalb -- aber auch, weil die meisten von uns SchweizerInnen halt das Sprechen auf Hochdeutsch nicht gerade lieben -- nicht gerade Meister der deutschen Sprache. Klar, Hauptsache man versteht, worauf sie hinauswollen, aber das Gestotter und das häufige Satzbau-Verheddern macht halt dennoch einen unbeholfenen und störenden Eindruck. Zudem frage ich mich, weshalb es überhaupt eine gewisse Gertrud braucht, die anhand der Fussmodelle etwas veranschaulicht, wenn es der Herr Dr. Larsen, der gleich neben ihr sitzt, sowieso besser zu wissen scheint. Dieses Szenario wirkt dann schon ziemlich verkrampft.

* Ich hätte mir mehr Informationen erhofft. Die DVD ist thematisch in "Fuss" und "Zehen" aufgeteilt, diese wiederum in je vier Unterkapitel ("Anatomie", "Diagnose", "Probleme" und "Übungen"). In jedem der zwei Hauptkapitel werden 3 Übungen vorgestellt. Die gesamte DVD könnte man wohl in ca. 30 Minuten durchschauen.

* Die Kameraeinstellungen sind nicht immer optimal, insbesondere wenn an den Skelettmodellen etwas gezeigt werden soll. Aufnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln hätten nicht geschadet.

Ganz nett finde ich das Begleitbuch zur DVD, dessen Kapitelaufbau dem der DVD entspricht. Insgesamt sind die Informationen auf der DVD und im Buch ganz OK, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt meines Erachtens hier nicht.


JavaScript Phrasebook: Essential Code and Commands
JavaScript Phrasebook: Essential Code and Commands
von Christian Wenz
  Taschenbuch
Preis: EUR 20,00

5.0 von 5 Sternen Highly useful learning-by-doing reference with lots of code examples, 16. März 2007
I only got this book a couple of hours ago, but it is obviously a good one. It's done in the fashion of a programming cookbook, giving answers by way of code examples and explanations to various general (not specific!) problems you might frequently run into. I was surprised to see that AJAX is covered, too--I had thought of AJAX as a highly complicated mix of several Web technologies, and was certain that it couldn't possibly be covered in this small book. After all, whole books are devoted to the subject... Yet here, the fundamentals of AJAX are explained on only two pages! There's a lot of easily comprehensible information packed into this book.

It is divided into 12 sections: JavaScript Basics, Common Phrases, Images and Animations, CSS, DOM and DHTML, OOP and Events, Cookies, Forms, Windows and Frames, Web Services, AJAX (and Related Topics), and Embedded Media. It gives answers to approximately 140 programming problems in total.

To me--not knowing JavaScript very well and not wanting to know every detail about the language, either--this book comes close to being the ideal one for learning JavaScript by doing.


Foundation (The Foundation Series)
Foundation (The Foundation Series)
von Isaac Asimov
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,30

3.0 von 5 Sternen Erst spannend, dann langweilig, 7. März 2007
Orson Scott Card's 'Worthing Saga' brachte mich auf die Idee, endlich Asimov's 'Foundation'-Reihe zu lesen. Begonnen habe ich dann gleich mit 'Foundation' selbst. Es fällt mir ziemlich schwer, nun einen solchen Science Fiction-Klassiker als "mittelmässig" oder "nicht schlecht" zu bewerten. Das tue ich hier nun aber trotzdem, weil mich die zweite Hälfte des Buches ganz einfach langweilte.

Problematisch ist für mich an diesem Buch, dass Asimov fast zwangsläufig einzelne Episoden aus einer viele Jahrzehnte umfassenden Zeitspanne erzählen muss, um so die historische Entwicklung der Foundation aufzuzeigen. Dabei muss er in jeder Episode neue Hauptcharaktere einführen. Die ersten Kapitel gefielen mir ganz gut, insbesondere dasjenige um den manipulativen Salvor Hardin fand ich köstlich. Soviel Humor hatte ich in diesem Buch nicht erwartet. Für die darauffolgenden Charaktere konnte ich dagegen kaum Interesse aufbringen.

Wahrscheinlich werde ich diesem Buch und den Sequels irgendwann nochmal eine Chance geben; die der Reihe zugrundeliegende Geschichte interessiert mich nämlich nach wie vor.


Treason. Der Spender-Planet
Treason. Der Spender-Planet
von Orson Scott Card
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielleicht nicht das beste Buch von Card, aber dennoch sehr reizvoll!, 2. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Treason. Der Spender-Planet (Taschenbuch)
Ich hatte dieses Buch zwar schon vor Jahren gekauft, es dann aber nicht zu Ende gelesen. Damals empfand ich die Handlung als recht seltsam und zudem konnte ich die Hauptperson, den jungen und arroganten Lanik Mueller, nicht besonders gut leiden. Kurz zur Handlung, wie sie sich anfänglich präsentiert: Lanik's reiche Familie verstösst ihn ins Exil, nachdem ihm plötzlich Brüste wachsen und damit klar ist, dass er ein Mutant ist. Seiner Familie dient er von da an als Spion, indem er als Frau verkleidet durchs Land zieht und versucht, herauszufinden, wer dem Mueller-Clan die Geschäfte mit den anonymen ausserplanetarischen Eisenlieferanten stiehlt.

Letzten Herbst gab ich dem Buch eine zweite Chance und war erstaunt, wie sehr ich das Buch zuletzt mochte. Im weiteren Verlauf der Geschichte macht Lanik Bekanntschaft mit anderen Clans, die wie die Muellers auf Treason gefangen sind. Dabei entwickelt sich Laniks Charakter weiter und er beginnt, seine Mission zu hinterfragen, wie auch die Welt, auf der er lebt.

Sehr reizvoll finde ich an 'Treason' die episodenhafte Erzählart: Lanik zieht von einem zum anderen Clan, welche sich alle stark voneinander unterscheiden und die unterschiedlichsten magischen Fähigkeiten besitzen. (Wohl deshalb ist 'Treason' auch nicht eindeutig Science Fiction, aber auch nicht strikt Fantasy. Mir gefällt die Mischung jedenfalls gut.) Der Planet Treason wird dadurch eine immer interessantere, weil kontrastreichere Welt. Besonders schön erzählt fand ich Laniks Aufenthalt bei den Schwartzes in der Wüste, und gelegentlich nehme ich das Buch zur Hand, nur um dieses Kapitel zu lesen.

Etwas mühsam ist diese deutsche Übersetzung aufgrund der vielen Tippfehler allerdings schon. Seltsamerweise empfand ich auch die vielen deutschsprachigen Namen und Ortsbezeichnungen als etwas störend, die zwar unverändert aus dem englischsprachigen Original übernommen wurden, anders als dort aber nicht zur Exotik von Treason beitragen, sondern eher etwas unpassend wirken.

Nichtsdestotrotz gefällt mir 'Treason' sehr gut. Nicht unbedingt Cards beste Geschichte, aber sehr wohl originell, abwechslungsreich und fast schon etwas surreal.


Eine Frau, eine Wohnung, ein Roman
Eine Frau, eine Wohnung, ein Roman
von Wilhelm Genazino
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,90

3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Anscheinend nichts für mich, 18. Februar 2007
Ich bedaure, hier nicht in den Kanon der positiven Bewertungen einstimmen zu können, denn ich habe mir das Buch (leider recht spontan) gekauft und dann dermassen wenig Gefallen daran gefunden, dass ich es nicht mal zu Ende gelesen habe.

Das liegt wohl vor allem am Protagonisten, Weigand, den ich schon nach wenigen Seiten zutiefst unsympathisch fand. Er wird als bürgerlicher, junger Mann -- zumindest was seine Jahre anbelangt -- beschrieben, der zielstrebig und unermüdlich seine Karriere verfolgt. Ich empfand ihn als dermassen frühreif, altklug, verstaubt, freudlos und oberflächlich, dass für mich jedes Weiterlesen deprimierend gewesen wäre. Ich bin zwar kein Hippie und lese auch nicht nur Bücher, mit deren Hauptcharakteren ich mich vollkommen identifizieren kann; hier glaubte ich aber einfach nicht mehr, dass der Protagonist im Verlauf der Geschichte noch mehr "Tiefe" erhalten würde. Er wirkte zwar nicht etwa unglaubwürdig, aber sehr wohl uninteressant. Und nur über einen Karriereverlauf eines fiktiven Fremden zu lesen, war mir dann doch zu langweilig.


Brokeback Mountain (Einzel-DVD)
Brokeback Mountain (Einzel-DVD)
DVD ~ Heath Ledger
Preis: EUR 7,99

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr schöner Film, wenn ich auch mehr erwartet hatte, 16. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Brokeback Mountain (Einzel-DVD) (DVD)
Etwa zur Zeit, als Brokeback Mountain in den USA in die Kinos kam, las ich Annie Proulx' gleichnamige Kurzgeschichte, auf welcher der Film basiert. Damals wurde dieser im Internet bereits hoch gelobt, weshalb ich erstaunt war, dass ich die Geschichte als ziemlich einfach gestrickt und schlecht geschrieben empfand. Inzwischen habe ich den Film auf DVD gesehen und muss Ang Lee gratulieren, dass er es geschafft hat, so viel aus dieser Kurzgeschichte rauszuholen. Mir gefällt die Verfilmung deutlich besser als das geschriebene Original!

Eine Kollegin hatte Brokeback Mountain im Kino gesehen und erzählte mir, dass sie am Ende in Tränen ausgebrochen und noch Tage später traurig und deprimiert gewesen sei. Da ich mich damals in einer ähnlich auswegslosen Beziehung befand wie die beiden Cowboys im Film, wagte ich erst recht nicht, mir diesen sofort anzusehen. Ich wartete also fast ein Jahr auf die DVD und guckte ihn mir dann im Privaten an.

Gefallen haben mir die wunderschönen Landschaftsaufnahmen und natürlich die beiden Hauptdarsteller. Vermisst habe ich, wie schon im Buch, die Gefühle. Die emotional intensivste Filmszene war für mich eindeutig der Abschied zwischen Jack und Ennis bei ihrem letzten Treffen, wo mit heftigster Deutlichkeit klar wird, dass sich die Beiden aus Liebe zueinander, und aus Angst vor den gesellschaftlichen Folgen dieser Liebe, ihre Leben ruiniert haben. Danach verfällt die Stimmung des Films ins Trostlose, was ich schade finde, denn auf mich hätte er wahrscheinlich noch eine wesentlich stärkere Wirkung gehabt, wenn er mit einem gefühlsmässigen Höhepunkt geendet hätte.

Vier Sterne also deshalb, weil ich mir nach allen Lobliedern auf den Film eher noch etwas mehr emotionale Intensität erhofft hatte. Dennoch ist er super gemacht und auf jeden Fall sehenswert.


Mein Leben (suhrkamp taschenbuch)
Mein Leben (suhrkamp taschenbuch)
von C.F. Andrews
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unerwartet fesselnde Autobiographie, 16. Februar 2007
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich mehr über Mahatma Gandhi und seine Philosophie des passiven Widerstands bzw. der Nichtkooperation erfahren wollte. Da dieses Buch nur einen (gekürzten) Teil von Gandhis autobiographischem Material beinhaltet, bleiben für mich auch nach der Lektüre viele Fragen ungeklärt. Dennoch habe ich dieses Buch insgesamt sehr genossen.

Ich las im Buchhandel die ersten paar Seiten dieser Biographie und empfand das Erzählte als unspektakulär, aber keineswegs als langweilig. Ich merkte das daran, dass ich keine einzige Textpassage übersprungen hatte und weiterlesen wollte, und kaufte mir auf diese beiden Signale hin das Buch. Im weiteren Verlauf fesselten mich Gandhis episodische Erzählungen aus seinem Leben immer mehr, was mich -- gerade wegen der unspektakulären Erzählweise -- schon in Erstaunen versetzt hat. Als sehr angenehm empfand ich beim Lesen bis zur letzten Seite auch die geringfügig altmodische, aber präzise und flüssige Sprache des Texts.

Dass auch nach der Lektüre Fragen offen bleiben, finde ich deshalb nicht weiter schlimm, weil auf den eigentlichen Text ein Nachwort des Herausgebers F. C. Andrews folgt, worin dieser seine Auswahl des für das Buch verwendeten Textmaterials rechtfertigt. Zusätzlich gibt Curt Ullerich in einem weiteren Nachwort eine sehr aufschlussreiche und interessante Analyse zu Gandhis Person ab.

Insgesamt ein geglücktes Buch, das ich trotz der erwähnten Lückenhaftigkeit mit grossem Interesse gelesen habe.


Seite: 1 | 2