Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Callas 123 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Callas 123
Top-Rezensenten Rang: 3.365.017
Hilfreiche Bewertungen: 191

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Callas 123 "callas123"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Tutto Verdi: Oberto [Blu-ray]
Tutto Verdi: Oberto [Blu-ray]
DVD ~ Giovanni Battista Parodi
Preis: EUR 31,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit Luft nach oben, 22. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Tutto Verdi: Oberto [Blu-ray] (Blu-ray)
Zuerst muss man die Idee zum 200. Geburtstag Verdis alle Opern in einer Edition herauszubringen loben.Die Aufnahmen entstanden alle im Opernhaus Parma, in dem auch einige der Verdi-Opern ihre Uraufführung erlebten.
Die Aufmachung der blu-ray ist schlicht, aber nicht billig. Eine 10-minütige Introduktion führt in die Handlung und Entstehungsgeschichte ein. Leider nur in englischer oder italienischer Sprache ohne deutsche Untertitel.
Die Inszenierung dieser ersten Verdi-Oper ist schlicht gesagt konventionell. Allerdings ist das für mich hier ein eindeutiger Vorteil. Jeder Versuch dieser banalen Geschichte mehr abzuringen kann meines Erachten nur im Fiasko enden.
Auf der anderen Seite wäre es 2010 doch empfehlenswert etwas mehr auf der Bühne zu liefern als stupides Rampenstehen. Jeder Nummer wird brav vorgetragen ohne große Personenführung oder Interaktion der Figuren.
Das grösste Manko dieser Aufnahme sind leider die Sänger, die man vorsichtig formuliert nur als solide bezeichnen kann.
Als Start der Edition Tutto Verdi noch ganz okay, es bleibt allerdings das Hoffen das die späteren Werke vor allem von sängerischen Seite noch etwas mehr zu bieten haben.


Wer tötete Victor Fox?
Wer tötete Victor Fox?
DVD ~ Kathy Bates

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stilles Meisterwerk, 29. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Wer tötete Victor Fox? (DVD)
Der Titel macht nicht viel her. Und doch ist dieser Film für mich einer der gelungsten kleinen Filme der letzten Jahre. Geschickt verknüpft die Story Drama und Komödie, Krimi und Musical ohne ins Scheichte oder Sentimentale zu fallen. Die Würze des Films macht dann die Prise Parodie und Ironie aus, die allerdings nie ins Bösartige verfällt. Nicht umsonst gibt Julie Andrews einen Gastauftritt in dem sie sich herzlich selbstironisch auf die Schippe nimmt. Die beste Rolledarstellung zu vergeben, fällt schwer, da alle Schauspieler ganz bei der Sache sind und ihr ganzes Können aufbieten. Da sind Kathy Bates als Hausmütterchen, Rupert Everett als Liebhaber, Dan Akyroyd als frustierter Ehemann und Jonanthan Pryce als Victor Fox (der Elvisanleihen nicht versteckt) u.s.w.
Wer letzlich Victor Fox tötet ist eigentlich gänzlich unwichtig, denn in diesem Film geht es vielmehr um Liebe, Verständis und Freundschaft.
Wer nichts auf Augenwischerei wie Special-effects-Schlachten gibt, der wird an diesem Film seine helle Freude haben.


Belphégor - Das Phantom des Louvre
Belphégor - Das Phantom des Louvre
DVD ~ Sophie Marceau
Wird angeboten von gubo9de
Preis: EUR 13,85

6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Namen sind Schall und Rauch, 19. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Belphégor - Das Phantom des Louvre (DVD)
Was bewegt eine gute Schauspielerin wie Sophie Marceau sich in einem solchen Schwachsinn zu verschwenden. Holprige Story, Logiklöcher, billigste Special effects und die wohl schlechtesten Filmschnitte der Filmgeschichte.
Doch Marceau steht da nicht allein. Michel Serrault und Julie Christie, zwei durchaus gestande Schauspieler, müssen wohl ihre Rente aufbessern. Anders ist ihr Mitwirken in diesem Film wohl nicht zu erklären.
Immerhin ist es bewunderswert wie die Hauptakteure (über den Rest des Cast schweigt man sich besser aus)verzweifelt gegen Rollenklischee ankämpfen. Was die Sache aber eigentlich nur noch schlimmer macht, denn dadurch wird einem dieser Stuß nochmal doppelt deutlich.
Wer also noch Platz im Regal mit der Überschrift "Ganz schlechte Film" hat kann getrost zugreifen. Alle anderen Finger weg.


Ohne jeden Ausweg
Ohne jeden Ausweg
DVD ~ Scott Wolf
Wird angeboten von Celynox
Preis: EUR 6,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was heut zutage alles einen Preis bekommt?, 17. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Ohne jeden Ausweg (DVD)
In erster Linie habe ich den Film wegen Tim Roth und Gabriel Bryne geguckt. Zwei talentierte Schauspieler, die gerne übersehen werden. Übersehen kann man aber auch ihr Wirken in diesem Film. Der Film wirkt so konstruiert, daß man über die Logiklöcher nicht nur stolpern kann, sondern Gefahr läuft in sie hineinzufallen. Die Handlung wird mit zulaufendem Masse immer dümmer und zu guter Letzt zerschießt sich der Autor und Regisseur (eine Mischung, die eh nicht jedem in die Wiege gelegt ist) auch noch den Showdown. Und während man noch über Logikloch 30 und 31 nachdenkt, hört der Film plötzlich auf. Ich habe nicht gegen offene Ende, aber überhaupt ein Ende an sich wäre doch schön.
Trotz des tollen Spielens von Roth und Bryne geht dieser Film in die Rubrik: "Sehen, Fragen, Vergessen"
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 15, 2014 5:24 PM MEST


Meyerbeer, Giacomo - Die Hugenotten
Meyerbeer, Giacomo - Die Hugenotten
DVD ~ Angela Denning
Preis: EUR 32,96

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Hoch auf die Subvention, 13. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Meyerbeer, Giacomo - Die Hugenotten (DVD)
Wenn subventioniertes Theater so aussieht, sage ich streicht die Subvention. Nicht nur das Äußere dieser Oper wurde mit vielen Mäzchen (Poolparty mit Gummiball) zwangsmodernisiert, sondern John Dew streicht den dritten Akt nach eigenen Gutdünken zusammen. Der Akt dauert normalerweise eine knappe Stunde, nachdem der Regiesseur drübergerutscht ist, bleiben noch knappe fünfzwanzig Minuten. Der Regisseur mag ja lustige Ideen haben (ob das in eine ernste Oper passt sei mal dahin gestellt)gleichzeitig beweist er aber auch, daß er die Gattung Grand opera noch nicht einmal im Ansatz verstanden hat.
Meyerbeer mag die deutschsprachige Fassung abgesegnet haben, ob er auch mit dieser Verstümmlung zufrieden wäre, bleibt wohl eher fraglich.
Wer sich mit der Renaissance der Grand Opera beschäftigen und ebenfalls das Gefühl haben möchte vom Regisseur ernstgenommen zu werden, sollte hier die Finger davon lassen.
Denn hier strahlt mal wieder ein Regisseur der sein Publikum schön für dumm verkauft und sich ins Fäustchen lacht während er ein Hoch auf die Subvention singt.


Rossini, Gioacchino - Wilhelm Tell [2 DVDs]
Rossini, Gioacchino - Wilhelm Tell [2 DVDs]
DVD ~ Giorgio Zancanaro
Preis: EUR 16,13

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Von Projektionsflächen und Dirigenten, 4. Juni 2005
Ricardo Muti betont immer das er keine Note in dieser Vierstundenoper zu viel findet. Dem kann ich nur zustimmen. Rossinis Symbiose aus italienischer Belcantooper und Grand Opera ist durchweg gelungen. Ein Problem ist da schon eher die szenische Umsetzung. Riesige Projektionsflächen liefern die passende Naturschilderungen. Aber, und das ist das große Manko der Inszenierung, der Regisseur scheint zu glauben, das das schon ausreicht. Die Szene erstarrt bei allen großen Ensemble. Wenn am Ende des ersten Aktes das Dorf niedergebrannt wird, stehen Schweizer und Habsburger nur herum und singen. Bei einer solchen Länge kann da schon mal Langweile aufkommen. Das sängerische Niveau ist solide aber nicht herausragend. Wie immer verbittet
sich Muti alle interpolierten Spitzentöne, schade für Chris Meritt, der mühelos den Höhenparcour meistert, gut für Cheryl Studer, die einmal wieder beweist, das sie keine Primadonna assoluta ist. Sie schlägt sich tapfer, bleibt aber hinter ihren Kollegen zurück.
Nebenprodukt dieser Fernsehfasung (die auch vom Regisseur der Inszenierung übernommen wurde)ist anscheinend die Liebe des Regisseur zu seinem Dirigenten. Bei jeder nur halbwegs erdenklichen Möglichkeit sieht man nicht die Szene, egal ob Leute singen oder nicht, sondern Muti am Pult. Alles in allem also
eine solide DVD. Die große Telldeutung steht allerdings immer noch aus.


Wilde Kreaturen
Wilde Kreaturen
DVD ~ Jamie Lee Curtis
Wird angeboten von Solfire Media
Preis: EUR 11,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wanda im Zoo, 4. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Wilde Kreaturen (DVD)
John Cleese did it well. Anstatt ein belangloses Sequel von Wanda zu drehen, entschied er sich für ein Equal. Die vier Hauptakteure erscheinen also in ihren Typen, aber nicht in ihren Rollen. Mit Charme und Witz beweist das Team wie gut sie eingespielt sind. Fast kommt die Leistung einem Theaterensemble gleich. Das der ganze Film nicht ganz so rund läuft wie Wanda, stört da wenig. Einziger Wehmutstropfen, die Rolle von Michael Palin ist leider etwas kleiner ausgefallen. Das größste Manko der DVD ist das total fehlenden Bonusmaterial. Aber das soll den Spaß am Film nur wenig trüben.


Die Grauzone
Die Grauzone
DVD ~ David Arquette

7 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dröger Geschichtsuntericht, 3. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Die Grauzone (DVD)
Der Film soll laut Coverwerbung bedrückender sein als Schindlers Liste, naja wers glaubt. Weder das Skript, noch die Regie kommen an Spielbergs Epos heran.Die erste halbe Stunde ist konfus und langatmig, so daß ich selbst bei wiederholten Gucken keinen Sinn errkennen konnte. Das Geheimnis lüftet sich, wenn der Abspann läuft.Regisseur und Autor sind ein und diesselbe Person.Bei einem solchen Thema muss es schon ein Orson Welles sein um sich nicht einen Bruch zu heben. Das einzige was den Film rettet sind die fabelhaften Schauspieler. Allen voran Harvey Keitel und David Arquette, die einmal mehr beweisen, das großes Schauspiel auch ohne Gesichtskirmes funktioniert. Alles in allem ist diese Schindlers Liste für arme dann doch eine dröge Geschichtsstunde und mehr nicht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 14, 2012 7:50 PM MEST


Elephant
Elephant
DVD ~ Alex Frost

6 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gänge rauf, Gänge runter, 24. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Elephant (DVD)
Das Schicksal von Columbine ist von Michael Moore beeindruckend dargestellt worden. Nun noch ein Film bitte schön.
Aber doch nicht so. Ich weiß nach anschauen das Films, wie die Gänge aussehen, das Mädels auf der Toliette kotzen, aber sonst.
Der Film versucht nicht den Tätern ein Profil zu geben, noch eine packende Story zu liefern. Also weder Pscyodrama, noch Thriller eher gar nichts.
Stundenlang verfolgen wir Schüler auf ihren WEgen zur Mensa, zur Bibliothek, zu Töten.
Aber es berührt nicht, es macht nicht nachdenklich, eigentlich ist es trotz des traurigen Hintergrundes nur langweilig.
Um das Entsetzen der Tat dem Zuschauer näher zu bringen, braucht es ein bißchen mehr als auf Kunstfilm zu machen.
Wem also die DVD "Kaminfeuer" zu lahmarschig ist, kann dafür diese benutzen. Schüler gehen über Gänge. Wirkt auch ohne Ton.


Gnadenlos schön - Drop Dead Gorgeous
Gnadenlos schön - Drop Dead Gorgeous
DVD ~ Kirsten Dunst
Wird angeboten von thesaverdeals
Preis: EUR 7,94

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gnadenlos großartig, 24. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Gnadenlos schön - Drop Dead Gorgeous (DVD)
Klein, unbemerkt, von manchen unverstanden. Dieser Film ist absolute Oberklasse.
Eine amerikanische Produktion, die nicht patriotisch das Sternenbanner hoch hält, sondern ein häßliches Amerika zeigt in dem es nur ums gewinnen geht und Jesus zum Showstar verkommt.
Man muß an Tim Burtons Werke wie Edward oder Mars Attacks denken, wenn man sieht, wie hier das Amerika der Spießer und Konservativen auf die Schippe genommen wird.
Jeder der Filme mag, die nicht immer wieder den amerikanischen Gutmenschen zeigen und gleichzeitig auch nicht den moralischen Zeigefinger hebt, dem sei dieser Film wärmstens ans Herz gelegt, den der Horror ist brünett und 1,80 groß. Viel Spaß


Seite: 1 | 2 | 3