Profil für Callas 123 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Callas 123
Top-Rezensenten Rang: 701.331
Hilfreiche Bewertungen: 185

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Callas 123 "callas123"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Mozart, Wolfgang Amadeus - Don Giovanni
Mozart, Wolfgang Amadeus - Don Giovanni
DVD ~ Gürzenich Orchester Köln
Preis: EUR 32,74

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hampe at his best, 5. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Mozart, Wolfgang Amadeus - Don Giovanni (DVD)
Hampes Inszenierung zeigt einmal mehr, das klassische Werke aus sich wirken, auch wenn die Uraufführung mittlerweile gut 300 Jahre her ist. Im klassischen Ambiente mit wenigen, aber gekonnte Akzenten vermag Hampe diese Geschichte über den alternden Verführer, der seine besten Zeiten hinter sich hat fesselend in Szene zu setzen.
Eine Sternstunde der Mozartinterpreatation. Leider fällt das Ensemble etwas ab. Zwar ist Thomas Allen ein großer Mozartinterpret
doch merkt man das Stimme langsam ihren Zenit überschritten hat. Carol Vaness agiert sehr dramatisch, leider auf Kosten der Klangschönheit. Doch Ferrucccio Furlanetto und Andrea Rost als Leporello und Zerlina gleichen diese kleinen Schönheitsfehler mit stimmlicher und darstellerischer Präsenz. Nur Kjell Magnus Sandve bleibt als Ottavio blass und gerät in den Arien an seine stimmlichen Grenzen.
Im ganzen also eine inszenatorische Glanzstunde mit guten, aber nicht herrausragenden Sängern.


Mozart, Wolfgang Amadeus - Le nozze di Figaro
Mozart, Wolfgang Amadeus - Le nozze di Figaro
DVD ~ René Pape
Preis: EUR 32,74

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der große Funke fehlt, 5. Februar 2005
Die erste Zusammenarbeit von Mozart und da Ponte inszeniert Thomas Langhoff für die Berlin Staatsoper gekonnt und routiniert. Er verzichtet weitgehend auf moderne Mäzchen und bleibt den klassischen Kontext treu.
Die Solisten, allen voran Roman Trekel, Rene Pape und Dorothea Röschmann, pflegen einen gekonnten Mozartton, bleiben aber hinter den großen Mozartsängern, wie Kiri te Kanawa oder Frederica van Stade zurück. Das Hauptproblem dieser Aufführung ist aber weniger die Leistung des Einzelen, sondern vielmehr ein Problem der Gruppe. Die Sänger vermögen es nicht zu einem, grade für diese Mozartoper so wichtigem, Ensemble zusammen zu wachsen.
So wirkt die Inszenierung seltsam fahl und stellenweise recht langatmig.
Daran ändert auch Daniel Barenboim am Pult wenig.
Alles ist gelungen und auf einem hohen Niveau, aber leider eben auch nur rotiniert.


Die vollständige Mozart-Edition Vol. 23 (Konzertarien, Ensembles, Kanons)
Die vollständige Mozart-Edition Vol. 23 (Konzertarien, Ensembles, Kanons)

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entdeckungsreise Mozart, 2. Januar 2003
Auf dieser Box der vollständigen Mozart-Edition sind sämtliche weltlichen Vokalwerke Mozarts(mit Ausnahme der Lieder) aufgenommen.
Und das Wort sämtlich ist hier bei Wort zu nehmen. Die ersten 4 CDs bringen die regulären Konzertarien, CD 6-7 enthalten Alternativarien und Ensemble aus Mozart Opern. CD 8 ist auschließlich den Kanonkompositionen gewidmet und CD 4 bringt ornamentierte Fassungen, sowie Fragmente. Erik Smith, einer der Leiter des Projektes hat hier diese Fragmente stilvoll und passend ergänzt und komplettiert.
Nicht das nur wirklich das komplette Schaffen eingespielt wurde, auch die Besetzung ist erlesen und liest sich wie das who is who des Mozartgesangs der letzten 20 Jahre.
Araiza, Lucia Popp, Edita Gruberova, Edith Mathis, Roberty Llodyd um nur einige zu nennen.
Ich kann hier aus Platzgründen nicht näher auf einzelne Werke eingehen, und nur versichern das für jeden Geschmack etwas dabei ist. Von der großen bravurösen Koloraturarie (Popoli di Tessaglia) über Elegien(Ch'io mi scordi di te) bis zum lyrischen par eccelance(Se al mio labbro non credi). Jede Aufnahme ist superb interpretiert und stimmig aufgenommen.
Vieles ist dabei, daß so ganz unbekannter Mozart ist. Und deshalb 5 volle Punkte für diese Entdeckungsreise in das Vokalschaffens Wolfang Amade Mozarts


Complete Mozart Edition, Vol.27: Bastien und Bastienne (Oper) (Gesamtaufnahme)
Complete Mozart Edition, Vol.27: Bastien und Bastienne (Oper) (Gesamtaufnahme)
Wird angeboten von louiza
Preis: EUR 17,88

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mozart in Knabenkehlen, 30. Dezember 2002
In Zusammenhang mit der Philipps Werkausgabe des kompletten Mozarts entstand diese Aufnahme von Bastien und Bastienne. Diesem kleinem, aber durchaus reizvollem Werk hat man es doch vielleicht ein wenig an Liebe fehlen lassen, was man ansonsten dem ehrgeizigen Projekt von Phillips nicht attestieren möchte. Aber die Aufnahme krankt einfach an den Solisten. Der Dirigent Uwe Harrer besetzt alle drei Rollen mit Knabenstimmen(Solisten der Wiener Sängerknaben). Nach seiner Auffassung würde damit der kindlich-verspielte Charakter des Singspiels besser herausgearbeitet. Ich teile diese Ansicht nicht. Mozart hat nicht umsonst die Rolle des Colas im Baßschlüssel notiert, dem ein Knabenalt nur schwer gerecht werden kann. Auch die typisch in den Höhen vibratoarmen Knabensopräne scheinen in den Rollen des Liebespärchen deutlich an ihre Grenzen zu stoßen.
Also muß man stimmlich in jeder Partie schon mal ein Ohr zu drücken. Viel schlimmer aber sind die Dialoge in denen die Kinder, sich noch nicht einmal die Mühe geben ihren Wiener Dialekt zu verstecken. Mag sein das das Werk aus der Hand eines Österreichers stammt, aber muß man das so deutlich heraushören. Warum werden wohl große Sänger in großen deutschen Operneinspielungen wie Freischütz oder auch die Zauberflöte in den Dialogpassagen gerne von Schauspielern gedoubelt.Um ein idiomfreies Resultat zu erzielen. Der Wiener Dialekt ist ja in Straußoperetten ganz erträglich und stimmig, hier ist er auf Dauer einfach nur enervierend. Zum Abschluß muß man es Harrer aber laßen, er arbeitet den pastoral-naiven Charakter des Werkes orchestral sehr schön heraus. Und da diese Werk nur gerade mal eine dreiviertel Stunde geht, kann man getrost drei Punkte vergeben.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 9, 2014 6:54 PM CET


Die vollständige Mozart-Edition Vol. 37 (Idomeneo)
Die vollständige Mozart-Edition Vol. 37 (Idomeneo)
Wird angeboten von dischiniccoli
Preis: EUR 48,00

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prachtvoller Mozart, 29. Dezember 2002
Die Idomeneoaufnahme schließt Colin Davis Mozartzyklus ab. Und der britische Dirigent hat noch einmal seine ganze Kraft in dieses doch komplexe Werk gesetzt. Er dirigiert stimmig und im richtigem Tempo.
Barbara Hendricks und Francesco Araiza sind in ihren Rollen ideal besetzt. Susanna Mentzer gibt einen passablem Idamantes und Roberta Alexander überzeugt in der Rolle der Elektra trotz einiger Schärfen.Die Sänger überzeugen auch in den zahlreichen Ensemblen, die Colin Davis sehr feinsinnig ausbalanciert. Als wahre Kuriosität muß Werner Hollweg als Oberpriester erwähnt werden,der nun in die Jahre gekommene Mozarttenor(zu bewundern z.B.:in der kompletten Mozartedition als Mitridate in der gleichnamigen Oper) gibt diese kleine Rolle mit nicht mehr ganz so schönen Ton, aber dafür sehr in seiner dramatischen Funktion aufgehend.
Lobenswert ist der Anhang dieser Aufnahme, hier wurden die zwei Arien des Arbate(Uwe Heilmann),eine weitere Arie des Idamantes, sowie die zwei Baletteinlage der Oper untergebracht. Eine gelunge Interpretation die den kompletten Notentext wiedergibt. Idomeneo ist eine Oper, die wegen ihrer Länge(die CD-Gesamtlauflänge beträgt 4 Stunden) und Komplexität eher eine Mozartoper für Fortgeschrittene ist, aber in dieser wunderschönen Aufnahme hat man vorallem wegen dem oben erwähnten Anhang, die Möglichkeit sich sehr gut mit dem Werk auseinander zu setzen und gleichzeitig eine vollmundige Operneinspielung.


Seite: 1 | 2 | 3