Profil für Ingo Möller > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ingo Möller
Top-Rezensenten Rang: 1.129
Hilfreiche Bewertungen: 1907

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ingo Möller (Hannover)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Code 37 - Staffel 2 [4 DVDs]
Code 37 - Staffel 2 [4 DVDs]
DVD ~ Veerle Baetens
Preis: EUR 29,99

4.0 von 5 Sternen Ein spannender Ausflug in die belgische Problemzone der Kriminalität, 23. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Code 37 - Staffel 2 [4 DVDs] (DVD)
Die belgische Serienproduktion "Code 37" erschien in insgesamt drei Staffeln. Nun ist die mittlere Staffel der Serie bei edel: motion auf DVD und Blu-Ray erschienen. Die Serie rund um das Genter Sitten- und Gewaltverbrecherdezernat umfasst in jeder Staffel 13 Folgen und befasst sich mit zumeist brutalen sexuellen Vergehen, sowohl physisch als auch psychisch. Das Ermittlerteam besteht aus den Kommissaren Hannah Maes, Bob De Groof, Charles Ruiters und Kevin Desmet. Vier Charaktere wie sie unterschiedlicher wohl nicht sein könnten und die sich durch oder vielleicht gerade wegen ihrer komplett unterschiedlichen Art und gedanklichen Ausrichtung das eine oder andere Mal mehr als effektiv befruchten.
So löst das Team seine Fälle gemeinsam und nicht immer politisch korrekt, doch bei derartigen Verbrechen kann man halt auch als Polizist nicht immer nüchtern und sachlich bleiben. Diese emotionale Ebene schleicht sich bei der Aufklärung von Verbrechen dieser Art und dieses Ausmaßes immer wieder zwangsläufig bei jedem der Polizisten ein, mal mehr mal weniger. Und die Umsetzung und Einbindung dieser gefühlsmäßigen Schwankungen hat man seitens des Produktionsteams sehr gut in das Verhalten der Charaktere mit eingebracht.
Am bekanntesten ist hier die Kommissarin und Chefin der Gruppe, Hannah Maes.
Dieser Charakter wird von der belgischen Schauspielerin Veerle Baetens gespielt, die aktuell durch ihre Rolle in der neuen Krimiserie „The Team“ viel Aufmerksamkeit über die Grenzen Belgiens hinaus erlangt hat. Sie verkörpert die oftmals kompromisslose Polizistin auf sehr gute Weise. Oftmals gefangen in den Zwichenwelten von beruflichen und privaten Einflüssen, häufig hart im Job und zerbrechlich zu Hause. Und neben den normalen Fällen, die sie beruflich untersuchen muss, hat sie bereits in der ersten Staffel ein heftiges privates Schicksal ereilt. Die Aufklärung der Zusammenhänge nimmt auch in der zweiten Staffel mehr und mehr Gestalt an, wird dann aber erneut durch einen heftigen Schicksalsschlag erschüttert.
Die anderen Charaktere der Polizisten werden nicht derart intensiv über ihre beruflichen Tätigkeiten hinaus beleuchtet. Aber das wäre wohl auch zuviel des Guten, da es zu sehr von den eigentlichen Kernfällen der Episoden abgelenkt hätte.
Die Fälle als solches sind oftmals inhaltlich sehr heftig und brutal und so erklärt sich die FSK-Freigabe ab 18 für diese Staffel quasi von selbst. Sind andere Serien etwas feinfühliger mit Themen wie diesen, so nimmt die belgische Produktion darauf wenig Rücksicht. Man zeigt die Situationen oft unverblümt brutal und lässt auch bei den Dialogen nicht immer die geeigneten Worte von den beteiligten Personen kommen. Plump und manchmal holprig gehen in diversen Situationen nicht nur die Verbrecher und deren Opfer und Angehörige, sondern auch das Ermittlerteam miteinander um. Das kommt anfänglich sehr unglücklich rüber, verwischt sich aber im Laufe jeder weiteren Folge der Staffel. Diese Art des banalen Selbstschutzes ist im Nachgang sicherlich authentischer als es auf den ersten Blick erscheint. Und so sind die 13 Folgen der zweiten Staffel von „Code 37“ ein spannender Ausflug in die belgische Problemzone der Kriminalität - die Welten von Missbrauch und Vergewaltigung.
Die beiden Blu-Rays, auf denen sich jeweils sieben bzw. dann sechs Folgen der Serie befinden, warten mit klaren Bildern, tiefen Farben und einen guten Ton auf. Die Menüführung ist einfach und selbsterklärend. Und da es bis auf die Möglichkeit, sich Trailer zu weiteren edel: motion Serien anzuschauen, kein Bonusmaterial gibt, kann man nur zwischen der Ansicht aller Folgen nacheinander oder der Ansicht einzelner Folgen wählen.


Unendlich
Unendlich
Preis: EUR 17,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend und verzaubernd, 22. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Unendlich (Audio CD)
Scala & Kolacny Brothers ist ein Mädchenchor aus Aarschot in Belgien, der aus über 60 Mitgliedern, Mädchen und jungen Frauen im Alter von 14 bis 24 Jahren, besteht. Gegründet wurde der Chor im Jahr 1996 und nachdem man sich anfänglich im klassischen Musikbereich aufhielt, erfolgte aber bereits 2002 der Schwenk hin zur eigenen Interpretation von Rock- und Popsongs.
Jetzt erscheint das neue Album des Chors, bei dem Steven Kolacny Klavier spielt und Stijn Kolacny den Chor leitet. Und auf "Unendlich" gibt es erstmals ein komplett deutschsprachiges Album. Allerdings muss bei dieser Bewertung der Bonustrack außen vor bleiben, denn die Scala & Kolacny Brothers Version des alten The Fugees Klassikers "Ready Or Not" ist naturgemäß in englischer Sprache.
Unterlegt von lediglich seichten Klavierklängen steht der klare und hohe Gesang des Chors eindrucksvoll im Vordergrund der einzelnen Stücke. Und wie vielschichtig die eigentlichen Rock- und Popsongs im Rahmen von Interpretationen sein können, wird durch die Umsetzung von Scala & Kolacny Brothers eindrucksvoll unterstrichen. Auf "Unendlich" gibt es neue Auslegungen von Songs von Künstlern wie Die Sterne, Udo Lindenberg, Sportfreunde Stiller, Bosse, Xavier Naidoo, Hildegard Knef oder auch Andreas Bourani. Ein breites Spektrum, das durch diese fragile Art der Umsetzung ein sehr feines und gefühlsintensives neues Gewand übergelegt bekommt. Eine interessante Reise durch die unterschiedlichste Herkunft der Musik, gebündelt und fokussiert auf den Moment und die Kraft des Wortes. Beeindruckend und verzaubernd - im wahrsten Sinne des Titels des Albums "Unendlich".


159/Nacht der Tiger
159/Nacht der Tiger
Preis: EUR 4,99

5.0 von 5 Sternen Ein rundum gelungenes Hörspiel, 22. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 159/Nacht der Tiger (Audio CD)
Es geht doch noch: Marco Sonnleitner liefert die Vorlage für ein wirklich gutes Hörspiel der "Die drei ???" Serie. Es dreht sich um Autodiebstähle in Rocky Beach. Auch wenn der Einstieg in das Hörspiel mit zu viel Albernheit versehen ist, so bekommt dieser Beginn zum Ende des Falles dann aber noch einmal eine nicht unwichtige Bedeutung und von daher relativiert sich dann auch die übertriebene Faxerei.
Der Fall als solches beginnt seltsam, denn ein Einbrecher spielt den Detektiven eine Nachricht auf ihren Rechner und liefert ihnen ein zu lösendes Worträtsel. Justus, Peter und Bob tuen sich anfangs nicht leicht, doch mit etwas Kreativität gelingt es den drei Freunden dann doch, den ersten Schritt zu machen. Fortan kommunizieren die Detektive mit ihrem unbekannten Auftraggeber über verschlüsselte Reime am PC und die Spur in Bezug auf die Autodiebstähle der noblen Fahrzeuge in Rocky Beach führt die Jungs in Richtung Polizei und plötzlich rückt sogar ein langjähriger Freund des Detektiv-Trios in den Fokus der Ermittlung. Da greift Justus einmal mehr in seine Trickkiste und mit einem geschickten Schachzug, bei dem ein alter Bekannter der drei ??? mithilft, gelingt es Justus, Peter und Bob dann doch, die Übertäter zu entlarven.
Kurzweilig und mit vielen guten Dialogen versehen, unterhält "Nacht der Tiger" bis auf den Beginn durchweg richtig gut und man muss konstantieren, dass Marco Sonnleitner mit dieser Buchvorlage eine Geschichte rund um die Freunde aus Rocky Beach geschaffen hat, die den alten Klassiker-Folgen ganz nah kommt und deren Hörspielumsetzung einfach nur Spaß macht.
Besonders die gelungene Mischung aus alten, schon lange in der Serie nicht mehr eingesetzten Musiken und aktuellen Sounds, weiß zu begeistern. Der Geräuschemacher im Hause Europa ist nach wie vor der alte und liefert solide Geräuschuntermalungen ab, welche das Geschehen atmosphärisch dicht und angemessen einbetten. Und mit Karin Lieneweg, Hans Meinhardt, Peter Weis oder auch Andreas von der Meden sind dann auch erneut viele tolle Sprecher im Einsatz. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass dieses Hörspiel rundum gelungen ist.


Lichter der Stadt Live
Lichter der Stadt Live

3.0 von 5 Sternen Unheilig verlässt die eigenen Wurzeln und läutet auch live den Kommerz ein, 22. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Lichter der Stadt Live (Audio CD)
Es scheint mittlerweile schon zu einer festen Einrichtung in der Diskografie des Grafen zu gehören. Nach einem Studioalbum folgt eine Tournee und nach der Tournee dann ein Live-Mitschnitt derselben. Sowohl auf CD und DVD als auch nunmehr auf dem aktuellsten visuellen Medium , der BluRay.
Nachdem der kommerzielle Erfolg von Unheilig mit der Veröffentlichung des Albums "Grosse Freiheit" quasi über Nacht kam, tat der Graf dann leider etwas, von dem er selbst vielleicht geglaubt hat, dass er es nie tun würde; er gab seine musikalischen Wurzeln auf. Und so muss man fairer Weise konstantieren, dass die letzten Unheilig Veröffentlichungen mit den einstigen Werken der Band nicht mehr sehr viel gemein haben. Die dunkeldüsteren Progressive-Rock-, Gothic- und Elektrometal-Sounds sind nur noch in unterschwelliger Weise vorhanden. Die dunkle Masse, die sich durch die Authentizität des Grafen beeindrucken liess und ihn zurecht als einen der ihren huldigte und sein Anderssein mit Anerkennung und Stolz würdigte, hat sich zu großen Teilen von ihm zurückgezogen und beäugt eine jede Veröffenltichung von Unheilig mehr als kritisch.
Nun erscheint also ein neuer Live-Mitschnitt. Und zwar ein Live-Mitschnitt des Kölner Open-Air Konzertes der "Lichter der Stadt" Tournee aus dem Sommer dieses Jahres. Das Album zur Tour war ähnlich erfolgreich wie der Vorgänger "Grosse Freiheit" und doch zeigte sich auf der CD das erste Mal ein Ansatz von Abgenutztheit. Für Unheilige Verhältnisse war das Album nur bedingt mit neuen Ideen versehen und die Besonderheit der Ausnahmestellung der Unheilig-Songs ist dem Kommerz gewichen.
Und diesen Weg hat Unheilig auch bei den Konzerten der aktuellen Tournee eingeschlagen. Die Songs sind bis auf wenige Ausnahmen recht weich, die Klassiker der Anfangszeit wie "Sage Ja!", "Freiheit" oder auch "Eva" fehlen. Dafür gibt es dann die aktuelleren erfolgreichen Charttitel wie "Geboren um zu leben", "Wie wir waren", "Lichter der Stadt", Auf ewig" oder auch So wie du warst". Und im Publikum sieht man kaum mehr schwarze Kutten, sondern vielmehr Leute wie du und ich mit Kindern.
Der Graf hat sich diesen Erfolg verdient und vielleicht merkt man als Künstler selbst auch gar nicht die Verwandlung, die mit einem geschieht, wenn die Scheinwerferlichter plötzlich viel intensiver auf einen herabstrahlen.
Das Kölner Konzert ist ein sehr persönliches. Eine tolle persönliche Atmosphäre mit überwiegend neuem Unheilig Publikum wird über die verschiedenen Tageszeiten hinweg dargeboten. Es fängt im Hellen an und endet dann atmosphärisch knisternd bei einnehmender Dunkelheit. Die Bilder der DVD sind von sehr guter Qualität und die Farben kommt klar und scharf auf den Fernseher. Das Zusammenspiel zwischen Künstler und Publikum kommt auf der DVD sehr gut zum Ausdruck und jagt einem beim Zuschauen des Öfteren eine Gänsehaut über den Rücken. Einzig der Ton der DVD ist recht blechern. Es fehlen irgendwie die Bässe und so wird das optische Live-Vergnügen des Grafen durch einen doch als unglücklich zu bezeichnenden Ton deutlich gemindert.
Auf der ersten DVD ist das komplette Konzert zu sehen. Auf der zweiten DVD gibt es dann als Bonus einen interessanten Einblick hinter die Kulissen der "Lichter der Stadt" Tournee... Und auf gehts zur nächsten Veröffentlichungs-Ära des Grafen.


Live
Live
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Ganz nett aber mehr leider auch nicht., 22. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Live (Audio CD)
Ina Müller, ihres Zeichens Moderatorin, Entertainerin und Musikerin, ist mit ihrem aktuellen Programm auf Tour und begeistert die Leute in großen und kleinen Städten mit ihrem persönlichen Programm. Nun liegt die DVD der Tournee vor, die Ina Müller einfach nur mit "Live" bezeichnet hat. Und den Fan und Zuschauer erwarten klare Worte, authentisch und sympathisch in einer Art, die groß und klein aufgrund ihrer befreienden Frische anspricht.
Ina Müller erzählt Geschichten aus dem Leben, bindet klare Gedanken in die Texte ihrer Lieder und schafft so eine Nähe zu ihrem Publikum, in der sich ein jeder inhaltlich erkennt. Über 75 Minuten gibt es Ausschnitte eines Konzertes bzw. einen Auftrittes zu genießen, der in einer sehr persönlichen kleinen Konzerthalle in Celle aufgezeichnet worden ist. Die DVD ist im einfachen Digipak mit einem spärlichen Booklet erschienen. Es gibt kein Bonusmaterial und die Laufzeit ist mit 75 Minuten auch sehr gering. Zumal hier nicht einmal das gesamte Konzert von Ina Müller für die Fans zugänglich gemacht werden. Und wenn man einmal ehrlich ist: wer braucht eine "Live" DVD mit einem Auftritt einer Künstlering, der in sich zwar stimmig aber nicht in kompletter Länge vorhanden ist? Eigentlich niemand. Entweder man veröffentlicht einen Live-Mitschnitt in angemessener und vollständiger Form oder man lässt es besser gleich komplett bleiben. Somit ist diese "Live" DVD von Ina Müller ganz nett aber mehr leider auch nicht.


180/Alarm im Raubtierhaus
180/Alarm im Raubtierhaus
Preis: EUR 7,97

4.0 von 5 Sternen Endlich wieder eine überdurchschnittliche Folge der TKKG Serie, 22. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: 180/Alarm im Raubtierhaus (Audio CD)
Nachdem es bei den letzten Folgen der Serie ja stets ein auf und ab in Bezug auf die Unterhaltsamkeit und die Qualität der Episoden gab, erscheint mit der 180. Folge der TKKG Serie einmal wieder ein überdurchschnittliches Hörspiel. "Alarm im Raubtierhaus" weiß zwar nicht wirklich spannend aber dennoch im Verhältnis zu den letzten TKKG Folgen recht kurzweilig zu unterhalten und bietet dem Hörer eine runde Stunde Unterhaltung. Als sehr angenehm empfinde ich immer wieder, dass man seitens der Produzenten bei Europa das Overacting von Sascha Daeger als Tim fast gänzlich aus den Folgen verbannt hat. Eine Entscheidung die jeder neuen Folge der Reihe einfach nur gut tut.
Das neueste Abenteuer der vier Freunde fängt zwar etwas lasch und auf gewisse Art lustig an - man glaubt an der ein oder anderen Stelle, in einem "Benjamin Blümchen" Hörspiel gelandet zu sein - fängt sich dann aber und pendelt sich auf einen ordentlichen Niveau ein. Die Situation, dass die Tiere aus dem Zoo freigelassen werden und die TKKG Stadt in Panik versetzen, ist nicht wirklich panisch umgesetzt worden. Vielmehr scheinen die Einwohner der Stadt mit Valium versehen worden zu sein, denn so richtige Angst oder Panik wird zu keinem Zeitpunkt vermittelt. Da kann ich mich an die "In den Klauen des Tigers" Folge erinnern. Dort war die Umsetzung dann doch realistischer und angespannter bei allen Beteiligten.
Aber sei es drum. Alles in allem ist das Hörspiel wirklich ordentlich, der Fall als solches nicht ganz frisch, aber dennoch irgendwie unverbraucht und so darf man sich an der Rettung der Millionenstadt und dem Aufdecken von so einigen Gaunereien erfreuen. Es sind diverse Ortwechsel dabei und das wirkt zudem erfrischend auf die Qualität der Folge. Und als Gastsprecher kann man sich als älterer Hörer dann einmal wieder auf die alten Haudegen Eckard Dux und Peter Weis freuen.


Relax Jazzed 1 (Incl.Bonustrack)
Relax Jazzed 1 (Incl.Bonustrack)
Preis: EUR 11,99

5.0 von 5 Sternen Einfach nur wunderschön!, 22. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Relax Jazzed 1 (Incl.Bonustrack) (Audio CD)
Nach sieben erfolgreichen Veröffentlichungen ihrer "Relax" Serie haben Blank & Jones der Serie eine Art Frischzellenkur verpasst. Mit "Relax jazzed" erscheint eine Zusammenstellung, die den Chillout Gedanken ebenso tief in sich trägt, wie die vorangegangenen Veröffentlichungen der "Relax" Reihe. Und doch wird das Thema "Entspannung" mit dieser Edition neu beleuchtet. Die beiden sympathischen Workaholics haben sich Unterstützung der Jazz Größen und Brüder Julian und Roman Wasserfuhr geholt und zusammen mit diesen zehn wunderbare Titel auf jazzige Art und chillige Weise neu interpretiert.
Das Ergebnis ist beeindruckend und vermittelt neben ganz viel ausgeglichener Atmosphäre auch das Gefühl von Bar- bzw. Loungecharakter. Die Seele wird beflügelt, der Stress des Alltags fällt beim Hören ab und man versinkt in der seichten musikalischen Brandung der Sounds von Gitarre, Trompete und Cello. Behutsam wird der Hörer über zehn Titel hinweg in eine Welt außerhalb des Stresses entführt, kann unbewusst auftanken und so auf angenehme, tragende Art zu den Wurzeln der Musik und der Ausgeglichenheit der eigenen Seele zurückfinden. "Relax jazzed" ist einfach nur wunderschön!


Sonne
Sonne
Preis: EUR 9,55

5.0 von 5 Sternen Ein perfektes wenngleich überwiegend instrumentales Album von Schiller!, 20. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Sonne (Audio CD)
Nachdem Christopher von Deylen längere Zeit auf Tournee gewesen ist und während dieser Zeit viele neue Eindrücke sammeln konnte, hat er nun genügend neues Material zusammengestellt, um seine Fans und alle Interessierten auf eine neue, mittlerweile die siebte musikalische Reise seines Projektes Schiller mitzunehmen.
Und um der verflixten Zahl sieben zu trotzen und diese Albumbürde sogleich mit positiven Ausstrahlungen zu versehen, eignete sich kaum ein anderer Titel besser als "Sonne".
Und Schiller geht auf "Sonne" seinen eingeschlagenen Weg konstant und in leicht erfrischenden Abwandlungen fort. Schwebende Sounds, Leichtigkeit und Frohsinn aber auch Tiefgründigkeit und Ruhe vermittelnd, charakterisieren das neue Werk des Ausnahmekünstlers. Natürlich fängt auch dieses neue Schiller Album an wie die vorherigen. Der Opener "Willkommen" ist über die Zeit zu einem musikalischen Wasserzeichen für Schiller geworden und leitet den Hörer auch dieses Mal auf den Weg des Lichts, zu "Sonne" Schillers.
Die überwiegende Anzahl der Stücke auf der regulären CD ist instrumental und lädt zum Erholen, Träumen und Entspannen ein. Viele sphärische Sounds bestimmen die Klangkonstrukte, zarte Melodien und sich behutsam aus dem Hintergrund aufbauende und dann über die Sounds legende Harmonien lassen den Hörer gedanklich frei werden und so in eine neuerliche Welt eintauchen, in der er komplett zu sich selbst finden kann.
Durch eine geschickte Einstreuung von Titeln, bei denen sich Christopher von Deylen dann in gewohnter Form von Gastsängern bzw. Gastsängerinnen unterstützen lässt, erfährt das Gesamtwerk immer wieder belebende Spannungsbögen und entwickelt zudem eine innovative Ausgeglichenheit.
In Bezug auf die richtige Promotion des Albums durch eine gezielte und geschickte Single-Auswahl konnte von Deylen mit dem derzeit erfolgreichsten deutschsprachigen Künstler, dem Graf von Unheilig, die bestmögliche Option wahr machen. Der Voraberfolg der Album begleitenden gleichnamigen Single "Sonne" gibt dem Ausnahmekünstler Recht. Die wunderbaren Sounds dieses Titels und die Stimme des Grafen passen einfach perfekt zusammen und so wird alleine schon der Titel "Sonne" zu einer wahren Erlebnisreise.
Neben Unheilig konnte Schiller dann mit Meredith Call, Kate Havnevik, Adam Younfg und Tim Brownlow sowie Pierre Maubouché noch weitere hervorragende Sänger zur gesanglischen Unterstützung gewinnen. Sie alle sorgen mit dafür, dass "Sonne" ein rundes und in sich stimmiges belebendes neues Schiller Werk ist, das man sich erst etwas erarbeiten muss, um die Feinheiten und Weiterentwicklungen in Bezug auf die Vorgängeralben zu erkennen. Doch ist dieser Schritt getan, wird man die Harmonie und Wärme von "Sonne" buchstäblich spüren.
Der Deluxe-Edition des Albums liegt zudem noch eine DVD bei, auf der sich das gesamte Konzert der letztjährigen "Klangwelten" Instrumentaltournee von Schiller befindet. Die Aufnahmen entstanden in Zwickau, im Ballhaus Neue Welt und zeigen durch visuell wunderbare Farbenspiele die auch optische Faszination des musikalischen Denkens von Christopher von Deylen. Vom Sound her klar und kraftvoll, ist dieses Konzert nicht nur ein Augenschmaus, sondern in erster Linie das pure Chillout-Erlebnis. Einen weiteren Live-Mitschnitt aus dem Jahr 2010 gibt es dann noch als Bonus mit vier Titeln dazu. Das Bild besteht aus vier Fenstern, von denen jedes einen anderen Blickwinkel und Ausschnitt zeigt. Interessant gemacht, aber auf die Dauer anstrengend für die Augen. Und auch das "Solaris" Video ist nett anzuschauen und wirkt erfrischend anders. Alles in allem also eine ordentliche Edition mit viel interessantem Bonusmaterial.


The Abbey Road Sessions
The Abbey Road Sessions
Preis: EUR 9,17

5.0 von 5 Sternen "The Abbey Road Sessions" lohnt sich auf ganzer Ebene!, 20. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: The Abbey Road Sessions (Audio CD)
Manchmal ist es einfach Zeit für einen Künstler, sich und sein musikalisches Schaffen in einem neuen Licht zu sehen und sich selbst neu zu definieren. Und was könnte da ein besserer Anlass als ein Jubiläum der musikalischen Schaffensphase sein? Kylie Minogue nahm ihre mittlerweile 25jährige Zugehörigkeit zum Musikgeschäft zum Anlass, diverse ihrer großen Hits und einige ihrer persönlichen Lieblingssongs der zweieinhalb Dekaden in den Abbey Road Studios zusammen mit ihrer langjährigen Band und einem richtigen Orchester in völlig neuen Versionen einzuspielen.
Herausgekommen ist ein Album, dass die Vielfältigkeit der sympathischen Australierin und ihrer Songs auf bemerkenswert ausgeglichene und emotionale Art in den Vordergrund rückt. Einfühlsam und klassisch werden Klassiker wie der erste Hit "I Should Be So Lucky", "Better The Devil You Know", Can't Get You Out Of My Head" oder auch "Never Too Late" dargeboten und verstehen einen jeden Fan und Hörer zu verzaubern. Hierbei ist dann noch besonders das Duett von Kylie mit Nick Cave hervorzuheben, denn eben dieser Nick Cave hat auch die neue Version von "Where The Wild Roses Grow" zusammen mit Kylie für dieses besondere Album eingesungen.
Die neuen Versionen sind überwiegend ausgeglichen und langsam und machen "The Abbey Road Sessions" zu einer Art klassischem Akustik Ballads Album.
Neben der normalen Version erscheint "The Abbey Road Sessions" auch noch als limitierte Casbound Book Edition. Und wer sich nicht nur an der wunderbaren Musik, sondern auch an vielen schönen Bildern von Kylie erfreuen möchte, der sollte nach dem unbedingten Erwerb dieser CD gleich mal einen Blick in das wunderschöne Booklet werfen. "The Abbey Road Sessions" lohnt sich auf ganzer Ebene!


07: Whisky in den Wolken
07: Whisky in den Wolken
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Von Beginn an richtig spannend, 20. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: 07: Whisky in den Wolken (Audio CD)
Die Folge ist nicht nur das eigens empfundene Sahnehäubchen des Autors, Michael Koser, sondern hebt sich vom Aufbau her deutlich von den anderen Episoden der Serie ab und ist von Beginn an richtig spannend, ohne den typischen Charme des privaten Ermittlers missen zu lassen.
"Whiskey in den Wolken" beginnt an sich am Ende des Falles und klärt diesen dann rückwirkend auf. Ein geschickter Schachzug, der der Serie neuen Elan verleiht und es zudem für den Hörer auf eine neue Art spannend macht.
Friedrich W. Bauschulte und Klaus Herm, die Professor van Dusen und Hutchinson Hatch sprechen, machen ihre Sache erneut beeindruckend und führen den Hörer auf ganz spezielle Art und Weise durch das Geschehen, dessen Auflösung am Ende dann doch etwas überraschend ist. Neben diesen beiden weiß dann aber auch noch Alexander Kerst in einer Doppelrolle zu überzeugen. Alles in allem eine tolle Folge einer Serie, die zurecht auch in den schweren Zeiten auf dem Hörspielmarkt allen Trends trotzt und sich von einem Veröffentlichungs-Versuch zu einem Verkaufshit zu entwickeln scheint. Und das mit Recht!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20